Home / Forum / Liebe & Beziehung / Extreme Beziehungsunsicherheit - Eifersucht gerechtfertigt oder Hirngespinst?

Extreme Beziehungsunsicherheit - Eifersucht gerechtfertigt oder Hirngespinst?

4. Februar um 23:54 Letzte Antwort: 7. Februar um 9:57

Hallo Zusammen,

nach ca. 5 Jahren Single sein (männlich, 28J.) bin ich vor 2,5 Monaten mit meiner Freundin (28 J.) zusammengekommen.  Sie ist wirklich wunderbar und liebenswert und wir verstehen uns generell sehr gut.

Allerdings verunsichert mich ihr Verhalten/ Kontakt mit 1. ihrem Exfreund (1 Jahr bevor wir zusammen gekommen sind beendet) und 2. Kontakt mit dem Mann, mit dem sie eine mehrmonatige intime Beziehung hatte (2 Monate bevor wir zusammen gekommen sind beendet).

Zu ihrem Exfreund:

Sie waren ca. 3 Monate zusammen und er hat schluss gemacht, ca. 1 Jahr bevor ich mit meiner Freundin zusammen gekommen bin. Sie hatten anfangs versucht Freunde zu bleiben, aber sie hat dann den Kontakt nach kurzer Zeit abgebrochen, weil sie emotional noch zu sehr an ihm hing und es sie zu sehr verletzt hat.

Zu ungefähr der Zeit (vor 2,5 Monaten, 1 Jahr anch ihrer Trennung), als ich mit meiner Freundin zusammen gekommen bin, hat sie ihn zufällig in der Uni Mensa getroffen und sie haben zusammen (&mit anderen ihrer Kollegen) Mittaggessen. Das hat sie mir erzählt.
Daraufhin haben sie wieder ein bisschen miteinander geschrieben und beschlossen sich noch einmal zu treffen, weil sie endlich den "Mut hat ihn wieder zu begegnen und die Verletztheit überwunden hat und sie ihn menschlich sehr schätzt und mit ihm befreundet sein will " . Als sie mich gefragt hat, wie ich es fände, wenn sie sich noch einmal treffen (in der Mensa essen gehen) würden, hatte ich eigentlich ein mulmiges Gefühl (ich bin generell ein eifersüchtiger Typ), aber ich habe gesagt, dass es ok für mich sei, wenn sie das wirklich will. Schließlich hat sie mir ehrlich davon erzählt und wir waren gerade mal ca. eine Woche zusammen (ich war in meiner letzten Beziehung sehr eifersüchtig und wollte versuchen diese Beziehung anders anzugehen). 
Nachdem treffen hat sie mir erzählt, dass sie sich gut verstanden hätten, aber dass er ziemlich gestresst und etwas traurig wirkte. Als ich sie gefragt habe, ob sie ihm erzählt hat, dass sie jetzt mit mir zusammen ist, meinte sie, dass sie ihm nicht auf die Nase binden wollte, dass sie jetzt einen neuen Freund hat - also hat sie es ihm nicht gesagt. Grund dafür war, weil sie seine Gefühle schonen wollte, weil er traurig wirkte, weil er keine Beziehung hat und seine Gewschwister schon Kinder bekommen. Das hat mich schon etwas ins stutzen gebracht , aber sie war sehr stolz, dass sie ihn etwas aufbauen konnte und seine Gefühle geschont hat. Deshalb haben wir nicht weiter darüber gesprochen. 
Ich habe mitgekommen, dass sie danach noch ein bisschen geschrieben haben. Das hat mich scho etwas genervt, weil 1. ich angst habe, dass alte Gefühle wieder bei ihr hochkommen und 2. ich es generell komisch finde nach einem Jahr ohne Kontakt aufeinmal wieder befreundet zu sein und 3. er nicht wusste, dass sie inzwischen in einer Beziehung ist (er ja also versuchen könnte sie wieder zu gewinnen).
Sie hat mir zB erzählt, dass er ihr einen Monat später (also als wir 1 Monat zusammen waren) zum Geburtstag gratuliert hat und er ihr auch zu Neuhjahr (2Wochen nach ihrem Geburtstag) geschrieben hat. Sie meinte, dass er vorgeschlagen hat sich bald noch einmal zu treffen, weil sie Ende Januar in eine andere Stadt ziehen würde. Ich hab ihr zu verstehen gegeben, dass es mich ankotzt/verletzt, wenn sie sich noch mal treffen würde, aber ich wollte es ihr auch nicht verbieten (dazu habe ich kein Recht), wenn sie es unbedingt möchte. Sie hatten sich noch nicht konkret verabredet und ich hatte irgendwie gehofft, dass sie meine Gefühle berücksichtigt und sich nicht mit ihm trifft, darum hatten wir erstmal nicht mehr weiter darüber gesprochen.
Zwei Wochen später habe ich zufälligerweise gesehen, als sie neben mir saß, dass er ihr geschrieben hat "Ich sollte dich aufjedenfall mal in der anderen Stadt besuchen". Dass hat mich irgendwie verletzt und sehr wütend gemacht, weil sie 1. ihm scheinbar immer noch nicht erzählt/geschrieben hatte, dass sie inzwischen in einer Beziehung ist und 2. meine Gefühle, dass mich der Kontakt mit ihrem Ex verletzt, nicht berücksichtig. Ich war so wütend, dass ich sehen wollte, was sie denn so mit ihm geschrieben hat (ich weiß, dass das eigentlich ein No-Go ist, aber ich war sehr in Rage und extrem verunsichert). Sie hat mir mißmutig den Chat-Verlauf gezeigt.  Ich hab mir nicht alles so genau durchgelesen (ich war sehr in Rage), aber folgendes hat mich sehr aufgeregt:
1. Sie hatte ihm tatsächlich nicht von mir erzählt 
2. als er ihr zum Geburtstag gratuliert hat, hat er sie gefragt, ob sie etwas besonderes macht oder geplant hat. Da hätte sie ihm super erzählen können, dass sie jetzt einen Freund hat und dass sie mit mir Essen und bei einem Konzert war. Stattdessen hat sie geschrieben, dass sie nichts besonderes gemacht hat
3. Nachdem er zu Neujahr gratuliert hatte und vorgeschlagen hatte sich noch einmal zuu treffen bevor sie umzieht (wie sie mir erzählt hatte),hatte er sich längere Zeit nicht mehr gemeldet. Daraufhin hat sie sich wieder bei ihm gemeldet. Sie hat ihm ein Link von dem Circus, bei dem er Auftritt geschickt und meinte "Hier habe ich gesehen, dass du bald wieder einen Auftritt hast, vielleicht könnte ich ja da hin kommen? Oder wir treffen uns einfach so mal.". Das hat mich extrem verunsichert, da mir das das Gefühl gibt, dass sie irgendwie noch großes Interesse an ihm hat und sogar im Internet nachverfolgt, wann sein nächster Auftritt ist und generell noch einmal nach hakt ihn zu treffen. Er hat daraufhin geschrieben, "klar komm gerne zum Auftritt, oder wenn es zeitlich doch nicht passt können wir uns gerne treffen. Vielleicht bei dir oder in einer Bar?".  Der Vorschlag sich bei ihr zu treffen hat mich mich noch mehr aufgeregt, da es auf mich den Eindruck machte, dass er offen für Intimität wäre. Sie meinte dazu, dass sie sich natürlich nicht bei ihr getroffen hätte, sondern nur draußen in einem Kaffee. Trotz meiner Aufregung hatte sie weiter vor sich mit ihm zutreffen. 
Sie hatte vor zu seinem Auftritt zu gehen und hatte dafür auch extra Süßigkeiten (Pralinen) gekauft, die er mag. Die habe ich in der Küche gesehen und sie hat mir das auch ganz trocken erklärt, dass die für ihn sind, um die ihm nach dem Auftritt zu geben. 
Letztendlich hatte sie doch keine Zeit zum Auftritt zu gehen, weil sie zuviel mit anderen sachen zu tuen hatte. Dass sie doch nicht zum Auftritt gegangen ist, habe ich erst am selben abend erfahren (bis dahin bin ich davon ausgegangen, dass sie da hin geht und war sehr traurig). Auch noch am nächsten Tag war ich sehr traurig, dass sie zum Auftritt gehen wollte und habe ihr das auch gesagt. Sie meint dazu, dass ich mir keine Sorgen machen soll und nichts dabei wäre und dass sie ihm beim nächsten Treffen erzählen würde, dass sie jetzt einen Freund hat. Sie haben sich dann ein paar Tage später zum Mittagessen getroffen und sich auch wieder gut verstanden. Ich hatte vorher gefragt, ob ich mitkommen könnte um ihn kennenzulernen, da meinte sie, dass sie das nicht will und es irgendwie nicht passen würde, wenn sie aufeinmal ihren neuen Freund mit bringt, von dem ihr Ex noch nichts weiß.
Er hat sie zu einem italienischen Restaurant eingeladen, weil "Mensa langweilig wäre" (das hat er ihr geschrieben meinte sie).
Sie ist nachdem treffen direkt zu mir gekommen und hat mir davon erzählt und meinte, dass sie ihm diesmal von mir erzählt hat. Das habe ich ihr irgendwie nicht geglaubt. (Aber wollte das auch nicht mehr ausweiten). Später an dem Tag habe ich ein bisschen mit ihrem Schal gespielt, weil der so kuschelig ist und sie meinte, dass ihr Ex-Freund das auch beim Mittagessen gemacht hat, weil er ihn auch kuschelig fand. Das war irgendwie wieder wie ein Schlag ins Gesicht: Warum spielt ihr Ex beim Mittagessen mit ihrem flauschigen Schal?! Da gibt mir auch wieder das Gefühl, dass sie immer noch einen recht intimen, flirty kontakt mit ihm hat,


Ich bin einfach völlig verwirrt und verunsichert, weil sie einerseits alles mehr oder weniger offen kommuniziert, aber anderseits Null rücksicht auf meine Gefühle nimmt. Nämlich, dass es mich verletzt und verunsichert, wenn sie mit ihrem Ex (nach einem Jahr ohne Kontakt) wieder schreibt und sich mit ihm trifft und meint es wäre freundschaftlich. Das es nur freundschaftlich ist, ist für mich etwas schwer zu glauben, vorallem, weil sie nachdem Beziehungsende keine Freundschaft hatten, sondern gar kein Kontakt. Es kommt mir vor als würde sie sich noch etwas erhoffen, ihn noch warmhalten wollte... Ich frage mich, ob ich einfach zu sensibel bin und sie einfach zu unsensibel. Das ganze bringt mich irgendwie zum zweifeln, ob ich überhaupt noch mit ihr zusammen sein möchte...

Hinzu kommt nämlich auch noch...

Kontakt zum Mann mit dem Sie eine intime Beziehung hatte (bis 2 Monate bevor wir zusammen gekommen sind, also in der Zeit zwischen ihrem Exfreund und mir)

Sie hatte mir von anfang an (2 Monate bevor wir zusammen gekommen sind) von ihm erzählt, nämlich als die intime Beziehung zu ihm beendet wurde. Er ist nämlich in eine offene Beziehung mit einer anderen Frau gekommen und hat ihr angeboten, dass sie weiterhin intimen Kontakt haben können, aber dass die andere Frau seine feste Freundin sei. Sie hat mich zu der Zeit (als wir noch nicht zusammen waren) nach meiner Meinung zu offenen Beziehungen gefragt, weil der Typ mit dem sie längere Zeit etwas hatte eine offene Beziehung möchte.... 
Am nächsten Tage hat sie mir dann geschrieben, dass sie ihn loswerden will und keine offene Beziehzung haben will.

Wir haben uns dann mehr und mehr getroffen und ich habe mich irgendwie in sie verliebt und wir sind 2 Monate später zusammen gekommen. Am anfang hat sie mir mal ein Lied geschickt, dass sie schön findet und dass mir sicher auch gefallen würde. Sie meinte allerdings auch, dass sie das nicht hören kann, weil es sie an ihn erinnert. Das war dann doch irgendwie ein komisches Gefühl und ich habe mich gefragt, ob sie überhaupt schon bereit für eine neue Beziehung ist...

Außerdem hat sie trotzdem noch Kontakt mit ihm (sie schreibt gelegentlich mit ihm, er wohnt in einer anderen Stadt) und sie hat ihm von mir erzählt, meint sie. Vorallem finde ich es verwirrend, dass sie meinte, dass sie ihm von meiner Eifersucht geschrieben hat und er ihr geraten hat, dass ich eine Psychotherapie bräuchte, um zu lernen ihr zu vertrauen und mit meiner Eifersucht umzugehen.

Ich gebe zu, dassich eifersüchtig bin und dass es mir wirklich schwer fällt zu vertrauen, u.a. auch weil ich in meiner vorherigen Beziehung betrogen wurde.


Außerdem hat sie mir später gesagt, dass er ihr geraten hat, es mit mir zu probieren, als sie die intime Beziehung beendet hatten, weil sie keine offene Beziehung wollte. Sie hatte ihm wohl scheinbar von mir erzählt und gesagt, dass sie mich irgendwie mag. Das gibt mir trotzdem irgendwie das Gefühl, dass ich als Trostpflaster benutzt wurde um über ihn hinweg zu kommen.

Generell fühle ich mich extrem verunsichert und habe Angst, dass Gefühle für den anderen bei ihr wieder hoch kommen, weil es noch nicht so lange her ist und sie immer noch kontakt miteinander haben. Hinzukommt auch noch, dass es beim Sex zwischen uns nicht so gut läuft und dass sie mir erzählt hat, dass sie mit ihm den besten Sex ihres lebens hatte "Sie konnte beim Sex mit ihm so entspannen, alles vergessen und hat sich so verbunden gefühlt." Das ist noch mal mehr verunsichernd, verletztend und deprimierend.
____

Ich bin seit ca. zwei Wochen einfach nur noch am grübeln, ob die Beziehung überhaupt noch einen Sinn hat und kriege regelmäßig Panik- und Heulausbrüche und stehe völlig neben mir.
Hinzukommt, dass sie jetzt in eine andere Stadt gezogen ist und wir ein Fernbeziehung führen. Glücklicherweise habe ich recht viel Zeit und kann sie mehrere Tage pro Woche besuchen. Andererseits werde ich in 2 Monaten für 3 Monate ifür mein Studium ins Ausland gehen (ohne möglichkeit, dass wir uns sehen können  in der Zwischenzeit). Ich weiß, dass es sehr pessimistisch und misstrauend ist, aber ich habe das große Ängste, dass sie mir in der Zeit nicht  treu sein kann.

Ich bin wirklich zerrissen, ob ich die Beziehung beenden soll oder nicht. Ich weiß, dass ich lernen muss zu vertrauen und mit meiner Eifersucht umzugehen, wenn wir weiter hin zusammen sein wollen. 

Ich würde mir wünschen, wenn sie von sich aus keinen Kontakt mir ihren Ex-Typen hätte/haben wollte. Aber ich will es auch nicht verbieten/fordern, weil ich irgendwie finde, dass es nicht angemessen ist und weil ich befürchte, dass sie dann heimlich weiterhin kontakt hätte. 

Habt ihr Ideen, was angemessenene Lösungen wären? Vorallem welches Verhalten von ihr angemessen wäre?

Ich wäre für jede Meinung oder Ratschlag dankbar.



 

Mehr lesen

5. Februar um 8:32

Hi David, 

Da hast du dir aber die Richtige ausgesucht,  um an deiner Unsicherheit zu arbeiten. Ihre Offenheit wäre für mich ein ziemlicher Affront, gibt aber dir die Gelegenheit,  dich mit deinen Gefühlen auseinander zu setzen. 

Ungeachtet dessen,  dass du dich mit deiner Heulerei jetzt unnötig klein machst,  verstehe ich deine Unsicherheit bis zu einem gewissen Grad und ich wäre, trotz einiger Lenze mehr,  ziemlich konsterniert, wenn ich mit solchen Situationen ständig umzugehen hätte. 

Lange heulen würde ich allerdings nicht. Ja, eine Therapie würde dir sicher gut tun, in erster Linie kümmerst du dich dabei um dich selbst und wirst dadurch auch wieder interessanter für dein Gegenüber. Du kannst niemals andere kontrollieren oder beeinflussen,  eine Beziehung ist auch Risiko,  man öffnet sich und kann sehr verletzt werden... das wird immer so sein und solange du nicht vertrauen kannst,  wird es schwierig werden mit einer Zufriedenheit auf diesem Sektor. 

Du (er)wartest dass die dich glücklich oder zumindest nicht unglücklich macht. Sorge wieder selbst dafür,  und die richtigen Menschen kommen zu dir. Wenn du für dich das nicht möchtest,  dass sie sich ständig mit dem ex trifft oder gar zu offen mit dem Lover eure Beziehungsprobleme bespricht, vermittle dich klar.  Aber dafür musst du das auch in dir klar abstecken. Es ist eine Entwicklung und manchmal geht was weiter,  manchmal gibt es Rückschläge. 

Gefällt mir
5. Februar um 9:45
In Antwort auf davidz1991

Hallo Zusammen,

nach ca. 5 Jahren Single sein (männlich, 28J.) bin ich vor 2,5 Monaten mit meiner Freundin (28 J.) zusammengekommen.  Sie ist wirklich wunderbar und liebenswert und wir verstehen uns generell sehr gut.

Allerdings verunsichert mich ihr Verhalten/ Kontakt mit 1. ihrem Exfreund (1 Jahr bevor wir zusammen gekommen sind beendet) und 2. Kontakt mit dem Mann, mit dem sie eine mehrmonatige intime Beziehung hatte (2 Monate bevor wir zusammen gekommen sind beendet).

Zu ihrem Exfreund:

Sie waren ca. 3 Monate zusammen und er hat schluss gemacht, ca. 1 Jahr bevor ich mit meiner Freundin zusammen gekommen bin. Sie hatten anfangs versucht Freunde zu bleiben, aber sie hat dann den Kontakt nach kurzer Zeit abgebrochen, weil sie emotional noch zu sehr an ihm hing und es sie zu sehr verletzt hat.

Zu ungefähr der Zeit (vor 2,5 Monaten, 1 Jahr anch ihrer Trennung), als ich mit meiner Freundin zusammen gekommen bin, hat sie ihn zufällig in der Uni Mensa getroffen und sie haben zusammen (&mit anderen ihrer Kollegen) Mittaggessen. Das hat sie mir erzählt.
Daraufhin haben sie wieder ein bisschen miteinander geschrieben und beschlossen sich noch einmal zu treffen, weil sie endlich den "Mut hat ihn wieder zu begegnen und die Verletztheit überwunden hat und sie ihn menschlich sehr schätzt und mit ihm befreundet sein will " . Als sie mich gefragt hat, wie ich es fände, wenn sie sich noch einmal treffen (in der Mensa essen gehen) würden, hatte ich eigentlich ein mulmiges Gefühl (ich bin generell ein eifersüchtiger Typ), aber ich habe gesagt, dass es ok für mich sei, wenn sie das wirklich will. Schließlich hat sie mir ehrlich davon erzählt und wir waren gerade mal ca. eine Woche zusammen (ich war in meiner letzten Beziehung sehr eifersüchtig und wollte versuchen diese Beziehung anders anzugehen). 
Nachdem treffen hat sie mir erzählt, dass sie sich gut verstanden hätten, aber dass er ziemlich gestresst und etwas traurig wirkte. Als ich sie gefragt habe, ob sie ihm erzählt hat, dass sie jetzt mit mir zusammen ist, meinte sie, dass sie ihm nicht auf die Nase binden wollte, dass sie jetzt einen neuen Freund hat - also hat sie es ihm nicht gesagt. Grund dafür war, weil sie seine Gefühle schonen wollte, weil er traurig wirkte, weil er keine Beziehung hat und seine Gewschwister schon Kinder bekommen. Das hat mich schon etwas ins stutzen gebracht , aber sie war sehr stolz, dass sie ihn etwas aufbauen konnte und seine Gefühle geschont hat. Deshalb haben wir nicht weiter darüber gesprochen. 
Ich habe mitgekommen, dass sie danach noch ein bisschen geschrieben haben. Das hat mich scho etwas genervt, weil 1. ich angst habe, dass alte Gefühle wieder bei ihr hochkommen und 2. ich es generell komisch finde nach einem Jahr ohne Kontakt aufeinmal wieder befreundet zu sein und 3. er nicht wusste, dass sie inzwischen in einer Beziehung ist (er ja also versuchen könnte sie wieder zu gewinnen).
Sie hat mir zB erzählt, dass er ihr einen Monat später (also als wir 1 Monat zusammen waren) zum Geburtstag gratuliert hat und er ihr auch zu Neuhjahr (2Wochen nach ihrem Geburtstag) geschrieben hat. Sie meinte, dass er vorgeschlagen hat sich bald noch einmal zu treffen, weil sie Ende Januar in eine andere Stadt ziehen würde. Ich hab ihr zu verstehen gegeben, dass es mich ankotzt/verletzt, wenn sie sich noch mal treffen würde, aber ich wollte es ihr auch nicht verbieten (dazu habe ich kein Recht), wenn sie es unbedingt möchte. Sie hatten sich noch nicht konkret verabredet und ich hatte irgendwie gehofft, dass sie meine Gefühle berücksichtigt und sich nicht mit ihm trifft, darum hatten wir erstmal nicht mehr weiter darüber gesprochen.
Zwei Wochen später habe ich zufälligerweise gesehen, als sie neben mir saß, dass er ihr geschrieben hat "Ich sollte dich aufjedenfall mal in der anderen Stadt besuchen". Dass hat mich irgendwie verletzt und sehr wütend gemacht, weil sie 1. ihm scheinbar immer noch nicht erzählt/geschrieben hatte, dass sie inzwischen in einer Beziehung ist und 2. meine Gefühle, dass mich der Kontakt mit ihrem Ex verletzt, nicht berücksichtig. Ich war so wütend, dass ich sehen wollte, was sie denn so mit ihm geschrieben hat (ich weiß, dass das eigentlich ein No-Go ist, aber ich war sehr in Rage und extrem verunsichert). Sie hat mir mißmutig den Chat-Verlauf gezeigt.  Ich hab mir nicht alles so genau durchgelesen (ich war sehr in Rage), aber folgendes hat mich sehr aufgeregt:
1. Sie hatte ihm tatsächlich nicht von mir erzählt 
2. als er ihr zum Geburtstag gratuliert hat, hat er sie gefragt, ob sie etwas besonderes macht oder geplant hat. Da hätte sie ihm super erzählen können, dass sie jetzt einen Freund hat und dass sie mit mir Essen und bei einem Konzert war. Stattdessen hat sie geschrieben, dass sie nichts besonderes gemacht hat
3. Nachdem er zu Neujahr gratuliert hatte und vorgeschlagen hatte sich noch einmal zuu treffen bevor sie umzieht (wie sie mir erzählt hatte),hatte er sich längere Zeit nicht mehr gemeldet. Daraufhin hat sie sich wieder bei ihm gemeldet. Sie hat ihm ein Link von dem Circus, bei dem er Auftritt geschickt und meinte "Hier habe ich gesehen, dass du bald wieder einen Auftritt hast, vielleicht könnte ich ja da hin kommen? Oder wir treffen uns einfach so mal.". Das hat mich extrem verunsichert, da mir das das Gefühl gibt, dass sie irgendwie noch großes Interesse an ihm hat und sogar im Internet nachverfolgt, wann sein nächster Auftritt ist und generell noch einmal nach hakt ihn zu treffen. Er hat daraufhin geschrieben, "klar komm gerne zum Auftritt, oder wenn es zeitlich doch nicht passt können wir uns gerne treffen. Vielleicht bei dir oder in einer Bar?".  Der Vorschlag sich bei ihr zu treffen hat mich mich noch mehr aufgeregt, da es auf mich den Eindruck machte, dass er offen für Intimität wäre. Sie meinte dazu, dass sie sich natürlich nicht bei ihr getroffen hätte, sondern nur draußen in einem Kaffee. Trotz meiner Aufregung hatte sie weiter vor sich mit ihm zutreffen. 
Sie hatte vor zu seinem Auftritt zu gehen und hatte dafür auch extra Süßigkeiten (Pralinen) gekauft, die er mag. Die habe ich in der Küche gesehen und sie hat mir das auch ganz trocken erklärt, dass die für ihn sind, um die ihm nach dem Auftritt zu geben. 
Letztendlich hatte sie doch keine Zeit zum Auftritt zu gehen, weil sie zuviel mit anderen sachen zu tuen hatte. Dass sie doch nicht zum Auftritt gegangen ist, habe ich erst am selben abend erfahren (bis dahin bin ich davon ausgegangen, dass sie da hin geht und war sehr traurig). Auch noch am nächsten Tag war ich sehr traurig, dass sie zum Auftritt gehen wollte und habe ihr das auch gesagt. Sie meint dazu, dass ich mir keine Sorgen machen soll und nichts dabei wäre und dass sie ihm beim nächsten Treffen erzählen würde, dass sie jetzt einen Freund hat. Sie haben sich dann ein paar Tage später zum Mittagessen getroffen und sich auch wieder gut verstanden. Ich hatte vorher gefragt, ob ich mitkommen könnte um ihn kennenzulernen, da meinte sie, dass sie das nicht will und es irgendwie nicht passen würde, wenn sie aufeinmal ihren neuen Freund mit bringt, von dem ihr Ex noch nichts weiß.
Er hat sie zu einem italienischen Restaurant eingeladen, weil "Mensa langweilig wäre" (das hat er ihr geschrieben meinte sie).
Sie ist nachdem treffen direkt zu mir gekommen und hat mir davon erzählt und meinte, dass sie ihm diesmal von mir erzählt hat. Das habe ich ihr irgendwie nicht geglaubt. (Aber wollte das auch nicht mehr ausweiten). Später an dem Tag habe ich ein bisschen mit ihrem Schal gespielt, weil der so kuschelig ist und sie meinte, dass ihr Ex-Freund das auch beim Mittagessen gemacht hat, weil er ihn auch kuschelig fand. Das war irgendwie wieder wie ein Schlag ins Gesicht: Warum spielt ihr Ex beim Mittagessen mit ihrem flauschigen Schal?! Da gibt mir auch wieder das Gefühl, dass sie immer noch einen recht intimen, flirty kontakt mit ihm hat,


Ich bin einfach völlig verwirrt und verunsichert, weil sie einerseits alles mehr oder weniger offen kommuniziert, aber anderseits Null rücksicht auf meine Gefühle nimmt. Nämlich, dass es mich verletzt und verunsichert, wenn sie mit ihrem Ex (nach einem Jahr ohne Kontakt) wieder schreibt und sich mit ihm trifft und meint es wäre freundschaftlich. Das es nur freundschaftlich ist, ist für mich etwas schwer zu glauben, vorallem, weil sie nachdem Beziehungsende keine Freundschaft hatten, sondern gar kein Kontakt. Es kommt mir vor als würde sie sich noch etwas erhoffen, ihn noch warmhalten wollte... Ich frage mich, ob ich einfach zu sensibel bin und sie einfach zu unsensibel. Das ganze bringt mich irgendwie zum zweifeln, ob ich überhaupt noch mit ihr zusammen sein möchte...

Hinzu kommt nämlich auch noch...

Kontakt zum Mann mit dem Sie eine intime Beziehung hatte (bis 2 Monate bevor wir zusammen gekommen sind, also in der Zeit zwischen ihrem Exfreund und mir)

Sie hatte mir von anfang an (2 Monate bevor wir zusammen gekommen sind) von ihm erzählt, nämlich als die intime Beziehung zu ihm beendet wurde. Er ist nämlich in eine offene Beziehung mit einer anderen Frau gekommen und hat ihr angeboten, dass sie weiterhin intimen Kontakt haben können, aber dass die andere Frau seine feste Freundin sei. Sie hat mich zu der Zeit (als wir noch nicht zusammen waren) nach meiner Meinung zu offenen Beziehungen gefragt, weil der Typ mit dem sie längere Zeit etwas hatte eine offene Beziehung möchte.... 
Am nächsten Tage hat sie mir dann geschrieben, dass sie ihn loswerden will und keine offene Beziehzung haben will.

Wir haben uns dann mehr und mehr getroffen und ich habe mich irgendwie in sie verliebt und wir sind 2 Monate später zusammen gekommen. Am anfang hat sie mir mal ein Lied geschickt, dass sie schön findet und dass mir sicher auch gefallen würde. Sie meinte allerdings auch, dass sie das nicht hören kann, weil es sie an ihn erinnert. Das war dann doch irgendwie ein komisches Gefühl und ich habe mich gefragt, ob sie überhaupt schon bereit für eine neue Beziehung ist...

Außerdem hat sie trotzdem noch Kontakt mit ihm (sie schreibt gelegentlich mit ihm, er wohnt in einer anderen Stadt) und sie hat ihm von mir erzählt, meint sie. Vorallem finde ich es verwirrend, dass sie meinte, dass sie ihm von meiner Eifersucht geschrieben hat und er ihr geraten hat, dass ich eine Psychotherapie bräuchte, um zu lernen ihr zu vertrauen und mit meiner Eifersucht umzugehen.

Ich gebe zu, dassich eifersüchtig bin und dass es mir wirklich schwer fällt zu vertrauen, u.a. auch weil ich in meiner vorherigen Beziehung betrogen wurde.


Außerdem hat sie mir später gesagt, dass er ihr geraten hat, es mit mir zu probieren, als sie die intime Beziehung beendet hatten, weil sie keine offene Beziehung wollte. Sie hatte ihm wohl scheinbar von mir erzählt und gesagt, dass sie mich irgendwie mag. Das gibt mir trotzdem irgendwie das Gefühl, dass ich als Trostpflaster benutzt wurde um über ihn hinweg zu kommen.

Generell fühle ich mich extrem verunsichert und habe Angst, dass Gefühle für den anderen bei ihr wieder hoch kommen, weil es noch nicht so lange her ist und sie immer noch kontakt miteinander haben. Hinzukommt auch noch, dass es beim Sex zwischen uns nicht so gut läuft und dass sie mir erzählt hat, dass sie mit ihm den besten Sex ihres lebens hatte "Sie konnte beim Sex mit ihm so entspannen, alles vergessen und hat sich so verbunden gefühlt." Das ist noch mal mehr verunsichernd, verletztend und deprimierend.
____

Ich bin seit ca. zwei Wochen einfach nur noch am grübeln, ob die Beziehung überhaupt noch einen Sinn hat und kriege regelmäßig Panik- und Heulausbrüche und stehe völlig neben mir.
Hinzukommt, dass sie jetzt in eine andere Stadt gezogen ist und wir ein Fernbeziehung führen. Glücklicherweise habe ich recht viel Zeit und kann sie mehrere Tage pro Woche besuchen. Andererseits werde ich in 2 Monaten für 3 Monate ifür mein Studium ins Ausland gehen (ohne möglichkeit, dass wir uns sehen können  in der Zwischenzeit). Ich weiß, dass es sehr pessimistisch und misstrauend ist, aber ich habe das große Ängste, dass sie mir in der Zeit nicht  treu sein kann.

Ich bin wirklich zerrissen, ob ich die Beziehung beenden soll oder nicht. Ich weiß, dass ich lernen muss zu vertrauen und mit meiner Eifersucht umzugehen, wenn wir weiter hin zusammen sein wollen. 

Ich würde mir wünschen, wenn sie von sich aus keinen Kontakt mir ihren Ex-Typen hätte/haben wollte. Aber ich will es auch nicht verbieten/fordern, weil ich irgendwie finde, dass es nicht angemessen ist und weil ich befürchte, dass sie dann heimlich weiterhin kontakt hätte. 

Habt ihr Ideen, was angemessenene Lösungen wären? Vorallem welches Verhalten von ihr angemessen wäre?

Ich wäre für jede Meinung oder Ratschlag dankbar.



 

2,5 monate nur stress

und du glaubst doch nicht dass ihr ex jetzt wirklich von dir weiß oder?

wieso, WIESO, macht man sowas mit??

1 LikesGefällt mir
5. Februar um 10:14

Es liegt an dir ob du das so akzeptieren kannst. Es geht ja darum in einer Beziehung sich gegenseitig zu respektieren. Was mir auffällt ist, dass Sie sehr wohl Rücksicht nehmen kann aber leider nicht für dich. Merkst Du das? Du bist die Nr 2 oder drei bei ihr... 
Ich würde mich ganz anständig und ohne weitere Emotionen mich von ihr verabschieden und ihr für ihre Zukunft alles Gute wünschen. Entweder realisiert sie was los ist oder ist gar innerlich so froh, dass du es beendest. 

1 LikesGefällt mir
5. Februar um 12:29

Was deiner Freundin wichtig ist und vorallem wo du bei ihr stehst ist ziemlich offensichtlich. Sie nimmt auf die Gefühle des Ex Rücksicht und erzählt ihm nichts von dir und ist erst noch stolz ihn wieder etwas aufgebaut zu haben. Und der Sex mit dem 2.Typen, da hast du eh verloren stimmts?
Wenn du jetzt ganz nüchtern alles zusammenträgst sollte dir einleuchten dass es die Vorzeichen sind um die Beziehung mit dir zu beenden. Dass sie auch wegzieht ist für mich ein weiteres Indiz dafür.
Sag ihr einfach, dass du ihr Verhalten zum kotzen findest und du kein bock auf eine hast die dich nur warmhält. Auf solche Frauen kann man getrost verzichten denn solche gibt's genug. Sei dir mehr wert als sie es dir zeigt und beende dieses unsägliches Theater mit ihr. Sie wird so oder so das machen was sie will und du darfst alles runterschlucken. Willst du so eine Beziehung? 

1 LikesGefällt mir
5. Februar um 12:48

Sie sieht eure Beziehung offensichtlich noch nicht so fest und sicher wie du und hält sich noch andere Optionen offen. Vielleicht will sie eher etwas offenes?
Ihr solltet in nächster Zeit  klären was das mit euch werden soll...

Gefällt mir
6. Februar um 19:36

Nach dem ich ihr eine Szene gemacht habe und meinte, dass ich immer noch zweifle, dass sie ihrem Ex von mir erzählt hat & dass der Kontakt zu ihrem Ex-Lover mich auch ankotzt, hat sie mir den Chat gezeigt, in dem sie ihrem Ex noch einmal (nach ihrem Treffen) geschrieben hatte, dass sie jetzt in der neuen Stadt wohnt und ihr Freund sie dahingefahren hat. Sie meinte, dass sie es über alles hasst, ihren Chatverlauf zu zeigen, aber hat trotzden an diese Stelle gescrollt. Er schien tatsächlich nicht verwundert darauf reagiert zu haben und meinte „Oh wohnt ihr dort jetzt zusammen?“, Sie: „Nein“, Er: „Das ist ja blöd mit der Distanz für euch, dann musst du auf jeden Fall bald wieder zurückkommen, wenn es möglich ist.“ Den Rest vom Chatverlauf wollte sie mir nicht zeigen.
Bezüglich des anderen Typen hat sie mir auch den letzten Verlauf gezeigt: Er: „Ich wollte mich erstmal verabschieden, weil ich für längere Zeit ins Ausland gehe. Ich hoffe du bist gut angekommen in der neuen Stadt und dass alles gut läuft mit deinem Freund.“ Sie daraufhin: „Ja generell alles gut, aber seine Eifersucht, auch auf dich, ist immer noch problematisch.“ Er: „Eifersucht kommt vom mangelnden Selbstbewusstsein, du solltest versuchen ihn aufzubauen und sein Selbstbewusstsein stärken. Und ihm klarmachen, dass er der einzige für dich ist. Außerdem kannst du ihm auch sagen, dass ich erstmal weit weg bin.“
Irgendwie habe ich mich dann ziemlich dumm gefühlt, aber war immer noch in Rage, weil ich nicht verstehe, warum sie überhaupt Kontakt mit denen brauch. Sie hat dann angefangen zu weinen und meinte, dass sie so gut wie keine anderen Freunde hat und es ihr schwer fällt Freundschaften zu schließen. Deshalb ist sie glücklich über jeden, der sich für sie interessiert und mit dem sie sich austauschen kann. Sie kommt ursprünglich aus China und ist vor 5 Jahren zum Studieren nach Deutschland gekommen. Sie hat hier tatsächlich nur eine andere engere chinesische Freundin mit der sie sich über Privates austauschen kann. Zu anderen Frauen konnte sie nicht wirklich gute Verbindungen aufbauen, z.B. ist sie zum Zumba gegangen um neue Mädchen kennen zu lernen. Die wollten außerhalb vom Zumba aber nichts Privates mit ihr unternehmen.
Sie hat mir ganz klar gesagt, dass sie für keinen von beiden mehr etwas empfindet und nur gelegentlich mit denen schreibt. Sie will weiterhin mit ihnen befreundet sein, d.h. mit ihnen schreiben, aber sich nicht mit ihnen treffen. Allerdings will sie in Zukunft nicht mehr ihren Chatverlauf zeigen und erwartet, dass ich ihr vertraue…
Ich komme mir jetzt irgendwie extrem blöd vor, dass ich ihr nicht vertraut habe, und suche eine Therapie, um meine Eifersucht, Vertrauensprobleme & Selbstzweifel zu überwinden.
Kommentare, Anmerkungen willkommen…
 

Gefällt mir
6. Februar um 20:18
In Antwort auf davidz1991

Nach dem ich ihr eine Szene gemacht habe und meinte, dass ich immer noch zweifle, dass sie ihrem Ex von mir erzählt hat & dass der Kontakt zu ihrem Ex-Lover mich auch ankotzt, hat sie mir den Chat gezeigt, in dem sie ihrem Ex noch einmal (nach ihrem Treffen) geschrieben hatte, dass sie jetzt in der neuen Stadt wohnt und ihr Freund sie dahingefahren hat. Sie meinte, dass sie es über alles hasst, ihren Chatverlauf zu zeigen, aber hat trotzden an diese Stelle gescrollt. Er schien tatsächlich nicht verwundert darauf reagiert zu haben und meinte „Oh wohnt ihr dort jetzt zusammen?“, Sie: „Nein“, Er: „Das ist ja blöd mit der Distanz für euch, dann musst du auf jeden Fall bald wieder zurückkommen, wenn es möglich ist.“ Den Rest vom Chatverlauf wollte sie mir nicht zeigen.
Bezüglich des anderen Typen hat sie mir auch den letzten Verlauf gezeigt: Er: „Ich wollte mich erstmal verabschieden, weil ich für längere Zeit ins Ausland gehe. Ich hoffe du bist gut angekommen in der neuen Stadt und dass alles gut läuft mit deinem Freund.“ Sie daraufhin: „Ja generell alles gut, aber seine Eifersucht, auch auf dich, ist immer noch problematisch.“ Er: „Eifersucht kommt vom mangelnden Selbstbewusstsein, du solltest versuchen ihn aufzubauen und sein Selbstbewusstsein stärken. Und ihm klarmachen, dass er der einzige für dich ist. Außerdem kannst du ihm auch sagen, dass ich erstmal weit weg bin.“
Irgendwie habe ich mich dann ziemlich dumm gefühlt, aber war immer noch in Rage, weil ich nicht verstehe, warum sie überhaupt Kontakt mit denen brauch. Sie hat dann angefangen zu weinen und meinte, dass sie so gut wie keine anderen Freunde hat und es ihr schwer fällt Freundschaften zu schließen. Deshalb ist sie glücklich über jeden, der sich für sie interessiert und mit dem sie sich austauschen kann. Sie kommt ursprünglich aus China und ist vor 5 Jahren zum Studieren nach Deutschland gekommen. Sie hat hier tatsächlich nur eine andere engere chinesische Freundin mit der sie sich über Privates austauschen kann. Zu anderen Frauen konnte sie nicht wirklich gute Verbindungen aufbauen, z.B. ist sie zum Zumba gegangen um neue Mädchen kennen zu lernen. Die wollten außerhalb vom Zumba aber nichts Privates mit ihr unternehmen.
Sie hat mir ganz klar gesagt, dass sie für keinen von beiden mehr etwas empfindet und nur gelegentlich mit denen schreibt. Sie will weiterhin mit ihnen befreundet sein, d.h. mit ihnen schreiben, aber sich nicht mit ihnen treffen. Allerdings will sie in Zukunft nicht mehr ihren Chatverlauf zeigen und erwartet, dass ich ihr vertraue…
Ich komme mir jetzt irgendwie extrem blöd vor, dass ich ihr nicht vertraut habe, und suche eine Therapie, um meine Eifersucht, Vertrauensprobleme & Selbstzweifel zu überwinden.
Kommentare, Anmerkungen willkommen…
 

Ich kann vieles nachvollziehen was du schreibst. Dennoch frage ich mich wieso du glaubst eine Therapie machen zu müssen. Nur weil ihr ehemaliger Sex Partner das Gefühl hat? Es geht doch primär darum, dass deine Eifersucht nicht grundlos war. Hätte Sie nur ein Quäntchen von Empathie für dich gehabt, und sich nicht so verhalten hat wie sie es nunmal leider hatte, gäbe es auch keinen Grund um länger eifersüchtig zu sein oder? Wenn ich nochmal deine Worte zitieren darf, sie hat Mühe Freundschaften zu schliessen. Heisst das im umkehrschluss, dass ich mich Anbietern muss? Der ex Freund wollte nicht mehr mit ihr zusammen sein und der andere brauchte sie doch bloss fürs Bett. Will heissen, dass ich nur damit ich die Freundschaft aufrecht zu erhalten mit denen ins Bett soll? Was für tolle Grundlage für eine Freundschaft. Da wo sie dich hat wäre genau ihr verhalten zu dir und deinen Gefühlen wichtiger gewesen. Sie muss nicht den chatverlauf zeigen, und erst noch nicht das ganze, aber das ist nicht das Problem. Im Ernst, wer hier eine Therapie nötig hat muss man wohl nicht mehr speziell erklären. 

1 LikesGefällt mir
6. Februar um 21:18

Ich muss jetzt aber echt mal für deine Freundin in die Bresche springen, nachdem sie hier von vielen Leuten als so rücksichtslos dargestellt wurde. Wenn man mit jemandem zusammen war dann findet man die person in der Regel auch sympathisch. Zu einer guten Beziehung gehört auch immer ein Stück weit freundschaft dazu. Und nur weil man die romantische Seite einer Beziehung hinter sich lässt heißt das nicht, dass man mit der Person keinen Kontakt mehr haben sollte. Ich würde mir von meinem Partner keinesfalls verbieten lassen mit jemandem befreundet zu sein, auch nicht wenn es mein Ex ist. Dass sie nicht gleich von dir erzählt hat ist keine Glanzleistung ihrerseits, aber sie hat dich nie angelogen und hat letztendlich auch von dir erzählt, wieso kannst du ihr da nicht vertrauen? Obendrein scheinen die beiden sie in ihrer Beziehung zu dir zu unterstützen. 

Deine Eifersucht ist dein persönliches Problem und sollte nicht ihres sein. Ich möchte damit nicht sagen, dass du zwangsläufig eine Therapie brauchst. Aber du solltest deiner Freundin Vertrauen und sie ihr zuliebe damit verschonen. 

Gefällt mir
7. Februar um 9:57
In Antwort auf davidz1991

Nach dem ich ihr eine Szene gemacht habe und meinte, dass ich immer noch zweifle, dass sie ihrem Ex von mir erzählt hat & dass der Kontakt zu ihrem Ex-Lover mich auch ankotzt, hat sie mir den Chat gezeigt, in dem sie ihrem Ex noch einmal (nach ihrem Treffen) geschrieben hatte, dass sie jetzt in der neuen Stadt wohnt und ihr Freund sie dahingefahren hat. Sie meinte, dass sie es über alles hasst, ihren Chatverlauf zu zeigen, aber hat trotzden an diese Stelle gescrollt. Er schien tatsächlich nicht verwundert darauf reagiert zu haben und meinte „Oh wohnt ihr dort jetzt zusammen?“, Sie: „Nein“, Er: „Das ist ja blöd mit der Distanz für euch, dann musst du auf jeden Fall bald wieder zurückkommen, wenn es möglich ist.“ Den Rest vom Chatverlauf wollte sie mir nicht zeigen.
Bezüglich des anderen Typen hat sie mir auch den letzten Verlauf gezeigt: Er: „Ich wollte mich erstmal verabschieden, weil ich für längere Zeit ins Ausland gehe. Ich hoffe du bist gut angekommen in der neuen Stadt und dass alles gut läuft mit deinem Freund.“ Sie daraufhin: „Ja generell alles gut, aber seine Eifersucht, auch auf dich, ist immer noch problematisch.“ Er: „Eifersucht kommt vom mangelnden Selbstbewusstsein, du solltest versuchen ihn aufzubauen und sein Selbstbewusstsein stärken. Und ihm klarmachen, dass er der einzige für dich ist. Außerdem kannst du ihm auch sagen, dass ich erstmal weit weg bin.“
Irgendwie habe ich mich dann ziemlich dumm gefühlt, aber war immer noch in Rage, weil ich nicht verstehe, warum sie überhaupt Kontakt mit denen brauch. Sie hat dann angefangen zu weinen und meinte, dass sie so gut wie keine anderen Freunde hat und es ihr schwer fällt Freundschaften zu schließen. Deshalb ist sie glücklich über jeden, der sich für sie interessiert und mit dem sie sich austauschen kann. Sie kommt ursprünglich aus China und ist vor 5 Jahren zum Studieren nach Deutschland gekommen. Sie hat hier tatsächlich nur eine andere engere chinesische Freundin mit der sie sich über Privates austauschen kann. Zu anderen Frauen konnte sie nicht wirklich gute Verbindungen aufbauen, z.B. ist sie zum Zumba gegangen um neue Mädchen kennen zu lernen. Die wollten außerhalb vom Zumba aber nichts Privates mit ihr unternehmen.
Sie hat mir ganz klar gesagt, dass sie für keinen von beiden mehr etwas empfindet und nur gelegentlich mit denen schreibt. Sie will weiterhin mit ihnen befreundet sein, d.h. mit ihnen schreiben, aber sich nicht mit ihnen treffen. Allerdings will sie in Zukunft nicht mehr ihren Chatverlauf zeigen und erwartet, dass ich ihr vertraue…
Ich komme mir jetzt irgendwie extrem blöd vor, dass ich ihr nicht vertraut habe, und suche eine Therapie, um meine Eifersucht, Vertrauensprobleme & Selbstzweifel zu überwinden.
Kommentare, Anmerkungen willkommen…
 

und von WANN waren diese chats??
also wann hat sie das mit ihrem ihrem ex geschrieben?

schon komisch aber dass sie dir den weiteren verlauf nach "dann musst du auf jeden Fall bald wieder zurückkommen, wenn es möglich ist" nicht zeigen will ...

2 LikesGefällt mir