Forum / Liebe & Beziehung

Es langsam angehen lassen

Letzte Nachricht: Gestern um 12:14
P
peter11111
14.10.21 um 14:00

So habe eine etwas ungewöhnliche Frage. Und ich merke gerade dich weiss gar. Nicht so genau warum ich sie schreibe(welchen Rat ich mir erhoffe), aber es beschäftigt mich sehr.

Ich (Mann, Mitte 30) komme insgesamt bei Frauen ganz gut an und habe jetzt keine Probleme jemanden kennenzulernen. Ich habe bis vor 2 Jahren ne lange Beziehung gehabt. Danach war ich ziemlich im Arsch und nicht ganz ich selbst. Ich habe "leider" einige kürzere Sachen gehabt. Ich sage leider nicht weil das irgendwi unmoralisch oder sonstiges ist, sondern weil die Frauen dabei ziemlich gelitten haben. Ich war offen und habe von meiner Situation berichtet, auch das ich nicht weiss wie wo was (Beziehung ja nein, totales Kopfchaos ich war nach der krassen Trennung komplett durch den Wind und habe Monate gebraucht um irgendwie klarer zu werden). Ich bin vom Grundsatz her ein Beziehungsmensch und behandel die Menschen um mich rum eigentlich sehr gut (auch diese Frauen). Die Frauen haben alle sich ziemlich heftig verliebt und das ich am Ende nicht in eine Beziehung gegangen ist hat Ihnen das Herz gebrochen.

Ich hätte definitiv das von Anfang an mit mir selbst alleine klären sollen (was ich nach nem  etwa 9-12 Monaten dann auch gemacht habe und alles dating beendet habe). Klar war ich offen, aber wenn ich zu mir ehrlich bin, merkt man schon ob es für den anderen mehr ist und muss sich eingestehen, dass man für den Schmerz beim anderen verantwortlich ist. Den Schmerz bei der anderen Person zu sehen, das ist ein wirklich heftiges Ding vorallem wenn man weiss, man ist verantwortlich und der andere ehrt nicht falsch gemacht sondern wurde nur in meine Scheisse reingezogen.

Ich habe als folge für mich beschlossen (also jetzt nach ungefähr 9-10 Monaten ohne dates), zwar zu daten aber eben langsam zu machen und erst intimer zu werden wenn ich die Person wirklich näher kenne und mir sicher bin das es wirkliches echtes Beziehungspotential hat. Natürlich kann  man nie sagen ob's was wird und die Frau hat ja da auch ein gehöriges Wörtchen mitzureden .) Bin ja nicht der einzige beteiligte. Aber bei mir zumindest dauert es ein bisschen bis ich einschätzen kann ob die Frau nur sehr, sehr sympathisch oder eventuell mehr sein kann, man braucht ja einfach Zeit.

Nun habe ich mich ins Datingleben gestürzt (natürlich nicht nur erfolgreich, aber ich berichte hier von denen für mich für mich relevanten erfolgreichen Sachen). Es ist vielleicht noch wichtig, dass ich jemand bin der offen und auch recht schnell über Gefühle redet und auch eher auf Gefühlsbetonte Frauen steht. Auch wenn es vom Text her nicht so scheint bin ich jemand der auch sehr leidenschaftlich ist (stark ambivalent analytisch kontra ohne nachdenken in alles reinspringen)

Mein Problem ist folgendes:
Ich brauche ne gewisse Zeit um festzustellen wie weit es passen würde (charakterlich und emotional, wie harmoniert man). Das sind eigentlich schon ein paar mehr dates bis ich mir da sicher bin.
Wenn ich solange mich zwar treffe, aber keine Schritte auf die Frau zu machen (Nähre Suchen, körperlicher sein (also einfach sich nahe sein, nicht küssen oder sex), oder sich küssen), dann weiss die Frau halt auch nicht was ich will und ist mega irritiert.
Wenn ich allerdings zugänglicher werde (Nähe oder dann Küssen) und dann merke es passt nicht ist die Dame eben (nachvollziehbarerweise) echt angefressen. (Sex ist für mich gerade tabu, es sei denn ich bin wirklich sicher dass es eine Fru ist die ich absolut will)

 Ich weiss nicht ob ich, dass im Vorfled jetzt irgendwie kommunizieren soll oder wie ich damit umgehen soll. Wie würdet Ihr als Frau wollen das man damit grundsätzlich umgeht???????




Daneben sind es ja schon Frauen zu denen ich mich sehr hingezogen fühle und Ihnen nah sein will und sie auch sexuell absolut begehrenswert finde und mich da immer irgendwie zurückhalten muss (was nicht so leicht, aber ok ist), aber sich auch nicht so natürlich anfühlt und ich nicht nicht mich so ganz normal anfühlt. Das niemanden verletzen wollen und gleichzeitig jemand suchen stellt sich gerade als deutlich schwieriger raus als gedacht. (Ok war vor der Trennung auch 10 Jahre aus der Übung)



 

Mehr lesen

bissfest
bissfest
14.10.21 um 15:47
In Antwort auf peter11111

So habe eine etwas ungewöhnliche Frage. Und ich merke gerade dich weiss gar. Nicht so genau warum ich sie schreibe(welchen Rat ich mir erhoffe), aber es beschäftigt mich sehr.

Ich (Mann, Mitte 30) komme insgesamt bei Frauen ganz gut an und habe jetzt keine Probleme jemanden kennenzulernen. Ich habe bis vor 2 Jahren ne lange Beziehung gehabt. Danach war ich ziemlich im Arsch und nicht ganz ich selbst. Ich habe "leider" einige kürzere Sachen gehabt. Ich sage leider nicht weil das irgendwi unmoralisch oder sonstiges ist, sondern weil die Frauen dabei ziemlich gelitten haben. Ich war offen und habe von meiner Situation berichtet, auch das ich nicht weiss wie wo was (Beziehung ja nein, totales Kopfchaos ich war nach der krassen Trennung komplett durch den Wind und habe Monate gebraucht um irgendwie klarer zu werden). Ich bin vom Grundsatz her ein Beziehungsmensch und behandel die Menschen um mich rum eigentlich sehr gut (auch diese Frauen). Die Frauen haben alle sich ziemlich heftig verliebt und das ich am Ende nicht in eine Beziehung gegangen ist hat Ihnen das Herz gebrochen.

Ich hätte definitiv das von Anfang an mit mir selbst alleine klären sollen (was ich nach nem  etwa 9-12 Monaten dann auch gemacht habe und alles dating beendet habe). Klar war ich offen, aber wenn ich zu mir ehrlich bin, merkt man schon ob es für den anderen mehr ist und muss sich eingestehen, dass man für den Schmerz beim anderen verantwortlich ist. Den Schmerz bei der anderen Person zu sehen, das ist ein wirklich heftiges Ding vorallem wenn man weiss, man ist verantwortlich und der andere ehrt nicht falsch gemacht sondern wurde nur in meine Scheisse reingezogen.

Ich habe als folge für mich beschlossen (also jetzt nach ungefähr 9-10 Monaten ohne dates), zwar zu daten aber eben langsam zu machen und erst intimer zu werden wenn ich die Person wirklich näher kenne und mir sicher bin das es wirkliches echtes Beziehungspotential hat. Natürlich kann  man nie sagen ob's was wird und die Frau hat ja da auch ein gehöriges Wörtchen mitzureden .) Bin ja nicht der einzige beteiligte. Aber bei mir zumindest dauert es ein bisschen bis ich einschätzen kann ob die Frau nur sehr, sehr sympathisch oder eventuell mehr sein kann, man braucht ja einfach Zeit.

Nun habe ich mich ins Datingleben gestürzt (natürlich nicht nur erfolgreich, aber ich berichte hier von denen für mich für mich relevanten erfolgreichen Sachen). Es ist vielleicht noch wichtig, dass ich jemand bin der offen und auch recht schnell über Gefühle redet und auch eher auf Gefühlsbetonte Frauen steht. Auch wenn es vom Text her nicht so scheint bin ich jemand der auch sehr leidenschaftlich ist (stark ambivalent analytisch kontra ohne nachdenken in alles reinspringen)

Mein Problem ist folgendes:
Ich brauche ne gewisse Zeit um festzustellen wie weit es passen würde (charakterlich und emotional, wie harmoniert man). Das sind eigentlich schon ein paar mehr dates bis ich mir da sicher bin.
Wenn ich solange mich zwar treffe, aber keine Schritte auf die Frau zu machen (Nähre Suchen, körperlicher sein (also einfach sich nahe sein, nicht küssen oder sex), oder sich küssen), dann weiss die Frau halt auch nicht was ich will und ist mega irritiert.
Wenn ich allerdings zugänglicher werde (Nähe oder dann Küssen) und dann merke es passt nicht ist die Dame eben (nachvollziehbarerweise) echt angefressen. (Sex ist für mich gerade tabu, es sei denn ich bin wirklich sicher dass es eine Fru ist die ich absolut will)

 Ich weiss nicht ob ich, dass im Vorfled jetzt irgendwie kommunizieren soll oder wie ich damit umgehen soll. Wie würdet Ihr als Frau wollen das man damit grundsätzlich umgeht???????




Daneben sind es ja schon Frauen zu denen ich mich sehr hingezogen fühle und Ihnen nah sein will und sie auch sexuell absolut begehrenswert finde und mich da immer irgendwie zurückhalten muss (was nicht so leicht, aber ok ist), aber sich auch nicht so natürlich anfühlt und ich nicht nicht mich so ganz normal anfühlt. Das niemanden verletzen wollen und gleichzeitig jemand suchen stellt sich gerade als deutlich schwieriger raus als gedacht. (Ok war vor der Trennung auch 10 Jahre aus der Übung)



 

Man kann doch sagen, dass es um eine etwaige Beziehungsanbahnung geht, also dass das der Grund des Kennenlernens ist. Ich hatte das schon, ein sexloses langes Kennenlernen, hat mich nicht gestört, im Gegenteil. Gefühle entwickeln sich bei mir jedenfalls auch völlig unabhängig von Sex. Ich weiß nicht, ob dir das weiterhilft. Ich hoffe es. 

Gefällt mir

S
soave
14.10.21 um 21:59

Von welchem Zeitraum sprechen wir, wenn Du sagst, Du lässt dir Zeit zum Kennenlernen bevor ihr intim werdet?

3 Wochen? 3 Monate? 2 Jahre?

Gefällt mir

P
peter11111
15.10.21 um 10:06
In Antwort auf soave

Von welchem Zeitraum sprechen wir, wenn Du sagst, Du lässt dir Zeit zum Kennenlernen bevor ihr intim werdet?

3 Wochen? 3 Monate? 2 Jahre?

Das ist ehrlicherweise ne gute Frage, die ich mir in der Art noch nicht gestellt habe. Danke dafür

Früher vor meiner langen Beziehung und danach in besagter Phase ging das immer "recht schnell" Größenordnung 2-4 Dates".  Ausnahmen gabs eigentlich nicht, unabhängig vom Kennenlernweg. Entweder es ging so schnell oder hat gar nicht funktioniert (gabs natürlich auch). Tendenziell wie gesagt kann ich recht leidenschaftlich sein und da springen die Frauen dann auch zügig an.

Ich würde mir von der Idee schon so 4-6 Wochen vorstellen und nen gegenwert Richtung 7-8 oder mehr Dates? Aber du merkst so richtig sicher bin ich mir irgendwie nicht.

Was wäre deine Meinung dazu?

Gefällt mir

P
peter11111
15.10.21 um 10:13
In Antwort auf bissfest

Man kann doch sagen, dass es um eine etwaige Beziehungsanbahnung geht, also dass das der Grund des Kennenlernens ist. Ich hatte das schon, ein sexloses langes Kennenlernen, hat mich nicht gestört, im Gegenteil. Gefühle entwickeln sich bei mir jedenfalls auch völlig unabhängig von Sex. Ich weiß nicht, ob dir das weiterhilft. Ich hoffe es. 

Da stimme ich grundsätzlich zu. Aber ich bin ja auch nicht Casanova dem alle Frauen jetzt willenlos verfallen....

Aber du hast einen Punkt, wo vielleicht ich etwas vermische (wenn ich meinen Antwortreflex kurz mal unterdrücke.). Bei den Frauen wo es nicht geklappt hat (friendzone...) dort hat es immer lange gedauert und nicht geklappt. Aber ich glaube ich vermische da eben2 Punkte, denn mit ziemlicher Sicherheit hätte es bei den Frauen nicht geklappt egal ob schnell oder langsam und bei den anderen hätte es wahrscheinlich geklappt auch wenns länger gedauert hätte (als real war). 
Wenn ich ne Frau mit voller Leidenschaft überrenne gehts natürlich schneller, aber das heisst ja nicht das es sonst nicht auch geklappt hätte.

Muss ich nochmal weiter drüber nachdenken, danke für den Anstoss

Gefällt mir

bissfest
bissfest
15.10.21 um 13:12
In Antwort auf peter11111

Da stimme ich grundsätzlich zu. Aber ich bin ja auch nicht Casanova dem alle Frauen jetzt willenlos verfallen....

Aber du hast einen Punkt, wo vielleicht ich etwas vermische (wenn ich meinen Antwortreflex kurz mal unterdrücke.). Bei den Frauen wo es nicht geklappt hat (friendzone...) dort hat es immer lange gedauert und nicht geklappt. Aber ich glaube ich vermische da eben2 Punkte, denn mit ziemlicher Sicherheit hätte es bei den Frauen nicht geklappt egal ob schnell oder langsam und bei den anderen hätte es wahrscheinlich geklappt auch wenns länger gedauert hätte (als real war). 
Wenn ich ne Frau mit voller Leidenschaft überrenne gehts natürlich schneller, aber das heisst ja nicht das es sonst nicht auch geklappt hätte.

Muss ich nochmal weiter drüber nachdenken, danke für den Anstoss

Ich kann dir nur meine Meinung sagen: Ich schätze es sehr, wenn ein Mann mit klar sagt, dass er mich kennenlernen will - mit der Option einer Beziehungsanbahnung. Das ist freilich kein Versprechen und alles kann sich zerschlagen, aber ich finde das sehr intereif, erwachsen und auch interessant. Es zeugt für mich auch von Reife, dass man sich nicht hinter dem Freundschaftsgerede versteckt, sondern klar sagt, dass man Interesse an einer Beziehung hätte oder am anderen romantisch interessiert ist. Ich habe unter solchen Umständen schon sehr interessante Kennenlernphasen erlebt, absolut unsexuell, aber sehr prickelnd und erotisch. 

Ich bin jemand, der sich durchaus schnell verlieben und sicher sein kann. Ich kann auch mit einem Mann sehr schnell ins Bett gehen, wenn ich mir sicher bin, worauf es hinausläuft. An unverbindlichem Sex bin ich schon sehr lange nicht mehr interessiert. Mein Gefühl trügt mich da eigentlich recht selten. Und ich habe einen ganz guten Riecher dafür, ob der Mann nur stimmungsbezogen reagiert oder ob er weiß, was er will. 

Es gibt aber Menschen, die sich langsam verlieben oder die für mich nicht so durchschaubar sind. Und in solchen Situationen finde ich es sehr spannend, wenn man sich Zeit lässt. Interessanterweise bin ich durchaus (nicht ausschließlich klarerweise) an -solche- Männer geraten, die Interesse bekundet haben und mir nicht erzählt haben, dass sie eine Freundschaft wollen, mich aber genau deshalb nicht sofort ins Bett gezerrt haben, weil sie emotional vorsichtig sind. Ich habe vor einem solchen Verhalten großen Respekt, damit sehr gute Erfahrungen gemacht und aus diesen Bekanntschaften sind auch Beziehungen resultiert. 

Ein Mensch, vor dem ich jedenfalls relativ wenig Respekt habe, ist ein Mann, der mich schnell abschleppt und dann gar nicht weiß, was er will - ganz abgesehen davon, dass ich da nicht mitspielen würde, weil ich es vermutlich ganz gut einordnen könnte, würde ich vor einem solchen Verhalten ein bisschen den Respekt verlieren, zumindest das Vertrauen. Ich hätte dann nämlich das Gefühl, dass ich die Einzige bin, die mitdenkt. 

Vielleicht bin ich auch sehr speziell, keine Ahnung. Aber ich finde, du solltest es einmal so wie von dir angedacht versuchen. Es könnte auch für dich aufschlussreich sein, wenn dir in der Kennenlernphase Zeit zum Verdauen und Wirkenlassen gibst. So kann man denke ich schon ganz gut ein Strohfeuer von einer Sache mit Bestand unterscheiden. 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

S
soave
15.10.21 um 14:58

Zu lange solltest Du auch nicht warten, wenn alle Zeichen auf grün stehen. Wenn man nämlich den Punkt überschritten hat, dann kann sich eine Frau auch hingehalten fühlen und verliert schlimmstenfalls das Interesse, weil sie sich nicht ernst genommen fühlt mit ihren Bedürfnissen. 2 Jahre lang wäre zu lang. Die dates sind wichtig und ausschlaggebend. In 2 Jahren 5 dates zu haben wäre kontraproduktiv.

Es kommt darauf an, wie intensiv die dates verlaufen.

1 -Gefällt mir

P
peter11111
15.10.21 um 20:26
In Antwort auf soave

Zu lange solltest Du auch nicht warten, wenn alle Zeichen auf grün stehen. Wenn man nämlich den Punkt überschritten hat, dann kann sich eine Frau auch hingehalten fühlen und verliert schlimmstenfalls das Interesse, weil sie sich nicht ernst genommen fühlt mit ihren Bedürfnissen. 2 Jahre lang wäre zu lang. Die dates sind wichtig und ausschlaggebend. In 2 Jahren 5 dates zu haben wäre kontraproduktiv.

Es kommt darauf an, wie intensiv die dates verlaufen.

Dates sind meist intensiv (also wenn es jemand ist wo es passt, gibt natürlich auch mal schlechtere), wie gesagt bin ich ja auch immer halbwegs zügig sonst in der Kiste gelandet, ich habe eher das Problem nur Vollgas zu kennen und das Geschwindigkeit reduzieren is mein Problem.

Gefällt mir

S
soave
15.10.21 um 23:13

Das hörte sich anders an. Dachte Du lässt Dir Zeit.
Man sollte es auch abkönnen, wenn man den Frauen Leid zufügt, ansonsten lieber gar nichts probieren. Klingt zwar sehr verantwortungsvoll, dass Du darauf Rücksicht nehmen willst.
Dann fang doch nichts an, wenn Du merkst es passt nicht.
 

Gefällt mir

P
peter11111
Gestern um 11:49
In Antwort auf soave

Das hörte sich anders an. Dachte Du lässt Dir Zeit.
Man sollte es auch abkönnen, wenn man den Frauen Leid zufügt, ansonsten lieber gar nichts probieren. Klingt zwar sehr verantwortungsvoll, dass Du darauf Rücksicht nehmen willst.
Dann fang doch nichts an, wenn Du merkst es passt nicht.
 

Naja das ist leichter als gesagt, ich bin vom Charakter halt durchaus ein intensiver Typ und auch ausserhalb des Dating werde ich emotional sehr schnell mit Leuten sehr deep (Und bin auch dazu noch ein Körperkontaktmensch). Ich bin da vielleicht eher etwas ausserhalb der Norm und wenn ich jemand da habe der auch Gefühlsbetont ist ist's halt schnell sehr emotional. Und bei Frauen führt das "tiefe emotionale" Interaktion doch meist dann auch zum Wunsch hin zu physischen. Diesen emotionalen Bindungspunkt erreiche ich halt meist recht schnell (du verstehst mich und hörst zu, bist wertschätzend), der rest kommt dann automatisch (ich rede halt einfach darüber was mich tief bewegt und dann steigt die Gegenseite ein)

Es ist auch nicht so dass ich gezielt eskaliere, es war teils so das Frau etwas wie" Jetzt Küsse mich doch endlich" gesagt hat. Dann sind wir im Dilemma erst recht

Ich habe auch schon zuletzt gehabt, dass ich ne nach 2-3 Dates ohne Küssen/Sex einfach nur durch Gespräche ne Frau hatte die sehr getroffen war. Sie meinte Sie hätte mir soviel gesagt, sich so geöffnet... Die war ich mit mir cool und fand's ok, aber einfach als Beispiel.


Da ich emotional eh sehr offen bin, ist für mich diese Öffnung meist nicht so besonders sondern alltäglich, für viele andere nicht so. Das ist durchaus ein Punkt (wird mir gerade beim Schreiben erst so bewusst). 

Gefällt mir

S
soave
Gestern um 12:14

Was bedeutet dieser Satz :

Die war ich mit mir cool und fand's ok, aber einfach als Beispiel.


???

Gefällt mir