Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

ExMann Narzisst/ hab ich den Kampf verloren?

Letzte Nachricht: 14:24
B
blume871
08.09.23 um 9:44

Vielleicht liest das ja jmd, und nicht sich die Zeit mir zu antworten.

ich habe eine lange Beziehung hinter mir. Mittlerweile bin ich knapp Uber zwei Jahre getrennt, die Scheidung steht Ende diesen Monats an.. und iwie habe ich ein mulmiges Gefühl im Bauch. Alles kommt hoch.. 
die Gründe warum ich mich getrennt habe sind wieder präsent.. und ich will nicht drüber sprechen..

mein Ex, der versucht immer alles besser zu machen und unseren Kindern mehr zu geben als ich,
gefühlt ist es ein ewiger Kampf.. und ich habe das Gefühl dass ich diesen verliere.

ich werde ab und zu ins schlechte Licht gestellt.. so wie "mama schimpft immer mit Papa"
dann, wenn ich was mache, wird immer einer drauf gegeben um besser zu sein.
ich zb Urlaub in Kroatien.. in einem Apartment.. 
nun sagt Vater, wir fahren auch nach Kroatien nächstes Jahr, in eine Villa mit Pool.

und dieses Jahr fliegen wir nach Dubai.

ich kaufe eine Katze.. und er sagt den Kindern, sie bekommen ein Pony und einen Hund.. iwann.

wie kann ich diesen Kampf gewinnen? 

mir war sie nie wichtig überhaupt nicht mal dran gedacht, mich mit diesem kranken Menschen zu messen.
Doch Kinder zieht es nun mal dahin, wo sie eben mehr bekommen, mehr erleben.

vielleicht kann hier jemand meine Gedanken umlenken.. vielleicht mir helfen wie ich damit zurecht komme.

egal was ich bei ihm anspreche, alles wird dementiert.. 

Ich empfinde nur Hass und zugleich Ekel, wenn ich an seine Art denke 😞

jedes Wochenende gibts bei Papa immer Aktion, immer wird was unternommen.. 
was auch kostenspielig ist. 
und ich als Mama fühle mich dann einfach nur schlecht. Und nicht gut genug zum Teil.. 
 

Mehr lesen

F
frida
08.09.23 um 10:58

Hält dein Mann denn seine Versprechnungen ein?
Wenn ja, kannst du dann dein Ego nicht ein wenig zurückschrauben und dich für eure Kinder freuen.
Du musst ihn nicht mehr lieben, aber wenn die Kinder ihren Vater lieben, dann ist das doch schön.
Wenn er euren Kindern ein schönes Leben bietet und sich um sie kümmert, dann umso schöner?

Wieso leidet dein Selbstwert so darunter, wäre es für dich erträglicher, wenn sie ein schlechtes Verhältnis zu ihm hätten?
Du unterstellst ihm ja, dass er nur gut zu ihnen ist, damit du dich ärgerst und unterlegen fühlst.
Du bezeichnest es als Kampf, das ist echt hart!
Sei mir nicht böse, aber ich finde, dass erwachsene Menschen sich nicht so verhalten.

Ich würde mich hinterfragen, wieso empfinde ich so viel Hass ihm gegenüber, wieso empfinde ich überhaupt was für ihn.
Ich würde hinterfragen, warum ich eifersüchtig auf die Vater-Kind-Beziehung bin.
Wenn ich keine Antworten finde, dann würde ich mir Hilfe bei einem Profi suchen.
Denn dieser Hass, der zerfrisst dich, der wird auch deine Kinder zerfressen, wenn du es vor ihnen auslebst.
Da du am Verhalten deines Mannes nichts ändern kannst, musst du etwas an dir ändern.
Beschränke deinen Kontakt auf das Geringste.
Stell Regeln auf, z.B die Kinder erzählen dem Papa keine Einzelheiten von dir und dir keine Einzelheiten von ihm.
Wenn man mit Kindern redet, dann verstehen sie das.

3 -Gefällt mir

simona70
simona70
08.09.23 um 11:31

Hallo Blume871,
einen für den Alltag, einen für das Besondere…so läuft es häufig bei Trennungsfamilien, bis man gemeinsam einen guten Weg findet, diese Schieflage etwas auszugleichen. In welchem Alter etwa sind die Kinder, wenn man das erfahren darf…und ist es in Vereinbarung, dass sie weiterhin überwiegend bei dir leben werden?
Doch ich denke, es ist wichtig, dass du nun auch bewusst aussteigst aus diesem Wettbewerb. Wenn der Vater aktuell finanziell und emotional bessergestellt ist, wirst du sonst immer wieder verlieren auf gewisse Weise.
Punkte dafür mit innerer Ruhe, Selbstsicherheit und einer optimistischen Weitsicht. Es gibt so vieles im Leben, was nicht käuflich ist.
Entdecke deine Stärke und deine Kreativität wieder oder entdecke sie neu, finde zu deiner Mitte und genieße die Ruhe, die du jetzt hast nach dieser langen, toxischen Beziehung. Orientiere dich neu in deinem Leben und genieße die gewonnene Freiheit.
Wenn sich die Kinder dieser aufgeputschten, künstlich arrangierten Welt zuwenden, hat es seine Gründe. Meist suchen sie etwas wie Wärme, Zuneigung und Liebe, was sie dort leider trotzdem nur schwer finden werden. Und auch sie werden irgendwann merken, dass viele Versprechungen Luftschlösser sind und der Preis sehr hoch ist, um daran irgendwie teilzuhaben. Dann ist es auch gut, wenn du diese Enttäuschung abfedern und ein bisschen ausgleichen kannst.
Du kannst ihnen vorleben und zeigen, wie es ist, aus der Abwärtsspirale auszusteigen.
Alles Gute für deinen Scheidungstermin. Ein kleiner Grund zum Feiern nach einer Beziehung mit einer Person mit narzisstischen Zügen!
LG
 

2 -Gefällt mir

S
sisteronthefly
08.09.23 um 16:56

Hallo, 

ich kann verstehen, dass die Situation auf dich belastend wirkt. 

Aber warum gehst du in einen direkten Kampf mit ihm, wobei die Kinder letztendlich immer die Leidtragenden sein werden. Ihr fetzt euch was das Zeug hält wer von euch beiden die bessere Position bei den Kids einnimmt. Natürlich finden sie es großartig in den Genuss vielerlei Annehmlichkeiten zu gelangen. Was Kinder wirklich brauchen ist Liebe, Zuwendung und Zeit. Es kommt der Zeitpunkt, an dem sie spüren, wer ihnen Liebe aus freien Stücken gibt um ihrer selbst willen oder wer sich etwas erkauft. Die Qualität äußert sich durch innere Werte. Nur das gibt ihnen Halt und Sicherheit und das feste Zutrauen in sich selbst. 

Den Kampf gewinnst du sobald du aufhörst zu kämpfen!

LG Sis

4 -Gefällt mir

Anzeige
F
frida
08.09.23 um 21:15
In Antwort auf sisteronthefly

Hallo, 

ich kann verstehen, dass die Situation auf dich belastend wirkt. 

Aber warum gehst du in einen direkten Kampf mit ihm, wobei die Kinder letztendlich immer die Leidtragenden sein werden. Ihr fetzt euch was das Zeug hält wer von euch beiden die bessere Position bei den Kids einnimmt. Natürlich finden sie es großartig in den Genuss vielerlei Annehmlichkeiten zu gelangen. Was Kinder wirklich brauchen ist Liebe, Zuwendung und Zeit. Es kommt der Zeitpunkt, an dem sie spüren, wer ihnen Liebe aus freien Stücken gibt um ihrer selbst willen oder wer sich etwas erkauft. Die Qualität äußert sich durch innere Werte. Nur das gibt ihnen Halt und Sicherheit und das feste Zutrauen in sich selbst. 

Den Kampf gewinnst du sobald du aufhörst zu kämpfen!

LG Sis

Ich habe gerade in einem älteren Beitrag gelesen, dass der Ex-Mann wohl aggressiv ist und du wegen ihm bereits eine Therapie machst.

Meine Tante war mir einen Schläger und Alkoholiker verheiratet.
Sie hat sich nach der Trennung das Sorgerecht für drei Kinder mit ihm geteilt.
Die ersten Jahre, als die Kinder noch klein waren, war das bei denen auch so.
Er hat die Kinder auch mit materiellen Dingen gelockt.
Als sie größer wurden, standen sie hinter ihrer Mama und haben ihn durchschaut.

Du machst ja bereits eine Therapie, hoffentlich bringt sie dir etwas!
Ich wünsche dir inneren Frieden, damit du mit dem Ex endgültig abschließen kannst und er dir voll am Hintern vorbei geht, irgendwann...
Alles Gute!!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

W
woodquarter
08.09.23 um 22:32

Mir haben die Vodeos von Michael Kleist auf YouTube sehr geholfen: 
Alles Gute!

Gefällt mir

J
jane44
15.09.23 um 2:20

Liebe Blume!
Ich kann nur zu gut nachvollziehen, wie du dich fühlst. Wie lange warst du verheiratet?

Gefällt mir

Anzeige
H
holzmichel
14:24

Es darf kein Wettkampf sein aber du machst doch einen daraus.

Wenn du einen guten Kontakt zu den Kindern hast, dann werden sie dich auch so lieben wie du bist.
Den Druck machst zum großem Teil doch selbst, sicher das andere Elternteil schlecht machen geht überhaut nicht.
Aber der Rest ist, so wie du es beschreibst, eher dein Problem als deines Exmannes.

Tu mal was für Dich und Dein Selbstwertgefühl.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige