Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ewige Dreierdiskussion

Ewige Dreierdiskussion

23. Februar 2018 um 19:43

Hallo ihr Lieben, 

Ich (20) und mein Freund (31) sind jetzt seit ein paar Monaten zusammen. Die Beziehung ist wirklich atemberaubend schön und es passt einfach alles! Der Sex ist total toll und da sind wir uns beide mehr als einig. 

Nun, er macht schon seit eigentlich Beginn unserer Beziehung Anspielungen das er gerne einen dreier hätte. Zudem hat er mich gefragt ob ich schon mal lesbische Erfahrung gemacht hab - ja, jedoch auch erwähnt das es mir absolut nichts gibt. 
Er meint halt das er das noch nicht in seinem Reportoire hat und gerne erleben möchte. Kann ich auch verstehen aber ich möchte das nicht. Ich bin nicht sonderlich eifersüchtig und auch sehr offen, aber ich habe echt keine Lust auf eine Frau bei uns im Bett, auch weil ich finde Sex hat etwas sehr intimes und sollte zu zweit genossen werden. (Ich weiß in der heutigen Zeit eine eher  altmodische Ansicht) 

Eigentlich die Dreier-Story habe ich immer so belächelt. Habe mit ihm gewitzelt und eigentlich immer auch ein bisschen in die Richtung gesagt das ich nicht sehr begeistert bin aber die Möglichkeit irgendwo bestünde - also eigentlich ihm im Dunklen gelassen. 
Ich will das zwar auch nicht, aber er will auch keinen zweiten Mann bei uns im Bett. Die Einstellung finde ich schlicht und ergreifend unfair. Da geht es mir echt nur ums Prinzip. 

Nun das was mir wirklich zu denken gegeben hat, war heute. 
Wir feiern morgen bei meinen Eltern meinen Geburtstag und meine beste Freundin müsste bei mir im Zimmer auf der Couch schlafen so weit so gut. Jetzt war seine Idee warum wir nicht einen dreier mit ihr haben. Ganz ehrlich, ich weiß dass sie für so etwas absolut nicht zu haben wäre und ich muss auch ehrlich zugeben finde ich es schon verletzend das er ausgerechnet meine beste Freundin vorschlägt da fragt man sich halt schon ob er sie geil findet und da kommen eben lauter solche blöden Hirngespinster auf.... mal abgesehen davon das es echt eine bescheuerte Idee ist weil das kann danach ja nur komisch unter uns werden.
Ich habe ihm gesagt das sie nicht unbedingt ein lustvoller Mensch ist was Sex betrifft (was auch stimmt). Damit war die Sache dann gegessen. 

Ich muss ehrlich zugeben, dass dadurch das er meine beste Freundin vorgeschlagen hat mein Bauchweh sich nur noch vergrößert hat und ich offensichtlich merke das ein Dreier wirklich etwas sehr erstrebenswertes für ihn ist, da er bei diesem Thema einfach nicht locker lässt.

Ich hab keine Ahnung wie ich ihm sage, dass mich das Thema ehrlich überhaupt nicht interessiert, so nachdem ich eigentlich das immer belächelt habe.. ich weiß man sollte offen und ehrlich in Beziehungen reden können nur, ist es so das ich eigentlich Teile die ich bis jetzt gesagt habe wieder rückgängig machen müsste, weil ich ja doch nicht zu 100% abgeneigt war.. 
Und es scheint ihm einfach immens wichtig zu sein, sonst wäre er nicht so hartnäckig.
Und bei aller Liebe die ich für ihn habe: ich werde mich sicher nicht darauf einlassen nur damit es ihm besser geht und ich mich danach nur schlechter fühle!

Wie bringe ich ihn das bei? Ich würde es gerne so nebenbei erwähnen ich möchte nicht so eine große Sache daraus machen und in die richtigen ein Gespräch wegen dem suchen. Wie kann ich also reagieren wenn es wieder kommt, ohne dass ich auf einmal voll dagegen bin? 
 

Mehr lesen

23. Februar 2018 um 20:01

Wie Du es ihm beibringst? Wie wäre es mit einem klaren "Nein heißt Nein!!!"

Männer brauchen kalre Ansagen. Deine Andeutungen und vorsichtig negativen Bemerkungen würde ich auch nicht verstehen.

13 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2018 um 20:19

Vielen Dank für deine Antwort! Ich musste bei ausdrücken wie schlappschwanz und dumm herzlich lachen, weil ich ehrlich genauso denke!  

Du hast wirklich Recht mit allem was du sagst sehr schöne Worte! Danke dir!  

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2018 um 20:22

Ja, um ehrlich zu sein schon. Man muss dazu sagen, ich habe bis jetzt die Erfahrung gemacht das es ein ungeschriebenes Gesetz ist das es viele Männer gibt die es gerne erleben möchten. 
Er hat mich sehr überrumpelt mit der ganzen Sache und ich war auch etwas schockiert deswegen hab ich im Nachhinein leider auch so dumm reagiert. Ist nicht schön in bereitet echt Unbehagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2018 um 20:31

Glaube mir, ich bin schwer verwundert über ihn, durch dieses Thema. Er ist nämlich ein wahnsinnig einfühlsamer Mensch. Er scheint es nur "ausnutzen" das ich was Sex betrifft so offen bin und nicht wie seine Ex bis jetzt es waren: verklemmt. 

Du sagst es: dieser Doppelstandard dazu macht mich nur noch wütender bei dieser Sache und lassen bei mir läuten das er es noch weniger verdient hat.. so gemein es ist.

stimmt!  


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2018 um 20:56

Ja denke ich. Ich halte ihn deswegen nicht für einen Unmenschen. 
Er ist nicht der erste der nach sowas fragt und ich bin mir sicher es gibt Frauen da draußen die eine monogame Beziehung führen dem aber trotzdem nicht abgeneigt wären. Zumindest zum einmal experimentieren.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2018 um 23:23

Danke, so wie du das ausgedrückt hast hilft mich das wirklich wie ich mich Gespräch artikulieren kann! 

Ich nehme sehr stark an und bin mir eigentlich sicher das er das versteht so vertändisvoll er ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2018 um 8:33
In Antwort auf tototaro1

Hallo ihr Lieben, 

Ich (20) und mein Freund (31) sind jetzt seit ein paar Monaten zusammen. Die Beziehung ist wirklich atemberaubend schön und es passt einfach alles! Der Sex ist total toll und da sind wir uns beide mehr als einig. 

Nun, er macht schon seit eigentlich Beginn unserer Beziehung Anspielungen das er gerne einen dreier hätte. Zudem hat er mich gefragt ob ich schon mal lesbische Erfahrung gemacht hab - ja, jedoch auch erwähnt das es mir absolut nichts gibt. 
Er meint halt das er das noch nicht in seinem Reportoire hat und gerne erleben möchte. Kann ich auch verstehen aber ich möchte das nicht. Ich bin nicht sonderlich eifersüchtig und auch sehr offen, aber ich habe echt keine Lust auf eine Frau bei uns im Bett, auch weil ich finde Sex hat etwas sehr intimes und sollte zu zweit genossen werden. (Ich weiß in der heutigen Zeit eine eher  altmodische Ansicht) 

Eigentlich die Dreier-Story habe ich immer so belächelt. Habe mit ihm gewitzelt und eigentlich immer auch ein bisschen in die Richtung gesagt das ich nicht sehr begeistert bin aber die Möglichkeit irgendwo bestünde - also eigentlich ihm im Dunklen gelassen. 
Ich will das zwar auch nicht, aber er will auch keinen zweiten Mann bei uns im Bett. Die Einstellung finde ich schlicht und ergreifend unfair. Da geht es mir echt nur ums Prinzip. 

Nun das was mir wirklich zu denken gegeben hat, war heute. 
Wir feiern morgen bei meinen Eltern meinen Geburtstag und meine beste Freundin müsste bei mir im Zimmer auf der Couch schlafen so weit so gut. Jetzt war seine Idee warum wir nicht einen dreier mit ihr haben. Ganz ehrlich, ich weiß dass sie für so etwas absolut nicht zu haben wäre und ich muss auch ehrlich zugeben finde ich es schon verletzend das er ausgerechnet meine beste Freundin vorschlägt da fragt man sich halt schon ob er sie geil findet und da kommen eben lauter solche blöden Hirngespinster auf.... mal abgesehen davon das es echt eine bescheuerte Idee ist weil das kann danach ja nur komisch unter uns werden.
Ich habe ihm gesagt das sie nicht unbedingt ein lustvoller Mensch ist was Sex betrifft (was auch stimmt). Damit war die Sache dann gegessen. 

Ich muss ehrlich zugeben, dass dadurch das er meine beste Freundin vorgeschlagen hat mein Bauchweh sich nur noch vergrößert hat und ich offensichtlich merke das ein Dreier wirklich etwas sehr erstrebenswertes für ihn ist, da er bei diesem Thema einfach nicht locker lässt.

Ich hab keine Ahnung wie ich ihm sage, dass mich das Thema ehrlich überhaupt nicht interessiert, so nachdem ich eigentlich das immer belächelt habe.. ich weiß man sollte offen und ehrlich in Beziehungen reden können nur, ist es so das ich eigentlich Teile die ich bis jetzt gesagt habe wieder rückgängig machen müsste, weil ich ja doch nicht zu 100% abgeneigt war.. 
Und es scheint ihm einfach immens wichtig zu sein, sonst wäre er nicht so hartnäckig.
Und bei aller Liebe die ich für ihn habe: ich werde mich sicher nicht darauf einlassen nur damit es ihm besser geht und ich mich danach nur schlechter fühle!

Wie bringe ich ihn das bei? Ich würde es gerne so nebenbei erwähnen ich möchte nicht so eine große Sache daraus machen und in die richtigen ein Gespräch wegen dem suchen. Wie kann ich also reagieren wenn es wieder kommt, ohne dass ich auf einmal voll dagegen bin? 
 

Ich würde mal aufhören, um den heißen Brei herum zu labern. Sag ihm klipp und klar dass ein Dreier für dich nicht in Frage kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2018 um 9:12
In Antwort auf tototaro1

Hallo ihr Lieben, 

Ich (20) und mein Freund (31) sind jetzt seit ein paar Monaten zusammen. Die Beziehung ist wirklich atemberaubend schön und es passt einfach alles! Der Sex ist total toll und da sind wir uns beide mehr als einig. 

Nun, er macht schon seit eigentlich Beginn unserer Beziehung Anspielungen das er gerne einen dreier hätte. Zudem hat er mich gefragt ob ich schon mal lesbische Erfahrung gemacht hab - ja, jedoch auch erwähnt das es mir absolut nichts gibt. 
Er meint halt das er das noch nicht in seinem Reportoire hat und gerne erleben möchte. Kann ich auch verstehen aber ich möchte das nicht. Ich bin nicht sonderlich eifersüchtig und auch sehr offen, aber ich habe echt keine Lust auf eine Frau bei uns im Bett, auch weil ich finde Sex hat etwas sehr intimes und sollte zu zweit genossen werden. (Ich weiß in der heutigen Zeit eine eher  altmodische Ansicht) 

Eigentlich die Dreier-Story habe ich immer so belächelt. Habe mit ihm gewitzelt und eigentlich immer auch ein bisschen in die Richtung gesagt das ich nicht sehr begeistert bin aber die Möglichkeit irgendwo bestünde - also eigentlich ihm im Dunklen gelassen. 
Ich will das zwar auch nicht, aber er will auch keinen zweiten Mann bei uns im Bett. Die Einstellung finde ich schlicht und ergreifend unfair. Da geht es mir echt nur ums Prinzip. 

Nun das was mir wirklich zu denken gegeben hat, war heute. 
Wir feiern morgen bei meinen Eltern meinen Geburtstag und meine beste Freundin müsste bei mir im Zimmer auf der Couch schlafen so weit so gut. Jetzt war seine Idee warum wir nicht einen dreier mit ihr haben. Ganz ehrlich, ich weiß dass sie für so etwas absolut nicht zu haben wäre und ich muss auch ehrlich zugeben finde ich es schon verletzend das er ausgerechnet meine beste Freundin vorschlägt da fragt man sich halt schon ob er sie geil findet und da kommen eben lauter solche blöden Hirngespinster auf.... mal abgesehen davon das es echt eine bescheuerte Idee ist weil das kann danach ja nur komisch unter uns werden.
Ich habe ihm gesagt das sie nicht unbedingt ein lustvoller Mensch ist was Sex betrifft (was auch stimmt). Damit war die Sache dann gegessen. 

Ich muss ehrlich zugeben, dass dadurch das er meine beste Freundin vorgeschlagen hat mein Bauchweh sich nur noch vergrößert hat und ich offensichtlich merke das ein Dreier wirklich etwas sehr erstrebenswertes für ihn ist, da er bei diesem Thema einfach nicht locker lässt.

Ich hab keine Ahnung wie ich ihm sage, dass mich das Thema ehrlich überhaupt nicht interessiert, so nachdem ich eigentlich das immer belächelt habe.. ich weiß man sollte offen und ehrlich in Beziehungen reden können nur, ist es so das ich eigentlich Teile die ich bis jetzt gesagt habe wieder rückgängig machen müsste, weil ich ja doch nicht zu 100% abgeneigt war.. 
Und es scheint ihm einfach immens wichtig zu sein, sonst wäre er nicht so hartnäckig.
Und bei aller Liebe die ich für ihn habe: ich werde mich sicher nicht darauf einlassen nur damit es ihm besser geht und ich mich danach nur schlechter fühle!

Wie bringe ich ihn das bei? Ich würde es gerne so nebenbei erwähnen ich möchte nicht so eine große Sache daraus machen und in die richtigen ein Gespräch wegen dem suchen. Wie kann ich also reagieren wenn es wieder kommt, ohne dass ich auf einmal voll dagegen bin? 
 

Sei mal etwas selbstbewusster!

Sag ihm, dass du gerne bereit bist deine beste Freundin dazu zu holen, wenn er dann auch seinen besten Freund mitbringt. Und während du dann für ihn mit deiner Freundin 'Kino' machst, soll er seinem Freund gleichzeitig die Nudel lutschen. Weigert er sich, dann soll er endlich die Schnauze halten und aufhören von dir großspurig etwas zu fordern, was er selbst nicht bringt!

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2018 um 21:44
In Antwort auf tototaro1

Hallo ihr Lieben, 

Ich (20) und mein Freund (31) sind jetzt seit ein paar Monaten zusammen. Die Beziehung ist wirklich atemberaubend schön und es passt einfach alles! Der Sex ist total toll und da sind wir uns beide mehr als einig. 

Nun, er macht schon seit eigentlich Beginn unserer Beziehung Anspielungen das er gerne einen dreier hätte. Zudem hat er mich gefragt ob ich schon mal lesbische Erfahrung gemacht hab - ja, jedoch auch erwähnt das es mir absolut nichts gibt. 
Er meint halt das er das noch nicht in seinem Reportoire hat und gerne erleben möchte. Kann ich auch verstehen aber ich möchte das nicht. Ich bin nicht sonderlich eifersüchtig und auch sehr offen, aber ich habe echt keine Lust auf eine Frau bei uns im Bett, auch weil ich finde Sex hat etwas sehr intimes und sollte zu zweit genossen werden. (Ich weiß in der heutigen Zeit eine eher  altmodische Ansicht) 

Eigentlich die Dreier-Story habe ich immer so belächelt. Habe mit ihm gewitzelt und eigentlich immer auch ein bisschen in die Richtung gesagt das ich nicht sehr begeistert bin aber die Möglichkeit irgendwo bestünde - also eigentlich ihm im Dunklen gelassen. 
Ich will das zwar auch nicht, aber er will auch keinen zweiten Mann bei uns im Bett. Die Einstellung finde ich schlicht und ergreifend unfair. Da geht es mir echt nur ums Prinzip. 

Nun das was mir wirklich zu denken gegeben hat, war heute. 
Wir feiern morgen bei meinen Eltern meinen Geburtstag und meine beste Freundin müsste bei mir im Zimmer auf der Couch schlafen so weit so gut. Jetzt war seine Idee warum wir nicht einen dreier mit ihr haben. Ganz ehrlich, ich weiß dass sie für so etwas absolut nicht zu haben wäre und ich muss auch ehrlich zugeben finde ich es schon verletzend das er ausgerechnet meine beste Freundin vorschlägt da fragt man sich halt schon ob er sie geil findet und da kommen eben lauter solche blöden Hirngespinster auf.... mal abgesehen davon das es echt eine bescheuerte Idee ist weil das kann danach ja nur komisch unter uns werden.
Ich habe ihm gesagt das sie nicht unbedingt ein lustvoller Mensch ist was Sex betrifft (was auch stimmt). Damit war die Sache dann gegessen. 

Ich muss ehrlich zugeben, dass dadurch das er meine beste Freundin vorgeschlagen hat mein Bauchweh sich nur noch vergrößert hat und ich offensichtlich merke das ein Dreier wirklich etwas sehr erstrebenswertes für ihn ist, da er bei diesem Thema einfach nicht locker lässt.

Ich hab keine Ahnung wie ich ihm sage, dass mich das Thema ehrlich überhaupt nicht interessiert, so nachdem ich eigentlich das immer belächelt habe.. ich weiß man sollte offen und ehrlich in Beziehungen reden können nur, ist es so das ich eigentlich Teile die ich bis jetzt gesagt habe wieder rückgängig machen müsste, weil ich ja doch nicht zu 100% abgeneigt war.. 
Und es scheint ihm einfach immens wichtig zu sein, sonst wäre er nicht so hartnäckig.
Und bei aller Liebe die ich für ihn habe: ich werde mich sicher nicht darauf einlassen nur damit es ihm besser geht und ich mich danach nur schlechter fühle!

Wie bringe ich ihn das bei? Ich würde es gerne so nebenbei erwähnen ich möchte nicht so eine große Sache daraus machen und in die richtigen ein Gespräch wegen dem suchen. Wie kann ich also reagieren wenn es wieder kommt, ohne dass ich auf einmal voll dagegen bin? 
 

trennen, lass ihn laufen. 
Er wird das irgendwann durchziehen - mit dir oder ohne dir. Sorry meine Ehrlichkeit.

vielleicht trennen auf Probe, dann soll er sowas machen. Danach willst du ihn evtl gar nicht mehr zurück.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2018 um 14:32

Jemand, bei dem unerfüllte Wünsche Leidensdruck erzeugen, hat ein tieferliegendes Problem. Ich wollte auch schon immer mal in Kanada Heli-Skiiing machen. Werde ich wohl nicht mehr tun, aber mein Seelenheil leidet darunter trotzdem nicht. Auch sexuell könnte ich mir noch ein paar Experimente vorstellen, die meiner Frau absolut nicht zusagen. So what? Warum sollte das bei mir irgendwelches Leid auslösen?

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2018 um 17:48
In Antwort auf tototaro1

Hallo ihr Lieben, 

Ich (20) und mein Freund (31) sind jetzt seit ein paar Monaten zusammen. Die Beziehung ist wirklich atemberaubend schön und es passt einfach alles! Der Sex ist total toll und da sind wir uns beide mehr als einig. 

Nun, er macht schon seit eigentlich Beginn unserer Beziehung Anspielungen das er gerne einen dreier hätte. Zudem hat er mich gefragt ob ich schon mal lesbische Erfahrung gemacht hab - ja, jedoch auch erwähnt das es mir absolut nichts gibt. 
Er meint halt das er das noch nicht in seinem Reportoire hat und gerne erleben möchte. Kann ich auch verstehen aber ich möchte das nicht. Ich bin nicht sonderlich eifersüchtig und auch sehr offen, aber ich habe echt keine Lust auf eine Frau bei uns im Bett, auch weil ich finde Sex hat etwas sehr intimes und sollte zu zweit genossen werden. (Ich weiß in der heutigen Zeit eine eher  altmodische Ansicht) 

Eigentlich die Dreier-Story habe ich immer so belächelt. Habe mit ihm gewitzelt und eigentlich immer auch ein bisschen in die Richtung gesagt das ich nicht sehr begeistert bin aber die Möglichkeit irgendwo bestünde - also eigentlich ihm im Dunklen gelassen. 
Ich will das zwar auch nicht, aber er will auch keinen zweiten Mann bei uns im Bett. Die Einstellung finde ich schlicht und ergreifend unfair. Da geht es mir echt nur ums Prinzip. 

Nun das was mir wirklich zu denken gegeben hat, war heute. 
Wir feiern morgen bei meinen Eltern meinen Geburtstag und meine beste Freundin müsste bei mir im Zimmer auf der Couch schlafen so weit so gut. Jetzt war seine Idee warum wir nicht einen dreier mit ihr haben. Ganz ehrlich, ich weiß dass sie für so etwas absolut nicht zu haben wäre und ich muss auch ehrlich zugeben finde ich es schon verletzend das er ausgerechnet meine beste Freundin vorschlägt da fragt man sich halt schon ob er sie geil findet und da kommen eben lauter solche blöden Hirngespinster auf.... mal abgesehen davon das es echt eine bescheuerte Idee ist weil das kann danach ja nur komisch unter uns werden.
Ich habe ihm gesagt das sie nicht unbedingt ein lustvoller Mensch ist was Sex betrifft (was auch stimmt). Damit war die Sache dann gegessen. 

Ich muss ehrlich zugeben, dass dadurch das er meine beste Freundin vorgeschlagen hat mein Bauchweh sich nur noch vergrößert hat und ich offensichtlich merke das ein Dreier wirklich etwas sehr erstrebenswertes für ihn ist, da er bei diesem Thema einfach nicht locker lässt.

Ich hab keine Ahnung wie ich ihm sage, dass mich das Thema ehrlich überhaupt nicht interessiert, so nachdem ich eigentlich das immer belächelt habe.. ich weiß man sollte offen und ehrlich in Beziehungen reden können nur, ist es so das ich eigentlich Teile die ich bis jetzt gesagt habe wieder rückgängig machen müsste, weil ich ja doch nicht zu 100% abgeneigt war.. 
Und es scheint ihm einfach immens wichtig zu sein, sonst wäre er nicht so hartnäckig.
Und bei aller Liebe die ich für ihn habe: ich werde mich sicher nicht darauf einlassen nur damit es ihm besser geht und ich mich danach nur schlechter fühle!

Wie bringe ich ihn das bei? Ich würde es gerne so nebenbei erwähnen ich möchte nicht so eine große Sache daraus machen und in die richtigen ein Gespräch wegen dem suchen. Wie kann ich also reagieren wenn es wieder kommt, ohne dass ich auf einmal voll dagegen bin? 
 

tja, dann kannst Du jetzt entweder mal eine KLARE Ansage machen oder die ewige Diskussion weiter füttern, würde ich sagen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2018 um 19:51

Lass mich raten: Mal offene beziehung testen? 😩

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2018 um 19:52

Wo beziehst du deine Fakten her?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2018 um 19:54
In Antwort auf 6rama9

Jemand, bei dem unerfüllte Wünsche Leidensdruck erzeugen, hat ein tieferliegendes Problem. Ich wollte auch schon immer mal in Kanada Heli-Skiiing machen. Werde ich wohl nicht mehr tun, aber mein Seelenheil leidet darunter trotzdem nicht. Auch sexuell könnte ich mir noch ein paar Experimente vorstellen, die meiner Frau absolut nicht zusagen. So what? Warum sollte das bei mir irgendwelches Leid auslösen?

Hehe sehr schön.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2018 um 20:58

ähm, hast Du überlesen, dass ihr nein dazu bisher bestenfalls kaum erkennbar war? Sie hat mit ihm "darüber gewitzelt" und "nur bißchen und in die Richtung gesagt, dass sie nicht begeistert ist" - wo bitte ist da die Stelle, wo für ihn klar ist: FALSCHES THEMA! WIRD SO NIX, LASS ES SEIN, es ist nicht so, dass sie es in Erwägung zieht und sich noch bissl ziert / noch etwas Zeit braucht, sondern SIE WILL NICHT.

Wenn sie ihre Meinung codiert und versteckt, ist das doch nicht seine Schuld ^^

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2018 um 15:22

Vermutlich bin ich sexuell zu anspruchslos um mir darüber mein Lebensglück zu definieren. Sex ist nach wie vor die schönste Nebensache der Welt, mehr aber nun einmal bei gesunden Menschen nicht.

Es gibt so viele Erfahrungen, die ich nie kennenlernen kann. Die Kunst glücklich zu sein, ist damit zufrieden leben zu können. Wer immer neues erleben muss und immer seinem inneren Dang nachgibt, ist auch immer auf der Suche. Zufriedenheit ist eine innere Einstellung und Menschen, die das Gefühl haben etwas verpasst zu haben, werden dieses Gefühl auch nicht los, wenn sie noch so viel erleben. Denn die innere Zufriedenheit mit sich selbst fehlt.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2018 um 16:13

Hahahaha 😂😂😂😂😂😂😂

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2018 um 16:19

Sorry der Kommentar war unangebracht 😅aber der Konter kam gut . Naja aber war jetzt trotzdem übertrieben . Nur weil das ausleben einer Sexfanthasie für manche sowie auch für ihn ein Großteil seines Lebensglücks bestimmen muss man ihn nicht angreifen . 

Naja liebe Te ich würde dir auch Raten ihm schnell deine eigene Meinung dazu zu sagen . An seiner Reaktion wirst du ja sehen ob er es akzeptiert. Wobei ich das schon schräg finde das er deine beste Freundin vorschlägt . Es wirkt so als würde er es notfalls auch ohne dich machen . Aber sag ihn erstmal deine Meinung 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper