Home / Forum / Liebe & Beziehung / Es kommt immer wieder hoch...

Es kommt immer wieder hoch...

11. Mai 2012 um 14:17

Liebe Community,

ich möchte gerne meine Situation schildern.

Ich habe vor zwei Jahren ein Mädchen kennengelernt. Ich habe mich in sie verliebt. Sie hat sich in mich nicht verliebt. Deswegen ist der Kontakt wieder abgebrochen. Im Oktober letzten Jahres haben wir uns wieder getroffen nachdem sie meinte sie möchte mich mal wieder sehen. Ich hatte in der Zwischenzeit 2 Beziehungen, sie hatte eine Beziehung und sie hatte die Beziehung auch noch als wir uns trafen. Ich habe ihr erneut meine Liebe gestanden, und sie mir ihre eigentlich auch. Auf die Frage warum sie mich damals nicht genommen hat, wusste sie keine Antwort.

Wir haben uns öfter getroffen, Gefühle sind stärker geworden...und nach einer gefühlten Ewigkeit habe ich gesagt: entscheide dich! Ich habe ihr einen Termin gegeben (ich weiß klingt blöd, aber ich kann ja nicht ewig das hin und her mitmachen) bis sie sich entscheiden sollte. Sie hat am letzten Tag der Frist gesagt dass sie nun frei ist...ich habe mich gefreut.

Jedenfalls waren wir dann aber nicht zusammen und ich habe nicht verstanden warum. Sie konnte irgendwie nicht und meinte sie hat Angst mich zu verlieren wenn sie mit mir zusammen kommt. Ich war echt verzweifelt und habe aus lauter Verzweiflung auch ungefähr 3 Mal im Monat Schluss gemacht (obwohl wir gar keine Beziehung hatten). Aber das war für sie immer sehr schlimm und sie ist mir hinterhergelaufen was meinem Ego unglaublich gut tat...und ich dachte sie liebt mich auch.

Jetzt, nachdem wieder viele Monate vergangen waren, hat sie mir gestanden, dass es nicht an mir liegt, dass wir keine Beziehung führen. Sie hat mir alles gestanden..und jetzt haltet euch fest!!!!

Sie hat den anderen, also ihren richtigen Freund, nie verlassen. Ok sie hat ihn für 2 Tage verlassen und dann ist er heulend gekommen und sie hat ihre Entscheidung revidiert. Deswegen hat sie nie Zeit gehabt, deswegen hat sie mich nie zu sich kommen lassen...sie hat mich die ganze Zeit verarscht und mir IMMER DIE LIEBE GESCHWOREN. Sie sagt bis heute, auf alles was ihr heilig sei, sie liebt mich. Sie hat es mir jeden Tag gesagt und war jeden Tag mit ihm zusammen, vögeln, baden, was weiß ich..

sie hat mich so richtig verarscht. aber so richtig. und ich hab mich verarschen lassen. wenn ich das jetzt hier schreibe denke ich: War ich bescheuert?! Ich war wohl blind vor Liebe.

Jedenfalls habe ich sie aufs Übelste beleidigt als sie mir das gebeichtet hat und habe sie gepackt, hingeworfen und liegen lassen und bin gegangen.

3 Tage später klingelte es an meiner Tür, da es früh halb 7 war habe ich sie natürlich reingelassen denn ich habe noch geschlafen und dachte: häää was will sie halb 7 vor meiner tür?

sie hat sich entschuldigt.....wir hatten gefühlte 10mal sex an dem tag..sie sagt sie liebt mich..aber musste es tun weil sie ihm die schmerzen nicht antun wollte. er hatte gedroht er schmeißt seine ausbildung weil sein leben ohne sie keinen sinn hätte.

ich habe sie gefragt ob sie mich liebt. sie sagte ja. "Und ihn"? "ich habe nach wie vor gefühle für ihn"

baff! sie liebt mich, aber auch ihren richtigen freund. ich habe sie, nachdem sie weinte, in dne arm genommen und gesagt, melde dich nie wieder bei mir, bis du dir klar wirst was du willst.....


und jetzt bin ich selbst am zweifeln, ob ich ihr vergeben kann? ich will sie,,,ich liebe sie. aber sie hat mich betrogen. und wenn ich jetzt dran denke, dass sie mit ihm irgendwas macht, obwohl sie mir beim abschied sagte " ich werde dich immer lieben"...das bringt mich fast um.

ich weiß nicht ob ich das so mitmachen kann...und will. dummerweise liebe ich sie und weiß nicht wie ich mich verhalten soll. und ihr verhalten versteh ich auch nicht.

was sagt ihr dazu?

Mehr lesen

11. Mai 2012 um 14:34

Wenn man verliebt ist
und das bin ich wirklich...

dann macht man leider so einiges mit und sie sagt auch immer liebe übersteht das....

aber okay ich bin wahrscheinlich einfach nur naiv

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2012 um 18:23

Es kommt zwar immer wieder hoch - aber immer weniger weit...
ich bin mehr oder weniger durchs forum gestreunt und habe nach beiträgen gesucht, die ein bisschen auf meine situation passen...dann hab ich deinen gefunden...
der einzige unterschied: ich bin die frau - die sich genauso verhalten hat, wie deine "herzensdame"...

ich dachte, es könnte vllt ganz hilfreich sein, eine sehr ähnliche geschichte aus der frauensicht zu hören...ich finde nämlich, dass deine beschreibung über ihr verhalten auf mich passt wie die faust aufs auge...

ich hab die beiden männer am gleichen tag kennen gelernt, mich auf den ersten blick in den einen verliebt - der später deine rolle bekommen sollte -, er wollte mich zuerst nicht, wir haben uns aus den augen verloren und ich hab mich in den anderen verliebt und war glücklich mit ihm...nach ungefähr einem jahr taucht der andere wieder auf und verliebt sich in mich, ich hatte noch immer die gleich gefühle für ihn wie schon am anfang, damals ist nix passiert, wir waren auch wirklich noch zu jung, ein teenieflirt mehr nicht. ich hab ihm dann gesagt, dass ich meinen freund liebe und, dass das mit uns nix wird.

wir hatten dann ca 3 jahre keinen kontakt - er hatte in der zwischenzeit eine sehr glückliche beziehung und ich war weiterhin mit meinem freund zusammen. doch ich kann behaupten, dass kaum ein paar tage vergingen, ohne dass ich einen gedanken an ihn verschwenden musste und bald sollte ich erfahren, dass es ihm nicht anders erging. so viel zu vorgeschichte -

wir haben uns dann wieder angenähert, beide in einer beziehung - haben geschrieben uns dann auch einmal getroffen - aber kein wort über unsere beziehungen verloren; nach ein paar wochen hat er mir dann gesagt, dass er mehr will als ein bisschen sex, weil es abzusehen war, dass es bald passieren würde. und ich muss sagen, ich hatte mich auch wieder sehr in ihn verliebt und wollte nichts lieber als mit ihm schlafen. eines abends haben wir uns dann geküsst - er hat es nach ein paar tagen seiner freundin erzählt, mit ihr schluss gemacht und ihr gesagt, dass er sich in eine andere verliebt hat. und ich? - ich war eine feige, einfach nur freite - ich wollte es auch, oder doch nicht - ich konnte es meinem freund einfach nicht sagen (ich wollte es ihm nicht sagen) - ich liebte beide auf eine andere weise. trotzdem hab ich etwas mit dem anderen angefangen - hab mit beiden viel zeit verbracht, so gut es eben ging und beide dachten sie seien die einzigen. natürlich wurde er skeptisch, dass ich ihn nie zu mir nachhause eingeladen habe, er mich nicht abholen durfte, ich oft keine zeit hatte und so - aber irgendwie ging es. er drängte die ganze zeit auf eine richtige beziehung, aber so wie meine situation war, war das natürlich nicht möglich.

er hat dann auch um die zehn mal mit mir schluss gemacht - mich zur verzweiflung gebracht; oder ich habe einfach denn kontakt abgebrochen, weil ich einfach gesehen hab wie fertig uns das beide macht - ich weiß, ich hätte es einfach beenden können, aber das konnte ich eben nicht. es war einfach leichter mich von ihm fernzuhalten, als von meinem freund - obwohl es wahrscheinlich genauso weh tat und immer noch tut.

ja diese "Affäre", die sich viel mehr wie eine beziehung anfühlte, zog sich dann über 1, 5 jahre mit ein paar pausen - funkstille bis wir es nicht mehr ausgehalten haben, sich einer gemeldet hat und wir wieder sex hatten bis wieder einer total fertig war. seit 3 monaten haben wir jetzt keinen kontakt mehr - und das ende davor hat sich genauso abgespielt wie bei dir - er hat mir gesagt, ich soll verschwinden und erst wieder kommen, wenn ich "frei" sei.

ja, bis jetzt bin ich es nicht - ich habe mit meinem freund darüber geredet, er hat mir "verziehen"und ich liebe ihn (wir haben beide fehler gemacht - sind schon sehr lange zusammen und haben sehr früh kennen gelernt). ich möchte mit ihm alt werden, aber ich fürchte, dass dieser andere immer da sein mir, dass er mich mein ganzes leben lang begleiten wird, wie ein koffer, den ich immer hinter mir her schleppen muss ... ich werde ihn vermutlich immer lieben - und genau das haben ich ihm auch zum abschied gesagt =) (ich weiß einfach, dass es so ist - und das weiß deine Dame wohl auch)

Ich denke einfach, dass es deiner dame genau so ergangen ist - sie wollte dich nicht verarschen, obwohl sie es getan hat - aber ohne bösen vorsatz, sie konnte nicht anders (frauen haben auch "triebe" =) ) ... sie liebt/liebte dich wohl wirklich - aber ihn hat sie auch geliebt...
aber sowas funktioniert nicht und ich denke, du hast das einzig richtige gemacht. auch wenn es unheimlich schwer ist, so etwas zu vergessen oder wahrscheinlich - wie in meinem fall - nie gelingen wird...

dem datum deines beitrags ist wohl doch schon einige zeit vergangen - mich würde interessieren, wie es dir ergangen ist? - und vor allem wie sie sich verhalten hat...

liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2012 um 19:27

"VERZIEHEN"
verziehen in gänsefüßchen ...
ich denke nicht, dass man wirklich verzeihen kann - man zieht nur seine eigenen konsequenzen daraus, jeder für sich. jede beziehung ist ein geben und nehmen - und ich hab ihm ein geschichte mit ner anderen dame "verziehen" und er mir eben diese, wenn man so will - wir sind schon lange zusammen und waren sehr jung als wir zusammengekommen sind (6 jahre - 15, 16)...wir waren auch gegenseitig unsere ersten sexpartner, vllt hat es auch damit etwas zu tun...
aber ich kann sagen, unsere beziehung ist seither weit glücklicher, vertrauensvoller und freier als zuvor - und das empfinden wir wohl beide so.

und zum anderen haben ich seit 3 monanten keinen kontakt mehr (ein rekord seit 2 jahren) - und ich möchte, dass das auch so bleibt - manchmal kämpfe ich zwar sehr mit mir, nicht schwach zu werden, aber ich kann widerstehen...
und die sehnsucht nach ihm ist keine "sexsehnsucht", sondern einfach nur mit ihm zu sprechen, zu wissen wie es ihm geht und so...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2012 um 14:03
In Antwort auf bene_12761094

Es kommt zwar immer wieder hoch - aber immer weniger weit...
ich bin mehr oder weniger durchs forum gestreunt und habe nach beiträgen gesucht, die ein bisschen auf meine situation passen...dann hab ich deinen gefunden...
der einzige unterschied: ich bin die frau - die sich genauso verhalten hat, wie deine "herzensdame"...

ich dachte, es könnte vllt ganz hilfreich sein, eine sehr ähnliche geschichte aus der frauensicht zu hören...ich finde nämlich, dass deine beschreibung über ihr verhalten auf mich passt wie die faust aufs auge...

ich hab die beiden männer am gleichen tag kennen gelernt, mich auf den ersten blick in den einen verliebt - der später deine rolle bekommen sollte -, er wollte mich zuerst nicht, wir haben uns aus den augen verloren und ich hab mich in den anderen verliebt und war glücklich mit ihm...nach ungefähr einem jahr taucht der andere wieder auf und verliebt sich in mich, ich hatte noch immer die gleich gefühle für ihn wie schon am anfang, damals ist nix passiert, wir waren auch wirklich noch zu jung, ein teenieflirt mehr nicht. ich hab ihm dann gesagt, dass ich meinen freund liebe und, dass das mit uns nix wird.

wir hatten dann ca 3 jahre keinen kontakt - er hatte in der zwischenzeit eine sehr glückliche beziehung und ich war weiterhin mit meinem freund zusammen. doch ich kann behaupten, dass kaum ein paar tage vergingen, ohne dass ich einen gedanken an ihn verschwenden musste und bald sollte ich erfahren, dass es ihm nicht anders erging. so viel zu vorgeschichte -

wir haben uns dann wieder angenähert, beide in einer beziehung - haben geschrieben uns dann auch einmal getroffen - aber kein wort über unsere beziehungen verloren; nach ein paar wochen hat er mir dann gesagt, dass er mehr will als ein bisschen sex, weil es abzusehen war, dass es bald passieren würde. und ich muss sagen, ich hatte mich auch wieder sehr in ihn verliebt und wollte nichts lieber als mit ihm schlafen. eines abends haben wir uns dann geküsst - er hat es nach ein paar tagen seiner freundin erzählt, mit ihr schluss gemacht und ihr gesagt, dass er sich in eine andere verliebt hat. und ich? - ich war eine feige, einfach nur freite - ich wollte es auch, oder doch nicht - ich konnte es meinem freund einfach nicht sagen (ich wollte es ihm nicht sagen) - ich liebte beide auf eine andere weise. trotzdem hab ich etwas mit dem anderen angefangen - hab mit beiden viel zeit verbracht, so gut es eben ging und beide dachten sie seien die einzigen. natürlich wurde er skeptisch, dass ich ihn nie zu mir nachhause eingeladen habe, er mich nicht abholen durfte, ich oft keine zeit hatte und so - aber irgendwie ging es. er drängte die ganze zeit auf eine richtige beziehung, aber so wie meine situation war, war das natürlich nicht möglich.

er hat dann auch um die zehn mal mit mir schluss gemacht - mich zur verzweiflung gebracht; oder ich habe einfach denn kontakt abgebrochen, weil ich einfach gesehen hab wie fertig uns das beide macht - ich weiß, ich hätte es einfach beenden können, aber das konnte ich eben nicht. es war einfach leichter mich von ihm fernzuhalten, als von meinem freund - obwohl es wahrscheinlich genauso weh tat und immer noch tut.

ja diese "Affäre", die sich viel mehr wie eine beziehung anfühlte, zog sich dann über 1, 5 jahre mit ein paar pausen - funkstille bis wir es nicht mehr ausgehalten haben, sich einer gemeldet hat und wir wieder sex hatten bis wieder einer total fertig war. seit 3 monaten haben wir jetzt keinen kontakt mehr - und das ende davor hat sich genauso abgespielt wie bei dir - er hat mir gesagt, ich soll verschwinden und erst wieder kommen, wenn ich "frei" sei.

ja, bis jetzt bin ich es nicht - ich habe mit meinem freund darüber geredet, er hat mir "verziehen"und ich liebe ihn (wir haben beide fehler gemacht - sind schon sehr lange zusammen und haben sehr früh kennen gelernt). ich möchte mit ihm alt werden, aber ich fürchte, dass dieser andere immer da sein mir, dass er mich mein ganzes leben lang begleiten wird, wie ein koffer, den ich immer hinter mir her schleppen muss ... ich werde ihn vermutlich immer lieben - und genau das haben ich ihm auch zum abschied gesagt =) (ich weiß einfach, dass es so ist - und das weiß deine Dame wohl auch)

Ich denke einfach, dass es deiner dame genau so ergangen ist - sie wollte dich nicht verarschen, obwohl sie es getan hat - aber ohne bösen vorsatz, sie konnte nicht anders (frauen haben auch "triebe" =) ) ... sie liebt/liebte dich wohl wirklich - aber ihn hat sie auch geliebt...
aber sowas funktioniert nicht und ich denke, du hast das einzig richtige gemacht. auch wenn es unheimlich schwer ist, so etwas zu vergessen oder wahrscheinlich - wie in meinem fall - nie gelingen wird...

dem datum deines beitrags ist wohl doch schon einige zeit vergangen - mich würde interessieren, wie es dir ergangen ist? - und vor allem wie sie sich verhalten hat...

liebe grüße

Alles hat seinen Preis
Hallo,


deine Antwort kommt zwar spät, aber es ist schön, dass sie kommt...und dann auch noch so ausführlich. da scheinen unsere situationen ja wirklich wie die faust aufs auge zusammen zu passen.

Ich mache es kurz und schmerzlos, obwohl der Prozess alles andere als kurz und schmerzlos war, und sage dir gleich wie es jetzt ist: wir sind zusammen.

Sie hat ihren Freund für mich entgültig verlassen und führt jetzt ungefähr seit einem viertel Jahr mit mir eine Beziehung. Unsere Beziehung ist nicht immer harmonisch, bedingt durch einerseits unsere Vergangenheit, andererseits der Angst vor der Zukunft. Denn wenn man das mitgemacht hat, was ich mitgemacht habe, dann hinterlässt das einfach Narben. Sie hat auch ein schweres Los gezogen. Denn ihre Freundeskreisen waren verbunden....und nun hat sich gefühlt die ganze Welt gegen uns verbunden. Ihr Ex, ich nenne ihn einfach mal Tim, hat natürlich die mieseste Propaganda gegen sie und mich und uns abgezogen, die möglich war. Viele "Freunde" haben sich von meiner Freundin jetzt abgewand, gegen uns wird im Hintergrund gelästert und auch ich werde beleidigt. Persönlich spüren wir das kaum, weil jetzt keiner die Eier hat und sagt: "Ey du arsch, du bist der mieseste Penner weil du unserem Kumpel die Freundin weggeschnappt hast.." oder sowas, aber da Tim sein Facebookkennwort nicht geändert hat, und meine Freudin spürt, dass weniger leute mit ihr oder uns was machen wollen, schaut sie da leider immer mal in seinen account und es tut dann schon weh zu lesen, welche leute, von denen man dachte, sie seien "Freunde" dann mit Tim über sie und mich aufs übelste herziehen.

Es ist auch so, dass wir uns überlegen, wo wir hingehen. Meine Freundin hat Angst auf ihn zu treffen, vor allem weil sie die Konfrontation zw ihm und mir verhindern will, aber auch weil sie auf eine faire Lösung und kein böses Nachspiel gehofft hat und jetzt das bittere Los der Missgunst erfahren muss.

Trotzdem sind wir glücklich miteinander. Auch wenn ich mir oft Vorwürfe mache, dass ihre "heile" Welt noch wäre, wenn ich nicht da gewesen wäre. Sie hätte immer noch ihre "Freunde" und ich glaube, auch wenn das oberflächliche Freunde waren, hängt sie noch immer an Ihnen.

Mein Freundeskreis hat sie super aufgenommen. Ihr Freundeskreis hat mich...naja.

Es ist wie überall im Leben, alles hat seinen Preis. Wenn ich geahnt hätte, welche Schwierigkeiten unsere Beziehung jetzt für sie mitsich bringt, dann weiß ich nicht ob es nicht besser gewesen wäre, den Kontakt abzubrechen, um ihr das alles zu ersparen. Ich liebe sie, sie zeigt und sagt mir tausendmal am Tag wie sehr sie mich liebt und braucht, und deswegen sind wir zusammen.

Ich wünsche mir, unser Umfeld toleriert diese Beziehung und hört auf, meine Freundin auszugrenzen. Denn das belastet unsere Beziehung sehr. Ich hab schonmal im Affekt gesagt, dass ich sie verlasse, weil ich nicht mehr in der Lage bin mit anzusehen, wie der Rest der Welt auf sie scheißt. Nur weil sie sich in mich verliebt und damit dem anderen weh getan hat. Da ist sie in Tränen ausgebrochen und hat einen Asthmaanfall bekommen....Sie sagt ich bin der letzte Mensch den sie noch hat (obwohl das auch ein BISSCHEN übertrieben ist) und ich weiß, wenn ich sie jetzt auch verlassen würde, dann würde innerlich ein großes Stück in ihrem sonst so lebensfrohen Herzen sterben.

Trotz aller Probleme die wir haben, trotz der ganzen Unannehmlichkeiten und Differenzen, wir sind immer noch zusammen. Das muss Liebe sein, oder?

Was ich noch zu dir sagen wollte:

"Manchmal kommst du an den Punkt, an dem es nicht weiter geht. Du willst zwar nach Links gehn, doch Rechts ist noch ein zweiter Weg. Wo du jetzt am besten lang gehn sollst, kann keiner wissen, du musst auf dein Herz hörn, das ist besser für dein Gewissen Jeder Mensch macht Fehler, auch der Typ von nebenan. Wichtig ist nur, ob man mit den Fehlern leben kann. Du kannst nicht immer nur die richtige entscheidung treffen, manche deiner Entschlüsse können dir die Beine brechen.

ich will nicht sagen, das dein Herz immer perfekt entscheidet sondern zwischen allen anderen ist das die beste Meinung...."

Read more: SIDO - HERZ LYRICS http://www.metrolyrics.com/herz-lyrics-sido.html#ixzz23zbq9Qwh
Copied from MetroLyrics.com


Wie wahr, oder?
Ich denke, du wirst nie zur Ruhe kommen, wenn du nicht einmal die Beziehung mit deiner anderen Flammen probierst. Nur wenn du das tust, dann solltest du deinen Freund entgültig verlassen um dein Gesicht zu wahren. Ist es dir das Risiko wert?

Alles hat seinen Preis.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2013 um 20:38

Alles hat ein Ende!
ich habe mich heute seit einiger zeit angemeldet, um mir was von der seele zu schreiben..

und so weh es auch noch heute, 3 monate nach unserem beziehungsaus tut, ich komm nicht drüber hin weg. was soll ich tun?

ich habe schluss gemacht, ich habe sie rausgeschmissen, ich habe dafür gesorgt dass ich heute ohne sie hier sitze. sie hat einen neuen.

ich schaffe es einfach nur schwer damit fertig zu werden...

was zur hölle soll ich tun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2013 um 20:40
In Antwort auf boyd_12116023

Alles hat ein Ende!
ich habe mich heute seit einiger zeit angemeldet, um mir was von der seele zu schreiben..

und so weh es auch noch heute, 3 monate nach unserem beziehungsaus tut, ich komm nicht drüber hin weg. was soll ich tun?

ich habe schluss gemacht, ich habe sie rausgeschmissen, ich habe dafür gesorgt dass ich heute ohne sie hier sitze. sie hat einen neuen.

ich schaffe es einfach nur schwer damit fertig zu werden...

was zur hölle soll ich tun?

Ich verstehe mich selbst nicht
wieso fällt mir das im nachinein so schwer, los zu lassen, obwohl ich sie und die beziehung nicht mehr wollte?! ich verstehe das nicht. auf einmal fehlt sie mir, sogar ihr schwächen und unsere streitpunkte...auf einmal will ich nicht mehr aufgeben, wie noch vor einem viertel jahr..ich glaube man kann mir nicht mehr helfen, ich verstehe mich selbst nicht mehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Keine Lust...
Von: boyd_12116023
neu
9. Dezember 2011 um 18:52
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook