Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ex-Freund tyrannisiert uns

Ex-Freund tyrannisiert uns

30. Oktober 2013 um 23:48

Hallo,
mein Ex-Freund und Ich haben eine mittlerweile 4jährige Tochter, die aus unserer 3jährigen Beziehung entstanden ist. Wir haben uns getrennt als ich im 5. Monat schwanger war, er wollte die Kleine nicht und sagte immer, wir machen ihn unglücklich, er wolle keine Kinder und ich sei nicht mehr diejenige, mit der er sich vorstellen könne, eine Familie zu gründen. Ich bin also aus unserer gemeinsamen Wohnung ausgezogen und zu meiner Mutter zurück gezogen. Danach war das Verhältnis etwas entspannter, wir haben uns nach der Trennung oft getroffen, bis er vor gut 2 1/2 Jahren seine neue Lebensgefährtin kennengelernt hat. Sie sind zusammengezogen und somit begann der Stress. Anfangs wurden wir uns noch einig über die Besuchszeiten. Eigentlich gab es so gesehen keine, er hat vorher angerufen und konnte sein Kind sehen. Plötzlich war seine neue Freundin im Spiel und es klappte nichts mehr. Er wurde aufmüpfig, sagte er wolle sein KInd dann und dann sehen, wenn ich aber sagte, da haben wir zB Krabbelkurs / Pekip, was auch immer, sagte er sofort, ich wolle ihm das KInd wegnehmen und das lässt er sich nicht gefallen, zur Not zieht er andere Saiten auf und geht zu einer Anwältin. Die Streitigkeiten nahmen binnen kurzer Zeit so sehr zu, dass wir Gespräche mit dem Jugendamt hatten und die Besuchskontakte mehr oder weniger dadurch organisiert wurden. Er war plötzlich nicht mehr in der Lage, vernünftig mit mir zu reden. Alles, was wir bereden wollten, bekam er in den falschen Hals und wir hatten das Gefühl, er müsse sich nun vor seiner neuen Freundin "beweisen", dass er sich nichts sagen lässt. Irgendwann kamen noch mehr Unstimmigkeiten hinzu und er hat alles nur noch über den Anwalt laufen lassen...Es kam auch aufgrund dieser Unstimmigkeiten mehrfach zum Gerichtstermin. Er wollte das gemeinsame Sorgerecht, er wollte die Kleine, obwohl er so schon nicht mehr regelmäßig kam, mit in den Urlaub nehmen, die Kleine kannte ihn gar nicht. Alles lief nur noch über die Justiz - leider. Dabei blieb es aber nicht ...Er hat uns anschließend regelrecht bestalked. Er fuhr an meiner Wohnung vorbei, in die ich später mit meiner Kleinen zog, sprach Nachbarn an, ob ich zu der und der Zeit zu Hause war oder weg war, wer bei mir ein und ausgeht. Ich war damals in einigen Plattformen angemeldet, dort war er mehrmals am Tag der letzte Besucher mit Uhrzeit. Und hat uns regelrecht bestalked, als wir nicht mehr regelmäßig in Kontakt standen. Dieses Verhalten ging über 2 Jahre, obwohl er mittlerweile verheiratet war mit seiner neuen Frau und ein weiteres KInd bekam. Er war immer wieder "Allgegenwärtig" für mich. Eines Tages kam ich nach Hause und sah, dass er sich mit seiner Familie das Haus direkt gegenüber von uns angesehen hat und es wohl kaufen wollte. Mir fiel ie KInnlade runter, wie man so dreist sein kann, mit der neuen Frau + neuem Kind gegenüber der Ex, mit der man vor Gericht lag, einzuziehen. Ich habe mich dann irgendwann (viel zu spät, wie ich es heute finde) überall gelöscht, da kehrte Ruhe ein. Er hat auch mittlerweile den Sorgerechtantrag zurückgezogen mit der Begründung, er müsse sich entscheiden zwischen seiner Tochter und seiner Frau. Es gäbe wegen mir und meiner Tochter immer wieder Streitigkeiten zu Hause und die Familie stünde kurz vor der Trennung wegen den Streitigkeiten über uns...Das alles ist nun nahezu ein Jahr her. Wir haben nichts mehr von ihm gehört, bis vor gut 1 Woche. Ich habe whatsapp und er scheint noch meine Handynummer zu haben, denn plötzlich bekam ich morgens früh gegen 7.30 Uhr eine Nachricht, in der stand: Standort gesendet, ich klickte es an und es zeigte mir, wo sich dieser "Kontakt" gerad befand. Auf dem Foto, das er dort hatte, erkannte ich ihn dann. Ich hab das einigen meiner Freunde erzählt und sie meinten, er dachte durch den Standort senden, würde er meinen STandort ermitteln können. Denn mehr kam nicht mehr seither von ihm. Ich möchte mal wissen,was in so einem mann vorgeht und was er davon hat, mich zu bestalken, obwohl er in einer neuen Beziehung ist, verheiratet ist und noch ein weiteres KInd hat. Ich fühlte mich überall beobachtet, mir schickten FReunde von ihm Freundschaftseinladungen, mit denne ich nie etwas zu tun hatte. Ich denke um mich auszuspionieren,aber warum, aus welchem Grund tut jemand sowas??

Ich hoffe, ich finde hier Leute,denne es genau so geht/ging und wir können uns austauschen. Ich hab angst, dass alle wieder von vorne losgeht...Die 2,3 Jahre waren furchtbar!

Liebe Grüße schonmal und danke im Vorraus!

Mehr lesen

5. November 2013 um 19:36

Unverständlich, dass ...
... ein Mann, der die Beziehung nicht mehr wollte und selbst neu liiert ist, der Ex noch hinterher trachtet. Egal, ob online oder auch mal an der Wohnung vorbeifährt, ob man da ist. Er ist zum Glück nicht gegenüber eingezogen. Da scheinen nun andere Leute zu wohnen. Das ist immerhin schon viel wert.
Ich habe gehört, dass er sogar die Nachbarn mit einbezogen haben soll und sie gefragt haben soll, ob ich zu gewissen Uhrzeiten zu Hause war. Das ist mehr als krank! Ich hab schon viele Männer im Bekanntenkreis nach dem Verhalten gefragt, was das damit auf sich hat! Sie haben es alle nicht verstanden. SIe sagten, es geht vielleicht einige Wochen, dass man sehen will, ob es der Ex besser geht als einem selbst, aber danach ist es vorbei und es interessiert keinen mehr., Vor allem nicht, wenn man in einer neuen Beziehung ist! Dann kommt noch erschwerend hinzu, dass ER derjenige war, der alles beendet hat! Ich glaube, das werde ich nie verstehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest