Forum / Liebe & Beziehung

Euer Fazit aus Affäre mit verheiratetem Mann?

Letzte Nachricht: 12. März um 16:18
26.09.11 um 15:11

Hallo,

mich würde mal von allen interessieren, die eine Affäre zu einem vergebenen Mann bereits hinter sich haben, wie ihr im Nachhinein zu der Sache steht, was für Erfahrungen ihr daraus gewonnen habt, ob ihr euch ärgert, das so lange mitgemacht zu haben?

Ich habe eine zweijährige Affäre zu einem verheirateten Mann hinter mir und bin froh, dass ich es endlich geschafft habe, von ihm loszukommen. Ich ärgere mich auch über vieles, was ich mit mir habe machen lassen und vor allem, dass ich es auch so lange mit mir habe machen lassen.

Ich habe immer gedacht, unsere Affäre wäre etwas Besonderes, nicht wie die ganzen Affären, von denen man sonst so liest und bei denen man sich ziemlich sicher sein kann, dass sich der Mann sowieso nie trennt oder die Geliebte nur anlügt. Ich dachte auch immer, der Grund, warum sich der Mann nicht trennen kann, wäre in meinem Fall auch besonders schwerwiegend und nachvollziehbar. Jetzt sehe ich die ganze Sache aber zum Glück realistischer, erkenne das typische Muster einer solchen Affäre mit all ihren Ausreden, Ausflüchten usw. Ich bin froh, diese ganze Last mit Scheidung, Familiendrama, Angst vor erneuter Untreue, wenn er mit mir zusammen ist, usw. nicht auf mich genommen zu haben.

Was ich aus dieser Affäre gewonnen habe:
Ich habe eine neue Perspektive kennen gelernt. Ich habe erfahren, wie es ist, mit jemandem sehr viel älteren 'zusammen' zu sein. Ich habe viel über (meine) Eifersucht und Zukunft nachgedacht. Außerdem habe ich miterlebt, was für Tricks und Möglichkeiten es für jemanden gibt, eine Affäre geschickt zu verheimlichen und kann mir auch gut vorstellen, dass ich als ehemalige Geliebte ein bisschen aufmerksamer für bestimmte Veränderungen und Ausreden beim Partner sein kann.

Unerträglich und demütigend war für mich mit der Zeit, dass der Mann weiterhin Essen gemacht und Wäsche gewaschen bekam von seiner Frau. Ich habe mich von anderen isoliert aus Angst, sie könnten etwas über meine heimliche Affäre herausbekommen. Die Frage, ob ich einen Freund habe, war mit der Zeit auch sehr belastend für mich, weil sie mir immer vor Augen geführt hat, dass ich keine richtige Beziehung führe. Die ganze Sache hat mich auch leicht depressiv gemacht, was ich bis heute nicht 100% los bin. Ich hab auch das Gefühl, ein Stück meines Stolzes verloren zu haben, indem ich mir so lange Zeit diese Hintergrund-Rolle der Zweitfrau zuteilen lassen habe.

Mich beschäftigt die Affäre immer noch sehr. Ich frage mich, wie ich das alles mitmachen konnte. Wie konnte ich mich oft so verletzen lassen und trotzdem noch Hoffnung in eine Zukunft mit ihm haben? Wie konnte ich mir so lange verbieten lassen, mich mit anderen Männern zu treffen, während er selbst verheiratet war? Ich habe mir damals auch verbieten lassen, mich mit meinem jetzigen Freund zu treffen. Damals waren die Treffen zu meinem Freund nur freundschaftliches Kennenlernen, aber dem verheirateten Mann zuliebe habe ich dann aufgehört, meinen jetzigen Freund zu treffen. Wir kamen erst zusammen, als ich es nach vielen Monaten geschafft habe, von meiner Affäre loszukommen. Ich habe deswegen auch Schuldgefühle. Wie kann ich so blöd sein, bei jemand Verheiratetem zu bleiben, während so ein toller nicht vergebener Mann bereit ist, mit mir zusammen zu sein?

Wie seid ihr von eurer Affäre losgekommen und was zieht ihr für einen Schluss daraus?

Liebe Grüße
MissFrisch

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

29.09.11 um 11:54

Wie kamt ihr dann wieder zusammen?
Hallo,
danke für deine Geschichte und Erfahrungen.
Du schriebst ja, ihr habt es beendet, als ihr gemerkt habt, ihr liebt euch sehr. Heute bist du mit genau diesem Mann zusammen? Wie kamt ihr denn dann wieder zusammen? Und wie lange hattet ihr die Affäre, bevor ihr zusammenkamt?
Habt ihr einen großen Altersunterschied?
Wie hat seine Frau reagiert?
Finde interessant mal zu wissen, wie es ist, wenn es wirklich zur Trennung kommt. Viele meinen hier ja, dass sich ein verheirateter Mann nie trennt, schon gar nicht nach längerer Zeit.

16 -Gefällt mir

28.09.11 um 21:42

.............
ich hatte auch schon Affäre zu einem verheirateten Mann, sah es allerdings immer nur als sexuelle abwechslung, keine Liebe, ich bin verheiratet, er ist verheiratet, beide wißen was sie wollen und niemand erfährt etwas davon !! ich finde das Problemlos ............

20 -Gefällt mir

28.09.11 um 21:52


Hey, freut mich, dass du es geschafft hast.

Ich hab auch mal auf einer Internetseite von einem Psychologen(?) gelesen, der sich mit Affären beschäftigt hat. Vieles davon traf auf mich zu, was mir vorher gar nicht so bewusst aufgefallen war, z.B. dass man sich mit der Zeit immer mehr von anderen isoliert, weil man Angst hat, die Affäre könnte auffliegen.

Dort stand auch, dass die Geliebte in der Regel recht schnell über den verheirateten Mann hinwegkommt, während den Mann der Verlust der Geliebten länger beschäftigt.

Auch das stimmt bei mir einigermaßen. Ich denke zwar immer noch oft an ihn, aber auf keinen Fall, dass ich ihn vermisse oder zurück will, sondern nur, dass ich mich über mein eigenes unterwürfiges Verhalten ärgere. Der Mann macht es mir auch nicht ganz leicht und hat nach dem Beenden der Affäre so getan, als würde er noch gerne normal mit mir befreundet sein wollen, dass er immer da wäre, wenn ich seine Hilfe bräuchte usw. Er hat sich dann auch öfters noch gemeldet per Email oder Handy. Wahrscheinlich macht er sich dadurch nur Hoffnungen, dass ich am Ende doch zu ihm zurückkomme.

4 -Gefällt mir

29.09.11 um 11:54
Beste Antwort

Wie kamt ihr dann wieder zusammen?
Hallo,
danke für deine Geschichte und Erfahrungen.
Du schriebst ja, ihr habt es beendet, als ihr gemerkt habt, ihr liebt euch sehr. Heute bist du mit genau diesem Mann zusammen? Wie kamt ihr denn dann wieder zusammen? Und wie lange hattet ihr die Affäre, bevor ihr zusammenkamt?
Habt ihr einen großen Altersunterschied?
Wie hat seine Frau reagiert?
Finde interessant mal zu wissen, wie es ist, wenn es wirklich zur Trennung kommt. Viele meinen hier ja, dass sich ein verheirateter Mann nie trennt, schon gar nicht nach längerer Zeit.

16 -Gefällt mir

29.09.11 um 12:50

Nicht schlecht
Danke für die Info.

Dann trennt euch ja immerhin kein großer Altersunterschied wie sonst bei vielen.

Die Exfrau hört sich ein bisschen so an, als hatte sie sich komplett von ihm abhängig gemacht und er hatte alles in der Hand. Ist ja auch nicht so toll, sich so hilflos zu machen.
Viel Glück für euch!

3 -Gefällt mir

29.09.11 um 13:14

Einfach Ärger über mich selbst, aber keine Gefühle
Ich ärgere mich einfach, wie ich das so lange mitmachen konnte. Ich würde auf keinen Fall zu ihm zurückkommen. Er hat danach noch versucht, mich wieder zu treffen, mir Hilfe in verschiedenen Bereichen angeboten usw. Ich will aber nichts mehr mit ihm zu tun haben. Jetzt erst recht nicht, wo ich wieder gemerkt habe, was es bedeutet, ein normales Leben zu haben, einen Freund, den ich mit niemandem teilen muss. Ein ganz tolles Gefühl. Mein Freund ist ein ehrlicher und aufrichtiger Mensch im Gegensatz zu dem Mann.

Mein Freund hat es damals auch etwas miterlebt mit meiner Affäre, weil ich ihn in der Zeit kennen gelernt habe, in der ich noch die Affäre hatte. Als ich es dann endlich geschafft hab, von dem Mann loszukommen, hab ich meinem Freund auch öfter erzählt, wie sehr ich mich ärgere, das so lange mitgemacht zu haben. Er sagt im Prinzip auch das gleiche wie du, dass ich nicht viel über die Vergangenheit nachdenken soll. Aber es ist schwer, weil ich immer versuche zu begreifen, wie ich so viel Ungerechtigkeit mit mir machen lassen konnte.

Ja, es war eine Art Hörigkeit, auf jeden Fall ziemlich krank und eine starke Abhängigkeit von ihm. Ich hatte das Gefühl, dass ich ohne diesen Mann gar nichts mehr im Leben schaffe. Er hat mich in vielen Bereichen unterstützt und schon für die Zukunft geredet, dass er mich in diesem und jenen Bereich unterstützen wird. Ich hatte außer diesem verheirateten Mann sonst auch kaum Bezugspersonen und hab Kontakte einschlafen lassen aus Angst, sie würden was über die Affäre erfahren.

Über diese ganzen Sachen ärgere ich mich einfach und frag mich, ob mir wieder so etwas Erniedrigendes im Leben passieren kann (muss ja keine Affäre sein).

Gefällt mir

29.09.11 um 16:16

Ist Urlaub
nicht auch schon ein wenig Alltag?

Gefällt mir

30.09.11 um 21:44

Lebenserfahrung
Hallo,ich hatte auch 3 Jahre eine Affaire mit einen verheirateten Mann. Zuerst war alles schön und rosarot.
Er beteuerte mir jeden Tag seine Liebe...wollte sich von seiner Frau trennen und bla... das machte er aber nie. ich hatte echt die ganze Zeit gehofft das er es doch noch tut...blöd wie ich war
Mir ging es oft sehr sehr schlecht wegen ihn.Hatte extreme Hassgefühle und dann eine Sms von IHM und schon war alles wieder gut und ich sofort auf Wolke 7 und hoffte und hoffte.Mein Gott bis ich geschnallt hatte das der nur seinen Spaß haben wollte... Naja nach 3 Jahren rosarote Brille hatte ich dann durch Zufall jemand anderen kennengelernt und mich auch in diesen Mann verliebt.damit wurden von Tag zu Tag die Gefühle für meine affaire immer weniger bis er mir dann scheiss egal war

FAZIT: nie mehr mit einen verheirateten Mann !!! Schon beeindruckend wie dreist Männer die Affaire vor der lieben Ehefrau verheimlichen und was für Ausreden sie erfinden.

3 -Gefällt mir

22.01.14 um 11:37

Als Affäre
eines verheirateten Mannes sollte Frau sich dessen bewust sein von anfang an......Du spielst die zweite geige.....meist beinhaltet diese Beziehung dass Du seine volle Leidenschaft und Begehren bekommst, wenn Du einen sensibles, emphatisches Exemplar hast, sind vielleicht auch echte Gefühle im Spiel. So und jetzt wird es kompliziert....wenn er dann auch noch Verantwortung und Loyalität besitzt ....diese Eigenschaften wird er nur für seine Famile haben...
Was ja widerum auch für ihn spricht....

6 -Gefällt mir

31.01.14 um 10:06

...
Hallo, auch ich hatte eine Affäre mit einen Verheiraten Mann .. aber ich sehe mich nicht als Schuldige .. damals als ich ihm Kennen lernte war ich erst 12 Jahre alt !! als ich es beendete 20 Jahre alt .. er war so zusagen meine große Liebe .. aber ich hab mit 20 Jahren dann entlossen das ich alles beendete .. doch er gibt mir noch immer keine ruhe suchst mich wo ich wohne .. usw


Ich bin froh das ich alles beendete habe .. ich habe seit einen Jahr einen neuen Freund bin jetzt glücklicher als vorher

1 -Gefällt mir

31.01.14 um 15:44

Ich verstehe warauf Du hinaus willst ...
... aber BITTE höre auf jemanden der eine Affäre hat alt Verbrecher anzusehen!!!

Das sind MENSCHEN, die machen FEHLER und in DEREN Augen ist das moralisch sicher auch grenzlastig, nur haben sie diesen Weg gewählt, weil er ohne großen Widerstand aus einer vermeintlich verfahrenen Situation führt.

Dieses Dauerhafte "die bösen / schlimmer / perversen / ..." das NERVT ... Deine Meinung kannst Du gern kund tun, nur erwartet hier niemand, das Du es auf Dein Leben projezierst und konsequenzen ableitest die Du gezogen hättest, wärst Du betroffen gewesen.

Verurteile Kinderschänder, Mörder, Rassisten ... aber nicht jene die ihre Gefühlswelt nicht im Griff haben und fremdgehen ... Das ist arm, wenn man nur mit dem Brett vorm Kopf rumläuft und allen die eigene Meinung / Sicht aufdrücken will, ohne darüber nachzudenken, das es auch rechts und links gibt ...

Denke bitte einmal darüber nach.

Grüße

10 -Gefällt mir

31.01.14 um 15:45

Das hier ist kein Portal ...
... um potentielle Fremdgeher kennenzulernen ... da musstDu schon woanders suchen

Viel Glück dabei!

1 -Gefällt mir

31.01.14 um 17:05
In Antwort auf

Als Affäre
eines verheirateten Mannes sollte Frau sich dessen bewust sein von anfang an......Du spielst die zweite geige.....meist beinhaltet diese Beziehung dass Du seine volle Leidenschaft und Begehren bekommst, wenn Du einen sensibles, emphatisches Exemplar hast, sind vielleicht auch echte Gefühle im Spiel. So und jetzt wird es kompliziert....wenn er dann auch noch Verantwortung und Loyalität besitzt ....diese Eigenschaften wird er nur für seine Famile haben...
Was ja widerum auch für ihn spricht....

Tja
Es gibt so viele Varianten einer Beziehung......
Die meisten sind LEIDER mit den Jahren nur noch auf dem Papier eine Ehe, viele (in meinem Umfeld ,bei vielen Paaren , die länger als 20 Jahre zusammen sind) sind es bloß noch Ernährungsgemeinschaften.... Sorry dass ich deine Illusionen zerstören muss,..... mit 30 wäre ich genauso geschockt dieses zu lesen....aber wäre es loyaler für dich wenn ER seine Familie verlässt wo seine Frau vielleicht arbeitslos ist , oder krank? Ein finanzielles Desaster für beide Seiten...
Oder soll er seine Leidenschaft unterdrücken weil seine Frau krank ist oder durch die Wechseljahre absolut keinen Sex mehr will ....?
Für viele Frauen spielt irgendwann der Sex einfach keine Rolle mehr.....und nun alle Ehen scheiden ????

Oder diese Variante...Sex kannst dir abschminken mein Schatz, wenn du Lust hast mach es Dir selbst oder lass dir ne Spritze geben...
Ein schwieriges Feld.....wer weiß vielleicht betrifft es dich ja auch so in 10 , 15 Jahren..........
Denn es geht auch durchaus auch Frauen so ......

9 -Gefällt mir

31.01.14 um 17:20

Dann
nenne doch mal ein paar !
Und mal ganz nebenbei dein Vergleich ist bisschen daneben....
Ich weiß ja nicht wie dein Leben bis jetzt so gelaufen ist...aber es ist eben nicht immer alles nur schwarz und weiß ...

2 -Gefällt mir

31.01.14 um 18:06

Ja da muss
ich dir recht geben mit allem was du schreibst


Ich denke aber, dass die meisten Männer bevor sie fremd gehen mit ihren Frauen über ihre Defizite reden.

Sicher gibt es einige die selber schuld an ihrer Lage sind , weil sie einfach nicht sensibel für die Wünsche ihrer Partnerin sind, aber für die schlage ich hier auch keine Bresche,,,,
Fakt ist eins...ich will das hier nicht schön reden, Betrug ist Betrug und hat immer einen schalen Nachgeschmack, aber man sollte die Dinge immer von zwei Seiten betrachten und bevor man jemanden verurteilt sich mal einen alten Spruch der First Nation verinnerlichen...
"Nie werde ich über einen Menschen urteilen ,bevor ich nicht eine Meile in seinen Mokkasins gelaufen bin"
In diesem Sinne

3 -Gefällt mir

03.02.14 um 10:20

Begeister ist sicher keiner ...
... ABER trotzdem verurteile ich niemanden für sein Handeln dieser Art -> Wir reden hier über fremdgehen, nicht über nen Mord!

Jeden hat dazu seine Meinung, die kann man auch kund tun, denn danach wird hier gefragt, aber persönliche Anfeindungen sind VÖLLIG fehl am Platz!!!

2 -Gefällt mir

07.02.14 um 14:25

Du wünscht jedem die Pest an den Hals der fremdgeht ...
... schreib es doch gleich so und erzähle mir nicht das Du nicht einen innerlichen Hass empfindest ^^

Es geht nicht darum das für gut zu befinden, genauso wenig erwartet ein Fremdgeher zwingend Verständnis für sein handeln, umgedreht aber auch keine Hasstiraden (auch wenn nicht zwingend offen geschrieben, zwischen den Zeilen gelesen ist das so!!!).

Nutze diese Energie und gehe gegen Kinderschänder, Vergewaltiger, Mörder vor!!! Und nicht gegen Menschen die Gefühle verletzen und das tun sie nicht vorsätzlich, sondern aus Naivität (zu glauben es merkt schon keiner), Blind (das eigentliche Problem für's fremgehen zu sehen) und eigentlich arm (weil der Ausweg so einfach wäre, die Bequemlichkeit, die Hilflosigkeit, da dagegen stehen).

Solche Moralapostel - solche Alice Schwarzer Verschnitte - Moral predigen und selbst noch für moralisch verwerflicher unterwegs sein ... aber wehe dagegen sagt einer was ...

2 -Gefällt mir

17.02.14 um 16:49

Na

Gefällt mir

17.02.14 um 16:53
In Antwort auf

Na


dann hüte mal die Schmetterlinge in deiner Beziehung, nicht dass dein Mann dich auch mal auf ne offene Beziehung anspricht

1 -Gefällt mir

17.02.14 um 17:30

Interessanter Ansatz ....
... leider wohl fast ein Einzelschicksal

Gefällt mir

18.02.14 um 10:30

Wer am lautesten brüllt ...
... gerade die, die am lautesten brüllen, sind die, die sofort drauf anspringen würden ... ich denke eher Du bist für diese Art von Zusammenkunft nicht der Typ Frau, den Mann sich vorstellt und das frustriert Dich!

Ach ja, ich tue das Gleiche wie Du. Ich mutmaße, urteile über Dich, ohne Dich wirklich zu kennen ...

Gefällt mir

19.02.14 um 12:08
In Antwort auf

Wer am lautesten brüllt ...
... gerade die, die am lautesten brüllen, sind die, die sofort drauf anspringen würden ... ich denke eher Du bist für diese Art von Zusammenkunft nicht der Typ Frau, den Mann sich vorstellt und das frustriert Dich!

Ach ja, ich tue das Gleiche wie Du. Ich mutmaße, urteile über Dich, ohne Dich wirklich zu kennen ...

Du triffst es
Deine Worte sitzen
besser kann man es nicht sagen

Gefällt mir

27.02.14 um 12:30

Ich habe da auch meine Erfahrung...
Ich hatte zwei Jahre lang eine Affäre mit einem verheirateten Mann. Ich lernte ihn eigentlich als getrennt lebender Mann. Was im Nachhinein als Lüge aufgedeckt wurde. Als ich die Beziehung beenden wollte, war es schon zu spät, ich war bereits in ihn verliebt.

Ich habe diesen Mann vergöttert, er manipulierte mich auf eine extreme Art, das ist mir jetzt bewusst. Manno war ich doof! An einem Tag sagte er, er habe Gefühle für mich, am nächsten tat er so, als würde er mich nicht einmal kennen. Es war ein ständiges auf und ab der Gefühle.

Am Schluss schrieb er das Kapitel unserer Geschichte fertig und ich schloss das Buch und warf es ins Meer.
Habt keine Affäre mit einem verheirateten Mann, wir spielen nur zweite Geige und werden immer die zweite sein. Man leidet, man hofft, aber am Schluss (fast immer!) verlassen sie uns.

Gefällt mir

27.02.14 um 13:25

Ca. vor drei bis 4 Jahren...
wieso?

1 -Gefällt mir

28.02.14 um 8:55

Ja, damals habe ich es übertrieben...
aber ich habe es so erlebt....heute sieht alles anders aus...
aber sorry: Eine Affäre ist ja immer die zweite Geige, ER WIRD FAST NIE die Ehefraue für die Affäre verlassen, klar Ausnahmen gibts immer

Gefällt mir

28.02.14 um 9:03

Ein bisschen länger sogar...
absolute Funkstille

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

28.02.14 um 9:32

....
ich schreibe WIR, weil ich auch andere Mädels kenne, die eine Affäre hatten (und ihnen auch so ergangen ist)....
wie gesagt, jeder kann eine andere Meinung Meinung, schlussendlich sind wir alle frei....

Aber es ist auch schön, dass du auch die andere Seite kennst, bzw. solche Paare kennst, die glücklich sind

Gefällt mir

28.02.14 um 10:21
In Antwort auf

Ein bisschen länger sogar...
absolute Funkstille

Also ALLES ...
... richtig gemacht!

Du hattest Deine Zeit / Deinen Spaß und das ist jetzt abgehakt. Du hast für Dich "entdeckt" das Du das kein 2. Mal möchtest, wenn, dann richtig ... so zumindest verstehe ich das geschriebene ...

Sei dankbar für die Erkenntnis und nutze diese ...

Schön zu lesen, das jemand, relativ unbeschadet (klingt etwas sehr übertrieben) aus der Affäre gekommen ist

Gefällt mir

28.02.14 um 14:20
In Antwort auf

Also ALLES ...
... richtig gemacht!

Du hattest Deine Zeit / Deinen Spaß und das ist jetzt abgehakt. Du hast für Dich "entdeckt" das Du das kein 2. Mal möchtest, wenn, dann richtig ... so zumindest verstehe ich das geschriebene ...

Sei dankbar für die Erkenntnis und nutze diese ...

Schön zu lesen, das jemand, relativ unbeschadet (klingt etwas sehr übertrieben) aus der Affäre gekommen ist

Yes...
deswegen...ich hatte meine Zeit und meinen "Spass", wenn man das so nennen kann...
ja so ist es

Gefällt mir

03.03.14 um 9:58
In Antwort auf

Ein bisschen länger sogar...
absolute Funkstille

Wenn man vom Teufel spricht...
Am Freitag war ich auf einer Party und da war auch dieser Typen, mit dem ich damals eine Affäre hatte, er hat mich angesprochen und 15 Minuten lang gefragt, wieso ich nicht mehr mit ihm spreche....dann hat er mich noch zu ihm nach Hause eingeladen, ich hatte nur ein müdes Lächeln übrig
na ja habs ihm zum 20. Mal erklärt, aber ob er alles verstanden hat? Keine Ahnung er war ja mehr als angetrunken...

Gefällt mir

03.03.14 um 23:16

Antwort zu:
"Mich beschäftigt die Affäre immer noch sehr. Ich frage mich, wie ich das alles mitmachen konnte. Wie konnte ich mich oft so verletzen lassen und trotzdem noch Hoffnung in eine Zukunft mit ihm haben? Wie konnte ich mir so lange verbieten lassen, mich mit anderen Männern zu treffen, während er selbst verheiratet war? Ich habe mir damals auch verbieten lassen, mich mit meinem jetzigen Freund zu treffen."

=> weil du ihn geliebt hast und die hoffnung zuletzt stirbt
mach dir keine vorwürfe, du hast es so gemacht und gut is.
es geht vielen so wie dir. du bist da nicht allein. jetzt geht's weiter.

1 -Gefällt mir

03.03.14 um 23:19

Hut ab, aber
so viel selbstbewusstsein hat nicht jeder.
aber toll wenn man es hat!

Gefällt mir

06.03.14 um 8:50

Ich schaffe den Schlussstrich noch nicht!
Sehr interessant, die Antworten zu lesen.
Ich stecke noch mitten drin, schaffe es noch nicht, mich zu lösen.
Dabei fühle ich mich nur noch schlecht, dieses Warten auf nichts. Der Kopf ist klar und weiß, was zu tun ist. Der Rest spielt aber nicht mit...und nun? Ihm scheint es egal zu sein, obwohl er immer das Gegenteil behauptet.
Irgendein Tipp, wie ich den Schlussstrich hinbekomme?

3 -Gefällt mir

06.03.14 um 9:40

Affäre?
Das hört sich cool an....aber mein Herz ist dabei und so einfach in das Nächste geht nicht!

Gefällt mir

06.03.14 um 10:54
In Antwort auf

Affäre?
Das hört sich cool an....aber mein Herz ist dabei und so einfach in das Nächste geht nicht!

Tue es!
Höre auf den Verstand! Ich weiß selbst (da erlebt) das es leichter gesagt, als getan ist, ABER überwinde Dich und tue es einfach.

Es wird eine Zeit weh tun und sicher läuft man Gefahr zurückzufallen .... sei Stark!

Habe vor einem halben Jahr das Rauchen von jetzt auf gleich aufgegeben .... ich fühle mich gut dabei ...

Bei meiner Affäre, tat ich mich damals schwer, ABER ich habe den Schritt gemacht und bin nicht zurückgefallen ...

Eine neue Affäre wäre sicher EIN Weg, nur ist die Gefahr der alten zu erliegen da, WEIL man diese nicht auch im Kopf abgeschlossen hat, sondern nur "geflohen" ist vor dem Schritt!

1 -Gefällt mir

07.03.14 um 10:17

Warum?
Hallo,

wenn ich darf, möchte ich als Mann mal eine recht einfache Frage stellen.

Warum?

Bitte versteht mich nicht falsch!!! Ich will unter gar keinen Umständen irgendjemanden verurteilen!!!

Ich will einfach nur wissen was eine Frau dazu bewegt mit einem verheirateten Mann eine Affäre zu beginnen?!

Um genau zu sein liegt mein Beweggrund darin, dass ich in eine Frau verliebt bin die mich auch sehr mag und hin und wieder flirten wir miteinander....wenn auch nur sehr harmlos....fast schon zu harmlos. Aber schlau werde ich nicht aus ihr.

Manches Mal schaut sie mich an mit unsicheren Blicken und ich denke: Hey geht da doch was?
...und manches Mal denke ich das genau Gegenteil, wenn sie mich behandelt wie jeden anderen.

Habe leider gestern heraus gefunden, dass sie "kontakt" zu einem 10 Jahre älteren Mann hat.
Ich weiss weder ob er immer noch verheiratet ist oder ob, wenn er es ist, sie davon weiss, dass er es ist.
"Kontakt" haben die beiden im Form von Sexting....eindeutige sexuelle Nachrichten und sie telefonieren wohl öfters mit einander. Mehr weiss ich nicht...

Aber nichts desto trotz.......es macht mich wahnsinnig!!!
Ich möchte sie am liebsten davor beschützen einen Fehler zu begehen bzw. dass sie verletzt wird.
Ok....eigentlich will ich natürlich nur, dass sie ihn los wird und mich "erwählt"...! Traurig aber wahr.

Also zurück zu meiner Frage.....warum machen Frauen so etwas? Ist es der Reiz an etwas Verbotenem???
In ihrem Fall--- Sie Anfang 20 und schüchtern, er anfang 30 und mitten im Leben.
Warum dann nicht mich? Ich bin ebenfalls anfang 30 und mitten im Leben.

Ich würd mich einfach freuen, wenn jemand mir (naja helfen vielleicht nicht, aber) antworten kann.

Danke!

Gefällt mir

07.03.14 um 12:03

Danke!
Danke für deine Antwort!

Jedoch möchte ich 2 Dinge dazu sagen:

Ich wollte nicht behaupten, dass eine Affäre mit einem verheirateten Mann verboten ist!
Wenn es für dich und ihn passt so wie du es beschreibst, dann finde ich daran nichts verbotenes.

In meinem Fall...bzw ihrem verstehe ich nur nicht, dass sie ständig jammert, dass sie keinen festen Partner / feste Beziehung findet. Sie spricht immer von Romantik und wie schön es wäre jemanden zu finden mit dem sie eine Beziehung eingehen kann. Das weiss ich von anderen die in sehr gutem Kontakt zu ihr stehen. Will damit nur sagen, dass sie nicht diese Argumente auschließlich mir zuträgt um mich das nur glauben machen zu wollen. Daher verstehe ich ihren Widerspruch nicht.

Würd mich dennoch über mehr Feedback freuen. Ich möchte einfach einen Sinn erkennen, wenn es doch so widersprüchlich ist was sie sagt (jammert) und dennoch sich eine Affäre sucht anstatt eine feste Beziehung.

Gefällt mir

07.03.14 um 18:13
In Antwort auf

Ja, damals habe ich es übertrieben...
aber ich habe es so erlebt....heute sieht alles anders aus...
aber sorry: Eine Affäre ist ja immer die zweite Geige, ER WIRD FAST NIE die Ehefraue für die Affäre verlassen, klar Ausnahmen gibts immer

Na,
das will ich doch mal hoffen, denn wenn einer meiner 3 affairen mit dem koffer vor meiner tür auftaucht, wird eine neue stelle frei.

neee, den alltag darf das frauchen bekommen und ich nehme die schokoladenseite. wenn das für dich die 2. geige ist, dann verzichte ich gern darauf, die erste zu sein.

1 -Gefällt mir

07.03.14 um 18:17
In Antwort auf

....
ich schreibe WIR, weil ich auch andere Mädels kenne, die eine Affäre hatten (und ihnen auch so ergangen ist)....
wie gesagt, jeder kann eine andere Meinung Meinung, schlussendlich sind wir alle frei....

Aber es ist auch schön, dass du auch die andere Seite kennst, bzw. solche Paare kennst, die glücklich sind

Honey,
ich habe eine affaire seit 24 jahren, dazwischen einige, von denen ich mich getrennt habe und die ich neben beziehungen hatte und nun noch zwei weitere; eine seit 3 jahren und eine seit 1,5 jahren.

ich entscheide, wann, wo und wie. wir verbringen soviel freizeit wie es geht miteinander und vor verlassen werden, schützt dich kein ehering.

ich kenne ebenfalls genügend ehen, die in die brüche gegangen sind, weil der mann zu seiner geliebten gezogen ist. unter anderem auch die ehen meiner beiden cousins.

ich habe ebenfalls eine beziehung beendet, u.a. weil der betreffende beziehungsmann nicht einsehen wollte, dass er eben nur die beziehung ist und die affaire die erste geige bei mir spielt, er also nur den alltag bekommen hätte, nicht meine freizeit oder meine schokoladenseiten.

also wenn das bei dir und einigen anderen "mädels" so ist, dann ist das so. aber dann liegt das an euch. warum willst du denn mit der ehefrau tauschen und dir die nachteile freiwillig antun?

1 -Gefällt mir

07.03.14 um 18:17

Single!!!
Ich bin Vollsingle

1 -Gefällt mir

07.03.14 um 18:39
In Antwort auf

Ich schaffe den Schlussstrich noch nicht!
Sehr interessant, die Antworten zu lesen.
Ich stecke noch mitten drin, schaffe es noch nicht, mich zu lösen.
Dabei fühle ich mich nur noch schlecht, dieses Warten auf nichts. Der Kopf ist klar und weiß, was zu tun ist. Der Rest spielt aber nicht mit...und nun? Ihm scheint es egal zu sein, obwohl er immer das Gegenteil behauptet.
Irgendein Tipp, wie ich den Schlussstrich hinbekomme?

Was tun..
Ich hatte kurz mal den dummen Gedanken, mit seiner Frau zu sprechen, aber jeder rät mir ab. Aber ich denke, sie kann es ruhig wissen, dann gibt es nur noch ein entweder oder und wenn es nicht für mich ausfällt, weiß ich zumindest Bescheid. Was meint ihr dazu?

Gefällt mir

10.03.14 um 9:17

Antichristin
Eine frau die sich an verheiratete Männer ran machen ist schlimmer als eine frau die im Puff arbeitet.verheiratete Männer sind absolut tabu.auch anders rum.

2 -Gefällt mir

11.03.14 um 0:35

Ich hatte!
Meine Affäre endete damit das ich mich unsterblich verliebt hatte. Wir hatten eine tolle zeit und er hat immer gesagt er liebt mich....
nach einem jahr fand seine Frau die Affäre heraus und er zog aus. Ich dachte jetzt beginnt die schönste Zeit meines Lebens...gemeinsam mit ihm.
Doch nach zwei Wochen sagte er mir das er seine Frau liebt und zurückgeht....

Fazit: ich hätte es besser wissen müssen aber wenn man verliebt ist tut man vieles was jenseits von gut und böse ist.

Gefällt mir

28.03.14 um 16:10
In Antwort auf

Tue es!
Höre auf den Verstand! Ich weiß selbst (da erlebt) das es leichter gesagt, als getan ist, ABER überwinde Dich und tue es einfach.

Es wird eine Zeit weh tun und sicher läuft man Gefahr zurückzufallen .... sei Stark!

Habe vor einem halben Jahr das Rauchen von jetzt auf gleich aufgegeben .... ich fühle mich gut dabei ...

Bei meiner Affäre, tat ich mich damals schwer, ABER ich habe den Schritt gemacht und bin nicht zurückgefallen ...

Eine neue Affäre wäre sicher EIN Weg, nur ist die Gefahr der alten zu erliegen da, WEIL man diese nicht auch im Kopf abgeschlossen hat, sondern nur "geflohen" ist vor dem Schritt!

Affäre mit vergebenen Partner
Hier muß ich dasschlechtegewissen Recht geben. Im Moment bin ich auch in dieser Situation. Es ist schwer,einen zerreißt es fast das Herz, aber eine Trennung ist wohl für alle Beteiligten das beste.Der Verstand sagt es, auch wenn man eine Zeit leidet. Auf keinen Fall in etwas neues stürzen....

Gefällt mir

21.04.14 um 17:57

Gut ausgegangen
Ich hatte auch schon eine Affäre mit einem verheirateten Mann, aber ich bin glücklicherweise jemand der Sex und Liebe trennen kann. Es war einfach nur ein Abenteuer für uns beide und als ich dann meinen jetzigen Freund kennengelernt habe, haben wir die ganze Sache beendet. Ich muss aber auch sagen dass ich seine Frau nie kennen gelernt habe sodass sich mein schlechtes Gewissen ihr gegenüber auch in Grenzen gehalten hat.

1 -Gefällt mir

21.04.14 um 19:22

Unfair
Ich finde deine Antwort sehr hart. Ich habe beide Seiten kennengelernt. Als ich meine Affäre kennengelernt habe, wusste ich nicht, dass er verheiratet ist. Als er es mir sagte, haben meine Gefühle halt gewonnen. Man darf nicht vergessen, dass die Zweitfrau meist mehr leidet als die Ehefrau, die es oft gar nicht weiß. Er hat von Zukunft gesprochen und ich habe es geglaubt. Natürlich habe ich verloren, nicht nur ihn...auch mein Selbstwertgefühl. Jetzt mühevoll wieder aufgebaut, bleibt die Wut...auf ihn. Er wird weiter betrügen und hinterlässt eine große Wunde. Ihm ist es wohl egal. Aber warum dann sagen..ich hoffe du wirst auch betrogen. Ich wurde von meinem Ex betrogen und wollte so etwas niemanden antun. Es ist trotzdem passiert, aber nicht weil ich herzlos bin, sondern eben weil ich Herz habe.

Gefällt mir

22.04.14 um 11:55

Richtig..auf IHN
Nein...ich bin weder naiv noch blöd-wenn auch blond. Was ist schlimm daran, wenn Frau bereit ist alles zu geben. Ich stehe in jeglicher Hinsicht meine Frau!! Dennoch hab ich ihn geliebt. Wut deshalb, weil ich nicht akzeptieren möchte, dass MANN so mit Menschen umgeht! Das ist ein no-go..für Frauen wie für Männer!
Und ich bin froh, dass ich Herz habe, denn das unterscheidet mich von solchen Menschen!

Gefällt mir

29.04.14 um 13:16
In Antwort auf

Richtig..auf IHN
Nein...ich bin weder naiv noch blöd-wenn auch blond. Was ist schlimm daran, wenn Frau bereit ist alles zu geben. Ich stehe in jeglicher Hinsicht meine Frau!! Dennoch hab ich ihn geliebt. Wut deshalb, weil ich nicht akzeptieren möchte, dass MANN so mit Menschen umgeht! Das ist ein no-go..für Frauen wie für Männer!
Und ich bin froh, dass ich Herz habe, denn das unterscheidet mich von solchen Menschen!

Das ist Wut UND ...
... VERLETZTER STOLZ!!!

Du wirst es als Lektion lernen und akzeptieren müssen. Alles was Du tust um Deinen Stolz zu befriedigen und ihm zu Schaden, sind Augenblicke der Genugtuung ... das verfliegt und Du bist wieder an dem Punkt, das Dein Stolz sich zu Wort meldet.

Sei Stark und ziehe erhobenen Hauptes vom Feld, das ist so viel besser und stärkt Dich mehr als irgendwelche Hasstiraden.

Gefällt mir

08.08.14 um 9:04

Monate später
Da ich sehe, dass die Diskussion noch läuft, ein kleines Feedback Monate später.
Ich habe lange gebraucht, das zu verarbeiten. Im Nachhinein habe ich erfahren, dass es neben mir noch andere gab. Wie dumm sind wir Frauen?
Ich habe gelitten wie Hund und nach 3 Monaten doch den Schritt gemacht und mit seiner Frau gesprochen. Ein komplett positives Erlebnis...für mich endgültig der Strich unter allem und sie war froh, endlich Gewissheit zu haben.
Ich werde definitiv nie mehr was mit einem verheirateten Mann anfangen. Frau kann nur verlieren.
Jetzt lebe ich wieder, habe mich wieder gefunden und dadurch auch den Mann, der zu mir passt. Ungebunden und frei nur für mich. Unterm Strich...zähl ich. Euch alles Gute

3 -Gefällt mir

08.08.14 um 14:30

Auch egal
Liebe lana 781...blablabla

ich bin glücklich...sowas von..

Dir scheint es nicht so gut zu gehen....hast du etwa auch so einen Mann? Aber weißt du was.....ist mir so dermaßen latte.
Ich hab alles richtig gemacht....dir ein schönes Leben und tschüss hier.......

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers