Forum / Liebe & Beziehung

Ex Freund nervt auf Instagram

6. Februar um 17:59 Letzte Antwort: 17. Februar um 1:11

Ihr Lieben,

ich fasse mich ganz knapp:

vor 12 jahren war ich mit einem Mann zusammen für 2 Jahre, der mich damals in einer labilen Phase sehr sehr unterstützt hat.
Leider bekam er Multiple Sklerose, und ich habe ihn u.a. deshalb verlassen.
Er ist wirklich geprüft.. Inzwischen sitzt er im Rollstuhl und schreibt mich immer und immer wieder an. Über Jahre hinweg.
habe ihn schon 2 x auf Facebook gesperrt. Es tut ihm nicht gut, wenn wir kontakt haben. Er hofft sofort wieder auf Rückkehr.

Nun habe ich einen Instagram Account und er kommentiert ständig meine Postings. Ständig.

Habe nicht das Herz ihn zu blockieren, weil es ihm aufgrund seines schicksalschlages so mies geht.

Aber er nervt.

Soll ich generös drüberstehen?

Die Kommentare sind übrigens nicht negativ, sondern wohwollend aber er nervt wahnsnnig.

Mehr lesen

6. Februar um 18:48

Ich an Deiner Stelle würde mich einfach mal fragen, warum er Dich so nervt? Das Problem liegt nicht bei ihm, sondern bei Dir. Womöglich ist es Dir nicht angenehm, durch ihn daran erinnert zu werden, dass er für Dich da war und Du im Gegenzug nicht?

Es sieht eher danach aus, dass der Kontakt zu ihm Dir nicht gut tut - wer möchte schon gerne an seine charakterlichen Defizite erinnert werden?

10 LikesGefällt mir

6. Februar um 19:02
In Antwort auf

Ich an Deiner Stelle würde mich einfach mal fragen, warum er Dich so nervt? Das Problem liegt nicht bei ihm, sondern bei Dir. Womöglich ist es Dir nicht angenehm, durch ihn daran erinnert zu werden, dass er für Dich da war und Du im Gegenzug nicht?

Es sieht eher danach aus, dass der Kontakt zu ihm Dir nicht gut tut - wer möchte schon gerne an seine charakterlichen Defizite erinnert werden?

Ein charakterliches Defizit ist es auch, anderen ein schlechtes Gewissen einzureden. 

Es obliegt selbstverständlich jedem selbst, ob er mit Krankheit und Behinderung des Partners langfristig leben möchte.

1 LikesGefällt mir

6. Februar um 19:04

Wenn man sich öffentlich im Netz präsentiert, dann sollte man nicht jammern, wenn jeder alles ungefiltert kommentieren kann.

Wenn es dich so unendlich stört, dann stell dein Profil auf privat und lass nur Auserwählte Menschen, dein Posts sehen und kommentieren.

Du hast nicht das Herz dazu ?
Schlimmer ist es doch, wenn du ihm falsche Hoffnungen machst.

Ein Mensch im Rollstuhl, ist ein Mensch wie jeder andere auch und wenn du zu einem Menschen keinen Kontakt wünschst, musst du ihm das sagen und wenn er das ignoriert, dann blockierst du ihn.

Ich persönlich finde ja, du könntest es ihm einfach lassen. Es tut doch niemanden weh und was daran nervt, verstehe ich nicht. Du postest doch Sachen, um ein Feedback zu bekommen.

4 LikesGefällt mir

6. Februar um 19:23
In Antwort auf

Ein charakterliches Defizit ist es auch, anderen ein schlechtes Gewissen einzureden. 

Es obliegt selbstverständlich jedem selbst, ob er mit Krankheit und Behinderung des Partners langfristig leben möchte.

Wo rede ich ihr ein schlechtes Gewissen ein? Ich habe Fragen gestellt - was sie dann daraus macht, ist ihre Sache. Und es gibt einen Grund, weshalb sie so genervt reagiert. Und meiner Meinung nach ist eben das Problem nicht er, sondern das was das Gefühl des Genervtseins in ihr hervorruft. 

Gefällt mir

6. Februar um 19:32
In Antwort auf

Wo rede ich ihr ein schlechtes Gewissen ein? Ich habe Fragen gestellt - was sie dann daraus macht, ist ihre Sache. Und es gibt einen Grund, weshalb sie so genervt reagiert. Und meiner Meinung nach ist eben das Problem nicht er, sondern das was das Gefühl des Genervtseins in ihr hervorruft. 

Du hast lediglich Aussagesätze mit Fragezeichen versehen.

Gefällt mir

6. Februar um 19:33

Du braucht wirklich kein schlechtes Gewissen zu haben, nicht jeder ist ein Mutter Teresa Typ und will sich um andere Leute kümmern. Ich kann das gut verstehen, ich könnte sowas auch nicht. Die Belastung ist halt sehr groß, wenn ein Partner schwerkrank ist und manche kommen damit nicht klar, also alles gut und keineswegs ein charakterliches Defizit, man ist, wie man ist und das ist gut so.
Auch ständige positive Kommentare können nerven, eben nur, weil sie da sind. Du möchtest wahrscheinlich nichts mehr mit ihm zu tun haben, die Sache ist Geschichte, ganz normal, wie bei jeder anderen Beziehung, aber hast Mitleid und willst ihn deswegen nicht blockieren. Aber es ist auch nicht gut, wenn er sich immer wieder Hoffnungen macht. Da ist es doch besser, ein richtiger Cut, also auch bei Instagram blockieren. Vielleicht versteht er dann endlich, dass es keine Zukunft mehr für euch gibt. Es ist sicherlich ein schlimmes Schicksal, was er zu tragen hat und es tut leid, dass jemand so leiden muss, aber das Leben ist so kurz, da muss man einfach an sich denken. Ja, das klingt egoistisch, aber so ist einfach die Realität und wer anders denkt und immer anderen hilft, hat meine volle Hochachtung und Bewunderung, aber jeder Mensch ist anders. 

Gefällt mir

6. Februar um 20:24
In Antwort auf

Du hast lediglich Aussagesätze mit Fragezeichen versehen.

Dennoch sind es Fragen, die zum Nachdenken anregen können, um den Kern des Problems zu finden. Wie hilfreich genau ist Deine Spitzfindigkeit?

Gefällt mir

6. Februar um 20:41
In Antwort auf

Dennoch sind es Fragen, die zum Nachdenken anregen können, um den Kern des Problems zu finden. Wie hilfreich genau ist Deine Spitzfindigkeit?

Ich habe meine Ansicht dazu recht klar geäußert, möchte ich meinen. 

Deine "Fragen" finde ich nicht anregend sondern frech und manipulativ. 

Gefällt mir

7. Februar um 1:38
In Antwort auf

Ein charakterliches Defizit ist es auch, anderen ein schlechtes Gewissen einzureden. 

Es obliegt selbstverständlich jedem selbst, ob er mit Krankheit und Behinderung des Partners langfristig leben möchte.

Natürlich obliegt es jedem irgendwie selbst, aber bis dahin seine Unterstützung abfrühstücken weil das arme Putzelchen so schlimm Psyche hat  und dann gehen wenn der Unterstützer einem zu krank und lästig wird war definitiv nicht die feine Art.

6 LikesGefällt mir

7. Februar um 9:07

Soll ich generös drüberstehen?

Dazu bist du ja nicht in der Lage. Wenn dich also seine Kommentare so sehr nerven, dass du einen Thread dazu eröffnest, würde ich ihn blockieren und zusätzlich dein Profil auf privat stellen. 

1 LikesGefällt mir

7. Februar um 14:33

Woher weißt du, dass ihm der Kontakt mit dir nicht gut tut?

Wieso nervt er dich so? Wie schafft er das? 

 

Gefällt mir

8. Februar um 0:58
In Antwort auf

Ihr Lieben,

ich fasse mich ganz knapp:

vor 12 jahren war ich mit einem Mann zusammen für 2 Jahre, der mich damals in einer labilen Phase sehr sehr unterstützt hat.
Leider bekam er Multiple Sklerose, und ich habe ihn u.a. deshalb verlassen.
Er ist wirklich geprüft.. Inzwischen sitzt er im Rollstuhl und schreibt mich immer und immer wieder an. Über Jahre hinweg.
habe ihn schon 2 x auf Facebook gesperrt. Es tut ihm nicht gut, wenn wir kontakt haben. Er hofft sofort wieder auf Rückkehr.

Nun habe ich einen Instagram Account und er kommentiert ständig meine Postings. Ständig.

Habe nicht das Herz ihn zu blockieren, weil es ihm aufgrund seines schicksalschlages so mies geht.

Aber er nervt.

Soll ich generös drüberstehen?

Die Kommentare sind übrigens nicht negativ, sondern wohwollend aber er nervt wahnsnnig.

Meine Gedanken gehen in zwei Richtungen:

Du wirst offenfar daran erinnert, dass du dich nicht eben nobel verhalten hast. Hilfe angenommen und dann fallen lassen. Wer gesteht sich das schon gern ein? Der Kontakt scheint eher dir als ihm nicht gutzutun.

Aber ich glaube dir, dass du spürst, dass dein Ex sich Hoffnungen macht, die du nicht erfüllen kannst und willst. Freunde seid ihr ja offenbar nicht. Insofern: Du hast vor vielen Jahren die Entscheidung getroffen, dass du das Leben und die Probleme dieses Menschen nicht annehmen willst. Dann bleib dabei und zieh es durch. Die Leidens- und Lebensgeschichte deines Ex sollten dein Verhalten nicht beeinflussen. Dein Handeln käme nicht von Herzen, sondern wäre geheuchelt. Intuitiv spürst du das. Wäre dein Ex nicht so krank und würde dein Mitleid erregen,

1 LikesGefällt mir

8. Februar um 1:07

hättest du ihn schon längst blockiert. Aber Mitleid ist die falsche Motivation und hier ein schlechter Ratgeber. Aus welchen Gründen auch immer: Du willst den Mann nicht in deinem Leben. Dann steh dazu. Halbe Sachen sind oft für alle Beteiligten schlecht. 

Außerdem ist es auch legitim, einen Kontakt zu unterbinden, wenn man jemandem keine Hoffnungen machen will.

1 LikesGefällt mir

17. Februar um 1:06
In Antwort auf

Wo rede ich ihr ein schlechtes Gewissen ein? Ich habe Fragen gestellt - was sie dann daraus macht, ist ihre Sache. Und es gibt einen Grund, weshalb sie so genervt reagiert. Und meiner Meinung nach ist eben das Problem nicht er, sondern das was das Gefühl des Genervtseins in ihr hervorruft. 

Ja du hast recht, das Problem ist das was das genervt sein in mir hervor ruft.
 

Gefällt mir

17. Februar um 1:09
In Antwort auf

Woher weißt du, dass ihm der Kontakt mit dir nicht gut tut?

Wieso nervt er dich so? Wie schafft er das? 

 

Warum er mich so nervt?

gute Frage: hier die ehrliche Antwort. Ich schäme mich, dass ich damals so labil war. 
 

Gefällt mir

17. Februar um 1:11
In Antwort auf

Warum er mich so nervt?

gute Frage: hier die ehrliche Antwort. Ich schäme mich, dass ich damals so labil war. 
 

Warum nervt er?
irgendwie weil ich bis heute privat und beruflich noch nicht das erreicht habe, was ich mir selber vorgenommen habe.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers