Home / Forum / Liebe & Beziehung / Exfreund schreiben oder nicht

Exfreund schreiben oder nicht

2. April 2014 um 20:16

Ich entschuldige mich jetzt schon für diesen langen Text =/. Ich hoffe sehr, dass es Leute gibt, die sich die Mühe machen, ihn zu lesen und mir eventuell helfen könnten.

Ich bin in folgender Situation:
Mein Freund und ich haben uns vor fast 4 Wochen getrennt. Wir waren 5 Jahre lang beste Freunde haben uns nunmal ineinander verliebt und es gewagt, eine Beziehung miteinander zu wagen.
Es war auch anfangs wirklich schön. Wir haben von anfang an jeden Tag und jede Nacht miteinander verbracht, weil wir nunmal ohne einander nicht konnten.
Zum Ende hin, haben wir uns aber leider viel gestritten und wurden uns nie einig. Ich selbst habe am Ende auch schon überlegt, ob es noch Sinn macht oder nicht, da wir uns halt jeden Tag gestritten haben und ich mich auch nich so recht verstanden fühlte...

Als ich eines Abends nach Hause kam, gab er mir einen sehr kaltherzigen Kuss und ich merkte schon, dass etwas nicht stimmte...wir sprachen miteinander und er erzählte mir, dass er der Meinung sei, es hat keinen Sinn mehr mit uns und er würde die Sache lieber beenden...trotzdem ich selbst in dem Moment dachte, dass es nicht mehr funktioniert, war ich natürlich trotzdem geschockt und musste weinen...obwohl ich mich einen Tag zuvor selbst fragte, ob es noch sinn macht. Wir einigt uns halt darauf, sozusagen wieder einen Schritt zurück zugehen und wieder beste Freunde zu sein. Uns war natürlich klar, dass das nicht so einfach wird und auch nicht sofort gehen würde. Aber wir können nunmal nicht ohne einander und er will mich auch auf keinen Fall als Menschen verlieren...

Am Freitag sind es nun 4 Wochen und es zerreist mir trotzdem das Herz...ich vermisse ihn einfach so sehr...ich versuche auch, erst einmal keinen Kontakt zu ihm zu haben, jedoch schaff ich das einfach nicht...Jede Woche habe ich ihm eine sms geschrieben, worin ich aber nicht schrieb, dass ich ihn vermisse...Nur, wie seine Zwischenprüfung war oder sowas...er antwortete mir auch jedesmal und schreibt auch mit mir...
Nun bin ich am überlegen, ob ich ihm am Freitag eine SMS schreibe, in der steht, wie sehr ich ihn vermisse und das es mir Leid tut und auch was mir Leid tut...wir waren beide nicht perfekt und haben beide fehler gemacht...an sich kann ich auch verstehen, wieso er nicht mehr mit mir zusammen sein wollte..

Jedoch habe ich auch Angst, dass er dann vll keinen kontakt mehr zu mir möchte, weil er denkt, ich werde es nie schaffen, wieder eine freundschaft aufzubauen...auch wenn er meint, er könnte nicht ohne mich...und ich weis auch nich, was diese sms bringen soll...ich hätte ihn schon gerne zurück, aber vll sollte ich auch vernünftig sein...ich bin seine erste richtige freundin (ich selbst hatte davor nur eine Beziehung) und er sagte selbst, dass wir eh nie geheiratet hätten, weil wir ja so jung sind...
Ich weis nicht, was ich tun soll...ihm schreiben oder besser nicht? ich habe auch irgendwie das bedürfnis, ihm das alles einfach einmal zu sagen und das es mir danach vll besser geht...ich möchte ihn jetz natürlich nich zich sms schreiben, wo es um die trennung geht...es soll nur eine einzige sein...

Mehr lesen

3. April 2014 um 9:22

Hmm
Freundschaft aufbauen? Wozu ?
Sowas geht nicht mit Gefühlen ..

Zieh dich zurück .. melde dich nicht, es wird besser sein für dich !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2014 um 19:06

Streitthemen
Der häufigste und schwerwiegenste Grund war, dass er noch Zuhause wohnte und seinem Vater so oft es ging auf dem Hof helfen wollte...was ja an sich kein Problem ist. Jedoch war das Problem, dass er überhaubt nicht verstehen konnte, wieso ich in meiner eigenen Wohnung (die ich bereits vor unserer beziehung hatte) leben wollte...ich habe dort leider mitgemacht und wohnte schon fast bei seinen Eltern...aber ich hab es nicht ausgehalten, weil ich einfach in meiner Wohnung sein wollte. Dabei hätten wir uns auch einfach verabreden können und treffen können...ich finde, wir hätten uns nicht jeden tag sehen müssen...klar is das schön, aber er wohnte halt nunmal noch bei seinen Eltern und ich nicht.
Beispiele wegen streit sind noch, dass ich sehr ängstlich und unsicher bin und mich nichts traue...was mich ja an sich auch selbst stört, aber ich wusste nicht, wie ich das ändern soll...ich habe beispielsweise eine sehr starke Spinnenphobie (nur Spinnen...ich könnte sogar Kakerlaken anfassen, alles kein Problem...aber Phobie ist nunmal Phobie) und war mit ihm sogar in einem aquarium wo man spinnen beobachten konnte, was für mich wirklich starke überwindung kostete, und ich auch körperlich merkte, dass ich extreme panik habe...er findet sowas lächerlich und scheinbar war es für ihn nichts besonderes...ich bin sogar extrem wackelig auf den beinen beim Skiifahren...
Und störend war wohl noch, dass ich wohl keine Ideen hatte, was wir unternehmen könnten und wir nur gemeinsam hätten, dass wir zusammen zocken...
Ein Punkt den ich allerdings blödsinnig finde, weil er selbst auch nicht auf mich zukam und Unternehmungen vorschlug.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram