Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ex terrorisiert mich

Ex terrorisiert mich

21. Mai 2010 um 23:36

Hallo !
Ich brauch dringend ein paar Ratschläge was ich tun kann. Ich bin in der 30 SSW. und bin total verzweifelt wein mein Ex mich langsam aber sicher fertig macht.
Kurz mal geschildert:
ich hatte eine Beziehung mit ihm und in dieser Beziehung wurde ich mehr oder weniger ungewollt schwanger. ich hab dann herausgefunden, dass er mich betrügt und belügt. Er hat in allen möglichen Foren (sexpartner, Seitensprung und Singleforen) Profile eröffnet und hat alle möglichen Frauen angemailt und wollte sich treffen. Erwischt habe ich ihn nicht beim Date, aber es hat mich zutiefst getroffen und ich hab mich von ihm distanziert.Es geht mir die ganze SS ziemlich schlecht und die ersten Monate konnte ich wegen der Übelkeit nicht mal mehr arbeiten.Ich wollte einfach meine Ruhe. Er hat dann angefangen alles abzustreiten, er wäre das nicht gewesen und alles gelogen mit den Profile und ich bilde mir das alles nur ein usw. als ich ihn abgeblockt habe, hat er gesagt er nimmt mir das Kind weg und ich bin eine **** ect. Er würde dem Kind beibringen was ich für eine bin. Telefon, SMS und Email Terror bis heute. Seine Familie mischt sich ein und setzen mich dauernd unter Druck.
Dann hat er mir vorgejammert er hätte ja nichts gemacht sondern nur mit Freunden (klar) geredet. Er will nur mich und das Kind. Er hat mich bisher total alleingelassen, sich nicht intressiert wie es mir und dem Baby geht er hat sich finanziell mit keinem Cent beteiligt an den Anschaffungen und er hat mir sogar eröffnet er würde mir nichts zahlen und heimlich einen DNA-test machen lassen.
Dann hat sich seine Familie eingesetzt er wäre so sensibel und treu und ich übertreibe und ich soll mit ihm zusammenziehen. Dann hab ich an seinem Pc gesehen wie er sein bestes Stück ( nackt ect) an eine Frau geschickt hat mit einer ziemlich heftigen Nachricht.
Ich wollte dann nichts mehr mit ihm zu tun haben, er hat das geschenk zu Weihnachten zurückgefordert mit der Drohung er zeigt mich an wegen diebstahls weil er einer solchen **** wie mir nichts schenkt. Das bild hat er abgetsritten und behauptet es war nicht er.
durch den ganzen STress hatte ich bisher einige Komplikationen in der SS und es macht mich langsam echt fertig. ich will endlich dass er mich in Ruhe lässt ich will wieder schlafen können...
er hat wieder geheult er kann nicht ohne mich und bla bla bla dabei hat er mich wieder angelogen und mit einer neuen email adresse sich wieder auf den selben seiten angemeldet und er erzählt jedem dass ich nur schwanger werden wollte ich sei mies er sei auf mich reingefallen er schimpft über mich wie es nur geht und hinterlässt sogar ziemlich gemeine private Kommentare auf meinem Myspace Profil.
Ich brauche echt ma einen Rat wie ich mich wehren kann ich kann langsam nicht mehr...

Mehr lesen

22. Mai 2010 um 0:06

Oh mein Gott...
Mein Gott...

Du schreibst nichts von Deiner Familie... Du scheinst mir total auf Dich alleine gestellt. Solange das Baby noch nicht da ist, hast Du noch Zeit. Wende Dich doch an "Weiße Ring", Karitas, alle möglichen Frauenschutzeinrichtungen. Geh auch zu Polizei. Zwar mußt Du ihn nicht anzeigen - besteht auch wohl kein greifbarer Grund. Aber auch Polizei kann Dir evtl. einige Ratschläge geben, was Du an Sutzmaßnahmen alles in Anspruch nehmen kannst.

Ist das Baby einmal da, bist Du erstmal hilflos - auf Dich kommt ja so einiges zu. Und außerdem... was wird aus dem Kind bei so einem **** Vater...?

Ich habe für DIch nur einen einzigen Rat: weg. In eine andere Stadt, Auskunfstsperre, am liebsten ein anderes Bundesland. Das habe ich auch einmal mit meinen 2 Kindern gemacht (sie waren damals 10 Monate und 2 Jahre alt) - es ist bereits fast 10 Jahre her und nicht eine Sekunde hab ich das bedauert! Ich bin dadurch um einiges stärker geworden. Und als wir uns ein Jahr später wieder getroffen haben, war ich ein anderer Mensch. Das hat mein Ex schnell kapiert, und uns endlich in Ruhe gelassen.

Solche moralischen Parasiten leben davon, die Schwächeren in den Boden zu trampeln - nur so fühlen sie sich gut. Unverbesserlich... keine Chance! Dazu steht noch seine Familie zu ihm...

Ich darf Dir keine Ratschläge geben - wir kennen uns nicht und die Sache ist furchtbar ernst. Aber um Gotteswillen, wende Dich heimlich an die kompetente Stellen. Laß keinen was davon wissen; und falls Du weggehst - auf einen Schlag und HEIMLICH! Keiner, dem Du nicht 10000% vertraust, soll wissen wo Du hin bist.


Viel Kraft, halte durch!!!

Liebe Grüße,
lapka1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2010 um 0:07


Danke für eure Antworten. Ich habe die letzten Monate immer wieder versucht wegen dem Kind mit ihm auszukommen. Aber jetzt kann ich das nicht mehr. Er stellt mich als psychisch labil dar ich soll zum Psychiater ich mache ihn fertig. Er sagte ich könne das Kind den Namen geben dem ich will er will diesen Namen nicht akzeptieren und wird ihn so nennen wie er will ( also seinen eigenen Namen) Er droht mir mit Anzeige weil ich ihn "ausspioniert" habe weil ich seine Profile gesehen habe.
Er nimmt nicht mal auf das Kind Rücksicht wenn er mich so stresst. Seine Familie meinte sogar, es wäre meine Schuld wenn er wieder Frauen anschreibt, weil ich mich zurückgezogen habe. Also ist alles am Ende meine Schuld und er meinte sogar ich könne es mir aussuchen entweder ich ziehe mit ihm zusammen oder er macht mir das Leben schwer. Mit üblichen Drohungen Kind wegnehmen usw.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2010 um 0:13

...
...ja, mir geht es ähnlich. Obwohl... nein, meiner war doch nicht sooo abgrund tief in die Sch*** gefallen, wie dieser Unmensch vom Mann!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2010 um 0:16
In Antwort auf heledd_12320855

Oh mein Gott...
Mein Gott...

Du schreibst nichts von Deiner Familie... Du scheinst mir total auf Dich alleine gestellt. Solange das Baby noch nicht da ist, hast Du noch Zeit. Wende Dich doch an "Weiße Ring", Karitas, alle möglichen Frauenschutzeinrichtungen. Geh auch zu Polizei. Zwar mußt Du ihn nicht anzeigen - besteht auch wohl kein greifbarer Grund. Aber auch Polizei kann Dir evtl. einige Ratschläge geben, was Du an Sutzmaßnahmen alles in Anspruch nehmen kannst.

Ist das Baby einmal da, bist Du erstmal hilflos - auf Dich kommt ja so einiges zu. Und außerdem... was wird aus dem Kind bei so einem **** Vater...?

Ich habe für DIch nur einen einzigen Rat: weg. In eine andere Stadt, Auskunfstsperre, am liebsten ein anderes Bundesland. Das habe ich auch einmal mit meinen 2 Kindern gemacht (sie waren damals 10 Monate und 2 Jahre alt) - es ist bereits fast 10 Jahre her und nicht eine Sekunde hab ich das bedauert! Ich bin dadurch um einiges stärker geworden. Und als wir uns ein Jahr später wieder getroffen haben, war ich ein anderer Mensch. Das hat mein Ex schnell kapiert, und uns endlich in Ruhe gelassen.

Solche moralischen Parasiten leben davon, die Schwächeren in den Boden zu trampeln - nur so fühlen sie sich gut. Unverbesserlich... keine Chance! Dazu steht noch seine Familie zu ihm...

Ich darf Dir keine Ratschläge geben - wir kennen uns nicht und die Sache ist furchtbar ernst. Aber um Gotteswillen, wende Dich heimlich an die kompetente Stellen. Laß keinen was davon wissen; und falls Du weggehst - auf einen Schlag und HEIMLICH! Keiner, dem Du nicht 10000% vertraust, soll wissen wo Du hin bist.


Viel Kraft, halte durch!!!

Liebe Grüße,
lapka1

Also..
.. meine Familie besser gesagt meine Mutter steht total hinter mir und unterstützt mich auch. Ich habe eine Wohnung im Haus meiner Mutter und darüber bin ich im Moment besonders froh, weil sonst der Terror nie aufhören würde.
Wenn ich ihn als Vater angebe und er muss Unterhalt bezahlen wird er doch sowieso immer wissen wo ich wohne oder?
Ich weiß echt nicht was ich machen soll. Das Jugendamt meinte das Kind hätte ein recht zu wissen wer der Vater ist, kann ich nachvollziehen aber wie soll das weitergehen? Ich will keinen endlosen Streit wenn das Kind da ist das würde das Kind doch auch nur belasten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2010 um 0:21

Hmm
Wie wird das dann gemacht? Davon hab ich noch nichts gehört?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2010 um 0:26
In Antwort auf harley_12039815

Also..
.. meine Familie besser gesagt meine Mutter steht total hinter mir und unterstützt mich auch. Ich habe eine Wohnung im Haus meiner Mutter und darüber bin ich im Moment besonders froh, weil sonst der Terror nie aufhören würde.
Wenn ich ihn als Vater angebe und er muss Unterhalt bezahlen wird er doch sowieso immer wissen wo ich wohne oder?
Ich weiß echt nicht was ich machen soll. Das Jugendamt meinte das Kind hätte ein recht zu wissen wer der Vater ist, kann ich nachvollziehen aber wie soll das weitergehen? Ich will keinen endlosen Streit wenn das Kind da ist das würde das Kind doch auch nur belasten.

...
Das Jugendamt ist vom Amt her dazu verpflichtet, solchen Mist zu reden. Das erspart denen auch dass sie Deinem Kind 6 Jahre lang den Unterhalt zahlen müssen.

Was glaubst Du, in wie fern profitiert das Kind von seinem so genannten Recht, den Vater zu kennen, wenn dieser ihm sogar dann schon schadet, wo das Kleine noch nicht mal auf der Welt ist!?

Du bist die Mutter und kein Amt darf DIr etwas andrehen, was Dir nicht liegt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen