Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ex-Freundin machte Schluss. Lohnt sich das Kämpfen?

Ex-Freundin machte Schluss. Lohnt sich das Kämpfen?

10. Juni um 16:02

Hallo zusammen,momentan bin ich echt verzweifelt und weiß nicht was ich wirklich machen soll. Mir geht es nicht schlecht oder sonst was nur da ich sehr unerfahren bin ich Sachen Beziehung, weiß ich halt nicht was ich tun kann oder besser unterlassen sollte.Nun komm ich mal zu der eigentlich Story.Hier geht es um eine 6 Monatige Fernbeziehung.Wir sind beide 22 und in der Lehre.Sie ist jetzt auch noch in der Prüfungsphase und ist in den Vorprüfungen durchgefallen also hat sie auch noch viel Stress von dieser Seite.

Also meine Freundin hat sich vor 3 Wochen von mir Getrennt erstmals mit der Begründung dass sie nicht wüsste ob die Gefühle für eine Beziehung reichen. Davor jedoch hatten wir aber einen Urlaub der vielleicht nicht extrem schön war, da wir paar Probleme hatten die wir jedoch beseitigen konnten und auch laut ihrer aussage wir uns näher gekommen sind.Zwei Tage nach dem Urlaub hat sie sich getrennt obwohl wir noch ganz normal weiter geschrieben haben.

Nach dem sie sich getrennt hat, hatten wir zunächst eine nicht vereinbarte Kontaktsperre von 3 Wochen die sie gebrochen hatte um mir nochmal die wahren Gründe zu nennen.Als wir uns getroffen haben hatte sie mir Drei Gründe genannt die sie dazu gebracht haben sich zu Trennen. Die Gründe jedoch sind für mich vollkommen unverständlich und leider hat mir das Gespräch nicht weiter geholfen genau so wenig wie ihr. Laut einer Freundin hatte sie sich vorgestellt dass ich ihr Vorwürfe etc. machen würde. Aber so bin ich halt nicht und würde sowas auch nie machen. Sie kann also auch nicht wirklich abschließen.

Der erste Grund ihrer Seite aus war dass wir zu Verschieden seien, was ich mir nicht vorstellen kann da wir schon bei unseren Treffen genau die gleichen Meinung zu Beziehungen etc. hatten. Ich hab am Anfang mein Standpunkt klar gemacht dass für mich in einer Beziehung dass A und O Kommunikation ist und dass ich lieber eine harte Wahrheit als eine schöne Lüge habe. Außerdem war ich auch nicht jemand der geklammert hat sondern immer gesagt hat, falls du Zeit für dich, deine Familie oder Freunde brauchst sag es ruhig. Sie sagte nur dass sie Angst hätte mich damit zu verletzten weil ich sie gerne oft sehen würde.Auch das wir verschiedene Interessen hätte und wir nichts gemeinsam haben ist für mich ebenfalls verständlich da wir auch laut ihrer aussage Stundenlang ohne Pause reden konnten und es sich angefühlt hat wie nur einige Sekunden.

Ihr Zweiter genannter Grund wäre dass sie auf einmal Angst vor der Zukunft hätte bzw. Bindungsängste, weil wir oft scherze über dass Zusammenziehen und Kinder kriegen etc. gemacht haben. Das war schon unser Humor am Anfang unser Beziehung. Schon bei den ersten Treffen haben wir schon uns über Wandfarben für unsere Wohnung usw. unterhalten, also alles locker und entspannt.Ihr Dritter genannter Grund war dieser, da ihre letzte Beziehung sie einen Partner hatte der sie nahezu kontrolliert hat und sie kaum ein mitrede recht hatte. Sie hatte mir erzählt dass sie in dieser Zeit kaum ihre Familie gesehen hat, und da sie ein Familien Mensch ist, sie das sehr mitgenommen hat. Er hat sie Sch°°° behandelt und ich bin das komplette gegenteil dazu der sie achtet und viel Rücksicht auf sie nimmt.Sie sagte mir dass sie eine Blockade im inneren hätte und da sie Angst hätte. Ich denke sie hat Angst jemanden sich wieder zu öffnen oder jemanden wieder Vertrauen zu schenken.

Am ende unseres Gespräches standen wir noch 10 Minuten Arm in Arm und sie hat geweint und sagte dass sie mich nicht verlieren wollen würde aber ihre Blockade es nicht zulassen würde. Ich hab ihr dann noch gesagt dass mir es ziemlich weh tun würde wenn ich sie mit einem neuen Kerl sehen würde weshalb ich die Zeit erstmal für mich brauche(aber ich will sie noch nicht aufgeben).

Nun ist schon eine Woche seit diesem Treffen vergangen und ich habe angefangen an einem Brief zu schreiben aber ihn nicht abschicken möchte sondern lieber es ihr Persönlich sagen würde dass ich sie nicht verletzten würde und sie nicht in der Vergangenheit leben soll sondern was riskieren muss weil,ich weiß dass ich sie Glücklich machen kann.

Nun zu meinen Fragen:
Wie würdet ihr diese Situation einschätzen? Meint ihr das sind die wahren Gründe oder versucht sie mich nur zu Schützen?

Und falls dass die wahren gründe, was kann ich unternehmen? Ich finde solche Probleme kann man am besten mit einem Partner angehen und nicht alleine.

Ich weiß dass jetzt sowas kommt wie um eine Beziehung kämpft man nicht, aber ich werde nicht einfach einen geliebten Menschen aus meinem Leben streichen. Ich bin noch der Meinung dass eine Beziehung viel Zeit und Arbeit kostet aber es sich Lohnen kann.

Vielen Dank für eure Hilfe und entschuldigung für die Länge des Textes

Mehr lesen

10. Juni um 16:13
In Antwort auf needadvice

Hallo zusammen,momentan bin ich echt verzweifelt und weiß nicht was ich wirklich machen soll. Mir geht es nicht schlecht oder sonst was nur da ich sehr unerfahren bin ich Sachen Beziehung, weiß ich halt nicht was ich tun kann oder besser unterlassen sollte.Nun komm ich mal zu der eigentlich Story.Hier geht es um eine 6 Monatige Fernbeziehung.Wir sind beide 22 und in der Lehre.Sie ist jetzt auch noch in der Prüfungsphase und ist in den Vorprüfungen durchgefallen also hat sie auch noch viel Stress von dieser Seite.

Also meine Freundin hat sich vor 3 Wochen von mir Getrennt erstmals mit der Begründung dass sie nicht wüsste ob die Gefühle für eine Beziehung reichen. Davor jedoch hatten wir aber einen Urlaub der vielleicht nicht extrem schön war, da wir paar Probleme hatten die wir jedoch beseitigen konnten und auch laut ihrer aussage wir uns näher gekommen sind.Zwei Tage nach dem Urlaub hat sie sich getrennt obwohl wir noch ganz normal weiter geschrieben haben.

Nach dem sie sich getrennt hat, hatten wir zunächst eine nicht vereinbarte Kontaktsperre von 3 Wochen die sie gebrochen hatte um mir nochmal die wahren Gründe zu nennen.Als wir uns getroffen haben hatte sie mir Drei Gründe genannt die sie dazu gebracht haben sich zu Trennen. Die Gründe jedoch sind für mich vollkommen unverständlich und leider hat mir das Gespräch nicht weiter geholfen genau so wenig wie ihr. Laut einer Freundin hatte sie sich vorgestellt dass ich ihr Vorwürfe etc. machen würde. Aber so bin ich halt nicht und würde sowas auch nie machen. Sie kann also auch nicht wirklich abschließen.

Der erste Grund ihrer Seite aus war dass wir zu Verschieden seien, was ich mir nicht vorstellen kann da wir schon bei unseren Treffen genau die gleichen Meinung zu Beziehungen etc. hatten. Ich hab am Anfang mein Standpunkt klar gemacht dass für mich in einer Beziehung dass A und O Kommunikation ist und dass ich lieber eine harte Wahrheit als eine schöne Lüge habe. Außerdem war ich auch nicht jemand der geklammert hat sondern immer gesagt hat, falls du Zeit für dich, deine Familie oder Freunde brauchst sag es ruhig. Sie sagte nur dass sie Angst hätte mich damit zu verletzten weil ich sie gerne oft sehen würde.Auch das wir verschiedene Interessen hätte und wir nichts gemeinsam haben ist für mich ebenfalls verständlich da wir auch laut ihrer aussage Stundenlang ohne Pause reden konnten und es sich angefühlt hat wie nur einige Sekunden.

Ihr Zweiter genannter Grund wäre dass sie auf einmal Angst vor der Zukunft hätte bzw. Bindungsängste, weil wir oft scherze über dass Zusammenziehen und Kinder kriegen etc. gemacht haben. Das war schon unser Humor am Anfang unser Beziehung. Schon bei den ersten Treffen haben wir schon uns über Wandfarben für unsere Wohnung usw. unterhalten, also alles locker und entspannt.Ihr Dritter genannter Grund war dieser, da ihre letzte Beziehung sie einen Partner hatte der sie nahezu kontrolliert hat und sie kaum ein mitrede recht hatte. Sie hatte mir erzählt dass sie in dieser Zeit kaum ihre Familie gesehen hat, und da sie ein Familien Mensch ist, sie das sehr mitgenommen hat. Er hat sie Sch°°° behandelt und ich bin das komplette gegenteil dazu der sie achtet und viel Rücksicht auf sie nimmt.Sie sagte mir dass sie eine Blockade im inneren hätte und da sie Angst hätte. Ich denke sie hat Angst jemanden sich wieder zu öffnen oder jemanden wieder Vertrauen zu schenken.

Am ende unseres Gespräches standen wir noch 10 Minuten Arm in Arm und sie hat geweint und sagte dass sie mich nicht verlieren wollen würde aber ihre Blockade es nicht zulassen würde. Ich hab ihr dann noch gesagt dass mir es ziemlich weh tun würde wenn ich sie mit einem neuen Kerl sehen würde weshalb ich die Zeit erstmal für mich brauche(aber ich will sie noch nicht aufgeben).

Nun ist schon eine Woche seit diesem Treffen vergangen und ich habe angefangen an einem Brief zu schreiben aber ihn nicht abschicken möchte sondern lieber es ihr Persönlich sagen würde dass ich sie nicht verletzten würde und sie nicht in der Vergangenheit leben soll sondern was riskieren muss weil,ich weiß dass ich sie Glücklich machen kann.

Nun zu meinen Fragen:
Wie würdet ihr diese Situation einschätzen? Meint ihr das sind die wahren Gründe oder versucht sie mich nur zu Schützen?

Und falls dass die wahren gründe, was kann ich unternehmen? Ich finde solche Probleme kann man am besten mit einem Partner angehen und nicht alleine.

Ich weiß dass jetzt sowas kommt wie um eine Beziehung kämpft man nicht, aber ich werde nicht einfach einen geliebten Menschen aus meinem Leben streichen. Ich bin noch der Meinung dass eine Beziehung viel Zeit und Arbeit kostet aber es sich Lohnen kann.

Vielen Dank für eure Hilfe und entschuldigung für die Länge des Textes 

SIE hat Schluss gemacht, nicht du!

Wenn sie noch etwas von dir will, weiß sie, wie sie dich erreichen kann; nicht wahr?

Gut möglich, dass sie sich nach der vermasselten Vorprüfung jetzt erst mal auf die Hinterbeine setzen will um die nächste Prüfung zu bestehen und von Männern nichts wissen will, bis sie ihre Lehre erfolgreich abgeschlossen hat und beruflich fest im Sattel sitzt.

Das Blödeste, was du jetzt machen könntest, ist, ihr nachzurennen.
 

4 LikesGefällt mir

10. Juni um 16:24
In Antwort auf needadvice

Hallo zusammen,momentan bin ich echt verzweifelt und weiß nicht was ich wirklich machen soll. Mir geht es nicht schlecht oder sonst was nur da ich sehr unerfahren bin ich Sachen Beziehung, weiß ich halt nicht was ich tun kann oder besser unterlassen sollte.Nun komm ich mal zu der eigentlich Story.Hier geht es um eine 6 Monatige Fernbeziehung.Wir sind beide 22 und in der Lehre.Sie ist jetzt auch noch in der Prüfungsphase und ist in den Vorprüfungen durchgefallen also hat sie auch noch viel Stress von dieser Seite.

Also meine Freundin hat sich vor 3 Wochen von mir Getrennt erstmals mit der Begründung dass sie nicht wüsste ob die Gefühle für eine Beziehung reichen. Davor jedoch hatten wir aber einen Urlaub der vielleicht nicht extrem schön war, da wir paar Probleme hatten die wir jedoch beseitigen konnten und auch laut ihrer aussage wir uns näher gekommen sind.Zwei Tage nach dem Urlaub hat sie sich getrennt obwohl wir noch ganz normal weiter geschrieben haben.

Nach dem sie sich getrennt hat, hatten wir zunächst eine nicht vereinbarte Kontaktsperre von 3 Wochen die sie gebrochen hatte um mir nochmal die wahren Gründe zu nennen.Als wir uns getroffen haben hatte sie mir Drei Gründe genannt die sie dazu gebracht haben sich zu Trennen. Die Gründe jedoch sind für mich vollkommen unverständlich und leider hat mir das Gespräch nicht weiter geholfen genau so wenig wie ihr. Laut einer Freundin hatte sie sich vorgestellt dass ich ihr Vorwürfe etc. machen würde. Aber so bin ich halt nicht und würde sowas auch nie machen. Sie kann also auch nicht wirklich abschließen.

Der erste Grund ihrer Seite aus war dass wir zu Verschieden seien, was ich mir nicht vorstellen kann da wir schon bei unseren Treffen genau die gleichen Meinung zu Beziehungen etc. hatten. Ich hab am Anfang mein Standpunkt klar gemacht dass für mich in einer Beziehung dass A und O Kommunikation ist und dass ich lieber eine harte Wahrheit als eine schöne Lüge habe. Außerdem war ich auch nicht jemand der geklammert hat sondern immer gesagt hat, falls du Zeit für dich, deine Familie oder Freunde brauchst sag es ruhig. Sie sagte nur dass sie Angst hätte mich damit zu verletzten weil ich sie gerne oft sehen würde.Auch das wir verschiedene Interessen hätte und wir nichts gemeinsam haben ist für mich ebenfalls verständlich da wir auch laut ihrer aussage Stundenlang ohne Pause reden konnten und es sich angefühlt hat wie nur einige Sekunden.

Ihr Zweiter genannter Grund wäre dass sie auf einmal Angst vor der Zukunft hätte bzw. Bindungsängste, weil wir oft scherze über dass Zusammenziehen und Kinder kriegen etc. gemacht haben. Das war schon unser Humor am Anfang unser Beziehung. Schon bei den ersten Treffen haben wir schon uns über Wandfarben für unsere Wohnung usw. unterhalten, also alles locker und entspannt.Ihr Dritter genannter Grund war dieser, da ihre letzte Beziehung sie einen Partner hatte der sie nahezu kontrolliert hat und sie kaum ein mitrede recht hatte. Sie hatte mir erzählt dass sie in dieser Zeit kaum ihre Familie gesehen hat, und da sie ein Familien Mensch ist, sie das sehr mitgenommen hat. Er hat sie Sch°°° behandelt und ich bin das komplette gegenteil dazu der sie achtet und viel Rücksicht auf sie nimmt.Sie sagte mir dass sie eine Blockade im inneren hätte und da sie Angst hätte. Ich denke sie hat Angst jemanden sich wieder zu öffnen oder jemanden wieder Vertrauen zu schenken.

Am ende unseres Gespräches standen wir noch 10 Minuten Arm in Arm und sie hat geweint und sagte dass sie mich nicht verlieren wollen würde aber ihre Blockade es nicht zulassen würde. Ich hab ihr dann noch gesagt dass mir es ziemlich weh tun würde wenn ich sie mit einem neuen Kerl sehen würde weshalb ich die Zeit erstmal für mich brauche(aber ich will sie noch nicht aufgeben).

Nun ist schon eine Woche seit diesem Treffen vergangen und ich habe angefangen an einem Brief zu schreiben aber ihn nicht abschicken möchte sondern lieber es ihr Persönlich sagen würde dass ich sie nicht verletzten würde und sie nicht in der Vergangenheit leben soll sondern was riskieren muss weil,ich weiß dass ich sie Glücklich machen kann.

Nun zu meinen Fragen:
Wie würdet ihr diese Situation einschätzen? Meint ihr das sind die wahren Gründe oder versucht sie mich nur zu Schützen?

Und falls dass die wahren gründe, was kann ich unternehmen? Ich finde solche Probleme kann man am besten mit einem Partner angehen und nicht alleine.

Ich weiß dass jetzt sowas kommt wie um eine Beziehung kämpft man nicht, aber ich werde nicht einfach einen geliebten Menschen aus meinem Leben streichen. Ich bin noch der Meinung dass eine Beziehung viel Zeit und Arbeit kostet aber es sich Lohnen kann.

Vielen Dank für eure Hilfe und entschuldigung für die Länge des Textes 

Deine Versprechen würden mich auch skeptisch machen. Es dürfte wohl kaum einen Menschen geben, der solche Versprechen gibt und es schafft diese einzuhalten.
Wie denn auch - wenn man gar nicht wissen kann, was genau verletzend ist, wenn es nicht gerade eindeutige Worte oder Taten betrifft.

Was mich aber mehr stört bei Deiner Aussage, das ist der Punkt, wo es um Dich und um Deine Gefühle geht. Was ist DIR denn wichtig in der Beziehung mit dieser Person?
Bisher nehme ich nur wahr, dass Du versuchst herauszufinden, was SIE stört, um es dann zu vermeiden. Das ehrt Dich zwar irgendwie - ist aber nicht das, was ein Partner erwartet und auch das könnte verletzend sein. Sie erwartet keinen ''Gefallen'' von Dir, sondern ehrliche Annäherung - würde ich meinen. Vermeidungstechniken zu entwickeln, ist, als würdest Du an einem Projekt arbeiten, mit dem Du erst vertraut sein musst. Eine Frau mag sich aber nicht als ein ''Objekt'' sehen - SIE will Deine Gefühle spüren, damit sie DICH spüren kann. Denn das weckt wiederum in IHR Gefühle für Dich.

Mag jetzt vielleicht ein wenig verworren klingen - ist aber tatsächlich ein Bestandteil der Verliebtheit und gar nicht unwichtig  !

Beim Lesen Deiner Darstellung hatte ich eher das Gefühl, dass DU es bist, der vermeidet, IHR seine Gefühle zu zeigen - könnte das stimmen?

Gefällt mir

10. Juni um 17:13
In Antwort auf silvesterqueen

SIE hat Schluss gemacht, nicht du!

Wenn sie noch etwas von dir will, weiß sie, wie sie dich erreichen kann; nicht wahr?

Gut möglich, dass sie sich nach der vermasselten Vorprüfung jetzt erst mal auf die Hinterbeine setzen will um die nächste Prüfung zu bestehen und von Männern nichts wissen will, bis sie ihre Lehre erfolgreich abgeschlossen hat und beruflich fest im Sattel sitzt.

Das Blödeste, was du jetzt machen könntest, ist, ihr nachzurennen.
 

Sie hat zwar schluss gemacht aber was ist wenn sie aus angst und stress sich nicht meldet? Ich will ihr einfach zeigen dass sie mir wichtig ist...
 

1 LikesGefällt mir

10. Juni um 17:17
In Antwort auf gabriela1440

Deine Versprechen würden mich auch skeptisch machen. Es dürfte wohl kaum einen Menschen geben, der solche Versprechen gibt und es schafft diese einzuhalten.
Wie denn auch - wenn man gar nicht wissen kann, was genau verletzend ist, wenn es nicht gerade eindeutige Worte oder Taten betrifft.

Was mich aber mehr stört bei Deiner Aussage, das ist der Punkt, wo es um Dich und um Deine Gefühle geht. Was ist DIR denn wichtig in der Beziehung mit dieser Person?
Bisher nehme ich nur wahr, dass Du versuchst herauszufinden, was SIE stört, um es dann zu vermeiden. Das ehrt Dich zwar irgendwie - ist aber nicht das, was ein Partner erwartet und auch das könnte verletzend sein. Sie erwartet keinen ''Gefallen'' von Dir, sondern ehrliche Annäherung - würde ich meinen. Vermeidungstechniken zu entwickeln, ist, als würdest Du an einem Projekt arbeiten, mit dem Du erst vertraut sein musst. Eine Frau mag sich aber nicht als ein ''Objekt'' sehen - SIE will Deine Gefühle spüren, damit sie DICH spüren kann. Denn das weckt wiederum in IHR Gefühle für Dich.

Mag jetzt vielleicht ein wenig verworren klingen - ist aber tatsächlich ein Bestandteil der Verliebtheit und gar nicht unwichtig  !

Beim Lesen Deiner Darstellung hatte ich eher das Gefühl, dass DU es bist, der vermeidet, IHR seine Gefühle zu zeigen - könnte das stimmen?

Ich hab sie immer auf Händen getragen und versucht sie an den Tagen an denen wir uns gesehen haben glücklich zu machen.
Am Anfang der Beziehung hatte ich Angst sie nicht lieben zu können, weil ich sehr verschlossn war aufgrund eines Familiären Problemes vor einigen Jahren.
Deine Aussage dass sie meine Gefühle spüren will verwirrt mich, weil jeder mir sagt ich solle mich nicht melden und sie vergessen bzw. ihr eine Auszeit geben.
Mein Herz bzw. mein Bauchgefühl sagt mir aber ich solle mich melden und ihr Zeigen dass sie mir wichtig ist.
Was ist deine Meinung ?

Gefällt mir

10. Juni um 17:18

Also soll ich deiner Meinung nach die Füße still halten und abwarten was die Zeit bringt?

1 LikesGefällt mir

10. Juni um 17:23
In Antwort auf needadvice

Sie hat zwar schluss gemacht aber was ist wenn sie aus angst und stress sich nicht meldet? Ich will ihr einfach zeigen dass sie mir wichtig ist...
 

Sie weiß vermutlich sehr genau, dass sie vor dir keine Angst zu haben braucht. 

Und was den Stress anbetrifft; den wird sie haben und sich z.Z. nicht noch mehr aufhalsen wollen, als sie bewältigen kann. 

Vermutlich weiß sie auch sehr genau, wieviel sie dir bedeutet.

Warte ab, ob sie sich in nächster Zeit nochmal meldet. 

Falls nicht, mach´ `nen Haken dran und zieh´ weiter.

1 LikesGefällt mir

10. Juni um 17:24
In Antwort auf silvesterqueen

SIE hat Schluss gemacht, nicht du!

Wenn sie noch etwas von dir will, weiß sie, wie sie dich erreichen kann; nicht wahr?

Gut möglich, dass sie sich nach der vermasselten Vorprüfung jetzt erst mal auf die Hinterbeine setzen will um die nächste Prüfung zu bestehen und von Männern nichts wissen will, bis sie ihre Lehre erfolgreich abgeschlossen hat und beruflich fest im Sattel sitzt.

Das Blödeste, was du jetzt machen könntest, ist, ihr nachzurennen.
 

Du bist bestimmt eine Frau oder? Inwiefern wäre es jetzt das Blödeste? Nur weil ich mich lächerlich mache oder warum ?
Sowas wie Stolz ist ansichtssache, meiner meinung nach. Ich habe jetzt 4 Wochen nichts unternommen und das Zerreist mich innerlich.
Ich würde ja nicht betteln oder sonst was, ich möchte sie gerne nur nocheinmal sehen, ihr alles sagen und dass ich nicht verletzten würde( auch wenn ich ncith weiß was in derZukunft passiert)=

Gefällt mir

10. Juni um 18:06
In Antwort auf needadvice

Du bist bestimmt eine Frau oder? Inwiefern wäre es jetzt das Blödeste? Nur weil ich mich lächerlich mache oder warum ?
Sowas wie Stolz ist ansichtssache, meiner meinung nach. Ich habe jetzt 4 Wochen nichts unternommen und das Zerreist mich innerlich.
Ich würde ja nicht betteln oder sonst was, ich möchte sie gerne nur nocheinmal sehen, ihr alles sagen und dass ich nicht verletzten würde( auch wenn ich ncith weiß was in derZukunft passiert)=

Ich fasse mal zusammen:

SIE hat Schluss gemacht.

SIE hat wochenlang nichts von sich hören lassen.

Was schließt du daraus? ....

RICHTIG!!!

2 LikesGefällt mir

10. Juni um 18:44
In Antwort auf silvesterqueen

Ich fasse mal zusammen:

SIE hat Schluss gemacht.

SIE hat wochenlang nichts von sich hören lassen.

Was schließt du daraus? ....

RICHTIG!!!

Naja sie hat sich ja gemeldet.. also es kam schon von ihr.
Und auch sie hat mit einem guten Freund von mir geredet und ausgefragt wie es mir gehen würde etc.
Ich möchte einfach nicht irgendwann sagen was wäre wenn.
Und irgendwie will ich einfach eine klare antwort...

Gefällt mir

10. Juni um 18:59
In Antwort auf needadvice

Naja sie hat sich ja gemeldet.. also es kam schon von ihr.
Und auch sie hat mit einem guten Freund von mir geredet und ausgefragt wie es mir gehen würde etc.
Ich möchte einfach nicht irgendwann sagen was wäre wenn.
Und irgendwie will ich einfach eine klare antwort...

Wenn du JETZT eine klare Antwort willst, kann die nur "NEIN" heißen.

Gut möglich, dass sie noch Gefühle für dich hat, aber im Moment zu viel Probleme am Hals.

SIE müsste sich BEI DIR melden! 

Alles andere ist kontraproduktiv. 

Setzt du sie unter Druck, indem du sofort eine klare Antwort von ihr verlangst, wird sie dir eine geben, aber möglicherweise nicht die, die du erhoffst.

3 LikesGefällt mir

10. Juni um 19:33

Ich will sie ja nicht unter druck setzen. Eigentlich nur zeigen dass sie mir wichtig ist. Und wenn sie negativ drauf reagiert dann hab ich halt eine Antwort.
Ein Nein ist immernoch eine besser Antwort als sich jeden Tag die Fragen zu stellen was man machen soll. Dann könnte ich wenigstens abschließen und es verdauen...
Bin hin under her gerissen zwischen Herz und Kopf.
Mein Herz sagt meld dich zeig ihr dass du sie liebst aber auch akzeptierst dass sie zurzeit keine Beziehung führen kann. Mein Kopf sagt mach nichts, warte ab was die Zeit bringt..

1 LikesGefällt mir

10. Juni um 19:34
In Antwort auf silvesterqueen

Wenn du JETZT eine klare Antwort willst, kann die nur "NEIN" heißen.

Gut möglich, dass sie noch Gefühle für dich hat, aber im Moment zu viel Probleme am Hals.

SIE müsste sich BEI DIR melden! 

Alles andere ist kontraproduktiv. 

Setzt du sie unter Druck, indem du sofort eine klare Antwort von ihr verlangst, wird sie dir eine geben, aber möglicherweise nicht die, die du erhoffst.

Das was du sagst ist ja zu 100% richtig.
Das gleich denk ich mir ja auch nur es ist halt schwer durchzuhalten >.<

Gefällt mir

10. Juni um 22:28
In Antwort auf needadvice

Naja sie hat sich ja gemeldet.. also es kam schon von ihr.
Und auch sie hat mit einem guten Freund von mir geredet und ausgefragt wie es mir gehen würde etc.
Ich möchte einfach nicht irgendwann sagen was wäre wenn.
Und irgendwie will ich einfach eine klare antwort...

klare Antworten gibt es aber nur, wenn man auch ganz klare Fragen stellt - und zu seinen Gefühlen steht - egal ob man sich dabei zum ''Horst'' macht oder nicht.

 

2 LikesGefällt mir

10. Juni um 22:34

nehmen wir mal an, Deine Freundin steht auch unter Druck, weil sie nicht weiß, wie sie sich Dir gegenüber klar ausdrücken kann ?

Dem gegenüber kann ich doch nicht empfehlen, abzuwarten, bis SIE kommt ?!

Sag ihr, dass Du sie vermisst. Das ist kein Druck, sondern ganz unmissverständlich Dein Gefühl.

Du brauchst keine Romane schreiben oder erzählen - aber Dein Gefühl für sie, davon sollte sie vielleicht auch mal erfahren.
Es ist ja schön, einer Frau alles Mögliche zu geben - sie muss es trotzdem ab und zu auch mal HÖREN, dass sie geliebt wird !

Was das jetzt deutlich genug?

2 LikesGefällt mir

10. Juni um 23:32
In Antwort auf gabriela1440

nehmen wir mal an, Deine Freundin steht auch unter Druck, weil sie nicht weiß, wie sie sich Dir gegenüber klar ausdrücken kann ?

Dem gegenüber kann ich doch nicht empfehlen, abzuwarten, bis SIE kommt ?!

Sag ihr, dass Du sie vermisst. Das ist kein Druck, sondern ganz unmissverständlich Dein Gefühl.

Du brauchst keine Romane schreiben oder erzählen - aber Dein Gefühl für sie, davon sollte sie vielleicht auch mal erfahren.
Es ist ja schön, einer Frau alles Mögliche zu geben - sie muss es trotzdem ab und zu auch mal HÖREN, dass sie geliebt wird !

Was das jetzt deutlich genug?

Ja war es Gabriela. Danke für deine Ehrliche und klare Antwort
Aber was ist wenn es sie noch mehr stresst? Das sind die gedanken die mir im Kopf rum lungern...
Nichts desto trotz nehm ich mir deinen Ratschlag zu Herzen
Danke sehr und gute nacht wünsche ich

1 LikesGefällt mir

10. Juni um 23:42
In Antwort auf needadvice

Ja war es Gabriela. Danke für deine Ehrliche und klare Antwort
Aber was ist wenn es sie noch mehr stresst? Das sind die gedanken die mir im Kopf rum lungern...
Nichts desto trotz nehm ich mir deinen Ratschlag zu Herzen
Danke sehr und gute nacht wünsche ich

''Aber was ist wenn es sie noch mehr stresst?'' 

Glaub mir, ich kenne keine verliebten Paare, die sich nicht selber stressen !

Dieser Zustand macht kirre - gerade wenn es dann auch noch eine Fernbeziehung ist.

Es ist wirklich sehr schwer, einander dabei nicht miss zu verstehen

1 LikesGefällt mir

11. Juni um 10:06

..das kannst Du gar nicht wissen - Du bist nicht ''IHR Schatten'' und needadvice ist nicht ''Dein Freund''.

Ich hätte bis von kurzem noch von MIR auch nicht gedacht, dass ICH einmal um meinen Mann ''kämpfen'' müsste - da wäre ich niemals ein Freund davon, da ich ansonsten die ''Kämpferei'', wenn es um Gefühle geht, eher für ungeeignet halte.
Aber es gibt auch ''im Kampf''  ganz unterschiedliche Motive und Taktiken.

Man sollte nicht immer gleich vorschnell urteilen - das kan für den Betreffenden ziemlich niederschmetternd sein und er muss eh seine Erfahrungen ganz mit sich allein verarbeiten, da braucht er nicht noch unseren schnellen Urteile hier - ist doch so

 

Gefällt mir

11. Juni um 13:16
In Antwort auf needadvice

Hallo zusammen,momentan bin ich echt verzweifelt und weiß nicht was ich wirklich machen soll. Mir geht es nicht schlecht oder sonst was nur da ich sehr unerfahren bin ich Sachen Beziehung, weiß ich halt nicht was ich tun kann oder besser unterlassen sollte.Nun komm ich mal zu der eigentlich Story.Hier geht es um eine 6 Monatige Fernbeziehung.Wir sind beide 22 und in der Lehre.Sie ist jetzt auch noch in der Prüfungsphase und ist in den Vorprüfungen durchgefallen also hat sie auch noch viel Stress von dieser Seite.

Also meine Freundin hat sich vor 3 Wochen von mir Getrennt erstmals mit der Begründung dass sie nicht wüsste ob die Gefühle für eine Beziehung reichen. Davor jedoch hatten wir aber einen Urlaub der vielleicht nicht extrem schön war, da wir paar Probleme hatten die wir jedoch beseitigen konnten und auch laut ihrer aussage wir uns näher gekommen sind.Zwei Tage nach dem Urlaub hat sie sich getrennt obwohl wir noch ganz normal weiter geschrieben haben.

Nach dem sie sich getrennt hat, hatten wir zunächst eine nicht vereinbarte Kontaktsperre von 3 Wochen die sie gebrochen hatte um mir nochmal die wahren Gründe zu nennen.Als wir uns getroffen haben hatte sie mir Drei Gründe genannt die sie dazu gebracht haben sich zu Trennen. Die Gründe jedoch sind für mich vollkommen unverständlich und leider hat mir das Gespräch nicht weiter geholfen genau so wenig wie ihr. Laut einer Freundin hatte sie sich vorgestellt dass ich ihr Vorwürfe etc. machen würde. Aber so bin ich halt nicht und würde sowas auch nie machen. Sie kann also auch nicht wirklich abschließen.

Der erste Grund ihrer Seite aus war dass wir zu Verschieden seien, was ich mir nicht vorstellen kann da wir schon bei unseren Treffen genau die gleichen Meinung zu Beziehungen etc. hatten. Ich hab am Anfang mein Standpunkt klar gemacht dass für mich in einer Beziehung dass A und O Kommunikation ist und dass ich lieber eine harte Wahrheit als eine schöne Lüge habe. Außerdem war ich auch nicht jemand der geklammert hat sondern immer gesagt hat, falls du Zeit für dich, deine Familie oder Freunde brauchst sag es ruhig. Sie sagte nur dass sie Angst hätte mich damit zu verletzten weil ich sie gerne oft sehen würde.Auch das wir verschiedene Interessen hätte und wir nichts gemeinsam haben ist für mich ebenfalls verständlich da wir auch laut ihrer aussage Stundenlang ohne Pause reden konnten und es sich angefühlt hat wie nur einige Sekunden.

Ihr Zweiter genannter Grund wäre dass sie auf einmal Angst vor der Zukunft hätte bzw. Bindungsängste, weil wir oft scherze über dass Zusammenziehen und Kinder kriegen etc. gemacht haben. Das war schon unser Humor am Anfang unser Beziehung. Schon bei den ersten Treffen haben wir schon uns über Wandfarben für unsere Wohnung usw. unterhalten, also alles locker und entspannt.Ihr Dritter genannter Grund war dieser, da ihre letzte Beziehung sie einen Partner hatte der sie nahezu kontrolliert hat und sie kaum ein mitrede recht hatte. Sie hatte mir erzählt dass sie in dieser Zeit kaum ihre Familie gesehen hat, und da sie ein Familien Mensch ist, sie das sehr mitgenommen hat. Er hat sie Sch°°° behandelt und ich bin das komplette gegenteil dazu der sie achtet und viel Rücksicht auf sie nimmt.Sie sagte mir dass sie eine Blockade im inneren hätte und da sie Angst hätte. Ich denke sie hat Angst jemanden sich wieder zu öffnen oder jemanden wieder Vertrauen zu schenken.

Am ende unseres Gespräches standen wir noch 10 Minuten Arm in Arm und sie hat geweint und sagte dass sie mich nicht verlieren wollen würde aber ihre Blockade es nicht zulassen würde. Ich hab ihr dann noch gesagt dass mir es ziemlich weh tun würde wenn ich sie mit einem neuen Kerl sehen würde weshalb ich die Zeit erstmal für mich brauche(aber ich will sie noch nicht aufgeben).

Nun ist schon eine Woche seit diesem Treffen vergangen und ich habe angefangen an einem Brief zu schreiben aber ihn nicht abschicken möchte sondern lieber es ihr Persönlich sagen würde dass ich sie nicht verletzten würde und sie nicht in der Vergangenheit leben soll sondern was riskieren muss weil,ich weiß dass ich sie Glücklich machen kann.

Nun zu meinen Fragen:
Wie würdet ihr diese Situation einschätzen? Meint ihr das sind die wahren Gründe oder versucht sie mich nur zu Schützen?

Und falls dass die wahren gründe, was kann ich unternehmen? Ich finde solche Probleme kann man am besten mit einem Partner angehen und nicht alleine.

Ich weiß dass jetzt sowas kommt wie um eine Beziehung kämpft man nicht, aber ich werde nicht einfach einen geliebten Menschen aus meinem Leben streichen. Ich bin noch der Meinung dass eine Beziehung viel Zeit und Arbeit kostet aber es sich Lohnen kann.

Vielen Dank für eure Hilfe und entschuldigung für die Länge des Textes 

Ich sehe es so: 

ihr habt keine richtige beziehung.  Zu große Entfernung und zudem dauerte der Spaß gerade mal 6 Monate.  In dieser Zeit gab es schon Probleme. 

ich habe den Eindruck, dass du viel mehr investiert als sie. 

fehler ist immer Überzeugungsarbeit leisten zu müssen.  Den anderen zu überreden.  Wer gehen will, soll gehen. Vielleicht fängt sie sich und sucht wieder den Kontakt.  Bemühe dich nicht mehr um sie.

Gefällt mir

11. Juni um 15:24
In Antwort auf needadvice

Hallo zusammen,momentan bin ich echt verzweifelt und weiß nicht was ich wirklich machen soll. Mir geht es nicht schlecht oder sonst was nur da ich sehr unerfahren bin ich Sachen Beziehung, weiß ich halt nicht was ich tun kann oder besser unterlassen sollte.Nun komm ich mal zu der eigentlich Story.Hier geht es um eine 6 Monatige Fernbeziehung.Wir sind beide 22 und in der Lehre.Sie ist jetzt auch noch in der Prüfungsphase und ist in den Vorprüfungen durchgefallen also hat sie auch noch viel Stress von dieser Seite.

Also meine Freundin hat sich vor 3 Wochen von mir Getrennt erstmals mit der Begründung dass sie nicht wüsste ob die Gefühle für eine Beziehung reichen. Davor jedoch hatten wir aber einen Urlaub der vielleicht nicht extrem schön war, da wir paar Probleme hatten die wir jedoch beseitigen konnten und auch laut ihrer aussage wir uns näher gekommen sind.Zwei Tage nach dem Urlaub hat sie sich getrennt obwohl wir noch ganz normal weiter geschrieben haben.

Nach dem sie sich getrennt hat, hatten wir zunächst eine nicht vereinbarte Kontaktsperre von 3 Wochen die sie gebrochen hatte um mir nochmal die wahren Gründe zu nennen.Als wir uns getroffen haben hatte sie mir Drei Gründe genannt die sie dazu gebracht haben sich zu Trennen. Die Gründe jedoch sind für mich vollkommen unverständlich und leider hat mir das Gespräch nicht weiter geholfen genau so wenig wie ihr. Laut einer Freundin hatte sie sich vorgestellt dass ich ihr Vorwürfe etc. machen würde. Aber so bin ich halt nicht und würde sowas auch nie machen. Sie kann also auch nicht wirklich abschließen.

Der erste Grund ihrer Seite aus war dass wir zu Verschieden seien, was ich mir nicht vorstellen kann da wir schon bei unseren Treffen genau die gleichen Meinung zu Beziehungen etc. hatten. Ich hab am Anfang mein Standpunkt klar gemacht dass für mich in einer Beziehung dass A und O Kommunikation ist und dass ich lieber eine harte Wahrheit als eine schöne Lüge habe. Außerdem war ich auch nicht jemand der geklammert hat sondern immer gesagt hat, falls du Zeit für dich, deine Familie oder Freunde brauchst sag es ruhig. Sie sagte nur dass sie Angst hätte mich damit zu verletzten weil ich sie gerne oft sehen würde.Auch das wir verschiedene Interessen hätte und wir nichts gemeinsam haben ist für mich ebenfalls verständlich da wir auch laut ihrer aussage Stundenlang ohne Pause reden konnten und es sich angefühlt hat wie nur einige Sekunden.

Ihr Zweiter genannter Grund wäre dass sie auf einmal Angst vor der Zukunft hätte bzw. Bindungsängste, weil wir oft scherze über dass Zusammenziehen und Kinder kriegen etc. gemacht haben. Das war schon unser Humor am Anfang unser Beziehung. Schon bei den ersten Treffen haben wir schon uns über Wandfarben für unsere Wohnung usw. unterhalten, also alles locker und entspannt.Ihr Dritter genannter Grund war dieser, da ihre letzte Beziehung sie einen Partner hatte der sie nahezu kontrolliert hat und sie kaum ein mitrede recht hatte. Sie hatte mir erzählt dass sie in dieser Zeit kaum ihre Familie gesehen hat, und da sie ein Familien Mensch ist, sie das sehr mitgenommen hat. Er hat sie Sch°°° behandelt und ich bin das komplette gegenteil dazu der sie achtet und viel Rücksicht auf sie nimmt.Sie sagte mir dass sie eine Blockade im inneren hätte und da sie Angst hätte. Ich denke sie hat Angst jemanden sich wieder zu öffnen oder jemanden wieder Vertrauen zu schenken.

Am ende unseres Gespräches standen wir noch 10 Minuten Arm in Arm und sie hat geweint und sagte dass sie mich nicht verlieren wollen würde aber ihre Blockade es nicht zulassen würde. Ich hab ihr dann noch gesagt dass mir es ziemlich weh tun würde wenn ich sie mit einem neuen Kerl sehen würde weshalb ich die Zeit erstmal für mich brauche(aber ich will sie noch nicht aufgeben).

Nun ist schon eine Woche seit diesem Treffen vergangen und ich habe angefangen an einem Brief zu schreiben aber ihn nicht abschicken möchte sondern lieber es ihr Persönlich sagen würde dass ich sie nicht verletzten würde und sie nicht in der Vergangenheit leben soll sondern was riskieren muss weil,ich weiß dass ich sie Glücklich machen kann.

Nun zu meinen Fragen:
Wie würdet ihr diese Situation einschätzen? Meint ihr das sind die wahren Gründe oder versucht sie mich nur zu Schützen?

Und falls dass die wahren gründe, was kann ich unternehmen? Ich finde solche Probleme kann man am besten mit einem Partner angehen und nicht alleine.

Ich weiß dass jetzt sowas kommt wie um eine Beziehung kämpft man nicht, aber ich werde nicht einfach einen geliebten Menschen aus meinem Leben streichen. Ich bin noch der Meinung dass eine Beziehung viel Zeit und Arbeit kostet aber es sich Lohnen kann.

Vielen Dank für eure Hilfe und entschuldigung für die Länge des Textes 

Hallo! Ich habe ein ähnliches Problem. Ich glaube hätte ich ihm einfach nur Zeit gegeben hätten wir noch wine Chance bekommen danach aber ein Mensch bin der Klarheit braucht um abzuschließen habe ich anstatt im Zeit zu geben versucht herauszufinden was denn bei uns schief gelaufen ist. Ich konnte bzw kann es bis heute nicht verstehen. Jedenfalls würde ich die aus meiner aktuellen Situation heraus raten, dass du den Kontakt erst mal einstellst. Wenn ihr normal miteinander reden könnt. Dann kannst du dic sicherlich kurz mal per WhatsApp melden um einfach nur nachzufragen wie es mit der Lernerei läuft z.B. aber nicht versuchen sie in Richtung Beziehung zurückzudrängen. Vermutlich braucht sie gerade nur etwas Zeit. Ich wünschte mir ich hätte einfach mal den Mund gehalten und 2-3 Wochen abgewartet. Dass kann ich aber auch erst jetzt behaupten nachdem ich ihn weiter weg Gepushed habe. Wenn es sich jedoch zerreißt dann höre doch lieber auf dein Herz ... ich wünsche dir viel Erfolg! 

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen