Home / Forum / Liebe & Beziehung / Es langsam angehen lassen!

Es langsam angehen lassen!

10. Februar 2013 um 10:27

Hallo, ich brauch mal einen Rat.
Mein Freund und ich hatten Anfang es Jahres einen haufen Missverständnisse in unserer Beziehung. Wir hatten viel Streit und Meinungsverschiedenheit. Das Problem bei meinem Freund ist das er jedes Problem totschweigt und ich es ausdiskutieren will. Er ist jeden Konflikt aus dem Weg geganngen, ich hab den Konflikt immer wieder angesprochen. Na ja, jedenfalls hat er Anfang Januar ein paar Sachen gepackt und ist zu seinen Eltern. Viel gesagt hat er dazu nicht, nur das er Zeit zum nachdenken braucht. Nach einer Woche haben wir uns zu einem Gespräch getroffen, das Problem war nur wieder das ich geredet habe und er so gut wie gar nichts gesagt hat. Er weiß gerade nicht wo ihn der Kopf steht, er hat viel Stress in der Uni, er braucht Zeit. Die hab ich ihn dann auch gegeben, ich bin auf Abstand, hab ihn in Ruhe gelassen. Eine Woche später hat er um ein Treffen gebeten. Da hat er mir dann gesagt das er momentan keine Freundin braucht und er seine Freiheit braucht! Nach 4 Jahren Beziehung! Da bin ich dann echt sauer geworden, erst spricht er während unserer Beziehung nicht mit mir, sagt mir auch nicht ob er Probleme hat ( ob ich ihn einenge) dann geht er einfach und jetzt macht er Schluß.
Ich hab ihn daraufhin gesagt das ich das akzeptieren muß, dass ich erstmal keinen Kontakt zu ihn möchte und das er seine Sachen aus der Whg holen soll. Daraufhin hat er fast geheult, gesagt das er mich doch nicht verlieren will und ist mir sogar noch hinterher gerannt.
Nach ein paar Tagen kam eine Sms ob er nicht zum lernen in die Whg kommen darf, ich hab nicht geantwortet, dann kam eine SmS das es ihn leid tut das er mich so scheiße behandelt hat und das auch er Fehler macht usw. Daraufhin habe ich ihn angerufen und gefragt was eigentlich sein Problem ist! Er hat gesagt das ihn alle zuviel geworden ist, das er sich von mir eingeengt gefühlt hat und auch mal ausbrechen wollte. Dann hat er mir gestanden das er auch noch eine andere geküsst hat, dass hat ihn aber nicht bedeutet, er schämt sich aber total dafür weil er mich so verletzt hat. Ich hab ihm gesat das ich das mit dem Kuß nicht so schlimm finde da wir in letzter Zeit viel Stress hatten und ich irgendwie verstehen kann das er ausbrechen wollte. Na ja, wir wollen uns aber nochmal eine 2. Chance geben da wir ja wie gesagt wegen fehlender Kommunikation diese Probleme haben. Mein Vorschlag war das wir erstmal getrennte Whg nehmen dann kann er in Ruhe studieren und wir engen uns gegenseitig nicht ein. Nach dem Studium wollen wir dann wieder eine gemeinsame Whg.

Jetzt kommt eigentlich mein Problem: Wir haben gesagt das wir einen Neustart wollen und quasi unsere alte Beziehung abschließen und eine neue starten. Mein Freund ist aber sehr distanziert. Er küsst mich nur auf die Backe, wir sehen uns nur unregelmässig, es kommt nicht viel liebevolles, Gut er hat zur Zeit Prüfungsstress und wenig Zeit. Ich habe nur Angst das er es nicht ernst meint,
gestern waren wir im Kino, es kommt halt keine Berührung von seiner Seite, mal Händchen halten oder so, Er lässt es aber zu wenn ich ihn berühre. Er ist nach dem Kino noch mit zu mir und hat sich aufs Sofa gelegt. Ich hab mich dann dazugelegt und er hat es zugelassen. Nur er küsst mich nicht! Ich hab ihn darauf angesprochen und er meinte nur er will es langsam angehen lassen und nicht gleich so weitermachen wie bisher. Ich finde aber das wenn wir einen Neustart wollen uns auch langsam wieder annähern sollte. Wir sehen uns in der Woche 2 mal aber nur kurz und telefonieren 1 mal ansonsten schreiben wir uns ein paar sms. Ich hab Angst das er mich nur austestet und in 3 Wochen sagt, sorry, aber ich will dich doch nicht mehr.
Bin ich zu ungedultig? Soll ich ihn mehr Zeit geben? Ich bin zur Zeit so unzufrieden mit der Situation. Ich weiß das wir Zeit brauchen kann aber nichts gegen meine Ungedult und Angst machen!

Wie soll ich mich verhalten?

Mehr lesen

10. Februar 2013 um 10:56

Sorry,
ich hab mich verschrieben, mein Freund ist Anfang Dezember ausgezogen. Zu den getrennten Whg muß ich sagen das sowohl er als auch ich das als einzigste Lösung sehen damit wir wieder zueinander finden. Wir wohnen seit 2 Jahren zusammen davor haben wir 2 Jahre getrennte Whg gehabt. Die Zeit mit den getrennten Whg war intensiver und wir hatten diesen Alltag nicht. Es ist ja nicht so das wir das zusammen wohnen nicht schön finden. Das Hauptproblem ist das er durch sein Studium einfach wenig Zeit für mich und auch für uns hat. Ich hab ihn das oft vorgeworfen, leider zu oft. Das ist wahrscheinlich auch der Grund warum er sich jetzt zurückzieht. Ich weiß jetzt auch das dies ein Fehler von mir war, sein Studium ist sehr wichtig, ich hab es immer als Konkurenz für mich gesehen. Das ist ja auch einer der Punkte über das wir geredet haben und das ich ändern muß, er studiert nunmal und sein Studium ist ( besonderst jetzt) sehr zeitaufwendig. Und er muß lernen das er mit mir redet und nich immer auf stumm schaltet und jedes Problem wegschweigt. Wir wissen woran wir arbeiten müssen.
Ich glaube mein Freund ist hin und her gerissen. Ich weiß das er mich noch liebt und Gefühle für mich hat ( sagt er auch) nur hat er Angst das diese Vorwürfe von mir wegen seinem Studium nicht aufhören, er weiß das er mir die nächste Zeit einfach nicht soviel Aufmerksamkeit geben kann! Das weiß ich ja auch und ich versuch ja ihn nicht einzuengen, was soll ich denn noch machen um ihn das zu beweisen, ich laß mich auf getrennte whg ein, ich versuch mich nicht ständig zu melden. Ich will ja nur das er mir das Gefühl gibt das alles wieder gut wird und er es ernst mit unserer 2 Chance meint.
Er sagt ich mach mir viel zu viel Gedanken, es kommt wie es kommt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2013 um 11:36

Das ist ja mein Problem
das ich nicht weiß ob er es wirklich ernst meint. Er ist ja nach unserer Trennung wieder auf mich zu und hat gesagt das wir es nochmal miteinander probieren soll. Ich muß auch dazu sagen das er schüchtern ist und Schwierigkeiten hat mit Problemen umzugehen. Er geht ja auch auf mich zu und redet über die Zukunft. Aber er ist sich total unsicher im Umgang mit mir. Manchmal ist er total locker und dann wieder total angespannt. Er erwiedert es ja wenn ich ihn berühre aber es kommt halt nichts von seiner Seite weil er nicht gleich wieder von null auf hundert starten will. Er sagt ja auch wenn seine Prüfungen vorbei sind dann hat er wieder mehr Zeit um sich um uns zu kümmern. Trotzdem bleibt bei mir immer so ein komisches Gefühl Ich hab halt die Hoffnung das er irgendwann auch wieder lockerer wird wenn seine Prüfung vorbei ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2013 um 13:13

Schluss mit lustig
hallo....erste mal dein freund ist psyschisch krank sorry ich kann das wort mit deutsch sprache nicht aber mit französisch heisst(fobie sociale).hat problem mit distanz und will immer sein eingene raum haben...aber was ich dir ernst sagen will..du muss mit ihn reden ab er echt neustarten will und werde dich berhüren und küssen und glücklig machen oder die drama muss zum ende...mach das sosnt würdest du verrückt ..mach sofort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest