Forum / Liebe & Beziehung

Ex Freundin fragt mich um Rat.

5. April um 16:31 Letzte Antwort: 5. April um 17:24

Hallo ihr lieben alle zusammen. Erstmal schon vorab ein herzliches danke das ihr euch die Zeit nehmt meinen Beitrag zu lesen. 2017 habe ich meinen aktuellen Partner kennen gelernt. Ich bin alleinerziehende Mama mit damals 3 jähriger Tochter. Unsere Beziehung verlief mit Höhen und Tiefen. Ich bin 31 Er ist 29 . Nach einem Jahr on off trennte ich mich. Die Gefühle für ihn waren aber nie Weg. Es gab diverse Punkte für mich die mir sehr wichtig waren die damals nicht klappten. Einige Wochen nach der Trennung hielt Er es für besser den Kontakt zu uns abzubrechen. Das war im Dezember 2018 ein harter Schlag für mich. Ich musste oft an ihn denken. Im Februar meldet er sich dann doch nochmal ob wir es nicht nochmal versuchen wollen aber ich lehnte ab. Ich war doch zu sehr verletzt von seinem ablehnen Verhalten.  Im Juni erfuhr ich das er dann eine neue Freundin hatte. Und im Dezember das er Vater wird. Ich weiss alles sehr verwirrend. Er erklärte mir das es sich eigentlich um eine Freundschaft plus Beziehung handelte bis sie erfuhr das sie schwanger ist. Er hat dann sofort gemeint das er dazu steht und natürlich mit Beziehung und allem drum und dran er wollte eben nicht die selben Fehler wie bei mir machen. Die blieb aber zu Hause wohnen man muss dazu sagen sie war 19 und noch mitten in den Ausbildung. (Argument ja sie nehme sie Pille und Teile sie sich mit einer Freundin🤷) Die beiden haben sich höchstens einmal wöchentlich gesehen und hat durch die gesehen wie ich mich oftmals gefühlt habe. Natürlich kam im Dezember eine grosse Entschuldigung von ihmit Erkältungen usw. Im Januar bekamen Sie dann ihr gemeinsames Kind. Und sie zog von heute auf Morgen bei ihm ein. Er war darüber nicht allzu glücklich zudem Er erfuhr das es noch einen potenziellen anderen Vater geben könnte. Lange Rede sie zog aus es kam zur Trennung.  Alles sehr traurig. In den letzten 4 Monaten habe ich gesehen wie sehr er litt das es uns nicht mehr gab und das er unsere Trennung bereute das er durch deren Beziehung gelernt hat was bei uns falsch lief. Ende März wagten wir einen Versuch und bisher auch die kurze Zeit läuft es Recht harmonisch. Nur das sich eben seine ex bei mir meldet. Wenn er das Kind hat darf ich nicht anwesend sein oder eben mit so Fragen wie die am besten von ihm los kommen soll da sie ihn ja liebt. Wie soll ich darauf reagieren. Habt ihr einen Rat ihre Fragen treten in regelmäßigen Abständen auf.

Mehr lesen

5. April um 17:24

Meiner Meinung nach,

kümmer Dich intensiv um Deine entzückende Vierjährige (das machst Du eh,ich weiss)..und such Dir einen Partner,der wirklich zu Dir passt.

Ich kann menschlich total verstehen,dass da noch Erinnerungen und Gefühle für ihn sind,ihr wart zusammen..aber es ist eben vorbei.

..er ist evtl.Vater geworden (oder auch der andere Stecher der neuen Freundin,wie auch immer)..ist ein erwachsener Mann von 29Jahren.

Da muss er VEranwortung übernehmen für sein LEben,ggf.auch für sein Kind,nach dem Vaterschaftstest.

Du bist nicht seine Mutti und auch nicht seine Therapeutin und ich meine,es wäre der denkbar schlechteste Zeitpunkt..mit ihm wieder ob der alten auch schönen Erinnerungen,wieder mit ihm gelegentlich rumzu.......wobei ich auch das voll verstehen kann.

Lass ihn sein Leben ordnen..setz ihm eine Frist.

Ich meine nicht,mit all dem was da lief..dass ihr überhaupt derzeit eine neue Beziehung aufbauen könntet.Er MUSS seine Angelegenheiten klären..das mit der Ex oder nochFreundin und alles Andere auch.

Ich habe den Eindruck,dass auf ihn wenig VErlass ist.

Du hast ein Kind und auch Verantwortung.
Das wäre ggf.alleine einfacher als so ein Megastress mit einem Mann..der da hochkomplizierte Exkonstrukte am Laufen hat und nix geklärt.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers