Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ex-Freundin ist sich nicht sicher?

Ex-Freundin ist sich nicht sicher?

29. Juni um 18:26

Guten Tag, 

ich bin neu hier und freue mich über Eure Meinungen. 
Vor einer Woche hat sich meine Freundin von mir getrennt. Davor waren wir schon ca. 1 Woche in einer Beziehungspause; im Anschluss hat es noch einmal geknistert und wir hatten seit langem mal wieder Sex. Der erneute Anlauf funktionierte jedoch lediglich etwas weniger als 2 Wochen, bis es zur "endgültigen" Trennung kam. Endgültig in Anführungsstrichen, denn sie sagte, dass sie genau in 3 Monaten mit mir Café trinken möchte und egal was in der Zeit passiert ist, mit mir reden möchte. Dazu ist gesagt, dass wir uns dennoch zwangsläufig sehen müssen, da wir zwei Kinder haben, welche nun bei ihr verblieben sind. Sie möchte gerne, dass wir, auch der Kinder wegen, freundschaftlich miteinander umgehen sollten. Sie sagt, es kann in Zukunft wieder Funken, aber es muss nicht Funken. Sie will eine Freundschaftliches Miteinander, da sie glaubt, dass nur dann ein neuer Funken erzeugt werden kann, als wenn wir komplett auf Abstand gehen. Wie ich denke, ist sie sich nicht zu 100% sicher, ob sie von der Trennung überzeugt ist, oder? Jedenfalls will sie jetzt im Moment keine Beziehung, denn sie meint, sie muss sich erstmal mit sich selber im Reinen sein und eine gewisse Grundzufriedenheit, auch verbunden mit ihrem Äußeren, erreichen, um nachdenken zu können. Ich habe sie neulich drum gebeten, dass sie sich nun endgültig entscheiden soll, ob es nochmal eine Möglichkeit mit uns beiden gäbe. Ich habe von ihr erbeten, sich Gedanken zu machen, ob sie sich zu 200% sicher ist, dass wir nie wieder zusammenkommen, sprich, diese Trennung für ein und allemal als endgültig betrachten. Auf die Nachfrage, ob sie sich mittlerweile endgültig sicher ist, meint sie lediglich "keine Ahnung". 
Es scheint mir so, als könnte sie auch nicht endgültig loslassen, denn sie sprach auch davon, dass ihr ihr nicht egal sein kann und werde, da wir immerhin 4 gemeinsame Jahre hinter uns haben. Ich habe sie damals schwanger lieben gelernt und Ihren bzw. unseren Sohn mit aufgezogen. Was ebenfalls erwähnenswert ist, ist dass sie momentan auf LOVOO aktiv ist, aber sie beteuert, dass es ihr dort lediglich um Aufmerksamkeit geht. Sie braucht Komplimente von fremden Männern, da dies ihr Selbstvertrauen pusht. Dazu muss gesagt werden, dass ich ihr in der Beziehung immer Komplimente gab, anscheinend fehlt ihr etwas anderes. Insgesamt wirkt sie wohl überfordert und weiß einfach nicht, was sie will, obwohl sie ja sagt, dass sie momentan keine Beziehung will. Aber mich gehen lassen würde sie wohl auch nicht endgültig wollen... Ich weiß, super kompliziert, ich Blicke da bald teilweise auch nicht mehr durch und sie meint über sich selber auch, dass sie sich selber gerade nicht kennt. 

Habt ihr Meinung oder braucht Ihr noch Nährstoff?

Schönen Abend und liebe Grüße! 

Mehr lesen

29. Juni um 18:33
Beste Antwort

Du schreibst die ganze Zeit nur davon, was sie wohl denkt oder nicht denkt, und wie sie sich wohl entscheidet oder auch nicht ... aber du bist nicht das willenlose Opfer ihrer Entscheidungsprozesse, als das du dich grade siehst. Du kannst selber ne Entscheidung treffen - nicht für euch, aber immerhin für dich selber.
Und genau dazu würd ich dir auch dringend raten. Lass dich nicht am ausgestreckten Arm warm halten, sondern geh auf Distanz und vermeide jeden "freundschaftlichen" Umgang - der im Moment sowieso nur ne riesige Lüge wär, denn du willst ja offensichtlich keine Freundschaft, sondern nur nen Fuß bei ihr in der Tür behalten, falls sie sich's doch nochmal anders überlegt.

"Sie will eine Freundschaftliches Miteinander, da sie glaubt, dass nur dann ein neuer Funken erzeugt werden kann, als wenn wir komplett auf Abstand gehen."

Da lügt sie sich meiner Meinung nach nur selber in die Tasche - sie will deine Annehmlichkeiten nicht verlieren und sich nicht als der @rsch in der Geschichte fühlen, das ist alles. In Wahrheit kann sie nur dann was vermissen, wenn es auch tatsächlich weg ist.

lg
cefeu

2 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

29. Juni um 18:52
In Antwort auf cefeu1

Du schreibst die ganze Zeit nur davon, was sie wohl denkt oder nicht denkt, und wie sie sich wohl entscheidet oder auch nicht ... aber du bist nicht das willenlose Opfer ihrer Entscheidungsprozesse, als das du dich grade siehst. Du kannst selber ne Entscheidung treffen - nicht für euch, aber immerhin für dich selber.
Und genau dazu würd ich dir auch dringend raten. Lass dich nicht am ausgestreckten Arm warm halten, sondern geh auf Distanz und vermeide jeden "freundschaftlichen" Umgang - der im Moment sowieso nur ne riesige Lüge wär, denn du willst ja offensichtlich keine Freundschaft, sondern nur nen Fuß bei ihr in der Tür behalten, falls sie sich's doch nochmal anders überlegt.

"Sie will eine Freundschaftliches Miteinander, da sie glaubt, dass nur dann ein neuer Funken erzeugt werden kann, als wenn wir komplett auf Abstand gehen."

Da lügt sie sich meiner Meinung nach nur selber in die Tasche - sie will deine Annehmlichkeiten nicht verlieren und sich nicht als der @rsch in der Geschichte fühlen, das ist alles. In Wahrheit kann sie nur dann was vermissen, wenn es auch tatsächlich weg ist.

lg
cefeu

Hi, vielen lieben Dank für die ehrliche Meinung. Ich würde lügen wenn ich sagen würde, dass ich sie nicht zurück haben möchte. Ich möchte jedoch keinen Fuß in der Tür haben, langfristig gesehen. Deswegen hatte ich ihr ja die Pistole auf die Brust gesetzt und von ihr endgültige Klarheit über unsere Zukunft gefordert. Ich möchte ein Ja, oder ein Nein. Kein vielleicht. Kann sie sich nicht endgültig entscheiden, um mich nicht endgültig zu verlieren? Möchte sie mich wirklich warmhalten? Sie weiß leider genau, dass ich immer da bin, wenn sie mich braucht.. Zumindest bislang.. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni um 19:35
In Antwort auf liebevoll123

Hi, vielen lieben Dank für die ehrliche Meinung. Ich würde lügen wenn ich sagen würde, dass ich sie nicht zurück haben möchte. Ich möchte jedoch keinen Fuß in der Tür haben, langfristig gesehen. Deswegen hatte ich ihr ja die Pistole auf die Brust gesetzt und von ihr endgültige Klarheit über unsere Zukunft gefordert. Ich möchte ein Ja, oder ein Nein. Kein vielleicht. Kann sie sich nicht endgültig entscheiden, um mich nicht endgültig zu verlieren? Möchte sie mich wirklich warmhalten? Sie weiß leider genau, dass ich immer da bin, wenn sie mich braucht.. Zumindest bislang.. 

"Möchte sie mich wirklich warmhalten?"

Das möchte sie nicht nur ganz eindeutig, sondern sie tut's bisher auch mit großem Erfolg. Weil du dich eben als Opfer siehst und nicht als jemand, der für sich selber ne Entscheidung treffen kann.

lg
cefeu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni um 19:44
In Antwort auf cefeu1

"Möchte sie mich wirklich warmhalten?"

Das möchte sie nicht nur ganz eindeutig, sondern sie tut's bisher auch mit großem Erfolg. Weil du dich eben als Opfer siehst und nicht als jemand, der für sich selber ne Entscheidung treffen kann.

lg
cefeu

Das hieße ja wohl, dass ich den Kontakt wohl erstmal auf ein Minimum reduzieren sollte, oder? Quasi auf die Kinder beschränken sollte. Morgen bringe ich die Kinder zurück, momentan sind sie bei mir. Soll ich nochmal Klarheit fordern oder einfach sagen, dass ich Abstand möchte? Kündigt man sowas vorher an? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni um 9:03
In Antwort auf liebevoll123

Guten Tag, 

ich bin neu hier und freue mich über Eure Meinungen. 
Vor einer Woche hat sich meine Freundin von mir getrennt. Davor waren wir schon ca. 1 Woche in einer Beziehungspause; im Anschluss hat es noch einmal geknistert und wir hatten seit langem mal wieder Sex. Der erneute Anlauf funktionierte jedoch lediglich etwas weniger als 2 Wochen, bis es zur "endgültigen" Trennung kam. Endgültig in Anführungsstrichen, denn sie sagte, dass sie genau in 3 Monaten mit mir Café trinken möchte und egal was in der Zeit passiert ist, mit mir reden möchte. Dazu ist gesagt, dass wir uns dennoch zwangsläufig sehen müssen, da wir zwei Kinder haben, welche nun bei ihr verblieben sind. Sie möchte gerne, dass wir, auch der Kinder wegen, freundschaftlich miteinander umgehen sollten. Sie sagt, es kann in Zukunft wieder Funken, aber es muss nicht Funken. Sie will eine Freundschaftliches Miteinander, da sie glaubt, dass nur dann ein neuer Funken erzeugt werden kann, als wenn wir komplett auf Abstand gehen. Wie ich denke, ist sie sich nicht zu 100% sicher, ob sie von der Trennung überzeugt ist, oder? Jedenfalls will sie jetzt im Moment keine Beziehung, denn sie meint, sie muss sich erstmal mit sich selber im Reinen sein und eine gewisse Grundzufriedenheit, auch verbunden mit ihrem Äußeren, erreichen, um nachdenken zu können. Ich habe sie neulich drum gebeten, dass sie sich nun endgültig entscheiden soll, ob es nochmal eine Möglichkeit mit uns beiden gäbe. Ich habe von ihr erbeten, sich Gedanken zu machen, ob sie sich zu 200% sicher ist, dass wir nie wieder zusammenkommen, sprich, diese Trennung für ein und allemal als endgültig betrachten. Auf die Nachfrage, ob sie sich mittlerweile endgültig sicher ist, meint sie lediglich "keine Ahnung". 
Es scheint mir so, als könnte sie auch nicht endgültig loslassen, denn sie sprach auch davon, dass ihr ihr nicht egal sein kann und werde, da wir immerhin 4 gemeinsame Jahre hinter uns haben. Ich habe sie damals schwanger lieben gelernt und Ihren bzw. unseren Sohn mit aufgezogen. Was ebenfalls erwähnenswert ist, ist dass sie momentan auf LOVOO aktiv ist, aber sie beteuert, dass es ihr dort lediglich um Aufmerksamkeit geht. Sie braucht Komplimente von fremden Männern, da dies ihr Selbstvertrauen pusht. Dazu muss gesagt werden, dass ich ihr in der Beziehung immer Komplimente gab, anscheinend fehlt ihr etwas anderes. Insgesamt wirkt sie wohl überfordert und weiß einfach nicht, was sie will, obwohl sie ja sagt, dass sie momentan keine Beziehung will. Aber mich gehen lassen würde sie wohl auch nicht endgültig wollen... Ich weiß, super kompliziert, ich Blicke da bald teilweise auch nicht mehr durch und sie meint über sich selber auch, dass sie sich selber gerade nicht kennt. 

Habt ihr Meinung oder braucht Ihr noch Nährstoff?

Schönen Abend und liebe Grüße! 

aber den Beitrag hast du doch schon mal hier geschrieben .....   wieso ist sie unzufrieden?   

traurig wenn sich ein Mann so verscheissern lässt von einer Frau!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni um 11:57
In Antwort auf liebevoll123

Das hieße ja wohl, dass ich den Kontakt wohl erstmal auf ein Minimum reduzieren sollte, oder? Quasi auf die Kinder beschränken sollte. Morgen bringe ich die Kinder zurück, momentan sind sie bei mir. Soll ich nochmal Klarheit fordern oder einfach sagen, dass ich Abstand möchte? Kündigt man sowas vorher an? 

"Das hieße ja wohl, dass ich den Kontakt wohl erstmal auf ein Minimum reduzieren sollte, oder? Quasi auf die Kinder beschränken sollte."

Genau das würd ich dir raten, ja. Möglichst keine privaten Gespräche - wenn sie dich was Persönliches fragt (z.B. um hintenrum rauszukriegen, ob du dich schon für andere Frauen interessierst), dann bleib freundlich-oberflächlich-nichtssagend. So als wär sie ne entfernte Bekannte, die dir nix Schlimmes getan hat, vor der du aber auch nicht dein Privatleben ausbreiten möchtest. Wenn sie weiter bohrt, dann kannst du ihr auch (immer noch freundlich) sagen, dass sie das nix mehr angeht. Und natürlich solltest du ihr erst recht keine persönlichen Fragen mehr stellen.

"Soll ich nochmal Klarheit fordern"

Bringt nix, denn die wird sie dir nicht geben können und/oder wollen. Außerdem kann sie dir dann ne negative Grundhaltung vorwerfen - das machen manipulative Menschen gern, wenn man ihnen Sachen sagt, die ihnen nicht in den Kram passen. Und drittens (und m.E. am wichtigsten) - mit so ner "Forderung" machst du dich doch nur wieder zum passiven Spielball ihrer Entscheidung. Was für deine Selbstachtung genauso schlecht ist wie für ihre Achtung vor dir. Es geht darum, dass du für dich ne Entscheidung triffst, und nicht ihr eine abnötigen willst, nach der du dich dann richtest.

"oder einfach sagen, dass ich Abstand möchte? Kündigt man sowas vorher an? "

Das würd ich schon empfehlen. Schon allein, um zu vermeiden, dass sie irgendwann nachfragt, warum du dich so wenig meldest, und du dadurch reflexartig Schuldgefühle kriegst.
Sag ihr, dass du erstmal keinen Kontakt willst, außer es geht um die Kinder; begründe das kurz und knackig damit, dass du die Beziehung für dich abschließen musst und das nicht kannst, wenn sie weiter in deinem Leben so präsent ist (der nötige Kontakt wegen der Kinder ist schon aufreibend genug in so ner Situation). Bleib mit der Begründung auf jeden Fall komplett bei dir und deinen Gefühlen, denn über die kann sie schlecht mit dir diskutieren.

lg
cefeu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper