Forum / Liebe & Beziehung

Ewiges Auf und Ab

26. September 2017 um 9:58

Hallo,

manche kennen eh schon meine anderen Beiträge, in denen es um Streit in der Beziehung geht. Nun würde ich aber gerne eure Meinung zu einem daraus resultierenden Thema hören. Und zwar erkenne ich bei mir und meiner Partnerin ein Muster, das sich immer wiederholt:

Wir haben oft wegen einer totalen Kleinigkeit (z.B. ein falscher Blick auf einer Party oder ein mißverstandener Scherz) furchtbaren Streit. Während dieser Streits werfen wir uns allerlei Beleidigungen an den Kopf, gehen innerlich fast kaputt und beschließen fix, uns zu trennen, weil das doch so keinen Sinn macht.

Ein paar Stunden später sind beide müde und energielos. Es tut einem weh, sich selbst und den Partner so am Boden zerstört zu sehen, darum überschütten wir uns bald wieder mit Nettigkeiten und schwören uns - etwas überspitzt gesagt - ewige Liebe. Denn das Streitthema ist ja nie etwas ernstes, und man möchte ja den anderen nicht "nur wegen so einer Kleinigkeit" verlassen.

Jedoch merke ich, dass die Versöhnung nach jedem Streit schwieriger wird, einfach weil mit solcher Häufigkeit und Intensität ohne einen richtigen Grund gestritten wird. Ich bin mir ziemlich sicher, dass eine Beziehung mit einer anderen Partnerin harmonischer ablaufen würde. Aber der Streit und das anschließende Gefühl der Zerrissenheit und Schwäche machen mich dann immer empfänglich für die allzu süße Versöhnung, die meistens mit Sex, gutem Essen, Verständnis, Entschuldigungen und lieben Worten einher geht.

In meinen Vorbeziehungen war es so, dass nur wegen wirklich großen Problemen gestritten wurde, und da war es dann auch ziemlich eindeutig, dass man sich z.B. nach einem Vertrauensbruch trennen muss. Aber dadurch, dass bei meiner jetzigen Beziehung eigentlich nur über Kleinkram gestritten wird, fehlt irgendwie ein guter Grund, dem ganzen ein Ende zu setzen. Es ist so ein ständiges Auf und Ab...

Mehr lesen

Diskussionen dieses Nutzers