Forum / Liebe & Beziehung

F+ mit dem Ex

25. Februar um 12:31 Letzte Antwort: 25. Februar um 22:47

Hallo zusammen, 
seit ein paar Tagen quälen mich meine Gedanken mehr oder weniger. Ich möchte einfach diese Gedanken schriftlich verfassen und ein paar Meinungen einholen.

Mein Ex und ich sind seit ca 8 Monaten getrennt. Die Trennung ging auch eher von ihm aus wobei die Entscheidung dann gemeinsam erfolgte. Grund war, dass er sich etwas eingeengt fühlte, da er weniger Zeit für sich, die Ausbildung und seine Hobbys hatte und er damit überfordert war und sich unwohl fühlte. Folglich war ein Verlust der Gefühle seinerseits, laut ihm. Wir sind nicht wirklich schlecht auseinander gegangen, aber jeder brauchte seine Distanz. 

Seit 1 oder 2 Monaten hat er sich urplötzlich bei mir gemeldet und wir haben Kontakt und Freundschaft aufgebaut. Das wurde dann immer intensiver, bis wir uns zum ersten Mal trafen und nun ja, Sex hatten. Es war auch an sich schön, aber er beklagte sich im Nachhinein über ein Gefühl, dass er es (also Sex) wahrscheinlich schöner fände, mit jemanden den er liebt. Das hat mich dann irgendwie etwas getroffen. Mir war bewusst dass er mich nicht liebt, aber es war trotzdem wie Salz in der Wunde. Ich fragte ihn unabhängig von dem ganzen, ob er sich denn einen Neuanfang vorstellen könne, aber er verneinte dies, da er anscheinend die Freiheit die er momentan hat genieße und auch keine Verliebtheitsgefühle für mich aufweise. 

Ein paar Wochen später wurde der Kontakt erneut intensiver und er fragte von sich aus, ob wir ein solches Treffen wiederholen wollen. Nach langem Nachdenken willigte ich ein und wir machten einen zukünftigen Termin aus. Jedoch sagte er diesen vor ein paar Tagen spontan ab, da er ein schlechtes Gefühlt dabei habe, weil es sich einfach nicht richtig a fühle für ihn. Es sei ja schließlich etwas besonderes und sowas wolle er in einer Beziehung machen. Das machte mich einfach wütend, weil ich mich verarscht und ausgenutzt fühlte, so als wär es ihm komplett egal was mit mir ist und er könne mit mir machen was er wolle. Vorallem war er derjenige der mir ständig sagte, wie sehr er sich auf das Treffen freue und es versuchte so schön wie möglich zu machen. Und dann kam von dem ein auf den anderen Tag dieser plötzliche Sinneswandel, der mich ziemlich traf, da ich mich auch auf das Treffen freute. Nicht umbedingt weil ich Gefühle für ihn hab, sondern einfach, weil ich mich durch sowas auch frei fühlte und gerne Zeit mit ihm verbringe. Also mit dem Gedanken einer f+ könnte ich mich schon anfreunden (er ja anscheinend auch erst), da ich momentan einfach nicht nach einer Beziehung strebe und mir der Gedanke mit jemanden Spaß zu haben, den ich sehr gut kenne und bei dem ich mich gewissermaßen sicher fühle, gefiel. 

Wie gesagt. Das alles wühlte mich jetzt ziemlich auf. Ich weiß auch nicht, wie es nun weitergeht. Also wir bleiben weiterhin Freunde aber ja.. Er meinte im Nebensatz, dass er einen erneuten Sinneswandel nicht umbedingt ausschließe, aber dann ist auch so die Sache ob ich das noch mitmache. Ich bin ja schließlich nicht sein Spielzeug und das habe ich ihm auch klar gemacht. Er hat sich auch aufrichtig für das alles entschuldigt. 
Habt ihr ein paar aufmunternde Worte oder Ideen, wie ich weiterhin vorgehen kann? 

LG

Mehr lesen

25. Februar um 12:37

Ich halte das ganze für eine ziemlich dumme Idee!

Ihr seit ein Expaar, DU wurdest verlassen das ist keine gute Grundlage!

Lass es sein, du findest auch nen anderen Kerl- wozu auch immer!

2 LikesGefällt mir
25. Februar um 13:02
In Antwort auf simsalabim808

Hallo zusammen, 
seit ein paar Tagen quälen mich meine Gedanken mehr oder weniger. Ich möchte einfach diese Gedanken schriftlich verfassen und ein paar Meinungen einholen.

Mein Ex und ich sind seit ca 8 Monaten getrennt. Die Trennung ging auch eher von ihm aus wobei die Entscheidung dann gemeinsam erfolgte. Grund war, dass er sich etwas eingeengt fühlte, da er weniger Zeit für sich, die Ausbildung und seine Hobbys hatte und er damit überfordert war und sich unwohl fühlte. Folglich war ein Verlust der Gefühle seinerseits, laut ihm. Wir sind nicht wirklich schlecht auseinander gegangen, aber jeder brauchte seine Distanz. 

Seit 1 oder 2 Monaten hat er sich urplötzlich bei mir gemeldet und wir haben Kontakt und Freundschaft aufgebaut. Das wurde dann immer intensiver, bis wir uns zum ersten Mal trafen und nun ja, Sex hatten. Es war auch an sich schön, aber er beklagte sich im Nachhinein über ein Gefühl, dass er es (also Sex) wahrscheinlich schöner fände, mit jemanden den er liebt. Das hat mich dann irgendwie etwas getroffen. Mir war bewusst dass er mich nicht liebt, aber es war trotzdem wie Salz in der Wunde. Ich fragte ihn unabhängig von dem ganzen, ob er sich denn einen Neuanfang vorstellen könne, aber er verneinte dies, da er anscheinend die Freiheit die er momentan hat genieße und auch keine Verliebtheitsgefühle für mich aufweise. 

Ein paar Wochen später wurde der Kontakt erneut intensiver und er fragte von sich aus, ob wir ein solches Treffen wiederholen wollen. Nach langem Nachdenken willigte ich ein und wir machten einen zukünftigen Termin aus. Jedoch sagte er diesen vor ein paar Tagen spontan ab, da er ein schlechtes Gefühlt dabei habe, weil es sich einfach nicht richtig a fühle für ihn. Es sei ja schließlich etwas besonderes und sowas wolle er in einer Beziehung machen. Das machte mich einfach wütend, weil ich mich verarscht und ausgenutzt fühlte, so als wär es ihm komplett egal was mit mir ist und er könne mit mir machen was er wolle. Vorallem war er derjenige der mir ständig sagte, wie sehr er sich auf das Treffen freue und es versuchte so schön wie möglich zu machen. Und dann kam von dem ein auf den anderen Tag dieser plötzliche Sinneswandel, der mich ziemlich traf, da ich mich auch auf das Treffen freute. Nicht umbedingt weil ich Gefühle für ihn hab, sondern einfach, weil ich mich durch sowas auch frei fühlte und gerne Zeit mit ihm verbringe. Also mit dem Gedanken einer f+ könnte ich mich schon anfreunden (er ja anscheinend auch erst), da ich momentan einfach nicht nach einer Beziehung strebe und mir der Gedanke mit jemanden Spaß zu haben, den ich sehr gut kenne und bei dem ich mich gewissermaßen sicher fühle, gefiel. 

Wie gesagt. Das alles wühlte mich jetzt ziemlich auf. Ich weiß auch nicht, wie es nun weitergeht. Also wir bleiben weiterhin Freunde aber ja.. Er meinte im Nebensatz, dass er einen erneuten Sinneswandel nicht umbedingt ausschließe, aber dann ist auch so die Sache ob ich das noch mitmache. Ich bin ja schließlich nicht sein Spielzeug und das habe ich ihm auch klar gemacht. Er hat sich auch aufrichtig für das alles entschuldigt. 
Habt ihr ein paar aufmunternde Worte oder Ideen, wie ich weiterhin vorgehen kann? 

LG

Als erstes solltest Du aufhören, Dir selber etwas vorzumachen. 

Du hängst noch sehr an ihm - und unter diesen Umständen ist F+ die denkbar schlechteste Idee. 
 

2 LikesGefällt mir
25. Februar um 13:10
In Antwort auf simsalabim808

Hallo zusammen, 
seit ein paar Tagen quälen mich meine Gedanken mehr oder weniger. Ich möchte einfach diese Gedanken schriftlich verfassen und ein paar Meinungen einholen.

Mein Ex und ich sind seit ca 8 Monaten getrennt. Die Trennung ging auch eher von ihm aus wobei die Entscheidung dann gemeinsam erfolgte. Grund war, dass er sich etwas eingeengt fühlte, da er weniger Zeit für sich, die Ausbildung und seine Hobbys hatte und er damit überfordert war und sich unwohl fühlte. Folglich war ein Verlust der Gefühle seinerseits, laut ihm. Wir sind nicht wirklich schlecht auseinander gegangen, aber jeder brauchte seine Distanz. 

Seit 1 oder 2 Monaten hat er sich urplötzlich bei mir gemeldet und wir haben Kontakt und Freundschaft aufgebaut. Das wurde dann immer intensiver, bis wir uns zum ersten Mal trafen und nun ja, Sex hatten. Es war auch an sich schön, aber er beklagte sich im Nachhinein über ein Gefühl, dass er es (also Sex) wahrscheinlich schöner fände, mit jemanden den er liebt. Das hat mich dann irgendwie etwas getroffen. Mir war bewusst dass er mich nicht liebt, aber es war trotzdem wie Salz in der Wunde. Ich fragte ihn unabhängig von dem ganzen, ob er sich denn einen Neuanfang vorstellen könne, aber er verneinte dies, da er anscheinend die Freiheit die er momentan hat genieße und auch keine Verliebtheitsgefühle für mich aufweise. 

Ein paar Wochen später wurde der Kontakt erneut intensiver und er fragte von sich aus, ob wir ein solches Treffen wiederholen wollen. Nach langem Nachdenken willigte ich ein und wir machten einen zukünftigen Termin aus. Jedoch sagte er diesen vor ein paar Tagen spontan ab, da er ein schlechtes Gefühlt dabei habe, weil es sich einfach nicht richtig a fühle für ihn. Es sei ja schließlich etwas besonderes und sowas wolle er in einer Beziehung machen. Das machte mich einfach wütend, weil ich mich verarscht und ausgenutzt fühlte, so als wär es ihm komplett egal was mit mir ist und er könne mit mir machen was er wolle. Vorallem war er derjenige der mir ständig sagte, wie sehr er sich auf das Treffen freue und es versuchte so schön wie möglich zu machen. Und dann kam von dem ein auf den anderen Tag dieser plötzliche Sinneswandel, der mich ziemlich traf, da ich mich auch auf das Treffen freute. Nicht umbedingt weil ich Gefühle für ihn hab, sondern einfach, weil ich mich durch sowas auch frei fühlte und gerne Zeit mit ihm verbringe. Also mit dem Gedanken einer f+ könnte ich mich schon anfreunden (er ja anscheinend auch erst), da ich momentan einfach nicht nach einer Beziehung strebe und mir der Gedanke mit jemanden Spaß zu haben, den ich sehr gut kenne und bei dem ich mich gewissermaßen sicher fühle, gefiel. 

Wie gesagt. Das alles wühlte mich jetzt ziemlich auf. Ich weiß auch nicht, wie es nun weitergeht. Also wir bleiben weiterhin Freunde aber ja.. Er meinte im Nebensatz, dass er einen erneuten Sinneswandel nicht umbedingt ausschließe, aber dann ist auch so die Sache ob ich das noch mitmache. Ich bin ja schließlich nicht sein Spielzeug und das habe ich ihm auch klar gemacht. Er hat sich auch aufrichtig für das alles entschuldigt. 
Habt ihr ein paar aufmunternde Worte oder Ideen, wie ich weiterhin vorgehen kann? 

LG

hmmmmmmmmmmmm...

beim Lesen der Überschrift dachte ich noch "klar, warum nicht"...
Aber nach den Sätzen, die er da los gelassen hat, würde ich an Deiner Stelle ganz schnell bei "dann mach's Dir halt selber" landen. Und dabei bleiben.

Und Freunde... also sorry, aber auch und gerade in einer F+ sagt man ein Treffen nicht mit der Begründung ab, dass man keinen Bock auf Sex hat. Freunde könnten sich auch treffen und eine schöne Zeit haben, ohne zu poppen. Geht. - an der Stelle wäre ich bei "Du mich auch mal" und er auf der Blacklist.

 

2 LikesGefällt mir
25. Februar um 13:12
In Antwort auf avarrassterne1

hmmmmmmmmmmmm...

beim Lesen der Überschrift dachte ich noch "klar, warum nicht"...
Aber nach den Sätzen, die er da los gelassen hat, würde ich an Deiner Stelle ganz schnell bei "dann mach's Dir halt selber" landen. Und dabei bleiben.

Und Freunde... also sorry, aber auch und gerade in einer F+ sagt man ein Treffen nicht mit der Begründung ab, dass man keinen Bock auf Sex hat. Freunde könnten sich auch treffen und eine schöne Zeit haben, ohne zu poppen. Geht. - an der Stelle wäre ich bei "Du mich auch mal" und er auf der Blacklist.

 

P.S.: eine F+ ist eine doofe Idee, wenn eine/r von beiden mehr will und das ist bei Dir wohl der Fall, wenn Du schon nach Neuanfrang fragst.

2 LikesGefällt mir
25. Februar um 13:36

in wahrheit machst du das doch nur weil du denkst dass du ihn damit wieder für dich gewinnst!

er hat dir aber nun schon öfters gesagt dass er dich nicht mehr liebt!

du solltest den kontakt erstmal auf eis legen

1 LikesGefällt mir
25. Februar um 14:16

Ich kann mich meinen Vorpostern nur anschließen.

Lass es bleiben. Wenn du jemand zum p***n willst, findet du genug andere Männer.

Und mach dir selber doch nichts vor, natürlich willst du noch was von ihm. Das wird aus deinem Beitrag ganz deutlich. Und er nutzt das schamlos aus.

2 LikesGefällt mir
25. Februar um 16:20
In Antwort auf jetzterstrecht

Als erstes solltest Du aufhören, Dir selber etwas vorzumachen. 

Du hängst noch sehr an ihm - und unter diesen Umständen ist F+ die denkbar schlechteste Idee. 
 

Süße Freundschaft Plus bedeutet das 2 Menschen im Vorfeld befreundet sind- Freundschaft wächst im allgemeinen.

Dann kommt das + dazu- Sex OHNE tiefere Gefühle.

Ganz ehrlich, in 99% der Fälle "kippt" irgendwann einer, meistens die Frau weil bei uns Sex ein BindungsHormon ausschüttet.

Und genau DANN greift die Freundschaft des anderen- der es dann beendet.

Weder bist du ohne Gefühl noch verspürt dein Ex Freundschaft.

Für ihn zählt das Plus!

Beende das, verarbeite es, dann kommtvsuch für dich eine neue Liebe!

2 LikesGefällt mir
25. Februar um 16:22

Nachtrag

Eine F+ ist mitnichten eine einfache Angelegenheit.

Man muss viel reden, ehrlich sein, alles Dinge die er nicht will.
 

1 LikesGefällt mir
25. Februar um 16:31
In Antwort auf fedora

Süße Freundschaft Plus bedeutet das 2 Menschen im Vorfeld befreundet sind- Freundschaft wächst im allgemeinen.

Dann kommt das + dazu- Sex OHNE tiefere Gefühle.

Ganz ehrlich, in 99% der Fälle "kippt" irgendwann einer, meistens die Frau weil bei uns Sex ein BindungsHormon ausschüttet.

Und genau DANN greift die Freundschaft des anderen- der es dann beendet.

Weder bist du ohne Gefühl noch verspürt dein Ex Freundschaft.

Für ihn zählt das Plus!

Beende das, verarbeite es, dann kommtvsuch für dich eine neue Liebe!

"für ihn zählt das Plus"

na offensichtlich NICHT!
Es gab doch bisher nur einmal Sex, von dem einen mal war er nicht wirklich begeistert und das nächste Mal hat er gleich vorher abgesagt.
Also nicht das übliche Klischee diesmal.

Gefällt mir
25. Februar um 16:41

@Avarrasterne1

DA hast du vollkommen Recht ich bin im Thread verrutscht!

Eine Entschuldigung von mir an die TE, dass kommt davon wen man zu schnell wechselt!
 

Gefällt mir
25. Februar um 17:13

F+ mit dem Ex schließt sich schon gegenseitig aus, vor allem wenn die Trennung von dir aus ging und du auch noch die Gefühle hast. In meinen Augen hält er dich nur warm und du hoffst, dass ihr wieder ein Paar werdet. Es gefällt dir ja auch so. Aber eine F+ ist das nicht.

Gefällt mir
25. Februar um 22:09

der spielt doch bloß mit dir. und wenn es noch dümmer kommt zieht er dich noch als ............in den dreck. lass ihn sausen

Gefällt mir
25. Februar um 22:47
In Antwort auf simsalabim808

Hallo zusammen, 
seit ein paar Tagen quälen mich meine Gedanken mehr oder weniger. Ich möchte einfach diese Gedanken schriftlich verfassen und ein paar Meinungen einholen.

Mein Ex und ich sind seit ca 8 Monaten getrennt. Die Trennung ging auch eher von ihm aus wobei die Entscheidung dann gemeinsam erfolgte. Grund war, dass er sich etwas eingeengt fühlte, da er weniger Zeit für sich, die Ausbildung und seine Hobbys hatte und er damit überfordert war und sich unwohl fühlte. Folglich war ein Verlust der Gefühle seinerseits, laut ihm. Wir sind nicht wirklich schlecht auseinander gegangen, aber jeder brauchte seine Distanz. 

Seit 1 oder 2 Monaten hat er sich urplötzlich bei mir gemeldet und wir haben Kontakt und Freundschaft aufgebaut. Das wurde dann immer intensiver, bis wir uns zum ersten Mal trafen und nun ja, Sex hatten. Es war auch an sich schön, aber er beklagte sich im Nachhinein über ein Gefühl, dass er es (also Sex) wahrscheinlich schöner fände, mit jemanden den er liebt. Das hat mich dann irgendwie etwas getroffen. Mir war bewusst dass er mich nicht liebt, aber es war trotzdem wie Salz in der Wunde. Ich fragte ihn unabhängig von dem ganzen, ob er sich denn einen Neuanfang vorstellen könne, aber er verneinte dies, da er anscheinend die Freiheit die er momentan hat genieße und auch keine Verliebtheitsgefühle für mich aufweise. 

Ein paar Wochen später wurde der Kontakt erneut intensiver und er fragte von sich aus, ob wir ein solches Treffen wiederholen wollen. Nach langem Nachdenken willigte ich ein und wir machten einen zukünftigen Termin aus. Jedoch sagte er diesen vor ein paar Tagen spontan ab, da er ein schlechtes Gefühlt dabei habe, weil es sich einfach nicht richtig a fühle für ihn. Es sei ja schließlich etwas besonderes und sowas wolle er in einer Beziehung machen. Das machte mich einfach wütend, weil ich mich verarscht und ausgenutzt fühlte, so als wär es ihm komplett egal was mit mir ist und er könne mit mir machen was er wolle. Vorallem war er derjenige der mir ständig sagte, wie sehr er sich auf das Treffen freue und es versuchte so schön wie möglich zu machen. Und dann kam von dem ein auf den anderen Tag dieser plötzliche Sinneswandel, der mich ziemlich traf, da ich mich auch auf das Treffen freute. Nicht umbedingt weil ich Gefühle für ihn hab, sondern einfach, weil ich mich durch sowas auch frei fühlte und gerne Zeit mit ihm verbringe. Also mit dem Gedanken einer f+ könnte ich mich schon anfreunden (er ja anscheinend auch erst), da ich momentan einfach nicht nach einer Beziehung strebe und mir der Gedanke mit jemanden Spaß zu haben, den ich sehr gut kenne und bei dem ich mich gewissermaßen sicher fühle, gefiel. 

Wie gesagt. Das alles wühlte mich jetzt ziemlich auf. Ich weiß auch nicht, wie es nun weitergeht. Also wir bleiben weiterhin Freunde aber ja.. Er meinte im Nebensatz, dass er einen erneuten Sinneswandel nicht umbedingt ausschließe, aber dann ist auch so die Sache ob ich das noch mitmache. Ich bin ja schließlich nicht sein Spielzeug und das habe ich ihm auch klar gemacht. Er hat sich auch aufrichtig für das alles entschuldigt. 
Habt ihr ein paar aufmunternde Worte oder Ideen, wie ich weiterhin vorgehen kann? 

LG

Du solltest uns nicht anlügen. Du willst, dass ihr beim paar werdet. 

werdet ihr aber nicht mehr. Mach solche treffen nicht mehr mit. Du tust dir nur selber weh. Er will dich nicht mehr. 

Gefällt mir