Forum / Liebe & Beziehung

Extremes Gefühlschaos

18. Februar um 8:45 Letzte Antwort: 18. Februar um 9:24

Hallo ihr Lieben, 

ich habe vor knapp 5 Monaten einen Mann kennengelernt und wir hatten eine intensive Anfangsphase. Jedoch ging mir das alles zu schnell, wir haben uns fast jeden Tag gesehen, jedoch nie am Wochenende. ich habe mich eingeengt gefühlt und er hat nach wenigen Wochen schon so getan, als wären wir bereits in einer festen Beziehung. Allerdings sagte er mir, dass er erst eine Beziehung anfangen möchte, wenn er einen festen Wohnsitz hat. Er war aber schon sehr eifersüchtig und ist auch nicht wirklich auf meine Bedürfnisse eingegangen, sondern es ging größtenteils nur um ihn. Ich habe mich so bedrückt gefühlt , dass ich ihm daraufhin eine sehr respektvolle Nachricht geschrieben habe, dass ich ihn super attraktiv finde, aber unsere Vorstellungen von einer Beziehung wohl auseinandergehen und wir nicht glücklich miteinander werden würden. Danach hatten wir knapp zwei Wochen keinen Kontakt. Ich habe ihn schrecklich vermisst, ich habe meine Nachricht total bereut und wollte ihn einfach sehen. Er hat sich wieder gemeldet und wir haben uns anschließend zwei mal getroffen, ich wollte uns unbedingt noch eine Chance geben, aber beim zweiten Treffen meinte er, dass ich mit meiner Nachricht zu viel bei ihm kaputt gemacht hätte und er sich nun nichts mehr mit mir vorstellen könnte. Daraufhin sagte ich, dass ich dann keinen Kontakt mehr möchte, wenn sich an seiner Meinung nichts mehr ändern lässt, weil für mich da schon zu viel war. Ich hab ihm daraufhin alles Gute gewünscht und es vergingen zwei Wochen bis er mir aus dem nichts einfach schrieb, ob wir nicht mal wieder Sex haben wollen. Ich hatte nicht vor mit ihm zu schlafen, aber es ist leider passiert. Anschließend habe ich ihm gesagt, dass ich nicht sein betthäschen sein möchte und dass es das letzte mal war, dass wir uns gesehen haben. Danach war er erstmal sprachlos. Ich habe ihm seine Sachen hingelegt, damit er sie wieder mitnehmen kann, aber ganz im Gegenteil hat er extra noch mehr Sachen von sich da gelassen. Soll ich es weiter versuchen, ihn umzustimmen, dass er sich doch wieder etwas mit mir vorstellen kann? Oder sollte ich das Thema einfach abhaken?

Mehr lesen

18. Februar um 9:03

Wenn ich mir Deinen Thread vom Juli 2020 anschaue, wird er sich denken "ich verstehe die Frauenwelt absoult nicht mehr!". 

Das ganze hin und her macht einfach mürbe. Da fehlt jede Leichtigkeit bei Euch. Lass ihn auf Dich zukommen. Einen Kontaktversuch kannst du ja noch starten - aber nicht schon wieder das Thema Beziehung ansprechen. Lernt Euch doch erstmal ohne Beziehungsstempel kennen. 

Gefällt mir

18. Februar um 9:24
In Antwort auf

Hallo ihr Lieben, 

ich habe vor knapp 5 Monaten einen Mann kennengelernt und wir hatten eine intensive Anfangsphase. Jedoch ging mir das alles zu schnell, wir haben uns fast jeden Tag gesehen, jedoch nie am Wochenende. ich habe mich eingeengt gefühlt und er hat nach wenigen Wochen schon so getan, als wären wir bereits in einer festen Beziehung. Allerdings sagte er mir, dass er erst eine Beziehung anfangen möchte, wenn er einen festen Wohnsitz hat. Er war aber schon sehr eifersüchtig und ist auch nicht wirklich auf meine Bedürfnisse eingegangen, sondern es ging größtenteils nur um ihn. Ich habe mich so bedrückt gefühlt , dass ich ihm daraufhin eine sehr respektvolle Nachricht geschrieben habe, dass ich ihn super attraktiv finde, aber unsere Vorstellungen von einer Beziehung wohl auseinandergehen und wir nicht glücklich miteinander werden würden. Danach hatten wir knapp zwei Wochen keinen Kontakt. Ich habe ihn schrecklich vermisst, ich habe meine Nachricht total bereut und wollte ihn einfach sehen. Er hat sich wieder gemeldet und wir haben uns anschließend zwei mal getroffen, ich wollte uns unbedingt noch eine Chance geben, aber beim zweiten Treffen meinte er, dass ich mit meiner Nachricht zu viel bei ihm kaputt gemacht hätte und er sich nun nichts mehr mit mir vorstellen könnte. Daraufhin sagte ich, dass ich dann keinen Kontakt mehr möchte, wenn sich an seiner Meinung nichts mehr ändern lässt, weil für mich da schon zu viel war. Ich hab ihm daraufhin alles Gute gewünscht und es vergingen zwei Wochen bis er mir aus dem nichts einfach schrieb, ob wir nicht mal wieder Sex haben wollen. Ich hatte nicht vor mit ihm zu schlafen, aber es ist leider passiert. Anschließend habe ich ihm gesagt, dass ich nicht sein betthäschen sein möchte und dass es das letzte mal war, dass wir uns gesehen haben. Danach war er erstmal sprachlos. Ich habe ihm seine Sachen hingelegt, damit er sie wieder mitnehmen kann, aber ganz im Gegenteil hat er extra noch mehr Sachen von sich da gelassen. Soll ich es weiter versuchen, ihn umzustimmen, dass er sich doch wieder etwas mit mir vorstellen kann? Oder sollte ich das Thema einfach abhaken?

du hast dich nun schon zwei mal völlig unglaubwürdig gemacht, in dem du den kontakt beendet hast und auf einen kleinen fingerzeig von ihm wieder mit ihm in die kiste gesprungen bist.
er hat keinerlei respekt vor dir, das siehst du doch schon daran, dass er dir noch mehr hab und gut dalässt, nachdem du ihm sagtest, er möge seine sachen mitnehmen.

der weiss genau, wie er dich ins bett bekommt.

kratz deinen stolz zusammen und beende das. mehr als sex kriegst du von ihm nicht.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers