Home / Forum / Liebe & Beziehung / Es tut weh...

Es tut weh...

23. Februar 2007 um 23:51

Auch ich wende mich heute mal an Euch, weil Ihr hier schon viele gute Tipps gegeben habt. Es wäre Klasse, wenn Ihr auch mir helfen könntet.
Meine Geschichte in Kurzfassung:
Vor ca. 14 Monaten habe ich mich von meinem Partner (wir waren 6 Jahre zusammen) getrennt. Leider. Es war Sylvester. Wir waren auf einen Party und ein Kumpel von ihm hat mich ständig angebaggert, wollte mich küssen etc. Ich sagte dies meinem Freund und bat ihn seinem Kumpel zu sagen, er möchte das bitte unterlassen. Er sagte ich solle mich selber wehren. Darauf erwiederte ich, wenn Du kein Interesse mehr hast, dann können wir uns auch trennen. Zu meinem Erstaunen sagte er, gut, dann sind wir jetzt getrennt. Am nächsten Tag wollte ich mich entschuldigen, aber er blieb hart. 2 Monate später fuhr er mit einer anderen Frau in den Urlaub und danach fing er an, sich wieder mit seiner Ex (die einen Partner hat) zu treffen. Beides verheimlicht er vor mir und ich frage mich warum. Wenn ich ihn darauf anspreche streitet er alles ab. Ich muss dazu sagen, wir haben ein gutes Verhältnis und sehen uns fast jeden Tag. Er schläft auch bei mir und mit mir. Sagt aber ich solle mir keine Hoffnungen machen. Dieses Jahr zu Sylvester hat er mir zweimal gesagt, das er mich noch liebt. Ich schwebte auf Wolke 7. Dann kam die Ernüchterung. Ich sprach ihn darauf an und er sagte er hätte was getrunken und ich solle das nicht ernst nehmen. Zu Karneval waren wir mit einigen Kumpels unterwegs und er hielt wieder mit mir Händchen und sah mich mit Dackelaugen an. Gleichzeitig spielte er fürchterlich mit meinen Gefühlen, indem er ständig eine Bekannte in den Arm nahm. Mir standen die Tränen in den Augen. Er sagte mir wieder ich solle mir nicht ständig etwas einbilden. Am nächsten Morgen hat er mit mir geschlafen und den darauf folgenden Tag ebenfalls. Dann hat er mich wieder eiskalt abserviert. Warum macht er das? Was soll ich nur tun? So ein Fehler kann einem einmal passieren, aber doch nicht immer wieder. Seine Mutter sagt, er will sich nochmal richtig austoben und er kommt schon wieder, ich solle mir auch mal meinen Spass gönnen, dann wäre er schneller wieder da als ich denke. Wenn ich mich dann mal mit jemandem unterhalte, reagiert er sehr eifersüchtig (streitet dies aber ab). Andere sagen er hält sich nur eine Hintertür offen. Wieder andere sagen, ich soll den Kontakt ganz abrechen. Das möchte ich aber nicht, da meine Tochter (sie ist sein Patenkind) sehr an ihm hängt und er an ihr. Ich weiss einfach nicht mehr weiter. Ich glaube, wenn meine Kiddys nicht da wären, wüßte ich nicht, ob ich überhaupt noch da wäre. Ich liebe ihn so sehr, das es weh tut. Noch heute, nach 14 Monaten, sitze ich, wenn ich alleine bin, hier und heule mir die Augen aus. Was soll ich tun? Wie ist Eure Meinung dazu?

Mehr lesen

24. Februar 2007 um 14:33

Zeig ihm..
dass er nicht alles mit dir machen kann.. Wieso sollte er sich momentan denn ändern.. Er bekommt doch alles was er möchte.. Wenn er dich will, dann bist du da und wenn nicht, dann hat er wieder seine Ruhe.. Und du machst das alles kommentarlos mit.. Mach dir rar.. Zeig ihm, dass du auch noch dein eigenes Leben hast.. Und nicht ständig springst, wenn er das will. Die Situation wird sich nicht änder, solange du das mit dir machen lässt. Er verhält sich dir gegenüber ja echt total sch... Auch wenn es schwer fällt.. Meld dich nicht bei ihm.. Wenn er anruft, geh mal nicht ans Telefon.. Glaub mir.. Erst so wird er anfangen sich Gedanken zu machen.. Warum sollte er das jetzt tun.. Er hat alles was er will und vor allem wann er will.. Es wird hart, aber nur so kannst du was ändern.. Und dieses ich liebe dich, wenn man besoffen ist.. Kinder und Besoffene sagen immer die Wahrheit.. Sagt man ja so.. Und ich denke, da ist auch was dran.. Also Gefühle hat er auf jeden Fall noch für dich..

Du fragst dich warum er das mit dir macht? Ganz einfach, weil du es mit dir machen lässt.. Und seine Mutter hat recht.. Wenn du jetzt mal dein Leben lebst und auch ohne ihn Spaß hast, kommt er evtl. schneller wieder als du denkst.. Wie gesagt, meld dich nicht, lass ihn zappeln.. Reagier nicht auf seine Anrufe oder sonstiges.. Männer muss man manchmal ohne Worte erziehen..

Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2007 um 15:03

Mir ging es genauso wie dir
denn ich habe mich im Dezember 2005 von meinem Freund getrennt...es ging nicht mehr, er stand nicht mehr zu mir, ging seinen eigenen Weg und ich hatte darauf keine Lust mehr...ich habe die Beziehung aus Verzweiflung beendet, habe im nachhinein um ihn wieder gekämpft aber er hat zu gemacht...er war verletzt in seinem Stolz, typisch Mann...Naja dann habe ich aufgegeben zu kämpfen und habe mein Leben gelebt, da kam er aufeinmal immer wieder( wir arbeiten zusammen) zu mir an...ich ging immer wieder darauf ein und meine Gefühle wurden wieder nach oben geholt...es war wie ne Achterbahnfahrt, rauf runter...das ging ein Jahr, bis ich vorkurzem gesagt habe ich will den KOntakt weder in der Arbeit, da wir ja privat auch keinen hatten( weil er das nicht wollte)...ich fühlte mich nur noch verarscht von ihm und das er mit mir spielt mit meinen Gefühlen...das ist das letzte was ein Mensch machen kann, er sagte mir auch viele schöne Sachen....aber ich wollte nicht mehr,lebe jetzt mein Leben ohne ihn und es geht mir ganz gut...wenn ich ihn nicht sehe und kein Kontakt habe zu ihm, absolut keinen und da musst du stark sein...aber es klappt...man wir immer freier, vorallem du musst an dich denken, geniess dein Leben..ich habe auch mein Spass wieder gefunden...Ich brauch keinen Kerl der nicht weiß was er will...

Du schaffst es...ich wünsch dir viel Kraft...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2007 um 19:03
In Antwort auf an822

Zeig ihm..
dass er nicht alles mit dir machen kann.. Wieso sollte er sich momentan denn ändern.. Er bekommt doch alles was er möchte.. Wenn er dich will, dann bist du da und wenn nicht, dann hat er wieder seine Ruhe.. Und du machst das alles kommentarlos mit.. Mach dir rar.. Zeig ihm, dass du auch noch dein eigenes Leben hast.. Und nicht ständig springst, wenn er das will. Die Situation wird sich nicht änder, solange du das mit dir machen lässt. Er verhält sich dir gegenüber ja echt total sch... Auch wenn es schwer fällt.. Meld dich nicht bei ihm.. Wenn er anruft, geh mal nicht ans Telefon.. Glaub mir.. Erst so wird er anfangen sich Gedanken zu machen.. Warum sollte er das jetzt tun.. Er hat alles was er will und vor allem wann er will.. Es wird hart, aber nur so kannst du was ändern.. Und dieses ich liebe dich, wenn man besoffen ist.. Kinder und Besoffene sagen immer die Wahrheit.. Sagt man ja so.. Und ich denke, da ist auch was dran.. Also Gefühle hat er auf jeden Fall noch für dich..

Du fragst dich warum er das mit dir macht? Ganz einfach, weil du es mit dir machen lässt.. Und seine Mutter hat recht.. Wenn du jetzt mal dein Leben lebst und auch ohne ihn Spaß hast, kommt er evtl. schneller wieder als du denkst.. Wie gesagt, meld dich nicht, lass ihn zappeln.. Reagier nicht auf seine Anrufe oder sonstiges.. Männer muss man manchmal ohne Worte erziehen..

Viel Glück!

Danke...
...Ihr habt mir schon sehr geholfen. Wenn das mit dem hart bleiben bloss nicht so schwer wäre. Er hat mich heute dann mal wieder zum 4. Mal hintereinander versetzt. Wir wollten heute morgen zusammen in die Stadt und was ist...er hat sich bis jetzt nicht gemeldet. Ich mich allerdings auch nicht. Ich habe das Gefühl, das er wieder bei der Anderen ist. Ich bin mir aber nicht sicher. Da er ja auch immer alles abstreitet. Zu der Sache mit dem "ich liebe Dich" wenn er besoffen ist. Ich denke auch, das da noch Gefühle sind. Ansonsten bin ich der Meinung das man soetwas einmal aus einer Schnapslaune heraus sagen kann, aber dann reißt man sich zusammen damit das nicht mehr passiert. Wenn er meint er muß sich eine Hintertür bei mir aufhalten, dann ist die jetzt zu. Ich bin es leid. Auch wenn es ein langer schwerer Weg für mich wird, mit noch mehr Tränen und viel Einsamkeit. Ich liebe ihn sehr und kann diese Gefühle nicht einfach abschalten. Ich kann aber auch nicht mehr kämpfen, fühle mich nur noch verarscht. Wenn ihm noch was an mir liegt ist er jetzt mal dran. Ich könnte heulen, heulen, heulen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2007 um 12:46
In Antwort auf chrissy1971

Danke...
...Ihr habt mir schon sehr geholfen. Wenn das mit dem hart bleiben bloss nicht so schwer wäre. Er hat mich heute dann mal wieder zum 4. Mal hintereinander versetzt. Wir wollten heute morgen zusammen in die Stadt und was ist...er hat sich bis jetzt nicht gemeldet. Ich mich allerdings auch nicht. Ich habe das Gefühl, das er wieder bei der Anderen ist. Ich bin mir aber nicht sicher. Da er ja auch immer alles abstreitet. Zu der Sache mit dem "ich liebe Dich" wenn er besoffen ist. Ich denke auch, das da noch Gefühle sind. Ansonsten bin ich der Meinung das man soetwas einmal aus einer Schnapslaune heraus sagen kann, aber dann reißt man sich zusammen damit das nicht mehr passiert. Wenn er meint er muß sich eine Hintertür bei mir aufhalten, dann ist die jetzt zu. Ich bin es leid. Auch wenn es ein langer schwerer Weg für mich wird, mit noch mehr Tränen und viel Einsamkeit. Ich liebe ihn sehr und kann diese Gefühle nicht einfach abschalten. Ich kann aber auch nicht mehr kämpfen, fühle mich nur noch verarscht. Wenn ihm noch was an mir liegt ist er jetzt mal dran. Ich könnte heulen, heulen, heulen.

Wenn du
heulen willst dann tu es..klar ist es verdammt schwer hart zu bleiben wenn man liebt...aber wie du schon schreibst er hält sich ein Hintertürchen auf und das ist ne ganz miese Sache, wenn die eine nicht mehr will dann bist du wieder gut...ich kenn das alles nur zu gut, nur ich weiß nicht mal ob er ne andere hat, wenn ich ihn frage hast du ne neue Beziehung dann sagt er da spricht er nicht drüber...was soll der Scheiß, er könnte doch sage ja ich hab ne neue Beziehung, dann ist es hart für mich aber dann hätte ich den Schlußstrich schon längst ziehen können...aber da merke ich das denken von einem Typen der eigentlich erwachsen sein sollte...wenn du magst können wir gerne in Kontakt bleiben...das hilft immer irgendwie wenn man sich unterstützt...wenn du magst...

Ich wünsch dir einen schönen Sonntag !!!!


LG Stern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2007 um 19:10
In Antwort auf thordis_11844738

Wenn du
heulen willst dann tu es..klar ist es verdammt schwer hart zu bleiben wenn man liebt...aber wie du schon schreibst er hält sich ein Hintertürchen auf und das ist ne ganz miese Sache, wenn die eine nicht mehr will dann bist du wieder gut...ich kenn das alles nur zu gut, nur ich weiß nicht mal ob er ne andere hat, wenn ich ihn frage hast du ne neue Beziehung dann sagt er da spricht er nicht drüber...was soll der Scheiß, er könnte doch sage ja ich hab ne neue Beziehung, dann ist es hart für mich aber dann hätte ich den Schlußstrich schon längst ziehen können...aber da merke ich das denken von einem Typen der eigentlich erwachsen sein sollte...wenn du magst können wir gerne in Kontakt bleiben...das hilft immer irgendwie wenn man sich unterstützt...wenn du magst...

Ich wünsch dir einen schönen Sonntag !!!!


LG Stern

Hallo,
ich habe dir gerade ein PN geschrieben, aber er schkct sie nicht ab...versuche es später nochmal...

LG Stern !!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2007 um 14:53

Mir gehts genauso wie Dir...
und es macht mir Angst zu hören, dass es bei Dir nach 14 Monaten noch so ist. Bei meinem Mann und mir, wir sind seit 20 Jahren zusammen, geht die Sache seit ca. 6 Monaten. Mein Gott, doch schon so lange. Ich heule auch jeden Tag, sehe ihn aber auch ständig weil ich es sonst nicht aushalte. Mein Verstand sagt mir, hör auf und lass ihn aber mein Herz droht zu zerspringen, wenn ich ihn nicht sehe oder wenigstens höre. Manchmal ist er fast wie vorher, manchmal aber kotze ich ihn glaube ich nur an. Zumindest wenn ich bohre und frage wie es weitergehen soll. Wir machen uns selbst kaputt. Leider bin auch ich nicht gerade sehr stark und wenn ich das lese was Du schreibst, denke ich das bin ich.
Auch wir schlafen miteinander, manchmal geht es mir dann gut, manchmal fühle ich mich aber auch schlecht.

Es ist mir auch ein Rätsel wie manche andere das so können. Aber Dir wird es wie mir gehen, auch Du kannst Dich nicht entscheiden. So möchtest Du nicht weiterleben aber loslassen kannst Du auch nicht. Genauso geht es mir auch.

Es macht einen krank. Ich bin auch so froh, dass die Kinder noch da sind. Sonst wäre ich wohl auch nicht mehr.

Ja, eigentlich kann ich Dir auch nichts raten, weiß ja selber nicht wie ich mich entscheiden soll. Aber Du sollst wissen, dass es Dir nicht allein so geht.
Und ist Deine Tochter wirklich der Grund, dass Du den Kontakt nicht abbrechen willst? Manchmal schiebe ich auch etwas vor, aber eigentlich will ich den Kontakt nicht abbrechen weil ich Angst davor habe ihn nicht wieder zu sehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest