Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ex zurück nehmen ... oder besser Finger weg

Ex zurück nehmen ... oder besser Finger weg

25. Oktober 2010 um 12:09

Ich habe mich wieder in meinen Ex-Freund verliebt. Und irgendwie kann ich alles was mich damals gestört hat, heute so weit akzeptieren, dass ich es wieder mit ihm versuchen möchte.

Was mich aber immer noch total stört ist, dass er so wenig Zeit hat. Er ist beruflich und privat sehr stark eingespannt und es kommt vor, dass er sich 2-3-4 Tage mal nicht meldet (klar wenn ich mich dann melde kommt auch was zurück, aber nicht von ihm aus).
Er hat auch nicht alle 2 Tage Zeit sich mit mir zu treffen, also sehe ich ihn vielleicht 2 mal die woche (mal mehr, mal weniger)
Mit meinem "gerade" Ex-Freund habe ich zusammen gewohnt und bin es daher gewohnt, ihn immer um mich zu haben.
Für mich ist dies nun also eine riesen Umstellung .... was kann / soll ich machen? Ist es sinnvoll es überhaupt nochmal zu versuchen?

Oder soll ich einfach abwarten und ihn mal kommen lassen? Sehen wie oft er sich meldet, wenn von mir aus nichts mehr kommt.....

Hm....ratlos

Mehr lesen

25. Oktober 2010 um 12:14

Also ich finde,
wenn du es mit ihm versuchen möchtest, solltest du es tun.

Allerdings würde ich mich an deiner Stelle fragen, ob du wirklich damit klarkommen könntest dass ihr euch nur wenig sehen könnt, vor allem wenn dich das jetzt schon etwas stört.
Und was ist wenn dich die Dinge, die dich mal an ihn gestört haben, irgendwann wieder stören?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2010 um 12:19

Ein gebrochener Krug ...
ich denke, einmal beendete Beziehungen sind wie zerbrochene Krüge, die in den seltensten Fällen halten, daher auch der bekannte Spruch.
Es kann durchaus sein, dass du vielleicht im Moment an die schönen Dinge mit ihm denkst, das ist ja auch gut, eine Beziehung besteht ja meist nicht nur aus dem Negativen, weswegen man sich am Ende trennt. Aber Fakt ist, es gab diese Gründe, die zur Trennung geführt haben und du solltest dich wirklich fragen, ob es ausreichen würde, was dir an ihm gefällt, um über die Dinge, die dir jetzt schon missfallen, hinwegzusehen. Ich habe es erst kürzlich die Erfahrung gemacht, dass es einfach nichts bringt, am Ende gelangst du genau wieder an den PUnkt, an dem du dir sagen wirst, es hat einfach keinen Sinn. Vielleicht solltest du dich auch fragen, ob du wirklich ihn vermisst oder ob es eher das Alleinsein ist, was dich vielleicht stört.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2010 um 22:29

Er hat sich geändert
Was ich damals am meisten zu "beanstanden" hatte, war dass er eine eingeschränkte Kommunikation hatte. Ich habe immer versucht mit ihm zu sprechen, aber er ließ es nicht zu ... er konnte / wollte nicht 100% offen über seine Gefühle sprechen.

Er kämpft nun schon seit Jahren um mich und hat mir in dieser Zeit gezeigt, dass er sich geändert hat.

Ich weiß nur leider selber nicht genau, wie ich mit dem Zeitproblem umgehen soll.
Ich habe es ihm schon mehrfach gesagt und er will versuchen es zu ändern, aber ich MUSS mich auch ändern.
Ich muss meine Bedürfnisse auch zurück schrauben und versuchen, nicht zu "klammern". Nur wie?
Wie kann ich ihm zeigen, was das für mich bedeutet? Mich tagelang nicht melden und hoffen, dass er es so auch irgendwann versteht?

Vielleicht sehe ich alles aber auch viel zu krass ... viell. sind andere Frauen ganz anders und brauchen nicht so viel Zeit.
Vielleicht liegt es auch an mir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest