Forum / Liebe & Beziehung

Ex meldet sich wieder nachdem ich neuen Freund habe

30. November 2020 um 21:33 Letzte Antwort: 1. Dezember 2020 um 23:45

Hey zusammen,
ich bin neu hier aber ich befinde mich gerade in einer so miesen Lage und da ich aus etlichen Gründen leider nicht mit anderen Leuten darüber reden kann, muss ich das hier loswerden. 
Ich bin total am verzweifeln!
Ich bin sowieso ein Mensch der sich über vieles extrem lange und extrem viele Gedanken mache, die mich dann Tag und Nacht nicht loslassen und ich bin grad einfach nur von mir selbst verwirrt. Da feiert man gerade noch den 18. Geburtstag nach, denkt es ist alles toll und dann kommt so eine Nachricht, die mich komplett aus der Bahn wirft. 

Ich versuch das ganze jetzt mal irgendwie zu schildern.. es ist nämlich ziemlich kompliziert:
Vor knapp 3 Jahren bin ich eine Fernbeziehung mit jemandem eingegangen, der mir sehr wichtig war. Ich war zu dem damaligen Zeitpunkt extrem zurückgezogen, da die Leute in der Schule langsam anfingen auf Partys/in Clubs oder ähnliches zu gehen, sich zu betrinken etc. Ich bin überhaupt nicht so ein Mensch weshalb ich da nicht mitmachen konnte und so kein Gesprächsstoff in der Schule vorhanden war wo ich hätte teilnehmen können. Aber auch allgemein waren die Interessen auf einmal ganz anders, was ja im Grunde nichts schlimmes ist, aber dennoch hab ich mich dann zurückgezogen und die anderen haben mich dann nur noch als die seltsame abgestempelt, die nix sagt sondern nur mitläuft und einfach dabei sitzt und so..

Und dadurch dass ich dass ich sowieso sehr zurückhaltend bin, habe ich mich dann eher in Spielen zurückgezogen wo man sich mit anderen fremden Leuten unterhalten kann. Da habe ich dann meinen Ex kennengelernt. Zunächst waren wir nur Freunde, er war damals noch in einer Beziehung, aber wir merkten sofort dass wir uns irgendwie gut verstehen. Das Spiel in dem wir waren war eine Art RPG zu einer Buchreihe und dadurch haben wir auch immer wieder "miteinander agiert". 
naja jedenfalls hat er sich dann irgendwann doch von seiner Freundin getrennt und wir sind dann ein paar Monate später zusammen gekommen. 
es hat sich wundervoll angefühlt, weil ich merkte dass da jemand ist der mich versteht und mich so nimmt wie ich bin.
Allerdings war das ganze ein wenig kompliziert. Nicht nur weil wir in einer Fernbeziehung waren mit 600km Entfernung, sondern auch weil er eine extrem krasse Vergangenheit hat. Ich möchte da allerdings nicht zu sehr drauf eingehen, er hat in nem Kinderheim gelebt und wurde extrem unter Druck gesetzt dass er sein Abitur schaffen soll und so.. und das war dann auch der Grund warum er sich dann mehrmals einfach nicht mehr gemeldet hat und das über Monate hinweg. Auf WhatsApp sah es dann so aus als hätte er mich blockiert und so wie ich bin hab ich mir natürlich gedacht er wolle nichts mehr mit mir zu tun haben... oder sein Handy war kaputt das kam auch mal vor..
Ich hab ihn allerdings nie aufgegeben und immer auf ihn gewartet...das allerdings immer sehr unter Schmerzen und Verzweiflung, weil ich wie gesagt auch dachte er interessiert sich nicht mehr für mich.. aber loslassen konnte ich ihn auf gar keinen Fall..

Was man eventuell für die weiteren Geschehnisse mit eeinbringen muss ist, dass wir bis aufs Schreiben und ab und zu ein paar Sprachnachrichten nicht miteinander geredet haben sprich also kein Videochat oder Telefonat. Ich hab mich mehrmals dazu geäußert dass ich es gerne mal gemacht hätte, aber wir sind nie wirklich dazu gekommen und zwingen wollte ich ihn auch nicht.. er hatte da ja auch so viel anderes um die Ohren..ich hab dann immer versucht für ihn da zu sein zumindest seelisch ihn irgendwie abzulenken oder vllt wollte ich auch einfach seine Aufmerksamkeit.. allerdings antwortete er mir von mal zu mal weniger, las nur noch die Nachrichten aber antwortete mir nicht... da habe ich nicht gecheckt was los war... ich hab mir wieder unnötige Gedanken gemacht... 
Wir haben zwar keine Telefonate oder ähnliches geführt, allerdings haben wir andere wirklich sehr intime Dinge getan und.. auch wenn es mir grad irgendwie unangenehm ist es zu sagen.. ich hab noch nie so intensive Gefühle gehabt wie in diesen Situationen... es war einfach unbeschreiblich.. so hab ich mich ihm auch gleich noch viel näher gefühlt und ich meine.. eigentlich teilt man sowas eher weniger wenn da nichts wäre..auch über die Nachrichten war ich mir ziemlich sicher dass das alles nicht nur reine körperliche Sache ist sondern er mich wirklich liebt... diese Dinge konnte man nicht einfach so sagen...  weil daran hab ich vor kurzem auch erst mal denken müssen, aber zu dem Punkt komm ich gleich noch. Wir haben auch Zukunftspläne und so gehabt, haben ständig versucht uns irgendwie mal treffen zu können, nur kam dann die seine Ausbildung und das Ausziehen aus dem Heim dazu welches sich in Bezug auf Corona und der Situation dort als sehr schwierig erwiesen hat.

Erst war es nur noch ein kurzes Melden und dann ab August 2020 war er dann wieder ganz weg und ich war wieder in diesem Loch voller Zweifel und Gedanken.. allerdings war ich da ja dann auch schon wieder etwas älter und ich hab mir mal gewisse Dinge bewusst werden lassen. Mir wurde klar, dass ich wohl mit der Fernbeziehung wie wir sie führten nicht zufrieden war, da ich offenbar mehr liebe brauchte als ich zunächst angenommen hatte. Da dachte ich ja zuvor diese intimen Dinge würden es einigermaßen decken bis wir uns dann endlich mal treffen können.

Ach ja dazu muss ich noch sagen, dass meine Eltern und auch sonst wer nicht von unserer Beziehung wussten. ES gab mal einen Fall wo meine Schwester eine Freundin treffen wollte die sich im Internet kennengelernt hatten und da waren sie nicht so erfreut drüber weil wer weiß denn schon was für leute da unterwegs sind.. was ich ja auch total nachvollziehen kann. 
Da hatte ich allerdings die Angst es ihnen zu sagen und zu dem Zeitpunkt wo wir zusammen kamen war ich 14 und je weiter die Zeit vorüberging desto mehr wollte ich es ihnen sagen allerdings auch mit dem Risiko wegen Internet und so.. aber dann bekam ich die Angst sie würden das als ein Vertrauensmissbrauch ansehen da ich ja dann schon sooo lange mit ihm zusammen war und so.. deshalb hab ich es immer weiter geheim gehalten.. und doch wollte ich ihn offiziell in mein Leben lassen, da er mir so viel bedeutete und er es einfach verdient nicht als ein Geheimnis zu gelten..

Mir ist schlichtweg in der letzten Phase wo er sich nicht gemeldet hat aufgefallen, dass ich diese Telefonate oder ähnliches wirklich sehr gebraucht hätte... auch mit Corona da ich die Verbindung zu meiner Familie auch nicht mehr so krass hatte.. diese körperliche Nähe...
und durch diesen Stress den er mit allem hatte hat er nur noch wenig von seinem Leben preis gegeben... ich kam mir vor als würde ich ihm alles von mir erzählen aber es kam nur wenig zurück.. aber ich hatte ihn ja auch nicht zwingen können.. noch mehr Druck konnte ich ihm einfach nicht antun.. also belies ich es dabei, auch wenn ich dachte ihn gar nicht mehr richtig zu kennen.. 

In der Zeit bin ich dann aber bei einem anderen Spiel gelandet und ich habe jemand anderes kennengelernt.. ich hatte nicht die Absicht mit ihm zusammenzukommen.. er wollte mir einfach nur in dem Spiel helfen und mit einer Sprachfunktion konnte man das besser machen weshalb wir dann auch miteinander geredet haben. Die Unterhaltungen waren extrem lustig und wir merkten dass wir beide sehr auf die komischsten Ideen kommen allgemein einfach Dinge gemeinsam hatten womit ich nie gerechnet hätte. Es hat sich alles so befreiend angefühlt und ich weiß nicht wie oft ich bei unseren weiteren Gesprächen auch ohne dass es ums Spiel ging lachen musste.. ohne dass ich auf eine Beziehung eingehen wollte wusste ich dass es das ist was mir davor einfach gefehlt hat..
Wir haben immer weiter geschrieben meist außerhalb des Spiels.. Bis er mir dann sagte dass er Gefühle für mich hätte.
Er hat zuvor schon einige Andeutungen gemacht weshalb mich das im Endeffekt gar nicht wirklich überrascht hat allerdings war ich dann doch im Bezug auf das war zuvor passiert ist etwas unsicher weshalb ich darüber nachdenken musste.

Diese Dinge die bei meinem Ex gefehlt haben waren auf einmal da und genau da ist mir das klargeworden dass mir dieses reden so viel wichtiger war... und da ist mir klargeworden dass es so nicht mehr weitergehen kann bzw ich dachte dieses mal wirklich es sei vorbei weil er nur noch online war und nicht mehr antwortete und ja dann schlussendlich zu dem Zeitpunkt dann ganz off war weil er sein Handy abgenommen bekommen hatte. 
Irgendwie kam ich dann auch darüber hinweg wahrscheinlich mit Unterstützung von meinem dann neuen Freund mit dem ich mich trotz einer weiteren Fernbeziehung doch irgendwie besser gefühlt habe.. und ja ich hatte auch ein schlechtes Gewissen weil es eigentlich eine recht kurze Zeit war zwischen ihm und meinem Ex aber wahrscheinlich konnte ich es deshalb eher verkraften einfach weil es mir da besser ging ich viel mehr mit jemandem reden konnte und so..

Wir sind dann auch zusammen gekommen und um den gleichen Fehker nicht nochmal zu machen habe ich meinen Eltern auch schnell davon erzählt weil ich die meisten Abende auch einfach damit verbracht habe mit ihn zu reden und meinen Eltern sowieso aufgefallen sein musste dass es nicht immer nur meine beste Freundin sein konnte.

Wir haben dann auch gemeinsam ausgemacht uns im Oktober für ne Woche zu treffen wo er dann in der unteren Etage bei uns geschlafen hat. Diese Woche war wunderschön und ich hab endlich diese Nähe fühlen können die mir so sehr gefehlt hat. Mit meinem Ex hab ich es ja nie erfahren bis auf diese Dinge die wir gemacht und geschickt Haben, deshalb konnte ich da sja nicht beurteilen. 
aber die Zeit war wunderschön und viel zu schnell vorbei und ich hab ihn dann schrecklich vermisst. Es hat sich so toll angefühlt und ich wollte ihn unbedingt wieder treffen da ich es zuvor auch noch nicht kannte wie es so ist bei einem jungen zu liegen. Es war ungewohnt aber ich wollte mehr davon. Wieder der Moment wo ich wusste ich brauche diesen körperlichen Kontakt. 

Es tut mir lleid für diesen langen Text aber diese Entwicklung ist glaub ich wichtig um mein Problem vllt irgendwie zu verstehen.. die Tatsache dass ich gefühlt in 100 Problemen gleichzeitig stecke.

Jetzt zu dem Moment der alles aufgerissen hat:

Ich habe letztes Wochenende meinen 18. Geburtstag nachgefeiert als ich dann nach über 3 Monaten doch eine Nachricht von meinem Ex bekam. Ich war so perplex.. ich wusste nicht mehr was ich denken sollte denn er hat mir direkt geschrieben dass er eben diesen Stress hatte aus dem Heim zu kommen, die Leute ihn da gezwungen haben sich nicht von mir ablenken zu lassen sondern sich auf seine Ausbildung zu konzentrieren.. (nebenbei ist das so unmenschlich was die da mit ihm gemacht haben!) 
und er hatte mich in all der Zeit nicht vergessen... womit ich also total falsch in meiner Annahme lag.. wieder einmal... und auch damit dass ich komplett darüber hinweg war.. denn das konnte ich nicht sein denn ich bin gerade so verzweifelt... ich habe einen Freund mit dem ich mich gut verstehe und mit dem ich mich dieses Jahr nach Weihnachten wieder treffen werde. Und dann kommt mein Ex und wirft alles durcheinander.. einfach alles! 
Da wir nke wirklich schluss gemacht haben musste ich es mehr oder weniger machen und hab es eben mit den Dinhen begründet die ich oben genannt habe. Ihm von meinem neuen Freund hab ich nicht erzählt.. ich hab einfach Angst..

Und doch kann ich ihn einfach nicht gehen lassen auch wenn er auch sagt dass er mich wahrscheinlich einfach in ruhe lassen sollte weil niemand so lange warten oder hoffen würde dass man sich wieder meldet wie ich es ja eigentlich schon über 2 Jahre immer mal wieder getan habe.. 
das schlimmste an der sache war einfach dass er mir schrieb er sei jetzt endlich aus diesem Heim raus und könnte endlich mit seinem Leben anfangen.. und er hoffte es mit mir zu tun.. er meinte es will das alles nicht ohne mich tun wo er jetzt schon so weit gekommen ist.. das hat mir so einen Schlag versetzt.. einfach weil ich wieder so falsch lag...und weil es vllt ab jetzt ganz anders weitergehen könnte weil er sein eigenes Leben führen kann ohne dass ihm ständig irgendwas hinter seinem Rücken beschlossen wird.. und ich hab mich jetzt echt dabei erwischt in dem ich doch hoffe dass es irgendwie jetzt alles besser werden würde... 
aber ich habe jetzt einen neuen Freund und ich fühl mich mit ihm verbunden... kann meinen Ex aber nicht gehen lassen... bisher haben wir noch keinen offiziellen Schlussstrich gezogen weil wir es beide nicht wirklich wollen... mein "scheiße man" ist immer noch als letzte Nachricht dort und er hat mich nicht blockiert... alles steht noch im Raum..

Mein aktueller Freund weiß auch nix von ihm.. ich hab es nie übers herz gebracht es ihm zu sagen dass es schon jemanden vor ihm gab.. vllt auch weil ich diesen Teil verdrängen wollte da er mir ja anscheinend in der Zeit wo er nicht da war nicht gut getan hat... 
Und ich weiß jetzt einfach nicht mehr was ich machen soll...
Jetzt wo er sich gemeldet hat muss ich doch wieder ständig an ihn und an diese ganze Zeit denken.. diese Nachrichten die einfach so aus seiner Seele herausgekommen sein mussten... er meint er habe schon vor Jahren begriffen dass es nichts besseres als mich gibt... diese Nachrichten verunsichern mich nur noch mehr... ich hasse es geliebte Menschen zu verlieren... ich kann ihn einfach nicht gehen lassen... aber ich kann doch nicht mit meinem Freund schluss machen.. wenn wir uns im Dezember treffen hatten wir vorgehabt einen Schritt weiter zu gehen und womöglich miteinander zu schlafen... und ich hab Angst vor den Gefühlen die ich da dann vllt haben werde da ich jetzt weiß dass mein Ex mich doch nicht vergessen hat und ich ihm wichtiger denn je bin.. 

IIch möchte eeinfach keinen von beiden verlieren und jetzt sitze ich wirklich in einer Zwickmühle und kann vor Verzweiflung nicht mehr schlafen...

Es ist so unfassbar kompliziert und ich glaube eigentlich gar nicht dass mkr irgendwer wirklich helfen kann aber ich versuch es trotzdem weil... ich mache mich fertig... 

Mehr lesen

30. November 2020 um 22:46

Hallo Moonshine,

längerfristig wäre es besser, dem Exfreund vorsichtig klaren Wein einzuschenken und den Neuen besser kennenzulernen.

Es ist mir schon klar, daß der Ex eine schwere Zeit hinter sich hat und du ihn nicht verletzen willst. Andrerseits solltest du eine gut begonnene Freundschaft nicht für die Betreuung eines Problemfalles aufgeben.

Hoffentlich entscheidest du richtig, 

Pi

 

Gefällt mir

1. Dezember 2020 um 23:45
In Antwort auf

Hey zusammen,
ich bin neu hier aber ich befinde mich gerade in einer so miesen Lage und da ich aus etlichen Gründen leider nicht mit anderen Leuten darüber reden kann, muss ich das hier loswerden. 
Ich bin total am verzweifeln!
Ich bin sowieso ein Mensch der sich über vieles extrem lange und extrem viele Gedanken mache, die mich dann Tag und Nacht nicht loslassen und ich bin grad einfach nur von mir selbst verwirrt. Da feiert man gerade noch den 18. Geburtstag nach, denkt es ist alles toll und dann kommt so eine Nachricht, die mich komplett aus der Bahn wirft. 

Ich versuch das ganze jetzt mal irgendwie zu schildern.. es ist nämlich ziemlich kompliziert:
Vor knapp 3 Jahren bin ich eine Fernbeziehung mit jemandem eingegangen, der mir sehr wichtig war. Ich war zu dem damaligen Zeitpunkt extrem zurückgezogen, da die Leute in der Schule langsam anfingen auf Partys/in Clubs oder ähnliches zu gehen, sich zu betrinken etc. Ich bin überhaupt nicht so ein Mensch weshalb ich da nicht mitmachen konnte und so kein Gesprächsstoff in der Schule vorhanden war wo ich hätte teilnehmen können. Aber auch allgemein waren die Interessen auf einmal ganz anders, was ja im Grunde nichts schlimmes ist, aber dennoch hab ich mich dann zurückgezogen und die anderen haben mich dann nur noch als die seltsame abgestempelt, die nix sagt sondern nur mitläuft und einfach dabei sitzt und so..

Und dadurch dass ich dass ich sowieso sehr zurückhaltend bin, habe ich mich dann eher in Spielen zurückgezogen wo man sich mit anderen fremden Leuten unterhalten kann. Da habe ich dann meinen Ex kennengelernt. Zunächst waren wir nur Freunde, er war damals noch in einer Beziehung, aber wir merkten sofort dass wir uns irgendwie gut verstehen. Das Spiel in dem wir waren war eine Art RPG zu einer Buchreihe und dadurch haben wir auch immer wieder "miteinander agiert". 
naja jedenfalls hat er sich dann irgendwann doch von seiner Freundin getrennt und wir sind dann ein paar Monate später zusammen gekommen. 
es hat sich wundervoll angefühlt, weil ich merkte dass da jemand ist der mich versteht und mich so nimmt wie ich bin.
Allerdings war das ganze ein wenig kompliziert. Nicht nur weil wir in einer Fernbeziehung waren mit 600km Entfernung, sondern auch weil er eine extrem krasse Vergangenheit hat. Ich möchte da allerdings nicht zu sehr drauf eingehen, er hat in nem Kinderheim gelebt und wurde extrem unter Druck gesetzt dass er sein Abitur schaffen soll und so.. und das war dann auch der Grund warum er sich dann mehrmals einfach nicht mehr gemeldet hat und das über Monate hinweg. Auf WhatsApp sah es dann so aus als hätte er mich blockiert und so wie ich bin hab ich mir natürlich gedacht er wolle nichts mehr mit mir zu tun haben... oder sein Handy war kaputt das kam auch mal vor..
Ich hab ihn allerdings nie aufgegeben und immer auf ihn gewartet...das allerdings immer sehr unter Schmerzen und Verzweiflung, weil ich wie gesagt auch dachte er interessiert sich nicht mehr für mich.. aber loslassen konnte ich ihn auf gar keinen Fall..

Was man eventuell für die weiteren Geschehnisse mit eeinbringen muss ist, dass wir bis aufs Schreiben und ab und zu ein paar Sprachnachrichten nicht miteinander geredet haben sprich also kein Videochat oder Telefonat. Ich hab mich mehrmals dazu geäußert dass ich es gerne mal gemacht hätte, aber wir sind nie wirklich dazu gekommen und zwingen wollte ich ihn auch nicht.. er hatte da ja auch so viel anderes um die Ohren..ich hab dann immer versucht für ihn da zu sein zumindest seelisch ihn irgendwie abzulenken oder vllt wollte ich auch einfach seine Aufmerksamkeit.. allerdings antwortete er mir von mal zu mal weniger, las nur noch die Nachrichten aber antwortete mir nicht... da habe ich nicht gecheckt was los war... ich hab mir wieder unnötige Gedanken gemacht... 
Wir haben zwar keine Telefonate oder ähnliches geführt, allerdings haben wir andere wirklich sehr intime Dinge getan und.. auch wenn es mir grad irgendwie unangenehm ist es zu sagen.. ich hab noch nie so intensive Gefühle gehabt wie in diesen Situationen... es war einfach unbeschreiblich.. so hab ich mich ihm auch gleich noch viel näher gefühlt und ich meine.. eigentlich teilt man sowas eher weniger wenn da nichts wäre..auch über die Nachrichten war ich mir ziemlich sicher dass das alles nicht nur reine körperliche Sache ist sondern er mich wirklich liebt... diese Dinge konnte man nicht einfach so sagen...  weil daran hab ich vor kurzem auch erst mal denken müssen, aber zu dem Punkt komm ich gleich noch. Wir haben auch Zukunftspläne und so gehabt, haben ständig versucht uns irgendwie mal treffen zu können, nur kam dann die seine Ausbildung und das Ausziehen aus dem Heim dazu welches sich in Bezug auf Corona und der Situation dort als sehr schwierig erwiesen hat.

Erst war es nur noch ein kurzes Melden und dann ab August 2020 war er dann wieder ganz weg und ich war wieder in diesem Loch voller Zweifel und Gedanken.. allerdings war ich da ja dann auch schon wieder etwas älter und ich hab mir mal gewisse Dinge bewusst werden lassen. Mir wurde klar, dass ich wohl mit der Fernbeziehung wie wir sie führten nicht zufrieden war, da ich offenbar mehr liebe brauchte als ich zunächst angenommen hatte. Da dachte ich ja zuvor diese intimen Dinge würden es einigermaßen decken bis wir uns dann endlich mal treffen können.

Ach ja dazu muss ich noch sagen, dass meine Eltern und auch sonst wer nicht von unserer Beziehung wussten. ES gab mal einen Fall wo meine Schwester eine Freundin treffen wollte die sich im Internet kennengelernt hatten und da waren sie nicht so erfreut drüber weil wer weiß denn schon was für leute da unterwegs sind.. was ich ja auch total nachvollziehen kann. 
Da hatte ich allerdings die Angst es ihnen zu sagen und zu dem Zeitpunkt wo wir zusammen kamen war ich 14 und je weiter die Zeit vorüberging desto mehr wollte ich es ihnen sagen allerdings auch mit dem Risiko wegen Internet und so.. aber dann bekam ich die Angst sie würden das als ein Vertrauensmissbrauch ansehen da ich ja dann schon sooo lange mit ihm zusammen war und so.. deshalb hab ich es immer weiter geheim gehalten.. und doch wollte ich ihn offiziell in mein Leben lassen, da er mir so viel bedeutete und er es einfach verdient nicht als ein Geheimnis zu gelten..

Mir ist schlichtweg in der letzten Phase wo er sich nicht gemeldet hat aufgefallen, dass ich diese Telefonate oder ähnliches wirklich sehr gebraucht hätte... auch mit Corona da ich die Verbindung zu meiner Familie auch nicht mehr so krass hatte.. diese körperliche Nähe...
und durch diesen Stress den er mit allem hatte hat er nur noch wenig von seinem Leben preis gegeben... ich kam mir vor als würde ich ihm alles von mir erzählen aber es kam nur wenig zurück.. aber ich hatte ihn ja auch nicht zwingen können.. noch mehr Druck konnte ich ihm einfach nicht antun.. also belies ich es dabei, auch wenn ich dachte ihn gar nicht mehr richtig zu kennen.. 

In der Zeit bin ich dann aber bei einem anderen Spiel gelandet und ich habe jemand anderes kennengelernt.. ich hatte nicht die Absicht mit ihm zusammenzukommen.. er wollte mir einfach nur in dem Spiel helfen und mit einer Sprachfunktion konnte man das besser machen weshalb wir dann auch miteinander geredet haben. Die Unterhaltungen waren extrem lustig und wir merkten dass wir beide sehr auf die komischsten Ideen kommen allgemein einfach Dinge gemeinsam hatten womit ich nie gerechnet hätte. Es hat sich alles so befreiend angefühlt und ich weiß nicht wie oft ich bei unseren weiteren Gesprächen auch ohne dass es ums Spiel ging lachen musste.. ohne dass ich auf eine Beziehung eingehen wollte wusste ich dass es das ist was mir davor einfach gefehlt hat..
Wir haben immer weiter geschrieben meist außerhalb des Spiels.. Bis er mir dann sagte dass er Gefühle für mich hätte.
Er hat zuvor schon einige Andeutungen gemacht weshalb mich das im Endeffekt gar nicht wirklich überrascht hat allerdings war ich dann doch im Bezug auf das war zuvor passiert ist etwas unsicher weshalb ich darüber nachdenken musste.

Diese Dinge die bei meinem Ex gefehlt haben waren auf einmal da und genau da ist mir das klargeworden dass mir dieses reden so viel wichtiger war... und da ist mir klargeworden dass es so nicht mehr weitergehen kann bzw ich dachte dieses mal wirklich es sei vorbei weil er nur noch online war und nicht mehr antwortete und ja dann schlussendlich zu dem Zeitpunkt dann ganz off war weil er sein Handy abgenommen bekommen hatte. 
Irgendwie kam ich dann auch darüber hinweg wahrscheinlich mit Unterstützung von meinem dann neuen Freund mit dem ich mich trotz einer weiteren Fernbeziehung doch irgendwie besser gefühlt habe.. und ja ich hatte auch ein schlechtes Gewissen weil es eigentlich eine recht kurze Zeit war zwischen ihm und meinem Ex aber wahrscheinlich konnte ich es deshalb eher verkraften einfach weil es mir da besser ging ich viel mehr mit jemandem reden konnte und so..

Wir sind dann auch zusammen gekommen und um den gleichen Fehker nicht nochmal zu machen habe ich meinen Eltern auch schnell davon erzählt weil ich die meisten Abende auch einfach damit verbracht habe mit ihn zu reden und meinen Eltern sowieso aufgefallen sein musste dass es nicht immer nur meine beste Freundin sein konnte.

Wir haben dann auch gemeinsam ausgemacht uns im Oktober für ne Woche zu treffen wo er dann in der unteren Etage bei uns geschlafen hat. Diese Woche war wunderschön und ich hab endlich diese Nähe fühlen können die mir so sehr gefehlt hat. Mit meinem Ex hab ich es ja nie erfahren bis auf diese Dinge die wir gemacht und geschickt Haben, deshalb konnte ich da sja nicht beurteilen. 
aber die Zeit war wunderschön und viel zu schnell vorbei und ich hab ihn dann schrecklich vermisst. Es hat sich so toll angefühlt und ich wollte ihn unbedingt wieder treffen da ich es zuvor auch noch nicht kannte wie es so ist bei einem jungen zu liegen. Es war ungewohnt aber ich wollte mehr davon. Wieder der Moment wo ich wusste ich brauche diesen körperlichen Kontakt. 

Es tut mir lleid für diesen langen Text aber diese Entwicklung ist glaub ich wichtig um mein Problem vllt irgendwie zu verstehen.. die Tatsache dass ich gefühlt in 100 Problemen gleichzeitig stecke.

Jetzt zu dem Moment der alles aufgerissen hat:

Ich habe letztes Wochenende meinen 18. Geburtstag nachgefeiert als ich dann nach über 3 Monaten doch eine Nachricht von meinem Ex bekam. Ich war so perplex.. ich wusste nicht mehr was ich denken sollte denn er hat mir direkt geschrieben dass er eben diesen Stress hatte aus dem Heim zu kommen, die Leute ihn da gezwungen haben sich nicht von mir ablenken zu lassen sondern sich auf seine Ausbildung zu konzentrieren.. (nebenbei ist das so unmenschlich was die da mit ihm gemacht haben!) 
und er hatte mich in all der Zeit nicht vergessen... womit ich also total falsch in meiner Annahme lag.. wieder einmal... und auch damit dass ich komplett darüber hinweg war.. denn das konnte ich nicht sein denn ich bin gerade so verzweifelt... ich habe einen Freund mit dem ich mich gut verstehe und mit dem ich mich dieses Jahr nach Weihnachten wieder treffen werde. Und dann kommt mein Ex und wirft alles durcheinander.. einfach alles! 
Da wir nke wirklich schluss gemacht haben musste ich es mehr oder weniger machen und hab es eben mit den Dinhen begründet die ich oben genannt habe. Ihm von meinem neuen Freund hab ich nicht erzählt.. ich hab einfach Angst..

Und doch kann ich ihn einfach nicht gehen lassen auch wenn er auch sagt dass er mich wahrscheinlich einfach in ruhe lassen sollte weil niemand so lange warten oder hoffen würde dass man sich wieder meldet wie ich es ja eigentlich schon über 2 Jahre immer mal wieder getan habe.. 
das schlimmste an der sache war einfach dass er mir schrieb er sei jetzt endlich aus diesem Heim raus und könnte endlich mit seinem Leben anfangen.. und er hoffte es mit mir zu tun.. er meinte es will das alles nicht ohne mich tun wo er jetzt schon so weit gekommen ist.. das hat mir so einen Schlag versetzt.. einfach weil ich wieder so falsch lag...und weil es vllt ab jetzt ganz anders weitergehen könnte weil er sein eigenes Leben führen kann ohne dass ihm ständig irgendwas hinter seinem Rücken beschlossen wird.. und ich hab mich jetzt echt dabei erwischt in dem ich doch hoffe dass es irgendwie jetzt alles besser werden würde... 
aber ich habe jetzt einen neuen Freund und ich fühl mich mit ihm verbunden... kann meinen Ex aber nicht gehen lassen... bisher haben wir noch keinen offiziellen Schlussstrich gezogen weil wir es beide nicht wirklich wollen... mein "scheiße man" ist immer noch als letzte Nachricht dort und er hat mich nicht blockiert... alles steht noch im Raum..

Mein aktueller Freund weiß auch nix von ihm.. ich hab es nie übers herz gebracht es ihm zu sagen dass es schon jemanden vor ihm gab.. vllt auch weil ich diesen Teil verdrängen wollte da er mir ja anscheinend in der Zeit wo er nicht da war nicht gut getan hat... 
Und ich weiß jetzt einfach nicht mehr was ich machen soll...
Jetzt wo er sich gemeldet hat muss ich doch wieder ständig an ihn und an diese ganze Zeit denken.. diese Nachrichten die einfach so aus seiner Seele herausgekommen sein mussten... er meint er habe schon vor Jahren begriffen dass es nichts besseres als mich gibt... diese Nachrichten verunsichern mich nur noch mehr... ich hasse es geliebte Menschen zu verlieren... ich kann ihn einfach nicht gehen lassen... aber ich kann doch nicht mit meinem Freund schluss machen.. wenn wir uns im Dezember treffen hatten wir vorgehabt einen Schritt weiter zu gehen und womöglich miteinander zu schlafen... und ich hab Angst vor den Gefühlen die ich da dann vllt haben werde da ich jetzt weiß dass mein Ex mich doch nicht vergessen hat und ich ihm wichtiger denn je bin.. 

IIch möchte eeinfach keinen von beiden verlieren und jetzt sitze ich wirklich in einer Zwickmühle und kann vor Verzweiflung nicht mehr schlafen...

Es ist so unfassbar kompliziert und ich glaube eigentlich gar nicht dass mkr irgendwer wirklich helfen kann aber ich versuch es trotzdem weil... ich mache mich fertig... 

Ich verstehe das Problem nicht. Er ist dein Ex, ihr seid nicht mehr zusammen. Du hast einen neuen Freund. Was macht dich denn so verzweifelt an der Situation?

Sag deinem Ex, dass er sich nicht mehr melden soll, weil du keinen Kontakt mehr mit ihm möchtest. Vorbei ist vorbei. Sollte er sich nicht daran halten, kannst du ihn immer noch überall blockieren.

Gefällt mir