Home / Forum / Liebe & Beziehung / Es soll endlich funktioieren...

Es soll endlich funktioieren...

9. Januar 2016 um 19:45

Hallo Mädels,
ich hoffe, ihr könnt mir bei meinem Problem helfen.
Also mal von vorne: Ich (24) bin schon seit 4 Jahren in einen Mann (26) verliebt. Am Anfang war es nur Freundschaft, aber ich wusste schon ziemlich bald, dass ich mehr wollte. Wir hatten dann eine Weile lang regelmäßig Sex, wobei er von Anfang an klar stellte, dass er keine Beziehung wolle. Ich habe natürlich trotzdem gehofft, er würde sich in mich verlieben... falsch gedacht. Als ich ihm dann nach ein paar Monaten gestanden hab, dass ich verliebt bin, hat er gemeint, dass er mich sehr gern habe, aber meine Gefühle leider nicht erwidern könne. Das hat mir das Herz gebrochen. Ich wollte dann einen Schlussstrich ziehen, was aber nicht wirklich funktioniert hat, weil wir denselben Freundeskreis haben und uns deshalb relativ oft über den Weg laufen. Außerdem wollte ich auch nie wirklich mit ihm abschließen, weil ich irgendwie immer gespürt habe, dass er einfach der Richtige für mich ist. Hab mich dann auch öfter mit anderen Männern getroffen, aber es ist nie etwas passiert, weil ich immer alle mit ihm verglichen hab und mir einfach sonst mit keinem Anderen was vorstellen konnte bzw. wollte (ist auch noch heute so).
Nach ein paar Monaten haben wir uns dann wieder aneinander angenähert, haben öfter was zusammen unternommen, etc. Er hat dann mal gesagt, dass er echt froh sei, wieder mehr mit mir zu tun zu haben, aber es sich nichts an der Lage geändert hätte, und er nicht wolle, dass ich mir falsche Hoffnungen mache. Ich hab ganz cool reagiert und getan, als ob ich bereits über ihn hin weg wäre, aber innerlich hat es mir natürlich wieder total weh getan. Dann ist es ein paar Monate lang so weiter gegangen, wir hatten immer sporadischen Kontakt... und ich bin immer mehr verzweifelt, hatte Angst, nie über ihn weg zu kommen, nie wieder jemanden so sehr lieben zu können wie ihn, usw.
Vor ca. 1 Jahr hat er mir dann eröffnet, dass er eine Freundin hat. Und für mich ist eine Welt zusammen gebrochen. Hab mich immer gefragt, was hat sie, was ich nicht hab? Wieso verliebt er sich so schnell in eine Fremde aber nicht in mich, obwohl wir uns schon so lang kennen und so gut verstehen?!
Äußerlich hab ich mir natürlich wieder mal nichts anmerken lassen. Hab sogar gesagt, dass ich mich für ihn freue... Irgendwie ziemlich masochistisch, aber ich wollte einfach wenigstens meinen Stolz behalten und nicht so erbärmlich und unglücklich verliebt rüber kommen.
Ein paar Wochen später hab ich dann die beiden frisch Verliebten zum ersten Mal zusammen gesehen und hab mich an dem Abend dann voll besoffen und hab dann mit seinem besten Freund geschlafen. Der hatte aber zu dem Zeitpunkt auch eine feste Freundin, deshalb musste das Ganze geheim bleiben. Nach dieser Nacht hab ich mir dann geschworen, dass dieses ganze Elend endlich aufhören muss und hab den Kontakt zu ihm (und auch zu seinen Freunden inklusive dem besten Freund) ohne Begründung abgebrochen. Über ihn hinweggekommen bin ich trotzdem nicht.
Vor ein paar Wochen ist dann das Unglaubliche passiert: Er hat mich angerufen und gemeint, wir müssten reden. Als wir uns dann getroffen haben, hat er mir erzählt, dass er sich von seiner Freundin getrennt hat, weil er nicht aufhören konnte, an mich zu denken. Und das ich ihm fehle und er erst jetzt begriffen habe, dass er in mich verliebt ist.
In dem Moment war ich wirklich der glücklichste Mensch der Welt! Nach so langer Zeit hätte ich mir wirklich NIEMALS mehr gedacht, dass ich doch noch mein Happy End mit ihm finden würde. Ich hatte es so oft geträumt, mir so sehnlichst gewünscht. Und auf einmal ist mein Traum war geworden. Und wir sind eeeeeendlich zusammen gekommen.
Nur jetzt eben zu meinem Problem: Als sein bester Freund erfahren hat, dass wir jetzt ein Paar sind, meinte er, er solche mich nach ihm fragen. Weil er eben wegen einer Sache ein schlechtes Gewissen habe und er sich nicht wohl dabei fühle.
Gestern hat mich dann man Freund am Telefon danach gefragt. Ich hab geantwortet, dass ich mit ihm reden würde, wenn er das nächste Mal zu mir kommt. Und das ist Morgen. Auf der einen Seite ist es mir eh lieber, wenn er es erfährt, weil sonst vielleicht etwas zwischen uns stehen würde und Vertrauen und Ehrlichkeit einfach total wichtig ist in einer Beziehung. Andererseits hab ich einfach totale Panik, es ihm zu sagen. Ich hab sooooo lange darauf gewartet und jetzt soll ich ihm gestehen, dass ich vor einer Weile mit seinem besten Freund Sex hatte?! Was, wenn er es nicht gut aufnimmt? Was, wenn er dann nichts mehr mit mir zu tun haben will? (Was ich zwar nicht glaube, aber mir trotzdem schreckliche Angst macht) Wenn diese dumme, längst vergangene Angelegenheit jetzt unsere Beziehung zerstört, dann brech ich zusammen!

Mehr lesen

9. Januar 2016 um 20:07

Erzwingen kann man nichts,
wobei ich persönlich glaube, dass die beiden Freunde ein ganz abgekartetes Spiel mit dir treiben.

Ich denke, dein Freund weiß längst Bescheid, dass du mit seinem Freund im Bett warst und es würde mich wundern, wenn er nicht darüber informiert wäre.

Wenn dein Freund vier Jahre nicht in dich verliebt gewesen war, dann ist er es jetzt auch nicht.

Mach dir also keine unnötigen Hoffnungen mehr. Du wirst nur enttäuscht werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2016 um 20:08

Ja, genau.
Ja, es war eigentlich vereinbart, dass es geheim gehalten wird. Aber die Tatsache, dass ich jetzt mit ihm zusammen bin, hat für seinen besten Freund die Situation offenbar geändert...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2016 um 22:33

Danke, für eure Antworten,
heute war die Aussprache und die ist zum Glück gut verlaufen.
Als ich ihm es gebeichtet habe, war er zwar ziemlich geschockt (er wusste also eindeutung vorher NICHT Bescheid, so gut kenn ich ihn dann schon) und ist dann eine Weile raus gegangen um nachzudenken. Nach einer halben Stunde ist er dann wieder reingekommen und hat gemeint, dass er eine Weile brauchen würde, um das zu verarbeiten, er aber glaube, damit umgehen zu können. Immerhin hatte er damals ja auch eine andere Freundin und das mit mir und seinem besten Freund war ja nur eine einmalige und bedeutungslose Rausch-Aktion. Er hat dann auch gemeint, er hat jetzt in nächster Zeit bestimmt keine große Lust drauf, etwas mit seinem besten Freund zu unternehmen.... der hat sich inzwischen auch bei mir gemeldet, weil er wissen wollte, wie es gelaufen ist und weil ihn mein Freund nicht zurückruft. Wär natürlich doof, wenn die Freundschaft der beiden jetzt da drunter leidet. Aber ich glaub, mein Freund braucht einfach nur ein bisschen Abstand zu seinem besten Freund, bis das Gras über die Sache gewachsen ist. Und hauptsache ist doch, dass wir beide endlich glücklich sind. Ja, ich weiß, das klingt egoistisch, aber ich finde, ich hab mein Happy End verdient.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen