Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ex zurück? Bereue mein Verhalten

Ex zurück? Bereue mein Verhalten

6. November um 9:24

Hallo zusammen!

Ich hoffe das wird hier nicht allzu lang, ich würde mich aber freuen wenn ihr mir helfen könntet.. ich bin so aufgeschmissen!

Mein Exfreund und ich waren jetzt ein wenig über 2 Jahre zusammen.
Nach ungefähr 1 Jahr hatte er das ganze schonmal beendet weil es ihm zu anstrengend war. Daraufhin hatten wir (auf meinen Vorschlag) ungefähr 3 Monate eine Freundschaft plus am laufen. Da es sich genauso angefühlt hat wie in der Beziehung hatten wir beschlossen das Ganze einfach wieder Beziehung zu nennen. Auch das auf meine Nachfrage. Danach waren wir wieder 1 Jahr glücklich. Nach der Trennung sagte er mir auch, dass er mich unheimlich vermisst hatte und das erst gemerkt hat, als ich weg war.

Nun war es vor 2 Wochen aber schon wieder soweit. Er machte Schluss. Diesmal, weil wir uns andauernd gestritten haben (2x die Woche). (Sahen uns ca. 1 Abend in der Woche und 1 Tag am Wochenende) Viel deswegen, weil ich ihn sehen wollte und er nicht wollte. Oder keine Zeit hatte. Jedoch bin ich der Meinung Zeit hat man nicht, Zeit nimmt man sich. Auch sonst hatte ich manchmal das Gefühl ich sei ihm nicht mehr so wichtig. Aber er verneinte das immer und zeigte mir auch, dass er anders war, wenn ich dann mal da war.

Nun... nach 2 Woche bereue ich mittlerweile vieles an meinem Verhalten. Ich glaube ich war teilweise zu egoistisch, habe keine Rücksicht auf seine Bedürfnisse genommen, wenn er z.B. einfach müde war und keine Lust mehr hatte vorbei zu kommen, war ich eingeschnappt.

Denke auch ich hatte nach der 1. Trennung einfach sehr viel Angst ihn wieder zu verlieren und habe dadurch noch mehr geklammert, wodurch ich ihn dann verloren habe.

Habe die 2 Wochen lang um eine Aussprache gebeten, da die Trennung eher kurz und ohne wirkliche Gründe ablief (Er sei nicht mehr glücklich etc.). Nun hat er endlich zugestimmt, meinte jedoch er braucht erstmal Zeit und ich soll ihn in Ruhe lassen. Was sagt mir das? Schließlich hat er mich ja verlassen... War er sich vielleiht doch nicht so sicher?

Natürlich waren die ganzen Streitereien für mich auch sehr belastend, und eine Trennung stand leider auch öfters im Raum, aber dennoch weiß ich, dass wir es wirklich hinbekommen könnten...

Was soll ich tun? :/
Habe Angst dass er mir eh nichts mehr glaubt von wegen verändern und so, da ich das das letzte mal auch gesagt habe. Aber nun bin ich älter und denke es ist wirklich so.

Ich freue mich über jede Antwort!
Liebe Grüße

Mehr lesen

6. November um 9:27

P.S. Mehr als diese eine Nachricht kam auch nicht zurück... sonst ignoriert er mich komplett.
 

1 LikesGefällt mir

6. November um 9:50
In Antwort auf wolke18

Hallo zusammen!

Ich hoffe das wird hier nicht allzu lang, ich würde mich aber freuen wenn ihr mir helfen könntet.. ich bin so aufgeschmissen!

Mein Exfreund und ich waren jetzt ein wenig über 2 Jahre zusammen.
Nach ungefähr 1 Jahr hatte er das ganze schonmal beendet weil es ihm zu anstrengend war. Daraufhin hatten wir (auf meinen Vorschlag) ungefähr 3 Monate eine Freundschaft plus am laufen. Da es sich genauso angefühlt hat wie in der Beziehung hatten wir beschlossen das Ganze einfach wieder Beziehung zu nennen. Auch das auf meine Nachfrage. Danach waren wir wieder 1 Jahr glücklich. Nach der Trennung sagte er mir auch, dass er mich unheimlich vermisst hatte und das erst gemerkt hat, als ich weg war.

Nun war es vor 2 Wochen aber schon wieder soweit. Er machte Schluss. Diesmal, weil wir uns andauernd gestritten haben (2x die Woche). (Sahen uns ca. 1 Abend in der Woche und 1 Tag am Wochenende) Viel deswegen, weil ich ihn sehen wollte und er nicht wollte. Oder keine Zeit hatte. Jedoch bin ich der Meinung Zeit hat man nicht, Zeit nimmt man sich. Auch sonst hatte ich manchmal das Gefühl ich sei ihm nicht mehr so wichtig. Aber er verneinte das immer und zeigte mir auch, dass er anders war, wenn ich dann mal da war.

Nun... nach 2 Woche bereue ich mittlerweile vieles an meinem Verhalten. Ich glaube ich war teilweise zu egoistisch, habe keine Rücksicht auf seine Bedürfnisse genommen, wenn er z.B. einfach müde war und keine Lust mehr hatte vorbei zu kommen, war ich eingeschnappt.

Denke auch ich hatte nach der 1. Trennung einfach sehr viel Angst ihn wieder zu verlieren und habe dadurch noch mehr geklammert, wodurch ich ihn dann verloren habe.

Habe die 2 Wochen lang um eine Aussprache gebeten, da die Trennung eher kurz und ohne wirkliche Gründe ablief (Er sei nicht mehr glücklich etc.). Nun hat er endlich zugestimmt, meinte jedoch er braucht erstmal Zeit und ich soll ihn in Ruhe lassen. Was sagt mir das? Schließlich hat er mich ja verlassen... War er sich vielleiht doch nicht so sicher?

Natürlich waren die ganzen Streitereien für mich auch sehr belastend, und eine Trennung stand leider auch öfters im Raum, aber dennoch weiß ich, dass wir es wirklich hinbekommen könnten...

Was soll ich tun? :/
Habe Angst dass er mir eh nichts mehr glaubt von wegen verändern und so, da ich das das letzte mal auch gesagt habe. Aber nun bin ich älter und denke es ist wirklich so.

Ich freue mich über jede Antwort!
Liebe Grüße

er hat sich getrennt weil du zu anstrengend warst.... wow

aber mal ehrlich.
ihr habt doch keine beziehung
es bliebt doch bei der F+
weil er wollte dich nie sehen!!!
1 Abend und 1 Tag in der Woche.... das ist doch keine beziehung!
 

1 LikesGefällt mir

6. November um 10:23
In Antwort auf theola

er hat sich getrennt weil du zu anstrengend warst.... wow

aber mal ehrlich.
ihr habt doch keine beziehung
es bliebt doch bei der F+
weil er wollte dich nie sehen!!!
1 Abend und 1 Tag in der Woche.... das ist doch keine beziehung!
 

ich weiss nicht.. hat jeden Morgen mir guten Morgen geschrieben und Abends auch Gute Nacht und so. Und ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass er mich auch (immernoch) liebt.  Wenn ich da war hat er die Zeit auch genossen.

Ich habe ihm auch gesagt, dass ich das Gefühl habe, dass er mich nie sehen will. Das hat er aber immer abgestritten, meinte dass er mich natürlich gerne sehen will und einfach keine Zeit hat oder es ihm zu anstrengend ist. Er hat sehr oft sehr lange auf der Baustelle gearbeitet.

Außerdem war ich oft diejenige die in dem Sinne auf ihn zugegangen ist. Oft haben wir uns auch getroffen ohne überhaupt intim zu werden, obwohl die Möglichkeit gegeben gewesen wäre... eine F+ stelle ich mir irgendwie anders vor...

1 LikesGefällt mir

6. November um 10:37
In Antwort auf wolke18

ich weiss nicht.. hat jeden Morgen mir guten Morgen geschrieben und Abends auch Gute Nacht und so. Und ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass er mich auch (immernoch) liebt.  Wenn ich da war hat er die Zeit auch genossen.

Ich habe ihm auch gesagt, dass ich das Gefühl habe, dass er mich nie sehen will. Das hat er aber immer abgestritten, meinte dass er mich natürlich gerne sehen will und einfach keine Zeit hat oder es ihm zu anstrengend ist. Er hat sehr oft sehr lange auf der Baustelle gearbeitet.

Außerdem war ich oft diejenige die in dem Sinne auf ihn zugegangen ist. Oft haben wir uns auch getroffen ohne überhaupt intim zu werden, obwohl die Möglichkeit gegeben gewesen wäre... eine F+ stelle ich mir irgendwie anders vor...

Meiner Meinung nach ist das eine Ausrede. Klar, wenn er viel arbeitet ist er sicher gestresst und auch müde, aber daheim geht er ja sicherlich auch nicht gleich ins Bett. Und was spricht dagegen dann mal den ein oder anderen Abend mit dir zusammen vor dem Fernseher zu verbringen, anstatt alleine zuhause (nur mal ein Beispiel). Was ist mit den Wochenenden? 

Wie du sagst, Zeit hat man nicht, man nimmt sie sich. Er hat sie sich aber nicht genommen. Warum hatte er denn keine Zeit? 

1 LikesGefällt mir

6. November um 10:58
In Antwort auf traventure

Meiner Meinung nach ist das eine Ausrede. Klar, wenn er viel arbeitet ist er sicher gestresst und auch müde, aber daheim geht er ja sicherlich auch nicht gleich ins Bett. Und was spricht dagegen dann mal den ein oder anderen Abend mit dir zusammen vor dem Fernseher zu verbringen, anstatt alleine zuhause (nur mal ein Beispiel). Was ist mit den Wochenenden? 

Wie du sagst, Zeit hat man nicht, man nimmt sie sich. Er hat sie sich aber nicht genommen. Warum hatte er denn keine Zeit? 

Am Wochenende haben wir uns meist Samstag Nachmittag bis Sonntag Nachmittag gesehen, da er einen Abend immer mit seinen Freunden verbirngen wollte. Ich habe mich darüber auch nicht beschwert nur den letzten Monat habe ich öfter drum gebeten auch mal das ganze Wochenende zusammen zu verbringen und immer ging es irgendwie nicht. Er meinte jedoch dass er auch gerne EINEN Abend mit mir verbringen würde. Ich meinte auch desöfteren zu ihm, dass er auch einfach mal vorschlagen kann dass er erst mit seinen Freunden weggeht und danach noch zu mir kommt. Dann war er aber immer eingeschnappt und meinte dass ich das ja einfach selbst vorschlagen kann, er würde auf solch eine Idee einfach nicht kommen.

Ich glaube es ging ihm nicht um die Zeit generell... Wenn ich z.B. noch gekommen bin war das für ihn auch okay. Er meinte immer "Natürlich kann ich kommen". Nur dann hatte ich meist wenig motivation weil er nicht gesagt hat dass er mich sehene WILL.

Warum er keine Zeit hatte? Ich glaube er brauchte viel Zeit für sich... Aber ich dachte immer dass die restlichen Tage für ihn hätten reichen sollen... anscheinend nicht... :/

Gefällt mir

6. November um 10:59
In Antwort auf traventure

Meiner Meinung nach ist das eine Ausrede. Klar, wenn er viel arbeitet ist er sicher gestresst und auch müde, aber daheim geht er ja sicherlich auch nicht gleich ins Bett. Und was spricht dagegen dann mal den ein oder anderen Abend mit dir zusammen vor dem Fernseher zu verbringen, anstatt alleine zuhause (nur mal ein Beispiel). Was ist mit den Wochenenden? 

Wie du sagst, Zeit hat man nicht, man nimmt sie sich. Er hat sie sich aber nicht genommen. Warum hatte er denn keine Zeit? 

Ich glaube ihm ging es mehr um den Weg wegen dem Kommen

Gefällt mir

6. November um 11:52
In Antwort auf theola

er hat sich getrennt weil du zu anstrengend warst.... wow

aber mal ehrlich.
ihr habt doch keine beziehung
es bliebt doch bei der F+
weil er wollte dich nie sehen!!!
1 Abend und 1 Tag in der Woche.... das ist doch keine beziehung!
 

dass das keine beziehung war kann man finde ich pauschal nicht sagen.

mein freund und ich sind 250 km (wohnort- und arbeitstechnisch) voneinander getren und sehen uns auch nur von freitag abend bis sonntag abend.

also so pauschal finde ich die aussage nicht richtig.

1 LikesGefällt mir

6. November um 11:57
In Antwort auf wolke18

Hallo zusammen!

Ich hoffe das wird hier nicht allzu lang, ich würde mich aber freuen wenn ihr mir helfen könntet.. ich bin so aufgeschmissen!

Mein Exfreund und ich waren jetzt ein wenig über 2 Jahre zusammen.
Nach ungefähr 1 Jahr hatte er das ganze schonmal beendet weil es ihm zu anstrengend war. Daraufhin hatten wir (auf meinen Vorschlag) ungefähr 3 Monate eine Freundschaft plus am laufen. Da es sich genauso angefühlt hat wie in der Beziehung hatten wir beschlossen das Ganze einfach wieder Beziehung zu nennen. Auch das auf meine Nachfrage. Danach waren wir wieder 1 Jahr glücklich. Nach der Trennung sagte er mir auch, dass er mich unheimlich vermisst hatte und das erst gemerkt hat, als ich weg war.

Nun war es vor 2 Wochen aber schon wieder soweit. Er machte Schluss. Diesmal, weil wir uns andauernd gestritten haben (2x die Woche). (Sahen uns ca. 1 Abend in der Woche und 1 Tag am Wochenende) Viel deswegen, weil ich ihn sehen wollte und er nicht wollte. Oder keine Zeit hatte. Jedoch bin ich der Meinung Zeit hat man nicht, Zeit nimmt man sich. Auch sonst hatte ich manchmal das Gefühl ich sei ihm nicht mehr so wichtig. Aber er verneinte das immer und zeigte mir auch, dass er anders war, wenn ich dann mal da war.

Nun... nach 2 Woche bereue ich mittlerweile vieles an meinem Verhalten. Ich glaube ich war teilweise zu egoistisch, habe keine Rücksicht auf seine Bedürfnisse genommen, wenn er z.B. einfach müde war und keine Lust mehr hatte vorbei zu kommen, war ich eingeschnappt.

Denke auch ich hatte nach der 1. Trennung einfach sehr viel Angst ihn wieder zu verlieren und habe dadurch noch mehr geklammert, wodurch ich ihn dann verloren habe.

Habe die 2 Wochen lang um eine Aussprache gebeten, da die Trennung eher kurz und ohne wirkliche Gründe ablief (Er sei nicht mehr glücklich etc.). Nun hat er endlich zugestimmt, meinte jedoch er braucht erstmal Zeit und ich soll ihn in Ruhe lassen. Was sagt mir das? Schließlich hat er mich ja verlassen... War er sich vielleiht doch nicht so sicher?

Natürlich waren die ganzen Streitereien für mich auch sehr belastend, und eine Trennung stand leider auch öfters im Raum, aber dennoch weiß ich, dass wir es wirklich hinbekommen könnten...

Was soll ich tun? :/
Habe Angst dass er mir eh nichts mehr glaubt von wegen verändern und so, da ich das das letzte mal auch gesagt habe. Aber nun bin ich älter und denke es ist wirklich so.

Ich freue mich über jede Antwort!
Liebe Grüße

also erstmal dass du einiges an deinem verhalten im nachhinein bereust ist denke ich "normal".
bereuen kann man schließlich erst im nachhinein.

fehler passieren wie in eurem fall wie so oft auf beiden seiten, also ganz alleine ist nie einer an einer trennung schuld.

wenn er sagt er ist bereit zu einer aussprache, braucht aber noch zeit, dann gib ihm diese zeit. jetzt seid ihr beide noch viel zu emotional und aufgewühlt, da würde das ganze vermutlich eh nichts bringen.

nach meiner letzten trennung kam es auch erst nach knapp vier monaten zu einer aussprache, was im endeffekt auch gut war.
so konnten wir uns beide unsere gedanken machen, unsere gefühle neu ordnen und "sachlich" an das gespräch rangehen.
hätten wir uns unmittelbar nach der (zugegeben ziemlich dreckigen) trennung getroffen, wäre es sehr wahrscheinlich ausgeartet und hätte keinem von uns etwas gebracht.

also gib ihm die zeit & gib sie vor allem auch dir.

1 LikesGefällt mir

6. November um 12:48
In Antwort auf piiepz

dass das keine beziehung war kann man finde ich pauschal nicht sagen.

mein freund und ich sind 250 km (wohnort- und arbeitstechnisch) voneinander getren und sehen uns auch nur von freitag abend bis sonntag abend.

also so pauschal finde ich die aussage nicht richtig.

Wir wohnen "nur" ungefähr 40 min mit öffentlichen Verkehrsmittel auseinander...
 

Gefällt mir

6. November um 12:50
In Antwort auf piiepz

also erstmal dass du einiges an deinem verhalten im nachhinein bereust ist denke ich "normal".
bereuen kann man schließlich erst im nachhinein.

fehler passieren wie in eurem fall wie so oft auf beiden seiten, also ganz alleine ist nie einer an einer trennung schuld.

wenn er sagt er ist bereit zu einer aussprache, braucht aber noch zeit, dann gib ihm diese zeit. jetzt seid ihr beide noch viel zu emotional und aufgewühlt, da würde das ganze vermutlich eh nichts bringen.

nach meiner letzten trennung kam es auch erst nach knapp vier monaten zu einer aussprache, was im endeffekt auch gut war.
so konnten wir uns beide unsere gedanken machen, unsere gefühle neu ordnen und "sachlich" an das gespräch rangehen.
hätten wir uns unmittelbar nach der (zugegeben ziemlich dreckigen) trennung getroffen, wäre es sehr wahrscheinlich ausgeartet und hätte keinem von uns etwas gebracht.

also gib ihm die zeit & gib sie vor allem auch dir.

Ja... Das stimmt vermutlich.. Ich mache mir  nur sorgen weil ich Weiss dass ich mir nun die nächsten Wochen Hoffnung mache, dass er es bereut und zurück will. So blöd das ist, kann ich das leider auch nicht abstellen ohne abschließendes Gespräch :/ und diese Hoffnung macht mich wirklich fertig :/

Gefällt mir

6. November um 13:05
In Antwort auf wolke18

Wir wohnen "nur" ungefähr 40 min mit öffentlichen Verkehrsmittel auseinander...
 

ja gut, 40 minuten sind jetzt nicht die welt aber auch ein stück.

ich weiß ja nicht, wie ihr beide arbeitet, aber angenommen ein arbeitstag dauert (inkl. hin- und rückfahrt sowie mittagspause) 9,5 - 10 stunden..
rechne 1 1/2 stunden fahrt zu dir und zurück dazu, dann sind wir schon bei ca. 11 stunden..

also das läppert sich schon.

Gefällt mir

6. November um 13:08
In Antwort auf wolke18

Ja... Das stimmt vermutlich.. Ich mache mir  nur sorgen weil ich Weiss dass ich mir nun die nächsten Wochen Hoffnung mache, dass er es bereut und zurück will. So blöd das ist, kann ich das leider auch nicht abstellen ohne abschließendes Gespräch :/ und diese Hoffnung macht mich wirklich fertig :/

gut, klar, das "warten" ist scheiße.

versuch einfach - so schwer es ist - "nicht zu warten".
konzentriere dich auf dich selbst und deine bedürfnisse, kümmere dich um dein wohlbefinden und schau, dass es dir auch alleine gut geht.
unternimm dinge, die ihr zusammen nicht unternommen habt, triff dich mit freunden, etc.

vllt. schreibst du alles, was du ihm gerne sagen würdest auf und schickst ihm einen brief.
sag ihm, was du dir erhoffst und bitte ihn um eine antwort, um - so oder so - einen schlussstrick ziehen zu können.

 

Gefällt mir

6. November um 13:10
In Antwort auf piiepz

ja gut, 40 minuten sind jetzt nicht die welt aber auch ein stück.

ich weiß ja nicht, wie ihr beide arbeitet, aber angenommen ein arbeitstag dauert (inkl. hin- und rückfahrt sowie mittagspause) 9,5 - 10 stunden..
rechne 1 1/2 stunden fahrt zu dir und zurück dazu, dann sind wir schon bei ca. 11 stunden..

also das läppert sich schon.

Wir hätten dann immer beieinander geschlafen. Also nur 1 Weg... Sonst klar haette es sich nicht gelohnt....

Gefällt mir

6. November um 13:13
In Antwort auf piiepz

gut, klar, das "warten" ist scheiße.

versuch einfach - so schwer es ist - "nicht zu warten".
konzentriere dich auf dich selbst und deine bedürfnisse, kümmere dich um dein wohlbefinden und schau, dass es dir auch alleine gut geht.
unternimm dinge, die ihr zusammen nicht unternommen habt, triff dich mit freunden, etc.

vllt. schreibst du alles, was du ihm gerne sagen würdest auf und schickst ihm einen brief.
sag ihm, was du dir erhoffst und bitte ihn um eine antwort, um - so oder so - einen schlussstrick ziehen zu können.

 

Es gibt kaum etwas dass ich mit ihm nicht machen konnte, da er mir alle Freiräume gelassen hat. (war ihm quasi "egal"...

Bei der letzten Trennung habe ich auch so einen Brief geschrieben... Er hat nie was dazu gesagt. Ich denke soetwas will er einfach nicht hören (hat er auch bei der Trennung gesagt)

Aber ich Weiss dass auch noch Gefühle seinerseits da sind....

Gefällt mir

6. November um 13:21
In Antwort auf wolke18

Es gibt kaum etwas dass ich mit ihm nicht machen konnte, da er mir alle Freiräume gelassen hat. (war ihm quasi "egal"...

Bei der letzten Trennung habe ich auch so einen Brief geschrieben... Er hat nie was dazu gesagt. Ich denke soetwas will er einfach nicht hören (hat er auch bei der Trennung gesagt)

Aber ich Weiss dass auch noch Gefühle seinerseits da sind....

gut, dann ist es natürlich schwierig.

gib ihm am besten einfach die zeit, so schwer es auch ist.
wenn du ihn drängst, ihm ständig schreibst und um ein treffen bittest, könnte es ihm wieder "zu anstrengend" werden, was dann eher wieder kontraproduktiv wäre.

Gefällt mir

6. November um 13:31
In Antwort auf piiepz

gut, dann ist es natürlich schwierig.

gib ihm am besten einfach die zeit, so schwer es auch ist.
wenn du ihn drängst, ihm ständig schreibst und um ein treffen bittest, könnte es ihm wieder "zu anstrengend" werden, was dann eher wieder kontraproduktiv wäre.

Ja das denke ich auch muss ich machen... Ich habe nur Angst dass es ihm ohne mich dann besser geht er glücklicher ist und das alles nicht mehr will. Ich will ihn nicht komplett verlieren :/

Gefällt mir

6. November um 13:32
In Antwort auf wolke18

ich weiss nicht.. hat jeden Morgen mir guten Morgen geschrieben und Abends auch Gute Nacht und so. Und ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass er mich auch (immernoch) liebt.  Wenn ich da war hat er die Zeit auch genossen.

Ich habe ihm auch gesagt, dass ich das Gefühl habe, dass er mich nie sehen will. Das hat er aber immer abgestritten, meinte dass er mich natürlich gerne sehen will und einfach keine Zeit hat oder es ihm zu anstrengend ist. Er hat sehr oft sehr lange auf der Baustelle gearbeitet.

Außerdem war ich oft diejenige die in dem Sinne auf ihn zugegangen ist. Oft haben wir uns auch getroffen ohne überhaupt intim zu werden, obwohl die Möglichkeit gegeben gewesen wäre... eine F+ stelle ich mir irgendwie anders vor...

und das hast du ihm geglaubt?

wieso zu anstrengend?
zu anstrengend abends mit dir gemeinsam auf der couch zu liegen?

ich glaub nicht dass du die einzige warst... sorry meine meinung!

Gefällt mir

6. November um 13:33

Ich bereue so viel an meinem Verhalten...

Gefällt mir

6. November um 13:33
In Antwort auf wolke18

Am Wochenende haben wir uns meist Samstag Nachmittag bis Sonntag Nachmittag gesehen, da er einen Abend immer mit seinen Freunden verbirngen wollte. Ich habe mich darüber auch nicht beschwert nur den letzten Monat habe ich öfter drum gebeten auch mal das ganze Wochenende zusammen zu verbringen und immer ging es irgendwie nicht. Er meinte jedoch dass er auch gerne EINEN Abend mit mir verbringen würde. Ich meinte auch desöfteren zu ihm, dass er auch einfach mal vorschlagen kann dass er erst mit seinen Freunden weggeht und danach noch zu mir kommt. Dann war er aber immer eingeschnappt und meinte dass ich das ja einfach selbst vorschlagen kann, er würde auf solch eine Idee einfach nicht kommen.

Ich glaube es ging ihm nicht um die Zeit generell... Wenn ich z.B. noch gekommen bin war das für ihn auch okay. Er meinte immer "Natürlich kann ich kommen". Nur dann hatte ich meist wenig motivation weil er nicht gesagt hat dass er mich sehene WILL.

Warum er keine Zeit hatte? Ich glaube er brauchte viel Zeit für sich... Aber ich dachte immer dass die restlichen Tage für ihn hätten reichen sollen... anscheinend nicht... :/

und wieso bist du nicht mal zu den freunden mitgekommen?
ist er immer alleine weggegangen ohne dich?

kennst du die freunde überhaupt?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Ist er schwul?
Von: sundown92
neu
8. November um 19:12
Meine Freundin war eine sex sklavin!
Von: sam
neu
8. November um 18:36

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen