Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Eure Einschätzung/ Erfahrung

Letzte Nachricht: 23. Februar 2022 um 12:23
J
jamaal_27073337
23.02.22 um 10:26

Hallo  

ich hoffe, dass mir jemand vielleicht mit seiner Einschätzung/Erfahrung helfen kann.

Ich (w/30) hatte drei feste Beziehungen bisher - die jedoch nicht gut verliefen. Wurde betrogen, belogen usw.
Ich kann reinen Herzens sagen, dass ich über diese drei Männer hinweg bin und ihnen gegenüber auch keinen Groll hege.

Ich kenne jemanden - nennen wir ihn mal Paul (29 Jahre) - schon 11 Jahre. Mit ihm war ich nie zusammen, jedoch ist über diese 11 Jahre (natürlich nur wenn ich Single war) immer mal wieder gelaufen. Es wurde aber immer beendet weil zwischen uns kein Vertrauen herrschte. Auch sind unsere Zukunftsvorstellungen nicht gleich. Ich habe bereits einen Sohn und möchte auch kein Kind mehr - er möchte aber eines.

Nun habe ich seit einem Jahr wieder einen Freund (brauchte wirklich lange um mit Paul abzuschließen und zu akzeptieren, dass sich unsere Wege wegen der unterschiedlichen Lebensvorstellungen trennen). 

Mein neuer Freund ist super. Ich fühle mich total wohl (was mir sehr schwer fällt). Ich kann mit ihm reden und vertraue ihm grundsätzlich auch. Jedoch hat er ein (meiner Meinung nach) Agressionsproblem - er würde nie handgreiflich werden aber wenn ihn etwas nicht passt schreit er sofort. D.h. wenn es in der Beziehung ein Problem für mich gibt und ich offen mit ihm reden möchte (ihn das Thema aber stört) schreit er, dass ich mich bitte umdrehn und aus dem Zimmer gehen soll und er mit mir über diese Themen nicht reden will. Und wenn ich ein Problem habe - soll ich das doch mit mir selbst klären. 

Wenn es um ein "für ihn verständliches" Thema geht - ist darüber sprechen jedoch absolut kein Problem.

Nun habe ich Paul nach ca. 1,5 Jahren durch Zufall wieder gesehen (Handyshop).
Paul hat mir daraufhin immer wieder geschrieben wie zB er will mich noch immer, jedes mal wenn er mich sieht ist es wie vor 11 Jahren usw. 

Ich habe ihn darauf höflich geantwortet, dass ich nicht möchte, dass er mir schreibt und das bitte auch lassen soll.
Seine Antwort: ich werde dir nie ganz aufhören können zu schreiben - keine Ahnung warum das so ist aber dieses Thema mit dir wird mich nie los lassen. Und er hat gerne Kontakt mit mir.

Nun zu meiner Frage: Natürlich - so wie es die letzten 11 Jahre war - denke ich nun wieder über Paul nach. Dazu kommt, dass mein Freund sich eben momentan so "arschig" verhält... 

Was soll ich tun? Ist es normal, dass ich über Paul nachdenke obwohl ich weiß, dass wir nie eine Zukunft haben werden?
Vielleicht denke ich aber auch nur darüber nach - eben weil sich mein Freund so verhält wie er sich eben verhält.

Kann mir jemand von Euch vielleicht einen Ratschlag, weisen Tipp oder dergleichen geben.

PS: Habe nie wirklich jemanden richtig an mich rangelassen weil ich die vergangenen Jahre noch an Paul hing und habe auch 2-3 neue Bekanntschaften gleich wieder wegen ihn fallen lassen. 
Mein Freund ist der Erste der es geschafft hat, dass ich nach Paul wieder gefühlstechnisch jemanden "ran gelassen" habe.

Vielen Dank Euch im Voraus.

LG Charlotte

Mehr lesen

A
adraste
23.02.22 um 10:39
In Antwort auf jamaal_27073337

Hallo  

ich hoffe, dass mir jemand vielleicht mit seiner Einschätzung/Erfahrung helfen kann.

Ich (w/30) hatte drei feste Beziehungen bisher - die jedoch nicht gut verliefen. Wurde betrogen, belogen usw.
Ich kann reinen Herzens sagen, dass ich über diese drei Männer hinweg bin und ihnen gegenüber auch keinen Groll hege.

Ich kenne jemanden - nennen wir ihn mal Paul (29 Jahre) - schon 11 Jahre. Mit ihm war ich nie zusammen, jedoch ist über diese 11 Jahre (natürlich nur wenn ich Single war) immer mal wieder gelaufen. Es wurde aber immer beendet weil zwischen uns kein Vertrauen herrschte. Auch sind unsere Zukunftsvorstellungen nicht gleich. Ich habe bereits einen Sohn und möchte auch kein Kind mehr - er möchte aber eines.

Nun habe ich seit einem Jahr wieder einen Freund (brauchte wirklich lange um mit Paul abzuschließen und zu akzeptieren, dass sich unsere Wege wegen der unterschiedlichen Lebensvorstellungen trennen). 

Mein neuer Freund ist super. Ich fühle mich total wohl (was mir sehr schwer fällt). Ich kann mit ihm reden und vertraue ihm grundsätzlich auch. Jedoch hat er ein (meiner Meinung nach) Agressionsproblem - er würde nie handgreiflich werden aber wenn ihn etwas nicht passt schreit er sofort. D.h. wenn es in der Beziehung ein Problem für mich gibt und ich offen mit ihm reden möchte (ihn das Thema aber stört) schreit er, dass ich mich bitte umdrehn und aus dem Zimmer gehen soll und er mit mir über diese Themen nicht reden will. Und wenn ich ein Problem habe - soll ich das doch mit mir selbst klären. 

Wenn es um ein "für ihn verständliches" Thema geht - ist darüber sprechen jedoch absolut kein Problem.

Nun habe ich Paul nach ca. 1,5 Jahren durch Zufall wieder gesehen (Handyshop).
Paul hat mir daraufhin immer wieder geschrieben wie zB er will mich noch immer, jedes mal wenn er mich sieht ist es wie vor 11 Jahren usw. 

Ich habe ihn darauf höflich geantwortet, dass ich nicht möchte, dass er mir schreibt und das bitte auch lassen soll.
Seine Antwort: ich werde dir nie ganz aufhören können zu schreiben - keine Ahnung warum das so ist aber dieses Thema mit dir wird mich nie los lassen. Und er hat gerne Kontakt mit mir.

Nun zu meiner Frage: Natürlich - so wie es die letzten 11 Jahre war - denke ich nun wieder über Paul nach. Dazu kommt, dass mein Freund sich eben momentan so "arschig" verhält... 

Was soll ich tun? Ist es normal, dass ich über Paul nachdenke obwohl ich weiß, dass wir nie eine Zukunft haben werden?
Vielleicht denke ich aber auch nur darüber nach - eben weil sich mein Freund so verhält wie er sich eben verhält.

Kann mir jemand von Euch vielleicht einen Ratschlag, weisen Tipp oder dergleichen geben.

PS: Habe nie wirklich jemanden richtig an mich rangelassen weil ich die vergangenen Jahre noch an Paul hing und habe auch 2-3 neue Bekanntschaften gleich wieder wegen ihn fallen lassen. 
Mein Freund ist der Erste der es geschafft hat, dass ich nach Paul wieder gefühlstechnisch jemanden "ran gelassen" habe.

Vielen Dank Euch im Voraus.

LG Charlotte

Du bist nicht gluecklich in der Beziehung, auch wenn Du vorher schreibst, dass du Dich wohlfuehlst und er super ist

Danach bringst Du aber sofort dieses Aggressionsproblem- und so  schrieben  hier bisher viele mit problematischenBeziehungen.

" Er ist super wir lieben uns sehr" und  dann bam bam bam werden die Katastrophen aufgezaehlt und eig ist sie  doch nicht gluecklich.

Und genau deswegen denkst Du  an"Paul". Und schreibst nach dieser Erwaehnung  nur noch von ihm   warum'Du so an ihn denkst und eig gar nichts mehr von DeinemPartner

Hast Du mit Deinem aktuellenPartner mal ueber sein Aggressionsproblem geredet?

Ist das ueberhaupt mgl?

Nochwas: Aggression und Gewalt beinhalten nicht nur koerperliche Misshandlungen, auch solche verbale Gewalt.
wie soll dass denn aussehen- immer auf der Hut vor bestimmten Themen zu sein, die ihn reizen koennen?
Nie richtig100% ig frei reden koennen aus Angst dass er  bei bestimmtenThemen ausrastet u d herumschreit

Stellst Du Dir so Dein weiteres Leben vor?Und dasKind bekommt das alles mit

Gefällt mir

J
jamaal_27073337
23.02.22 um 11:00

Hallo und danke für Deine Antwort.

Du hast recht. Aber ich weiß nun mal, dass das mit Paul nichts mehr wird - eben wegen dem Kinderwunsch.

Mit meinem Freund habe ich über das Aggressionsproblem gesprochen - er weiß es und sieht es ein. Und ich merke, dass er es auch versucht. Nur bei manchen Themen vergisst er das leider.

LG

Gefällt mir

H
holzmichel
23.02.22 um 11:20

Hi, als Denkanstoß, Du schreibst:
 
Mein neuer Freund ist super….
Vorsicht Ironie und Sarkasmus…
Ja so wie du ihn beschreibst muss er echt toll sein, immer wenn ihm was nicht passt schreit er dich an.
Aber immerhin scheint ja bereit sein sich zu Themen zu äußern die ihm gefallen, für alles andere lässt er dich im Regen stehen.
Is ja auch nicht so wichtig wenn du ein Problem in eurer Beziehung hast, das lässt sich sicher alles allein klären wenn es den Herren mal nicht passt oder unbequem ist.

Ironie und Sarkasmus aus.

Ein zueinander stehen und füreinander dasein kann ich da nicht erkennen. 
auch frage ich mich was dich zu der Annahme kommen lässt das du dich bei ihm wohl fühlst.
Der Kerl verdrängt anscheinend jedes Problem was ihm nicht in den Kram passt.
Er schreit dich...HALLO...sowas geht überhaupt nicht!!!!!
Wie du dir eine Dauerhafte Beziehung mit ihm vorstellen kannst ist mir schleierhaft.
 
Zu „Paul“
Das du ganz mit „Paul“ abgeschlossen hast glaube ich nicht, zumindest stellt er ja anscheinend eine Alternative zu deinem Schreifreund dar…..
Zumindest wenn der sich arschig verhält…..merkst du was?
Wäre es dir ernst das du keinen Kontakt zu Paul wollen würdest, dann würdest du nicht auf seine Nachrichten eingehen und/oder ihn blockieren.
Das machst du aber nicht, auch scheint dir egal zu sein das ihr schon längst festgestellt habt das eure Ansichten zur Zukunftsplanung nicht überein passen.
Ich glaube du geniest es von Paul umworben zu werden, darum lässt den Kontakt so zu.
 
So wie du es beschreibst passen beide Kerle nicht zu dir, du bist nur bisschen zu feige dir das einzugestehen.
 
Ich würde die raten dich von beiden zu trennen und einen zu suchen der zu dir und deinen Plänen passt.


Alles Gute dir.

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
A
adraste
23.02.22 um 11:22
In Antwort auf jamaal_27073337

Hallo und danke für Deine Antwort.

Du hast recht. Aber ich weiß nun mal, dass das mit Paul nichts mehr wird - eben wegen dem Kinderwunsch.

Mit meinem Freund habe ich über das Aggressionsproblem gesprochen - er weiß es und sieht es ein. Und ich merke, dass er es auch versucht. Nur bei manchen Themen vergisst er das leider.

LG

Zu Paul schreibe ich weiter nichts, weil Du selbst weisst, dass Eure Lebensvorstellungen unvereinbar sind.

Auf  mich wirkt dasvon beidenSeiten wie die angenehme Flucht vor der realen Lebenswelt.

ich konzentriere mich lieber auf Deinen aktuellenPartner


Also,.. es ist schonmal  gut, dass er seinProblem erkennt.

Hat er mal drueber nachgedacht, sich Hilfe zu suchen?
Es gibt Antiaggressionstrainings.
Apps  etcetc.

Er koennte da noch diverses machen- bestimmte Uebeungen- wenn er merkt, dass die Wut hochsteigt oder Sport.


.

Gefällt mir

A
anonym123
23.02.22 um 11:23

Ja, ich kann dir einen Tipp geben. Such dir einen guten Therapeuten der mit dir zusammen deine Beziehungsmuster aufarbeitet. Ich schätze jetzt einfach mal, dass in deiner Kindheit nicht alles optimal lief und deine Eltern dir nicht zeigen konnten wie man eine gesunde Beziehung führt oder sogar zu dir keine enge, vertrauensvolle, sichere Bindung haben.
Solange du das Thema nicht aufarbeitest, ist es egal ob er Paul, Michael oder wie auch immer heißt, du wirst immer und immer wieder in solche Beziehungen geraten. Deine jetzige Beziehung ist nämlich auch toxisch, merkst du ja selber. Auch wenn dein neuer Freund positive Eigenschaften hat, kann man mit so einem Menschen nie!! niemals! glücklich werden. Glaub mir, ich hatte das auch durch. 
Du musst sehr stark an DIR arbeiten, ohne Paul und ohne Freund. 
Du musst anfangen Selbstwert aufzubauen, dann merkst du auch dass dein neuer Freund überhaupt nicht super ist, er schreit dich an und lässt dich mit deinen Gefühlen alleine. Du lebst also deinen Kind vor, solche Partnerschaften sind was ganz normales, das ist aber nicht so. 

Gefällt mir

S
steinundwasser
23.02.22 um 12:23
In Antwort auf anonym123

Ja, ich kann dir einen Tipp geben. Such dir einen guten Therapeuten der mit dir zusammen deine Beziehungsmuster aufarbeitet. Ich schätze jetzt einfach mal, dass in deiner Kindheit nicht alles optimal lief und deine Eltern dir nicht zeigen konnten wie man eine gesunde Beziehung führt oder sogar zu dir keine enge, vertrauensvolle, sichere Bindung haben.
Solange du das Thema nicht aufarbeitest, ist es egal ob er Paul, Michael oder wie auch immer heißt, du wirst immer und immer wieder in solche Beziehungen geraten. Deine jetzige Beziehung ist nämlich auch toxisch, merkst du ja selber. Auch wenn dein neuer Freund positive Eigenschaften hat, kann man mit so einem Menschen nie!! niemals! glücklich werden. Glaub mir, ich hatte das auch durch. 
Du musst sehr stark an DIR arbeiten, ohne Paul und ohne Freund. 
Du musst anfangen Selbstwert aufzubauen, dann merkst du auch dass dein neuer Freund überhaupt nicht super ist, er schreit dich an und lässt dich mit deinen Gefühlen alleine. Du lebst also deinen Kind vor, solche Partnerschaften sind was ganz normales, das ist aber nicht so. 

Das ist hervorragend geschrieben und trifft genau den wunden Punkt!

Gefällt mir

Anzeige