Home / Forum / Liebe & Beziehung / Es tut sooooooooooo weh,

Es tut sooooooooooo weh,

8. März 2008 um 8:27

nach zwei Jahren Trennung in einer gemeinsamen Wohnung steht mir nun die räumliche Trennung bevor. Es muß sein. Ich will es und dennoch ich bin heute so verletzt so dünnhäutig, schreibe durch einen Schleier von Tränen. Viel wird sich ändern. Werde vermutlich auch eine Zeit lang ohne PC sein. Diesen Gedanken ertrage ich gerade garnicht. Ich weiß nur, dass ich schon so vieles geschafft habe und das hoffentlich auch noch schaffe. Es ist eben mal wieder einer dieser Tage, wo es gut ist, wenn er vorrüber ist.
Lieben Gruß
Melike

Mehr lesen

8. März 2008 um 8:45

@Carmen,
danke, für die Worte. Ja, dieses hinter mir lassen dieses Loslassen das ist eine Aufgabe für sich. Das Alte ist unwiederbringlich vorbei und das Neue noch so fremd nicht vertraut. Es kommt mir vor wie Niemandsland und doch weiß ich, dass genau dort auch die Chancen liegen.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 9:33
In Antwort auf melike13

@Carmen,
danke, für die Worte. Ja, dieses hinter mir lassen dieses Loslassen das ist eine Aufgabe für sich. Das Alte ist unwiederbringlich vorbei und das Neue noch so fremd nicht vertraut. Es kommt mir vor wie Niemandsland und doch weiß ich, dass genau dort auch die Chancen liegen.
Gruß Melike

Hallo melike
ich habe schon viel von dir gelesen
halte dich für sehr reif
ihr habt noch 2 jahre zusammen gewohnt was ich für schrecklich halte für eine trennung
diese 2 jahre müssen für dich die hölle gewesen sein
immer dieses hoffen
die versuche dem anderen zu gefallen in der hoffnung alles ändert sich
die sehnsucht
frauen wie du die das wesentliche verstanden haben werden an einer trennung wachsen
du bist eine sehr starke frau und ich glaube du weist es noch nicht

immer wenn ich einen beitrag von dir gelesen habe,habe ich mich wiedergefunden
und ich sehe für dich eine ganz tolle zukunft
wenn du das alte hinter dir gelassen hast

leider fängt deine trennung für dich jetzt nochmal an
er ist jetzt endgültig weg
schade das du (ihr)die letzten beiden jahre nicht für eine komplette trennung genutzt hast
dann wärst du jetzt schon weiter
plane die zeit des auszuges gut (für dich )ich meine nicht kisten packen
sondern plane was für dich
mein auszug war für mich der horror
ich wollte keine möbel kein geld kein garnichts weil: ich wollte sterben und tote brauchen keine möbel ...
auch wenn du dir das für dich noch nicht vorstellen kannst

ich habe heute einen neuen partner den ich wieder über alles liebe
er hat es geschafft das ich wieder neu liebe
aber meine trennung damals hat mich zum nachdenken gebracht
kein mensch auf dieser welt wird es mehr schaffen,dass ich mein leben wegschmeißen möchte
ich habe die erfahrung gemacht das wirklich die zeit alle wunden heilt
würde dich jetzt gerne drücken und trösten
denk immer an meine worte in der nächsten zeit

du schaffst das alles
andrea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 10:46

@marie
es wäre glaube ich schlimm, wenn ich über allem stehen würde, nicht mehr verletzlich und verwundbar wäre. Zweimal hat sich mein Leben an einem 25.März grundlegend geändert. Vor 36 Jahren als mein erster Freund tödlich verunglückt ist. Und am 25. März 2006 wo mir mein Mann das Ende unserer Ehe mitgeteilt hat. Beide Male unabänderlich. Und beides Mal mit so
viel Schmerz begleitet. Aber es ging weiter und es geht auch dieses Mal weiter. Was bin ich froh, dass ich Freunde habe. Die letzten Tage durfte ich das wirklich mal wieder richtig deutlich spüren und wenn ich hier eure Antworten lese, dann berührt mich das zutiefst.
In einer meiner schlimmsten Zeiten habe ich dieses Forum gefunden, zunächst war ich bei den
"Tieren" und "Abschied von Tieren" dann habe ich mich hierher gewagt und es noch keine Minute bereut. Ich möchte aber all die Menschen hier nicht missen. Manchmal habe ich die Idee
ein Buch zu schreiben. Danke für den Hinweis mit Internetcafe, das ist mir im ersten Schmerz überhaupt nicht gekommen.
Ich danke dir von Herzen
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 12:37
In Antwort auf nandag_12258955

Hallo melike
ich habe schon viel von dir gelesen
halte dich für sehr reif
ihr habt noch 2 jahre zusammen gewohnt was ich für schrecklich halte für eine trennung
diese 2 jahre müssen für dich die hölle gewesen sein
immer dieses hoffen
die versuche dem anderen zu gefallen in der hoffnung alles ändert sich
die sehnsucht
frauen wie du die das wesentliche verstanden haben werden an einer trennung wachsen
du bist eine sehr starke frau und ich glaube du weist es noch nicht

immer wenn ich einen beitrag von dir gelesen habe,habe ich mich wiedergefunden
und ich sehe für dich eine ganz tolle zukunft
wenn du das alte hinter dir gelassen hast

leider fängt deine trennung für dich jetzt nochmal an
er ist jetzt endgültig weg
schade das du (ihr)die letzten beiden jahre nicht für eine komplette trennung genutzt hast
dann wärst du jetzt schon weiter
plane die zeit des auszuges gut (für dich )ich meine nicht kisten packen
sondern plane was für dich
mein auszug war für mich der horror
ich wollte keine möbel kein geld kein garnichts weil: ich wollte sterben und tote brauchen keine möbel ...
auch wenn du dir das für dich noch nicht vorstellen kannst

ich habe heute einen neuen partner den ich wieder über alles liebe
er hat es geschafft das ich wieder neu liebe
aber meine trennung damals hat mich zum nachdenken gebracht
kein mensch auf dieser welt wird es mehr schaffen,dass ich mein leben wegschmeißen möchte
ich habe die erfahrung gemacht das wirklich die zeit alle wunden heilt
würde dich jetzt gerne drücken und trösten
denk immer an meine worte in der nächsten zeit

du schaffst das alles
andrea

@andrea,
ich danke auch dir für deine lieben Worte. Die
letzten beiden Jahre waren gut, es war ein lang-
sames Abschiednehmen. Es gab ganz viele Gründe, dass wir uns nicht gleich räumlich getrennt haben. Und heute denke ich,es war genauso richtig wie es war, aber nun will und darf ich mich für ein freies Leben entscheiden und wir dürfen den Teil unserer Liebe behalten, der noch da ist. Wichtig ist für mich, dass du sagst, man muß den Umzug gut planen. Genau zu dieser Überzeugung bin ich heute auch gekommen. Denn ich war heute auch soweit zu sagen, ich brauche garnichts, außer einer Kaffeetasse, einem Teller, zwei Hosen, zwei Shirts so dieses "ich brauche nichts mehr." Wie gut, dass es
den Austausch hier gibt. Ich lerne das jeden
Tag mehr zu schätzen.
Nochmals vielen lieben Dank.
Gruß Melikechm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 12:48
In Antwort auf melike13

@andrea,
ich danke auch dir für deine lieben Worte. Die
letzten beiden Jahre waren gut, es war ein lang-
sames Abschiednehmen. Es gab ganz viele Gründe, dass wir uns nicht gleich räumlich getrennt haben. Und heute denke ich,es war genauso richtig wie es war, aber nun will und darf ich mich für ein freies Leben entscheiden und wir dürfen den Teil unserer Liebe behalten, der noch da ist. Wichtig ist für mich, dass du sagst, man muß den Umzug gut planen. Genau zu dieser Überzeugung bin ich heute auch gekommen. Denn ich war heute auch soweit zu sagen, ich brauche garnichts, außer einer Kaffeetasse, einem Teller, zwei Hosen, zwei Shirts so dieses "ich brauche nichts mehr." Wie gut, dass es
den Austausch hier gibt. Ich lerne das jeden
Tag mehr zu schätzen.
Nochmals vielen lieben Dank.
Gruß Melikechm

Liebe Melike,
auch du warst immer mit vielen wertvollen Ratschlägen für mich da und ich konnte dir immer schreiben.
Gerne würde ich dir etwas tröstliches schreiben. Aber es fällt mir schwer, da er erst vor einer Woche ausgezogen ist,
Anstelle von Worten lasse dich einfach in den Arm nehmen. Ich denke an dich und wünsche dir ganz viel Kraft.
Liebe Grüße Wolkenfeld

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 12:56
In Antwort auf wolkenfeld

Liebe Melike,
auch du warst immer mit vielen wertvollen Ratschlägen für mich da und ich konnte dir immer schreiben.
Gerne würde ich dir etwas tröstliches schreiben. Aber es fällt mir schwer, da er erst vor einer Woche ausgezogen ist,
Anstelle von Worten lasse dich einfach in den Arm nehmen. Ich denke an dich und wünsche dir ganz viel Kraft.
Liebe Grüße Wolkenfeld

@wolkenfeld
ich danke auch dir für deine Umarmung. Ich darf
heute wirklich feststellen, welch schöne "Gemeinschaft" wir hier sind und es ist schön
wenn man morgens hier tränenüberströmt sitzt und weiß, man wird hier virtuell in den Arm genommen.
Lieben Gruß
Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 15:09

Hallo Bine,
gerade heute tut es mir natürlich ganz besonders gut, diese Verbindung überall hin zu spüren und
auch deine dankenden Worte an mich. Je länger der Tag geht, desto besser geht es mir.In meinem
Kopf ordnet sich gerade so einiges und einige
Anmerkungen hier ließen mich auch nochmal gut nachdenken. Ich drück dich auch und hoffe, dass
mal Zeiten kommen, wo wir herzhaft über alles
lachen können.
Lieben Gruß und ebenfalls dicke Umarmung
Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 19:10

@Tanita,
heute abend geht es mir schon fast wieder gut.
Hatte heute schon einige sehr aufbauende Telefongespräche und durfte einfach mal wieder
erfahren, wie schön es ist Menschen zu kennen, die mich verstehen, mir zuhören, mich trösten.
Und dann noch alle hier im Forum. Ich bin der
Überzeugung es wird alles gut. Habe mich heute
mal im Spiegel betrachtet. Gut,dass ich das
Schminken heute gelassen habe, wäre eh alles für die Katz. Ich glaube ich geh heute mal früh
schlafen. Werde leichte Lektüre mit ins Bett nehmen.Habe ich etwas versäumt, was machst du
denn beruflich? Das wünsche ich mir auch, dass
es in dieser Hinsicht bei mir wieder besser wird, weil ich hatte ja kompaktes Programm auf der ganzen Linie. Ehe, Finanzen, Beruf und letztes Jahr dann noch den totalen burn out. Gesundheitlich geht es mir wieder halbwegs gut.
Wobei natürlich das alles nicht spurlos an mir
vorübergeht. Ich habe gelernt mit vielem zu leben und vieles einfach so zu nehmen wie es ist, weil ich es nicht ändern kann. Aber dennoch bin ich natürlich auch nur ein Mensch
und trotz gelernter Lektionen nicht unangreifbar, das wäre auch nicht gut. Marie
hat mich heute auch noch auf Internetcafe aufmerksam gemacht, das hat mich dann doch sehr entspannt.
Ganz lieben Gruß
Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 19:57
In Antwort auf melike13

@Tanita,
heute abend geht es mir schon fast wieder gut.
Hatte heute schon einige sehr aufbauende Telefongespräche und durfte einfach mal wieder
erfahren, wie schön es ist Menschen zu kennen, die mich verstehen, mir zuhören, mich trösten.
Und dann noch alle hier im Forum. Ich bin der
Überzeugung es wird alles gut. Habe mich heute
mal im Spiegel betrachtet. Gut,dass ich das
Schminken heute gelassen habe, wäre eh alles für die Katz. Ich glaube ich geh heute mal früh
schlafen. Werde leichte Lektüre mit ins Bett nehmen.Habe ich etwas versäumt, was machst du
denn beruflich? Das wünsche ich mir auch, dass
es in dieser Hinsicht bei mir wieder besser wird, weil ich hatte ja kompaktes Programm auf der ganzen Linie. Ehe, Finanzen, Beruf und letztes Jahr dann noch den totalen burn out. Gesundheitlich geht es mir wieder halbwegs gut.
Wobei natürlich das alles nicht spurlos an mir
vorübergeht. Ich habe gelernt mit vielem zu leben und vieles einfach so zu nehmen wie es ist, weil ich es nicht ändern kann. Aber dennoch bin ich natürlich auch nur ein Mensch
und trotz gelernter Lektionen nicht unangreifbar, das wäre auch nicht gut. Marie
hat mich heute auch noch auf Internetcafe aufmerksam gemacht, das hat mich dann doch sehr entspannt.
Ganz lieben Gruß
Melike

Ich habe dich auch nicht vergessen!
Liebe Inge
Auch ich bin in Gedanken bei dir.
Ich verfolge eure Beiträge still und heimlich, und bin in Gedanken immer bei dir,bei Bine,bei Anke,bei Lotti und den anderen,die mich noch kennen.
Ich finde,das du deinen Weg bis jetzt sehr gut gegangen bist.
Du bist eine Frau mit Stil und Niveu.
Die bist eine Frau die weiß,egal wie schmerzhaft die Situation auch ist,das man loslassen muss,das man nach vorne schauen muss.
Das Leben geht weiter,und es muss auch weiter gehen,denn es gibt so viele schöne Dinge die man versäumt,wenn man in seiner verbitterten Welt stehen bleibt.
Kurz zu mir"Es läuft sehr gut zwischen mir uns meinem Mann,und ich glaube,das wir unsere Krise überstanden haben,naja 5 lange Jahre müssen auch genug sein *Lächel*
Die räumliche Trennung hat uns beide in das Leben geschickt,und wir hatten durch den Anstand die Möglichkeit über unser Leben,über unsere Beziehung und was wir in Zukunft jeder für sich vom Leben erwarten,nachzudenken.
Wir haben festgestellt,das wir uns immer noch Lieben,das wir immer noch die gleichen Ziele haben,und das wir es diesmal anders machen müssen,vor allen Dingen mein Mann musste einsehen,das er sein Verhalten mir gegenüber ändern muss.
Vertrauen,Respekt,und Verständniss sind 3 wunderbare Eigenschaften die er mir Heute wieder zukommen lässt.
Ich bin stolz auf mich,was ich in der Zeit der Trennung erreicht und geschafft habe.
Da wart ihr,das war der erste Kontakt für mich zu dem Forum,und ihr habt mir soviel Kraft gegeben,wenn ich Wütend,Traurig oder mal wieder am Boden war.
Ich habe in der Zeit der Trennung meine Gefühlsphasen akzepriert und sie zugelassen.
Ich brauchte mich nicht mehr zu verstellen,und konnte wieder ICH sein.
Ich habe tolle Freunde gehabt und neue dazu bekommen,die mir bei gestanden haben.
Ich habe in der Zeit der Trennung,soviel über mich selber gelernt,und bin über mich hinaus gewachsen.
Heute weiß ich,das eine Trennung,wie schmerzvoll sie auch ist,nicht das Ende vom eigenen Glück bedeutet,denn dafür ist man selber verantwortlich.
Der Partner ist nur ein kleiner Teil davon.
Ich finde es toll wie du dein Leben meisters,und wie du hier im Forum,den anderen immer wieder Mut machst,immer die richtigen Worte findest,du bist einfach eine tolle Frau!!!
Das wollte ich dir sagen,und ich werde ein wachsames Auge auf dich halten *Zwinker*
Ganz Liebe grüße Butterfly


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 20:49

Inge,
auch wenn es dir schon besser geht - ich bin ebenfalls in Gedanken bei dir. Ich hoffe du weißt das! Aber auch, wenn du jetzt die räumliche Trennung vollziehst, du weißt, die Verbindung, die Freundschaft die ihr in den letzten zwei Jahren aufgebaut habt, wird bleiben. Der Respekt. Daran wird auch eine andere Wohnung nichts ändern.

Vielleicht macht es dir der Umzug leichter, ich wünsche es dir von ganzem Herzen. Du wirst den neuen Weg mit erhobenem Kopf gehen, ganz sicher!!!

Ich danke dir für deine treffenden Beurteilungen und das "Kopf-zurecht-rücken" wenn es nötig war - und ist. Ich glaube, ich habe es dir noch nie so direkt gesagt. Du bist eine tolle, starke und unheimlich kluge Frau. Die Zukunft steht dir offen... daher möchte ich auch sagen: Willkommen im NEUEN Leben!

Ich weiß, du hast sooo viele Pläne, so viel vor in den nächsten Monaten. Ich drücke dir die Daumen, daß du alle deine Vorhaben in die Tat umsetzen kannst - mit der ganzen Lebensfreude, die ich immer bei dir herausgehört habe.

Du hast hier unglaublich vielen Menschen geholfen, warst immer für uns alle da - ich schließe mich den anderen an: such dir ein Internet-Cafe. Denn du gehörst hier dazu. Tage-, wochen- oder vielleicht sogar monatelang nichts von dir zu hören, nee, das geht GAR NICHT!!!

Ich drücke dich! Du schaffst das!!! Morgen ist ein neuer Tag - mit Sonne und Regen, mit Glück und Trauer, Licht und Schatten - mit LEBEN, eben!!! Für dich und uns alle!

Wenn ich sonst irgendwie helfen kann - melde dich!

Liebe Grüße

Anke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 21:02

@katy
es ging darum, dass ich evtl keinen PC habe und
dann von der Welt abgeschnitten bin. Ohne TV komme ich sehr gut aus, aber ohne PC das geht irgendwie auf die Dauer nicht. Ich habe mich so an euch gewöhnt *lach*
Lieben Gruß
Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 21:54
In Antwort auf agaue_12101526

Ich habe dich auch nicht vergessen!
Liebe Inge
Auch ich bin in Gedanken bei dir.
Ich verfolge eure Beiträge still und heimlich, und bin in Gedanken immer bei dir,bei Bine,bei Anke,bei Lotti und den anderen,die mich noch kennen.
Ich finde,das du deinen Weg bis jetzt sehr gut gegangen bist.
Du bist eine Frau mit Stil und Niveu.
Die bist eine Frau die weiß,egal wie schmerzhaft die Situation auch ist,das man loslassen muss,das man nach vorne schauen muss.
Das Leben geht weiter,und es muss auch weiter gehen,denn es gibt so viele schöne Dinge die man versäumt,wenn man in seiner verbitterten Welt stehen bleibt.
Kurz zu mir"Es läuft sehr gut zwischen mir uns meinem Mann,und ich glaube,das wir unsere Krise überstanden haben,naja 5 lange Jahre müssen auch genug sein *Lächel*
Die räumliche Trennung hat uns beide in das Leben geschickt,und wir hatten durch den Anstand die Möglichkeit über unser Leben,über unsere Beziehung und was wir in Zukunft jeder für sich vom Leben erwarten,nachzudenken.
Wir haben festgestellt,das wir uns immer noch Lieben,das wir immer noch die gleichen Ziele haben,und das wir es diesmal anders machen müssen,vor allen Dingen mein Mann musste einsehen,das er sein Verhalten mir gegenüber ändern muss.
Vertrauen,Respekt,und Verständniss sind 3 wunderbare Eigenschaften die er mir Heute wieder zukommen lässt.
Ich bin stolz auf mich,was ich in der Zeit der Trennung erreicht und geschafft habe.
Da wart ihr,das war der erste Kontakt für mich zu dem Forum,und ihr habt mir soviel Kraft gegeben,wenn ich Wütend,Traurig oder mal wieder am Boden war.
Ich habe in der Zeit der Trennung meine Gefühlsphasen akzepriert und sie zugelassen.
Ich brauchte mich nicht mehr zu verstellen,und konnte wieder ICH sein.
Ich habe tolle Freunde gehabt und neue dazu bekommen,die mir bei gestanden haben.
Ich habe in der Zeit der Trennung,soviel über mich selber gelernt,und bin über mich hinaus gewachsen.
Heute weiß ich,das eine Trennung,wie schmerzvoll sie auch ist,nicht das Ende vom eigenen Glück bedeutet,denn dafür ist man selber verantwortlich.
Der Partner ist nur ein kleiner Teil davon.
Ich finde es toll wie du dein Leben meisters,und wie du hier im Forum,den anderen immer wieder Mut machst,immer die richtigen Worte findest,du bist einfach eine tolle Frau!!!
Das wollte ich dir sagen,und ich werde ein wachsames Auge auf dich halten *Zwinker*
Ganz Liebe grüße Butterfly


@butterfly
der Tag ist noch richtig schön geworden. Es ist
wie sonst nur am Geburtstag. Soviel schöne Post.Da konnte ich dann schon fast vergessen, dass das Ganze heute morgen sehr traurig begann. In der Zwischenzeit habe ich auch wieder klare Gedanken und einige gute Gespräche gehabt und es hat sich für mich heute gezeigt, dass ich doch noch nicht die richtige Wohnung gefunden habe.Es wäre auf der einen Seite sehr schön gewesen,die Wohnsituation zu beenden, aber ich habe heute auch festgestellt, dass es einfach ein fauler Kompromiss gewesen wäre. Ich darf nun lernen gut für mich zu sorgen, meine Bedürfnisse wichtig zu nehmen und gestern da war ich mal wieder auf Notlösung programmiert und meinem Mann seinen Wunsch nach Trennung zu erfüllen.
Wir haben gerade geredet und sind uns nun einig
dass ich, sobald sich was passendes findet, gehe. Aber dass wir die Wochen, in denen ich nun tatsächlich noch hier bin, gemeinsam hinbekommen. Wir haben das Glück oder auch Pech, dass es bei uns beiden keine neuen Partner gibt.Bevor es einen neuen Partner gibt,
muß ich auf jeden Fall noch lernen, gut für mich zu sorgen.Du darfst mich gerne im Auge behalten. Ich freue mich, dass du uns nun wissen lässt, dass es auch gut weitergehen kann, nachdem es ja zeitenweise nicht gerade prickelnd war. Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass es gut weitergeht.
Lieben Gruß
Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 23:28

Bine,
das mit dem Treffen fassen wir ins Auge. Ich mache mir da mal meine Gedanken? In der Mitte
Deutschlands oder? Muß uns nur noch einer sagen,
wo die Mitte ist? Meinst du mit deinen Löchern, die dunklen, in die wir manchmal fallen.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 23:47
In Antwort auf pene_11867202

Inge,
auch wenn es dir schon besser geht - ich bin ebenfalls in Gedanken bei dir. Ich hoffe du weißt das! Aber auch, wenn du jetzt die räumliche Trennung vollziehst, du weißt, die Verbindung, die Freundschaft die ihr in den letzten zwei Jahren aufgebaut habt, wird bleiben. Der Respekt. Daran wird auch eine andere Wohnung nichts ändern.

Vielleicht macht es dir der Umzug leichter, ich wünsche es dir von ganzem Herzen. Du wirst den neuen Weg mit erhobenem Kopf gehen, ganz sicher!!!

Ich danke dir für deine treffenden Beurteilungen und das "Kopf-zurecht-rücken" wenn es nötig war - und ist. Ich glaube, ich habe es dir noch nie so direkt gesagt. Du bist eine tolle, starke und unheimlich kluge Frau. Die Zukunft steht dir offen... daher möchte ich auch sagen: Willkommen im NEUEN Leben!

Ich weiß, du hast sooo viele Pläne, so viel vor in den nächsten Monaten. Ich drücke dir die Daumen, daß du alle deine Vorhaben in die Tat umsetzen kannst - mit der ganzen Lebensfreude, die ich immer bei dir herausgehört habe.

Du hast hier unglaublich vielen Menschen geholfen, warst immer für uns alle da - ich schließe mich den anderen an: such dir ein Internet-Cafe. Denn du gehörst hier dazu. Tage-, wochen- oder vielleicht sogar monatelang nichts von dir zu hören, nee, das geht GAR NICHT!!!

Ich drücke dich! Du schaffst das!!! Morgen ist ein neuer Tag - mit Sonne und Regen, mit Glück und Trauer, Licht und Schatten - mit LEBEN, eben!!! Für dich und uns alle!

Wenn ich sonst irgendwie helfen kann - melde dich!

Liebe Grüße

Anke

Mensch Anke,
war schon ganz erstaunt nichts von dir zu hören.Und nun so viel der wohltuenden, anerkennenden Worte. Vielen Dank!!!!!!!!!!!!! Das Umzugsthema ist für's erste leider vom Tisch. Es war nicht nur die Trennung von meinem Mann sondern es waren die Tränen über mich selbst. Habe mich mal wieder zurückgenommen und wäre einen faulen Kompromiss eingegangen. Habe es aber noch rechtzeitig erkannt,dass es so noch nicht die richtige Lösung ist, aber ich arbeite daran.
Habe heute auch wissen lassen, dass ich ohne PC nicht gehe. Hast du schon mitbekommen, unser
Treffen im Sommer war heute schon im Gespräch.
Ich werde mich die Tage bei dir melden.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 23:58

Hallo bine,
mein Leben ist ja nun schon ein paar Jährchen
älter als deines. Ich könnte ja ohne Probleme deine Mutter sein. Und du weißt ja ich durfte schon ein paar Hürden nehmen. Mir ist auch klar und bewußt die Löcher wird es immer geben. Ich denke man muß sie wirklich annehmen und akzeptieren und dann kann man auch ganz schnell wieder draußen sein.Bei mir ist grad der Sandmann zugange. Meine Augen hatten heute wirklich einiges zu leiden. Gute Nacht.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2008 um 1:35

Bin heute
erst spät heekommen. Tut mir sehr leid zu hören , dass es dir nicht gut geht. Aber wie wir alle bist du auch nur ein Mensch und so Veränderungen schmerzen sehr, wir alle haben das mehr oder weniger schon durch. Lege auf deine Meinung immer großen wert, da ich immer das Gefühl hab es kommt wirklich von >Herzen. Kann dir leider nicht sehr helfen das mir auch nicht so toll geht und ich selbst nicht weiß was ich am besten machen soll. Aber ich drück dich mal ganz fest und sag dir: DU bist hier nicht allein. Schau dir nur die vielen Kommentare an, da weißt du was du hier jedem bedeutest und dass du Menschen hast die an dich denken. Da fühlt man sich gleich schon nicht mehr so ganz allein, auch wenn man in seiner Wohnung defakto alleine ist. Ganz liebe Grüße und eine gute Nacht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2008 um 7:17
In Antwort auf melike13

Hallo bine,
mein Leben ist ja nun schon ein paar Jährchen
älter als deines. Ich könnte ja ohne Probleme deine Mutter sein. Und du weißt ja ich durfte schon ein paar Hürden nehmen. Mir ist auch klar und bewußt die Löcher wird es immer geben. Ich denke man muß sie wirklich annehmen und akzeptieren und dann kann man auch ganz schnell wieder draußen sein.Bei mir ist grad der Sandmann zugange. Meine Augen hatten heute wirklich einiges zu leiden. Gute Nacht.
Gruß Melike

Die tiefen Löcher in die man gelegentlich fällt...
Die kenne ich auch.
Was mir aber Kraft gegeben hat,ist die Erfahrung,das nach jedem tief wieder ein auf kommt.
In dem Buch"Männer sind anders,Frauen aber auch"werden diese Tiefs als Wellen die hoch und runter gehen beschrieben,und erst wenn man ganz tief im Wellental ist,geht es wieder rauf.
Wenn man lernt seine Gefühle wie Hoch und Tiefs,wie Traurigkeit und Wut,zu verstehen, und warum sie garde da sind,dann kann man viel besser damit umgehen.
Viele Leute wollen diese Gefühle nicht zu lassen,weil sie schmerzhaft sind,aber gerade das akzeptieren der Gefühle und das zulassen,bringen einen weiter nach vorne,alle anderen bleiben in der Verbittertheit stecken.
Inge"Das es mit dieser Wohnung nichts geworden ist,liegt vieleicht daran,das es nicht die richtige für dich und dein neues Leben war.
Es ist wichtig,das du dich in deiner neuen Wohnung und in deinem neuen Umfeld wohl fühlst.
Hör auf dein Gefühl,hör in dich hinein,dein Gefühl wird dir sagen,was gut für dich ist und was nicht,auch wenn man nicht alle Dinge wie eine Trennung vermeiden kann.
Du bist eine intelligente Frau,und du weißt das alles längst selber *schmunzel*
Ich wünsche dir einen schönen Sonntag,und ich werde jetzt mal ein wenig arbeiten gehen,denn dort warten 32 Senioren die gleich ihr frühstück möchten.
Ganz liebe grüße Butterfly

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2008 um 10:51
In Antwort auf agaue_12101526

Die tiefen Löcher in die man gelegentlich fällt...
Die kenne ich auch.
Was mir aber Kraft gegeben hat,ist die Erfahrung,das nach jedem tief wieder ein auf kommt.
In dem Buch"Männer sind anders,Frauen aber auch"werden diese Tiefs als Wellen die hoch und runter gehen beschrieben,und erst wenn man ganz tief im Wellental ist,geht es wieder rauf.
Wenn man lernt seine Gefühle wie Hoch und Tiefs,wie Traurigkeit und Wut,zu verstehen, und warum sie garde da sind,dann kann man viel besser damit umgehen.
Viele Leute wollen diese Gefühle nicht zu lassen,weil sie schmerzhaft sind,aber gerade das akzeptieren der Gefühle und das zulassen,bringen einen weiter nach vorne,alle anderen bleiben in der Verbittertheit stecken.
Inge"Das es mit dieser Wohnung nichts geworden ist,liegt vieleicht daran,das es nicht die richtige für dich und dein neues Leben war.
Es ist wichtig,das du dich in deiner neuen Wohnung und in deinem neuen Umfeld wohl fühlst.
Hör auf dein Gefühl,hör in dich hinein,dein Gefühl wird dir sagen,was gut für dich ist und was nicht,auch wenn man nicht alle Dinge wie eine Trennung vermeiden kann.
Du bist eine intelligente Frau,und du weißt das alles längst selber *schmunzel*
Ich wünsche dir einen schönen Sonntag,und ich werde jetzt mal ein wenig arbeiten gehen,denn dort warten 32 Senioren die gleich ihr frühstück möchten.
Ganz liebe grüße Butterfly

Hallo Butterfly,
ich gebe dir wirklich in allen Punkten recht.
Das ist auch so meine Erfahrung. Ich bin seit
Jahren durch die Tiefen durch, wohlwissend dass
sie auch mal enden und ich bin niemals bitter
geworden und da bin ich so froh. Das heißt nicht dass man zum Schaf wird, das am Ende auf die Schlachtbank kommt. Während meiner Ausbildung zum Familienstellen hat mein Ausbilder mal in einer ganz schlimmen Situation zu jemand gesagt. "Schließe die Augen, leg deine Hand auf's Herz und sag JA zu dem, wie es jetzt ist, mit all dem Schmerz." Und ich habe oft gespürt welche Erleichterung sich da einstellt.
Das mit der Wohnung, da hast du vollkommen Recht, es wäre nur wieder die Situation, wie ich sie schon X mal hatte, ich bin mir nichts
wert und sage ja, nur um dem anderen einen Ge-
fallen zu tun. Eine tägliche Übung ist, meine
Bedürfnisse zu spüren und ernst!!!!!!! zu nehmen. Gestern haben mich natürlich einige
Freunde angerufen. Erste Frage "Und wie war's?"
Da kam auch fast einhellig die Empfehlung. Überstürze nichts, es ist noch nicht das Richtige.
Ich danke dir für deine Worte, es tut immer gut,wenn man es von anderen hört. Es gibt mir einfach die Bestätigung, dass ich richtig liege mit dem was ich denke und fühle.
Herzlichen lieben Gruß
Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2008 um 11:47
In Antwort auf melike13

Hallo Butterfly,
ich gebe dir wirklich in allen Punkten recht.
Das ist auch so meine Erfahrung. Ich bin seit
Jahren durch die Tiefen durch, wohlwissend dass
sie auch mal enden und ich bin niemals bitter
geworden und da bin ich so froh. Das heißt nicht dass man zum Schaf wird, das am Ende auf die Schlachtbank kommt. Während meiner Ausbildung zum Familienstellen hat mein Ausbilder mal in einer ganz schlimmen Situation zu jemand gesagt. "Schließe die Augen, leg deine Hand auf's Herz und sag JA zu dem, wie es jetzt ist, mit all dem Schmerz." Und ich habe oft gespürt welche Erleichterung sich da einstellt.
Das mit der Wohnung, da hast du vollkommen Recht, es wäre nur wieder die Situation, wie ich sie schon X mal hatte, ich bin mir nichts
wert und sage ja, nur um dem anderen einen Ge-
fallen zu tun. Eine tägliche Übung ist, meine
Bedürfnisse zu spüren und ernst!!!!!!! zu nehmen. Gestern haben mich natürlich einige
Freunde angerufen. Erste Frage "Und wie war's?"
Da kam auch fast einhellig die Empfehlung. Überstürze nichts, es ist noch nicht das Richtige.
Ich danke dir für deine Worte, es tut immer gut,wenn man es von anderen hört. Es gibt mir einfach die Bestätigung, dass ich richtig liege mit dem was ich denke und fühle.
Herzlichen lieben Gruß
Melike

Liebe Inge
Etwas das ich auch in meiner schweren Zeit gelernt habe,ist nicht mehr den Leuten ständig nach dem Mund zu reden,nur um ihnen alles recht zu machen.
Ich war ja auch eine zeitlang Depressiv Krank.
Heute weiß ich das man Krank wird,wenn man oft JA sagt obwohl man NEIN meint.
Ich bin heute wieder Ich,und selbst wenn es wieder zum Fall in meiner Beziehung kommen würde,würde ich wieder aufstehen und weiter laufen.
Am Donnserstag fahre ich mit den 2 jüngsten in die Kur,dort habe ich die Gelegenheit,mal alles was passiert ist in Ruhe zu verarbeiten.
Ich muss aber auch dazu sagen,das ich mit meinem Mann heute sehr gut reden kann,er steht hinter mir,und unterstützt mich wo er nur kann.
Merke dir gut"Wenn du nicht hast was du liebst,dann liebe das was du hast"oder"Nehme die Steine die man dir in den Weg legt,als Brücke nach oben"
Man muss das Glas immer halb voll sehen und nicht halb leer"
Ganz liebe Grüße Butterfly

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2008 um 13:11
In Antwort auf uschi_12854839

Bin heute
erst spät heekommen. Tut mir sehr leid zu hören , dass es dir nicht gut geht. Aber wie wir alle bist du auch nur ein Mensch und so Veränderungen schmerzen sehr, wir alle haben das mehr oder weniger schon durch. Lege auf deine Meinung immer großen wert, da ich immer das Gefühl hab es kommt wirklich von >Herzen. Kann dir leider nicht sehr helfen das mir auch nicht so toll geht und ich selbst nicht weiß was ich am besten machen soll. Aber ich drück dich mal ganz fest und sag dir: DU bist hier nicht allein. Schau dir nur die vielen Kommentare an, da weißt du was du hier jedem bedeutest und dass du Menschen hast die an dich denken. Da fühlt man sich gleich schon nicht mehr so ganz allein, auch wenn man in seiner Wohnung defakto alleine ist. Ganz liebe Grüße und eine gute Nacht

@sir66
meine Gedanken sind auch oft bei dir. Die Boote
in denen wir sitzen sind zwar ein wenig anders,
aber eines haben sie alle gemeinsam, sie schaukeln kräftig und ab und zu hast du die Befürchtung sie kippen und du landest uferlos
im großen Gewässer. Wie ich ja gestern schon
schrieb, ich finde es so megamäßig, was sich hier schon getan hat in diesem Forum. Wie wir
uns gefunden haben und uns gegenseitig stützen
und vorwärtsbringen. An dieser Stelle einfach
nochmal DANKE an alle.
Lieben Gruß, dicke Umarmung
Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2008 um 13:38
In Antwort auf agaue_12101526

Liebe Inge
Etwas das ich auch in meiner schweren Zeit gelernt habe,ist nicht mehr den Leuten ständig nach dem Mund zu reden,nur um ihnen alles recht zu machen.
Ich war ja auch eine zeitlang Depressiv Krank.
Heute weiß ich das man Krank wird,wenn man oft JA sagt obwohl man NEIN meint.
Ich bin heute wieder Ich,und selbst wenn es wieder zum Fall in meiner Beziehung kommen würde,würde ich wieder aufstehen und weiter laufen.
Am Donnserstag fahre ich mit den 2 jüngsten in die Kur,dort habe ich die Gelegenheit,mal alles was passiert ist in Ruhe zu verarbeiten.
Ich muss aber auch dazu sagen,das ich mit meinem Mann heute sehr gut reden kann,er steht hinter mir,und unterstützt mich wo er nur kann.
Merke dir gut"Wenn du nicht hast was du liebst,dann liebe das was du hast"oder"Nehme die Steine die man dir in den Weg legt,als Brücke nach oben"
Man muss das Glas immer halb voll sehen und nicht halb leer"
Ganz liebe Grüße Butterfly

Danke Butterfly,
ich sauge jeden Satz von dir auf. Viel Weisheit
steckt in deinen Worten. Ich wünsche dir auch eine ganz gute Zeit, verarbeite gut, denn es war ja auch wirklich genug. Ich habe auch beschlossen meinen Weg zu gehen und ich habe auch keine Angst mehr davor. Solange meine Gesundheit mitspielt, kann ich alles schaffen, das ist mir bewußt.
Ich umarme dich
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2008 um 13:58

Hallo Tanita
Leider sind wir nicht an der See,sondern mitten im Sauerland(mitten in der Natur,und das mit meinen Heuschnuppfen *schmunzel*)
Aber ich freue mich trotzdem,weil ich die Natur genauso sehr Liebe wie die See,aber wir fahren im Sommer an die See.
Wenn ich heute auf meine 5 Jahre zurück blicke,kann ich es selber kaum glauben,was ich da erlebt habe.
Nur jemand der selber eine Trennung durchgemacht hat oder mitten drin steckt,weiß was man durchmacht an emotionalen Gefühlen.
Ich habe die Zeit des Abstandes genutzt um mein eigenes Leben wieder in den Griff zu bekommen.
Die Gefühle und den Schmerz kann einem niemand abnehmen,aber man kann lernen damit zu Leben und damit umzugehen.
Ich habe in der Zeit der Trennung gelernt viel positiver zu denken.
Man hat nur dieses eine Leben,und ich möchte am Ende meiner Tage sagen können,ICH HABE DAS BESTE DARAUS GEMACHT.
Das alles war für mich ein langer schmerzvoller Lernprozess.
Wenn man mal darüber nachdenkt"Die Menschen haben immer soviele Wünsche,aber ein Mensch der schwer krank ist,hat nur EINEN Wunsch.
Ich schicke euch liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2008 um 14:26

Es tut So weh
Es tut noch mehr weh, wenn der Mann nach 30 Jahren Ehe zum spinnen beginnt, ich möchte die Scheidung einreichen, was die Kinder befürworten, aber auf der anderen Seite habe ich immer noch Bedenken, was aus dem Mann wird, der zwar zur Zeit macht was er will, abe anders kein geld hat um alleine überleben zu können. Habe immer noch Angst vor dem letzten Schritt, denn ich liebe ihn noch immer sehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2008 um 16:31
In Antwort auf ann_12919593

Es tut So weh
Es tut noch mehr weh, wenn der Mann nach 30 Jahren Ehe zum spinnen beginnt, ich möchte die Scheidung einreichen, was die Kinder befürworten, aber auf der anderen Seite habe ich immer noch Bedenken, was aus dem Mann wird, der zwar zur Zeit macht was er will, abe anders kein geld hat um alleine überleben zu können. Habe immer noch Angst vor dem letzten Schritt, denn ich liebe ihn noch immer sehr.

Ich glaube wir müssen uns nicht drüber unterhalten
was mehr oder weniger weh tut. Fühl dich bitte
nicht angegriffen, aber der Schmerz, den ich im Moment habe, ist für mich der Schlimmste und für dich ist dein Schmerz der Schlimmste, weil du ihn tragen mußt und keiner dir dabei wirklich helfen kann. Wir können einander zuhören, wir können von uns erzählen, wir können Erfahrungen weitergeben. Was ist eigentlich mit dir? Was
liebst du an deinem Mann? Warum darf es dir persönlich nicht gut gehen?. Vielleicht nimmst du dir und deinem Mann auch die Chance endlich das Leben zu leben das für euch richtig ist. Ein Kultbuch, das aber immer noch Berechtigung hat "Wenn Frauen zu sehr lieben." Eines meiner Lieblingsbücher "So lerne ich mich selbst zu lieben." Jede Frau, die es gelesen hat, ist begeistert. oder "Liebe dich selbst und freu dich auf die nächste Krise."
Ich wünsche dir alles Gute. Sind deine Kinder erwachsen?
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2008 um 8:28
In Antwort auf agaue_12101526

Hallo Tanita
Leider sind wir nicht an der See,sondern mitten im Sauerland(mitten in der Natur,und das mit meinen Heuschnuppfen *schmunzel*)
Aber ich freue mich trotzdem,weil ich die Natur genauso sehr Liebe wie die See,aber wir fahren im Sommer an die See.
Wenn ich heute auf meine 5 Jahre zurück blicke,kann ich es selber kaum glauben,was ich da erlebt habe.
Nur jemand der selber eine Trennung durchgemacht hat oder mitten drin steckt,weiß was man durchmacht an emotionalen Gefühlen.
Ich habe die Zeit des Abstandes genutzt um mein eigenes Leben wieder in den Griff zu bekommen.
Die Gefühle und den Schmerz kann einem niemand abnehmen,aber man kann lernen damit zu Leben und damit umzugehen.
Ich habe in der Zeit der Trennung gelernt viel positiver zu denken.
Man hat nur dieses eine Leben,und ich möchte am Ende meiner Tage sagen können,ICH HABE DAS BESTE DARAUS GEMACHT.
Das alles war für mich ein langer schmerzvoller Lernprozess.
Wenn man mal darüber nachdenkt"Die Menschen haben immer soviele Wünsche,aber ein Mensch der schwer krank ist,hat nur EINEN Wunsch.
Ich schicke euch liebe Grüße

Liebe Melike,
vielen Dank für deine PN.

Ich erinner mich noch an unser erstes Telefonat, du hast mir so viele aufmunternde Worte in diesem Telefonat und den darauffolgenden gesagt, dass ich nur zu gut weiß, dass es für dich der beste Weg ist, den du jetzt gehst.

Du bist hier im Forum eine echte Hilfe und findest immer die richtigen Worte. Ich wäre froh, wäre ich schon so weit wie du.

Obwohl es mir gut geht, fehlt doch noch dieses kleine Etwas, was einem sagen läßt, es ist gut so wie es jetzt ist (obwohl..... es ist gut so, wie es jetzt ist!!!!!)

Ich drück dich ganz fest, du schaffst das!!!!!

LG Hamsterchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2008 um 21:26
In Antwort auf tonka_11986051

Liebe Melike,
vielen Dank für deine PN.

Ich erinner mich noch an unser erstes Telefonat, du hast mir so viele aufmunternde Worte in diesem Telefonat und den darauffolgenden gesagt, dass ich nur zu gut weiß, dass es für dich der beste Weg ist, den du jetzt gehst.

Du bist hier im Forum eine echte Hilfe und findest immer die richtigen Worte. Ich wäre froh, wäre ich schon so weit wie du.

Obwohl es mir gut geht, fehlt doch noch dieses kleine Etwas, was einem sagen läßt, es ist gut so wie es jetzt ist (obwohl..... es ist gut so, wie es jetzt ist!!!!!)

Ich drück dich ganz fest, du schaffst das!!!!!

LG Hamsterchen

Hallo Hamsterchen,
vielen Dank, das tut sehr gut, das zu wissen, dass es auch bei dir gut weitergegangen ist. Schau doch einfach mal ab und zu bei uns vorbei,
wie du siehst sind wir ein netter "Haufen" Freude und Leid wechseln sich ab, aber immer ist jemand da, der einem zur Seite steht.
Wir telefonieren bei Gelegenheit.
Ich umarme dich und wünsche dir und deinen Kindern das Allerbeste,
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2008 um 13:35

Hallo melike lass dich drücken.
Ich habe das auch schon Durchgemacht, aber diese schlechten Tage gehen auch vorbei. Lass den Kopf nicht hängen. Die Zeit heilt alle Wunden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper