Home / Forum / Liebe & Beziehung / Exfreund Abschiedsbrief schreiben .... Ist er so in Ordnund ? Oder soll ich was ändern ?

Exfreund Abschiedsbrief schreiben .... Ist er so in Ordnund ? Oder soll ich was ändern ?

16. Mai 2013 um 19:29

Mein Ex und ich (17) hatten große Probleme. Er war meine erste Liebe und ich hatte zuvor auch schon Schluss gemacht, aber wieder zusammen zukommen hat nicht viel gebracht, da alles wieder wie vorher war und er sich genauso scheiße und asozial wie vorher verhalten hat. Als ich dann Schluss gemacht habe, hat er die Gründe für meine Trennung nie eingesehen und abgestritten und sich eher drüber lustig gemacht hat ... Er ist immer noch nicht drüber hinweg und läuft mir noch hinterher und versucht mich wieder zurückzuerobern aber ich muss noch meine Sachen bei ihm zu Hause abholen und hatte dann vor, diesen Brief bei ihm aufs Bett zu legen, weil ich die hole, wenn er arbeiten geht.:

___________________________________________________________________

Nun sitze ich vor meinem Laptop, habe WordPad geöffnet und habe das Gefühl es einfach tun zu müssen... Ich tue mich schwer damit diesen Brief zu schreiben, da ich immer noch ziemlich wütend bin, aber ich will dir noch einige Kleinigkeiten mitteilen. Es soll kein Brief werden, mit dem Ziel, dir ein schlechtes Gewissen zu machen, dich an unsere Vergangenheit zu erinnern, dir Vorwürfe zu machen oder dich zurückzubekommen. Es soll mehr ein Brief des Abschieds sein, um endlich mit allem Gedachten und Gefühlten von meiner Seite aus abzuschließen. Ich mache das, in der Hoffnung, loslassen zu können und mein Leben endlich wieder mit vollen Zügen leben und genießen zu können.
Allerdings ohne Dich...
Mir ist klar, dass dir das bestimmt nicht gefällt, aber es muss trotzdem sein. Im Moment habe ich in meinem Leben mittlerweile einiges geregelt bekommen, doch diese Sache mit dir ist für mich bis heute noch nicht erledigt. Ich habe versucht, erneut eine Beziehung mit dir zu führen und einen Neuanfang zu starten, doch als wir uns wieder hatten, war alles Versuchte umsonst, ich kam wieder zurück auf den Boden der Tatsachen... Es funktioniert einfach nicht. Weder von meiner Seite noch von deiner. Wir passen nicht zusammen, das muss ich immer wieder sagen. Selbst wenn Liebe dabei war, es gibt eben Menschen, die passen zusammen und welche die eben nicht zusammenpassen. Liebe alleine reicht dafür manchmal einfach nicht aus um eine Beziehung führen zu können. Und das kann ich auch nach 4-5 Monaten und kaum Beziehungserfahrung bereits feststellen. Du wirst es wahrscheinlich nicht so sehen, aber daran kann ich auch nichts ändern. Es ist meine Sichtweise, ich verlange weder von dir, dass du sie auch hast, weder noch, dass du sie akzeptierst. Vielleicht ist es jetzt ein bisschen zu knapp für dich, aber ich will mich da auch nicht mehr großartig reinsteigern und zu weit ausholen, was so schlimm für mich war, warum ich Schluss gemacht hab etc., etc. ...
Oft habe ich gelesen "die Zeit heilt alle Wunden". Das ist wohl war. Auch in meinem vergangenem Leben habe ich dieses Zitat zu öfters zu spüren bekommen (ob dus glaubst oder nicht) und kann sagen, dass es definitiv so ist. Narben bleiben immer... aber es blutet nicht mehr. Ich kann zwar nicht aus eigener Erfahrung sprechen, ob es in Sachen Liebe so ist, aber ich habe es oft genug mitbekommen und miterlebt und glaube auch ganz doll daran.
Im Großen und Ganzen schätze ich es, mit dir eine Beziehung geführt zu haben. Auch wenn sie nur von kurzer Dauer gewesen ist, ich habe sehr viel gelernt. Von dir UND vorallem mir selbst, dafür möchte ich dir danken. Wir hatten auch oft schöne und lustige Momente zusammen, dafür möchte ich dir auch von ganzem Herzen danken. Es war ein sehr großer und wichtiger Bestandteil, für mein Leben und meine zukünftige Entwicklung. Ich möchte diese Zeit darum nicht missen, sondern nur mit ihr abschließen. Sie ist von nun an ein abgeschlossenes Kapitel in meinem Leben. Ich hoffe, du fandest es auch nicht zu schlimm mit mir.
Nun bin ich am Ende und denke alles gesagt zu haben, was ich wollte. Ich hoffe für dich, dass du irgendwann mal ein Mädchen findest, mit dem du voll und ganz zufrieden bist und die du glücklich machen kannst und vorallem die dich glücklich macht. Ich möchte dir nur noch einen letzten Tipp geben: Versuch Menschen mehr so zu akzeptieren wie sie sind, sie können und werden nicht alle genauso sein wie du und können sich auch nicht ändern, dann sind sie es ja immerhin nicht mehr selbst. Dafür gibts es zu viele unterschiedliche Charaktereigenschaften, die Menschen haben können. Und es wäre da schon eher von Vorteil, jemanden zu holen, der direkt deinen Ansprüchen entspricht. Lerne Personen erst einmal richtig kennen, bevor es was ernstes wird! Ich wünsche dir echt alles, alles Gute weiterhin für dein Leben und hoffe, dass so viele Wünsche wie möglich für dich in Erfüllung gehen, aber eben ohne mich. Tschüss!

_____________________________________________________________


Ist das in Ordnung so ? ... Ich möchte jetzt nicht eure Meinung über die Trennung wissen, sondern nur über den Brief.... soll ich ihm eigentlich einen Brief geben. Verdient hat er ihn eigentlich nicht so wirklich, aber ich habe ihn ja jetzt schon geschrieben :P

Mehr lesen

16. Mai 2013 um 21:41


oke, dann lass ich ihn weg Hast eigentlich recht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2017 um 13:33

Seid ihr wieder zusammen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2017 um 14:24
In Antwort auf alexa_12941921

Mein Ex und ich (17) hatten große Probleme. Er war meine erste Liebe und ich hatte zuvor auch schon Schluss gemacht, aber wieder zusammen zukommen hat nicht viel gebracht, da alles wieder wie vorher war und er sich genauso scheiße und asozial wie vorher verhalten hat. Als ich dann Schluss gemacht habe, hat er die Gründe für meine Trennung nie eingesehen und abgestritten und sich eher drüber lustig gemacht hat ... Er ist immer noch nicht drüber hinweg und läuft mir noch hinterher und versucht mich wieder zurückzuerobern aber ich muss noch meine Sachen bei ihm zu Hause abholen und hatte dann vor, diesen Brief bei ihm aufs Bett zu legen, weil ich die hole, wenn er arbeiten geht.:

___________________________________________________________________

Nun sitze ich vor meinem Laptop, habe WordPad geöffnet und habe das Gefühl es einfach tun zu müssen... Ich tue mich schwer damit diesen Brief zu schreiben, da ich immer noch ziemlich wütend bin, aber ich will dir noch einige Kleinigkeiten mitteilen. Es soll kein Brief werden, mit dem Ziel, dir ein schlechtes Gewissen zu machen, dich an unsere Vergangenheit zu erinnern, dir Vorwürfe zu machen oder dich zurückzubekommen. Es soll mehr ein Brief des Abschieds sein, um endlich mit allem Gedachten und Gefühlten von meiner Seite aus abzuschließen. Ich mache das, in der Hoffnung, loslassen zu können und mein Leben endlich wieder mit vollen Zügen leben und genießen zu können.
Allerdings ohne Dich...
Mir ist klar, dass dir das bestimmt nicht gefällt, aber es muss trotzdem sein. Im Moment habe ich in meinem Leben mittlerweile einiges geregelt bekommen, doch diese Sache mit dir ist für mich bis heute noch nicht erledigt. Ich habe versucht, erneut eine Beziehung mit dir zu führen und einen Neuanfang zu starten, doch als wir uns wieder hatten, war alles Versuchte umsonst, ich kam wieder zurück auf den Boden der Tatsachen... Es funktioniert einfach nicht. Weder von meiner Seite noch von deiner. Wir passen nicht zusammen, das muss ich immer wieder sagen. Selbst wenn Liebe dabei war, es gibt eben Menschen, die passen zusammen und welche die eben nicht zusammenpassen. Liebe alleine reicht dafür manchmal einfach nicht aus um eine Beziehung führen zu können. Und das kann ich auch nach 4-5 Monaten und kaum Beziehungserfahrung bereits feststellen. Du wirst es wahrscheinlich nicht so sehen, aber daran kann ich auch nichts ändern. Es ist meine Sichtweise, ich verlange weder von dir, dass du sie auch hast, weder noch, dass du sie akzeptierst. Vielleicht ist es jetzt ein bisschen zu knapp für dich, aber ich will mich da auch nicht mehr großartig reinsteigern und zu weit ausholen, was so schlimm für mich war, warum ich Schluss gemacht hab etc., etc. ...
Oft habe ich gelesen "die Zeit heilt alle Wunden". Das ist wohl war. Auch in meinem vergangenem Leben habe ich dieses Zitat zu öfters zu spüren bekommen (ob dus glaubst oder nicht) und kann sagen, dass es definitiv so ist. Narben bleiben immer... aber es blutet nicht mehr. Ich kann zwar nicht aus eigener Erfahrung sprechen, ob es in Sachen Liebe so ist, aber ich habe es oft genug mitbekommen und miterlebt und glaube auch ganz doll daran.
Im Großen und Ganzen schätze ich es, mit dir eine Beziehung geführt zu haben. Auch wenn sie nur von kurzer Dauer gewesen ist, ich habe sehr viel gelernt. Von dir UND vorallem mir selbst, dafür möchte ich dir danken. Wir hatten auch oft schöne und lustige Momente zusammen, dafür möchte ich dir auch von ganzem Herzen danken. Es war ein sehr großer und wichtiger Bestandteil, für mein Leben und meine zukünftige Entwicklung. Ich möchte diese Zeit darum nicht missen, sondern nur mit ihr abschließen. Sie ist von nun an ein abgeschlossenes Kapitel in meinem Leben. Ich hoffe, du fandest es auch nicht zu schlimm mit mir.
Nun bin ich am Ende und denke alles gesagt zu haben, was ich wollte. Ich hoffe für dich, dass du irgendwann mal ein Mädchen findest, mit dem du voll und ganz zufrieden bist und die du glücklich machen kannst und vorallem die dich glücklich macht. Ich möchte dir nur noch einen letzten Tipp geben: Versuch Menschen mehr so zu akzeptieren wie sie sind, sie können und werden nicht alle genauso sein wie du und können sich auch nicht ändern, dann sind sie es ja immerhin nicht mehr selbst. Dafür gibts es zu viele unterschiedliche Charaktereigenschaften, die Menschen haben können. Und es wäre da schon eher von Vorteil, jemanden zu holen, der direkt deinen Ansprüchen entspricht. Lerne Personen erst einmal richtig kennen, bevor es was ernstes wird! Ich wünsche dir echt alles, alles Gute weiterhin für dein Leben und hoffe, dass so viele Wünsche wie möglich für dich in Erfüllung gehen, aber eben ohne mich. Tschüss!

_____________________________________________________________


Ist das in Ordnung so ? ... Ich möchte jetzt nicht eure Meinung über die Trennung wissen, sondern nur über den Brief.... soll ich ihm eigentlich einen Brief geben. Verdient hat er ihn eigentlich nicht so wirklich, aber ich habe ihn ja jetzt schon geschrieben :P

das ist typisch weiblich mit viel Geschwafel (nicht böse gemeint!).

Er wird diesen Brief trotzdem nicht verstehen.

Was er ''verdient'' oder nicht verdient, sollte jetzt keine Rolle mehr spielen - hier ging es ja nicht um eine offene Rechnung.

Wenn schon Brief, dann versuche gerecht zu sein und es sollten keine weiteren Vorwürfe darin enthalten sein.

Bedanke Dich für die Zeit mit ihm und verabschiede Dich mit allem Respekt dafür, dass Eure Liebe nicht ausreichend für eine feste Bindung war - und halte den Brief so kurz und prägnant wie irgend möglich

Alles Gute und viel Glück !
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2017 um 14:32

Euch ist schon klar, dass dieser Beitrag von 2013 war?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2017 um 3:19

@napati
Wie in jedem grösseren Forum, gibts auch hier Strippenzieher im Hintergrund.
Und dieser Beitrag von 2013 war in der Liste der aktuell beliebten Beiträge. Das war nicht vorherzusehen.

Die beiden sind sicher nun 4 Jahre älter und auch 4 Jahre länger zusammen, sind glückliche Eltern zweier Kinder geworden.

Gruss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2017 um 4:17

Meine Frage ist nun beantwortet.
2013 wsr sie wohl zum letzen mal mit einem zusammen. Bedauerlicherweise ist danach aus ihr eine "verlorene Seele" geworden.

Vielleicht hat sie nie ein schöneres Leben kennengelernt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wie unterhält man sich mit einem sehr lieben netten Mädchen, die einen nicht versteht?
Von: suchenettemami
neu
17. November 2017 um 23:29
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen