Home / Forum / Liebe & Beziehung / Es will mich einfach nicht loslassen ...

Es will mich einfach nicht loslassen ...

3. Februar 2017 um 19:40

Hallo ihr Lieben, 

ich bin grade ziemlich am verzweifeln.
Seit mittlerweile fast 3 Monaten haben meine ehemalige Freundschaft Plus und ich ein ewiges Hin und Her und so langsam kann ich nicht mehr...  Eigentlich brauche ich auch keinen Rat mehr bei der ganzen Sache, aber ich würde es mir einfach gerne nochmal alles von der Seele schreiben, weil meine Freunde seit 3 Wochen auch schon keine Zeit mehr für mich haben und ich langsam krank werde durch den ganzen Stress... 

Es fing damit an, dass er Gefühle für mich hatte und wegen mir mit seiner Freundin Schluss gemacht hat. Ich wollte da aber nichts von ihm und wir behielten die Freundschaft bei. Irgendwann sind wir doch ins Bett gekommen und hatten daraufhin eine Freundschaft Plus. Irgendwann hatten wir dann eine ganze Zeit keinen Kontakt mehr und in dieser Zeit wurde mir bewusst, dass ich Gefühle für ihn habe und ihm wurde in dieser Zeit bewusst, dass er noch welche für seine Ex hat...  Danach ging es ewig hin und her. Mal nur Freunde, dann wieder Freundschaft Plus, dann wieder gar keinen Kontakt. So ging das 2-3 Monate lang. 

Zwischenzeitlich hat er sich immer wieder mal mit seiner Ex getroffen und ihr bei irgendwelchen Anzeigen und Kündigungen, etc geholfen. Einmal, als er per Whatsapp den Kontakt abgebrochen hat, war ich so sauer auf ihn gewesen und sein Bruder hat mich da getröstet. Ich bin dann auch 2-3 mal mit ihm ins Bett gegangen, habe das Ganze aber beendet, weil es einfach komplett komisch ist. Seitdem bin ich mit dem Bruder nur noch so befreundet. Meine Freundschaft Plus war darauf hin schon eifersüchtig, hat allerdings auch nichts dazu gesagt, weil er ja auch kein Recht dazu hatte. 

Gegen Silvester habe ich ihm dann gesagt, er soll es einfach noch mal offiziell mit seiner Ex versuchen und daraufhin haben wir den Kontakt abgebrochen. Silvester hat er mich dann wieder gefragt, ob ich vorbeikommen will und da haben wir wieder zusammen mit einem Kollegen gefeiert. Wir haben später wieder sehr sehr lange geredet und sind später auch wieder im Bett gelandet. Daraufhin haben wir uns auf Freundschaft geeinigt, wo Ausrutscher erlaubt sind. 

Ein paar Tage später ist seine Ex dann bei ihm eingezogen, da sie Stress Zuhause hatte. Er hat sich dann gar nicht mehr gemeldet und ich sollte mich auch nicht mehr melden (nur wenn er auf der Arbeit ist). Seit dem hat er mich 2 Mal gefragt, ob ich reden möchte. Seine Freundin war zu der Zeit entweder arbeiten oder schon am schlafen. Er hat mir da immer sein Herz ausgeschüttet und gesagt, wie scheiße es ihm grade so geht. Ich habe mir seinen ganzen Kummer angehört und ihm auch versprochen, dass ich immer für ihn da sein werde. 

Doch mit der Zeit wurde das immer schwieriger für mich,weil ich selbst ja auch Gefühle für ihn habe und ich ziemlich viel in mich reinfresse, weil ich ihm nicht mehr schreiben kann,wenn mich was belastet. Ich habe ihm dann eine lange Nachricht geschrieben, dass ich den Kontakt nicht mehr möchte und ich mich bei ihm melde, wenn es mir besser geht. 

Eine Woche später hat er mir dann wieder geschrieben und zwar über komplett belangloses. Wir haben dann über unsere Situation diskutiert und er hat gesagt, dass er das lieber nochmal persönlich bereden möchte. Habe dann, blöd wie ich bin wieder zugestimmt, aber als er mir später wieder nicht mehr geantwortet hat, war es mir wieder zu blöd. 

Letzte Woche habe ich von einer Kollegin auf der Arbeit erfahren, dass er zwischendurch auch immer wieder was mit einer anderen Kollegin hatte und daraufhin habe ich ihm geschrieben, dass ich die Schnauze voll habe. Es war natürlich genau die Kollegin, die ich hasse und bei der er mir gesagt hat, dass er nichts mehr mit ihr hat. 

Heute, als es mir endlich wieder besser ging, bekam ich die Antwort von ihm (Habe ihn extra auf Whatsapp blockiert, dass er mich in Ruhe lässt, da antwortet er auf Facebook:roll. Weshalb ich so eine Welle machen würde... Er hätte ja auch nichts gesagt, als ich mit seinem Bruder ins Bett gegangen bin. Ich habe ihm dann gesagt, dass ich einen Grund gebraucht habe, um sauer auf ihn zu sein, und dass es mir gar nicht gut geht. Er hat mir dann die Vorwürfe gemacht, dass er ja reden wollte und ich ihm jetzt nicht die Schuld in die Schuhe schieben soll. 

Jetzt hat er es schon wieder geschafft mich völlig aus der Bahn zu werfen und ich werde schon wieder wochenlang brauchen, um ihn aus meinen Gedanken zu schaffen. Er meldet sich immer genau dann, wenn es mir grade wieder besser geht. Ich habe ihn jetzt ein letztes Mal gefragt, ob er Sonntag reden will und auch, wenn er sehr wahrscheinlich nein sagen wird... Wenn er ja sagt, werde ich ihm klipp und klar sagen, dass er mich bitte endlich in Ruhe lassen soll. Ich habe ihm schon mehrfach angeboten, dass ich für ihn da sein will, aber er nimmt dieses Angebot auch nicht an und genau deshalb möchte ich jetzt endlich mal egoistisch sein und ihn vergessen

Mehr lesen

3. Februar 2017 um 21:10

Von Männern, die sich ausheulen, würde ich die Finger lassen. Da geht es nur darum, über die Mitleidsnummer Aufmerksamkeit zu bekommen. Ein selbstbewusster Mann akzeptiert die Dinge einfach, jammert nicht rum und schaut nach vorne.

Der Versuch, alles durch denken zu lösen scheitert sowieso - also einfach loslassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2017 um 6:19
In Antwort auf lilalisa11

Hallo ihr Lieben, 

ich bin grade ziemlich am verzweifeln.
Seit mittlerweile fast 3 Monaten haben meine ehemalige Freundschaft Plus und ich ein ewiges Hin und Her und so langsam kann ich nicht mehr...  Eigentlich brauche ich auch keinen Rat mehr bei der ganzen Sache, aber ich würde es mir einfach gerne nochmal alles von der Seele schreiben, weil meine Freunde seit 3 Wochen auch schon keine Zeit mehr für mich haben und ich langsam krank werde durch den ganzen Stress... 

Es fing damit an, dass er Gefühle für mich hatte und wegen mir mit seiner Freundin Schluss gemacht hat. Ich wollte da aber nichts von ihm und wir behielten die Freundschaft bei. Irgendwann sind wir doch ins Bett gekommen und hatten daraufhin eine Freundschaft Plus. Irgendwann hatten wir dann eine ganze Zeit keinen Kontakt mehr und in dieser Zeit wurde mir bewusst, dass ich Gefühle für ihn habe und ihm wurde in dieser Zeit bewusst, dass er noch welche für seine Ex hat...  Danach ging es ewig hin und her. Mal nur Freunde, dann wieder Freundschaft Plus, dann wieder gar keinen Kontakt. So ging das 2-3 Monate lang. 

Zwischenzeitlich hat er sich immer wieder mal mit seiner Ex getroffen und ihr bei irgendwelchen Anzeigen und Kündigungen, etc geholfen. Einmal, als er per Whatsapp den Kontakt abgebrochen hat, war ich so sauer auf ihn gewesen und sein Bruder hat mich da getröstet. Ich bin dann auch 2-3 mal mit ihm ins Bett gegangen, habe das Ganze aber beendet, weil es einfach komplett komisch ist. Seitdem bin ich mit dem Bruder nur noch so befreundet. Meine Freundschaft Plus war darauf hin schon eifersüchtig, hat allerdings auch nichts dazu gesagt, weil er ja auch kein Recht dazu hatte. 

Gegen Silvester habe ich ihm dann gesagt, er soll es einfach noch mal offiziell mit seiner Ex versuchen und daraufhin haben wir den Kontakt abgebrochen. Silvester hat er mich dann wieder gefragt, ob ich vorbeikommen will und da haben wir wieder zusammen mit einem Kollegen gefeiert. Wir haben später wieder sehr sehr lange geredet und sind später auch wieder im Bett gelandet. Daraufhin haben wir uns auf Freundschaft geeinigt, wo Ausrutscher erlaubt sind. 

Ein paar Tage später ist seine Ex dann bei ihm eingezogen, da sie Stress Zuhause hatte. Er hat sich dann gar nicht mehr gemeldet und ich sollte mich auch nicht mehr melden (nur wenn er auf der Arbeit ist). Seit dem hat er mich 2 Mal gefragt, ob ich reden möchte. Seine Freundin war zu der Zeit entweder arbeiten oder schon am schlafen. Er hat mir da immer sein Herz ausgeschüttet und gesagt, wie scheiße es ihm grade so geht. Ich habe mir seinen ganzen Kummer angehört und ihm auch versprochen, dass ich immer für ihn da sein werde. 

Doch mit der Zeit wurde das immer schwieriger für mich,weil ich selbst ja auch Gefühle für ihn habe und ich ziemlich viel in mich reinfresse, weil ich ihm nicht mehr schreiben kann,wenn mich was belastet. Ich habe ihm dann eine lange Nachricht geschrieben, dass ich den Kontakt nicht mehr möchte und ich mich bei ihm melde, wenn es mir besser geht. 

Eine Woche später hat er mir dann wieder geschrieben und zwar über komplett belangloses. Wir haben dann über unsere Situation diskutiert und er hat gesagt, dass er das lieber nochmal persönlich bereden möchte. Habe dann, blöd wie ich bin wieder zugestimmt, aber als er mir später wieder nicht mehr geantwortet hat, war es mir wieder zu blöd. 

Letzte Woche habe ich von einer Kollegin auf der Arbeit erfahren, dass er zwischendurch auch immer wieder was mit einer anderen Kollegin hatte und daraufhin habe ich ihm geschrieben, dass ich die Schnauze voll habe. Es war natürlich genau die Kollegin, die ich hasse und bei der er mir gesagt hat, dass er nichts mehr mit ihr hat. 

Heute, als es mir endlich wieder besser ging, bekam ich die Antwort von ihm (Habe ihn extra auf Whatsapp blockiert, dass er mich in Ruhe lässt, da antwortet er auf Facebook:roll. Weshalb ich so eine Welle machen würde... Er hätte ja auch nichts gesagt, als ich mit seinem Bruder ins Bett gegangen bin. Ich habe ihm dann gesagt, dass ich einen Grund gebraucht habe, um sauer auf ihn zu sein, und dass es mir gar nicht gut geht. Er hat mir dann die Vorwürfe gemacht, dass er ja reden wollte und ich ihm jetzt nicht die Schuld in die Schuhe schieben soll. 

Jetzt hat er es schon wieder geschafft mich völlig aus der Bahn zu werfen und ich werde schon wieder wochenlang brauchen, um ihn aus meinen Gedanken zu schaffen. Er meldet sich immer genau dann, wenn es mir grade wieder besser geht. Ich habe ihn jetzt ein letztes Mal gefragt, ob er Sonntag reden will und auch, wenn er sehr wahrscheinlich nein sagen wird... Wenn er ja sagt, werde ich ihm klipp und klar sagen, dass er mich bitte endlich in Ruhe lassen soll. Ich habe ihm schon mehrfach angeboten, dass ich für ihn da sein will, aber er nimmt dieses Angebot auch nicht an und genau deshalb möchte ich jetzt endlich mal egoistisch sein und ihn vergessen

ich habe gute Nachrichten für dich:

​sobald du 13 sein wirst, wird alles viel viel besser. Und wenn frau erst einmal erwachsen ist, hat sie / haben die meisten von ihnen auch ganz von alleine kapiert, dass es keine gute Idee ist, sich von (s)einem Bruder "trösten zu lassen", wie du es beschreibst.

​Ich würde dich erst einmal ordentlich übers Knie legen und wenn du dann mit dem Heulen aufgehört hättest, würde ich dich nochmals übers Knie legen. Anschließend müsstest du einen langen Aufsatz schreiben und bekämest 37 Stunden Stubenarrest. Außerdem 3 Monate lang kein Taschengeld.

​Meine Güte, so eine Kinderkacke habe ich ja schon lange nicht mehr gelesen. Sei froh, dass wir uns nicht persönlich kennen, sonst könntest du was erleben!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2017 um 9:10
In Antwort auf lilalisa11

Hallo ihr Lieben, 

ich bin grade ziemlich am verzweifeln.
Seit mittlerweile fast 3 Monaten haben meine ehemalige Freundschaft Plus und ich ein ewiges Hin und Her und so langsam kann ich nicht mehr...  Eigentlich brauche ich auch keinen Rat mehr bei der ganzen Sache, aber ich würde es mir einfach gerne nochmal alles von der Seele schreiben, weil meine Freunde seit 3 Wochen auch schon keine Zeit mehr für mich haben und ich langsam krank werde durch den ganzen Stress... 

Es fing damit an, dass er Gefühle für mich hatte und wegen mir mit seiner Freundin Schluss gemacht hat. Ich wollte da aber nichts von ihm und wir behielten die Freundschaft bei. Irgendwann sind wir doch ins Bett gekommen und hatten daraufhin eine Freundschaft Plus. Irgendwann hatten wir dann eine ganze Zeit keinen Kontakt mehr und in dieser Zeit wurde mir bewusst, dass ich Gefühle für ihn habe und ihm wurde in dieser Zeit bewusst, dass er noch welche für seine Ex hat...  Danach ging es ewig hin und her. Mal nur Freunde, dann wieder Freundschaft Plus, dann wieder gar keinen Kontakt. So ging das 2-3 Monate lang. 

Zwischenzeitlich hat er sich immer wieder mal mit seiner Ex getroffen und ihr bei irgendwelchen Anzeigen und Kündigungen, etc geholfen. Einmal, als er per Whatsapp den Kontakt abgebrochen hat, war ich so sauer auf ihn gewesen und sein Bruder hat mich da getröstet. Ich bin dann auch 2-3 mal mit ihm ins Bett gegangen, habe das Ganze aber beendet, weil es einfach komplett komisch ist. Seitdem bin ich mit dem Bruder nur noch so befreundet. Meine Freundschaft Plus war darauf hin schon eifersüchtig, hat allerdings auch nichts dazu gesagt, weil er ja auch kein Recht dazu hatte. 

Gegen Silvester habe ich ihm dann gesagt, er soll es einfach noch mal offiziell mit seiner Ex versuchen und daraufhin haben wir den Kontakt abgebrochen. Silvester hat er mich dann wieder gefragt, ob ich vorbeikommen will und da haben wir wieder zusammen mit einem Kollegen gefeiert. Wir haben später wieder sehr sehr lange geredet und sind später auch wieder im Bett gelandet. Daraufhin haben wir uns auf Freundschaft geeinigt, wo Ausrutscher erlaubt sind. 

Ein paar Tage später ist seine Ex dann bei ihm eingezogen, da sie Stress Zuhause hatte. Er hat sich dann gar nicht mehr gemeldet und ich sollte mich auch nicht mehr melden (nur wenn er auf der Arbeit ist). Seit dem hat er mich 2 Mal gefragt, ob ich reden möchte. Seine Freundin war zu der Zeit entweder arbeiten oder schon am schlafen. Er hat mir da immer sein Herz ausgeschüttet und gesagt, wie scheiße es ihm grade so geht. Ich habe mir seinen ganzen Kummer angehört und ihm auch versprochen, dass ich immer für ihn da sein werde. 

Doch mit der Zeit wurde das immer schwieriger für mich,weil ich selbst ja auch Gefühle für ihn habe und ich ziemlich viel in mich reinfresse, weil ich ihm nicht mehr schreiben kann,wenn mich was belastet. Ich habe ihm dann eine lange Nachricht geschrieben, dass ich den Kontakt nicht mehr möchte und ich mich bei ihm melde, wenn es mir besser geht. 

Eine Woche später hat er mir dann wieder geschrieben und zwar über komplett belangloses. Wir haben dann über unsere Situation diskutiert und er hat gesagt, dass er das lieber nochmal persönlich bereden möchte. Habe dann, blöd wie ich bin wieder zugestimmt, aber als er mir später wieder nicht mehr geantwortet hat, war es mir wieder zu blöd. 

Letzte Woche habe ich von einer Kollegin auf der Arbeit erfahren, dass er zwischendurch auch immer wieder was mit einer anderen Kollegin hatte und daraufhin habe ich ihm geschrieben, dass ich die Schnauze voll habe. Es war natürlich genau die Kollegin, die ich hasse und bei der er mir gesagt hat, dass er nichts mehr mit ihr hat. 

Heute, als es mir endlich wieder besser ging, bekam ich die Antwort von ihm (Habe ihn extra auf Whatsapp blockiert, dass er mich in Ruhe lässt, da antwortet er auf Facebook:roll. Weshalb ich so eine Welle machen würde... Er hätte ja auch nichts gesagt, als ich mit seinem Bruder ins Bett gegangen bin. Ich habe ihm dann gesagt, dass ich einen Grund gebraucht habe, um sauer auf ihn zu sein, und dass es mir gar nicht gut geht. Er hat mir dann die Vorwürfe gemacht, dass er ja reden wollte und ich ihm jetzt nicht die Schuld in die Schuhe schieben soll. 

Jetzt hat er es schon wieder geschafft mich völlig aus der Bahn zu werfen und ich werde schon wieder wochenlang brauchen, um ihn aus meinen Gedanken zu schaffen. Er meldet sich immer genau dann, wenn es mir grade wieder besser geht. Ich habe ihn jetzt ein letztes Mal gefragt, ob er Sonntag reden will und auch, wenn er sehr wahrscheinlich nein sagen wird... Wenn er ja sagt, werde ich ihm klipp und klar sagen, dass er mich bitte endlich in Ruhe lassen soll. Ich habe ihm schon mehrfach angeboten, dass ich für ihn da sein will, aber er nimmt dieses Angebot auch nicht an und genau deshalb möchte ich jetzt endlich mal egoistisch sein und ihn vergessen

Ich möchte mich hier mal bei (fast) allen bedanken.  

Ich weiß, dass das alles ziemlich kindisch ist und man sollte nicht meinen, dass wir 19 und 20 Jahre alt sind. Es steckt noch viel mehr hinter dieser ganzen Geschichte, was ich hier nicht reinbringen möchte. Der Grund, weshalb uns das loslassen schwer fällt ist, dass uns beiden sehr viel an der Freundschaft liegt (auch wenn es für viele nicht nach einer richtigen Freundschaft aussieht). Aber ich möchte mich hier auch nicht rechtfertigen, es ist schon ziemlicher Schwachsinn, den wir veranstalten. 

Ich denke, dass ich die Antworten hier, ein Stück weit gebraucht habe um mir selbst nochmal in den Kopf zu rufen, dass ich das alles nicht so überbewerten sollte. Ich werde mich am Sonntag nochmal mit ihm treffen und ihm dann klipp und klar sagen, dass ich den Kontakt nicht mehr möchte.  

Dankeschön. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2017 um 9:22
In Antwort auf py158

ich habe gute Nachrichten für dich:

​sobald du 13 sein wirst, wird alles viel viel besser. Und wenn frau erst einmal erwachsen ist, hat sie / haben die meisten von ihnen auch ganz von alleine kapiert, dass es keine gute Idee ist, sich von (s)einem Bruder "trösten zu lassen", wie du es beschreibst.

​Ich würde dich erst einmal ordentlich übers Knie legen und wenn du dann mit dem Heulen aufgehört hättest, würde ich dich nochmals übers Knie legen. Anschließend müsstest du einen langen Aufsatz schreiben und bekämest 37 Stunden Stubenarrest. Außerdem 3 Monate lang kein Taschengeld.

​Meine Güte, so eine Kinderkacke habe ich ja schon lange nicht mehr gelesen. Sei froh, dass wir uns nicht persönlich kennen, sonst könntest du was erleben!

Eine gute Nachricht für dich:

Ich bin sogar schon 19  dass ich damit erwachsen bin, behaupte ich gar nicht. Allerdings bin ich schon in einem Alter, wo man ernsthaft mit mir reden kann und nicht gleich beleidigend werden braucht. Das das keine gute Idee war, weiß ich selbst und deshalb habe ich das auch beendet. Und ja, wir sind schon so erwachsen, dass wir daraus kein weiteres Drama entstehen lassen . Das ist aber auch nicht das Problem an der ganzen Sache. 

Und einen Tipp:

Wenn du mich schon als kindisch beschreibst, kann ich mir das auch nicht verkneifen. Deine Erziehungsmaßnahmen wirken ziemlich veraltet ("Übers Knie legen"...  ernsthaft?) 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2017 um 9:56

Warum seid ihr denn alle so auf Krawall aus hier? Ich bin ja schon an dem Punkt wo ich sage, dass ich den Kontakt nicht mehr möchte. Da war ich noch nicht, als wir uns das letzte mal gesehen haben. 

Aber ist okay. Wenn das deine Meinung ist, dann ist das so. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2017 um 10:31
In Antwort auf lilalisa11

Eine gute Nachricht für dich:

Ich bin sogar schon 19  dass ich damit erwachsen bin, behaupte ich gar nicht. Allerdings bin ich schon in einem Alter, wo man ernsthaft mit mir reden kann und nicht gleich beleidigend werden braucht. Das das keine gute Idee war, weiß ich selbst und deshalb habe ich das auch beendet. Und ja, wir sind schon so erwachsen, dass wir daraus kein weiteres Drama entstehen lassen . Das ist aber auch nicht das Problem an der ganzen Sache. 

Und einen Tipp:

Wenn du mich schon als kindisch beschreibst, kann ich mir das auch nicht verkneifen. Deine Erziehungsmaßnahmen wirken ziemlich veraltet ("Übers Knie legen"...  ernsthaft?) 

liebe lila,

​schön, dass wir uns so gut verstehen. Dass könnte der Beginn einer wunderbaren Freundschaft sein... Und sorry, dass ich 13 gesagt habe - als ich jung war, hat man sich mit 14 schon erwachsen gefühlt, vielleicht dauert es ja doch ein wenig länger, sagen wir 20? Oder 21? Aber wenn ich schon keine guten Nachrichten für dich habe, kann ich dich vielleicht damit trösten, dass manche Leute auch mit 50 noch nicht erwachsen sind...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2017 um 11:08

Naja, da steckt wie gesagt schon etwas mehr dahinter. 

Ich möchte den Kontakt zu ihm ja grade eben deshalb beenden, weil ich ihm das wünsche, dass er wieder mit seiner Freundin zusammen kommt. Und deshalb wollte ich anfangs auch weiter für ihn da sein und ihm dabei helfen. Als ich aber merkte, dass es doch nur auf den Sex rausläuft, wollte ich das beenden. 

Ich sehe es so, dass ich Jetzt so lange den Kontakt abbrechen möchte, bis meine Gefühle für ihn weg sind. Wenn das dann eingetreten ist, können er und ich mal sehen, wie wir es mit unserer Freundschaft weiter machen sollen. Will er dann wieder mit mir ins Bett, schließe ich mit der Sache ab und sehe ein, dass es nur eine Bettgeschichte war. 

Bis jetzt sehe ich es aber wirklich noch als eine Freundschaft an. Wir können stundenlang ganz offen und ehrlich miteinander reden und es geht uns beiden gut damit. Er hat einige Probleme in seinem Leben und ich auch und in der Hinsicht sind wir füreinander da. Das ist für mich Freundschaft. 

Dass es danach öfter zum Sex gekommen ist, bereue ich nur ein Stück weit. Klar, sind die Gefühle die danach tödlich für eine Freundschaft. Allerdings können wir seitdem auch noch ehrlicher zueinander sein und vertrauen uns noch mehr. 

Die Zeit wird jetzt zeigen, ob ich da falsch liege mit meiner Einschätzung. Auch, wenn es mir hier wahrscheinlich keiner glauben wird: es geht mir dabei nicht um den Sex oder darum, mit ihn zusammen zu kommen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli um 3:36

Vielen Dank, Dr.Wamilele, für die großartige Arbeit, die Sie für mich geleistet haben, als mein Geliebter mir das Herz gebrochen hat. Mit seiner spirituellen Unterstützung konnte Dr. Wamilele meinen Geliebten zurückbringen, der mich innerhalb von 48 Stunden für etwa 2 Jahre verlassen hatte.. Kontaktieren Sie Dr.Wamilele unter wamilelespell@gmail.com

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli um 8:30

Könnte man den Wamilele bitte sperren?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper