Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ex- Freundin verhält sich widersprüchlich!!!

Ex- Freundin verhält sich widersprüchlich!!!

13. Dezember 2015 um 20:17

Hallo zusammen...

Ich weiß einfach nicht mehr weiter... meine Ex- Freundin verhält sich extrem widerspüchlich...

Ich werde versuche meine Geschichte so kurz wie möglich zu halten...

Wir, also meine Freundin (28 Jahre) und ich (30 Jahre), haben uns vor knapp 3 Jahren durch ein befreundetes Pärchen kennen gelernt. Sie wohnte damals noch in einer anderen Stadt und war wegen einem Vorstellungsgespräch in meiner Stadt. Wir haben uns auf anhieb super verstanden und sind auch gleich am 2. Tag im Bett gelandet. Als sie wieder zurück in ihre Stadt gefahren ist sind wir erstmal über whatsapp in Kontakt geblieben. Ziemlich schnell haben wir uns täglich ausführlich geschrieben.

Sie hat den Job hier in meiner Stadt dann bekommen und ist 3 Monate später hier her gezogen. Auch in diesen 3 Monaten ist kaum ein Tag vergangen an dem wir uns nicht geschrieben haben. Als sie dann hier her gezogen ist haben wir von Anfang an, jede freie Minute miteinander verbracht. In dieser Zeit habe ich auch keine Möglichkeit ausgelassen sie an zu baggern. Wenn wir essen waren oder so hatte sie nix dagegen wenn ich ihre Hand nahm auf dem Heimweg. Nur mehr war leider nicht. Ich habe sie dann nach ca. 3 Wochen darauf angesprochen was denn mit uns ist. Sie wollte damals keine Beziehung und sagte mir das sie in den Sex nicht allzu viel rein interpretiert.

Ich habe das dann so hingenommen. Einige Tage später waren wir wieder mit dem befreundeten Pärchen unterwegs. Dieses musste dann aber spontan früher gehen und wir saßen dann allein im Restaurant. Nachdem Essen habe ich sie noch nach Hause gebracht und auf diesem Weg hat sie dann plötzlich meine Hand genommen und wir haben dann vor ihrer Haustür noch wild rum geknutscht. Eine Woche später waren wir dann ein Paar. Dadurch bedingt hat sie sich hier nie wirklich ein eigenes Leben aufgebaut, da wir jeden Tag mit einander verbracht haben.

Die Beziehung lief dann 2 Jahre sowas von traumhaft, wir haben übers Heiraten und Kinder kriegen gesprochen. Und wir beide hatten das Gefühl das unsere Beziehung ewig hält. Im Mai diesen Jahres habe ich mit meiner Bachelorarbeit angefangen und war deshalb sehr eingespannt und hatte in meiner Freizeit keine Lust großartig was zu unternehmen. Ich bin einfach nach Hause gekommen, hab einen gekifft und bin dann vor dem Fernseher versackt.

Im Juni hat sie mich dann darauf angesprochen, ich habe ihr dann gesagt das ich sie verstehe und sie mir doch bitte noch die Zeit geben soll, bis ich meine Bachelorarbeit fertig geschrieben habe. Ich habe ihr versprochen mit dem Kiffen auf zu hören und wieder mehr Zeit für sie zu haben. Sie hat mir diese Zeit eingeräumt. In dieser Zeit hat sie dann wieder angefangen Zeit mit ihrer Freundin (von dem befreundeten Pärchen) zu verbringen. Bei dem befreundeten Pärchen lief es gerade auf die Trennung zu.

Ich habe dann leider meine Versprechen nicht erfüllt. Wir hatten dann zwar noch einen super schönen Urlaub, aber als wir wieder Zuhause waren hatte sich schnell wieder der Alltag eingeschlichen. Jedes mal wenn sie dann mit ihrer Freundin unterwegs waren haben wir uns am nächsten Tag gestritten. So wie es Wolfgang im Mann- Frau- Konflikt erklärt. Sie hat mich mit ihren Vorwürfen nur noch mehr von sich weg getrieben.

Vor gut 3 Monaten ist dann die Bombe geplatzt, wir haben uns getrennt. Sie hat mir dann auch gleich am nächsten Tag alle meine Sachen vorbei gebracht und noch einen Brief geschrieben. Ich wollte dann einige Tage später mit ihr sprechen, sie lehnte dies aber mit der Begründung ab, dass ihre Gefühle gerade Achterbahn fahren. Ich habe ihr dann einen Brief geschrieben, dies ging dann noch einige male hin und her. Nach 4 Wochen bin ich dann persönlich bei ihr vorbei und habe mich bei ihr entschuldigt und um eine 2. Chance gebeten. Sie hat einige Tage darüber nach gedacht und mir dann gesagt das sie keine Beziehung möchte, aber wir gern zusammen was unternehmen können und ich ihr fehle.

In meiner Verlustangst habe ich mich darauf eingelassen und wir haben uns zusammen für einen Tanzkurs angemeldet. Nach 3 Wochen habe ich ihr dann gesagt das ich mich sehr freue wieder mit ihr Zeit zu verbringen, sie hat das erwidert, mir aber gleich gesagt das sie weiterhin keine Beziehung möchte sondern nur Freundschaft. Ich habe ihr dann gesagt das, dass so für mich nicht funktioniert und ich keine Freundschaft mit ihr möchte. Ich habe mich dann an diesem Abend in den Schlaf geweint und am nächsten Tag alles aus der Wohnung entfernt was mich an sie erinnert. Dabei habe ich natürlich noch Sachen von ihr gefunden. Ich habe ihr dann geschrieben das ich leider nicht mehr mit zum Tanzkurs gehen kann aber noch ein paar Sachen von ihr habe die ich ihr gern vorbei bringen würde. Als ich ihr dann die Sachen vorbei gebracht habe, wollte ich eigentlich alles an der Türschwelle erledigen und habe ihr nur die Tüte gereicht. Sie hat mich dann rein gebeten um mit mir zu sprechen. Dann hat sie mir gesagt das sie mich als Menschen nicht verlieren möchte, es gut findet das ich nicht mehr kiffe und was mit ihr unternehme, sie meine Entscheidung zwar versteht aber sehr schade findet.

Ich habe dann ein paar Tage darüber nachgedacht und bin einige Tage später zu ihr um ihr zu sagen das sich an meiner Entscheidung nicht geändert hat. Ich habe ihr dann meine Situation erklärt und auch das ich immer noch oft an sie denken muss. Völlig überraschend erzählte sie mir dann das es ihr genau so geht und sie mich nicht aus ihrem Kopf bekommt. Ich habe keine Ahnung wie das passiert ist, aber 15 min. später lagen wir knutschend auf dem Sofa und sind dann im Bett gelandet. Nach dem Sex haben wir dann auch noch weiter gekuschelt. Ich habe dann die Nacht bei ihr verbracht. Am nächsten Morgen haben wir da weiter gemacht wo wir am Abend aufgehört haben.

Sie musste dann auf Arbeit und ich bin zu mir nach Hause. Ich habe ihr dann geschrieben das ich es sehr schön war und das sie gern nach dem Feierabend zu mir kommen kann. Ich habe nicht wirklich damit gerechnet das sie kommt, aber sie kam. Wir haben dann wieder gekuschelt und sind zusammen eingeschlafen. Am nächsten Morgen war sie dann weg. Sie schrieb mir dann im Laufe des Tages das sie es zwar sehr schön fand aber sich nix für sie geändert hat. Ich habe darauf geantwortet das ich auch nicht erwarte das wir gleich wieder einen auf Beziehung machen sondern ich es einfach gern laufen lassen würde und wir schauen was daraus wird.

Ich bin dann wieder mit ihr zum Tanzkurs und wir sind danach wieder zusammen im Bett gelandet. Weil ich so aufgeregt war konnte ich nicht schlafen und wollte mir eigentlich nur nen Film auf ihrem PC anschauen. In ihrem Browser war noch ihr whatsapp Fenster offen und ich konnte nicht widerstehen mal zu schauen mit wem sie so schreibt. Dabei habe ich entdeckt das sie über so ne Dateapp jemanden kennen gelernt hat und sich mit dem auch einmal zum Sex getroffen hat. Als dieser Kerl nach einem 2. Date gefragt hat, hat sie im geschrieben das ich wieder im Spiel und das es sich mit ihm erledigt hat. Das war 2 Tage nachdem wir das 1. mal wieder im Bett gelandet sind.

Davon beflügelt habe ich mir wieder Hoffnung auf einen Neuanfang gemacht. Die letzten 3 Wochen haben wir dann wieder täglich geschrieben und 2-3 Tage die Woche miteinander verbracht. Wir liefen Händchen haltend durch die Stadt, haben Abends auf dem Sofa gekuschelt und alles sah für mich wie ein Neuanfang aus. Als ich sie dann gefragt habe, was sie denkt wie das mit uns weiter geht, hat sie mir gesagt das sie weiterhin keine Beziehung mit mir möchte und sie im Moment einfach nicht weiß was los ist. Sie hat mir dann auch gesagt das ihr das alles mit uns, gerade wieder zu viel wird. Also das tägliche schreiben und auch der körperliche Kontakt. Sie hat halt gern Sex mit mir und ist gern mit mir zusammen. Ich habe ihr dann gesagt das wir gern wieder etwas Abstand nehmen können, also in Richtung lockere Affäre, ich das aber gern hätte wenn keiner von uns zwei gleisig fährt. Sie war völlig entsetzt. Wir haben uns dann darauf geeinigt das wir beide erstmal drüber nach denken und nochmal reden.

Das haben wir dann auch am Donnerstag getan, ich habe ihr dann erklärt das ich das als sehr reizvoll empfinden würde wenn man hin und wieder Zeit miteinander verbringt und wenn es passt auch wieder Sex hat. Für sie ist da allerdings kein Unterschied zu einer Beziehung, da sie gerade eh keine Beziehung möchte und sich nicht fest legen will. So richtig einigen konnten wir uns nicht. Wir haben dann noch zusammen einen Film angeschaut. Zu Beginn des Films saß sie noch einen guten Meter entfernt von mir. Je länger der Film lief um so näher rückte sie an mich ran und am Ende lagen wir wieder kuschelnd unter der Decke.

Ihre Freundin war am Vorabend da, nachdem sie 2 Wochen im Urlaub war. Und so langsam beschleicht mich das Gefühl, das meine Ex- Freundin sehr wohl noch Gefühle für mich hat. Sie hat vielleicht auch Angst das ich sie wieder vernachlässige, aber ich werde das Gefühl nicht los das ihre Freundin ihr einredet das sie es lassen soll. Es ist doch auch kein Zufall das wir uns eine Woche nachdem sich ihre Freundin getrennt hat ebenfalls getrennt haben. Und als ihre Freundin nicht in der Stadt war hat auch alles funktioniert, und so bald diese wieder da ist, will sie das alles so nicht mehr, kuschelt sich dann aber 2 Stunden später wieder an mich ran...

Also ich weiß einfach nicht woran ich bin...

Ich bin dankbar für jede Meinung/ Ratschlag... Vor allem würde mich interessieren was die weiblichen Forumuser davon halten...

Vielen Dank im Voraus

Thomas

Mehr lesen

14. Dezember 2015 um 9:48

Hallo Lana...
den Gedanken hatte ich auch schon... nur hatte sie ja ganz offensichtlich schon jemanden und hat dem wieder abgesagt weil ich wieder da bin...

Wenn sie kein Bock auf den hat, hätte sie ja auch ne andere Begründung wählen können...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Scheidung oder nicht?
Von: knuddlz
neu
14. Dezember 2015 um 8:57
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen