Home / Forum / Liebe & Beziehung / Es tut immer noch so weh...

Es tut immer noch so weh...

28. Dezember 2005 um 7:56

Hallo!

Es sind jetzt fast 3 Wochen her, wo Chris und ich getrennt sind... und es tut jeden tag mehr weh...

1 woche nach der trennung hat er seine sachen abgeholt.... er hat mich in den arm genommen dabei... meinte, ich soll nicht traurig sein, das alles wird wieder zwischen uns... irgendwann...

(er hatte, als er seine sachen bei mir holte, sogar schon seine neue mit )

klar, ich glaube ihm nicht und ich will es auch nicht... er hat mir in der zeit der trennung zuviele sachen auf den kopf zugesagt - die ich einfach nie wieder vergessen werde...

...meine freunde und vorallem meine eltern und bruder sind jetzt sehr für mich da... doch sobald ich abends alleine in "unserer" wohnung bin, kommen die gedanken...

...ich denke an uns, wie es war als wir glücklich waren, an die zeiten, wo wir streit hatten... an das letzte horrormonat.... jede nacht schlafe ich mit tränen ein... wenn ich überhaupt schlafe...

meine freunde verstehen nicht, warum es mir immer noch so weh tut, da ich ihn ja sowieso schon mit der neuen gesehen habe...

in den letzten 3 wochen habe ich sogar 2 nette männer kennengelernt, doch sobald sie mich bitten um ein treffen (kino oda so) blocke ich ab und sperre mich daheim ein... zärtlichkeiten jeder art (umarmt werden, küsschen usw) empfinde ich zZ einfach nur ekelgefühl...

wann wird das endlich aufhören ? die gedanken, die träume.. die innerliche sehnsucht nach ihm... es tut so weh

es tut mir leid, dass ich hier so jammer.. aber ich musste meinen seelenschmerz mal etwas runterreden...

Mehr lesen

28. Dezember 2005 um 8:29

Mir geht es ähnlich
Hallo du,

als ich deine Mail gelesen habe, hatte ich Tränen in den Áugen. Bin grad in einer ähnlichen Situation und weiß auch mir überhaupt nicht zu helfen.

Zeit heilt bekanntlich Wunden. Das stimmt sicherlich auch. Nur die Dauer, die kann dir keiner sagen. Manchen Menschen geht es nach 2 Tagen besser, die anderen leiden 2 Monate darunter. Ich kann jetzt groß reden und dir versuchen Tips zu geben, aber ich weiß selbst wie es ist. Ich wüßte was richtig wäre, aber ich kann es momentan auch nicht. Es ist schwer zu akzeptieren und sich damit dann zufrieden zu geben. So gerne hätte es man sich anders gewünscht. Aber so ist es nunmal.

Ich bin fest davon überzeugt, auch wenn es für den Moment kein wirklicher Trost ist, dass alles im Leben seinen Sinn hat. Aber man wird es viel später wissen wozu das Ganze gut war.

Wenn du wirklich reden möchtest, dann meld dich doch einfach. Bin ja eine Leidensgenossin Vielleicht hilft dir ja das.

LG und Gute Besserung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2005 um 11:08

Hallo Maedl!
Ich verstehe dich sehr gut und es ist klar dass du nach so kurzer Zeit der Trennung noch nicht bereit bist für einen anderen.
Ich denke es zeigt Charakter, dass du noch ein paar "Trauerwochen" vorbei gehen lässt.
Dein Ex hat schon eine andere und ist auch noch so niveaulos und kommt mit ihr zu dir.
Dass er keine Zeit hat traurig zu sein ist klar, schließlich tröstet er sich gerade mit einer anderen.
Aber du wirst sehen, irgendwann kommt der Moment in dem du mal nicht an ihn denkst und diese Momente werden immer mehr werden bis du irgendwann gut ohne ihn leben kannst.

Und willst du wirklich so einen Kerl wieder haben? Nee!
Soll ihn doch die andere haben!

Was ich dir empfehlen kann ist Ablenkung.
Ich weiß am liebsten würde man den ganzen Tag zu Hause sitzen und weinen.
Aber gib dir einen Ruck und unternimm was.
Das hilft ganz sicher!
Vielleicht findest du auch eine andere Wohnung!
Das würde dich auch von ihm ablenken da du beschäftigt wärst und eine neue Wohnung erinnert dich nicht ständig an ihn.

Und wer weiß?
Vielleicht kommt er irgendwann wieder angerannt, aber dann willst DU nicht mehr!

Alles hat einen Sinn und ganz sicher wirst du, wenn du bereit dazu bist, einen besseren kennenlernen und dein Ex wird irgendwann mal auf die Schn... fliegen!

Alles Liebe
Funny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2005 um 11:20

3 wochen?
ich will dich ja nicht beunruhigen, aber das wird noch einiges an zeit verschlingen... und das er seine neue mitgebracht hat hilft da nicht gerade, das tut nur noch mehr weh! aber das hast du ja schon zu spüren bekommen..

der einzige rat den ich dir geben kann, falls du das noch nicht getan hast: "verbanne" ihn aus deinem leben. werfe alle sachen von ihm aus deiner wohnung(zieh am besten aus eurer gemeinsamen wohnung aus), treffe dich nicht mehr mit ihm und vermeide es dinge zu tun die dich an ihn erinnern(ich weiß, ALLES erinnert dich zur zeit an ihn, dann vermeide das was dich am meisten an ihn erinnert).

ja, auch männer machen solche erfahrungen. und das nicht zu knapp.

liebe grüße.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2005 um 11:51

Viel mut!!
ich glaube, es ist leider normal, daß man nach einer trennung derjenige länger leiden muß, der das nicht wollte. wenn eine trennung für beide beteiligten nach 4 wochen schon abgehakt wäre, spräche das auch nicht gerade für die tiefe der beziehung, oder?

dein typ hat eine neue, schön für ihn, dem gehts gut. ich könnte das nicht, direkt von einem bett zum nächsten wechseln, finde ich irgendwie unangemessen und pietätslos. aber es gibt so kerle, die so lange an board bleiben, bis der direkte absprung geregelt ist. echt nett von ihm, was hat er sich wohl die letzte zeit so schon gedacht, als ihr noch zusammen wart?

aber letztlich ist es für dich gut, wenn du dir jetzt ein paar schlechte bilder von ihm aufbauen kannst, das erleichtert das loslassen ungemein. wie es weiter oben hieß: so ein penner hat dich überhaupt nicht verdient! und seine neue kann sich auch nie sicher sein, ob er bei ihr nicht irgendwann das gleiche abziehen wird, die solltest du auch nicht groß beneiden. dreh es langsam um für dich, finde zu deinem stolz zurück und merke wieder, daß du auch alleine gut klar kommen kannst.

der ekel vor zärtlichkeit geht irgendwann auch wieder weg. wenn du dich wieder liebenswürdig fühlst! irgendwann ist der winter vorbei


so,
ganz liebe grüße,
kraft & mut,

konrad

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2005 um 13:09

Wenn der schmerz nicht..
so schnell vorbeigeht..
Vor ca 2 jahre war ich in der ähnlichen situation. mein freund hatte eine andere kennengelernt und über monate hinweg ständig mir ihr kontakt gehabt. das verursachte bei ihm unsicherheit, unzufriedenheit.. als dann das ganze auch noch aufflog war das chaos perfekt. er wollte aber unbedingt bei mir bleiben und versprach sich nicht mehr mit der anderen zu treffen. in meiner verliebtheit war ich so doof und habe ihn verziehen.. das ganze blieb unverändert und als ich erneut dahinter kam habe ich mir die berüchtigte pause genommen.. nach zwei wochen leiden und tränen habe ich wieder kontakt aufgenommen und meine gefühle - die stärker denn je waren - dargelegt. er war sich über unsere beziehung nicht sicher also habe ich trotz liebesempfingung schluss gemacht. es war die hölle pur. nach der arbeit ich blieb nur noch zu hause und habe dahinvegetiert.. dann kam die wendung. ein guter freund von mir überredete mich raus zu gehen. es war sommer und ich liebe diese jahreszeit. alles wurde besser, nein sogar GENIAL. lernte neue freunde kennen und ich sah wieder einen grund weiterzumachen.

Als mein ex mich zufälligerweise glücklich in einer bar mit einem verehrer sah wurde ihm schlagartig bewusst wie gross seine liebe zu mir war. es hat eine zeitlang gedauert aber wir haben uns doch noch versöhnt. diese auszeit schenkte uns nicht nur eine neue engere beziehung sondern war für unser glück ein elixir!
Da das glück nicht ewig andauert haben wir uns jetzt erneut eine auszeit genommen, um zu verstehen ob wir für die ehe bereit sind.
ich weiss nicht wie das ganze ausgehen wird. mein schmerz ist heute aber 'flacher' und ich bin nur noch unterwegs und geniesse das leben wo es nur geht. dazu kann ich nur sagen: nach eeiner solchen schmerzvollen erfahrung habe ich gemerkt wie lebendig ich war!


nach zwei jahre

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2005 um 14:24

Siehe es mal rationaler....
.....Wenn du es nicht so emotional betrachtest sieht die Sache schon ganz anders aus. Mal ehrlich was für ein A****loch, der seine Neue mitbringt um seine Sachen abzuholen! Der Typ hat null nachgedacht und ihn interessiert es ja wohl scheinbar nicht, wie du auf sowas reagierst bzw. es ist ihm fast egal. So traurig das auch ist.Du musst dir den guten Seiten deiner Situation bewusst werden und mal klar rational sehen, dass er dich nicht verdient hat, klar sagen dir deine Gefühle, dass du ihn zurück möchtest und dass alles so werden soll wie früher. Nur, jetzt im Nachhinein scheint er ja sein wahres Gesicht gezeigt zu haben, dass er schon sehr egoistisch ist. Dann ist ja wohl klar, dass er auf keinen Fall der Richtige für dich ist, wenn er so drauf ist. Du hast jemanden besseren verdient, hab einfach Spaß mit neuen Bekanntschaften und zähle dir einfach mal 10 Gründe auf, was du an ihm nicht gut findest und auch im Nachhinein. Dann wird dir klar, dass es so besser ist, dass ihr nciht mehr zusammen seid. Emotional kann man sich in so einen Liebeskummer total reinsteigern, aber versuch mal, dich da durch Rationaliät zu bremsen. So konnte ich mich ganz gut trösten ziemlich schnell damit klar kommen.

Wünsche dir, dass es dir schnell wieder besser geht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2005 um 15:37

Es kommt wie es kommem muss
und es kommt gut.

ich weiss, dass dir sämtliche sprüche und worte momentan den schmerz nicht nehmen könnnen. alles hört sich zwar leicht an, es aber dann umzusetzten ist schwer.

ich wünsche dir kraft, viel kraft. diese zeit wird schwer, es wird weh tun aber eines tages verwachst du und die welt dreht sich wieder in die richtige richtung.

was für ein mensch muss chris sein, wenn er seine neue mitnimmt um die sachen in der wohnung zu holen? dies sollte doch alles sagen über ihn....

besser so einen menschen zu verlieren als ihn an der seite zu haben.

die sonne wird wieder scheinen, lass dir zeit und sei zuversichlich.

tschüssi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2005 um 17:42

---
hallo maedl!

ich fühle mich im moment genauso und ich weiss nicht wann der schmerz aufhört.
Er hat mich sitzengelassen, ich bin dazu noch schwanger nur weil ihm anscheinend die Freiheit so wichtig ist. Ich hab ihn aber nie eingeengt er konnte machan was er wollte (halt mit seinen Freunden und beim Fussball und so) hab ihm sogar Zeit gegeben, als rauskam dass ich schwanger bin, zu überlegen ob er diese Verantwortung mit mir annehmen will und ob er bereit ist eine kleine Familie zu haben, alles hat er bejat. Das ist jetzt 3 Monate her und am 24. bin ich allein unterm Baum gesessen, er ist nicht mehr gekommen, weil ihm alles zuviel wurde.
Kannst mir ruhig PM's schrieben, dann können wir uns gegenseitig volljammern.
Susse Kopf hoch, es kann nur noch besser werden. Das denk ich mir auch jeden Tag, zumindest versuche ich es mir einzurden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2005 um 15:01
In Antwort auf sharla_12062121

---
hallo maedl!

ich fühle mich im moment genauso und ich weiss nicht wann der schmerz aufhört.
Er hat mich sitzengelassen, ich bin dazu noch schwanger nur weil ihm anscheinend die Freiheit so wichtig ist. Ich hab ihn aber nie eingeengt er konnte machan was er wollte (halt mit seinen Freunden und beim Fussball und so) hab ihm sogar Zeit gegeben, als rauskam dass ich schwanger bin, zu überlegen ob er diese Verantwortung mit mir annehmen will und ob er bereit ist eine kleine Familie zu haben, alles hat er bejat. Das ist jetzt 3 Monate her und am 24. bin ich allein unterm Baum gesessen, er ist nicht mehr gekommen, weil ihm alles zuviel wurde.
Kannst mir ruhig PM's schrieben, dann können wir uns gegenseitig volljammern.
Susse Kopf hoch, es kann nur noch besser werden. Das denk ich mir auch jeden Tag, zumindest versuche ich es mir einzurden.

Tut mir echt leid...
... um dein Seelenleben.

Ehrlich gesagt, dein Freund muß ein egoistisches A""""loch sein, das sicher alles genossen hat, was du ihm gegeben hast.

Und was gab er dir dafür?

Nun läuft vor sich selbst davon, d.h. vor Verantwortung und Courage. Hoffe nur, er muß blechen und dir für euer Kind kräftig Unterhalt zahlen.

Sei froh, dass du ihn los bist - schade nur für euer Kind. Such einen Mann, der auch den Vater ersetzen kann.

Ich fühle mit dir - obwohl ich ein Mann bin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper