Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ex hat angerufen...*schniff*

Ex hat angerufen...*schniff*

6. Februar 2004 um 18:40

Mein Ex hat grad angerufen! (kurz mal der Hintergrund: wir waren drei Jahre glücklich zusammen, dann haben wir uns getrennt, weil es nicht mehr so lief, jetzt seit einem Monat hat er eine neue Freundin, ich liebe ihn immer noch sehr und für mich war das der Hammer, dass er einfach vergessen hat und dass er jetzt einfach mit ihr glücklich sein kann. Nicht dass ich es ihm nicht gönne, aber ich vermisse ihn so...)
So er hat also angerufen.
Erst haben wir ganz normal nett über dies und jenes geredet, und irgendwann sind wir dann aber auch auf SIE und IHN und auf MICH zu sprechen gekommen.
Das ganze Gespräch war sehr vertraut, wir sind immer gut miteinander umgegangen,waren ehrlich zueinander und auch wenn es alles scheiße gelaufen ist, ich könnt nie schlecht über ihn denken.
Ich fragte ihn wie es ihm ginge ob er glücklich sei mit ihr. Er meinte: Ja sehr.
Ich verstand. Also ich war nicht sauer über diese Worte, sie taten weh, aber es war okay, irgendwie freute ich mich sogar dass es ihm gut geht.
Wir redeten dann weiter, und ich meinte es sei besser nicht in so eine Ab-und-An-Anruf-Schiene zu verfallen, weil ich dafür nicht bereit bin. Ich vermiss ihn eh schon so sehr und das würde es nur verschlimmern. Und ich meinte auch, dass er bestimmt dazu auch nicht bereit ist, sich um eine ihm-hinterhertrauernde Ex zu kümmern. Er meinte zwar dass er sich doch trotz neuer Freundin noch dafür interessiere was mit mir ist und wir uns schließlich shcon so lange kennen, aber eigentlich wiederlegte er es nicht wirklich. Und ich weiß, dass es ihm schnell zu viel werden würde.
Naja ich meinte auch dass ich grad sehr verletzt sei und nicht weiß wie ich mit der Situation umegehen soll und dass durch solche Ab-und-An sachen alles nur kaputt gehen würde. So könne man vielleicht in paar Monaten wieder normal miteinander reden.
Zum Schluß meinte ich noch dass ich ihn lieb hab und dass wenn was ist er sich immer bei mir melden könne. Er meinte auch er hat mich lieb.
Soooo und nun sitz ich hier und bin irgendwie total traurig. Das wars jetzt also.
Meine große Liebe: ADIEU! Ich will ihn zurück!!! Aber es war eindeutig, dass er nicht zurück kommen wird oder?!!
War es richtig was ich gesagt habe?War der Weg richtig den ich eingeschlagen habe?
Ich vermisse ihn so sehr und dieses Telefonat eben, dass hat mir gezeigt, dass wir einander immer noch so vertraut sind.
Warum ist er nur bei ihr?
Und er ist "sehr glücklich".....*schniff*!!!
Was meint ihr zu dem Gesrpäch?
Manchmal hoff ich auch, dass es irgendwann wieder klappt mir uns....aber glauben tu ich es nicht.

Mehr lesen

6. Februar 2004 um 19:52

Liebe delphi
*erstmalganzliebdrück*
ich kann gut verstehen, dass du nach dem gespräch sehr aufgewühlt bist. da kommt eine menge hoch und es tut
weh, wenn der mensch, der einem so vertraut ist,
einfach nicht mehr da ist.
ich finde schön, wie du von ihm sprichst und dass du
eure gute zeit in erinnerung behältst und nicht
schlecht über ihn denkst und ihm vor allem sein neues
glück läßt (auch wenn das ein stich für dich ist).

es wird sicherlich noch eine weile dauern, bis sich
der ganze gefühlswirrwarr gelegt hat...
gib dir die zeit und sei gut zu dir.

ich finde es sehr fair von ihm, dass er dir gegenüber
ehrlich ist und dir sagt, dass er mit seiner neuen
freundin sehr glücklich ist. wie oft ist es doch so,
dass man den anderen nicht gehen läßt, ihn in ein
psychisches abhängigkeitsverhältnis bringt, immer
wieder hoffnung schürt, damit der andere einen weiterhin begehrt.
deshalb ist es fair, er zeigt, dir dass er dich mag,
aber er läßt dich gehen und steht deinem zukünftigen
glück nicht im weg und spielt nicht mit dir. das
zeigt, dass er sehr viel respekt vor dir hat und sehr
ehrlich ist.

es ist gut, wenn du dich gegen ein gelegentliches
kontaktaufnehmen stellst, wenn dir das wehtut.

ich weiß, dass man die hoffnung nicht immer gleich
aufgeben will. aber ich glaube, dass du wirklich versuchen solltest, dich langsam und schritt für
schritt innerlich von ihm zu lösen.
behalt ihn in schöner erinnerung, er ist mit sicherheit ein mensch, der es wert war, dass du ihn
geliebt hast und der er es jetzt wert ist, dass du
ihn gern hast. (und umgekehrt derselbe fall)

ich denk an dich und machs gut - du schaffst das!
alles liebe
solveig


Gefällt mir

7. Februar 2004 um 1:08

Liebe Delphi,
das hast Du super souverän gemeistert, echt stark

Er möchte nicht im Unfrieden von Dir gehen, hat nicht den Kopf,zu sagen,ok,kein Kontakt mehr.
Er denkt an eure Zeit zurück,ist ja nett

Deinen Weg fand ich ganz ok *knuddelz*
Geh für die nächste Zeit nich mehr ans Telefon,um die frischen Wunden nicht nochmal aufzureissen.
Und hak ihn ab,er hat ne andere,und ist zufrieden damit ,auch wenns hart klingt.

Marina

Gefällt mir

7. Februar 2004 um 15:17

...
ich finde es schon ein starkes Stück, daß er Dir erzählt, wie glücklich er mit ihr ist. Das kann es ja wohl auch jemand anderem erzählen, nicht ausgerechnet Dir, zumal er ja weiß, daß Du ihn immer noch liebst. ich würde, so weh es auch tut, Abstand nehmen. Es würde Dich zerreißen, wenn Du die beiden miteinander sehen würdest, oder? Eine Freundschaft nach einer Beziehung klappt nur dann, wenn beide die Trennung wollten.

Gefällt mir

7. Februar 2004 um 17:16
In Antwort auf renanakishon

...
ich finde es schon ein starkes Stück, daß er Dir erzählt, wie glücklich er mit ihr ist. Das kann es ja wohl auch jemand anderem erzählen, nicht ausgerechnet Dir, zumal er ja weiß, daß Du ihn immer noch liebst. ich würde, so weh es auch tut, Abstand nehmen. Es würde Dich zerreißen, wenn Du die beiden miteinander sehen würdest, oder? Eine Freundschaft nach einer Beziehung klappt nur dann, wenn beide die Trennung wollten.

Hallo
gebe dir recht, dass man abstand nehmen sollte. aber
ich finde es gut von ihm, dass er so ehrlich ist und
delphi sagt, dass er glücklich ist. warum sollte er
ihr was vormachen? oder sogar hoffnungen wecken?
was anderes wäre, wenn er ihr ständig von seiner neuen vorschwärmen würde, aber so wie sie es beschrieben
hat, hat er ja nur gesagt, er sei glücklich...
was sollte er denn auf diese frage antworten? dass
er nicht glücklich ist? also lügen? oder ihr vorgaukeln, dass er unglücklich ist, damit sie sich
erst recht nicht von ihm lösen kann?

ich finde das schon in ordnung so.

liebe grüße & ein schönes wochenende,
solveig

Gefällt mir

7. Februar 2004 um 17:59
In Antwort auf renanakishon

...
ich finde es schon ein starkes Stück, daß er Dir erzählt, wie glücklich er mit ihr ist. Das kann es ja wohl auch jemand anderem erzählen, nicht ausgerechnet Dir, zumal er ja weiß, daß Du ihn immer noch liebst. ich würde, so weh es auch tut, Abstand nehmen. Es würde Dich zerreißen, wenn Du die beiden miteinander sehen würdest, oder? Eine Freundschaft nach einer Beziehung klappt nur dann, wenn beide die Trennung wollten.

Das ist gut
dass er es erzählt hat, sonst würde sie sich doch Hoffnungen machen....falsche.
Es wäre gut, wenn sie es sehen würde,dass die Beiden glücklich sind, denn genau dass, würde ihr zeigen dass es vorbei ist und das Leid beenden.
Oder würdest du womöglich jahrelang so "auf Halte" leben wollen?

Gefällt mir

8. Februar 2004 um 12:30
In Antwort auf solveig3

Hallo
gebe dir recht, dass man abstand nehmen sollte. aber
ich finde es gut von ihm, dass er so ehrlich ist und
delphi sagt, dass er glücklich ist. warum sollte er
ihr was vormachen? oder sogar hoffnungen wecken?
was anderes wäre, wenn er ihr ständig von seiner neuen vorschwärmen würde, aber so wie sie es beschrieben
hat, hat er ja nur gesagt, er sei glücklich...
was sollte er denn auf diese frage antworten? dass
er nicht glücklich ist? also lügen? oder ihr vorgaukeln, dass er unglücklich ist, damit sie sich
erst recht nicht von ihm lösen kann?

ich finde das schon in ordnung so.

liebe grüße & ein schönes wochenende,
solveig

...
Hey!
Ich wollte dazu nur sagen, dass ich es fpr mich okay war, dass er meinte er ist glücklich. Es war einfach ehrlich, was hätte er mich anlügen sollen? Mir hat das eher gezeigt, dass zwischen uns immer noch eine gewisse Vertrautheit herrscht, worüber ich sehr froh bin. Es war kein Angearsche von ihm, auf gar keinen Fall.

Gefällt mir

8. Februar 2004 um 13:09
In Antwort auf solveig3

Liebe delphi
*erstmalganzliebdrück*
ich kann gut verstehen, dass du nach dem gespräch sehr aufgewühlt bist. da kommt eine menge hoch und es tut
weh, wenn der mensch, der einem so vertraut ist,
einfach nicht mehr da ist.
ich finde schön, wie du von ihm sprichst und dass du
eure gute zeit in erinnerung behältst und nicht
schlecht über ihn denkst und ihm vor allem sein neues
glück läßt (auch wenn das ein stich für dich ist).

es wird sicherlich noch eine weile dauern, bis sich
der ganze gefühlswirrwarr gelegt hat...
gib dir die zeit und sei gut zu dir.

ich finde es sehr fair von ihm, dass er dir gegenüber
ehrlich ist und dir sagt, dass er mit seiner neuen
freundin sehr glücklich ist. wie oft ist es doch so,
dass man den anderen nicht gehen läßt, ihn in ein
psychisches abhängigkeitsverhältnis bringt, immer
wieder hoffnung schürt, damit der andere einen weiterhin begehrt.
deshalb ist es fair, er zeigt, dir dass er dich mag,
aber er läßt dich gehen und steht deinem zukünftigen
glück nicht im weg und spielt nicht mit dir. das
zeigt, dass er sehr viel respekt vor dir hat und sehr
ehrlich ist.

es ist gut, wenn du dich gegen ein gelegentliches
kontaktaufnehmen stellst, wenn dir das wehtut.

ich weiß, dass man die hoffnung nicht immer gleich
aufgeben will. aber ich glaube, dass du wirklich versuchen solltest, dich langsam und schritt für
schritt innerlich von ihm zu lösen.
behalt ihn in schöner erinnerung, er ist mit sicherheit ein mensch, der es wert war, dass du ihn
geliebt hast und der er es jetzt wert ist, dass du
ihn gern hast. (und umgekehrt derselbe fall)

ich denk an dich und machs gut - du schaffst das!
alles liebe
solveig


Hi
Liebe Solveig!
Erstmal danke für deine Worte, ich fand sie sehr schön!!
Irgendwie hast du recht, es ist verdammt fair dass er so ehrlich zu mir ist und mich meinen Weg gehen lässt ohne mir noch ein winzige Hoffnung zu machen. Klar, momentan seh ich das manchmal eher andersherum, dass er mich ja nicht mehr will, weg puscht und ich meinen Weg gehen MUSS, mir ja gar nichts anderes übrig bleibt.
Momentan ist es gerade echt schwer, ständig erinnert mich alles an ihn, und es ist nicht mehr so, dass ich losheulen muss wegen dem Ganzen, sondern ich bin einfach traurig und vermisse ihn ganz verdammt doll.
Dass ich mich gegen gelegentliches Kontaltaufnahme gestellt habe, erscheint mir vom Kopf richtig, denn normal können wir momentan nicht reden. Ich will es auch nicht dazu kommen lassen, dass ich ihm vorwürfe mache oder so und die sitzen bei mir momentan einfach noch, sodass normal reden schnell ausarten könnte.
Andererseits zweifelt mein Herz an der Entscheidung. Es vermisst ihn und es fragt sich, ob nicht vielleicht doch ab und an nett reden, event. zu merken, dass ich trotz neuer Freundin nicht ganz aus seinem Leben bin, nicht schlecht. Außerdem hab ich angst, dass wir so ganz auseinander leben bzw er mich vergisst.....und vielleicht hofft mein Herz einfach immer noch zu sehr....
....

Gefällt mir

14. Februar 2004 um 0:43
In Antwort auf delphi18

Hi
Liebe Solveig!
Erstmal danke für deine Worte, ich fand sie sehr schön!!
Irgendwie hast du recht, es ist verdammt fair dass er so ehrlich zu mir ist und mich meinen Weg gehen lässt ohne mir noch ein winzige Hoffnung zu machen. Klar, momentan seh ich das manchmal eher andersherum, dass er mich ja nicht mehr will, weg puscht und ich meinen Weg gehen MUSS, mir ja gar nichts anderes übrig bleibt.
Momentan ist es gerade echt schwer, ständig erinnert mich alles an ihn, und es ist nicht mehr so, dass ich losheulen muss wegen dem Ganzen, sondern ich bin einfach traurig und vermisse ihn ganz verdammt doll.
Dass ich mich gegen gelegentliches Kontaltaufnahme gestellt habe, erscheint mir vom Kopf richtig, denn normal können wir momentan nicht reden. Ich will es auch nicht dazu kommen lassen, dass ich ihm vorwürfe mache oder so und die sitzen bei mir momentan einfach noch, sodass normal reden schnell ausarten könnte.
Andererseits zweifelt mein Herz an der Entscheidung. Es vermisst ihn und es fragt sich, ob nicht vielleicht doch ab und an nett reden, event. zu merken, dass ich trotz neuer Freundin nicht ganz aus seinem Leben bin, nicht schlecht. Außerdem hab ich angst, dass wir so ganz auseinander leben bzw er mich vergisst.....und vielleicht hofft mein Herz einfach immer noch zu sehr....
....

Beziehung

Hi Delphi,

das Ende einer Beziehung ist auch immer ein Anfang sich neu zu entdecken.
Das Ende einer Beziehung ist eine Chance neue Einsichten zu gewinnen.
Das Ende einer Beziehung ist die Möglichkeit,
neue Bekanntschaften zu machen.
Das Ende einer Beziehung ist die Gelegenheit,
eine Bestandsaufnahme zu machen. In sich hineinzuschauen was war, was ist , was werden soll... !
Das Ende einer Beziehung ist Übung, aus
der dadurch entstehenden Krise mit ungeahnten Kräften stärker als zuvor herauszukommen.

Mit den besten Wünschen,
Stefan

Gefällt mir

14. Februar 2004 um 17:49

Ist das aber nicht auch wunderbar ?
ich weiss es klingt komisch, aber eingentlich ist das der Stoff, aus dem erfolgreiche Bücher gebaut sind. Ich kann dir keine Rat geben, der besser ist, als den meine orredner hier gamcht haben (wenn weh tut, dann lass es).

Vielleicht gibt es noch eine andere Variante, ist aber nicht jedermanns Sache:

Wenn es so richtig weh tut, dann stellt man sich vor, wie es wäre, wenn es noch etwas stärker schmerzen würde und so erträgt man den Schwerz besser (aus: Jenseits von Afrika oder so).
Was ich sagen will: Ist es nicht auch ein wunderbares Geschenk, so starke EMpfindungen für einen Menschen aufbringen zu können ? Nur wer richtig leidet, kann auch richtig lieben und leidenschaftlich sein. So beweist der Schmerz dir immer, wie empfindsam du bist.

Vielleicht ist es nur ein kleiner Trost, mir hilf es in solchen Situationen gut weiter.

Und last but not least: Freu dich auf die neuen schönen, leidenschaftlichen Zeiten, die kommen werden.

Gefällt mir

15. Februar 2004 um 10:45
In Antwort auf wildfang34

Ist das aber nicht auch wunderbar ?
ich weiss es klingt komisch, aber eingentlich ist das der Stoff, aus dem erfolgreiche Bücher gebaut sind. Ich kann dir keine Rat geben, der besser ist, als den meine orredner hier gamcht haben (wenn weh tut, dann lass es).

Vielleicht gibt es noch eine andere Variante, ist aber nicht jedermanns Sache:

Wenn es so richtig weh tut, dann stellt man sich vor, wie es wäre, wenn es noch etwas stärker schmerzen würde und so erträgt man den Schwerz besser (aus: Jenseits von Afrika oder so).
Was ich sagen will: Ist es nicht auch ein wunderbares Geschenk, so starke EMpfindungen für einen Menschen aufbringen zu können ? Nur wer richtig leidet, kann auch richtig lieben und leidenschaftlich sein. So beweist der Schmerz dir immer, wie empfindsam du bist.

Vielleicht ist es nur ein kleiner Trost, mir hilf es in solchen Situationen gut weiter.

Und last but not least: Freu dich auf die neuen schönen, leidenschaftlichen Zeiten, die kommen werden.

Liebe/r Wildfang
Du hast recht. Auch wenn es weh tut, auch wenn es schmerzt und man leidet, ABER man lebt, man liebt!! Und wenn man das von der Seite betrachtet, ist es wirklich was schönes so tiefe Empfindungen zu haben. Man darf nur nicht daran kaput gehen. Ich viel mehr merke, dass ich an dieses Gefühlen die zwar weh tun, immer wieder merke und mich danach um so mehr freue, wenn wieder schöne Zeiten kommen. Ich glaube auch erst durch harte Zeit, weiß man die guten zu schätzen. Und man kann sicher sein, dass man liebt und wer liebt, kann der nicht eigentlich nur glücklich sein?! Mh das klingt jetzt sehr verworren, ich weiß, das liegt vielleicht auch daran, dass es mir mittlerweile besser geht.
Ich habe seither nichts mehr gehört von ihm, ihn auch nicht zufällig getroffen und momentan tut mir das gut. Ich gehe raus und habe Spaß. Ich weiß überwunden ist er lange nicht, ich vermisse ihn tief im Inneren immer noch sehr, aber ich finde gerade meinen Weg und verstehe, dass ein erneutes Rumrühren in der Vergangenheit mir nichts bringt und die Zukunft wird mir auch wieder eine neue intensive Liebe bringen.
Außerdem zeigt er keine wirklichen Bemühungen an einer Freundschaft festzuhalten, deswegen werde ich momentan auch nich diejenige sein. Irgendwann melde ich mich, wenn ich 100% weiß, es ist mir egal, was er sagen/tun wird....

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen