Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ex-Freundin zurück

Ex-Freundin zurück

6. Juli 2012 um 15:46 Letzte Antwort: 6. Juli 2012 um 17:58

Hi,

wie der Titel schon verrät möchte ich meine Ex-Freundin zurück. Ich erzähle euch erst einmal wie wir uns kennengelernt haben und was passiert ist.

Wir haben uns auf der Arbeit kennengelernt, zu dem Zeitpunkt hatte Sie (Anna) noch einen Freund mit dem sie 4 Jahre zusammen war und ich eine Freundin mit der ich ca. 3 Monate zusammen war. Wir haben uns von Anfang an sehr gut verstanden (freundschaftlich, da wir beide vergeben waren, geflirtet haben wir aber schon). Dann ging meine Beziehung so langsam kaputt (nicht wegen Anna) und ich war single. Mir ging es danach nicht so gut und Anna und ich haben uns öfters darüber unterhalten. Nach ca. 2 Monaten hat dann Anna gekündigt und wo anders angefangen.
Danach hatten wir nur noch selten Kontakt. Wir haben nur noch selten SMS geschrieben oder e-Mails. Dann nach einiger Zeit kam von Ihr eine SMS das Sie mit Ihrem Freund schluss gemacht hat und Ablenkung braucht, leider ging es mir das Wochenende nicht so gut und ich habe abgesagt. Nach einer Woche war sie auch schon wieder mit Ihrem Ex zusammen. Danach hatten wir kaum noch Kontakt.
Dann nach einer langen Nacht mit viel Alkohol habe ich ihr dann am morgen einfach mal eine SMS geschrieben das ich oft an sie denke... Sie ging sofort drauf ein und seit dem hatten wir sehr viel Kontakt. Nach ca. 2 Wochen haben wir uns dann auch regelmäßig getroffen, wo allerdings nichts lief. Nach ca. 1 Monat danach hat Sie sich von Ihrem Freund getrennt und wir sind sehr schnell zusammen gekommen. Zu dem Zeitpunkt war ich noch nicht richtig verliebt und mir wurde das alles zu viel. Daraufhin haben wir uns sehr oft gestritten und es lief nicht mehr rund. Ich habe mich komisch verhalten und Sie sich auch. Leider habe ich mich trotzdem (was ich komisch finde) richtig in Sie verliebt. Wir haben viel versucht das es wieder schön wird, was nicht geklappt hat. Daraufhin hat sie schluss gemacht aber wir kamen nach 2 Wochen wieder zusammen, Sie meinte Sie hat einen großen Fehler gemacht mit dem schluss machen. Danach waren wir noch einen Monat zusammen und dann war endgültig schluss. Ich wurde in dem Monat immer unsicherer, da sie immer an mir rumgemeckert hat und wir haben viel geredet aber es hat nichts mehr gebracht.
Nach der Trennung wollten wir im Kontakt bleiben womit wir beide aber nicht richtig klar kamen. Ich hatte Angst Sie lernt einen anderen kennen und so habe sehr viel falsch gemacht in der Zeit. Ich wollte sie irgendwie wieder zurück... Naja, da ich mich einfach scheisse verhalten habe, hat sie dann denk Kontakt ganz abgebrochen was ich erst nicht verstehen konnte.
Jetzt nach ca. 4 Monaten habe ich Ihr wieder geschrieben, so ganz normal, wie es ihr geht usw... SIe hat sogar geantwortet zwar eher sporadisch aber immerhin. Das ganze geht jetzt schon ca. 1,5 Wochen, ich schriebe Ihr und Sie schreibt zurück und fragt mich auch mal wie es mir geht usw. aber sie meldet sich nie von sich aus.
Vorgestern habe ich Ihr auch wieder geschrieben, wie es bei Ihr läuft und sie hat auch wieder geantwortet. Daraufhin habe ich Ihr geschrieben, das ich Sie auch inzwischen verstehen kann warum Sie schluss gemacht hat und danach auch keinen Kontakt mehr wollte. Darauf kam von Ihr nur ein "ok". Dazu habe ich das dann noch erklärt und meinte, das mein Verhalten einfach scheisse war aber ich daraus gelernt habe und mich geändert habe. Sie wollte dann wissen Wie es kommt? und ich meinte das ich viel Zeit und Abstand hatte darüber nachzudenken.
Danach kam Sie mir anders vor, sie hat richtige Sätze zurückgeschrieben und wollte auch wissen wie es bei mir auf der Arbeit läuft. Es kam mir einfach anders vor.
Jetzt überlege ich ob ich Ihr sage das ich noch sehr oft an Sie denke.

Wie würdet ihr euch verhalten? Tipps oder sowas?
Ich habe mich echt geändert und ich bin mir sicher das es jetzt anders wäre...

Mehr lesen

6. Juli 2012 um 16:48

Oh man
das hört sich ein wenig kompliziert an.

Also es hört sich so an, als wenn du zum damaligen Zeitpunkt noch nicht wiirklich bereit warst für Anna
Du schreibst dir ging es nach der Trennung nicht gut. Ich nehme an, du brauchtest wirklich diese Trauerzeit, die meiner Meinung nach sehr wichtig ist und in dieser Zeit kann man auch und sollte man auch nicht offen sein für eine neue Beziehung, wenn man denn trauert.

Später verliebtest du dich ja in sie. Das heißt die Gefühle konnten nun authentischer werden, du wurdest freier, da du dich besser fühltest.

So mit der Nähe hat es aber irgendwie nicht so geklappt. Woran lag das wohl? Sie kritisierte dich öfter. Mmh. Klar, das gehört aber zu einer Beziehung dazu.

Irgendwie scheint ihr euch ja zueinander hingezogen zu fühlen. Du hast eingesehen, dass dieses einengen tödlich ist für die Beziehung. Das ist ein großer Schritt.

Darf ich mal fragen wie alt ihr seid?

Also nun hört sich doch irgendwie alles gut an. Ich bin der Meinung einem Neuanfang steht nichts im Weg. Vielleicht war sie ja wirklich damals total angenervt davon, dass du ihr keinen Abstand geben konntest. Das kann ich verstehen, das ist Liebestötend!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Juli 2012 um 17:39

Danke
Wir sind beide mitte 20, ich bin 2 Jahre älter.

@Mike ich habe SIe gefragt ob es für Sie Ablenkung war usw. mit mir und das war es auf keinen Fall. Sie war sogar die erste, die von Liebe gesprochen hat.
Sie hat mir allerdings auch gesagt das Sie "Angst" hat das es mit mir zu schnell geht aber wir waren verliebt und wollten es deswegen probieren.

@Lavendelblume ich war damals auch noch nicht richtig bereit für Anna, habe sie sogar einmal dummer weiße mit den Namen meiner Ex angesprochen. Daraufhin war sie dann sauer, was ich auch verstehen konnte. Ich habe mich dann aber mit Blumen entschuldigt. Als ich dann bereit für die war, hatte ich Angst was falsch bei ihr zu machen und ich wurde unsicherer, was ihr sehr gestört hat. Sie meinte immer zu mir ich soll so sein wie ich bin, dann ist alles super aber das konnte ich leider nicht mehr, da ich dadurch immer noch unsicherer wurde. Ich weiß das ich jetzt anders wäre, da die Unsicherheit eben auch daher kam, da ich schon schlechte Erfahrungen gemacht habe. Dabei hätte ich bei Anna diese Angst gar nicht haben brauchen.

Ich versuche den Kontakt langsam wieder aufzubauen. Ich schreiben Ihr jetzt auch nicht jeden Tag. Ich habe Ihr bis jetzt vor 1,5 Wochen, den Montag geschrieben, dann letzten Samstag und Sonntag und dieses Mittwoch. Ich will Ihr auch die Zeit geben und Sie nicht bedrängen.
Ich habe vor ihr nochmal am Sonntag zu schreiben, wie das WE war. Allerdings wollte ich ihr auch schreiben, das ich noch oft an Sie denke... oder ist das zu aufdringlich?
Als ich Ihr geschrieben habe das ich Sie verstehen kann waurm das so gekommen ist, dachte ich auch es sei zu aufdringlich aber das "Gespräch" war danach besser.

Ich habe Sie heute auch in der Bahn gesehen, SIe ist zugestiegen aber ich habe mich nicht getraut zu Ihr zu gehen und Sie anzusprechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Juli 2012 um 17:58

Verständnis
@Lavendelblume: Anna war in der langen Beziehung und hat sich sofort auf mich eingelassen. Trotzdem war ich auch noch nicht ganz über meine Ex hinweg.
Und Sie hat am Anfang total geklammert, hat zu Hause bei mir angerufen, wenn ich mal 5 Min zu spät war obwohl ich Ihr gesagt habe das es etwas später werden kann.
Als ich dann aber verliebt war, habe ich auch sehr geklammert, das war auch dumm von mir.

@mike: wir waren 4 Monate zusammen . Trotzdem auch keine lange Zeit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram