Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ex hat sich getrennt, dennoch gemischte Signale ?

Ex hat sich getrennt, dennoch gemischte Signale ?

11. September um 10:11

Hallo liebe Community ,

ich habe seit einem Monat eine Trennung hinter mir und wollte mir Rat von Euch einholen.
Manchmal sehen ja Dritte anders auf eine Situation als man selbst
Nun zum "Problem":

Mein Ex-Freund (21) und ich (19) waren neun Monate eigentlich glücklich zusammen.
Wir hatten viele gemeinsame Interessen und Hobbys, aber auch nicht so viele, dass es langweilig werden würde.
Grund für die Trennung war ein Streit, der durch mich hervorgerufen war. Ich habe zum Ersten zu sehr auf mein soziales Umfeld gehört á la warum hat er dies oder jenes nicht gemacht, zum zweiten wiederholt seinen Beruf "kritisiert" (er arbeitet im Notfalldienst und ist dementsprechend fast gar nicht richtig verfügbar) und Zukunftängste im Sinne von auch wenn ich Karriere mache, was ist wenn dies und das passiert und ich nicht mehr arbeiten kann? Kannst du mit deinem Beruf eine Familie versorgen ?
Weil wir des Öfteren Auseinandersetzungen um diese oder ähnliche Themen hatten, ist sein Kragen geplatzt und er konnte nicht mehr.
Erst kam eine lange Zeit der Gereiztheit, in der auch ab und zu etwas verletzend war, dann eine Zeit der Funkstille und Ignoranz und von heute auf morgen wollte er sich treffen. Natürlich war mir klar, was das bedeuten würde.
Also habe ich mich mental vorbereitet...viel hat es nicht gebracht, es floßen trotzdem die Tränen..
Er kam in mein Zimmer, setzte sich auf mein Bett und breitete seine Arme aus im Sinne einer Umarmung. Er drückte mich ganz doll und dann erzählte er wie er sich Gedanken über alles gemacht hätte, andere Leute nach ihrer Meinung erkundigt hat und wie er mich einerseits lieben würde, wie schön doch die Beziehung war, andererseits gerade keine Gefühle hätte und er keine Veränderung bezüglich der Streitigkeiten gesehen hat/sieht. Er bestand darauf, dass ich mich an die guten Momente der Beziehung erinnere und weshalb die Trennung nicht passiert ist.
Ab und zu konnte ich leider nicht meine Tränen zurückhalten und er umarmte mich jedes Mal und streichelte meinen Kopf.
Ich wollte ihn zunächst nicht zur Tür begleiten und sagte schon erst "vorzeitig Goodbye" . Als ich dachte er sei weg und wollte in die Küche war er immer noch da. Er hatte sich bei meiner Mutter für die nette Zeit bedankt (obwohl er so gut wie nichts mit meinen Eltern zu tun hatte) und redete über die Trennung, worauf meine Mutter wohl meinte (war eben nicht dabei) wenn er nun noch weiterhin mit mir zusammen wäre nur aus Mitleid würde er nur uns beide anlügen.
Er ging aus der Tür, warf mir ein gequältes Lächeln zu.

Tage später fiel mir auf, dass unser Urlaubsfotoalbum (Materialien habe ich alle gezahlt) noch bei ihm war und bat ihn nett es zurückzugeben, zudem hatte er sein Brillenetui bei mir vergessen.
Erstmal waren die Reaktionen zwar schnell, aber wirkten sehr gleichgültig bis genervt, dennoch fand der Tausch statt. Jedoch zur einer Zeit, wo ich arbeiten war und nur meine Mutter Zuhause war. Er fragte sie sogar wie es mir doch gehen würde, worauf sie entgegnete da bei mir alles Bestens sei und ich ziemlich glücklich wäre.
Als ich mir nochmal das Album ansah, merkte ich, dass er auf der ersten Seite die Kette, die er mir zu Valentinstag geschenkt hatte, aber ich ihm bei der Trennung unter den Vorwand nicht mehr an ihn erinnert werden zu wollen zurückgegeben habe, angekettet war.
Später fiel mir auch auf, dass er auf jeden Social Media, (selbst Gaming-Coimmunities) blockiert hat bis auf Whatsapp (!). Viele der Social Media nutzte er nicht mal häufig, weshalb dieses überall blockieren bis auf Whatsapp so seltsam war.
Ich hatte ihn auch nicht zugespamt oder angeschrieben, was normalerweise ja ein Grund wäre.

Daher erhoffe ich mir Ratschläge von Euch. Ich liebe ihn immernoch und möchte einiges an mir ändern (doch auch er müsste sich in einigem ändern..).
Zeigt sein Verhalten etwa, dass er noch Gefühle hat, aber sie versucht zu unterdrücken oder wie soll ich das Verhalten beurteilen?

Vielen lieben Dank im Voraus ! <3


Mehr lesen

11. September um 21:01

Erstmal vielen Dank für die Antwort Valentina001. 

Wahrscheinlich habe ich die Situation etwas unverhältnismäßig dargestellt.
Auch er hat Fehler gemacht, weshalb in einigen Fällen meine Kritik nicht ohne Grund war. Beispielsweise plötzliches "ausrasten" und verbales auslassen gehörten dazu. 
Mein Verhalten war auch nicht immer richtig, aber genauso wenig seins. 

Wenn er mich aber lieben würde, reins gefühlsmäßig, hätte er dann nicht eine Pause vorgeschlagen oder nun nach einen Monat nach der Trennung mich anschreiben sollen ? 

Gefällt mir

12. September um 10:33

Du machst da was ganz Typisches, was unfreiwillig Verlassene in der ersten Trennungs-Verarbeitungs-Phase tun - du versuchst dir die Realität zu zurechtzudrehen, dass die Trennung nur wie ein schreckliches Versehen dasteht und bestimmt bald alles wieder in Ordnung kommt Das ist OK, es wirkt nur für Außenstehende immer wieder komisch.

"Zeigt sein Verhalten etwa, dass er noch Gefühle hat, aber sie versucht zu unterdrücken"

Ja, sicher hat er noch Gefühle. Wär auch seltsam, wenn er so kurz nach der Trennung keine mehr hätte und du ihm egal wärst. Aber unterm Strich steht nun mal, dass er die Beziehung nicht mehr will.
Daran ändern seine Restgefühle offensichtlich nix, weil die negativen Seiten der Beziehung für ihn überwiegen. Er glaubt nicht, dass sich diese negativen Seiten auf Dauer ändern würden, und er möchte es auch nicht versuchen, weil schon der Versuch ihm zu stressig ist. Er tröstet dich, weil er Mitleid mit dir und deiner Situation hat, weil er nicht der Grund dafür sein möchte, dass es dir schlecht geht. Aber nicht, weil er die Beziehung irgendwie doch wieder wollen würde.

lg
cefeu

3 LikesGefällt mir

24. September um 8:18

Update:
Letztens hatte ich noch eine Anleitung von einen seiner Geräte gefunden, scheinbar hatte er es vorm Umzug bei mir gelassen. Ich schreib ihn an, ob ich die wegwerfen könnte oder er sie noch bräuchte. Er hat sofort darauf geantwortet und meinte was für ein Fehler die Trennung war, er es bereuen würde und es gerne nochmal versuchen wolle. Er wolle sich ändern und bräuchte jemanden, der ihn seine Veränderungen anweist. Er klang sehr verwirrt und zwiespaltig, sein Vater meinte zu ihn schon, dass sei nur so einen Phase nach der Trennung und einerseits hielt er daran, anderseits wolle mich nicht gehen lassen, da ich so eine tolle Frau sei und die Beziehung ihn so gut getan hätte. Als ich meinte, ich würde zwar gerne wieder, aber kann nicht, da ich mich auch ändern muss und ich dafür mich auf mich selbst konzentrieren muss, meinte er ich solle, wenn dem so ist, ihn überall bis auf Whatsapp löschen damit er nicht auf seinen Fehler wieder hingewiesen wird und er so sensibel dafü sei. Ich sollte mich dann wenn was ist auf Whatsapp melden. Er meinte, er würde den Chat dann archivieren damit er nur nicht in seiner Liste zu sehen sei...vom Löschen war nie die Rede. Ich war im zwiespalt mit meinen Gefühlen, doch der Kopf siegte und ich meinte nur, dass wir uns gerne treffen können und über alles in Ruhe reden können. Ich wollte ihm dann in Ruhe erklären, warum ich Zeit brauche und was er verbockt hat. Samstag ist dann nun das Treffen und ich bin mal gespannt wie er in Person reagiert. Internet und "Real Life" sind ja zwei sehr unterschiedliche Dinge.

Gefällt mir

24. September um 8:29

Hallo valentina001,

vielen Dank erneut für die Antwort.

Ich gebe dir da vollkommen Recht. Liebe reicht nicht immer aus, es müssen auch Taten folgen, wenn es wegen Veränderungen ist oder wenn es je nach dem zu offensiv war, geht da natürlich auch  gar nichts mehr.

Ja, dass ist eine Sache, die er an sich ändern müsste, sonst könnte ich auch nicht wieder eine Beziehung eingehen..


 

Gefällt mir

24. September um 8:35
In Antwort auf cefeu1

Du machst da was ganz Typisches, was unfreiwillig Verlassene in der ersten Trennungs-Verarbeitungs-Phase tun - du versuchst dir die Realität zu zurechtzudrehen, dass die Trennung nur wie ein schreckliches Versehen dasteht und bestimmt bald alles wieder in Ordnung kommt Das ist OK, es wirkt nur für Außenstehende immer wieder komisch.

"Zeigt sein Verhalten etwa, dass er noch Gefühle hat, aber sie versucht zu unterdrücken"

Ja, sicher hat er noch Gefühle. Wär auch seltsam, wenn er so kurz nach der Trennung keine mehr hätte und du ihm egal wärst. Aber unterm Strich steht nun mal, dass er die Beziehung nicht mehr will.
Daran ändern seine Restgefühle offensichtlich nix, weil die negativen Seiten der Beziehung für ihn überwiegen. Er glaubt nicht, dass sich diese negativen Seiten auf Dauer ändern würden, und er möchte es auch nicht versuchen, weil schon der Versuch ihm zu stressig ist. Er tröstet dich, weil er Mitleid mit dir und deiner Situation hat, weil er nicht der Grund dafür sein möchte, dass es dir schlecht geht. Aber nicht, weil er die Beziehung irgendwie doch wieder wollen würde.

lg
cefeu

Hallo cefeu1,

erstmal vielen lieben Dank für diese ausführliche Antwort.
Ja wahrscheinlich war das eine Trennnungsverarbeitungsphase meinerseits..
Nun scheint der Ex sie zu haben (siehe Update) und ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll.
Für mich steht fest die Beziehung wird nur wieder funktionieren wenn beide sich ändern und innerhalb eines Monats lässt sich kein Charakter ändern..

Gefällt mir

24. September um 8:59
In Antwort auf wolfchen29

Hallo liebe Community ,

ich habe seit einem Monat eine Trennung hinter mir und wollte mir Rat von Euch einholen.
Manchmal sehen ja Dritte anders auf eine Situation als man selbst
Nun zum "Problem":

Mein Ex-Freund (21) und ich (19) waren neun Monate eigentlich glücklich zusammen.
Wir hatten viele gemeinsame Interessen und Hobbys, aber auch nicht so viele, dass es langweilig werden würde.
Grund für die Trennung war ein Streit, der durch mich hervorgerufen war. Ich habe zum Ersten zu sehr auf mein soziales Umfeld gehört á la warum hat er dies oder jenes nicht gemacht, zum zweiten wiederholt seinen Beruf "kritisiert" (er arbeitet im Notfalldienst und ist dementsprechend fast gar nicht richtig verfügbar) und Zukunftängste im Sinne von auch wenn ich Karriere mache, was ist wenn dies und das passiert und ich nicht mehr arbeiten kann? Kannst du mit deinem Beruf eine Familie versorgen ?
Weil wir des Öfteren Auseinandersetzungen um diese oder ähnliche Themen hatten, ist sein Kragen geplatzt und er konnte nicht mehr.
Erst kam eine lange Zeit der Gereiztheit, in der auch ab und zu etwas verletzend war, dann eine Zeit der Funkstille und Ignoranz und von heute auf morgen wollte er sich treffen. Natürlich war mir klar, was das bedeuten würde.
Also habe ich mich mental vorbereitet...viel hat es nicht gebracht, es floßen trotzdem die Tränen..
Er kam in mein Zimmer, setzte sich auf mein Bett und breitete seine Arme aus im Sinne einer Umarmung. Er drückte mich ganz doll und dann erzählte er wie er sich Gedanken über alles gemacht hätte, andere Leute nach ihrer Meinung erkundigt hat und wie er mich einerseits lieben würde, wie schön doch die Beziehung war, andererseits gerade keine Gefühle hätte und er keine Veränderung bezüglich der Streitigkeiten gesehen hat/sieht. Er bestand darauf, dass ich mich an die guten Momente der Beziehung erinnere und weshalb die Trennung nicht passiert ist.
Ab und zu konnte ich leider nicht meine Tränen zurückhalten und er umarmte mich jedes Mal und streichelte meinen Kopf.
Ich wollte ihn zunächst nicht zur Tür begleiten und sagte schon erst "vorzeitig Goodbye" . Als ich dachte er sei weg und wollte in die Küche war er immer noch da. Er hatte sich bei meiner Mutter für die nette Zeit bedankt (obwohl er so gut wie nichts mit meinen Eltern zu tun hatte) und redete über die Trennung, worauf meine Mutter wohl meinte (war eben nicht dabei) wenn er nun noch weiterhin mit mir zusammen wäre nur aus Mitleid würde er nur uns beide anlügen.
Er ging aus der Tür, warf mir ein gequältes Lächeln zu.

Tage später fiel mir auf, dass unser Urlaubsfotoalbum (Materialien habe ich alle gezahlt) noch bei ihm war und bat ihn nett es zurückzugeben, zudem hatte er sein Brillenetui bei mir vergessen.
Erstmal waren die Reaktionen zwar schnell, aber wirkten sehr gleichgültig bis genervt, dennoch fand der Tausch statt. Jedoch zur einer Zeit, wo ich arbeiten war und nur meine Mutter Zuhause war. Er fragte sie sogar wie es mir doch gehen würde, worauf sie entgegnete da bei mir alles Bestens sei und ich ziemlich glücklich wäre.
Als ich mir nochmal das Album ansah, merkte ich, dass er auf der ersten Seite die Kette, die er mir zu Valentinstag geschenkt hatte, aber ich ihm bei der Trennung unter den Vorwand nicht mehr an ihn erinnert werden zu wollen zurückgegeben habe, angekettet war.
Später fiel mir auch auf, dass er auf jeden Social Media, (selbst Gaming-Coimmunities) blockiert hat bis auf Whatsapp (!). Viele der Social Media nutzte er nicht mal häufig, weshalb dieses überall blockieren bis auf Whatsapp so seltsam war.
Ich hatte ihn auch nicht zugespamt oder angeschrieben, was normalerweise ja ein Grund wäre.

Daher erhoffe ich mir Ratschläge von Euch. Ich liebe ihn immernoch und möchte einiges an mir ändern (doch auch er müsste sich in einigem ändern..).
Zeigt sein Verhalten etwa, dass er noch Gefühle hat, aber sie versucht zu unterdrücken oder wie soll ich das Verhalten beurteilen?

Vielen lieben Dank im Voraus ! <3


 

du bist 19 und hast ihm druck gemacht wegen seines berufes???
du fragst , ob er mit seinem beruf eine familie ernähren kann???

mädel, nimm den druck da raus, das ist furchtbar, wenn man in dem alter so auf finanzielle sicherheit versessen ist. in dem alter sollte man üben, mit partnern zurechtzukommen, beziehungen erproben, aber das wichtigste nicht vergessen, nämlich spass haben. an familie kannst du in 10 jahren denken, aber doch nicht mit 19. an seiner stelle wäre ich von so einem genörgel auch sehr abgenervt.

3 LikesGefällt mir

24. September um 9:11

Und falls ihr es doch nochmal versuchen wollt, lasst mal alle anderen leute aus eurer Beziehung raus, zu viele Köche verderben den Brei, klingt ja schrecklich wer da alles bei euch noch mitmischt, eine Beziehung spielt sich zwischen zwei Menschen ab und nicht der ganzen Familie und Freunden.

2 LikesGefällt mir

24. September um 9:14
In Antwort auf apfelsine8

du bist 19 und hast ihm druck gemacht wegen seines berufes???
du fragst , ob er mit seinem beruf eine familie ernähren kann???

mädel, nimm den druck da raus, das ist furchtbar, wenn man in dem alter so auf finanzielle sicherheit versessen ist. in dem alter sollte man üben, mit partnern zurechtzukommen, beziehungen erproben, aber das wichtigste nicht vergessen, nämlich spass haben. an familie kannst du in 10 jahren denken, aber doch nicht mit 19. an seiner stelle wäre ich von so einem genörgel auch sehr abgenervt.

Hallo apfelsine8,

danke für die ehrliche Antwort.

Ja, du hast Recht, es war zu sehr auf die Zukunft fokusiert, was in dem Alter je nach Gemüt ziemlich heftig ist. Man muss aber auch sagen, zusätzlich zum Update, kam er auch bei seinen langen Texten an wie das mit der Heirat später sei oder ob zuvor dann wieder eine Trennung kommen würde..

 

Gefällt mir

24. September um 9:18
In Antwort auf smitee

Und falls ihr es doch nochmal versuchen wollt, lasst mal alle anderen leute aus eurer Beziehung raus, zu viele Köche verderben den Brei, klingt ja schrecklich wer da alles bei euch noch mitmischt, eine Beziehung spielt sich zwischen zwei Menschen ab und nicht der ganzen Familie und Freunden.

Hallo smitee,

ich habe mich über deine ernst gemeinte Antwort sehr gerfeut, vielen Dank dafür.

Ja, zugegebenermaßen sind beide Seiten, sowohl er als auch ich, jung und unsicher. Wir fragen Freunde und Familie zu Erst um Rat, weil wir es persönlich nicht besser wissen.
Ich bin mir zu unsicher, ob ich jetzt neustarten möchte, aber wenn er für ein "Später" offen wäre, dann wahrscheinlich ja.

Gefällt mir

24. September um 9:59
In Antwort auf wolfchen29

Hallo cefeu1,

erstmal vielen lieben Dank für diese ausführliche Antwort.
Ja wahrscheinlich war das eine Trennnungsverarbeitungsphase meinerseits..
Nun scheint der Ex sie zu haben (siehe Update) und ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll.
Für mich steht fest die Beziehung wird nur wieder funktionieren wenn beide sich ändern und innerhalb eines Monats lässt sich kein Charakter ändern..

"die Beziehung wird nur wieder funktionieren wenn beide sich ändern"

und du meinst, dass ist einfacher, als sich wirklich passende partner zu suchen?

1 LikesGefällt mir

24. September um 10:06
In Antwort auf derspieltdochblos

"die Beziehung wird nur wieder funktionieren wenn beide sich ändern"

und du meinst, dass ist einfacher, als sich wirklich passende partner zu suchen?

Hallo derspieltdochblos,

was einfacher ist und was richtig ist zwei unterschiedliche Dinge
So oder so muss man sich ändern, ob man den anderen dabei haben will oder nicht wird sich im Gespräch zeigen :/

Gefällt mir

24. September um 11:54

Ein Trennungsgespräch hatten wir ja vor fast 2 Monaten. Es geht ja nicht nur darum, dass er sich ändert, sondern auch ich Zeit habe mich zu ändern. Zum Konflikt gehören ja zwei...

 

Gefällt mir

25. September um 11:36
In Antwort auf wolfchen29

Update:
Letztens hatte ich noch eine Anleitung von einen seiner Geräte gefunden, scheinbar hatte er es vorm Umzug bei mir gelassen. Ich schreib ihn an, ob ich die wegwerfen könnte oder er sie noch bräuchte. Er hat sofort darauf geantwortet und meinte was für ein Fehler die Trennung war, er es bereuen würde und es gerne nochmal versuchen wolle. Er wolle sich ändern und bräuchte jemanden, der ihn seine Veränderungen anweist. Er klang sehr verwirrt und zwiespaltig, sein Vater meinte zu ihn schon, dass sei nur so einen Phase nach der Trennung und einerseits hielt er daran, anderseits wolle mich nicht gehen lassen, da ich so eine tolle Frau sei und die Beziehung ihn so gut getan hätte. Als ich meinte, ich würde zwar gerne wieder, aber kann nicht, da ich mich auch ändern muss und ich dafür mich auf mich selbst konzentrieren muss, meinte er ich solle, wenn dem so ist, ihn überall bis auf Whatsapp löschen damit er nicht auf seinen Fehler wieder hingewiesen wird und er so sensibel dafü sei. Ich sollte mich dann wenn was ist auf Whatsapp melden. Er meinte, er würde den Chat dann archivieren damit er nur nicht in seiner Liste zu sehen sei...vom Löschen war nie die Rede. Ich war im zwiespalt mit meinen Gefühlen, doch der Kopf siegte und ich meinte nur, dass wir uns gerne treffen können und über alles in Ruhe reden können. Ich wollte ihm dann in Ruhe erklären, warum ich Zeit brauche und was er verbockt hat. Samstag ist dann nun das Treffen und ich bin mal gespannt wie er in Person reagiert. Internet und "Real Life" sind ja zwei sehr unterschiedliche Dinge.

Das klingt mir alles mehr wie ein kurzfristiger Zusammenbruch, nicht wie ein ernsthaftes Vorhaben.

"Er wolle sich ändern und bräuchte jemanden, der ihn seine Veränderungen anweist."

Er weiß also gar nicht, was er genau ändern soll und wie, und du sollst ihm das sagen? Das funktioniert nicht, denn damit schiebt er dir die Verantwortung für seine Veränderung zu. Er muss sich aber eigenverantwortlich ändern, sonst braucht es nur nen kleinen Streit zwischen euch oder sonst irgend ein Hindernis auf dem Weg, und zack wird die Große Veränderung auch schon wieder Geschichte sein. Sehr oft reicht auch schon der wieder eingekehrte Alltag und das Gefühl, den Partner wieder "sicher" zu haben.


"ich solle, wenn dem so ist, ihn überall bis auf Whatsapp löschen damit er nicht auf seinen Fehler wieder hingewiesen wird und er so sensibel dafü sei"

Wenn er's nicht aushält, auf seine eigenen Schwächen und Fehler hingewiesen zu werden, wie will er dann diese tolle Veränderung durchziehen? Um sich wirklich zu ändern, muss man sich dem Mist, den man selber gebaut hat, ja erstmal stellen und die Verantwortung dafür übernehmen.

Klar, red erstmal mit ihm - aber wenn er dann dabei bleibt, dass er sich nur ändern will, um es dir recht zu machen, damit er weiter die Vorteile eurer Beziehung abgreifen kann (darauf läuft's ja hinaus), solltest du davon Abstand halten.

lg
cefeu

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen