Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ex flüchtet vor mir

Ex flüchtet vor mir

21. März 2017 um 21:29

Irgendwie bin ich seit ein paar Tagen ein wenig verwirrt  zur Vorgeschichte : nach 18 Jahren Trennung bin ich meinen Ex vor 3 Jahren das erste Mal  wieder begegnet. Meine Freundin ist in den gleichen Ort gezogen, in dem er auch wohnt. Da mir klar war, dass es sich nicht vermeiden lässt, dass wir uns vermutlich noch öfter begegnen werden, bin ich ihm freundlich und souverän entgegen getreten. Unsere Trennung war damals nicht so toll aber nach fast 2 Jahrzehnten muss ja auch mal gut sein . Außerdem ist man mit Mitte 30 ja auch erwachsen und kann sich so benehmen . Hinzu kommt, dass ich zu der Zeit bereits 10 Jahre verheiratet war. Er freute sich sehr, mich zu sehen und wir sprachen max 3 Minuten zusammen. Wie bereits geahnt, sind wir uns seitdem noch 2 x begegnet. Jedes Mal lief es so ab, dass wir uns freundlich begrüßt haben, ich ihn nach seinem Befinden gefragt habe und er mich dann in ein Gespräch verwickelte. Ich von meiner Seite wäre nach Austausch der Befindlichkeiten sofort wieder meines Weges gegangen aber irgendwie wollte er das wohl nicht. 
Meiner Meinung nach habe ich ihm nie Hoffnung auf eine 2. Chance gemacht , dennoch war es irgendwie offensichtlich, dass sich von seiner Seite wohl wieder Gefühle entwickelten. Er suchte nach und nach Körperkontakt, sprach viel von unserer Vergangenheit, gab offen zu, mich gegoogelt zu haben und versuchte sehr umständlich etwas über meine aktuelle Lebenssituation heraus zu finden.  Wir haben nie davon gesprochen aber eigentlich muss er gewusst haben, dass ich verheiratet bin. Über seinen Beziehungsstatus wusste ich nix. Ich hab ihn nicht gefragt und gesagt hat er auch nix.  Jedenfalls hat es mich gefreut, dass wir es nach so langer Zeit doch noch hinbekommen haben, uns zu grüßen und Small Talk zu halten.  Alles andere wäre anstrengend geworden. Alles war super... bis vor 3 Tagen...
Ich kam von meiner Freundin und sprang auf dem Nachhauseweg schnell in den ortsansässigen Supermarkt. Aus den Augenwinkeln ( ich hatte es eilig ) sah ich ihn in 5 m Entfernung mit einer Frau. Er sah mich, drehte sich aber sofort weg. Wie gesagt, ich hatte nicht viel Zeit und lief in die entgegengesetzte Richtung um mein Kram zusammen zu sammeln. An derbKasse stand ich direkt hinter den Beiden und rechnete ganz selbstverständlich damit, dass wir uns jetzt "Hallo" sagen würden.... nöööööö der Kerl steht wenige cm neben mir und behandelt mich wie LUFT ....Ich war so verdutzt, dass ich den Zeitpunkt für eine Begrüßung verpasste und so standen wir 2 Minuten absolut oberpeinlich wie 2 wildfremde Menschen nebeneinander.   er hatte äußerst schlechte Laune, bezahlte wie der Blitz ( es war offensichtlich, dass er sich in der Situation nicht wohlfühlte ) , ließ seine Begleitung draußen mit dem Einkaufswagen stehen und flüchtete sich absolut panisch in sein Auto.. Was denn jetzt kaputt ???   Auf dem Weg zu meinem Auto musste ich an seinem vorbei und hemerkze, dass er mich im arückspiegel beobachtete. Die Frau stieg schließlich auch ins Auto und mit Vollgas wurde davon gebraust.. kann mir das mal Jemand erklären ??

Mehr lesen

21. März 2017 um 22:17

Vielleicht noch ein kleiner Nachtrag : Wenn man sich das so durchliest, könnte man evtl meinen, dass er schon seit mind 3 Jahren mit der Frau zusammen ist, sich trotzdem in mich verliebt hat und der ganzen Situation  des Aufeinandertreffens nicht gewachsen war. Halte ich aber für unwahrscheinlich. Denn bei einer unserer Begegnungen kamen ihm bekannte Leute des Weges ( wie das auf dem Dorf so ist   und Niemand guckte uns fragend an oder fragte ihn, wo hast Du denn Nadine, Nicole, Alexandra gelassen... bei einer anderen Begegnung waren 2 seiner Kumpels dabei,  die es auch ganz selbstverständlich fanden, dass er mit seiner Ex quatschte. Denen stellte er mich sogar noch vor ( keine Ahnung warum ).  Also schließe ich das aus.  Die Frau kann es also erst seit mind 1/2 Jahr geben. Wenn er sich in sie verliebt hat, müsste ich ihm ja jetzt gleichgültig sein. Sprich, er hätte mir normal "Hallo " sagen können und hätte nicht flüchten müssen... Warum dann dieses affige Benehmen ? 
Würde mich einfach mal interessieren...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2017 um 22:43

Männer 😂

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2017 um 7:22

Ich bin ihm nicht hinterher gehechelt. Ganz im Gegenteil. Ich war ja zunächst in einer ganz anderen Ecke. Ich hätte es nur lächerlich gefunden, mich um die Regale herumzudrücken, um so lange zu warten, bis die Beiden da an der Kasse fertig sind. Mein Gott, sind wir im Kindergarten ??? Wäre mein Mann den Tag dabei gewesen, hätte ich es kein Stück anders gemacht.
Nein,die Frau wusste nicht wer ich bin. Im Gegensatz zu ihm war sie absolut tiefenentspannt. 
Ich konnte es mir eben einfach nicht erklären, warum er sich plötzlich so benahm und fand es schade. Das 
ist der ganze Grund, warum ich hier mal nachgefragt habe. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2017 um 10:21

 Liest hier eigentlich mal Jemand richtig ? 
Weder ist mein Stolz verletzt, noch möchte ich wieder was von ihm ( seit nunmehr 21 Jahren nicht mehr ) ... mir ging es lediglich darum,  nach sooo langer Zeit halbwegs vernünftig ( Guten Tag, guten Weg ) miteinander klarzukommen, wenn man sich schon gezwungenermaßen von Zeit zu Zeit begegnen muss. Schließlich sind wir fast 40 Jahre alt und keine albernen Kiddys mehr bislang hat das ja auch gut geklappt und ich verstehe nur nicht, warum wir uns vor 3 Tagen nicht ganz normal begrüßen konnten. Aber vielleicht bin ich da generell lockerer als mein Ex und vielleicht auch generell lockerer als manch andere Menschen. Ich persönlich habe viele männliche "Bekannte " (noch aus Schulzeiten ) oder auch männliche Nachbarn, die ebenfalls vergeben sind und Familie haben und trotzdem geht man doch nicht grußlos an denen vorbei oder flüchtet sogar. Nur weil ich Jemandem Hallo sage und 2 -3 Sätze mit ihm spreche, will ich ihn doch nicht gleich heiraten.  Ich finde es eben nur so affig. Schließlich wird es nur eine Frage der Zeit  sein, bis sich unsere Wege wieder kreuzen .  Gut, wenn er es so will,  tun wir eben von nun an so, als würden wir uns nicht kennen. Des Menschen Wille ist sein Himmelreich aber das WARUM ist mir einfach nicht schlüssig.  Man muss sich doch nicht grundlos das Leben schwer machen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2017 um 10:32

Ich tippe mal drauf, das er ganz simpel keine Lust auf Fragen hatte oder euch Vorzustellen. Egal ob das jetzt eine neue Freundin ist oder er sie schon länger hat, hättet ihr geredet, hätte sie sicher wissen wollen, wer du bist. Und dann sagt er: meine Ex von vor 20 Jahren, dann geht der Fragenkatalog los: was macht sie im Dorf, siehst du sie öfters, wieso, is da noch was, ectr. Er wollte sich schlicht dieser unangenehmen Situation entziehen, mehr ist da nicht dahinter.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2017 um 10:57

Ich denke er wollte einfach etwas Ruhe mit der Dame haben.
Verstehe auch nicht, warum man seine Ex vorstellen sollte.

Mir erschließt sich nicht so ganz, warum man deshalb extra in einem Forum schreibt.

die Sache scheint dich mehr zu beschäftigen als sie sollte.

niemand kennt ihn und weiß seine genauen Beweggründe.
aber am naheliegendsten ist eben einfach, dass er eben der unangenehmen Situation entgehen wollte, seine Ex vorzustellen. Was ich verstehen kann.

ich denke nicht, dass er jetzt urplötzlich wieder Gefühle für dich hat. Da interpretierst du wohl etwas viel rein.
Es hat dich verletzt, dass er eben keine Gefühle hat und dir in Gegenwart einer anderen Frau aus dem Weg geht.
Ansonsten erschließt sich mir deine Bemühung nicht rauszufinden, was mit ihm los ist. 
Sieh das bitte nicht als Angriff. Mich macht das nur stutzig.

wie dem auch sei. Lass die Sache einfach auf sich beruhen und gehe deiner Wege. Beschäftige dich nicht mehr damit.
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2017 um 11:19

Wie ich bereits schrieb, bin ich in solchen Sachen anscheinend generell lockerer als manch andere. Vielleicht denkt man da auch anders drüber, wenn man noch ganz frisch verliebt ist.  Zu den verletzten Gefühlen sage ich nun mal nix mehr. Hab ich mich jetzt schon mehr als genug drüber ausgelassen, dass ich ihm von Anfang an durch meine unverbindliche Art keine Hoffnung auf einen Neuanfang gegeben habe, sollte dort gefühlsmäßig etwas im Kommen gewesen sei Ich war lediglich überrascht.  Aber Ihr  habt es mir erklärt ( ist das nicht der Sinn eines Forums ?) , nun bin ich im Bilde... alles gut 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2017 um 13:45

Meine Fragen haben Hawedere und maddi111 sehr logisch beantwortet. Leuchtet absolut ein . Also ,  alles erledigt. Dankeschön 😘

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2017 um 14:04

Lies es und kommentier es nicht, wenn es Dich nervt . 😉😉

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2017 um 18:13

Wie gesagt... ich sehe das Ganze vermutlich einfach entspannter als er.   An seiner Stelle hätte ich kurz gegrüßt und mich dann wieder meiner Freundin zugewandt . Gerade weil ich zu dem Ganzen eine andere Einstellung habe, hat mich seine Reaktion eben einfach nur erstaunt und ich dachte, fragst mal im Forum, ob es mir Jemand erklären kann. Nicht mehr und nicht weniger .  Die Glückseligkeit hängt nun natürlich nicht davon ab, ob wir uns nun die 1-2 x , die wir uns im Jahr begegnen ignorieren oder grüßen aber ignorieren ist natürlich anstrengender und bei 40 jährigen Menschen einfach nur albern .  Letzteres ist und bleibt meine Meinung !!! Aber machen wir keinen Staatsakt drauß. Ich denke, meine eigentliche Frage ist nun bei Euch angekommen, Ihr habt sie plausibel beantwortet . Also dankeschöööön 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram