Forum / Liebe & Beziehung

Ewiges Hin und Her trotz neuer Partnerin

22. Dezember 2020 um 17:07 Letzte Antwort: 24. Dezember 2020 um 11:01

Hallo zusammen, möglicherweise bin ich nicht die erste die ein solches Thema in die Runde wirft, jedoch ist ja jedes Problemchen auch individuell anzuschauen und ich weiss langsam echt keinen Rat mehr. Zusätzliches Problem ist, dass ich nicht mal mehr mit meinen engsten über das Thema reden kann, da ich ständig nur zu hören bekomme, was ich falsch mache und was sie nicht tun würden etc. das nervt mich. ich brauche schon auch kritik aber die soll konstruktiv sein und nicht alles noch schlimmer machen. klugschei**er kenne ich genug. Nun zu meinem Anliegen. Vor ca. genau einem Jahr hat mich ein Mann den ich eingentlich seit vielen Jahren kenne (unter anderem viele gemeinsame Freunde/Bekannte) angeschrieben. Wir haben dann natürlich angefangen hin und her zu schreiben und uns verabredet zum treffen. wir wussten zwar beide auf was es hinausläuft aber das war auch absolut ok. grunds ätzlich haben wir uns nach dem ersten treffen beinahe träglich gesehen und auch silvester zusammen verbracht. seit da waren wir eigentich unzertrennlich. jedoch hat er immer gesagt, er wolle keine beziehung mit mir, er mag mich zwar unglaublich gerne und auch sei da klar mehr als nur eine freundschaft, jedoch sehe er uns nicht vor dem traualtar. was anfänglich für mich absolut ok war, wurde im laufe der zeit immer schwieriger, da ich (taaadaa was sonst) gefühle entwickelt habe. ich habe ihm das aber ganz offen und ehrlich gesagt und wir hatten diesbezüglich schon einige gespräche. tortz allem hat er weiterhin andere frauen gedatet, und ja ich wusste es und wir hatten uns deswegen auch ziemlich oft gefetzt. er hat einige treffen auch abgesagt aber naja...er konnte sich nie für mich entscheiden. seit september / oktober dieses Jahres nun hat er sich immer öfters mit einer arbeitskollegin getroffen, und ja wie soll ich sagen. sie sind jetzt sozusagen ein paar. ich kämpfe zwar noch mit dieser tatsache aber versuche mich so langsam damit abzufinden. jedoch maht er es mir unglaublich schwierig. er meldet sich dennoch immer bei mir, weil er halt auch sagt, dass ich ihm wichtig bin und nicht "irgendjemand" und er mich gerne sehen und treffen will, weil er mich halt unglaublich lieb hat. sowiet sogut. jedoch ist es halt so dass zwischen uns eine unglaubliche anziehung herrscht, so konnten wir noch nie zusammen sein, ohne dass etwas passierte., das auch jetzt, wo er ja angeblich in einer *glücklichen* beziehung ist. auch gestern rief er mich nach feierabend an um zu fragen ob er noch auf einen kaffe vorbeikommen darf. ich habe kein problen damit. beim quatschen meinte er nur: ja es sei so einfach nicht machbar, es ist schwierig, er wolle mich sehen und treffen und er möchte keinen kontaktabbruch, jedoch treffen zughause seien schwierig. er möchte zwar noch sex oder kuscheln mit mir, jedoch fühle es sich einfach falsch an. und trotz alll diesen aussagen, hat er dann gestern trotzdem hier geschlafen. er hat es dann auch versucht, jedoch habe ich abgeblockt und ihm gesagt er würde es nur bereuen. aber ich frage mich einfach ob ein mensch (vorallem in der eigentlich anfänglich so schönen Verlibtheitsphase) wikrlich 100% glücklich ist, wenn er dann doch sowas "macht". Mir ist klar, dass er mich gerne hat und versucht unsere freundschaft aufrechtzuhalten, das war uns beiden immer wichtig, jedoch spüre ich doch, dass er mich nicht ganz abstreichen kann. und auch als ich ihn damit konfrontiert habe, hat er dem nicht wiedersprochen. ich weiss wirklich nicht mehr wie mich verhalten. ich will ihn nicht verlieren, wir sind erwachsene personen, aber einfach macht er es mir auch nicht. und den abrupten kontaktabbruch will ich auch nicht. ich schreib ihm anfänglich immer viele lange sms worin ich mein leid klagte. damit habe ich aber aufgehört und versuche mich kaum bei ihm zu melden. und wenn von mir nichts kommt, kann man sicher sein, dass spätestens nach 2 tagen funkstille er sich meldet. ich verstehe es nicht. wenn ein mann sagt, er möchte keine beziehung, dann sollte man das asuch glauben und das tat ich. aber irgendwas sagt mir, dass er selbst nicht sicher ist, was er da macht. kann mir jemand einen ehrlichen aber gutgemeinten rat geben, wie man mit solch einer situation erwachsen umgehen kann, sodass für alle eine lösung gefunden werden kann?

Mehr lesen

22. Dezember 2020 um 17:28

Ich wäre für einen Kontaktabbruch, aber du willst ihn nicht. So denn, lass ihn nicht mehr bei dir Zuhause rein, übernachten schon gar nicht  und täglich schreiben oder telefonieren auch gar nicht. Wenn du eine Freundschaft anstrebst, dann müsste eine Kontaktaufnahme frühestens in einem Intervall von ca. 6 bis 12 Wochen stattfinden. Dies ohne Übernachtung oder Körperkontakt. Für mich wäre es keine Freundschaft mehr, wenn der Kontakt bzw. die Kommunikation regelmäßig und häufiger als im 6-12 Wochen Rhythmus stattfindet. 

Ich vermute, ihr habt keine bzw. wenig Chancen auf eine Freundschaft, da ihr euch emotional bereits abhängig gemacht habt durch den unverbindlichen, aber regelmäßigen Sex im ON-OFF ....

Gefällt mir

22. Dezember 2020 um 17:41

Frag dich bei sowas immer "wie viel bin ich mir selber Wert?"

Bist du bereit seine 2te Wahl zu sein? 

Denkst du wirklich du bist ihm so wichtig, wie er dir wichtig is? 

Glaub mit es gibt Kerle da draussen die reden dich schwindlig und sind Könige der Worte. Labern dir die Welt zu Füssen, nur damit sie dich ins Bett kriegen und ihre Triebe befriedigen können. 

Wenn du ihm so wichtig wärst würde er sich ganz anders behandeln. 

Freundschaft will der Typ nicht, der will ins Bett mit dir, darauf solls hinauslaufen. Und überhaupt, schon mal überlegt wie es seiner Arbeitskollegin dabei geht?

Ihr erzählt er wahrscheinlich genau die gleichen Geschichten wie dir. Und die arme ist unahnend und genug dumm um sein gelaber nich zu glauben. 

Willst du mit so einem a****loch befreundet sein? 

Bei mir wär der einszwei weg vom Fenster. 

Glaub mir es gibt Männer die würden alles machen für dich, er ist ein Lappen der nicht schätzt was er hat und auch nicht weiss was er will. 

Sei dir bitte zu gut für sowas!
Fall nicht auf seine Nummer rein, wie es all die anderen naiven Frauen machen. 

2 LikesGefällt mir

22. Dezember 2020 um 17:44
In Antwort auf

Frag dich bei sowas immer "wie viel bin ich mir selber Wert?"

Bist du bereit seine 2te Wahl zu sein? 

Denkst du wirklich du bist ihm so wichtig, wie er dir wichtig is? 

Glaub mit es gibt Kerle da draussen die reden dich schwindlig und sind Könige der Worte. Labern dir die Welt zu Füssen, nur damit sie dich ins Bett kriegen und ihre Triebe befriedigen können. 

Wenn du ihm so wichtig wärst würde er sich ganz anders behandeln. 

Freundschaft will der Typ nicht, der will ins Bett mit dir, darauf solls hinauslaufen. Und überhaupt, schon mal überlegt wie es seiner Arbeitskollegin dabei geht?

Ihr erzählt er wahrscheinlich genau die gleichen Geschichten wie dir. Und die arme ist unahnend und genug dumm um sein gelaber nich zu glauben. 

Willst du mit so einem a****loch befreundet sein? 

Bei mir wär der einszwei weg vom Fenster. 

Glaub mir es gibt Männer die würden alles machen für dich, er ist ein Lappen der nicht schätzt was er hat und auch nicht weiss was er will. 

Sei dir bitte zu gut für sowas!
Fall nicht auf seine Nummer rein, wie es all die anderen naiven Frauen machen. 

Lass dich nicht ausnutzen! 

Gefällt mir

22. Dezember 2020 um 17:49

Naja du fährst halt von Beginn an mit Vollgas auf den Abgrund zu und hoffst halt daß doch noch in letzter Sekunde eine Brücke auftaucht... 
Er hat dir klar gesagt was er will. Eine Freundschaft +.
Auf Dauer wird es dich zerfressen. 

1 LikesGefällt mir

22. Dezember 2020 um 17:55
In Antwort auf

Hallo zusammen, möglicherweise bin ich nicht die erste die ein solches Thema in die Runde wirft, jedoch ist ja jedes Problemchen auch individuell anzuschauen und ich weiss langsam echt keinen Rat mehr. Zusätzliches Problem ist, dass ich nicht mal mehr mit meinen engsten über das Thema reden kann, da ich ständig nur zu hören bekomme, was ich falsch mache und was sie nicht tun würden etc. das nervt mich. ich brauche schon auch kritik aber die soll konstruktiv sein und nicht alles noch schlimmer machen. klugschei**er kenne ich genug. Nun zu meinem Anliegen. Vor ca. genau einem Jahr hat mich ein Mann den ich eingentlich seit vielen Jahren kenne (unter anderem viele gemeinsame Freunde/Bekannte) angeschrieben. Wir haben dann natürlich angefangen hin und her zu schreiben und uns verabredet zum treffen. wir wussten zwar beide auf was es hinausläuft aber das war auch absolut ok. grunds ätzlich haben wir uns nach dem ersten treffen beinahe träglich gesehen und auch silvester zusammen verbracht. seit da waren wir eigentich unzertrennlich. jedoch hat er immer gesagt, er wolle keine beziehung mit mir, er mag mich zwar unglaublich gerne und auch sei da klar mehr als nur eine freundschaft, jedoch sehe er uns nicht vor dem traualtar. was anfänglich für mich absolut ok war, wurde im laufe der zeit immer schwieriger, da ich (taaadaa was sonst) gefühle entwickelt habe. ich habe ihm das aber ganz offen und ehrlich gesagt und wir hatten diesbezüglich schon einige gespräche. tortz allem hat er weiterhin andere frauen gedatet, und ja ich wusste es und wir hatten uns deswegen auch ziemlich oft gefetzt. er hat einige treffen auch abgesagt aber naja...er konnte sich nie für mich entscheiden. seit september / oktober dieses Jahres nun hat er sich immer öfters mit einer arbeitskollegin getroffen, und ja wie soll ich sagen. sie sind jetzt sozusagen ein paar. ich kämpfe zwar noch mit dieser tatsache aber versuche mich so langsam damit abzufinden. jedoch maht er es mir unglaublich schwierig. er meldet sich dennoch immer bei mir, weil er halt auch sagt, dass ich ihm wichtig bin und nicht "irgendjemand" und er mich gerne sehen und treffen will, weil er mich halt unglaublich lieb hat. sowiet sogut. jedoch ist es halt so dass zwischen uns eine unglaubliche anziehung herrscht, so konnten wir noch nie zusammen sein, ohne dass etwas passierte., das auch jetzt, wo er ja angeblich in einer *glücklichen* beziehung ist. auch gestern rief er mich nach feierabend an um zu fragen ob er noch auf einen kaffe vorbeikommen darf. ich habe kein problen damit. beim quatschen meinte er nur: ja es sei so einfach nicht machbar, es ist schwierig, er wolle mich sehen und treffen und er möchte keinen kontaktabbruch, jedoch treffen zughause seien schwierig. er möchte zwar noch sex oder kuscheln mit mir, jedoch fühle es sich einfach falsch an. und trotz alll diesen aussagen, hat er dann gestern trotzdem hier geschlafen. er hat es dann auch versucht, jedoch habe ich abgeblockt und ihm gesagt er würde es nur bereuen. aber ich frage mich einfach ob ein mensch (vorallem in der eigentlich anfänglich so schönen Verlibtheitsphase) wikrlich 100% glücklich ist, wenn er dann doch sowas "macht". Mir ist klar, dass er mich gerne hat und versucht unsere freundschaft aufrechtzuhalten, das war uns beiden immer wichtig, jedoch spüre ich doch, dass er mich nicht ganz abstreichen kann. und auch als ich ihn damit konfrontiert habe, hat er dem nicht wiedersprochen. ich weiss wirklich nicht mehr wie mich verhalten. ich will ihn nicht verlieren, wir sind erwachsene personen, aber einfach macht er es mir auch nicht. und den abrupten kontaktabbruch will ich auch nicht. ich schreib ihm anfänglich immer viele lange sms worin ich mein leid klagte. damit habe ich aber aufgehört und versuche mich kaum bei ihm zu melden. und wenn von mir nichts kommt, kann man sicher sein, dass spätestens nach 2 tagen funkstille er sich meldet. ich verstehe es nicht. wenn ein mann sagt, er möchte keine beziehung, dann sollte man das asuch glauben und das tat ich. aber irgendwas sagt mir, dass er selbst nicht sicher ist, was er da macht. kann mir jemand einen ehrlichen aber gutgemeinten rat geben, wie man mit solch einer situation erwachsen umgehen kann, sodass für alle eine lösung gefunden werden kann?

Merkst du nicht, dass er dich nur als Sexpüppchen will ?

Er hat gar keine Gefühle für dich und das heißt auch nicht, dass er mit seiner Freundin unglücklich ist, er ist einfach nicht monogam.

Das hat nichts damit zu tun, wie sehr ihr euch anzieht, wenn du den Kontakt abbrechen solltest, sucht er sich eine andere, bei der er es probieren kann und wo er weiß, sie hält die Backen.

Das ganze unter dedem Deckmantel der Freundschaft, damit du nicht auf die Idee kommst, es seiner Freundin zu stecken. Er nutzt das komplett aus verarscht seine Freundin und dich versucht er zu benutzen.

Dich würde er genau so betrügen, wärst du deine Freundin.

Ich frage mich, was daran erstrebenswert ist, mit so jemanden den Kontakt zu halten ?

Findest du es toll, wie er anderen eiskalt ins Gesicht lügen kann ?

Bist du echt so naiv zu denken, bei dir tut er das nicht ?

Er schmiert dir nur den Freundschafts und das ist etwas besonderes- Honig ums Maul, in der Hoffnung deine Beine klappen wieder auf.

Und als tolle Freundin, kennst du seine Freundin ja bestimmt auch, oder?

Das schlimmste ist, wie du deine Freunde schlecht machst, weil sie dir die Wahrheit sagen.

 

6 LikesGefällt mir

22. Dezember 2020 um 18:23
In Antwort auf

Hallo zusammen, möglicherweise bin ich nicht die erste die ein solches Thema in die Runde wirft, jedoch ist ja jedes Problemchen auch individuell anzuschauen und ich weiss langsam echt keinen Rat mehr. Zusätzliches Problem ist, dass ich nicht mal mehr mit meinen engsten über das Thema reden kann, da ich ständig nur zu hören bekomme, was ich falsch mache und was sie nicht tun würden etc. das nervt mich. ich brauche schon auch kritik aber die soll konstruktiv sein und nicht alles noch schlimmer machen. klugschei**er kenne ich genug. Nun zu meinem Anliegen. Vor ca. genau einem Jahr hat mich ein Mann den ich eingentlich seit vielen Jahren kenne (unter anderem viele gemeinsame Freunde/Bekannte) angeschrieben. Wir haben dann natürlich angefangen hin und her zu schreiben und uns verabredet zum treffen. wir wussten zwar beide auf was es hinausläuft aber das war auch absolut ok. grunds ätzlich haben wir uns nach dem ersten treffen beinahe träglich gesehen und auch silvester zusammen verbracht. seit da waren wir eigentich unzertrennlich. jedoch hat er immer gesagt, er wolle keine beziehung mit mir, er mag mich zwar unglaublich gerne und auch sei da klar mehr als nur eine freundschaft, jedoch sehe er uns nicht vor dem traualtar. was anfänglich für mich absolut ok war, wurde im laufe der zeit immer schwieriger, da ich (taaadaa was sonst) gefühle entwickelt habe. ich habe ihm das aber ganz offen und ehrlich gesagt und wir hatten diesbezüglich schon einige gespräche. tortz allem hat er weiterhin andere frauen gedatet, und ja ich wusste es und wir hatten uns deswegen auch ziemlich oft gefetzt. er hat einige treffen auch abgesagt aber naja...er konnte sich nie für mich entscheiden. seit september / oktober dieses Jahres nun hat er sich immer öfters mit einer arbeitskollegin getroffen, und ja wie soll ich sagen. sie sind jetzt sozusagen ein paar. ich kämpfe zwar noch mit dieser tatsache aber versuche mich so langsam damit abzufinden. jedoch maht er es mir unglaublich schwierig. er meldet sich dennoch immer bei mir, weil er halt auch sagt, dass ich ihm wichtig bin und nicht "irgendjemand" und er mich gerne sehen und treffen will, weil er mich halt unglaublich lieb hat. sowiet sogut. jedoch ist es halt so dass zwischen uns eine unglaubliche anziehung herrscht, so konnten wir noch nie zusammen sein, ohne dass etwas passierte., das auch jetzt, wo er ja angeblich in einer *glücklichen* beziehung ist. auch gestern rief er mich nach feierabend an um zu fragen ob er noch auf einen kaffe vorbeikommen darf. ich habe kein problen damit. beim quatschen meinte er nur: ja es sei so einfach nicht machbar, es ist schwierig, er wolle mich sehen und treffen und er möchte keinen kontaktabbruch, jedoch treffen zughause seien schwierig. er möchte zwar noch sex oder kuscheln mit mir, jedoch fühle es sich einfach falsch an. und trotz alll diesen aussagen, hat er dann gestern trotzdem hier geschlafen. er hat es dann auch versucht, jedoch habe ich abgeblockt und ihm gesagt er würde es nur bereuen. aber ich frage mich einfach ob ein mensch (vorallem in der eigentlich anfänglich so schönen Verlibtheitsphase) wikrlich 100% glücklich ist, wenn er dann doch sowas "macht". Mir ist klar, dass er mich gerne hat und versucht unsere freundschaft aufrechtzuhalten, das war uns beiden immer wichtig, jedoch spüre ich doch, dass er mich nicht ganz abstreichen kann. und auch als ich ihn damit konfrontiert habe, hat er dem nicht wiedersprochen. ich weiss wirklich nicht mehr wie mich verhalten. ich will ihn nicht verlieren, wir sind erwachsene personen, aber einfach macht er es mir auch nicht. und den abrupten kontaktabbruch will ich auch nicht. ich schreib ihm anfänglich immer viele lange sms worin ich mein leid klagte. damit habe ich aber aufgehört und versuche mich kaum bei ihm zu melden. und wenn von mir nichts kommt, kann man sicher sein, dass spätestens nach 2 tagen funkstille er sich meldet. ich verstehe es nicht. wenn ein mann sagt, er möchte keine beziehung, dann sollte man das asuch glauben und das tat ich. aber irgendwas sagt mir, dass er selbst nicht sicher ist, was er da macht. kann mir jemand einen ehrlichen aber gutgemeinten rat geben, wie man mit solch einer situation erwachsen umgehen kann, sodass für alle eine lösung gefunden werden kann?

Was da mitspielt (wenn du mich fragst): Zum einen vermutlich schon eine Art Zuneigung oder Interesse. Du merkst ja selbst, dass ihr eine zwischenmenschliche Ebene habt. Das ist auch sicher so. Und wenn dann noch guter Sex im Spiel ist, ist die Versuchung umso größer. Manche Männer sind dann noch etwas einfach gestrickt (und bevor die hier mitlesenden und mitschreibenden Herren der Schöpfung protiestieren: Nein, natürlich nicht alle.) und vergessen nicht, wo sie zum Zug kommen. Da geht man natürlich gern wieder hin.

Aber vergiss nicht: Deine Bekanntschaft verhält sich bei aufrechter Beziehung nicht nur so, weil du für ihn so unwiderstehlich bist, sondern auch weil er sich bei aufrechter Beziehung so verhält. Das sollte dir eigentlich auch ein bisschen beim Abschließen helfen. Leichter kannst du das natürlich, wenn du den Kontakt abbrichst. Und falls du Gefahr läufst, schwach zu werden, bedenke: Er hat sich bisher nicht für dich entschieden. Jetzt ginge das Chaos erst so richtig los. Tu dir das nicht an.

1 LikesGefällt mir

22. Dezember 2020 um 20:06

Hier kommt wohl wirklich vorerst nur die Trennung in Frage- Dich will er nicht heiraten, Sex aber schon und hat nebenbei sich noch eine Freundin angelacht, das ist alles ziemlich intransparent. Wenn alle Beteiligten mit der Situation zufrieden wären, wäre es vielleicht nochmal was anderes. Ist es aber offenbar nicht. Und sich nur für "Zärtlichkeiten" hergeben, das würde ich nicht machen an Deiner Stelle. Ich habe ja schon in früheren Diskussionen behauptet, dass polygame Lebensmodelle durchaus ihre Berechtigung haben meiner bescheidenen Meinung nach, aber dafür sollten alle Beteiligten damit auch einverstanden sein. Wenn das nicht der Fall ist, dann kann es nicht funktionieren. Dafür sollten die Beteiligten auch schon eine gewisse Lebenserfahrung haben; wenn sie grad erst aus der Pubertät raus sind, dürfte es auch kaum realisierbar sein... mal ganz davon abgesehen, dass das in hiesigen Landen weitgehend unüblich ist und von gelangweilten Gartenzwerg-Besitzern aggressiv bekämpft wird

1 LikesGefällt mir

22. Dezember 2020 um 21:38
In Antwort auf

Hallo zusammen, möglicherweise bin ich nicht die erste die ein solches Thema in die Runde wirft, jedoch ist ja jedes Problemchen auch individuell anzuschauen und ich weiss langsam echt keinen Rat mehr. Zusätzliches Problem ist, dass ich nicht mal mehr mit meinen engsten über das Thema reden kann, da ich ständig nur zu hören bekomme, was ich falsch mache und was sie nicht tun würden etc. das nervt mich. ich brauche schon auch kritik aber die soll konstruktiv sein und nicht alles noch schlimmer machen. klugschei**er kenne ich genug. Nun zu meinem Anliegen. Vor ca. genau einem Jahr hat mich ein Mann den ich eingentlich seit vielen Jahren kenne (unter anderem viele gemeinsame Freunde/Bekannte) angeschrieben. Wir haben dann natürlich angefangen hin und her zu schreiben und uns verabredet zum treffen. wir wussten zwar beide auf was es hinausläuft aber das war auch absolut ok. grunds ätzlich haben wir uns nach dem ersten treffen beinahe träglich gesehen und auch silvester zusammen verbracht. seit da waren wir eigentich unzertrennlich. jedoch hat er immer gesagt, er wolle keine beziehung mit mir, er mag mich zwar unglaublich gerne und auch sei da klar mehr als nur eine freundschaft, jedoch sehe er uns nicht vor dem traualtar. was anfänglich für mich absolut ok war, wurde im laufe der zeit immer schwieriger, da ich (taaadaa was sonst) gefühle entwickelt habe. ich habe ihm das aber ganz offen und ehrlich gesagt und wir hatten diesbezüglich schon einige gespräche. tortz allem hat er weiterhin andere frauen gedatet, und ja ich wusste es und wir hatten uns deswegen auch ziemlich oft gefetzt. er hat einige treffen auch abgesagt aber naja...er konnte sich nie für mich entscheiden. seit september / oktober dieses Jahres nun hat er sich immer öfters mit einer arbeitskollegin getroffen, und ja wie soll ich sagen. sie sind jetzt sozusagen ein paar. ich kämpfe zwar noch mit dieser tatsache aber versuche mich so langsam damit abzufinden. jedoch maht er es mir unglaublich schwierig. er meldet sich dennoch immer bei mir, weil er halt auch sagt, dass ich ihm wichtig bin und nicht "irgendjemand" und er mich gerne sehen und treffen will, weil er mich halt unglaublich lieb hat. sowiet sogut. jedoch ist es halt so dass zwischen uns eine unglaubliche anziehung herrscht, so konnten wir noch nie zusammen sein, ohne dass etwas passierte., das auch jetzt, wo er ja angeblich in einer *glücklichen* beziehung ist. auch gestern rief er mich nach feierabend an um zu fragen ob er noch auf einen kaffe vorbeikommen darf. ich habe kein problen damit. beim quatschen meinte er nur: ja es sei so einfach nicht machbar, es ist schwierig, er wolle mich sehen und treffen und er möchte keinen kontaktabbruch, jedoch treffen zughause seien schwierig. er möchte zwar noch sex oder kuscheln mit mir, jedoch fühle es sich einfach falsch an. und trotz alll diesen aussagen, hat er dann gestern trotzdem hier geschlafen. er hat es dann auch versucht, jedoch habe ich abgeblockt und ihm gesagt er würde es nur bereuen. aber ich frage mich einfach ob ein mensch (vorallem in der eigentlich anfänglich so schönen Verlibtheitsphase) wikrlich 100% glücklich ist, wenn er dann doch sowas "macht". Mir ist klar, dass er mich gerne hat und versucht unsere freundschaft aufrechtzuhalten, das war uns beiden immer wichtig, jedoch spüre ich doch, dass er mich nicht ganz abstreichen kann. und auch als ich ihn damit konfrontiert habe, hat er dem nicht wiedersprochen. ich weiss wirklich nicht mehr wie mich verhalten. ich will ihn nicht verlieren, wir sind erwachsene personen, aber einfach macht er es mir auch nicht. und den abrupten kontaktabbruch will ich auch nicht. ich schreib ihm anfänglich immer viele lange sms worin ich mein leid klagte. damit habe ich aber aufgehört und versuche mich kaum bei ihm zu melden. und wenn von mir nichts kommt, kann man sicher sein, dass spätestens nach 2 tagen funkstille er sich meldet. ich verstehe es nicht. wenn ein mann sagt, er möchte keine beziehung, dann sollte man das asuch glauben und das tat ich. aber irgendwas sagt mir, dass er selbst nicht sicher ist, was er da macht. kann mir jemand einen ehrlichen aber gutgemeinten rat geben, wie man mit solch einer situation erwachsen umgehen kann, sodass für alle eine lösung gefunden werden kann?

Der typ benutzt dich seit Anfang an als Matratze.  Mehr nicht. Warum machst du dir Hoffnungen. Kostenloser Sex und du bist sein fangirl 

Gefällt mir

22. Dezember 2020 um 21:38
In Antwort auf

Hallo zusammen, möglicherweise bin ich nicht die erste die ein solches Thema in die Runde wirft, jedoch ist ja jedes Problemchen auch individuell anzuschauen und ich weiss langsam echt keinen Rat mehr. Zusätzliches Problem ist, dass ich nicht mal mehr mit meinen engsten über das Thema reden kann, da ich ständig nur zu hören bekomme, was ich falsch mache und was sie nicht tun würden etc. das nervt mich. ich brauche schon auch kritik aber die soll konstruktiv sein und nicht alles noch schlimmer machen. klugschei**er kenne ich genug. Nun zu meinem Anliegen. Vor ca. genau einem Jahr hat mich ein Mann den ich eingentlich seit vielen Jahren kenne (unter anderem viele gemeinsame Freunde/Bekannte) angeschrieben. Wir haben dann natürlich angefangen hin und her zu schreiben und uns verabredet zum treffen. wir wussten zwar beide auf was es hinausläuft aber das war auch absolut ok. grunds ätzlich haben wir uns nach dem ersten treffen beinahe träglich gesehen und auch silvester zusammen verbracht. seit da waren wir eigentich unzertrennlich. jedoch hat er immer gesagt, er wolle keine beziehung mit mir, er mag mich zwar unglaublich gerne und auch sei da klar mehr als nur eine freundschaft, jedoch sehe er uns nicht vor dem traualtar. was anfänglich für mich absolut ok war, wurde im laufe der zeit immer schwieriger, da ich (taaadaa was sonst) gefühle entwickelt habe. ich habe ihm das aber ganz offen und ehrlich gesagt und wir hatten diesbezüglich schon einige gespräche. tortz allem hat er weiterhin andere frauen gedatet, und ja ich wusste es und wir hatten uns deswegen auch ziemlich oft gefetzt. er hat einige treffen auch abgesagt aber naja...er konnte sich nie für mich entscheiden. seit september / oktober dieses Jahres nun hat er sich immer öfters mit einer arbeitskollegin getroffen, und ja wie soll ich sagen. sie sind jetzt sozusagen ein paar. ich kämpfe zwar noch mit dieser tatsache aber versuche mich so langsam damit abzufinden. jedoch maht er es mir unglaublich schwierig. er meldet sich dennoch immer bei mir, weil er halt auch sagt, dass ich ihm wichtig bin und nicht "irgendjemand" und er mich gerne sehen und treffen will, weil er mich halt unglaublich lieb hat. sowiet sogut. jedoch ist es halt so dass zwischen uns eine unglaubliche anziehung herrscht, so konnten wir noch nie zusammen sein, ohne dass etwas passierte., das auch jetzt, wo er ja angeblich in einer *glücklichen* beziehung ist. auch gestern rief er mich nach feierabend an um zu fragen ob er noch auf einen kaffe vorbeikommen darf. ich habe kein problen damit. beim quatschen meinte er nur: ja es sei so einfach nicht machbar, es ist schwierig, er wolle mich sehen und treffen und er möchte keinen kontaktabbruch, jedoch treffen zughause seien schwierig. er möchte zwar noch sex oder kuscheln mit mir, jedoch fühle es sich einfach falsch an. und trotz alll diesen aussagen, hat er dann gestern trotzdem hier geschlafen. er hat es dann auch versucht, jedoch habe ich abgeblockt und ihm gesagt er würde es nur bereuen. aber ich frage mich einfach ob ein mensch (vorallem in der eigentlich anfänglich so schönen Verlibtheitsphase) wikrlich 100% glücklich ist, wenn er dann doch sowas "macht". Mir ist klar, dass er mich gerne hat und versucht unsere freundschaft aufrechtzuhalten, das war uns beiden immer wichtig, jedoch spüre ich doch, dass er mich nicht ganz abstreichen kann. und auch als ich ihn damit konfrontiert habe, hat er dem nicht wiedersprochen. ich weiss wirklich nicht mehr wie mich verhalten. ich will ihn nicht verlieren, wir sind erwachsene personen, aber einfach macht er es mir auch nicht. und den abrupten kontaktabbruch will ich auch nicht. ich schreib ihm anfänglich immer viele lange sms worin ich mein leid klagte. damit habe ich aber aufgehört und versuche mich kaum bei ihm zu melden. und wenn von mir nichts kommt, kann man sicher sein, dass spätestens nach 2 tagen funkstille er sich meldet. ich verstehe es nicht. wenn ein mann sagt, er möchte keine beziehung, dann sollte man das asuch glauben und das tat ich. aber irgendwas sagt mir, dass er selbst nicht sicher ist, was er da macht. kann mir jemand einen ehrlichen aber gutgemeinten rat geben, wie man mit solch einer situation erwachsen umgehen kann, sodass für alle eine lösung gefunden werden kann?

Der typ benutzt dich seit Anfang an als Matratze.  Mehr nicht. Warum machst du dir Hoffnungen. Kostenloser Sex und du bist sein fangirl 

3 LikesGefällt mir

23. Dezember 2020 um 0:54

Hi Mimi,

auch mir kommt er so vor, daß ihm die 'tatsächliche' Person, die in dem weiblichen Körper, völlig schnurz ist. Er liebt einfach die Abwechslung - wie so viele - und es kommt ihm selbstverständlich vor, beiden (oder allen dreien) Süßholz zu raspeln, um die Ladies warm zu halten.

Es kommt allein auf DICH an, wie du zu Monogamie/Polygamie stehst. Aus monogamer Sicht ist er ein Saukerl, der seine Freundin mit dir "betrügt".

Du kannst es dir in dieser Konstellation nicht leisten, Gefühle zu entwickeln. Er ist polygam, da sind Gefühle meist hinderlich.

Es liegt allein bei dir, zu entscheiden,

Freundlich,

Pi

 

Gefällt mir

23. Dezember 2020 um 5:22
In Antwort auf

Hallo zusammen, möglicherweise bin ich nicht die erste die ein solches Thema in die Runde wirft, jedoch ist ja jedes Problemchen auch individuell anzuschauen und ich weiss langsam echt keinen Rat mehr. Zusätzliches Problem ist, dass ich nicht mal mehr mit meinen engsten über das Thema reden kann, da ich ständig nur zu hören bekomme, was ich falsch mache und was sie nicht tun würden etc. das nervt mich. ich brauche schon auch kritik aber die soll konstruktiv sein und nicht alles noch schlimmer machen. klugschei**er kenne ich genug. Nun zu meinem Anliegen. Vor ca. genau einem Jahr hat mich ein Mann den ich eingentlich seit vielen Jahren kenne (unter anderem viele gemeinsame Freunde/Bekannte) angeschrieben. Wir haben dann natürlich angefangen hin und her zu schreiben und uns verabredet zum treffen. wir wussten zwar beide auf was es hinausläuft aber das war auch absolut ok. grunds ätzlich haben wir uns nach dem ersten treffen beinahe träglich gesehen und auch silvester zusammen verbracht. seit da waren wir eigentich unzertrennlich. jedoch hat er immer gesagt, er wolle keine beziehung mit mir, er mag mich zwar unglaublich gerne und auch sei da klar mehr als nur eine freundschaft, jedoch sehe er uns nicht vor dem traualtar. was anfänglich für mich absolut ok war, wurde im laufe der zeit immer schwieriger, da ich (taaadaa was sonst) gefühle entwickelt habe. ich habe ihm das aber ganz offen und ehrlich gesagt und wir hatten diesbezüglich schon einige gespräche. tortz allem hat er weiterhin andere frauen gedatet, und ja ich wusste es und wir hatten uns deswegen auch ziemlich oft gefetzt. er hat einige treffen auch abgesagt aber naja...er konnte sich nie für mich entscheiden. seit september / oktober dieses Jahres nun hat er sich immer öfters mit einer arbeitskollegin getroffen, und ja wie soll ich sagen. sie sind jetzt sozusagen ein paar. ich kämpfe zwar noch mit dieser tatsache aber versuche mich so langsam damit abzufinden. jedoch maht er es mir unglaublich schwierig. er meldet sich dennoch immer bei mir, weil er halt auch sagt, dass ich ihm wichtig bin und nicht "irgendjemand" und er mich gerne sehen und treffen will, weil er mich halt unglaublich lieb hat. sowiet sogut. jedoch ist es halt so dass zwischen uns eine unglaubliche anziehung herrscht, so konnten wir noch nie zusammen sein, ohne dass etwas passierte., das auch jetzt, wo er ja angeblich in einer *glücklichen* beziehung ist. auch gestern rief er mich nach feierabend an um zu fragen ob er noch auf einen kaffe vorbeikommen darf. ich habe kein problen damit. beim quatschen meinte er nur: ja es sei so einfach nicht machbar, es ist schwierig, er wolle mich sehen und treffen und er möchte keinen kontaktabbruch, jedoch treffen zughause seien schwierig. er möchte zwar noch sex oder kuscheln mit mir, jedoch fühle es sich einfach falsch an. und trotz alll diesen aussagen, hat er dann gestern trotzdem hier geschlafen. er hat es dann auch versucht, jedoch habe ich abgeblockt und ihm gesagt er würde es nur bereuen. aber ich frage mich einfach ob ein mensch (vorallem in der eigentlich anfänglich so schönen Verlibtheitsphase) wikrlich 100% glücklich ist, wenn er dann doch sowas "macht". Mir ist klar, dass er mich gerne hat und versucht unsere freundschaft aufrechtzuhalten, das war uns beiden immer wichtig, jedoch spüre ich doch, dass er mich nicht ganz abstreichen kann. und auch als ich ihn damit konfrontiert habe, hat er dem nicht wiedersprochen. ich weiss wirklich nicht mehr wie mich verhalten. ich will ihn nicht verlieren, wir sind erwachsene personen, aber einfach macht er es mir auch nicht. und den abrupten kontaktabbruch will ich auch nicht. ich schreib ihm anfänglich immer viele lange sms worin ich mein leid klagte. damit habe ich aber aufgehört und versuche mich kaum bei ihm zu melden. und wenn von mir nichts kommt, kann man sicher sein, dass spätestens nach 2 tagen funkstille er sich meldet. ich verstehe es nicht. wenn ein mann sagt, er möchte keine beziehung, dann sollte man das asuch glauben und das tat ich. aber irgendwas sagt mir, dass er selbst nicht sicher ist, was er da macht. kann mir jemand einen ehrlichen aber gutgemeinten rat geben, wie man mit solch einer situation erwachsen umgehen kann, sodass für alle eine lösung gefunden werden kann?

Jetzt sei mal realistisch - Er hat klar gesagt das er euch nicht vor dem Traualltar sieht und er hätte dich durchgängig haben können + wusste das auch. Stattdessen dated er andere, schläft mit ihnen und kommt Dann mit einer Partnerin daher.

Also warum machst du die Spielchen mit? Der hält dich warm und mochte den Sex, ggf auch dich als Mensch aber der liebt dich nicht und weiss das du dir das bieten lässt, weil du dir Hoffnungen machst und das ist von ihm dor gegenüber einfach nur arschig. Zudem er bereitwillig seine Neue betrogen hätte.

Gefällt mir

23. Dezember 2020 um 6:26
In Antwort auf

Hallo zusammen, möglicherweise bin ich nicht die erste die ein solches Thema in die Runde wirft, jedoch ist ja jedes Problemchen auch individuell anzuschauen und ich weiss langsam echt keinen Rat mehr. Zusätzliches Problem ist, dass ich nicht mal mehr mit meinen engsten über das Thema reden kann, da ich ständig nur zu hören bekomme, was ich falsch mache und was sie nicht tun würden etc. das nervt mich. ich brauche schon auch kritik aber die soll konstruktiv sein und nicht alles noch schlimmer machen. klugschei**er kenne ich genug. Nun zu meinem Anliegen. Vor ca. genau einem Jahr hat mich ein Mann den ich eingentlich seit vielen Jahren kenne (unter anderem viele gemeinsame Freunde/Bekannte) angeschrieben. Wir haben dann natürlich angefangen hin und her zu schreiben und uns verabredet zum treffen. wir wussten zwar beide auf was es hinausläuft aber das war auch absolut ok. grunds ätzlich haben wir uns nach dem ersten treffen beinahe träglich gesehen und auch silvester zusammen verbracht. seit da waren wir eigentich unzertrennlich. jedoch hat er immer gesagt, er wolle keine beziehung mit mir, er mag mich zwar unglaublich gerne und auch sei da klar mehr als nur eine freundschaft, jedoch sehe er uns nicht vor dem traualtar. was anfänglich für mich absolut ok war, wurde im laufe der zeit immer schwieriger, da ich (taaadaa was sonst) gefühle entwickelt habe. ich habe ihm das aber ganz offen und ehrlich gesagt und wir hatten diesbezüglich schon einige gespräche. tortz allem hat er weiterhin andere frauen gedatet, und ja ich wusste es und wir hatten uns deswegen auch ziemlich oft gefetzt. er hat einige treffen auch abgesagt aber naja...er konnte sich nie für mich entscheiden. seit september / oktober dieses Jahres nun hat er sich immer öfters mit einer arbeitskollegin getroffen, und ja wie soll ich sagen. sie sind jetzt sozusagen ein paar. ich kämpfe zwar noch mit dieser tatsache aber versuche mich so langsam damit abzufinden. jedoch maht er es mir unglaublich schwierig. er meldet sich dennoch immer bei mir, weil er halt auch sagt, dass ich ihm wichtig bin und nicht "irgendjemand" und er mich gerne sehen und treffen will, weil er mich halt unglaublich lieb hat. sowiet sogut. jedoch ist es halt so dass zwischen uns eine unglaubliche anziehung herrscht, so konnten wir noch nie zusammen sein, ohne dass etwas passierte., das auch jetzt, wo er ja angeblich in einer *glücklichen* beziehung ist. auch gestern rief er mich nach feierabend an um zu fragen ob er noch auf einen kaffe vorbeikommen darf. ich habe kein problen damit. beim quatschen meinte er nur: ja es sei so einfach nicht machbar, es ist schwierig, er wolle mich sehen und treffen und er möchte keinen kontaktabbruch, jedoch treffen zughause seien schwierig. er möchte zwar noch sex oder kuscheln mit mir, jedoch fühle es sich einfach falsch an. und trotz alll diesen aussagen, hat er dann gestern trotzdem hier geschlafen. er hat es dann auch versucht, jedoch habe ich abgeblockt und ihm gesagt er würde es nur bereuen. aber ich frage mich einfach ob ein mensch (vorallem in der eigentlich anfänglich so schönen Verlibtheitsphase) wikrlich 100% glücklich ist, wenn er dann doch sowas "macht". Mir ist klar, dass er mich gerne hat und versucht unsere freundschaft aufrechtzuhalten, das war uns beiden immer wichtig, jedoch spüre ich doch, dass er mich nicht ganz abstreichen kann. und auch als ich ihn damit konfrontiert habe, hat er dem nicht wiedersprochen. ich weiss wirklich nicht mehr wie mich verhalten. ich will ihn nicht verlieren, wir sind erwachsene personen, aber einfach macht er es mir auch nicht. und den abrupten kontaktabbruch will ich auch nicht. ich schreib ihm anfänglich immer viele lange sms worin ich mein leid klagte. damit habe ich aber aufgehört und versuche mich kaum bei ihm zu melden. und wenn von mir nichts kommt, kann man sicher sein, dass spätestens nach 2 tagen funkstille er sich meldet. ich verstehe es nicht. wenn ein mann sagt, er möchte keine beziehung, dann sollte man das asuch glauben und das tat ich. aber irgendwas sagt mir, dass er selbst nicht sicher ist, was er da macht. kann mir jemand einen ehrlichen aber gutgemeinten rat geben, wie man mit solch einer situation erwachsen umgehen kann, sodass für alle eine lösung gefunden werden kann?

Liebe mimi89,

Du solltest das tun, was du wirklich möchtest. Irgendwie habe ich den Eindruck, dass du genau das bei und mit ihm noch nie gemacht hast. Wenn das mit ihm zusammmen jedoch nicht geht, wirst du einen anderen Mann brauchen.

Freundliche Grüße, Christoph

1 LikesGefällt mir

23. Dezember 2020 um 7:50

Ehe und Monogamie sind abgeschafft mit der Konsequenz, dass die sogenannten Alpha-Männchen meinen, ihnen stünde neben dem Alpha-Weibchen auch noch das Beta-Weibchen zum rumvögeln zu. (Und die Weibchen treten in den Wettbewerb, in die Alpha-Position zu kommen. Die Beta-Männchen werden zum frustrierten Systemabfall.)
Mädchen, schmeiß den raus. Draussen laufen Jungs rum, die Dich lieben werden; auch Traualtar inclusive.

Gefällt mir

23. Dezember 2020 um 12:08

Das alles erinnert mich an meinen damaligen sagen wir mal F+. 
Es lief fast 2 Jahre und es war nie eine feste Beziehung, glücklicherweise habe ich selbst i.wann gemerkt dass ich nie eine Beziehung mit ihm wollen würde, weil ich gesehen habe dass ich besseres verdient habe und mir der Spaß allein absolut gereicht hat. Ich hab mich nach etwas richtiges gesehnt und hab mich dann umgeschaut und meinen Freund kennengelernt. Ich hab ihm das natürlich mitgeteilt und auch gesagt dass ich mich mit ihm nicht mehr treffen werde. Mittlerweile schreibt er immer mal wieder und bereut wohl das Ganze und bittet ständig um Verzeihung und meint selbst dass ich mehr verdient habe und mir sobald ich wieder Single sein sollte, dass Date gibt was ich verdient hätte etc. 

Ich kann nur so viel sagen, sei dir selbst Treu. Überleg was du möchtest und ob er dir das geben kann. Wenn du den Kontaktabbruch nicht willst ist es ok weiterhin zu schreiben aber ich würde es vermeiden sich weiterhin zu treffen. Schau ob du damit klar kommst. 
 

1 LikesGefällt mir

23. Dezember 2020 um 12:57

Vermutlich wird in diesem Thread exakt das aufgelistet, was all Deine Freunde Dir sagen und was Du nicht hören willst.

Daher folgendes:
Der Kerl ist in Wirklichkeit verliebt in Dich. Er will keine Partnerschaft mit Dir, weil er Angst hat, dass Du ihn verletzt. Er hat einfach schon schlechte Erfahrungen gemacht. Deshalb ist er jetzt mit seiner Arbeitskollegin zusammen, für die er nichts empfindet. Somit kann sie ihn auch nicht verletzen. Er ist eine sehr sensible Pflanze, die man hegen und pflegen muss, am Besten mit Sex. Wenn Du das tust und einfach immer genau das machst, was er will, ihm seine sexuellen und partnerschaftlichen Freiheiten lässt, werdet ihr beide überglücklich am Ende doch vor dem Traualtar landen. Er wird dann monogam und Dich auf Händen tragen. Vertrauen und Zuverlässigket, Ehrlichkeit und Wertschätzung in allen Bereichen werden Dir zuteil werden, denn Du spürst es selbst: er ist genau der richtige Partner für Dich!

Alles Gute für euch wenn ihr Lust habt, könnt ihr eines eurer Kinder (vielleicht das Vierte, ich mag die Zahl 4) nach mir benennen (ich finde viel mehr Kinder sollten Wankendes Pony heißen). 

1 LikesGefällt mir

23. Dezember 2020 um 19:12
In Antwort auf

Ehe und Monogamie sind abgeschafft mit der Konsequenz, dass die sogenannten Alpha-Männchen meinen, ihnen stünde neben dem Alpha-Weibchen auch noch das Beta-Weibchen zum rumvögeln zu. (Und die Weibchen treten in den Wettbewerb, in die Alpha-Position zu kommen. Die Beta-Männchen werden zum frustrierten Systemabfall.)
Mädchen, schmeiß den raus. Draussen laufen Jungs rum, die Dich lieben werden; auch Traualtar inclusive.

Naja, wer Poly leben will solls gern tun solange alle zustimmen - Aber das ist keine Einbahnstraße, wir Frauen haben es zudem sehr einfach Sexpartner zu finden.

Gefällt mir

24. Dezember 2020 um 2:55
In Antwort auf

Vermutlich wird in diesem Thread exakt das aufgelistet, was all Deine Freunde Dir sagen und was Du nicht hören willst.

Daher folgendes:
Der Kerl ist in Wirklichkeit verliebt in Dich. Er will keine Partnerschaft mit Dir, weil er Angst hat, dass Du ihn verletzt. Er hat einfach schon schlechte Erfahrungen gemacht. Deshalb ist er jetzt mit seiner Arbeitskollegin zusammen, für die er nichts empfindet. Somit kann sie ihn auch nicht verletzen. Er ist eine sehr sensible Pflanze, die man hegen und pflegen muss, am Besten mit Sex. Wenn Du das tust und einfach immer genau das machst, was er will, ihm seine sexuellen und partnerschaftlichen Freiheiten lässt, werdet ihr beide überglücklich am Ende doch vor dem Traualtar landen. Er wird dann monogam und Dich auf Händen tragen. Vertrauen und Zuverlässigket, Ehrlichkeit und Wertschätzung in allen Bereichen werden Dir zuteil werden, denn Du spürst es selbst: er ist genau der richtige Partner für Dich!

Alles Gute für euch wenn ihr Lust habt, könnt ihr eines eurer Kinder (vielleicht das Vierte, ich mag die Zahl 4) nach mir benennen (ich finde viel mehr Kinder sollten Wankendes Pony heißen). 

Ich habe Tränen gelacht!

.... und möchte ergänzen, daß du humorvoll der Thread-Eröffnerin, vulgo TE, genau das unter die Nase reibst, was sie sich redlich verdient hat!

Liebe Grüße,

Pi

1 LikesGefällt mir

24. Dezember 2020 um 11:01

Hack den Typen ganz ab. Sieh doch wie egoistisch er mit 2 Frauen umgeht.
Die eine verarscht er und dich hält er hin.
Eine Freundschaft aufbauen, für was? Es ist doch eh ein verlogener Typ.
Und wenn man schon körperlich nah war und danach eine Freundschaft möchte,
ist das für mich auf jedenfall nicht machbar.
Kontaktabbruch, die einzige Lösung. Es gibt genügend Fische
Und auch das wäre vlt. das einzige, wo er merken würde, was er verloren hat und was er wirklich will.
Jetzt lebt er ja ein König und kann sichdas nehmen, was er gerade braucht.

1 LikesGefällt mir