Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ex

Ex

19. Juni 2013 um 17:43

Hey Leute, vor ab ich bin männlich und suche paar Meinungen zu meinem Problem.. denn zurzeit weiß ich nicht mehr so recht weiter..

Kurze Vorgeschichte..
Frisch in einer Beziehung gekommen, sie war Damals 18 und ich 20.. und sie lebte mit Ihrer Mutter und Ihren 2 Geschwistern in einer Wohnung.. der draht zwischen ihrer Familie war noch nie so wirklich da.. sie wurde damals nur von ihrer mutter geschlagen etc.. Ihr Vater ist damals abgehauen und hat jetzt bereits 11 Kinder von verschiedenen Frauen..

Wir kamen zusammen und ein halbes Jahr später war sie Schwanger (Nicht gewollt) ab dann ging der ganze Stress los.. sie hat Eiskalt schluss gemacht, weil ihre Mutter was gegen mich hatte.. es gab quasi 5-6 monate ein hin und her wo ich ihr ständig hinterher gelaufen bin bis irgendwann der tag kam, wo ich gesagt habe: ne sowas mache ich nicht mehr mit.. Ich stehe natürlich zu meiner Verantwortung, gar keine Frage..

Bei der Geburt und taufe durfte ich leider nicht dabei sein.. 3 wochen nach der Geburt habe ich das erste mal meinen Sohn gesehen und direkt kam dieser Spruch von ihrer Mutter: Entweder du unterschreibst die Vaterschaft oder du bekommst den kleinen nie zu sehen.. daraufhin ging es vor Gericht.. bis die vaterschaft erwiesen worden ist, ich dachte mir damals.. Wenn es gar keine Zweifel Ihrer Seite gebe, würde man auch niemanden so eine Drohungen aussprechen.. naja die Verantwortung habe ich getragen und trage sie immer noch..

zur aktuellen Situation.. vor wenigen Monaten kam sie an und wollte es nochmal probieren.. sie hat sich echt mühe gegeben nur mir kamen ständig die Gedanken hoch.. was damals in ihrer Schwangerschaft so vorgefallen ist.. ich habe ihr einfach nicht mehr vertraut.. und so habe ich regelrecht nur minimalen Einsatz gezeigt..

Es war regelrecht so, habe ich mich mit ihr gut verstanden, konnte ich meinen Sohn so oft sehne wie ich wollte.. sonst bekam ich Ihn nur jede 2 woche zu sehen und das maximal für 1 stunde... ( beim Jugendamt war ich damals auch schon.. die haben nichts unternommen: genaus so wenig wie mein Anwalt.. ) wenn ich ihn mal gesehen habe, wurden wir regelrecht in seinem Spielzimmer eingeschlossen.. ( Türe zu) und ich meine, wie soll man sich 1-2 stunden mit einem Kleinen Kind in einem Geschlossen raum beschäftigen.. wenn dieses kIND total auf die Mutter fixiert ist, und draußen im flur herum gekreischt wird...

Zurzeit wollte ich es nochmal mit ihr versuchen, mit der Hoffnung das sie etwas reifer geworden ist.. aber es klappt regelrecht nicht.. Sie möchte das ich mir Mühe gebe.. ihr Rosen etc schenke.. und sie drückt mir jedes mal einen Spruch rein und hat eine Laune die nicht mehr schön ist.. wenn ich mal bei ihr bin.. dann helfe ich natürlich auch beim haushalt mit.. aber das was sie verlangt.. ich meine, es ist nicht gerade fördernd, wenn man ständig einen Spruch reingedrückt bekommt und dazu noch die kalte schulter entgegen gebracht bekommt..

Erstmal sorry, für die paar Rechtschreibfehler, habe es dieses mal nicht so genau damit genommen und vielen Dank für eure Meinungen dazu..

Meine Fragen sind.. was sagt ihr denn zu meiner Situation und was versteht ihr unter dieser Lage an mühe geben?

Mehr lesen

19. Juni 2013 um 20:12

Kenne ich nur anders Geschlecht.
Also ich kann dir nur eins sagen nur weil ein Kind da ist heißt das nicht die Beziehung Kampfweise am leben zu erhalten. Das tut dir nicht gut und dem Kind auch nicht ich weis nicht wie alt das Kind ist aber das spielt eigentlich auch keine große Rolle weil jedes Kind merkt wenn etwas nicht stimmt weist du wahrscheinlich auch. Aber was ich eigentlich sagen wollte wenn das Jugendamt oder der Anwalt nicht reagiert hat such dir einen andern Anwalt der dir mehr besuchsrecht durch bringt oder erkundige dich nach dem neuen Gesetz des gemeinsamen Sorgerechtes und lass die Frau Frau sein denn ausgenutzt werden oder immer und immer mehr haben geht auf keine Kuh haut. Du hast dein Kind und fertig und du findest mit Sicherheit irgendwann eine Frau die es schätzen würdest was du tust. Denn Hut ab du bist ein Vater der gerade steht für sein Kind was ungewollt passiert ist. Lg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen