Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Ex-Freundin ständig überall...

Letzte Nachricht: 9. Januar um 12:46
U
user15100
09.01.24 um 7:55

Hallöchen…
Ich habe mich in diesem Forum angemeldet, weil ich einfach mal „neutrale“ Meinungen brauche und ich mich zurzeit in einer ziemlich verzwickten Lage befinde.
Ich bin mit meinem Freund jetzt erst ca. 2-3 Monate zusammen und es läuft eigentlich alles perfekt. Wir haben immer eine schöne Zeit, unternehmen viel zusammen und er zeigt mir auch jeden Tag, dass er mich liebt. So weit so gut.
Vor uns hatte mein Freund eine 10-jährige Beziehung, die unter anderem daran gescheitert ist, dass ihrerseits ein akuter Kinderwunsch bestand, er aber nicht bereit war, diesen Schritt mit ihr zu gehen. Auch allgemein hatten sich die beiden mehr oder weniger „auseinandergelebt“ und die Beziehung hatte sich eher in eine Freundschaft entwickelt.
Zwischen seiner ehemaligen Beziehung und mir liegen nur 3 Monate und bei der Trennung hat sie sichtlich mehr darunter gelitten, als er. Die Trennung ging übrigens von ihm aus.
Hab ihn auch mehrfach darauf hingewiesen, dass wenn er mehr Zeit zur Verarbeitung braucht, ich ihm diese auch gerne gebe, jedoch hat er während der Beziehung schon innerlich damit abgeschlossen und hatte auch dahingehend keinen Kummer oder Ähnliches.
Nach der Trennung folgten natürlich unzählige Nachrichten und Anrufe von ihr, mit der Bitte es nochmal probieren zu können usw. Als sie dann herausfand, dass es eine neue Person in seinem Leben gibt, war das Drama schon vorprogrammiert. Ich hatte jedoch immer Verständnis dafür und konnte mich in ihre Lage versetzen.
Nachdem seine Ex-Freundin endlich aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen ist, herrschte dann eigentlich Ruhe. Zu seinem Geburtstag rief sie ihn jedoch genau zu jener Stunde an, an der er geboren wurde um zu gratulieren und sie hielten kurz „Smalltalk“.
Seine Eltern habe ich noch nicht kennengelernt, weil wir mit diesem Schritt noch ein wenig warten wollen (sind beide über 30).
Zu den Weihnachtsfeiertagen war sie auch auf Besuch bei seinen Eltern (auch Verständnis meinerseits, da sie sich mit seiner Familie immer sehr gut verstand).
Generell schwirrt dieses Thema irgendwie immer zwischen uns, weil sie einfach so ein fester Bestandteil seines Lebens war/ist und ich immer Zweifel habe, ob unsere Beziehung irgendwann dieses „Level“ erreichen wird.
Jetzt haben wir folgende Situation: Sein bester Freund feiert in Kürze seinen Geburtstag und natürlich sind mein Freund und seine Ex-Freundin bei diesem Geburtstag eingeladen (da langjähriger gemeinsamer Freundeskreis).
Ich kenne seinen besten Freund (er hat ihn mir einmal vorgestellt), jedoch wurde ich nicht zu seinem Geburtstag eingeladen, weil seine Freundin mit der Ex-Freundin befreundet ist und klarerweise auf ihrer Seite steht.
Als dieses Thema schon vor ein paar Wochen zur Sprache kam, meinte mein Freund zu mir, dass er eher nicht auf die Party gehen würde, weil die Situation komisch wäre.
Gestern eröffnete er mir, dass er schon gern hingehen würde, weil er seinen besten Freund nicht vor den Kopf stoßen wollen würde. Das hat mich ein bisschen aus der Bahn geworfen, weil es für ihn so selbstverständlich ist, dass ich immer Rücksicht auf alle anderen nehmen und ich selbst jedoch zurückstecken muss.
Ich möchte meinen Freund nicht vor die Wahl stellen und er sollte sich auch nicht für eine Seite entscheiden müssen. Jedoch sehe ich es schon bildlich vor meinen Augen, dass seine Ex wieder mit ihm das Gespräch sucht und sie in alten Erinnerungen schwelgen usw.
Reagiere ich über? Finde es einfach unfair, dass ich für alles Verständnis zeigen soll, aber keiner Verständnis für meine Situation hat?
Danke!!!
 
 
 

Mehr lesen

H
holzmichel
09.01.24 um 9:41

Ich würde nicht sagen das du überreagierst.
Dein Problem ist das dir einen quasi noch vergebenen Mann angelacht hast. Auch wenn er sagt das er die Beziehung verarbeitet hat, was im übrigen nie und nimmer stimmt. Sie waren 10 Jahre zusammen, wie soll er da nach 3 Monaten abgeschlossen haben. Wenn ich richtig lese haben sie sogar noch zusammen gewohnt und ihr wart schon zusammen.
Völlig klar das er und sie da noch sehr viele Punkte haben wo sie sich begengnen oder?
Du merkst einfach das sie noch irgendwie da ist.
Da kann weder er noch sie etwas dafür, im Grunde bist du selbst schuld, du hast die kurze Zeit der Trennung gewusst und dich bewusst darauf eingelassen. Damit bist du jetzt in das Abgrenzen zwischen ihn und der Ex mit ein gerutscht bist.

Im Grunde hast du nur zwei Möglichkeiten.
1. du akzeptierst das sie noch irgendie da ist und lässt den beiden und dem Umfeld die Zeit die Genzen neu zu ziehen, is schwierig aber mit offener Komunikation möglich
2. das würde ich dir raten, eine Beziehung macht mit solchen Vorzeichen perspecktivisch keinen Sinn, er weiß in Grunde noch überhaupt nicht was er will, er weiß vielleicht was er nicht mehr will, aber er hat nach 10 Jahren Beziehung überhaupt nicht allein gelebt und sich gleich in die nächste Beziehung gestürzt. Die Zeit die Vergangenheit zu reflecktieren und auch eigene Fehler zu erkennen war überhaupt nicht da.
In jungen Jahren is das vielleicht noch ok, aber wenn du jemanden fürs Leben suchst ist er meiner Meinung nach definitiv zu der Zeit der falsche Partner.
Auch die Gefahr das ihr an der völlig normalen Nähe zur Exbeziehung kaputt geht ist akut gegeben.

Gefällt mir

L
linea
09.01.24 um 9:42

Sucht er den Kontakt von sich aus auch oder macht nur sie das?

Ich bin auch ü30 und komme mit meinem Ex Partner freundschaftlich noch gut aus. Die Trennung lief ähnlich, für mich war es am Ende keine Beziehung mehr und wir waren 9 Jahre zusammen. Jetzt könnte man ihn an mich binden, ich will ihn nicht mehr haben. Mit seiner Familie habe ich immernoch kontakt (wir sind ein Jahr getrennt) Seine Nichte hat mir sogar was zu Weihnachten geschenkt. Das sind alles liebe Menschen und nur weil ich mit ihnen noch kontakt habe traure ich der Beziehung nicht nach. Ich werde mit meinem Ex dieses Jahr auch auf ein Festival fahren, wir haben auch gemeinsame Freunde. Aber ich würde nie wieder was mit ihm anfangen.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
det92
det92
09.01.24 um 12:46

Ich verstehe nicht so ganz, was du dir erhoffst/erwartest nach so einer langen Zeit und kurzen Pause. Geschweige dann Besitzansprüche anmeldest. Sei mir nicht böse, aber n so einer Situation fährt Mann den eigenen Anspruch MASSIV runter. Möchte eigentlich nur nicht alleine sein oder sexuell und Dateing mäßig wieder in die Übung kommen.

1 -Gefällt mir

Anzeige