Forum / Liebe & Beziehung

eure meinung ist gefragt

Letzte Nachricht: Gestern um 21:29
11.09.21 um 16:43

Hallo Leute,

mein ex und ich hatten ein gespräch, weil wir beide noch sehr oft an uns denken und uns auch mögen...
ein problem daran: er möchte keine beziehung und er weiß nicht wieso, er versicherte mir, es läge nicht an mir (das glaub ich ihm übrigens, auch wenn das die meisten als "ausrede" verwenden, ich weiß zu 100%, dass es von ihm keine ausrede ist, also dass könnt auch ihr mir glauben) 

ich würde gern um ihm kämpfen, er wäre es mir wirklich wert, vielleich versteht er nicht wie sehr er mir eigentlich wert ist

ich denke, dass er vielleicht angst hat vor irgendwas oder es steckt ein psychisches problem dahinter
er sagte übrigens auch oft dass er nicht gut genug für mich wäre (was ich allerdings nicht behaupten könnte)
meine fragr ist jetzt eigentlich wie ich weiter machen soll, ihn in ruhe lassen oder mit ihm das gespräch suchen und drüber reden vor was er "angst" hat, ich weiß es einfach nicht

Ich bedanke mich für alle Antworten/Kommentare...
Liebe Grüsse

Mehr lesen

12.09.21 um 11:17

Magst Du erzählen, wieso und wie Eure Beziehung damals zu Ende ging?
Ich wette, dass ihr unter 30 seid. Aber manchmal hilft das Alter auch, um sich ein Bild zu machen.

Ich denke das ist eine schwierige Situation für Dich. Als Mutter würdest Du Deinem Sohn durch jede Angst hindurch helfen. Als Frau bist Du jedoch darauf ausgelegt, einen Partner zu suchen, welcher mit Dir ein Kind grossziehen kann. Müsstest Du erstmals ihn therapieren, dann wird das nichts.

Von daher gib ihm die Zeit, um seine Ängste selbst auszusortieren. Ja er sollte das selbst, bzw. mit Freunden, Familie oder in einer Therapie machen. Sicherlich kannst Du ihn dazu ermutigen und Dich ab und an erkundigen wie es ihm geht. Und bis dahin halte Deine Augen offen, vielleicht ist doch ein anderer der Richtige für Dich.

Ist das so verständlich? Ich fürchte tatsächlich, dass Dir in Deinem "Kampf" um ihn, eher etwas kaputtgehen würde. Lass Dir nicht das nehmen, was bedeutungsvoll für Dich ist. Heute wäre es diese Beziehung, das zu sehen ist gut für Dich. Leider haben wir kein Recht auf Glück oder darauf glücklich zu sein. Strebst Du aber immerzu weiter nach Bedeutung, dann wirst Du erfolgreich sein.

Gefällt mir

14.09.21 um 8:55

Ja gerne,
Wir sind unter 30 (eher um die 20)...
Die Beziehung ging ziemlich plötzlich zu Ende, also mehr oder weniger aus heiterem Himmel...er hat sich getrennt, da es ihm psychisch nicht mehr so gut ginge in der damaligen letzten zeit und er meinte auch, dass er sich nicht "fest binden" könne usw...
Ich weiß nicht ob es an einer Bindungsangst liegt oder dass er selber vl überfordert war/wurde mit der Beziehung (meistens passiert das ja wenn einer zu viel klammert, nur in der Hinsicht war eher er derjenige der "klammerte"...deshalb kam es für mich damals auch sehr überraschend, dass er die Beziehung nicht mehr wollte

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

14.09.21 um 8:56
In Antwort auf

Magst Du erzählen, wieso und wie Eure Beziehung damals zu Ende ging?
Ich wette, dass ihr unter 30 seid. Aber manchmal hilft das Alter auch, um sich ein Bild zu machen.

Ich denke das ist eine schwierige Situation für Dich. Als Mutter würdest Du Deinem Sohn durch jede Angst hindurch helfen. Als Frau bist Du jedoch darauf ausgelegt, einen Partner zu suchen, welcher mit Dir ein Kind grossziehen kann. Müsstest Du erstmals ihn therapieren, dann wird das nichts.

Von daher gib ihm die Zeit, um seine Ängste selbst auszusortieren. Ja er sollte das selbst, bzw. mit Freunden, Familie oder in einer Therapie machen. Sicherlich kannst Du ihn dazu ermutigen und Dich ab und an erkundigen wie es ihm geht. Und bis dahin halte Deine Augen offen, vielleicht ist doch ein anderer der Richtige für Dich.

Ist das so verständlich? Ich fürchte tatsächlich, dass Dir in Deinem "Kampf" um ihn, eher etwas kaputtgehen würde. Lass Dir nicht das nehmen, was bedeutungsvoll für Dich ist. Heute wäre es diese Beziehung, das zu sehen ist gut für Dich. Leider haben wir kein Recht auf Glück oder darauf glücklich zu sein. Strebst Du aber immerzu weiter nach Bedeutung, dann wirst Du erfolgreich sein.

Ja gerne,
Wir sind unter 30 (eher um die 20)...Die Beziehung ging ziemlich plötzlich zu Ende, also mehr oder weniger aus heiterem Himmel...er hat sich getrennt, da es ihm psychisch nicht mehr so gut ginge in der damaligen letzten zeit und er meinte auch, dass er sich nicht "fest binden" könne usw...Ich weiß nicht ob es an einer Bindungsangst liegt oder dass er selber vl überfordert war/wurde mit der Beziehung (meistens passiert das ja wenn einer zu viel klammert, nur in der Hinsicht war eher er derjenige der "klammerte"...deshalb kam es für mich damals auch sehr überraschend, dass er die Beziehung nicht mehr wollte

Gefällt mir

Gestern um 21:29
In Antwort auf

Ja gerne,
Wir sind unter 30 (eher um die 20)...Die Beziehung ging ziemlich plötzlich zu Ende, also mehr oder weniger aus heiterem Himmel...er hat sich getrennt, da es ihm psychisch nicht mehr so gut ginge in der damaligen letzten zeit und er meinte auch, dass er sich nicht "fest binden" könne usw...Ich weiß nicht ob es an einer Bindungsangst liegt oder dass er selber vl überfordert war/wurde mit der Beziehung (meistens passiert das ja wenn einer zu viel klammert, nur in der Hinsicht war eher er derjenige der "klammerte"...deshalb kam es für mich damals auch sehr überraschend, dass er die Beziehung nicht mehr wollte

Ich denke auch, dass es an ihm liegt. Ob Bindungsangst oder Überforderung spielt keine Rolle für Dich. Das läuft beides auf dasselbe hinaus.
Unter Umständen könnte er eine Beziehung eingehen mit Dir, sagen dass er Probleme hat, dass er das angeht und es Eure Beziehung nicht negativ beeinflusst. Offenbar glaubt er jedoch nicht mal selbst daran, dass das gut kommt. Er glaubt nicht an sich, also solltest Du es auch nicht tun.
Oder was planst Du nun in dieser Sache zu unternehmen?

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers