Forum / Liebe & Beziehung

Euere Meinung dazu?

Letzte Nachricht: 3. August um 15:07
M
mike3101
02.08.22 um 10:40

Unsere Beziehung war noch recht jung, wir waren erst paar Wochen zusammen, alles war perfekt, alles war toll. Habe Freitags ihr meine Tochter vorgestellt ,als sie gefahren ist hat sie mir noch erzählt das sie bevor sie zu mir gekommen ist ihren Ex - Freund aus einer Notsituation gerettet hat ( seine Freundin hat ihn rausgeworfen) !! Samstags waren wir auf einer Party bei meinen Freunden , vorher Wandern gewesen , nach der Party hat sie sich bei meinen Freunden bedankt und sie würde sich sehr freuen wieder eingeladen zu werden. Feedback zu mir war absolut positiv auch was meine Tochter  Sonntag Morgen nach gemeinsamen Kaffee ist sie dann nach Hause weil sie noch was vor hatte. Ab dann wurde es irritierend. Nachmittags habe ich ihr WhatsApp geschrieben ob alles ok ist. Bekame dann folgende Antwort:" Es ist nichts ok , Vater von meinem Ex liegt auf Intensivstation , müssen abwarten und mein Ex hat Streit mit seiner Freundin oder Exfreundin, haben ewig telefoniert ". Ab dieser Nachricht war nichts mehr wie vorher. Sie hat weniger geschrieben, teilweise meine Nachrichten ignoriert oder viel später geantwortet, obwohl sie Online war. Habe ihr Montags Rosen per WhatsApp geschickt , Antwort.....sie sei nicht in der Stimmung, obwohl sie das sehr gerne hat.Dann kam diese Nachricht im Original : Sorry, mach mir Gedanken über uns, über meine Vorstellungen, meine Bedürfnisse. Du bist wie du bist und auch wahnsinnig lieb, doch es liegt an mir.Bitte, bin grad total wirr, muss Ordnung schaffen, so viele Gedanken, brauch Zeit. Bitte, lass mich mal in meinem Denken. Danke.Werde mich melden, "irgendwann". !Habe zuerst geschrieben das ich ihrem Wunsch entspreche aber dann doch um ein Treffen gebeten.Beim Treffen hat sie Schluß gemacht, mit nicht nachvollziehbaren Gründen.Sie hat aber auch darum gebeten das wir uns in paar Wochen zum Kaffee treffen können, ich sollte bei ihr vorbei kommen. Als ich nach Hause gekommen bin schrieb sie mir das sie mein Guten Morgen sehr vermissen wird. Wir schreiben jeden Morgen, sie wünscht mir auch jedes mal einen schönen Tag. Zur Info : Ihr Ex hat mit ihr vor 6 Monaten Schluß gemacht , sie waren 6 Jahren zusammen. Was soll ich tun? Wie ist eure Meinung dazu?

Mehr lesen

B
beate44
02.08.22 um 11:05

Meine Meinung dazu ist, das du sie "abhacken" kannst.  Ab  hier ist alles nur noch Floskelei, wenn sie dir in Aussicht stellt in ein paar Wochen einen Kaffee mit dir zu tinken. ( wahrscheinlich warmhalten für den Fall, das sie doch Single bleibt) Ich finde, sie schenkt ihrem Ex noch immer zu viel Aufmerksamkeit. Vielleicht hat sie ihn getröstet und es ist zu weit gegangen .

3 -Gefällt mir

H
holzmichel
02.08.22 um 12:02

Bei ihr dreht sich zu viel um den Ex, da bist du leider nicht oberste Priorität.

Was das heißt hat sie dir gesagt und gezeigt.

Es wäre wohl besser gewesen wenn sie sich erst sortiert hätte bevor sie was mit dir angefangen hat, das fällt dir/euch jetzt auf die Füße.
Du kannst natürlich warten und hoffen das du das bekommst was du willst.
Du sitzt dann so lange auf nem Punlverfass und der ausgang ist völlug offen.

Konzequenter wäre es sicher auf Abstand zu gehen, sie ist sich nicht sicher ob und was sie will. Ihr Ex ist allgegenwärtig, ein klares Statement gegen eure Beziehung, oder?

Gefällt mir

D
det92
02.08.22 um 20:02

Lieber Mike,

mittlerweile komnt es mir das vor wie ein Mantra 😄 Aber das Thema gibt's hier einfach sehr oft. 6 Monate sind einfach zu kurz zur Reflektion von einer Beziehung. Noch dazu wenn man so lang zusammen war und weiterhin Kontakt hat.

Ich vermute sie ist einfach noch nicht hinweg über den Ex. Ehrenwert von ihr, dass sie nicht Monate mit dir spielt. Dich als Trostpflaster benützt.

Du hst nichts falsch gemacht ! 🙂 Es war einfach nicht an der Zeit 

1 -Gefällt mir

K
kristallklara97
02.08.22 um 20:09

Also ich vermute, dass sie vl. wieder was mit ihrem Ex angefangen in dem ganzen Chaos und dann "fair" sein wollte. Aber wie andere hier schon schreiben, hak sie ab! Sie priorisiert ihren Ex weiterhin, das wird nicht aufhören.

Man trennt sich, findet sich selbst wieder und dann beginnt man eine neue Beziehung. Und ihre Beziehung war wohl noch nicht beendet.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

G
ginxx
02.08.22 um 20:13

gehen lassen, da wertlos, sry. 

aber ihr ex hat stress und sie ist die einzige möglichkeit wo er unterkommen kann, kaum ist er da bist du luft, so hart es ist aber um dir selbst viel leid zu ersparen, ignorier sie komplett und setz nen haken dahinter, du warst nur ablenkung, denn kaum ist der ex wieder da bist du weg. 

Gefällt mir

fuechslein-101
fuechslein-101
03.08.22 um 9:16

Es war Anfang der Neunziger, da trafen wir uns vor allem in der warem Jahreszeit regelmäßig bei meinem damals besten Freund auf dem Hof zum Grillen und quatschen. Wie es damals (noch) üblich war, war nicht nur die nahezu komplette Hausgemeinschaft dabei, sondern auch natürlich die Kinder und aber auch viele Freunde. Für mich als Single, der damals sehr neu war in der Stadt eine willkommene Abwechslung. Meist gab es Kaffee und Kuchen, später Gegrilltes, auch mal ein Bier oder eine Flasche Wein. Die Kinder tobten, und ab und an tobten wir mit ihnen, die üblichen Spiele halt, bissel bebbeln, Frisbee usw.

Und da war die eine Frau aus dem Erdgeschoss, die immer mit ihrer Tochter allein rauskam, den Mann von ihr hatte kaum mal jemand zu Gesicht bekommen. Die Tochter von ihr (damals knapp 9 Jahre alt) hatte an mir bissel einen Narren gefressen, da ich mit ihr rumtoben konnte, wie es ihr Vater niemals tun würde. Warum, erfuhr ich erst später.

Nun, der Sommer war rum, die folgende kalte Jahreszeit auch endlich, da traf ich diese Nachbarin durch Zufall auf der Straße, und sofort kam von ihr die Frage, ob ich denn nicht mal wieder Zeit hätte, ihre Tochter hatte schon zig mal nach mir gefragt, sie würde mich vermissen.
Bei einer Tasse Kaffee erfuhr ich dann, dass ihr Mann mit Krebs inzwischen in der Klinik liegt, noch mehrere OP's vor sich hatte und trotzdem keiner weiß, ob er den Krebs besiegen würde.

Wir beschlossen, das Wochenende drauf zu einem See weit außerhalb der Stadt zu fahren. Ich hatte zu diesem Zeitpunkt niemals die Absicht, mit ihr ein Verhältnis zu beginnen, da sie verheiratet war. Aber es kam anders, und es wurde tragisch!

Die Tochter verbrachte dort einen der glücklichsten Tage ihres Lebens, so ausgelassen toben und spielen konnte sie lange nicht mehr. Bis sie uns ausgelassen zu einem "Mama-papa-Kind-Spiel" aufforderte, auch mit Küsschen. Diese Küsschen lösten in der Nachbarin ein Bedürfnis aus, welches ihr Mann auf Grund seiner Erkrankung schon lange nicht mehr befriedigen konnte, und so landeten wir, nachdem die Kleine bei ihr zu Hause eingeschlafen war, im Bett. 

Damit begann eine unglaublich heiße Affaire, die aber aprupt endete, als irgend ein Idiot bei ihrem schwer kranken Mann in der Klinik anrief, er solle sich heim scheren, seine Frau würde fremdvögeln.

Das tat er auch und hatte nichts besseres zu tun, als einen Schlauch über den Auspuff seines Autos zu ziehen, um sich umzubringen. Beim ersten Versuch wurde er von der Postbotin erwischt, beim zweiten Versuch fuhr er ins Brandenburgische in den Wald...

Sie bat mich, ihr Zeit zu geben, da sie ihr Leben komplett neu ordnen und das Geschehene erst einmal verarbeiten müsse. Natürlich (oder dummerweise) kam ich dem nach, bis ich erfuhr, dass der Bruder ihres verstorbenen Mannes ihr unmissverständlich und auch mit Gewalt klar gemacht hatte, wo sie hingehört. Wenige Tage später war ihre Wohnung leer geräumt, ich traf sie dann durch Zufall ein halbes Jahr später noch einmal. Hochschwanger (ob von mir oder dem Bruder ihres Mannes habe ich nie erfahren) berichtete sie mir kurz, wie dieser Typ sie gezwungen habe, den Kontakt zu mir komplett abzubrechen. Weder ich noch die Nachbarn aus dem Haus haben sie nie wieder gesehen oder etwas von ihr gehört.

Ich weiß natürlich, dass mein Verhalten nicht die feine englische Art war, irgendwie bin ich in die Situation reingerutscht. Das Ende war nicht nur für mich eine Katastrophe, ich fühlte mich viel zu lang am Tod ihres Mannes schuldig. Noch schlimmer für mich war aber die Situation für sie und vor allem  ihre Tochter! Der Bruder ihres Mannes war absolut gewalttätig und ich hatte keine Chance, ihr zu helfen!

Ein Unglück im persönlichen Umfeld verändert vieles. Und aus Außenstehender kann man sich dann in das Gefühlsleben nur schwer hineinversetzen. Sie war mit ihrem Ex sechs Jahre zusammen, das schafft Bindungen, die durch eine unvorhergesehene Situation durchaus wieder zum Tragen kommen können. In meinem Fall reichte die alte Bindung zum erweiterten Familienumfeld und wahrscheinlich auch eine Portion Gewalt, der sie sich ergab.

1 -Gefällt mir

graftat
graftat
03.08.22 um 15:07
In Antwort auf mike3101

Unsere Beziehung war noch recht jung, wir waren erst paar Wochen zusammen, alles war perfekt, alles war toll. Habe Freitags ihr meine Tochter vorgestellt ,als sie gefahren ist hat sie mir noch erzählt das sie bevor sie zu mir gekommen ist ihren Ex - Freund aus einer Notsituation gerettet hat ( seine Freundin hat ihn rausgeworfen) !! Samstags waren wir auf einer Party bei meinen Freunden , vorher Wandern gewesen , nach der Party hat sie sich bei meinen Freunden bedankt und sie würde sich sehr freuen wieder eingeladen zu werden. Feedback zu mir war absolut positiv auch was meine Tochter betrifft.Am Sonntag Morgen nach gemeinsamen Kaffee ist sie dann nach Hause weil sie noch was vor hatte. Ab dann wurde es irritierend. Nachmittags habe ich ihr WhatsApp geschrieben ob alles ok ist. Bekame dann folgende Antwort:" Es ist nichts ok , Vater von meinem Ex liegt auf Intensivstation , müssen abwarten und mein Ex hat Streit mit seiner Freundin oder Exfreundin, haben ewig telefoniert ". Ab dieser Nachricht war nichts mehr wie vorher. Sie hat weniger geschrieben, teilweise meine Nachrichten ignoriert oder viel später geantwortet, obwohl sie Online war. Habe ihr Montags Rosen per WhatsApp geschickt , Antwort.....sie sei nicht in der Stimmung, obwohl sie das sehr gerne hat.Dann kam diese Nachricht im Original : Sorry, mach mir Gedanken über uns, über meine Vorstellungen, meine Bedürfnisse. Du bist wie du bist und auch wahnsinnig lieb, doch es liegt an mir.Bitte, bin grad total wirr, muss Ordnung schaffen, so viele Gedanken, brauch Zeit. Bitte, lass mich mal in meinem Denken. Danke.Werde mich melden, "irgendwann". !Habe zuerst geschrieben das ich ihrem Wunsch entspreche aber dann doch um ein Treffen gebeten.Beim Treffen hat sie Schluß gemacht, mit nicht nachvollziehbaren Gründen.Sie hat aber auch darum gebeten das wir uns in paar Wochen zum Kaffee treffen können, ich sollte bei ihr vorbei kommen. Als ich nach Hause gekommen bin schrieb sie mir das sie mein Guten Morgen sehr vermissen wird. Wir schreiben jeden Morgen, sie wünscht mir auch jedes mal einen schönen Tag. Zur Info : Ihr Ex hat mit ihr vor 6 Monaten Schluß gemacht , sie waren 6 Jahren zusammen. Was soll ich tun? Wie ist eure Meinung dazu?

Das hört und ließt man hundertfach: halbherzige Trennung, halbgare Gefühle, halbherzige Konsequenz, nur halboffene Kommunikation usw....
Eure Beziehung war offenbar bis dahin "ganz ok", aber noch nicht tief und belastbar.
Mach einen Cut, lass ihr Raum, kommuniziere ihr das ganz klar, setze Dir und ihr eine Frist, wann Du endgültig entscheidest. Entweder kommt sie zu Dir zurück oder nicht.

Solche Halbherzigkeiten sind immer blöd. Man muss im Leben oft besser an einem Punkt überlegt abwägen, ein Ergebnis festhalten (zb 65:35 pro Trennung) und dann aber die Entscheidung zu 100% (!) selbst vertreten. Nicht den Konflikt immer wieder neu aufmachen: "Ich war zwar enttäuscht, aber vielleicht ändert sie sich ja doch, ist zwar wenig wahrscheinlich, aber wer weiß, immerhin hat sie ja auch damals gesagt, das ......" Entscheidung treffen, weitergehrn, die Energie in die Zukunft investieren!! Sollte sie doch die beste für Dich sein, werdet Ihr Euch erneut begegnen

Gefällt mir