Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ex Freund will unbedingt Freundschaft aber nicht mehr

Ex Freund will unbedingt Freundschaft aber nicht mehr

15. Juni um 1:08

Schönen guten Abend..

sorry für den super authentischen Nickname, aber das ist schon ein paar Jahre her..
jedenfalls hoffe ich hier mal auf irgendeine externe Hilfe, weil ich so langsam wirklich ratlos bin in meiner Situation. 

Mein Ex-Freund und ich waren über 4 Jahre ein Paar und dann hat er sich von mir getrennt, weil ich ihn betrogen habe. Ich möchte hier wirklich keine Belehrungen, ich bin mir selber durchaus bewusst darüber, dass es daneben war und will mich auch gar nicht rechtfertigen. 

Bei uns lief jedenfalls einfach sehr viel falsch, weil er ein sehr schwieriger Mensch ist, der meist einfach nur sich selbst sieht und gar nicht dazu in der Lage ist Empathie zu empfinden. 

Nun war es nach der Trennung so, dass er ausgezogen ist und ca. zwei Wochen keinerlei Kontakt gesucht hat.
Irgendwie hat er keine Freunde und eigentlich niemanden außer mir.
Und dann fing das an. Er sucht täglich Kontakt, schreibt mir ständig. Für mich ist das alles wirklich unheimlich schwer, weil ich die Sache sehr bereue und ihn eigentlich nur zurück möchte. 
Zu Anfang habe ich das nicht durchkommen lassen und wir haben ab und an mal miteinander geschlafen. 
Dann habe ich ihm vor ca. zwei Monaten gesagt, dass ich das so nicht kann und für mich das Ganze eine Qual ist, weil ich noch Gefühle für ihn habe. Wir haben da ewig drüber diskutiert und er hat es verstanden. Habe angemerkt, dass ich keinen Kontakt mehr möchte oder jedenfalls nur das Nötigste, da es noch die ein oder andere Sache gibt, die uns leider verbindet. 
Zwei Stunden später stand er vor meiner Tür und wollte Sex. Gut, ich idiot natürlich total darauf angesprungen. Direkt bereut, er ist danach aufgestanden und direkt gegangen. 

Danach haben wir alles auf platonischer Ebene gehalten. Dann hatte er einen Unfall und ich war die erste, die er direkt angerufen hat. 
Ich war natürlich für ihn da, weil ich mir selber Sorgen gemacht habe. Habe ihn besucht im Krankenhaus usw. 
Nun fing er wieder mit der Diskussion an, dass er ja wohl klar und deutlich gemacht hätte, dass aus uns nichts mehr wird und er nicht verstehen würde, was ich eigentlich will. Diesmal wollte ich für mich endgültig einen schlussstrich ziehen, allerdings will er unbedingt die Freundschaft weiterführen und ist der Meinung, dass das total Sinn macht.
Was soll das? Ich sage ihm immer wieder, dass ich daran kaputt gehe und sobald ich es endgültig beenden will kommt er mir so? 

Ich bin einfach absolut fertig mit den Nerven. Inzwischen habe ich mir vorgenommen ihn einfach zu ignorieren. 
Kann mir einer von euch sagen, was dieser Mann eigentlich will?

Lieben gruss! 
 

Mehr lesen

15. Juni um 1:39

und ihn einfach überall blockieren?
oder bringst du das nicht über herz?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni um 9:43

was verbindet euch damit du Kontakt halten musst???  dämliche ausrede!   

er will nix mehr von dir... weiß aber dass er dich für sex haben kann.... 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni um 10:44

"Kann mir einer von euch sagen, was dieser Mann eigentlich will?"

Naja, das kann man dich mit demselben Recht auch fragen - du verhältst dich schließlich mindestens genauso ambivalent wie er. Du schreibst was davon, dass du ihn zurück möchtest, dann willst du doch keinen Kontakt mehr (auch nicht freundschaftlich), aber dann hängst du doch bei ihm im Krankenhaus rum ...

Bei ihm würd ich sagen, er will einfach nicht allein sein und braucht ne Anlaufstelle zur Befriedigung seiner Bedürfnisse (sexuell und/oder freundschaftlich). Und da nimmt er halt, was er kriegen kann und was sich ihm immer wieder anbietet. Neue Freunde zu suchen, würde schließlich Aufwand kosten. Andererseits hat er deine Bemühungen um ihn, als er diesen Unfall hatte, als zu intensiv empfunden und anscheinend vermutet, du würdest das tun, um ihn als Partner zurück zu gewinnen (womit er womöglich gar nicht so falsch lag? Also wär er doch nicht so empathielos, wie du vermutest? ), deshalb hat er dir anschließend die Diskussion reingedrückt.
Und du sendest zumindest doppelte Botschaften (sagst "geh weg" und vermittelst mit deinem Verhalten "komm her", was bei Menschen, deren Gefühle nicht absolut sauber sortiert und abgelegt sind, erfahrungsgemäß tatsächlich Verwirrung hervorruft.

Dann noch ne andere Frage: Wieso genau willst du denn nen Expartner zurück, der nach deiner eigenen Aussage "meist einfach nur sich selbst sieht"? Ist das in deinen Augen ein idealer Partner, jemand, mit dem man auf Dauer glücklich werden kann? Oder geht es dir mehr darum, dass dir irgendwer deinen Großen Fehler (den Betrug) verzeiht und du vor dir selber besser dastehst? Oder ist es ein Anzeichen davon, dass du in der Trennungsverarbeitung noch am Anfang stehst (was auch nix Ungewöhnliches wär, immerhin hattest du kaum drei Wochen Zeit dazu, bis das Kontaktchaos wieder anfing)?

Und wo wir grad dabei sind - Egoismus und Empathielosigkeit sind auch für ne Freundschaft ne eher schlechte Voraussetzung. Also würdest du wirklich mit ihm befreundet bleiben wollen, wenn das ganze Chaos drumrum nicht wär, oder ist das wiederum mehr ne Mitleidsreaktion oder ein Versuch, bei ihm nen Fuß in der Tür zu behalten, falls er sich das mit der Beziehung doch noch anders überlegt?

Unterm Strich: Mach dir klar, was du unter den gegebenen Umständen eigentlich willst, und dann sei ehrlich und authentisch und verhalte dich entsprechend. Und mit Mitleidsreaktionen machst du nix besser, du verhinderst damit nur, dass ihr beide übereinander hinweg kommt.

lg
cefeu
 

3 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

15. Juni um 18:08
In Antwort auf gulzar_12179120

Schönen guten Abend..

sorry für den super authentischen Nickname, aber das ist schon ein paar Jahre her..
jedenfalls hoffe ich hier mal auf irgendeine externe Hilfe, weil ich so langsam wirklich ratlos bin in meiner Situation. 

Mein Ex-Freund und ich waren über 4 Jahre ein Paar und dann hat er sich von mir getrennt, weil ich ihn betrogen habe. Ich möchte hier wirklich keine Belehrungen, ich bin mir selber durchaus bewusst darüber, dass es daneben war und will mich auch gar nicht rechtfertigen. 

Bei uns lief jedenfalls einfach sehr viel falsch, weil er ein sehr schwieriger Mensch ist, der meist einfach nur sich selbst sieht und gar nicht dazu in der Lage ist Empathie zu empfinden. 

Nun war es nach der Trennung so, dass er ausgezogen ist und ca. zwei Wochen keinerlei Kontakt gesucht hat.
Irgendwie hat er keine Freunde und eigentlich niemanden außer mir.
Und dann fing das an. Er sucht täglich Kontakt, schreibt mir ständig. Für mich ist das alles wirklich unheimlich schwer, weil ich die Sache sehr bereue und ihn eigentlich nur zurück möchte. 
Zu Anfang habe ich das nicht durchkommen lassen und wir haben ab und an mal miteinander geschlafen. 
Dann habe ich ihm vor ca. zwei Monaten gesagt, dass ich das so nicht kann und für mich das Ganze eine Qual ist, weil ich noch Gefühle für ihn habe. Wir haben da ewig drüber diskutiert und er hat es verstanden. Habe angemerkt, dass ich keinen Kontakt mehr möchte oder jedenfalls nur das Nötigste, da es noch die ein oder andere Sache gibt, die uns leider verbindet. 
Zwei Stunden später stand er vor meiner Tür und wollte Sex. Gut, ich idiot natürlich total darauf angesprungen. Direkt bereut, er ist danach aufgestanden und direkt gegangen. 

Danach haben wir alles auf platonischer Ebene gehalten. Dann hatte er einen Unfall und ich war die erste, die er direkt angerufen hat. 
Ich war natürlich für ihn da, weil ich mir selber Sorgen gemacht habe. Habe ihn besucht im Krankenhaus usw. 
Nun fing er wieder mit der Diskussion an, dass er ja wohl klar und deutlich gemacht hätte, dass aus uns nichts mehr wird und er nicht verstehen würde, was ich eigentlich will. Diesmal wollte ich für mich endgültig einen schlussstrich ziehen, allerdings will er unbedingt die Freundschaft weiterführen und ist der Meinung, dass das total Sinn macht.
Was soll das? Ich sage ihm immer wieder, dass ich daran kaputt gehe und sobald ich es endgültig beenden will kommt er mir so? 

Ich bin einfach absolut fertig mit den Nerven. Inzwischen habe ich mir vorgenommen ihn einfach zu ignorieren. 
Kann mir einer von euch sagen, was dieser Mann eigentlich will?

Lieben gruss! 
 

Nach einer Trennung braucht man meiner Ansicht nach Abstand. Ob man sich dann anfreundet oder nicht, ist eine andere Frage. So direkt nach der Trennung halte ich eine Freundschaft für ein wenig unglaubwürdig, es sei denn beide Partner haben schon länger miteinander abgeschlossen.

Ja, dein Freund will wohl auf dich als Menschen nicht verzichten und wenn es gelegentlichen Sex gibt, so stört ihn das nicht. Es ist ja auch nicht verwunderlich, dass der, der mit dem anderen mehr abgeschlossen hat (tut mir leid, so lesen sich deine Worte), schon früher bereit für Freundschaft wäre - wenn man denn nach einer Trennung Interesse an einer solchen hat. Wenn man aber etwas Reife oder Mitgefühl aufweist, so wird man von dem Ansinnen der Freundschaft mit einer Person, die sich Hoffnungen auf mehr macht, Abstand nehmen.

Da dein Freund aber nicht so weit denkt bzw. sich selbst der Nächste ist, musst meiner Ansicht nach du den Kontakt abbrechen und auf deine Bedürfnisse achten. Dafür, dass dein Freund außer dir keine Sozialkontakte hat, kannst du nichts. Das ist seine Angelegenheit. Du musst nicht mehr für ihn da sein. Im Moment steht meiner Ansicht nach im Vordergrund, dass du deinen Liebeskummer und die Trennung verarbeitest. Dein Freund muss sich um seine Belange kümmern.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

15. Juni um 21:32
In Antwort auf gulzar_12179120

Schönen guten Abend..

sorry für den super authentischen Nickname, aber das ist schon ein paar Jahre her..
jedenfalls hoffe ich hier mal auf irgendeine externe Hilfe, weil ich so langsam wirklich ratlos bin in meiner Situation. 

Mein Ex-Freund und ich waren über 4 Jahre ein Paar und dann hat er sich von mir getrennt, weil ich ihn betrogen habe. Ich möchte hier wirklich keine Belehrungen, ich bin mir selber durchaus bewusst darüber, dass es daneben war und will mich auch gar nicht rechtfertigen. 

Bei uns lief jedenfalls einfach sehr viel falsch, weil er ein sehr schwieriger Mensch ist, der meist einfach nur sich selbst sieht und gar nicht dazu in der Lage ist Empathie zu empfinden. 

Nun war es nach der Trennung so, dass er ausgezogen ist und ca. zwei Wochen keinerlei Kontakt gesucht hat.
Irgendwie hat er keine Freunde und eigentlich niemanden außer mir.
Und dann fing das an. Er sucht täglich Kontakt, schreibt mir ständig. Für mich ist das alles wirklich unheimlich schwer, weil ich die Sache sehr bereue und ihn eigentlich nur zurück möchte. 
Zu Anfang habe ich das nicht durchkommen lassen und wir haben ab und an mal miteinander geschlafen. 
Dann habe ich ihm vor ca. zwei Monaten gesagt, dass ich das so nicht kann und für mich das Ganze eine Qual ist, weil ich noch Gefühle für ihn habe. Wir haben da ewig drüber diskutiert und er hat es verstanden. Habe angemerkt, dass ich keinen Kontakt mehr möchte oder jedenfalls nur das Nötigste, da es noch die ein oder andere Sache gibt, die uns leider verbindet. 
Zwei Stunden später stand er vor meiner Tür und wollte Sex. Gut, ich idiot natürlich total darauf angesprungen. Direkt bereut, er ist danach aufgestanden und direkt gegangen. 

Danach haben wir alles auf platonischer Ebene gehalten. Dann hatte er einen Unfall und ich war die erste, die er direkt angerufen hat. 
Ich war natürlich für ihn da, weil ich mir selber Sorgen gemacht habe. Habe ihn besucht im Krankenhaus usw. 
Nun fing er wieder mit der Diskussion an, dass er ja wohl klar und deutlich gemacht hätte, dass aus uns nichts mehr wird und er nicht verstehen würde, was ich eigentlich will. Diesmal wollte ich für mich endgültig einen schlussstrich ziehen, allerdings will er unbedingt die Freundschaft weiterführen und ist der Meinung, dass das total Sinn macht.
Was soll das? Ich sage ihm immer wieder, dass ich daran kaputt gehe und sobald ich es endgültig beenden will kommt er mir so? 

Ich bin einfach absolut fertig mit den Nerven. Inzwischen habe ich mir vorgenommen ihn einfach zu ignorieren. 
Kann mir einer von euch sagen, was dieser Mann eigentlich will?

Lieben gruss! 
 

Es ist doch logisch, was der Mann will, er hat es dir ja gesagt: Freundschaft, aber keine Beziehung.

Wenn du das nicht möchtest, dann sag ihm das und sag einfach nein zu seinem Vorschlag.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram