Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ex-Freund macht mich extrem schlecht im Freundeskreis und spielt den heiligen

Ex-Freund macht mich extrem schlecht im Freundeskreis und spielt den heiligen

11. September 2018 um 20:06

Hallo zusammen. Ich habe ein Problem, bei dem ich nicht mehr weiter weiß.
Vor einem Jahr habe ich mich endlich von meinem ExFreund getrennt. Danach hat er mich nicht in Ruhe gelassen. Es blieb aber nur bei versuchten Kontaktaufnahmen. Nachdem ich darauf konsequent nicht eingegangen bin, hat er sich ab Anfang des Jahres in meinen Freundeskreis gedrängt (den er vorher bewusst abgelehnt hat) und macht mich seither schlecht. Aktuell ist der Kontakt zu allen komplett abgebrochen. Sowohl von meiner Seite aus, als auch von seiner. Hinzu kommt, dass (sonst nicht hilfsbereit oder einfühlsam) jedem auf einmal hilft und sich sämtliche Probleme anhört. Er ist der gefeierte Star, obwohl alle wissen, wie iggnorant und falsch er damals zu mir gewesen war und wie viel es mir ausgemacht hat. Im Moment ist er arbeitslos und rühmt sich damait, bis 16 Uhr zu schlafen. Jeder findet es witzig, obwohl alle eher konservativ sind und selber ein sehr geregeltes Leben haben.
Kann mir einer aus Erfahrung sagen, wann sowas von seiner Seite aus aufhört und ob die Freundschaften wir belebt werden können?
Danke euch im Voraus.
Liebe Grüße
Oliwia

Mehr lesen

12. September 2018 um 11:59

Warum verlangt man überhaupt von Freunden dass sie sich für jemanden entscheiden? Wenn du zu deinen Freunden Kontakt haben willst hindert dich doch keiner? Sache zwischen euch genau wie es nur sie angeht mit wem
sie noch umgehen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2018 um 13:24

Es geht eben genau um dieses Schlechtmachen. Die verstehen das gar nicht. Selbst mein Freund, der lange zu mir gehalten hat, sagt, ich solle ihm verzeihen und wieder zum Freundeskreis gehen. Nur damit er wieder mit Ihnen Kontakt haben kann. Habe das Gefühl, dass ich keinem wichtig bin. Für die alle ist nur wichtig möglichst viele Kontakte zu haben. Ehrlichkeit und dass ich so viel für die ganze Gruppe gemacht habe, zählt gar nicht. Bin einfach nur enttäuscht 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2018 um 13:31
In Antwort auf user179452

Hallo zusammen. Ich habe ein Problem, bei dem ich nicht mehr weiter weiß.
Vor einem Jahr habe ich mich endlich von meinem ExFreund getrennt. Danach hat er mich nicht in Ruhe gelassen. Es blieb aber nur bei versuchten Kontaktaufnahmen. Nachdem ich darauf konsequent nicht eingegangen bin, hat er sich ab Anfang des Jahres in meinen Freundeskreis gedrängt (den er vorher bewusst abgelehnt hat) und macht mich seither schlecht. Aktuell ist der Kontakt zu allen komplett abgebrochen. Sowohl von meiner Seite aus, als auch von seiner. Hinzu kommt, dass (sonst nicht hilfsbereit oder einfühlsam) jedem auf einmal hilft und sich sämtliche Probleme anhört. Er ist der gefeierte Star,  obwohl alle wissen, wie iggnorant und falsch er damals zu mir gewesen war und wie viel es mir ausgemacht hat. Im Moment ist er arbeitslos und rühmt sich damait, bis 16 Uhr zu schlafen. Jeder findet es witzig, obwohl alle eher konservativ sind und selber ein sehr geregeltes Leben haben.
Kann mir einer aus Erfahrung sagen, wann sowas von seiner Seite aus aufhört und ob die Freundschaften wir belebt werden können?
Danke euch im Voraus.
Liebe Grüße
Oliwia

Das Beste in solch einer Situation ist zu ignorieren
Umso mehr du es an Dich herankommen lässt , umso mehr erfüllt es für deinen Ex den Zweck ...er hat offensichtlich nicht viel zu tun
Wahre Freunde bleiben sowieso , um die Anderen ist nicht Schade

Richte Deinen Fokus auf etwas Neues ...

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2018 um 14:30

Mein Freund meint immer, es geht mich ja gar nichts an, was er erzählt und ich solle da trotzdem weiterhin hingehen. Habe aber ein Problem damit, wenn jemand nicht zu mir hält und sich so manipulieren lässt. Kann dann da nicht mehr hingehen. Danke für eure Antworten 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2018 um 15:56

Mein ex Freund erzählt schlechte dinge über mich und alle sind darauf eingestiegen und reden auch schlecht über mich. Außerdem wissen sie was vorgefallen ist und verhalten sich so, als ob nichts wäre. Ich soll laut meinem Freund Ihnen das alles verzeihen und wieder hingehen. Das war auch die Aussage meiner Mutter. Deswegen hier der Post 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2018 um 16:18

Ich habe ziemlich das gleiche auch mit einem Ex erlebt, der es nicht gut vertragen hat, dass ich nach knapp einem Monat keine Lust mehr auf ihn hatte.
Anfangs war ich am Boden zerstört, weil er meinen "Freunden" eine Gehirnwäsche verpasst hat und sie am Ende alle sauer auf mich waren und keiner mehr mit mir geredet hat.

Inzwischen bin ich aber der Ansicht, wer ernsthaft all den Bullshit glaubt, der gelabert wird, mir so viel Mist zutraut, obwohl man mich seit Jahren kennt - und wer nichtmal die Größe hat, bei mir nachzufragen, der ist es auch nicht wert. Keine Freundschaft, keine Gedanken, keine Lebenszeit.
Ich bin nie auf die Idee gekommen diese "Freundschaften" wieder beleben zu wollen. Später kamen die zwar wieder angekrochen nach und nach und taten, als wäre nix gewesen, aber für mich war das Vertrauen einfach zerstört. Auf solche "Freunde" kann ich verzichten.

Wer wirklich ein Freund ist und wer Vertrauen und Achtung verdient hat, das zeigt sich schließlich in genau derartigen, schwierigen Situationen.
Deine "Freunde" haben astrein versagt, würde ich behaupten. Weg damit.

13 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2018 um 16:23

Er hat sich meinen Freundeskreis gedrängt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2018 um 17:08

Danke Ruesombre für deinen Bericht. Wie hast du dich in der Anfangszeit gefühlt? Bin gerade einfach unendlich enttäuscht über alles  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2018 um 17:17

VOR ALLEM bei meinem Freund habe ich mehr und mehr das Gefühl dass er von gleichen Schlag ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2018 um 17:32

Ja jetzt wieder und weil ich ihm die Erlaubnis geben soll, soll ich denen verzeihen und wieder dort hingehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2018 um 17:33
In Antwort auf user179452

Ja jetzt wieder und weil ich ihm die Erlaubnis geben soll, soll ich denen verzeihen und wieder dort hingehen

Ich mein er kann hingehen wo er will. Aber habe auch das gefühl, dass er vieles aus Anerkennung von Anderen macht und ich demzufolge nur an 2. Stelle stehe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2018 um 17:49

und vor allem wie lang geht dieses Schlechtmachen noch? Er macht das schon ein dreiviertel Jahr...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2018 um 18:27

Er meint, dass man doch nicht unnötig mit Leuten Stress haben muss. und man kann wo hin gehen und einfach ignorieren, was andere über einen denken. Ich weiß gerade einfach nicht, ob ich vollkommen bescheuert bin oder was überhaupt los ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2018 um 20:44
In Antwort auf user179452

Danke Ruesombre für deinen Bericht. Wie hast du dich in der Anfangszeit gefühlt? Bin gerade einfach unendlich enttäuscht über alles  

Die ersten Tage und Wochen danach waren hart. Für mich ist eine Welt zusammen gebrochen. Es war nicht das erste Mal, dass ich verletzt und gedroppt worden bin, aber an dieser Stelle hatte ich am wenigsten damit gerechnet, weil ich mir immer den Arsch aufgerissen habe für diese Personen. Zu begreifen, dass meine Freundschaft und Loyalität einseitig war und die Zeit und Kraft, die ich in die Pflege dieser "Freundschaften" gesteckt hab, umsonst... das hat unheimlich weh getan.
Ich hab mich wertlos gefühlt. Als würde keinem was an mir liegen. Als wäre meine ganze Existenz unnötig. Ich dachte, ich hätte nicht genug getan, was falsch gemacht, wäre an irgendwas schuld. Ich hatte schlimme selbstverletzende Gedanken und habe entsprechende Dinge getan.

Aber nach und nach konnte ich mit der Situation arbeiten. Dass diese Leute in meinem Leben nichts mehr verloren haben, wusste ich auf Anhieb. Ich habe sogar meinen FB Account damals gelöscht, um nichts mehr von denen zu sehen und ihnen nichts mehr von mir zu zeigen. Ich hab mich auf mich selbst konzentriert und beschlossen, dass ich niemanden mehr brauche. Ich hab mir die Menschen genauer angeguckt, die ich in mein Leben lasse und denen ich Zeit schenke. Hat sich ausgezahlt.

Im Nachhinein bin ich froh darüber, dass alles so gekommen ist. Ich bin daran gewachsen und hab eine gute Dosis Selbstachtung dazu verdient.
Es hat lange nicht augehört weh zu tun, wenn ich dran gedacht habe und wenn man sich mal auf der Straße sieht, aber seit ich mich selbst nicht mehr dafür verantwortlich mache, ist es eher ein Schmerz gewesen, den ich selbst lindern kann, indem ich mich besser behandle und mir als erstes solche Penner nicht mehr antue.
 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2018 um 21:24

Ich wohne in einer Stadt mit 130k Einwohnern. Jedoch haben wir bestimmte Lokalitäten, in denen wir uns immer treffen und da ist er dann irgendwann mal hingekommen. Das war die eine sehr große Enttäuschung. Die andere ist mein Freund, der leider gar nicht zu mir steht und er mir immer mehr das Gefühl gibt, genauso zu sein... Ich werde durch sowas leider nie stärker, sonern schwächer. War bei mir leider auch nicht das erste Mal im Leben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2018 um 21:26

Enttäuscht und verraten fühle ich mich. Genau. Und den A... für die habe ich mir auch aufgrissen und alles gemacht. Und das kommt dabei raus. Auf was achtest du denn jetzt genau bei der Auswahl deiner Freunde?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2018 um 21:28

Ich gehe in diese Gruppe bestimmt nicht wieder zurück. Opfer hin oder her

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2018 um 21:44
In Antwort auf ruesombre

Die ersten Tage und Wochen danach waren hart. Für mich ist eine Welt zusammen gebrochen. Es war nicht das erste Mal, dass ich verletzt und gedroppt worden bin, aber an dieser Stelle hatte ich am wenigsten damit gerechnet, weil ich mir immer den Arsch aufgerissen habe für diese Personen. Zu begreifen, dass meine Freundschaft und Loyalität einseitig war und die Zeit und Kraft, die ich in die Pflege dieser "Freundschaften" gesteckt hab, umsonst... das hat unheimlich weh getan.
Ich hab mich wertlos gefühlt. Als würde keinem was an mir liegen. Als wäre meine ganze Existenz unnötig. Ich dachte, ich hätte nicht genug getan, was falsch gemacht, wäre an irgendwas schuld. Ich hatte schlimme selbstverletzende Gedanken und habe entsprechende Dinge getan.

Aber nach und nach konnte ich mit der Situation arbeiten. Dass diese Leute in meinem Leben nichts mehr verloren haben, wusste ich auf Anhieb. Ich habe sogar meinen FB Account damals gelöscht, um nichts mehr von denen zu sehen und ihnen nichts mehr von mir zu zeigen. Ich hab mich auf mich selbst konzentriert und beschlossen, dass ich niemanden mehr brauche. Ich hab mir die Menschen genauer angeguckt, die ich in mein Leben lasse und denen ich Zeit schenke. Hat sich ausgezahlt.

Im Nachhinein bin ich froh darüber, dass alles so gekommen ist. Ich bin daran gewachsen und hab eine gute Dosis Selbstachtung dazu verdient.
Es hat lange nicht augehört weh zu tun, wenn ich dran gedacht habe und wenn man sich mal auf der Straße sieht, aber seit ich mich selbst nicht mehr dafür verantwortlich mache, ist es eher ein Schmerz gewesen, den ich selbst lindern kann, indem ich mich besser behandle und mir als erstes solche Penner nicht mehr antue.
 

Auf was genau guckst du jetzt bei der Auswahl deiner Freunde?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2018 um 8:07
In Antwort auf user179452

Auf was genau guckst du jetzt bei der Auswahl deiner Freunde?

Ich gucke auf mich selbst.
Ich stelle die Bedürfnisse anderer nicht mehr über meine eigenen.
Ich erfülle keine Erwartungen mehr.
Es ist mir wichtiger, dass ich mir selbst gefalle, nicht den anderen.
Meine Werte stehen an erster Stelle. Immer. Ich bin authentisch.

Auf diese Weise vertschüssen sich eh schon alle, die einen nur ausnutzen und kein ernsthaftes Interesse habe. Wenn man mal genau hinsieht, suchen die meisten, die nach Freunden aussehen nämlich eh nur einen Idioten, den sie ausnutzen können und bei dem sie ihren ganzen emotionalen Mist abladen wollen.

Die Menschen, von denen von Anfang an was zurück kommt, bekommen ihre Chance von mir. Alle anderen lasse ich gar nicht erst in mein Leben.

Seit ich oben genanntes berücksichtige, brauche ich auch ehrlich gesagt keine Freunde mehr. Es hat auch bisher noch keiner meine Vorsichtsmaßnahmen überlebt. dafür habe ich allerdings einen wirklich tollen Partner gefunden, der mehr von mir will als das übliche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2018 um 11:36

Das ist mir auch schleierhaft. Und was mir noch mehr schleierhaft ist, dass ich anscheinend ohne Menschen zu prüfen, sie in mein Leben lasse. Bin gerade einfach erschrocken über mich selber

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2018 um 13:10
In Antwort auf user179452

Hallo zusammen. Ich habe ein Problem, bei dem ich nicht mehr weiter weiß.
Vor einem Jahr habe ich mich endlich von meinem ExFreund getrennt. Danach hat er mich nicht in Ruhe gelassen. Es blieb aber nur bei versuchten Kontaktaufnahmen. Nachdem ich darauf konsequent nicht eingegangen bin, hat er sich ab Anfang des Jahres in meinen Freundeskreis gedrängt (den er vorher bewusst abgelehnt hat) und macht mich seither schlecht. Aktuell ist der Kontakt zu allen komplett abgebrochen. Sowohl von meiner Seite aus, als auch von seiner. Hinzu kommt, dass (sonst nicht hilfsbereit oder einfühlsam) jedem auf einmal hilft und sich sämtliche Probleme anhört. Er ist der gefeierte Star,  obwohl alle wissen, wie iggnorant und falsch er damals zu mir gewesen war und wie viel es mir ausgemacht hat. Im Moment ist er arbeitslos und rühmt sich damait, bis 16 Uhr zu schlafen. Jeder findet es witzig, obwohl alle eher konservativ sind und selber ein sehr geregeltes Leben haben.
Kann mir einer aus Erfahrung sagen, wann sowas von seiner Seite aus aufhört und ob die Freundschaften wir belebt werden können?
Danke euch im Voraus.
Liebe Grüße
Oliwia

..welche ''Freundschaften'' ?

Das sind doch eh alles eher lustige Bekanntschaften, die mit Freundschaft eigentlich wenig zu tun haben.
Und eben in so einem Bekanntenkreis wird gerne geklatscht und getratscht, je mehr umso lieber,

trauere denen nicht hinterher, schließe Dich neuen Leuten an. Denn, ist der Ruf erst ruiniert, lässt er sich nicht mehr wieder korrigieren, das will ja gar keiner versuchen - frag die mal ! Du wärst überrascht über die Antworten!

Und dass Dein Ex-Freund so reagiert auf Deine Trennung - die ER ja nicht wollte - kann Dich doch nicht wirklich wundern ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2018 um 17:13

1. hat er sich getrennt und ist immer wieder angekommen. Daraufhin habe ich konsequent den Kontakt abgebrochen.
2. Auch wenn ich die Beziehung beendet hätte, wäre das kein Grund sowas zu machen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2018 um 17:33

Die sind sogar so unverschämt mir heute eine Einladung zu einem Geburtstag per WhatsApp zu schicken...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2018 um 6:59

Um euch auf dem Laufenden zu halten. Habe gestern erfahren, dass mein Freund da wohl eine nicht geringe Rolle spielt. Bei den Spielchen im Schlechtmachen ist er ganz vorne mit dabei...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2018 um 11:01

FInde es unverschämt schlecht über jemanden zu reden und ihn dann noch einzuladen
ich brauche ihn nicht darauf anzusprechen
das waren sehr viele persönliche Sachen die ich ihm anvertraut habe
wäre ja Zufall wenn sie sich genau sowas ausdenken würde
es war eine entfernte Bekannte von mir die auch mit diesen Leuten zu tun hat 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2018 um 12:19
In Antwort auf user179452

1. hat er sich getrennt und ist immer wieder angekommen. Daraufhin habe ich konsequent den Kontakt abgebrochen.
2. Auch wenn ich die Beziehung beendet hätte, wäre das kein Grund sowas zu machen

dann tu Dich endlich mal mit ''erwachsene  Menschen'' zusammen -

Du wirst sehen, schlagartig hört auch das ''Kindergartenverhalten'' auf.

Erwachsen sein muss nicht vom ALTER abhängen - sondern eher von der Reife.

Am besten, Du fängst bei DIR damit an

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2018 um 20:26

Ja, das weiß ich eben auch nicht so genau. Meinen Freund kann ich mir dann wohl auch abschminken...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen