Home / Forum / Liebe & Beziehung / Eure Meinung ist gefragt, bekanntes Thema nehm ich an.

Eure Meinung ist gefragt, bekanntes Thema nehm ich an.

11. Januar 2007 um 19:45

Nun.. ich komme gleich zum Punkt.

Mein Freund und ich haben seit einiger Zeit hin und wieder Meinungsäußerungen.

Das fängt normal immer damit an, dass er feiern möchte oder wenigstens einen Trinken Zuhause.
Meistens muss ich dann mit machen, selbst wenn ich es nicht will.

Er muss viel arbeiten und am Wochenende entspannt es ihn und lässt ihn abschalten wenn er sich gehen lässt.
D.h. in den meisten Fällen etwas trinken oder feiern mit Freunden auf Privatfeiern.

Mein Problem: Es gibt nur wenige Getränke die ich wirklich gerne trinke.. meisten nippe ich an meinem Oettinger oder an einer meiner Mischungen, weil ich nicht viel vertrage und überhaupt nicht viel trinken will..
Ich hab Astma und deshalb öfter die Sorge das ich mein Spray nicht verwenden kann wenn ich zu viel getrunken habe.. (Medikamente und Alkohol.. naja..eher doch nicht)
Es ist aber auch weil ich wirklich wenig vertrage.

Wenn ich nicht mittrinke oder nach einiger Zeit müde bin oder nicht feiern will oder auch wenn ich ihm klar vorher sage "nein ich will mit den Leuten nicht feiern" oder "heute nicht" dann ist er eingeschnappt.. oder er fängt an mich vor seinen Brüdern lustig zu machen.
Ich wäre langweilig und eine Partybremse ich soll auch was trinken mein Bier verdunstet und so weiter..

Es verletzt mich sehr.. ich fühle mich von ihm nicht respektiert.. so als wären seine Bedürfnisse wichtiger als meine.. und ich trink ja schon ihm zur Liebe mit, nur halt nicht viel.. aber das reicht ihm nicht.. dann schimpft er mit mir und ich bin traurig.. oder auch wütend und dann versteht er es nicht.

Jetzt vor kurzem meinte er, er zwingt mich nicht mehr zu trinken und er sagt solche Sachen nicht mehr, er meinte wenn er einmal anfängt was zu trinken bekommt er das nicht mit das es mich verletzt.. und er will es ändern.
Ein Tag später hat er mich dann wieder überredet einen Feigling mitzutrinken.. und ich hab nachgegeben weil ich Angst hatte er fängt wieder an mich zu ärgern und zu beleidigen..eben wie oben bereits genannt.

Jetzt hat er mir ein für alle Mal versprochen das er es nicht macht..
Diesen Samstag sind wir auf einen Geburtstag eingeladen und nächsten Samstag auch auf einer Feier bei seinen Freunden (mitlerweile auch meine Freunde) und ich hab wirklich Angst das es anfängt.. das er sich nicht daran hält..
und ich frage mich.. was tue ich.. wenn er es wieder tut? Kann ich nichts dagegen machen?
Soll ich vielleicht aufs Feiern mit ihm verzichten und ihm klar sagen noch einmal dann ist Schluss?

Ich will nicht Schluss machen.. und ihm auch nicht das Feiern verbieten.. aber wirklich Lust zu feiern hab ich auch nicht, zumindest nicht mit ihm.. ob das verständlich ist? ODer übertreibe ich?

Also was würdet ihr machen, wenn er sich wieder nicht daran hält?

Ich bin auf eure Antworten sehr gespannt..

Lg
Zwiebel

Mehr lesen

11. Januar 2007 um 19:55

Ich hoffe
dein freund wird in zukunft respektieren ansonsten würde ich einbisshen wütend auf ihn sein..

Gefällt mir

11. Januar 2007 um 20:05

...
Dein Freund hat keinerlei Rechte, dich zum Trinken zu überreden oder gar zu zwingen! Ich finde deine Einstellung, was den Alkohol angeht vollkommen in Ordnung und verantwortungsbewusst! Wenn dein Freund damit nicht klarkommt, dann ist das nicht deine Schuld! Rede mit ihm und sage ihm nochmal ganz deutlich, dass du nichts trinken MÖCHTEST. Er kann dies ja gerne tun und er kann ja auch gerne ohne dich feiern gehen (oder?)!! Eure Beziehung sollte nicht an so einer Sache scheitern, wenn ansonsten alles stimmt! Lass dich zu nichts zwingen, was du nicht möchtest. Trinke nicht ihm zuliebe!!!
Warum macht ihr es nicht so, dass er ab und zu alleine mit seinen Freunden loszieht und dann auch trinkt, ihr an anderen Wochenenden aber mal Zeit zu zweit verbringt und dann halt mal ohne Alkohol...
Darauf sollte er sich einlassen, wenn er gerne mit dir zusammen ist!

Wünsche dir viel Glück!
Lg Ann

Gefällt mir

12. Januar 2007 um 9:19

Vielleicht solltest du
endlich wütend werden?
das fällt vielen frauen sehr schwer, weil es ihnen im mädchenalter oft abgewöhnt worden ist.

viele menschen schauen sich auch nicht mehr an, wenn sie streiten und schauen gezielt aneinander vorbei, vielleicht auch aus einer gewissen angst heraus, ein evtl. echo nicht verkraften zu können.
was ich damit sagen will: du solltest lernen, auch mit deinem körper hinter deiner meinung zu stehen, dh wenn er nüchtern ist, dann wäre es sinnvoll, dass du ihm sagst:

"hör zu - ich MAG keinen alkohol, ich MÖCHTE KEINEN alkohol trinken, und ich erwarte von dir, dass du das RESPEKTIERST!" aber nicht so nebenbei gesagt, sondern wirklich mit blick in sein gesicht, dass es ihm unmißverständlich klar ist! jeder cm deiner körpers muß hinter deiner meinung stehen, du mußt wirklich entschlossenheit ausstrahlen - ich würde am liebsten sagen: wie ein ganzer kerl nicht im vorbeigehen, sondern bau dich vor ihm auf und sag: "ICH WILL DAS NICHT!"

er nimmt dich nicht ernst, vielleicht sendest du signale aus, die er nicht versteht? schaust ihn dabei nicht an oder machst während der diskussion noch was anderes (aus verlegenheit). wende dich ihm ganz zu, wenn du deinen standpunkt klarmachst. dann wird er es kapieren.

wenn er wieder lästert, wenn er schon ein paar promille hat, dann solltest du dich umdrehen und gehen und den ort verlassen (falls er aggressiv wird) oder wirklich mit der faust auf den tisch hauen und sagen "NEIN! DAS THEMA HATTEN WIR SCHON!" (wenn du nichts zu befürchten hast, wenn er einen intus hat). leider ist es so, dass kinder und betrunkene die wahrheit sagen und betrunkene im rausch ihr wahres ich an den tag bringen... das wäre noch ein punkt zum nachdenken für dich.

pearl

Gefällt mir

12. Januar 2007 um 9:26

Ich
kann mich nur den Vorschreibern anschließen. Ich würde ihm noch ganz deutlich sagen, dass du zu keiner Fete und Feier mehr mitgehst, wenn er sein Verhalten nicht ändert!! Wie gesagt ganz deutlich. Es gehören immer zwei dazu, einer der macht und der andere der es zulässt.

Viel Glück Mary

Gefällt mir

12. Januar 2007 um 12:47
In Antwort auf mary4978

Ich
kann mich nur den Vorschreibern anschließen. Ich würde ihm noch ganz deutlich sagen, dass du zu keiner Fete und Feier mehr mitgehst, wenn er sein Verhalten nicht ändert!! Wie gesagt ganz deutlich. Es gehören immer zwei dazu, einer der macht und der andere der es zulässt.

Viel Glück Mary

Er wird nicht gewalttätig
wenn ihr das meint.. er fängt nur gerne an zu sticheln und mich vor anderen lächerlich zu machen.. ich wäre so langweilig.

Er kam ganz oft mit der Begründung an, dass ich früher auch mit meinen Freundinnen viel gefeiert hätte und das ich das mit ihm nicht mache, weil es mit ihm keinen Spaß machen würde.
Von da an dachte ich, es sei wirklich mein Fehler und ich übertreib es warscheinlich.

Jetzt hab ich ihm aber, so wie ihr es mir geraten habt, deutlich genug zu verstehen gegeben das es so nicht geht.
Ich war nicht wütend sondern hab ihm genau erklärt was passiert wenn er das macht.. wie ich mich fühle und was ich in dem Moment für ihn empfinde.. und vorallem.. lass ich ihn spühren das ich ihm in dem Punkt quasi garnicht mehr vertraue.. immer wenns ums Feiern geht erinner ich ihn daran was er getan hat.
Ich hoffe wirklich sehr das er es begreift.
Letzte mal wollte ich schon abhauen, nur leider war es bei ihm Zuhause und die Tür war abgeschlossen.. kein Schlüssel..und alle am schlafen.. und es war halb 3 morgens..

Morgen ist die Nachfeier von seinem Neffen er wurde 6jahre und seine Eltern wollten zu dem Anlass alle einladen.. (also seine Schwester, die Eltern seines Neffen)
Ich bin gespannt was er macht. Wie er mit mir umgeht.. weil er mir gesagt hat das es ihm leid tut.. und er hat es nicht nur so gesagt es klang sehr schuldig und verzweifelt.. ich glaub das ist ein Zeichen..

Ich weiß nicht ob es richtig war.. aber ich hab ihm das alles so geschildert das er Schuldgefühle bekam.. und das wollte ich..

Das einzige vor dem ich Angst habe ist.. das er es wirklich noch mal tut und ich dann bei seinen Freunden sitze und mich nicht aufregen will weil so viele dabei sind.
Was mach ich denn dann am besten? Ich kann ihn schlecht an die Hand nehmen und sagen "komm mit ich geh dich ausschimpfen" ich glaub das wäre dann so ein Moment zum Gehen oder?

Aber ich verlass mich auf mein Bauchgefühl..
Ich trinke nichts wenn ich nicht will.. und mehr sag ich nicht..

Sein Problem war es auch immer das ich keinen Spaß hatte.. aber nach all dem.. ist das mehr als angebracht schlecht drauf zu sein.. gerade während so einer "Party" oder?

Also ich hoffe das ich mit meinen Problemen auch weiter hin hier auf Hilfe treffen.


Das wird schon.

Lg
Zwiebel

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen