Home / Forum / Liebe & Beziehung / Eure Meinungen bitte, ist es so verwerflich "Ich liebe Dich" zu sagen?(Fernbeziehung)!!!

Eure Meinungen bitte, ist es so verwerflich "Ich liebe Dich" zu sagen?(Fernbeziehung)!!!

26. August 2010 um 10:20

Hallo,

ich bin Klara, 28 Jahre alt und befinde mich in einer Fernbeziehung, hatte dazu auch schonmal ne Frage hier gestellt... Wir haben uns über studi damals im internet kennen gelernt, das war im Dezember 2009. Seit April haben wir uns dann beinahe täglich geschrieben und im Mai haben wir uns das erste Mal getroffen (er wohnt 400 km weit weg)... Es hat von Anfang an so was von gut gepasst, er war bzw. ist der gleichen Meinung, wir sind in vielen Dingen so gleich und manchmal spricht der eine aus, was der andere gerade gedacht hat, es passt halt einfach richtig gut und er war nun zum zweiten Mal bei mir (ich war einmal bei ihm, macht also drei Treffen) und diese Treffen haben immer zwischen 2-4 Tagen gedauert..Hört sich jetzt vielleicht wenig an aber wir kennen uns trotzdem sehr gut und sehen uns halt jeden Abend mehrere Stunden über Skype, telefonieren täglich, wie das halt so ist in ner Fernbeziehung... Er versteht sich auch mit meinen Kindern super (ich hab 2, er 1, hab ich aber noch nicht kennen gelernt, ist ne schwierige Situation wegen der Mutter)...So, alles läuft wie gesagt soweit super...Er meinte halt nur er weiß momentan noch nicht wie das weiter gehen soll, da er ja EIGENTLICH sich auf seinen Job konzentrieren wollte, den er, wegen privaten Dingen halt damals schon zwei mal aufgegeben hatte, ging um sein Kind. Ich will ihm da ja auch nicht im Weg stehen, aber klar, früher oder später sollte man schon mal überlegen wie das weiter gehen soll. Wir sind jetzt so weit, dass er den Winter über (hat nen saisonal bedingten Job) sich hier bei mir was suchen will, ich hoffe das klappt...Dann könnten wir auch direkt sehen ob das zusammen leben klappt...Aber ich versteh mich so gut mit ihm, er passt einfach zu mir, ist wirklich schon gruselig wie ähnlich wir uns in manchen Hinsichten sind...So, das mal zur Vorgeschichte... Er war jetzt 3,5 Tage hier bei mir und es war wie gesagt sehr schön, er hat zwar nicht gesagt dass er mich liebt oder so (hab ich auch nicht erwartet) aber mit seinen Augen und den Gesten hat er mir echt sehr klar zu verstehen gegeben, dass ich ihm sehr viel bedeute, und der Zwiespalt, der einzige, eigentlich ja nur der ist, dass wir diese Distanz haben...Und wir haben uns in der Nacht bevor er fahren musste echt 20 Minuten oder so einfach nur angesehen, ich kann das kaum beschreiben, es war einfach nur schön!!! Und am nächsten Tag, wir waren schon fast im Treppenhaus auf dem Weg zum Bahnhof, da drehte ich mich nochmal um und sagte ihm, dass ich ihn liebe...Ja ich weiß, ich hab nicht gesagt "Ich mag Dich" oder "Ich hab dich lieb" (find ich persönlich total unpassend irgendwie), nein, ich habe die DREI WORTE gesagt, die man erst dann sagen sollte, wenn man sich sicher ist...Aber ich war mir halt sicher, es ist so, ich liebe ihn wirklich!!! Und nein, es ist keine Verliebtheit, es fühlt sich sehr ernst an und diese Schmetterlinge im Bauch, JA, die habe ich, aber es kam echt von Herzen... Und er sah mich dann an, küsste mich und sagte "Mach es doch nicht so schwer." Wegen dem Abschied halt...Und er hat eigentlich ganz okay reagiert, ich hab nicht erwartet dass irgendwas in der Form zurück kommt, wirklich nicht, er ist da sehr vorsichtig, da er auch ein paar Beziehungen hatte die schief gingen, genau wie ich. Und es ist das erste Mal, dass ICH es zuerst gesagt habe und es fühlte sich gut an. Trotzdem mach ich mir Gedanken ob das alles so gut war... Ich meine, er war völlig normal, nicht geschockt oder so, hätte ja auch sein können, ich denke mal, er wusste es sowieso, so wie ich mich verhalten hab... Aber ich fühlte mich danach erleichtert. Und dann hab ich mit meiner BESTEN Freundin telefoniert und die meinte dann wie ich so was machen könnte, nach der kurzen Zeit (ich denke es hat mehr mit dem Gefühl an sich zu tun als mit der Zeit)...Und dass der Mann das zuerst sagen MUSS...(also der Meinung bin ich überhaupt nicht)!!! Ach mensch, ich bin ziemlich durcheinander und ich seh grad keine Lösung, ich werd ihn in 3 Wochen wieder sehen, jobmäßig gehts halt nicht früher...Und dann müssen wir weiter sehen wie wir das machen werden. Was sagt ihr denn zu dem ganzen hier? Wäre schön auch mal von anderen Menschen in Fernbeziehungen zu lesen und wie ihr das alles handhabt! DANKE!!!

Mehr lesen

26. August 2010 um 11:19

Klaraflower
>>> Und dass der Mann das zuerst sagen MUSS...

Sag Deiner Freundin, sie soll den letzten Töpferkurs zur Selbstfindung nochmal wiederholen. Davon abgesehen: es ist gut, wenn man das gegebene Gefühl vermittelt. Das bekommen die meisten bei miesen Negativ-Gefühlen problemlos hin. Geht es um schöne Positiv-Gefühle, kommt es bei vielen jedoch zu Ladehemmungen, z.B. anscheinend bei Deiner Freundin und Deinem Freund. Gut, wenn das bei Dir nicht so ist. Die aufgesetzte Zurückhaltung bei der Vermittlung positiver Gefühle resultiert übrigens, wie bei Deinem Freund, aus vergangenen schlechten Erfahrungen mit einhergehend erlittenen und bis heute unverheilten Verletzungen. Vor erneuten Verletzungen wollen sich diese Personen schützen. Sie haben Angst, weil sie wissen, dass positive Bekenntnisse, also die Vermittlung positiver Gefühle, verletzlich machen. Dein Freund hat Vergangenes offensichtlich noch nicht ausreichend verarbeitet, ansonsten wäre er nicht so vorsichtig. Rede mal mit ihm über seine offenen, unverheilten Wunden und gib ihm das sichere Gefühl, bei der Richtigen gelandet zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2010 um 17:46
In Antwort auf mazin_12960853

Klaraflower
>>> Und dass der Mann das zuerst sagen MUSS...

Sag Deiner Freundin, sie soll den letzten Töpferkurs zur Selbstfindung nochmal wiederholen. Davon abgesehen: es ist gut, wenn man das gegebene Gefühl vermittelt. Das bekommen die meisten bei miesen Negativ-Gefühlen problemlos hin. Geht es um schöne Positiv-Gefühle, kommt es bei vielen jedoch zu Ladehemmungen, z.B. anscheinend bei Deiner Freundin und Deinem Freund. Gut, wenn das bei Dir nicht so ist. Die aufgesetzte Zurückhaltung bei der Vermittlung positiver Gefühle resultiert übrigens, wie bei Deinem Freund, aus vergangenen schlechten Erfahrungen mit einhergehend erlittenen und bis heute unverheilten Verletzungen. Vor erneuten Verletzungen wollen sich diese Personen schützen. Sie haben Angst, weil sie wissen, dass positive Bekenntnisse, also die Vermittlung positiver Gefühle, verletzlich machen. Dein Freund hat Vergangenes offensichtlich noch nicht ausreichend verarbeitet, ansonsten wäre er nicht so vorsichtig. Rede mal mit ihm über seine offenen, unverheilten Wunden und gib ihm das sichere Gefühl, bei der Richtigen gelandet zu sein.

Genau das vermute ich auch
Er meinte ja auch am Anfang der Beziehung dass er sehr vorsichtig geworden ist und zu viel schlechtes gesehen und erlebt hat und meinte er hat halt 2 mal erlebt wie Menschen sich um 180 Grad drehen können und er einfach Angst hat...Aber bei mir bräuchte er diese Angst ja gar nicht haben, das hab ich ihm auch schon oft gesagt )) Weil ich einfach nicht so bin, ich hab ja selber viel schlechtes durchgemacht und bin auch 2 mal so richtig auf die Fresse geflogen und auch ich habe Angst ABER ich habe für mich beschlossen in diese Beziehung neu reinzugehen ohne zu vergleichen oder Angst zu haben vor Dingen die mal waren weil das halt nicht auf jeden Menschen zutreffen muss, es gibt sicher auch noch Menschen die herzensgut sind und ich glaube dass er einer davon ist... )) Und meine Freundin hat mich eben EXTRA angerufen und meinte sie hat darüber nachgedacht und sagte dann dass das was ich getan habe, halt die drei Worte zu sagen genau richtig war und sie selber einfach nur Angst davor hatte, genau aus den Gründen die du genannt hast, aus schlechten Erfahrungen heraus )) Und jetzt bin ich richtig erleichtert, dass ich es wirklich gesagt habe, es ist aus mir quasi herausgeplatzt, ich hätte nicht anders gekonnt, ich habs so gefühlt und musste es sagen!!! Und dann kann es doch eigentlich gar nicht so falsch sein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2010 um 23:54

Also
Ich find es super dass du dich getraut hast die DREI WORTE rauszubringen. und wenn du so fühlst dann ist das doch alles richtig! es fühlt sich doch richtig an oder?!
Ich habe auch seit kurzem wieder eine Beziehung, eine Fernbeziehung(350km). Und als er das letzte mal bei mir war lagen wir arm in arm und naja, ich muss dazu sagen dass ich ziemlich pessimistisch war was die beziehung angeht weil ich zuvor einfach zu oft verarscht wurde.
Er hat sich wirklich mühe gegeben und mir immer wieder erwähnt dass er mir nicht wehtun wird und ich ihm vertrauen kann weil er noch nie so verliebt war!
Und dann wie aus dem nichts sagte er DIE DREI WORTE! Hab sie zuvor noch nie persönlich bekommen. es war wunderschön, aber ich konnte noch nich darauf antworten! das hat er verstanden! mittlerweile bereu ich dass ich nich direkt geantwortet hab! jetzt muss ich bis ende september warten bis wir uns wiedersehen damit ich es ihm sagen kann! denn ich will es persönlich machen und nich übers internet, handy etc....denn ich hab es vorher noch nie gesagt und er ist es mir wirklich wert!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook