Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ex zurück obwohl ich ihn verletzt habe?

Ex zurück obwohl ich ihn verletzt habe?

6. März 2009 um 21:33

Hallo erstmal,

ich hoffe, ich habe im richtigen Forum gepostet. Habe hier jetzt keine Kategorie über "Ex" oder "Liebeskummer" gefunden und denke eigentlich, ich bin hier richtig gelandet. Wenn nicht, dann sagt mir bitte, wo ich es hinstellen kann.

Also nun zu meinem Problem. Ich hoffe, ihr langweilt euch beim Lesen nicht und könnt mir helfen. Verzeiht, dass ich manchmal im Tempus springe. Ich erinnere mich halt an einige Sachen besser als an andere.

Ich erzähle einfach von Anfang an. Ich und mein damaliger Kinderfreund M*(Da ich keine Namen sagen will, nenne ich ihn einfach M*) kennen uns schon seit wir ca. 1 Jahr alt waren, gingen zusammen in den Kindergarten und die Grundschule.

Wir schreiben das Jahr 2004: Anfang der vierten Klasse haben wir uns ineinander verliebt. Am Anfang war es ein bisschen peinlich, da alle lachten, war ja noch nicht so das Alter für richtige Liebe und so. Eines Tages finde ich einen Zettel auf meinem Tisch; ein Liebesbrief von M*. Ich weiß nicht mehr, was drin stand, auf jeden Fall sollte ich ankreuzen: Willst du mit mir gehen? O Ja O Vielleicht O Nein. Alle haben natürlich gefragt, was ich jetzt ankreuzen werde. Ich sagte, ich müsse sehr lange und allein überlegen. Die anderen waren sehr neugierig und aufgeregt, sodass ich mich innerhalb von 10 Minuten entscheiden musste, also kreuzte ich Ja an, da ich ihn ja auch liebte, ich wusste zwar nicht, wie Liebe sich anfühlt. Ich weiß auch nicht mehr, wie es sich damals angefühlt hat.

Wir führen also eine glückliche Beziehung, zuerst nur Küsschen auf die Lippen, dann Zungenküsse, mehr aber nicht (mit 10...!). Wir verstehen uns gut und haben Spaß miteinander. Aber da ich damals sehr schüchtern war (bin es jetzt kaum noch), war es auch nicht immer einfach. Ich wusste manchmal nicht, über was ich mit ihm reden sollte (In dem Alter redet man ja selbst mit seinen normalen Freunden noch nicht so viel, sondern macht eher Blödsinn und so). Aber es war trotzdem schön.

2005: Wir sollen auf die höheren Schulen aufgeteilt werden. Ich habe eine Gymnasiumsempfehlung, er eine für die Realschule. Schnell ist klar: Wir gehen zusammen auf das Gymnasium. Er hält sich am Anfang genauso gut wie die anderen.

Aber dann: Im Februar, kurz vor dem Valentinstag machen wir einen Ausflug in die Eishalle, ein paar andere Klassen kommen mit. M* benahm sich ein wenig seltsam, er war mir ein bisschen peinlich (überdreht und aufgekratzt). Schon seit längerem nervte er mich mit Häufungen von Geschenken, Briefen... Es nervte mich weil: -Ich ein schlechtes Gewissen hatte, dass ich ihm kaum etwas schenkte, -Ich dachte, ich wäre deswegen nicht gut genug für ihn und dass ich es nicht verdiente, -Er es auch ein kleines bisschen übertrieb (wie ich später herausfand ist das seine Art, er überhäuft alle, die er kennt/mag mit Geschenken). Und dann machte meine Freundin auch noch mit ihrem Freund Schluss. Ich fand es cool, irgendwie so erwachsen, dass sie auch ohne ihn klarkam. Und dann: Ein Hormonschock oder so, ich sah einen süßen, älteren Typen, der viel cooler war als M* und "verknallte" (vielleicht eher "verknallte" als Vorwand, eher sowas wie anhimmeln oder schwärmen wie bei irgendwelchen Popstars) mich in ihn. Also bat ich meine Freundin (die mich auch gar nicht umstimmen wollte, oder mich fragte, ob ich das nicht lieber nochmal überlegen will), ihm zu sagen es ist aus. Sie tat es. Er wollte es nicht glauben. Dann kapierte er es. Er weinte, es war so erbärmlich sünde. Erst da merkte ich, wie sehr er mich liebte.

Die Zeit nach der Trennung war schwer. Aber ich war zu stolz, es zurückzunehmen, fühlte mich so erwachsen ohne Freund und mit einer Schwärmerei für einen Älteren. Ich war sehr gemein zu ihm. Aber ich hatte von Gefühlen ja noch keine Ahnung, ich merkte nicht, dass ich ihm wehtat. Doch ich merkte, dass ich ihn irgendwie schon noch liebte.

Naja, die Schwärmerei für den Älteren ging schnell vorbei. Aber M* hatte ohne mich keinen Grund, auf dem Gymnasium zu bleiben, deswegen ging er auf die Realschule.

1 Jahr später, wieder im Februar flammten plötzlich Gefühle in mir hoch. Mir wurde schlagartig klar, dass ich ihn liebte, ich wusste plötzlich, wie sich Liebe anfühlte und ich hatte große Schmerzen - im Herz. Ich träumte von dem Duft seiner Haut, von den strahlenden blauen Augen, das hatte ich vorher nie getan. Ich war also endlich reif genug, richtige Liebe zu empfinden.

Ich schrieb ihm einen Brief über das Ganze aber er ignorierte ihn, ich denke, es hat ihn sehr geschockt. Oder er dachte, ich würde ihn verar***en.

Seitdem haben wir keinen Kontakt mehr, wenn ich ihn anspreche, ignoriert er mich oder gibt nur kurze, knappe Antowrten. Verletztes Ego und so... Er hält nichts mehr von mir, kann ich verstehen. Ich war mir damals aber nicht dessen bewusst, wie ich ihn verletze. Ich hatte ja noch so richtig gar keine Gefühle, ich wusste nicht, was meine Taten bei anderen auswirkten. Noch nicht drüber nachgedacht... War halt noch sehr jung.

Das ist jetzt schon sehr lange her, wir sind jetzt 14 Jahre alt und ich habe mich sehr verändert. Ich weiß jetzt, dass er meine große Liebe ist, ich weiß es wirklich, nicht wie solche Möchtegern-Teenie-Traumpaare es denken, sie seien für einander bestimmt, weil sie solche schmalzigen Romantiker sind und sich die ganze Zeit zuschleimen, wie sehr sie sich lieben. Ich weiß einfach, dadurch dass wir uns gefunden haben, dass wir füreinander bestimmt sind und ich danke Gott für diesen Menschen.

Also, wie kann ich mich bei ihm entschuldigen?

Ich habe seine Handy- und Festnetznummer, seine ICQ Nr. und seine E-mail Adresse (er ist allerdings nie am PC). Ich sehe ihn beim Konfer (werden aber im Mai konfirmiert) und manchmal in der Schule auf dem Gang (also die Realschule und das Gymnasium sind in einem Gebäude). Wir haben allerdings nur sehr kurze Pausen, in denen wir von einem Raum zum anderen gehen müssen und das sind sehr weite Wege, also da hab ich keine Zeit, mit ihm zu reden (wenn er denn wollte). Hab ihm auch schon eine SMS geschrieben, dass ich micht entschuldigen möchte aber er hat nicht zurückgeschrieben.

Was kann ich tun?

Vielen Dank fürs Lesen schonmal.

Mehr lesen

16. April 2009 um 17:52

Ich weiß nicht wie...
Danke für deine Antwort.
Meine beste Freundin/seine Cousine hat ihn mal nach mir gefragt und er sagte, er würde nicht auf mich stehen und wir würden eh nichts miteinander zu tun haben.
Eine Freundschaft würde mir auch reichen, daraus kann sich ja immer noch eventuell was entwickeln und wenn nicht, Hauptsache wir sind befreundet.
Wie sich herausgestellt hat, ist meine SMS bei ihm nicht angekommen auch wenn es die richtige Handynummer war.
Nächste Woche fahren wir mit der Konfergruppe übers Wochenende in so ein Schullandheim oder sowas in der Art und da würde sich ja vielleicht die Gelegenheit ergeben, mit ihm allein im Zimmer zu reden.
Aber ich glaube nicht, dass er kommen würde (aber vllt. würden meine Zimmergenossinen ihn dahinlocken) und ich weiß auch nicht, was ich zu ihm sagen soll. Es kommt mir ein bisschen lächerlich vor, da das ganze ja schon sehr lange her ist und er ja selbst gesagt hat, dass wir ja eh nicht miteinander zu tun haben. Ich weiß auch nicht, wie ich ihn fragen kann, ob wir wieder Freunde werden könnten.
Ich mein, wenn wir ein Pärchen wären, wäre es ja viel einfacher: Händchenhalten und knutschen.
Aber beste Freunde - Junge und Mädchen? Was kann man denn da machen? Spazieren gehen und über ??? reden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest