Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Extreme Unentschlossenheit!

Letzte Nachricht: 24. Mai 2010 um 14:13
D
dilys_12959678
24.05.10 um 13:25

Hallo,

ich habe das Problem, dass ich vor allem in Hinsicht meiner Beziehung sehr Unentschlossen bin. Ich kann es gar nicht erklären.....Wir sind seit 3 Jahren verheiratet und streiten sehr oft.Natürlich gibt auch auch schöne Tage, aber im großen und ganzen bin ich in dieser Beziehung nicht das was ich wirklich bin, da er sehr konservativ erzogen ist und ich westlich (wir sind Türken). Daher ist innerlich bei mir eine Unzufriedenheit, weil ich auf gewisse Dinge wie z.B Weggehen, Schwimmengehen, Spaghettieträger usw. verzichten muss.Ich bin 23.

Ich heule alle Leute seit 3 Jahren voll, alle geben mir Tipps und Ratschläge--> Entweder akzeptieren oder Trennen. Im Grunde stimmt es ja, weil er möchte sich nicht ändern, aber ich kann einfach nicht loslassen. Ständig heule ich hier so arg, dass ich am Ende im Nervenzusammenbruch lande. Dann frage ich mich, ob ich übertreibe und ich im Grunde ja alles hab.....Dann will ich packen, hole den Koffer, packe ein paar Sachen ein, und lass es liegen und geh wieder zu ihm. Dann mal wieder überwinde ich mich alles einzupacken, gehe zu meinen Eltern und in dem Moment, wo ich das Haus betrete fall ich wie sozusagen in ein Loch und will zurück. Zuhause dann heule ich wieder fast jeden Tag rum..........Diese Unentschlossenheit macht mich echt kaputt.......


Mehr lesen

Anzeige
N
nguyen_12943169
24.05.10 um 14:13

...
Deine Freunde und Bekannten sagen dir das einzig richtige. Was für Ratschläge erhoffst du dir von uns? Ich würde dir gerne helfen, aber es liegt eben alles an dir. Entweder du findest dich damit ab, dass du dies und jenes nicht darfst und lebst damit, oder aber du trennst dich von ihm und gehst deinen Weg und bist dabei genau so frei, wie du es dir wünschst. Es gibt eben Grenzen, die man auch in der Liebe nicht überschreiten darf, eine davon ist eben: Dem anderen geliebten Dinge zu verbieten, die einfach zu einem gesunden glücklichen Leben dazugehören.

Ich will dich in keine Richtung drängen, jedoch rate ich dir: Lass ihn los, befreie dich. Hört sich drastisch an, aber anders geht es nicht. Glaube mir, es wird mit der Zeit schlimmer mit ihm, er wird dir mehr und mehr verbieten. Also sei frei.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige