Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ex liebt anderen mann

Ex liebt anderen mann

11. September 2006 um 21:37 Letzte Antwort: 27. April 2007 um 17:44

Liebe Mitglieder in diesem Forum,
jetzt behellige ich schon fremde Menschen mit meinen Problemen, aber ich stehe erstmals vor einem so hohen Berg, dass ich nicht mehr sicher bin, ob ein Weitermachen lohnt.
Ich habe vor zwei Monaten erfahren, dass meine ehemalige Lebensgefährtin einen anderen Mann heiraten wird und seitdem ist alles nur noch schal. Sie hat es inzwischen auch bereits getan.
Wahrscheinlich muss ich weiter ausholen. Ich habe meine Ex vor mehr als zehn Jahren an der Uni getroffen, wo ich gerade meine ersten Vertrag hatte und trotz eines Altersunterschiedes von fast 17 Jahren waren wir sehr glücklich. Dachte ich. Ich stand am Anfang meiner Karriere und habe sehr viel Zeit investiert, um ihr und uns eine finanziell sichere Zukunft bieten zu können. Das ging genau fünf Jahre gut und dann hatte sie eine kurze Affäre. Sie war unglücklich, weil sie das Gefühl hatte nur an zweiter Stelle nach meinem verdammten Job zu rangieren und ich zu wenig Gefühle gezeigt habe, was natürlich wiederum mit meiner Branche zusammenhängt, die nicht zu Unrecht als Haifischbecken verschrien ist. Nach diesem Seitensprung war nichts mehr wie vorher, weil ich sie seitdem kontrolliert habe. Handyspionage, Kilometerstand überprüfen etc. Sie hat das alles zwei Jahre mitgemacht und ich weiß erst jetzt, dass sie mich sehr geliebt haben muss, denn sonst wäre sie früher gegangen. Als es dann eskaliert ist, hat sie mich gebeten auszuziehen und es gab eine von ihr geforderte Ruhepause, in der sie sich auf ihr Examen konzentrieren konnte. In der darauffolgenden Zeit hatte ich den Eindruck, dass sie nicht wusste, wohin sie will. Ein aufregendes Singleleben, mich oder einen ganz anderen Mann. Ich habe ihr die Zeit gegeben und wir haben uns nach einiger Zeit plötzlich wieder ganz hervorragend verstanden. Wir hatten Spaß zusammen, es gibt keinen Menschen, der mich mehr zum Lachen bringen kann und wir hatten schließlich wieder eine Beziehung. Eine sehr vorsichtige Beziehung, da keiner den anderen verletzen wollte.Als sie mir sagte, dass sie schwanger sei, war in meinen Augen alles perfekt. Ich habe sie mit Zuwendung und Liebe überschüttet und in einer Art Panikreaktion hat sie abgetrieben. Als ich davon erfahren habe, wurde ich zu meinem eigenen Entsetzen zum ersten Mal in meinem Leben brutal einer Frau gegenüber. Ich schäme mich heute noch dafür, gerade weil ich später erfahren habe, dass es ihr nach dieser Geschichte sehr schlecht ging und sie es als "größten Fehler ihres Lebens" bezeichnet.
Unser Kontakt hat sich nach diesem Zeitpunkt auf wenige Gespräche beschränkt und erst später konnten wir wieder halbwegs normal miteinander umgehen.
Sie wusste die ganze Zeit, dass ich sie liebe und ich habe gewartet. Umsonst. Seit zwei Jahren hat sie einen jüngeren Mann als ich es bin und jetzt haben die beiden geheiratet. Ich war für sie in der ganzen Zeit ein guter Freund wie sie auch sonst viele hatte. Nur vor ein paar Monaten hat sie die Wahrheit durchblicken lassen, als wir zusammen aus waren. Unter der fröhlichen Hülle ist sie kreuzunglücklich, weil sie mit ihrem Mann aus medizinischen Gründen keine Kinder haben kann und sie in einem Job gefangen ist, der sie schon nach drei Jahren langweilt.
Ich selbst habe versucht mich in den letzten beiden Jahren abzulenken und habe alles daran gesetzt, dass sie mich wieder so attraktiv findet wie früher. Ich hatte keine andere Beziehung, da ich alle anderen Frauen mit ihr verglichen habe. Sie ist dieser süße zierliche Typ Frau und ich bin offenbar darauf programmiert. Vor mir könnte Claudia Schiffer stehen, ich würde sie nicht einmal sehen, wenn meine Ex daneben stehen würde.
Seit ihrer Hochzeit versuche ich sie mir nun aber aus dem Kopf zu schlagen und dies sehr zwanghaft, ich vögle mich durch die städtischen Clubs und kann mir morgens kaum noch ins Gesicht sehen. Warum gibt es so viele Frauen für die Geld und Erfolg ein Aphrodisiakum sind? Ich gebe mich keinen Illusionen hin und weiß, dass es nicht mein Körper ist, der Twens dazu bringt, mit mir ins Bett zu steigen.
Ich kann meine Ex nicht vergessen, sie kannte mich noch als Dozenten, der pleite war und nicht wusste, ob er je finanziell Boden unter den Füßen bekommt, aber sie hat mich als Person geliebt. Ich weiß nicht, wie es weitergehen soll. Wie soll ich zwölf Jahre vergessen? Wie soll ich weiterleben? Ich bin mit fast 50 auch zu alt, um eine Familie zu gründen. Was bleibt mir jetzt noch? Mein verdammtes Geld, meine Karriere?
Danke für das Lesen eines Textes voller Selbstmitleid, aber ich bin erstmals wirklich am Ende. Was macht man in so einer Situation???
DANKE!

Mehr lesen

11. September 2006 um 21:45

Huhu
hach welch' sch...!!!
du armer. erst einmal: kopf hoch!!!
tu was für dich! suche eine partnerin für dein leben.
du bist ein kluger mann. müssen es eigene kinder sein?
es gibt sehr viele frauen mit kind/ern, die einen partner suchen.
habe schon einige wirklich glückliche konstellationen im weiteren bekanntenkreis erlebt. patchwork ist doch heute nichts ausgefallenes mehr.
wäre doch prima, frau 35-40 mit 10jährigem kind?
ich möchte hier gar nicht so viel mitleid streuen, ich bevorzuge den konstruktiven ansatz.
lg, miezi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. September 2006 um 23:17

Liebe kambibi,
vielen Dank für deine Antwort. Ich bin jetzt erleichtert, dass alles einmal ausgesprochen wurde. Ich spiele sonst auch vor Freunden eine Rolle, die mir zunehmend schwerer fällt. Was meinst du mit "mehr um dich selbst kümmern"?
Eine neue Beziehung will ich so bald keiner Frau zumuten, da ich wohl noch einige Zeit benötigen werde, um meine Ex aus meinen Gedanken zu verbannen.
Eine Frau mit Kindern? Dagegen würde eigentlich nichts sprechen, wenn ich mich selbst wieder unter Kontrolle habe. Ein Mann sollte sich seiner Gefühle wirklich sicher sein, da Kinder sehr unter nicht funktionierenden Beziehungen leiden können.
Garantien gibt es tatsächlich für nichts, aber noch bin ich nicht soweit, neu anzufangen. Was machst du denn zB wenn das Leben einmal richtig zuschlägt? Ist es besser, alles in Ruhe zu verarbeiten oder ist meine Strategie der radikalen Ablenkung besser?
Einen schönen Abend, R.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. September 2006 um 23:29
In Antwort auf chika_12839885

Huhu
hach welch' sch...!!!
du armer. erst einmal: kopf hoch!!!
tu was für dich! suche eine partnerin für dein leben.
du bist ein kluger mann. müssen es eigene kinder sein?
es gibt sehr viele frauen mit kind/ern, die einen partner suchen.
habe schon einige wirklich glückliche konstellationen im weiteren bekanntenkreis erlebt. patchwork ist doch heute nichts ausgefallenes mehr.
wäre doch prima, frau 35-40 mit 10jährigem kind?
ich möchte hier gar nicht so viel mitleid streuen, ich bevorzuge den konstruktiven ansatz.
lg, miezi

Liebe miezi,
auch dir vielen Dank für deine Antwort. Tat richtig gut.
Im Prinzip finde ich in meinem Leben kontruktive Ansätze auch erstrebenswerter als meine derzeitigen eher destruktiven Ansätze.
Eigene Kinder? Nun ja, vor zwanzig Jahren hättest du noch ein klares Nein gehört, seit zwölf Jahren aber einen völligen Sinneswandel. Wenn du als Mann eine Frau wirklich liebst, dann willst du auch Kinder mit ihr. Sie wollte allerdings nicht oder noch nicht.
Patchworkfamilien? Augenblicklich wäre ich für eine alleinerziehende Frau keine Hilfe und wenn ich ganz ehrlich bin, dann muss ich zugeben, dass ich wahrscheinlich ein Problem hätte, wenn meine Partnerin Kinder von einem anderen Mann hat. Ich habe es aber noch nie ausprobiert und kann deshalb nur vermuten. In meinem Umfeld gibt es nur wenige dieser Familien, die wirklich funktionieren und viele Kinder, die sehr unglücklich dabei sind. (Ich arbeite im juristischen Bereich und habe öfter mit Fällen zu tun, in denen sich Patchworkfamilien, nicht mehr gütlich einigen können)
Viele Grüße, R.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. November 2006 um 11:34
In Antwort auf rich1957

Liebe miezi,
auch dir vielen Dank für deine Antwort. Tat richtig gut.
Im Prinzip finde ich in meinem Leben kontruktive Ansätze auch erstrebenswerter als meine derzeitigen eher destruktiven Ansätze.
Eigene Kinder? Nun ja, vor zwanzig Jahren hättest du noch ein klares Nein gehört, seit zwölf Jahren aber einen völligen Sinneswandel. Wenn du als Mann eine Frau wirklich liebst, dann willst du auch Kinder mit ihr. Sie wollte allerdings nicht oder noch nicht.
Patchworkfamilien? Augenblicklich wäre ich für eine alleinerziehende Frau keine Hilfe und wenn ich ganz ehrlich bin, dann muss ich zugeben, dass ich wahrscheinlich ein Problem hätte, wenn meine Partnerin Kinder von einem anderen Mann hat. Ich habe es aber noch nie ausprobiert und kann deshalb nur vermuten. In meinem Umfeld gibt es nur wenige dieser Familien, die wirklich funktionieren und viele Kinder, die sehr unglücklich dabei sind. (Ich arbeite im juristischen Bereich und habe öfter mit Fällen zu tun, in denen sich Patchworkfamilien, nicht mehr gütlich einigen können)
Viele Grüße, R.

Neue chance?
Liebe Mitglieder,
nach einigen Monaten hat sich die Situation völlig verändert. Ich hatte mich völlig zurückgezogen und jeden Kontakt zu ihr abgebrochen.Vor zwei Wochen habe ich jedoch von einem gemeinsamen Bekannten erfahren, dass sie sich von ihrem Mann trennen wird. Sie hat auch bereits eine neue Wohnung. Was soll man nun davon halten? Die einzige Meinungsäußerung diesbezüglich lautete, dass sie sich jetzt endlich einen "normalen" Mann suchen wolle, der so sei wie ihr erster Mann. Eher ein Familienmensch, nicht sonderlich karriereorientiert. Früher fand sie Männer wie ihn immer etwas langweilig. Offenbar hat sich das geändert, obwohl sie selbst durchaus Karriere gemacht hat.
Was soll ich machen? Ich will mich nicht erneut zum Volltrottel machen, aber wie kann ich diese Chance nutzen? Oder ist es besser sie in Ruhe zu lassen?
Viele Grüße, R.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. November 2006 um 12:55
In Antwort auf rich1957

Neue chance?
Liebe Mitglieder,
nach einigen Monaten hat sich die Situation völlig verändert. Ich hatte mich völlig zurückgezogen und jeden Kontakt zu ihr abgebrochen.Vor zwei Wochen habe ich jedoch von einem gemeinsamen Bekannten erfahren, dass sie sich von ihrem Mann trennen wird. Sie hat auch bereits eine neue Wohnung. Was soll man nun davon halten? Die einzige Meinungsäußerung diesbezüglich lautete, dass sie sich jetzt endlich einen "normalen" Mann suchen wolle, der so sei wie ihr erster Mann. Eher ein Familienmensch, nicht sonderlich karriereorientiert. Früher fand sie Männer wie ihn immer etwas langweilig. Offenbar hat sich das geändert, obwohl sie selbst durchaus Karriere gemacht hat.
Was soll ich machen? Ich will mich nicht erneut zum Volltrottel machen, aber wie kann ich diese Chance nutzen? Oder ist es besser sie in Ruhe zu lassen?
Viele Grüße, R.

Hallo Rich!
Ich denke, du solltest dir ein paar Fragen stellen und nach einer Antwort suchen bzw. sie beantworten:

- Liebst du sie noch immer so stark wie vor dem Kontaktabbruch?
- Könntest du die Angst im Hinterkopf abstellen, dass es dir erneut
so ergehen wird?
- Hat sich an deiner beruflichen Situation etwas verändert? Soweit
ich es beim "Überfliegen" aufgenommen habe, hatte sie sich
vernachlässigt gefühlt, weil dein Beruf (angebl.) die Nr. 1 war.
- Ist es wirklich eine "Chance" für dich oder nur vergebene
Liebesmüh?

Ich persönlich würde den Kontakt wohl nicht mehr zu ihr suchen. Du schreibst ja, welche Art von Mann sie haben möchte. Kann es nicht sein, dass sie von sich aus auf dich zukommt, wenn sie wieder mit dir zusammen sein will?

Alles Gute!
Mistelzweig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2006 um 23:38
In Antwort auf ruth_12547201

Hallo Rich!
Ich denke, du solltest dir ein paar Fragen stellen und nach einer Antwort suchen bzw. sie beantworten:

- Liebst du sie noch immer so stark wie vor dem Kontaktabbruch?
- Könntest du die Angst im Hinterkopf abstellen, dass es dir erneut
so ergehen wird?
- Hat sich an deiner beruflichen Situation etwas verändert? Soweit
ich es beim "Überfliegen" aufgenommen habe, hatte sie sich
vernachlässigt gefühlt, weil dein Beruf (angebl.) die Nr. 1 war.
- Ist es wirklich eine "Chance" für dich oder nur vergebene
Liebesmüh?

Ich persönlich würde den Kontakt wohl nicht mehr zu ihr suchen. Du schreibst ja, welche Art von Mann sie haben möchte. Kann es nicht sein, dass sie von sich aus auf dich zukommt, wenn sie wieder mit dir zusammen sein will?

Alles Gute!
Mistelzweig

Hallo mistelzweig!
Vielen Dank für deine Antwort! Sie hat mich sehr nachdenklich gemacht.
Ich liebe meine Ex noch wie zuvor und auch nach zwei Jahren ist das Verlustgefühl kaum weniger stark. Es ist keine Depression, sondern die Gewissheit, dass sie mir etwas gegeben hat, was mir keine andere Frau geben kann. Damit meine ich weder ihre Jugend, noch guten Sex. All das kann mir auch eine andere Frau bieten. Aber trotz all unserer Probleme wusste ich sie während unserer Beziehung immer an meiner Seite. Sie würde für ihren Partner ihr letztes Hemd geben und hat, wie leider nur noch so wenige heutzutage, Rückgrat. Trotz ihres Seitensprungs wusste ich stets, dass sie mich nie wirklich "verraten" würde.
Ich bin mir nicht sicher, ob ich meine Angst abstellen könnte. Angst davor, dass sie mich wieder betrügt, hätte ich nicht mehr. Der einzige Mann, der dafür in Frage kommen würde, ist inzwischen verheiratet. Ich kann das so leichtfertig sagen, weil meine Ex selbst damals mit ihrem allerersten Freund (just jenem inzwischen verheirateten Mann) fremdgegangen ist. Die beiden hatten immer wieder lose Kontakt und kannten sich seit mehr als 10 Jahren. Ihn hat sie einmal sehr geliebt und das war auch der einzige Mann, der jemals eine Chance hatte. Natürlich könnte ich auch jetzt nichts ausschließen, aber sie ist eigentlich sehr treu, weil sie lange braucht, bis sie einem Menschen vertrauen kann.Ob ich es verkraften würde, weiß ich nicht. Vielleicht hätte ich auch die Größe ihr alle Freiheiten zuzugestehen.
An meiner beruflichen Situation hat sich nur soviel geändert, dass ich mir jetzt meine Zeit frei einteilen kann und klüger geworden bin, wo meine Prioritäten liegen.
Ich weiß nicht, ob es verlorene Liebesmüh ist. Wahrscheinlich. Ich habe mich bisher auch sehr zurückgehalten, aber da sie sehr stolz ist, wird sie nach meinem Kontaktabbruch niemals auf mich zukommen.
Wie kann ich mich bei ihr melden ohne dass sie sich sofort bedrängt fühlt? Sie denkt sicher, dass ich auf dem "Weg der Besserung" bin, weil sie mich vor drei Wochen mit einer anderen Frau (nur eine Kollegin) in der Stadt gesehen hat und ich mich auch sonst sehr verändert habe. Ich treibe Sport, habe den Motorradschein gemacht und bin häufig aus. Wie kann ich ihr verdeutlichen, dass nur sie mir wichtig ist? Ich mache mich zum Idioten, wenn ich mich melde, kaum, dass sie wieder alleine ist.
Ein Brief? Eine Karte? Eine Einladung?
Danke.
Viele Grüße, R.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. November 2006 um 7:46
In Antwort auf rich1957

Hallo mistelzweig!
Vielen Dank für deine Antwort! Sie hat mich sehr nachdenklich gemacht.
Ich liebe meine Ex noch wie zuvor und auch nach zwei Jahren ist das Verlustgefühl kaum weniger stark. Es ist keine Depression, sondern die Gewissheit, dass sie mir etwas gegeben hat, was mir keine andere Frau geben kann. Damit meine ich weder ihre Jugend, noch guten Sex. All das kann mir auch eine andere Frau bieten. Aber trotz all unserer Probleme wusste ich sie während unserer Beziehung immer an meiner Seite. Sie würde für ihren Partner ihr letztes Hemd geben und hat, wie leider nur noch so wenige heutzutage, Rückgrat. Trotz ihres Seitensprungs wusste ich stets, dass sie mich nie wirklich "verraten" würde.
Ich bin mir nicht sicher, ob ich meine Angst abstellen könnte. Angst davor, dass sie mich wieder betrügt, hätte ich nicht mehr. Der einzige Mann, der dafür in Frage kommen würde, ist inzwischen verheiratet. Ich kann das so leichtfertig sagen, weil meine Ex selbst damals mit ihrem allerersten Freund (just jenem inzwischen verheirateten Mann) fremdgegangen ist. Die beiden hatten immer wieder lose Kontakt und kannten sich seit mehr als 10 Jahren. Ihn hat sie einmal sehr geliebt und das war auch der einzige Mann, der jemals eine Chance hatte. Natürlich könnte ich auch jetzt nichts ausschließen, aber sie ist eigentlich sehr treu, weil sie lange braucht, bis sie einem Menschen vertrauen kann.Ob ich es verkraften würde, weiß ich nicht. Vielleicht hätte ich auch die Größe ihr alle Freiheiten zuzugestehen.
An meiner beruflichen Situation hat sich nur soviel geändert, dass ich mir jetzt meine Zeit frei einteilen kann und klüger geworden bin, wo meine Prioritäten liegen.
Ich weiß nicht, ob es verlorene Liebesmüh ist. Wahrscheinlich. Ich habe mich bisher auch sehr zurückgehalten, aber da sie sehr stolz ist, wird sie nach meinem Kontaktabbruch niemals auf mich zukommen.
Wie kann ich mich bei ihr melden ohne dass sie sich sofort bedrängt fühlt? Sie denkt sicher, dass ich auf dem "Weg der Besserung" bin, weil sie mich vor drei Wochen mit einer anderen Frau (nur eine Kollegin) in der Stadt gesehen hat und ich mich auch sonst sehr verändert habe. Ich treibe Sport, habe den Motorradschein gemacht und bin häufig aus. Wie kann ich ihr verdeutlichen, dass nur sie mir wichtig ist? Ich mache mich zum Idioten, wenn ich mich melde, kaum, dass sie wieder alleine ist.
Ein Brief? Eine Karte? Eine Einladung?
Danke.
Viele Grüße, R.

Hallo rich!
dankeschön für deine antwort und die beantwortung meiner fragen!

du schreibst, sie würde dich nie wirklich "verraten". was genau meinst du damit? dass sie trotzdem noch die gefühle für dich hat? hm... bedenke, dass sie einen anderen mann geheiratet hat. ist das in diesem zusammenhang nicht auch in gewisser weise verrat?

wenn du sie wirklich wieder kontaktieren willst, dann mach das. rufe sie an, mehr als auflegen (was ich nicht glaube), kann sie nicht. du kannst ihr ja sagen, dass du von der trennung gehört hast.

meiner meinung nach machst du dich nicht zum idioten, weil du dich so kurz nach der trennung wieder gemeldet hast. mir zeigt das eher, dass du wirklich noch gefühle für sie hast.

du schreibst, dass er einzige mann, der für sie in frage kommen würde, bereits verheiratet ist. ich will hier nicht unken, aber ich denke nicht, dass es nur diese wenigen männer in eurem ort gibt. sie hat sicherlich auch die möglichkeiten, um neue kontakte zu knüpfen, oder nicht?

wenn du dir wirklich sicher bist, dass du aus deiner sicht deine verhaltensweisen auf dauer ändern kannst (ohne dich zu sehr einzuschränken), würde ich einen neuversuch wagen.
allerdings nicht mit zuviel euphorie und hoffnungen verknüpft, denn du weißt ja nichts über ihr momentanes gefühlsleben. sonst fällst du am ende vielleicht noch tiefer.

sorry für das durcheinander in meinen zeilen...

alles gute,
mistelzweig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. November 2006 um 22:49
In Antwort auf ruth_12547201

Hallo rich!
dankeschön für deine antwort und die beantwortung meiner fragen!

du schreibst, sie würde dich nie wirklich "verraten". was genau meinst du damit? dass sie trotzdem noch die gefühle für dich hat? hm... bedenke, dass sie einen anderen mann geheiratet hat. ist das in diesem zusammenhang nicht auch in gewisser weise verrat?

wenn du sie wirklich wieder kontaktieren willst, dann mach das. rufe sie an, mehr als auflegen (was ich nicht glaube), kann sie nicht. du kannst ihr ja sagen, dass du von der trennung gehört hast.

meiner meinung nach machst du dich nicht zum idioten, weil du dich so kurz nach der trennung wieder gemeldet hast. mir zeigt das eher, dass du wirklich noch gefühle für sie hast.

du schreibst, dass er einzige mann, der für sie in frage kommen würde, bereits verheiratet ist. ich will hier nicht unken, aber ich denke nicht, dass es nur diese wenigen männer in eurem ort gibt. sie hat sicherlich auch die möglichkeiten, um neue kontakte zu knüpfen, oder nicht?

wenn du dir wirklich sicher bist, dass du aus deiner sicht deine verhaltensweisen auf dauer ändern kannst (ohne dich zu sehr einzuschränken), würde ich einen neuversuch wagen.
allerdings nicht mit zuviel euphorie und hoffnungen verknüpft, denn du weißt ja nichts über ihr momentanes gefühlsleben. sonst fällst du am ende vielleicht noch tiefer.

sorry für das durcheinander in meinen zeilen...

alles gute,
mistelzweig

Hallo mistelzweig!
@liebe mistelzweig

Danke für deine Antwort, in der ich kein Durcheinander erkennen konnte und schon gar keines, das zu entschuldigen wäre
Meine verspätete Antwort tut mir leid. Ich war einige Tage im Ausland und habe versucht den Kopf frei zu bekommen.
Es hat wenig genutzt und ich will dir gerne deine Fragen beantworten.

Ich würde meine Ex als sehr loyal bezeichnen, da sie auch in sehr harten Zeiten hinter mir stand. Ich weiß, dass sie mich selbst am Ende unserer Beziehung immer noch verteidigt hat, was man nur mit dieser ihr eigenen Loyalität erklären kann. Leider treffe ich seit einigen Monaten sehr viele Frauen, die eben diese Eigenschaft nicht besitzen und die nur die Oberfläche zu schätzen wissen. Ich will aber kein Pauschalurteil abgeben, da meine Bekanntschaften zur Zeit nicht repäsentativ sein dürften. Ich für meinen Teil muss jedoch gestehen, dass ich in meinem Leben nur sehr wenige Menschen getroffen habe, bei denen ich mir sicher war, dass sie auch in schlechten Zeiten bedingungslos zu mir halten würden. Sie war eine davon, ganz unabhängig von ihrer Heirat, die ich mir nicht erklären kann, aber nach allem, was zwischen uns vorgefallen ist, nicht mehr als Verrat werten kann.


Dieser besagte Mann ist ihre große Jugendliebe oder ähnlicher Blödsinn. Sie hat ihn nie vergessen, obwohl er eine Null ist. Aber sie hielt große Stücke auf ihn und wahrscheinlich liebt sie ihn immer noch. Und jetzt will sie sich einen "ähnlichen" Typ Mann suchen. Lächerlich. Man muss sich vorstellen, dass sie wirklich Klasse hat, sie promoviert gerade und ist sehr attraktiv. So ein Mann würde niemals zu ihr passen.
Andere Kontakte zu Männern hatte meine Ex stets genug, sei es in Form von Studienkollegen oder Ausgehfreunden. Aber sie hatte keinerlei Gefühle für einen dieser Bekannten und ich kenne sie so gut, dass ich weiß, dass sie sich nur äußerst selten verliebt. Es gab in all den Jahren mit ihr nur diese "Jugendliebe", die wirklich Konkurrenz darstellte. Diese Konkurrenz gibt es nicht mehr, was mir eine Beruhigung verschaffen würde

Ich weiß im Moment tatsächlich nichts über ihr Gefühlsleben, aber ich werde sie morgen anrufen. Ich bin nicht euphorisch und tiefer als im letzten Jahr können mich Gefühle nicht mehr fallen lassen. Ich musste fast 50 werden, um zu erkennen, dass Liebe stärkere Gefühle erzeugen kann als alles andere zusammengenommen. Ich würde alle meine beruflichen Erfolge eintauschen, wenn sie mich noch lieben würde. Wie heißt es so schön? Die Hoffnung stirbt zuletzt
Viele Grüße und gute Wünsche zurück, R.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Dezember 2006 um 21:34
In Antwort auf ruth_12547201

Hallo rich!
dankeschön für deine antwort und die beantwortung meiner fragen!

du schreibst, sie würde dich nie wirklich "verraten". was genau meinst du damit? dass sie trotzdem noch die gefühle für dich hat? hm... bedenke, dass sie einen anderen mann geheiratet hat. ist das in diesem zusammenhang nicht auch in gewisser weise verrat?

wenn du sie wirklich wieder kontaktieren willst, dann mach das. rufe sie an, mehr als auflegen (was ich nicht glaube), kann sie nicht. du kannst ihr ja sagen, dass du von der trennung gehört hast.

meiner meinung nach machst du dich nicht zum idioten, weil du dich so kurz nach der trennung wieder gemeldet hast. mir zeigt das eher, dass du wirklich noch gefühle für sie hast.

du schreibst, dass er einzige mann, der für sie in frage kommen würde, bereits verheiratet ist. ich will hier nicht unken, aber ich denke nicht, dass es nur diese wenigen männer in eurem ort gibt. sie hat sicherlich auch die möglichkeiten, um neue kontakte zu knüpfen, oder nicht?

wenn du dir wirklich sicher bist, dass du aus deiner sicht deine verhaltensweisen auf dauer ändern kannst (ohne dich zu sehr einzuschränken), würde ich einen neuversuch wagen.
allerdings nicht mit zuviel euphorie und hoffnungen verknüpft, denn du weißt ja nichts über ihr momentanes gefühlsleben. sonst fällst du am ende vielleicht noch tiefer.

sorry für das durcheinander in meinen zeilen...

alles gute,
mistelzweig

Treffen morgen
Morgen werde ich sie treffen, nachdem ich gute drei Wochen benötigt habe, um zum Hörer zu greifen. Wir haben uns sehr natürlich und sehr lange unterhalten, blieben aber im emotional ungefährlichen Bereich. Sie klang sehr aufgeräumt und hat sich zu ihrer gescheiterten Beziehung nicht weiter geäußert, hat mich aber gefragt, ob ich schon eine neue Beziehung hätte. Ein gutes Zeichen? Ich war einen Moment versucht sie anzulügen, um ihre Reaktion zu testen, blieb aber bei der Wahrheit ohne ihr von meinem tatsächlichen Gefühlszustand zu berichten. Als ich nach einem Treffen gefragt habe, hat sie zugestimmt und erwähnt, dass sie gerne mal wieder mit mir "reden" würde. Es klang neutral und völlig natürlich trotz unserer Vorgeschichte. Entweder ist sie eine sehr gute Schauspielerin oder sie sieht in mir nur noch eine Art "Kumpel".
Ich bin nervös und fühle mich wie ein Anfänger. Wie soll ich mich morgen verhalten?? Ich neige zu einem va banque Spiel mit völliger Ehrlichkeit. Oder lieber doch Zurückhaltung? Rat erbeten. Danke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Dezember 2006 um 22:51
In Antwort auf rich1957

Treffen morgen
Morgen werde ich sie treffen, nachdem ich gute drei Wochen benötigt habe, um zum Hörer zu greifen. Wir haben uns sehr natürlich und sehr lange unterhalten, blieben aber im emotional ungefährlichen Bereich. Sie klang sehr aufgeräumt und hat sich zu ihrer gescheiterten Beziehung nicht weiter geäußert, hat mich aber gefragt, ob ich schon eine neue Beziehung hätte. Ein gutes Zeichen? Ich war einen Moment versucht sie anzulügen, um ihre Reaktion zu testen, blieb aber bei der Wahrheit ohne ihr von meinem tatsächlichen Gefühlszustand zu berichten. Als ich nach einem Treffen gefragt habe, hat sie zugestimmt und erwähnt, dass sie gerne mal wieder mit mir "reden" würde. Es klang neutral und völlig natürlich trotz unserer Vorgeschichte. Entweder ist sie eine sehr gute Schauspielerin oder sie sieht in mir nur noch eine Art "Kumpel".
Ich bin nervös und fühle mich wie ein Anfänger. Wie soll ich mich morgen verhalten?? Ich neige zu einem va banque Spiel mit völliger Ehrlichkeit. Oder lieber doch Zurückhaltung? Rat erbeten. Danke.

Rat
verhalte dich so natürlich wie nur möglich und zurückhaltend.
Du müsstest doch wissen wie es ist wenn es funkt.
Und wenn es wieder funkt wirst du es spüren. Auch bei ihr.

Also zeige dich als Kavalier, brav und besonnen und sie nicht überrumpeln.

Nimm ihr vielleicht einen kleinen Blumenstrauß mit.
Einen kleinen unauffälligen süssen!!!!

Alles Liebe und viel Glück
toi toi

stern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Dezember 2006 um 20:51
In Antwort auf rich1957

Treffen morgen
Morgen werde ich sie treffen, nachdem ich gute drei Wochen benötigt habe, um zum Hörer zu greifen. Wir haben uns sehr natürlich und sehr lange unterhalten, blieben aber im emotional ungefährlichen Bereich. Sie klang sehr aufgeräumt und hat sich zu ihrer gescheiterten Beziehung nicht weiter geäußert, hat mich aber gefragt, ob ich schon eine neue Beziehung hätte. Ein gutes Zeichen? Ich war einen Moment versucht sie anzulügen, um ihre Reaktion zu testen, blieb aber bei der Wahrheit ohne ihr von meinem tatsächlichen Gefühlszustand zu berichten. Als ich nach einem Treffen gefragt habe, hat sie zugestimmt und erwähnt, dass sie gerne mal wieder mit mir "reden" würde. Es klang neutral und völlig natürlich trotz unserer Vorgeschichte. Entweder ist sie eine sehr gute Schauspielerin oder sie sieht in mir nur noch eine Art "Kumpel".
Ich bin nervös und fühle mich wie ein Anfänger. Wie soll ich mich morgen verhalten?? Ich neige zu einem va banque Spiel mit völliger Ehrlichkeit. Oder lieber doch Zurückhaltung? Rat erbeten. Danke.

Hallo rich!
schade, ich habe deinen beitrag wohl zu spät gelesen... auch deine letzte antwort ging total unter, weshalb ich sie auch jetzt erst gelesen habe. sorry!

wie lief denn das treffen? ich persönlich hätte auch gesagt "natürlich bleiben". nicht zuviel erzählen, sich mit den emotionen etwas zurückhalten und nicht sofort damit überschütten. ehrlichkeit ist dabei natürlich ok bzw. doch selbstverständlich, oder nicht?

habt ihr euch wieder angenähert oder denkst du, dass es ihrerseits keine gefühle mehr gibt?

lieben gruß
mistelzweig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Dezember 2006 um 23:56
In Antwort auf stern671

Rat
verhalte dich so natürlich wie nur möglich und zurückhaltend.
Du müsstest doch wissen wie es ist wenn es funkt.
Und wenn es wieder funkt wirst du es spüren. Auch bei ihr.

Also zeige dich als Kavalier, brav und besonnen und sie nicht überrumpeln.

Nimm ihr vielleicht einen kleinen Blumenstrauß mit.
Einen kleinen unauffälligen süssen!!!!

Alles Liebe und viel Glück
toi toi

stern

@stern und mistelzweig
Liebe stern und liebe mistelzweig,

vielen lieben Dank dafür, dass ihr mir Rat gegeben habt. Ich schreibe erst heute, weil ich immer noch nicht glauben kann, wie schief es laufen konnte. Zunächst sah es so aus, als ob alles auf einen leisen Neuanfang hinauslaufen würde. Wir haben uns sehr gut verstanden und es war wie früher. Im Gegensatz zu früher habe ich mich jedoch zurückgehalten und nichts über meine Gefühle verlauten lassen. Aber es hat gefunkt und ich bin sicher, dass es bei ihr auch so war. Ich kenne sie einfach zu gut, als dass mir das verborgen bleiben könnte. Wir haben völlig die Zeit vergessen und als es dann drei Uhr nachts war, habe ich ihr angeboten bei mir zu übernachten. Sie hätte sonst einen sehr weiten Heimweg gehabt. Ich konnte es kaum fassen, als sie tatsächlich zugesagt hat. Der Heimweg durch die nächtliche Stadt war so, dass selbst ich in weihnachtliche Stimmung kam und wir haben sogar davon gesprochen, dass wir Weihnachten zusammen feiern wollen. Bei mir haben wir uns noch eine Kleinigkeit zu Essen gemacht und ich Volltrottel hatte nicht aufgeräumt, weder mein Schlafzimmer, noch den Küchentisch auf dem nicht nur Bilder, sondern auch sehr eindeutige Nachrichten meiner letzten Kurzaffäre lagen. Sie hat nur noch gelacht und mich und meine Erklärungen abgewehrt mit den Worten: "Lass es einfach gut sein. Viel Spaß weiterhin." und ist gegangen. Natürlich bin ich ihr nachgerannt, aber sie hat mir sehr deutlich zu verstehen gegeben, dass ich in ihrem neuen Leben keine Rolle mehr spielen werde. Ich habe zwei Tage versucht sie zu erreichen, aber sie blockt ab.
Was kann ich jetzt noch tun? Wie kann ich ihr erklären, dass mir andere Frauen völlig unwichtig sind? Es ist mir durchaus bewusst, dass ich mir objektiv nichts vorzuwerfen habe, ich habe sie während unserer gemeinsamen Zeit niemals betrogen und ich bin Single, aber sie hat trotzdem wie unter Schock reagiert. Sie ist sehr impulsiv und kann Gefühle nur sehr schwer verbergen, deshalb war es offensichtlich, dass sie verletzt war.
Wenn ich klug wäre und sie nicht so lieben würde, müsste ich sie jetzt ziehen lassen, oder?
Ich kann es nicht und werde eine Gelegenheit finden mit ihr zu reden, selbst wenn es bedeutet, dass ich ihr die gesamte Wahrheit sagen werde.
Danke erneut für das Lesen meiner Beiträge und die Ratschläge, derer ich zur Zeit häufig benötige

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Dezember 2006 um 6:27
In Antwort auf rich1957

@stern und mistelzweig
Liebe stern und liebe mistelzweig,

vielen lieben Dank dafür, dass ihr mir Rat gegeben habt. Ich schreibe erst heute, weil ich immer noch nicht glauben kann, wie schief es laufen konnte. Zunächst sah es so aus, als ob alles auf einen leisen Neuanfang hinauslaufen würde. Wir haben uns sehr gut verstanden und es war wie früher. Im Gegensatz zu früher habe ich mich jedoch zurückgehalten und nichts über meine Gefühle verlauten lassen. Aber es hat gefunkt und ich bin sicher, dass es bei ihr auch so war. Ich kenne sie einfach zu gut, als dass mir das verborgen bleiben könnte. Wir haben völlig die Zeit vergessen und als es dann drei Uhr nachts war, habe ich ihr angeboten bei mir zu übernachten. Sie hätte sonst einen sehr weiten Heimweg gehabt. Ich konnte es kaum fassen, als sie tatsächlich zugesagt hat. Der Heimweg durch die nächtliche Stadt war so, dass selbst ich in weihnachtliche Stimmung kam und wir haben sogar davon gesprochen, dass wir Weihnachten zusammen feiern wollen. Bei mir haben wir uns noch eine Kleinigkeit zu Essen gemacht und ich Volltrottel hatte nicht aufgeräumt, weder mein Schlafzimmer, noch den Küchentisch auf dem nicht nur Bilder, sondern auch sehr eindeutige Nachrichten meiner letzten Kurzaffäre lagen. Sie hat nur noch gelacht und mich und meine Erklärungen abgewehrt mit den Worten: "Lass es einfach gut sein. Viel Spaß weiterhin." und ist gegangen. Natürlich bin ich ihr nachgerannt, aber sie hat mir sehr deutlich zu verstehen gegeben, dass ich in ihrem neuen Leben keine Rolle mehr spielen werde. Ich habe zwei Tage versucht sie zu erreichen, aber sie blockt ab.
Was kann ich jetzt noch tun? Wie kann ich ihr erklären, dass mir andere Frauen völlig unwichtig sind? Es ist mir durchaus bewusst, dass ich mir objektiv nichts vorzuwerfen habe, ich habe sie während unserer gemeinsamen Zeit niemals betrogen und ich bin Single, aber sie hat trotzdem wie unter Schock reagiert. Sie ist sehr impulsiv und kann Gefühle nur sehr schwer verbergen, deshalb war es offensichtlich, dass sie verletzt war.
Wenn ich klug wäre und sie nicht so lieben würde, müsste ich sie jetzt ziehen lassen, oder?
Ich kann es nicht und werde eine Gelegenheit finden mit ihr zu reden, selbst wenn es bedeutet, dass ich ihr die gesamte Wahrheit sagen werde.
Danke erneut für das Lesen meiner Beiträge und die Ratschläge, derer ich zur Zeit häufig benötige

Guten morgen, rich!
oje... das wäre ja typisches filmmaterial aus einem schlechten film gewesen, das tut mir wirkleid!

dachte sie, du hast aktuell noch etwas mit einer anderen am laufen? dieses missverständnis würde ich auch nicht so im raum stehen lassen wollen.

einerseits zeigt ihr verhalten, dass sie wirklich noch gefühle für dich hat (sonst wäre es ihr egal gewesen, wäre nicht so verletzt gewesen), andererseits kann es auch ein wink sein, dass es einfach nicht sein soll...

ich würde einen allerletzten versuch starten (jeder angeklagte hat das recht auf eine aussage), alles aufzuklären. nicht schriftlich, nicht am telefon, sondern direkt vor ihrer nase. sag ihr, dass du um eine letzte möglichkeit bittest, ihr alles zu erklären -nur ein paar minuten-, dann kann sie selbst entscheiden.

sollte sie dir das verweigen, schreibe ihr zu diesem thema einen
brief mit dem inhalt, dass du dich von nun an nicht mehr bei ihr melden wirst und du ihr die entscheidung überlässt, eurem glück nicht im weg zu stehen und einen schritt auf dich zuzugehen. (hm, klingt nun hier alles sehr theatralisch, aber so meine ich das nicht)

mag sein, dass sie den brief nicht lesen wird (wovon ich aber nicht ausgehe), aber ich fände ihn wichtig für dich, um das, was du ihr sagen willst, mal 'ausgesprochen' zu haben.

alles gute!!

mistelzweig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. April 2007 um 17:44
In Antwort auf rich1957

@stern und mistelzweig
Liebe stern und liebe mistelzweig,

vielen lieben Dank dafür, dass ihr mir Rat gegeben habt. Ich schreibe erst heute, weil ich immer noch nicht glauben kann, wie schief es laufen konnte. Zunächst sah es so aus, als ob alles auf einen leisen Neuanfang hinauslaufen würde. Wir haben uns sehr gut verstanden und es war wie früher. Im Gegensatz zu früher habe ich mich jedoch zurückgehalten und nichts über meine Gefühle verlauten lassen. Aber es hat gefunkt und ich bin sicher, dass es bei ihr auch so war. Ich kenne sie einfach zu gut, als dass mir das verborgen bleiben könnte. Wir haben völlig die Zeit vergessen und als es dann drei Uhr nachts war, habe ich ihr angeboten bei mir zu übernachten. Sie hätte sonst einen sehr weiten Heimweg gehabt. Ich konnte es kaum fassen, als sie tatsächlich zugesagt hat. Der Heimweg durch die nächtliche Stadt war so, dass selbst ich in weihnachtliche Stimmung kam und wir haben sogar davon gesprochen, dass wir Weihnachten zusammen feiern wollen. Bei mir haben wir uns noch eine Kleinigkeit zu Essen gemacht und ich Volltrottel hatte nicht aufgeräumt, weder mein Schlafzimmer, noch den Küchentisch auf dem nicht nur Bilder, sondern auch sehr eindeutige Nachrichten meiner letzten Kurzaffäre lagen. Sie hat nur noch gelacht und mich und meine Erklärungen abgewehrt mit den Worten: "Lass es einfach gut sein. Viel Spaß weiterhin." und ist gegangen. Natürlich bin ich ihr nachgerannt, aber sie hat mir sehr deutlich zu verstehen gegeben, dass ich in ihrem neuen Leben keine Rolle mehr spielen werde. Ich habe zwei Tage versucht sie zu erreichen, aber sie blockt ab.
Was kann ich jetzt noch tun? Wie kann ich ihr erklären, dass mir andere Frauen völlig unwichtig sind? Es ist mir durchaus bewusst, dass ich mir objektiv nichts vorzuwerfen habe, ich habe sie während unserer gemeinsamen Zeit niemals betrogen und ich bin Single, aber sie hat trotzdem wie unter Schock reagiert. Sie ist sehr impulsiv und kann Gefühle nur sehr schwer verbergen, deshalb war es offensichtlich, dass sie verletzt war.
Wenn ich klug wäre und sie nicht so lieben würde, müsste ich sie jetzt ziehen lassen, oder?
Ich kann es nicht und werde eine Gelegenheit finden mit ihr zu reden, selbst wenn es bedeutet, dass ich ihr die gesamte Wahrheit sagen werde.
Danke erneut für das Lesen meiner Beiträge und die Ratschläge, derer ich zur Zeit häufig benötige

Unfassbar
Liebe Forenmitglieder,
nach langer Zeit eine erneute Bitte um Rat.
Wie vor einiger Zeit geschildert, habe ich immer noch sehr starke Gefühle für meine Ex und daran wird sich auch so bald nichts ändern.
Seit einer Woche rumort es jedoch. Ich habe von einem guten Freund meiner Ex erfahren, dass sie wieder mit ihrem Mann zusammen ist, der sie nicht nur schlecht behandelt, sondern offenbar auch misshandelt. Er hat sie bereits einmal betrogen und ihr Bekannter vermutet, dass er auch gewalttätig ist, da er sie schon öfter mit blauen Flecken gesehen hat.
Ich verstehe das alles nicht! Ich würde am liebsten die Polizei einschalten. Alle machen sich Sorgen, aber sie unternimmt nichts. Sie reagiert auch nicht auf meine Kontaktversuche und behauptet allen anderen gegenüber, dass es ihr gut gehe. Selbst ihre Freunde machen sich schon sehr große Sorgen, da man ihr inzwischen offenbar ansieht, dass sie verzweifelt ist.
Sie verdient ihr eigenes Geld, ihr Mann verdient viel weniger und sie haben keine Kinder. Warum bleibt eine Frau bei so einem Kerl??? Wie kann so etwas passieren??? Ich weiß, dass ich juristisch nichts unternehmen kann, aber ich kann doch nicht einfach zusehen.
Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram