Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ex-Freundin im Freundeskreis

Ex-Freundin im Freundeskreis

28. Oktober 2009 um 23:51

Hallo,

mich würde gern mal interessieren, wie Ihr Euch in diesem Fall verhalten würdet... oder wie Ihr darüber denkt.

Vor 1,5 Jahren mußte ich mich nach einer 2,5 jährigen Beziehung von einer Frau trennen, die ich wirklich sehr geliebt habe. Wir waren uns beide damals sicher, dass wir füreinander geschaffen waren und den Rest unseres Lebens miteinander verbringen möchten. Es war eine schöne Zeit, meine Ex wurde von meinem Freundeskreis mit offenen Armen empfangen und war sofort integriert, ich war in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis auch willkommen und sofort aufgenommen. Wir unternahmen viel mit unseren Freunden und hatten alle sehr viel Spaß und viele gesellige Stunden miteinander.

Leider hat sich ab dem 2. Beziehungsjahr einiges in unserer Beziehung zum Negativen geändert. Meine damalige Freundin mußte Ihren Job wechseln und dadurch pendeln, wodurch wir leider nicht mehr soviel Zeit füreinander hatten, wie es früher der Fall gewesen ist. Als Sie dann nebenbei, im Stress, viele Kilos verloren hat, war die Frau meines Herzen nun leider auch für viele andere Männer interessant und das schien Sie auch sichtlich zu geniessen. Es gab dann einige Situationen, in denen Sie mich vor den Augen meiner Freunde sitzen ließ und lieber mit anderen Männern stundenlang an der Bar weilte... Ich bin dann gegen Ende der Beziehung immer mehr ins Hintertreffen geraten, fühlte mich wie das 4. Rad am Wagen, da Ihr nun offensichtlich das Weggehen und die Wochenendtrips mit Ihren Freundinnen wichtiger waren, wie das zusammensein oder verreisen mit mir und so langsam merkte ich wie sie sich von mir distanzierte.
Vor dieser Beziehung wurde ich bereits schon 2x betrogen und obwohl Sie das wußte, gab es Szenen, dass Sie bspw. Arm in Arm mit einem Typen dastand, als ich Sie abholen sollte. Ich war natürlich total fertig und wütend auf Sie, Sie warf mir "übertriebene" Eifersucht vor, usw...
Es kam wie es kommen mußte, es gab dann einen großen Knall mit Showdown und sehr vielen Tränen und siehe da... kurz darauf hatte Sie bereits einen neuen Freund, den Typen lernte Sie natürlich kennen, als wir noch zusammen waren...

Nach all den Verletzungen und dem Gefühl lange Zeit nur noch übel verarscht worden zu sein, war diese Frau für mich einfach nur gestorben und ich schwor mir damals kein Sterbenswörtchen mehr mit Ihr zu reden und sie einfach nur noch zu ignorieren.

Da Sie zwischenzeitlich umgezogen ist und man sich nicht mehr über den Weg lief, dachte ich eine Weile lang das ich nun meine Ruhe hätte, nochmal von vor anfangen könnte mit einer neuen Partnerin.. aber ganz so einfach ist es dann doch nicht...

Sie hält seit Ende der Beziehung nun weiterhin guten Kontakt zu meinen besten Freunden, ist auf Parties und Geburtstagen anwesend und schon allein das nervt mich unbeschreiblich und aus diesem Grund hatte ich schon zahlreiche Diskussionen und Streit mit meinen besten Freunden. Ich kann die Haltung meiner Freunde nicht nachvollziehen, Sie haben ja mitbekommen was diese Frau mit mir abgezogen hat und ich fühle mich echt verraten und verkauft. Bei diesen Parties und Geburtstagen steht diese Ex dann öfters mal in meiner Nähe, versucht mit mir in Kontakt zu treten, was ich kategorisch ablehne... Ich fühle mich mittlweile schon gar nicht mehr wohl unter meinen Freunden und Sie, die mich so sehr verletzt hat, versucht jetzt wohl wieder einen auf gut Freund zu machen, was ich einfach nicht möchte!

Könnt Ihr mir einen Tipp geben? Wie soll ich mich verhalten? Mache ich etwas falsch?





Mehr lesen

29. Oktober 2009 um 23:38

Akzeptieren, auch wenn ich mich nicht gut fühle?
Vielen lieben Dank für Deine Antwort Liebeszauber03.

...Du hast natürlich recht mit dem was Du schreibst. Ich habe diese Beziehung noch nicht ganz verarbeitet und bin auch ziemlich gekränkt, wenn ich ehrlich bin. Irgendetwas beschäftigt mich immer noch...
Auch wenn ich vielleicht als

Gefällt mir

30. Oktober 2009 um 0:19

Akzeptieren, auch wenn ich mich nicht gut fühle?
Vielen lieben Dank für Deine Antwort Liebeszauber03.

...Du hast natürlich recht mit dem was Du schreibst. Aber leider fühle und denke ich etwas anders. Ich habe diese Beziehung noch nicht ganz verarbeitet und bin auch ziemlich gekränkt, das weiß ich. Irgendetwas beschäftigt mich immer noch und es ist schwer da wieder rauszukommen.

Auch wenn ich nun vielleicht als "Verlierer" da stehe, so habe ich mich vor einiger Zeit dazu durchgerungen alle Parties in meinem Freundeskreis sausen zu lassen, wegen Ihr.
Es ist nicht nur schwer mit einem mulmigen Gefühl bei solchen Anlässen dabei zu sein, es ist für mich einfach nicht möglich.
Auf einer Party möchte ich unbeschwert und ausgelassen feiern, Spaß haben, lachen, mich gut unterhalten... wie kann ich das, wenn jemand in der Nähe ist der mich so verletzt hat? Wenn es mir nicht gut geht oder ich Probleme habe, dann sieht man mir das schon aus 100 m Entfernung an. Ich habe auf unbequeme Fragen keine Lust und ständig lügen will ich auch nicht... "Ohhh es ist nichts, mir geht es gut, bin nur etwas müde, etc.." Ich mag das nicht.
Ich mache meinen "besten" Freunden auch keine Vorwürfe mehr, mir wurde bereits schonungslos mitgeteilt, dass sich nichts ändern wird...

Aus diesem Grund denke ich, werde ich alle kommenden Parties weiter auszuschlagen. Warum sollte ich auch hin? Um mich den ganzen Abend zu quälen? Mit anzusehen, wie meine Ex Ihre Show abzieht und allen zeigt wie dick Sie doch mit meinen besten Freunden ist? Ich ärger mich dann nur... unnötigerweise. Mit einem aufgesetzten Lächeln mit meinem Freunden und mit Ihr an einem Tisch sitzen? Never, ich kann und will das nicht... Ich schreibe dadurch meine langjährigen Freunde ja nicht ab, aber an solchen Anlässen werde ich dann lieber die Gesellschaft anderer Freunde vorziehen und mit Ihnen ausgehen...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen