Forum / Liebe & Beziehung

Extreme Eifersucht meinerseits

1. Oktober um 8:02 Letzte Antwort: 1. Oktober um 12:45

Hallo zusammen

Ich habe ein riesen Problem mit meiner Eifersucht. Ich war früher immer total locker in meinen vorherigen Beziehungen. Ich bin vom Typ her eher eifersüchtig, hatte es aber immer gut im Griff. Im Nachhinein lag das wahrscheinlich daran, dass ich gar nie so starke Gefühle für jemanden hatte wie für meinen jetzigen Freund.

Am Anfang gings noch, leider sind aber einige Dinge passiert (kein Betrug) die mir mein Vertrauen ziemlich genommen haben. Auch ist er sich öfters unsicher in der Beziehung, was meine Eifersucht meiner Meinung nach noch verstärkt, denn Eifersucht zeugt ja meist von eigener Unsicherheit. Allgemein lief es in den letzten Monaten nicht so rosig, aber ich liebe ihn sehr und er mich auch. Langsam komme ich aber mit mir selbst nicht mehr klar. Ich war sogar schon in drei Therapiesitzungen, damit ich das irgendwie abstellen oder verringern kann. Ich möchte die Beziehung mit dem Menschen, den ich liebe, nicht beenden nur weil ich selbst nicht klar komme.

Wenn es gut läuft, komme ich mit irgendeiner Eifersuchtsszene und wir streiten. Langsam habe ich wirklich Angst, dass ich meine eigene Beziehung sabotiere. Wenn ich sehe, dass er auf Facebook oder Instagram neue "Freundschaften" hat, kann ich nicht anders als sofort nachzusehen, ob es eine Frau ist und falls ja, ihn auszufragen. Wenn er abends alleine weggeht mach ich mir die ganze Zeit Gedanken darüber, ob er jemanden kennenlernt. Erstens ist es für ihn sehr anstrengend, zweitens aber für mich umso mehr. Diese Gedanken fressen mich auf und ich will sie nicht. 

Ich habe wiklich alles versucht. Mir ein neues Hobby gesucht, selbst mehr mit Freunden rausgegangen, mich versucht abzulenken.... es geht nicht. Manchmal kommen mir sogar Tränen, weil ich in meinem Kopf so viele Filme schiebe, dass es sich anfühlt als hätte er mich (schon) betrogen.

Hat jemand ein Tipp wie man da raus kommt? 

Mehr lesen

1. Oktober um 8:13
In Antwort auf user59151

Hallo zusammen

Ich habe ein riesen Problem mit meiner Eifersucht. Ich war früher immer total locker in meinen vorherigen Beziehungen. Ich bin vom Typ her eher eifersüchtig, hatte es aber immer gut im Griff. Im Nachhinein lag das wahrscheinlich daran, dass ich gar nie so starke Gefühle für jemanden hatte wie für meinen jetzigen Freund.

Am Anfang gings noch, leider sind aber einige Dinge passiert (kein Betrug) die mir mein Vertrauen ziemlich genommen haben. Auch ist er sich öfters unsicher in der Beziehung, was meine Eifersucht meiner Meinung nach noch verstärkt, denn Eifersucht zeugt ja meist von eigener Unsicherheit. Allgemein lief es in den letzten Monaten nicht so rosig, aber ich liebe ihn sehr und er mich auch. Langsam komme ich aber mit mir selbst nicht mehr klar. Ich war sogar schon in drei Therapiesitzungen, damit ich das irgendwie abstellen oder verringern kann. Ich möchte die Beziehung mit dem Menschen, den ich liebe, nicht beenden nur weil ich selbst nicht klar komme.

Wenn es gut läuft, komme ich mit irgendeiner Eifersuchtsszene und wir streiten. Langsam habe ich wirklich Angst, dass ich meine eigene Beziehung sabotiere. Wenn ich sehe, dass er auf Facebook oder Instagram neue "Freundschaften" hat, kann ich nicht anders als sofort nachzusehen, ob es eine Frau ist und falls ja, ihn auszufragen. Wenn er abends alleine weggeht mach ich mir die ganze Zeit Gedanken darüber, ob er jemanden kennenlernt. Erstens ist es für ihn sehr anstrengend, zweitens aber für mich umso mehr. Diese Gedanken fressen mich auf und ich will sie nicht. 

Ich habe wiklich alles versucht. Mir ein neues Hobby gesucht, selbst mehr mit Freunden rausgegangen, mich versucht abzulenken.... es geht nicht. Manchmal kommen mir sogar Tränen, weil ich in meinem Kopf so viele Filme schiebe, dass es sich anfühlt als hätte er mich (schon) betrogen.

Hat jemand ein Tipp wie man da raus kommt? 

Selbstwert steigern und das Selbstbewusstsein trainieren. 

Du findest im Aussen immer einen Grund eifersüchtig zu sein. Deine Innere Einstellung muss sich ändern? Das passiert nicht einfach so.. da musst du selbst an dir arbeiten, dich hinterfragen.. 

Was kam denn in den Therapiesitzungen raus?

1 LikesGefällt mir
1. Oktober um 10:05

Deine Therapie ist der richtige Ansatz.

Das gestörte Vertrauen und das fehlende Selbstwertgefühl liegen sehr tief und es dauert lange, bis du lernst woher es kommt und wie du damit umgehen kannst.

Auf Dauer wird es euch beide kaputt machen.

Aber einen ganz wichtigen  Punkt scheinst du nicht wirklich verinnerlicht zu haben.

- Du bist das Problem, nicht dein Partner oder sein Verhalten.

Mit diesem Satz, lässt sich vieles Zuhause auflockern, wenn du auf ihn wartest. Vielleicht hilft es dir auch, wenn er dir einen kleinen Zettel schreibt mit Gründen, warum er dich liebt und du dir diesen Zettel nimmst, wenn unangenehme Situationen für dich auftauchen.

Und was ich dir sehr ans Herz legen kann: Block deinen Partner bei Social Media. Sprich mit ihm darüber,  sag du möchtest deine Eifersucht in den Griff bekommen und die Kontrolle ablegen. Das ist ein großer Beweis für ihn und du wirst sehen, wie viel einfacher das Leben ist, wenn du nicht alles auf Schritt und Tritt verfolgen kannst.

Das wäre für euch beiden eine Erleichterung, da dein Kontrolldruck dadurch auch besser wird. 

Ansonsten bleib an der Therapie dran, arbeite mit deinem Therapeuten zusammen, hab den echten Willen, dass sich wirklich etwas ändern soll und liebe dich selbst ein wenig mehr.

1 LikesGefällt mir
1. Oktober um 10:24
In Antwort auf beautifulmind89

Deine Therapie ist der richtige Ansatz.

Das gestörte Vertrauen und das fehlende Selbstwertgefühl liegen sehr tief und es dauert lange, bis du lernst woher es kommt und wie du damit umgehen kannst.

Auf Dauer wird es euch beide kaputt machen.

Aber einen ganz wichtigen  Punkt scheinst du nicht wirklich verinnerlicht zu haben.

- Du bist das Problem, nicht dein Partner oder sein Verhalten.

Mit diesem Satz, lässt sich vieles Zuhause auflockern, wenn du auf ihn wartest. Vielleicht hilft es dir auch, wenn er dir einen kleinen Zettel schreibt mit Gründen, warum er dich liebt und du dir diesen Zettel nimmst, wenn unangenehme Situationen für dich auftauchen.

Und was ich dir sehr ans Herz legen kann: Block deinen Partner bei Social Media. Sprich mit ihm darüber,  sag du möchtest deine Eifersucht in den Griff bekommen und die Kontrolle ablegen. Das ist ein großer Beweis für ihn und du wirst sehen, wie viel einfacher das Leben ist, wenn du nicht alles auf Schritt und Tritt verfolgen kannst.

Das wäre für euch beiden eine Erleichterung, da dein Kontrolldruck dadurch auch besser wird. 

Ansonsten bleib an der Therapie dran, arbeite mit deinem Therapeuten zusammen, hab den echten Willen, dass sich wirklich etwas ändern soll und liebe dich selbst ein wenig mehr.

Grundsätzlich alles richtig,  aber um Verhalten vom Menschen zu entkoppeln, würde ich eher sagen: Sie HAT ein Problem (mit Eifersucht, Angst, Kontrollzwang) und nicht dass sie ein Problem ist. 

1 LikesGefällt mir
1. Oktober um 11:54

Ich melde mich als Kerl mal zu Wort, denn ich war auf der Gegenseite. Erstmal die Frage: Wohnt ihr zusammen? Wie alt bist du/seid ihr?

Folgendes rate ich dir dringend:

- keine wichtigen Gespräche und um Himmelswillen keinen Streit über WhatsApp austragen, am besten face to face. (Ganz, ganz wichtig!!!!) Wenn ihr das so macht, SOFORT damit aufhören und NIE wieder machen. (Wichtigster Punkt!)

- wie jemand schon geschrieben hat: lösche bzw. Block ihn bei Facebook, insta und co. Und verfolge seine Aktivitäten nicht mehr

- unternimm etwas mit Freunden, familie etc wenn er rausgeht und Lenk dich ab. Geh selber raus und hab Spaß

- er gehört dir nicht und er braucht seinen Freiraum. Lerne das zu akzeptieren

Halte dir vor Augen, dass du mit jeder weiteren Eifersuchtsszene unattraktiver wirst und das Ende der Beziehung näher rückt. Schreib dir das auf einen Zettel, Plakat whatever. Und jedes Mal, wenn du wieder eine Attacke bekommst, hol den Zettel raus und ließ ihn dir mehrmals durch.

Zeig deinem Freund, dass du ein tolles Mädchen bist und auch Selbstwertgefühl hast. Er scheint dich ja zu lieben und wird dir daher nicht Fremdgehen - vorausgesetzt du änderst dein Verhalten. Wenn du so weitermachst, wird er Fremdgehen oder Schluss machen.

Wie gesagt ich spreche aus Erfahrung. Genau aus diesem Grund, habe ich dreimal mit meiner ersten großen Liebe schluss gemacht. Nach den ersten beiden malen kam sie heulend angekrochen und hat versprochen sich zu ändern und ich habe ihr jeweils noch eine Chance gegeben. Sie hat sich nicht geändert und nach dem dritten mal war es endgültig vorbei.

Gefällt mir
1. Oktober um 12:04
In Antwort auf pantoffelheld90

Ich melde mich als Kerl mal zu Wort, denn ich war auf der Gegenseite. Erstmal die Frage: Wohnt ihr zusammen? Wie alt bist du/seid ihr?

Folgendes rate ich dir dringend:

- keine wichtigen Gespräche und um Himmelswillen keinen Streit über WhatsApp austragen, am besten face to face. (Ganz, ganz wichtig!!!!) Wenn ihr das so macht, SOFORT damit aufhören und NIE wieder machen. (Wichtigster Punkt!)

- wie jemand schon geschrieben hat: lösche bzw. Block ihn bei Facebook, insta und co. Und verfolge seine Aktivitäten nicht mehr

- unternimm etwas mit Freunden, familie etc wenn er rausgeht und Lenk dich ab. Geh selber raus und hab Spaß

- er gehört dir nicht und er braucht seinen Freiraum. Lerne das zu akzeptieren

Halte dir vor Augen, dass du mit jeder weiteren Eifersuchtsszene unattraktiver wirst und das Ende der Beziehung näher rückt. Schreib dir das auf einen Zettel, Plakat whatever. Und jedes Mal, wenn du wieder eine Attacke bekommst, hol den Zettel raus und ließ ihn dir mehrmals durch.

Zeig deinem Freund, dass du ein tolles Mädchen bist und auch Selbstwertgefühl hast. Er scheint dich ja zu lieben und wird dir daher nicht Fremdgehen - vorausgesetzt du änderst dein Verhalten. Wenn du so weitermachst, wird er Fremdgehen oder Schluss machen.

Wie gesagt ich spreche aus Erfahrung. Genau aus diesem Grund, habe ich dreimal mit meiner ersten großen Liebe schluss gemacht. Nach den ersten beiden malen kam sie heulend angekrochen und hat versprochen sich zu ändern und ich habe ihr jeweils noch eine Chance gegeben. Sie hat sich nicht geändert und nach dem dritten mal war es endgültig vorbei.

Hi und danke für die Antwort.

Ich bin 25 und er 28. Wir Wohnen seit knapp einem Jahr zusammen. Mir ist klar, dass diese Szenen alles nur schlimmer machen. Das hab ich  mittlerweile eingesehen und versuche auch, keine Szenen mehr zu machen. Ich bin im Grossen und Ganzen schon sehr viel ruhiger geworden.

Ich gehe auch mit Freunden raus wenn er raus geht, aber auch dann bin ich dauernd in Gedanken bei ihm bzw. was er macht. Er ist halt auch sehr offen und spricht gerne mit Leuten (bzw. Frauen), meint aber immer dass das ja nicht schlimm ist und er nur mich will. Mich stresst das aber trotzdem total. 

Ich hab ihm auch schon gesagt, dass er es bestimmt auch nicht toll finden würde wenn ich abends rausgeh und dann mit irgenwelchen fremden Typen rumhänge. Er meinte dann es würde ihn nicht stören, so lang da nichts zwischen uns ist. Das kaufe ich ihm aber nicht ganz ab.

Gefällt mir
1. Oktober um 12:06
In Antwort auf lacaracol

Selbstwert steigern und das Selbstbewusstsein trainieren. 

Du findest im Aussen immer einen Grund eifersüchtig zu sein. Deine Innere Einstellung muss sich ändern? Das passiert nicht einfach so.. da musst du selbst an dir arbeiten, dich hinterfragen.. 

Was kam denn in den Therapiesitzungen raus?

Hallo

In der Therapie sind wir vor allem darauf eingegangen, dass ich in meiner ersten Beziehung betrogen wurde und in der Schulzeit halt oft gehänselt, weil ich damals anders war als die meisten Kinder. 

Wir sind darauf eingegangen, dass das wahrscheinlich mein Selbstbild unbewusst bis heute prägt und ich deshalb nicht glauben kann, dass mich jemand wirklich liebt.

Ich verstehe das alles, mir ist nur nicht klar, warum jetzt. In meinen vorherigen Beziehungen hatte ich solche Probleme nie und jetzt direkt so extrem... manchmal habe ich auch Angst, dass das mein Bauchgefühl ist, dass mir sagen will das etwas nicht stimmt. Eigentlich ist meine Menschenkenntnis sehr gut und ich habe oft so ein beklemmendes Gefühl... aber dann denke ich wieder ich spinne. 

Gefällt mir
1. Oktober um 12:19

Es kann natürlich sein, dass du aus deiner letzten Beziehung einen Knax hast. Es kann auch sein, dass dein jetziger Freund "genau so einer" ist und du dir diese Art von Beziehung suchst, um deinen Ursprungsknax (fehlendes Vertrauen, schlechte Bindungserfahrungen) immer wieder zu bestätigen. Das ist ja das gemeine, wir haben so lange diese Art von Beziehung, bis wir was lösen.

Du kannst nur lernen, zu vertrauen und gleichzeitig nicht umgeworfen zu werden, FALLS es doch zu viel Vertrauen war. Sprich: Es gibt keine Garantie, dass dich der liebste Kerl nicht auch irgendwann mal betrügt. Nur was ist dann? Bist du deswegen nicht liebenswürdig? Nicht liebesfähig? Kein Mensch? 

Versuch dir mal folgende Dinge einzuprägen

- Mein Freund ist nicht mein Eigentum
- Mein Freund weiß, was er an mir hat
- Mein Freund wird den Status Quo nicht mit betrügen aufs Spiel setzen
- Mein Freund ist reif genug, um mit Konsequenzen leben zu können
- Mein Freund wird mit mir reden, wenn er unzufrieden ist


Noch was aus meiner Perspektive. Ein "Betrug" an sich ist kein Weltuntergang und heißt nicht das Ende einer Beziehung. Es bedeutet allerdings, dass irgendwas nicht so ist, wie man sich das so zusammenfantasiert hat. Ewige Treue und so halt. Idealerweise bespricht man das vorher miteinander, aber da viele das nicht können, machen sie das nachher (wenn es schon zu spät ist) voller Hass und Wut. Und idealerweise wisst ihr voneinander, in welchem Koordinatensystem ihr lebt und ob es hier Überschneidungen gibt.

 

1 LikesGefällt mir
1. Oktober um 12:22
In Antwort auf user59151

Hallo zusammen

Ich habe ein riesen Problem mit meiner Eifersucht. Ich war früher immer total locker in meinen vorherigen Beziehungen. Ich bin vom Typ her eher eifersüchtig, hatte es aber immer gut im Griff. Im Nachhinein lag das wahrscheinlich daran, dass ich gar nie so starke Gefühle für jemanden hatte wie für meinen jetzigen Freund.

Am Anfang gings noch, leider sind aber einige Dinge passiert (kein Betrug) die mir mein Vertrauen ziemlich genommen haben. Auch ist er sich öfters unsicher in der Beziehung, was meine Eifersucht meiner Meinung nach noch verstärkt, denn Eifersucht zeugt ja meist von eigener Unsicherheit. Allgemein lief es in den letzten Monaten nicht so rosig, aber ich liebe ihn sehr und er mich auch. Langsam komme ich aber mit mir selbst nicht mehr klar. Ich war sogar schon in drei Therapiesitzungen, damit ich das irgendwie abstellen oder verringern kann. Ich möchte die Beziehung mit dem Menschen, den ich liebe, nicht beenden nur weil ich selbst nicht klar komme.

Wenn es gut läuft, komme ich mit irgendeiner Eifersuchtsszene und wir streiten. Langsam habe ich wirklich Angst, dass ich meine eigene Beziehung sabotiere. Wenn ich sehe, dass er auf Facebook oder Instagram neue "Freundschaften" hat, kann ich nicht anders als sofort nachzusehen, ob es eine Frau ist und falls ja, ihn auszufragen. Wenn er abends alleine weggeht mach ich mir die ganze Zeit Gedanken darüber, ob er jemanden kennenlernt. Erstens ist es für ihn sehr anstrengend, zweitens aber für mich umso mehr. Diese Gedanken fressen mich auf und ich will sie nicht. 

Ich habe wiklich alles versucht. Mir ein neues Hobby gesucht, selbst mehr mit Freunden rausgegangen, mich versucht abzulenken.... es geht nicht. Manchmal kommen mir sogar Tränen, weil ich in meinem Kopf so viele Filme schiebe, dass es sich anfühlt als hätte er mich (schon) betrogen.

Hat jemand ein Tipp wie man da raus kommt? 

Hallo, 
ich weiß nicht ob dir das hilft, aber ich bin selbst Eine von der eifersüchtigen Sorte.
Es wurde bei mir immer schlimmer und mein Partner litt ziemlich darunter. Jedoch hat das alles damit zu tun, dass er in der Vergangenheit mir gegenüber nicht ehrlich war, halt Bilder von Frauen gespeichert obwohl es mich verletzt hat, hat Kontakt zu einem Mädchen gesucht, bei der ich ganz deutlich gesagt habe, dass ich ihr nicht trauen kann.
Zwar passieren die Dinge nicht mehr, jedoch bin ich ständig auf Bereitschaft, wenn irgendetwas faul seien sollte. Mein Freund gibt mir ebenso das Gefühl, dass ich mal nicht seine Nummer 1 bin und er gerne mit anderen Mädels alleine unterwegs ist. Und dann, wenn ich ihm sage, dass es mich stört, geht er sogar erst recht hin.

Natürlich sollte ich ihm vertrauen, aber das ist schwer. deswegen ergeht es mir genauso wie dir. Ich bin derzeit auch auf der Suche nach Therapiesitzungen.

das Komische ist nur, dass es Momente gibt, an denen mich  andere Frauen selber nicht jucken.

Aber ich habe das Gefühl, dass es in manchen Situationen zwei Personen sind, die daran Schuld haben. Einmal die Person, die eifersüchtig ist und die Person, die die Eifersucht angeblich verursacht. 
ich habe schon 2 Beziehungen hinter mir und war vorher noch nie eifersüchtig. Gerade weil meine Partner mir das Gefühl gaben, ich wäre die Einzige und Richtige.

Aber genug von mir

Hatte dein Partner schon zu Beginn der Beziehung sehr viel Freude daran andere Frauen kennenzulernen?
Oder hat er sich dir gegenüber geändert?

Gefällt mir
1. Oktober um 12:22
In Antwort auf user59151

Hallo zusammen

Ich habe ein riesen Problem mit meiner Eifersucht. Ich war früher immer total locker in meinen vorherigen Beziehungen. Ich bin vom Typ her eher eifersüchtig, hatte es aber immer gut im Griff. Im Nachhinein lag das wahrscheinlich daran, dass ich gar nie so starke Gefühle für jemanden hatte wie für meinen jetzigen Freund.

Am Anfang gings noch, leider sind aber einige Dinge passiert (kein Betrug) die mir mein Vertrauen ziemlich genommen haben. Auch ist er sich öfters unsicher in der Beziehung, was meine Eifersucht meiner Meinung nach noch verstärkt, denn Eifersucht zeugt ja meist von eigener Unsicherheit. Allgemein lief es in den letzten Monaten nicht so rosig, aber ich liebe ihn sehr und er mich auch. Langsam komme ich aber mit mir selbst nicht mehr klar. Ich war sogar schon in drei Therapiesitzungen, damit ich das irgendwie abstellen oder verringern kann. Ich möchte die Beziehung mit dem Menschen, den ich liebe, nicht beenden nur weil ich selbst nicht klar komme.

Wenn es gut läuft, komme ich mit irgendeiner Eifersuchtsszene und wir streiten. Langsam habe ich wirklich Angst, dass ich meine eigene Beziehung sabotiere. Wenn ich sehe, dass er auf Facebook oder Instagram neue "Freundschaften" hat, kann ich nicht anders als sofort nachzusehen, ob es eine Frau ist und falls ja, ihn auszufragen. Wenn er abends alleine weggeht mach ich mir die ganze Zeit Gedanken darüber, ob er jemanden kennenlernt. Erstens ist es für ihn sehr anstrengend, zweitens aber für mich umso mehr. Diese Gedanken fressen mich auf und ich will sie nicht. 

Ich habe wiklich alles versucht. Mir ein neues Hobby gesucht, selbst mehr mit Freunden rausgegangen, mich versucht abzulenken.... es geht nicht. Manchmal kommen mir sogar Tränen, weil ich in meinem Kopf so viele Filme schiebe, dass es sich anfühlt als hätte er mich (schon) betrogen.

Hat jemand ein Tipp wie man da raus kommt? 

Was sagen denn die Therapeuten oder der Therapeut? Klingt schon krankhaft. 

Gefällt mir
1. Oktober um 12:30
In Antwort auf user59151

Hi und danke für die Antwort.

Ich bin 25 und er 28. Wir Wohnen seit knapp einem Jahr zusammen. Mir ist klar, dass diese Szenen alles nur schlimmer machen. Das hab ich  mittlerweile eingesehen und versuche auch, keine Szenen mehr zu machen. Ich bin im Grossen und Ganzen schon sehr viel ruhiger geworden.

Ich gehe auch mit Freunden raus wenn er raus geht, aber auch dann bin ich dauernd in Gedanken bei ihm bzw. was er macht. Er ist halt auch sehr offen und spricht gerne mit Leuten (bzw. Frauen), meint aber immer dass das ja nicht schlimm ist und er nur mich will. Mich stresst das aber trotzdem total. 

Ich hab ihm auch schon gesagt, dass er es bestimmt auch nicht toll finden würde wenn ich abends rausgeh und dann mit irgenwelchen fremden Typen rumhänge. Er meinte dann es würde ihn nicht stören, so lang da nichts zwischen uns ist. Das kaufe ich ihm aber nicht ganz ab.

Dass du ruhiger geworden bist, ist doch großartig und darauf lässt sich doch aufbauen. Jetzt musst du dir weitere Ziele setzen und weitere Schritte machen.

Also ich würde ihm das schon abkaufen, ich sehe das genauso. Er gehört dir nicht und es ist sein gutes Recht mit Männern und auch Frauen zu spechen. Selbst leichtes Flirten ohne Körperkontakt aufzubauen, ist in Ordnung ( ja das ist mein Ernst).

Ich selbst gehe mittlerweile nicht mehr aktiv auf Frauen zu, aber wenn mich eine ansprechen würde, würde ich wahrscheinlich schon etwas flirten. Trotzdem liebe ich meine Freundin über alles und würde niemals zu weit gehen(körperliche Nähe usw. aufbauen). Solange es beim Reden bleibt, ist es in Ordnung. 

Gefällt mir
1. Oktober um 12:45
In Antwort auf hopefully1

Hallo, 
ich weiß nicht ob dir das hilft, aber ich bin selbst Eine von der eifersüchtigen Sorte.
Es wurde bei mir immer schlimmer und mein Partner litt ziemlich darunter. Jedoch hat das alles damit zu tun, dass er in der Vergangenheit mir gegenüber nicht ehrlich war, halt Bilder von Frauen gespeichert obwohl es mich verletzt hat, hat Kontakt zu einem Mädchen gesucht, bei der ich ganz deutlich gesagt habe, dass ich ihr nicht trauen kann.
Zwar passieren die Dinge nicht mehr, jedoch bin ich ständig auf Bereitschaft, wenn irgendetwas faul seien sollte. Mein Freund gibt mir ebenso das Gefühl, dass ich mal nicht seine Nummer 1 bin und er gerne mit anderen Mädels alleine unterwegs ist. Und dann, wenn ich ihm sage, dass es mich stört, geht er sogar erst recht hin.

Natürlich sollte ich ihm vertrauen, aber das ist schwer. deswegen ergeht es mir genauso wie dir. Ich bin derzeit auch auf der Suche nach Therapiesitzungen.

das Komische ist nur, dass es Momente gibt, an denen mich  andere Frauen selber nicht jucken.

Aber ich habe das Gefühl, dass es in manchen Situationen zwei Personen sind, die daran Schuld haben. Einmal die Person, die eifersüchtig ist und die Person, die die Eifersucht angeblich verursacht. 
ich habe schon 2 Beziehungen hinter mir und war vorher noch nie eifersüchtig. Gerade weil meine Partner mir das Gefühl gaben, ich wäre die Einzige und Richtige.

Aber genug von mir

Hatte dein Partner schon zu Beginn der Beziehung sehr viel Freude daran andere Frauen kennenzulernen?
Oder hat er sich dir gegenüber geändert?

Er hatte schon damals ab und an Kontakt zu Frauen, die er aber schon vor mir kannte und nur freundschaftlich. Er hat nie mit ihnen geschrieben oder so, aber wenn sie sich irgendwo gesehen haben, haben sie was zusammen getrunken oder sich unterhalten oder so. 

leider hat er mein Vertrauen mehrmals gebrochen, indem er mir erst sehr spät, als wir bereits zusammen waren, gestanden hat dass er als wir bereits Kontakt hatten noch mit jemandem geschlafen hat. Als es bei uns mal nicht so lief hat er mit einer geschrieben, mit der er mal was hatte. Das habe ich nur durch Zufall herausgefunden. Darum habe ich nun aber immer das Bedürfnis ihn zu kontrollieren, denn ich könnte ja wieder etwas finden...

er ist nicht mehr so lieb bzw. Romantisch wie am Anfang, aber ich denke bis zu einem gewissen Grad ist das ja auch normal. 

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers