Home / Forum / Liebe & Beziehung / es klappt nicht

es klappt nicht

6. Mai um 9:26

Hallo zusammen

Ich hab nun eine neue Diskussion gestartet, da ich nun zwar in diesem "Kennenlern-Ding" weitergekommen bin, mich aber etwas sehr belastet. Am Samstag haben wir uns getroffen und sind intimer geworden. Nun zum Punkt: Es hat bei ihm nicht geklappt. Resp. nur sehr kurz, danach Flaute. Er sagt, dass ich das nicht auf mich nehmen soll und er hat geweint, weil er mich aus seiner Sicht nicht glücklich machen kann. Ich sei nicht der Grund. Da ich mich mit solchen Ereignissen selber zuwenig auskenne, da es mir so noch nie mit einem Mann in diesem Ausmass passiert ist, frage ich euch: was können die Gründe sein? Er sagt von sich, dass er sexuell schon immer sehr unerfahren gewesen sei, dass es ihm auch nicht um Sex gehe, sondern er sich sonst einfach gerne mit mir trifft. Sex ist ihm nicht wirklich wichtig, man merkt es auch irgendwie. Und klar, ich bin auch nicht extrem sexuell drauf. Hatte schon längere Zeit nichts mehr mit einem Mann... Aber wenn ich was hatte, dann hat das immer funktioniert. Ich will ihm kein Druck machen, hab ihn in den Arm genommen, gesagt, dass es völlig i.O. ist, er sich keinen Stress machen soll. Innerlich habe ich aber einfach das ungute Gefühl, dass es trotzdem an mir liegt. Ich mag ihn sehr gut und möchte ihn weiter sehen, aber ihm eben auch näher kommen. Ich denke, bei ihm hat das vollkommen abgestellt.

Mehr lesen

6. Mai um 11:51

Stress kann sich auch mal in Impotenz äussern.
Wenn Dir etwas an ihm liegt und Dir der Sex nicht zu sehr fehlt, lass es einfach entspannt laufen, auch mit dem Schwerpunkt des Zeit verbringens. Es ergibt sich dann schon mal wieder dass Ihr Lust auf Sex habt, dann hat er nicht so den Leistungsdruck und es klappt besser

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai um 11:53

Er scheint es ernst zu meinen, so verstehe ich seine "Schwäche". Ich finde das gar nicht schlimm. Er braucht wohl mehr Vertrauen und dann steht er dann auch.

Fraglich ist, ob er Dir so genügt, weil Du stark sexuell bist.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai um 12:31
In Antwort auf sophos75

Stress kann sich auch mal in Impotenz äussern.
Wenn Dir etwas an ihm liegt und Dir der Sex nicht zu sehr fehlt, lass es einfach entspannt laufen, auch mit dem Schwerpunkt des Zeit verbringens. Es ergibt sich dann schon mal wieder dass Ihr Lust auf Sex habt, dann hat er nicht so den Leistungsdruck und es klappt besser

stimmt, er macht sich wohl zu viel Druck. er will mir sowieso immer alles Recht machen, was ich sehr schätze an ihm. Aber ich möchte ihm eben auch eine schöne Zeit schenken, nun hat das leider so gar nicht geklappt. Ich finde ihn wirklich ein sehr liebenswerter Mann und ich fühle mich eigentlich gerade miserabel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai um 12:33
In Antwort auf julian_12675699

Er scheint es ernst zu meinen, so verstehe ich seine "Schwäche". Ich finde das gar nicht schlimm. Er braucht wohl mehr Vertrauen und dann steht er dann auch.

Fraglich ist, ob er Dir so genügt, weil Du stark sexuell bist.

Ich finde es auch nicht schlimm für mich. Ich finde eher schlimm, dass er sich so schrecklich gefühlt hat und ich ihm irgendwie nicht helfen konnte. Ich mag ihn wirklich sehr und ich bin die letzte, die einen Mann einfach so fallen lässt, nur weil es im Bett nicht klappt. Es wäre einfach schön, wenn wir diese Sache auch zusammen teilen könnten, aber ... ich lasse es jetzt mal ruhig angehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai um 12:59

In aller erster Linie sind Erektionsprobleme (schwache Erektion, Impotenz) ein Ausdruck psychischer Probleme. Die können sehr vielfältig sein:

- Leistungsdruck: "Ich muss sexuell potent sein. Ich muss auf Knopfdruck eine Leistung abliefern." etc.
- Versagensangst bzw. die Angst davor, beim nächsten Mal wieder keine Erektion bekommen zu können.
- Stress (familär, beruflich etc.)
- Depressionen und andere psychische Erkrankungen

Sehr viel seltener, aber nicht unwahrscheinlich, können körperliche Ursachen vorliegen. Hinter Erektionsstörungen verbergen sich zum Teil ernstzunehmende Krankenheiten

Nichtsdestotrotz mein Tipp:

Erstmal nicht die Pferde scheu machen. Rede mit ihm. Biete ihm an, bei euer nächsten intimen Begegnung nicht über das Petting hinaus zu gehen. Streichelt und küsst euch lange und intensiv. Wenn er dann eine Erektion bekommt, sind seine Erektionsstörung sehr wahrscheinlich seelischer Natur.

Steigert euch langsam, damit gibst du ihm Sicherheit. Probiert es beim nächsten Mal mit Oralverkehr bzw. befriedigt euch mit euren Händen. Sollten wieder Erektionsprobleme auftreten, verlangsamt das Tempo wieder. 

Sollten die Probleme trotzallem weiterbestehen, sollte er einen Arzt aufsuchen, um körperliche Ursachen auschließen zu lassen. Ein Gang zum Psychologen ist ebenfalls
sinnvoll.

Beste Grüße
Matthias

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai um 13:01
In Antwort auf custer

In aller erster Linie sind Erektionsprobleme (schwache Erektion, Impotenz) ein Ausdruck psychischer Probleme. Die können sehr vielfältig sein:

- Leistungsdruck: "Ich muss sexuell potent sein. Ich muss auf Knopfdruck eine Leistung abliefern." etc.
- Versagensangst bzw. die Angst davor, beim nächsten Mal wieder keine Erektion bekommen zu können.
- Stress (familär, beruflich etc.)
- Depressionen und andere psychische Erkrankungen

Sehr viel seltener, aber nicht unwahrscheinlich, können körperliche Ursachen vorliegen. Hinter Erektionsstörungen verbergen sich zum Teil ernstzunehmende Krankenheiten

Nichtsdestotrotz mein Tipp:

Erstmal nicht die Pferde scheu machen. Rede mit ihm. Biete ihm an, bei euer nächsten intimen Begegnung nicht über das Petting hinaus zu gehen. Streichelt und küsst euch lange und intensiv. Wenn er dann eine Erektion bekommt, sind seine Erektionsstörung sehr wahrscheinlich seelischer Natur.

Steigert euch langsam, damit gibst du ihm Sicherheit. Probiert es beim nächsten Mal mit Oralverkehr bzw. befriedigt euch mit euren Händen. Sollten wieder Erektionsprobleme auftreten, verlangsamt das Tempo wieder. 

Sollten die Probleme trotzallem weiterbestehen, sollte er einen Arzt aufsuchen, um körperliche Ursachen auschließen zu lassen. Ein Gang zum Psychologen ist ebenfalls
sinnvoll.

Beste Grüße
Matthias

Danke Matthias für dein Rat! Das mit dem Petting finde ich eine super Idee. Ich muss dazu noch sagen, dass er beim Küssen jeweils eine Erektion hatte die vergangenen Tage. Jedenfalls war das für mich ohne Zweifel spürbar und deshalb hat es mich eben erstaunt, dass es dann im Bett nicht geklappt hat. Aber ich werde das nun langsam angehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai um 13:20
In Antwort auf satu_13648921

Danke Matthias für dein Rat! Das mit dem Petting finde ich eine super Idee. Ich muss dazu noch sagen, dass er beim Küssen jeweils eine Erektion hatte die vergangenen Tage. Jedenfalls war das für mich ohne Zweifel spürbar und deshalb hat es mich eben erstaunt, dass es dann im Bett nicht geklappt hat. Aber ich werde das nun langsam angehen...

Sehr gerne!

Wenn er beim Küssen eine Erektion bekommen hat, gehe ich schwer davon aus, dass es wie oben von mir beschrieben am seelischen Druck liegt - bedingt auch durch seine Unerfahrenheit.

Noch ein kleiner Tipp von mir: wenn ihr das nächste Mal intim seid, gib ihm ein Stück weit das Gefühl, dass er die Situation im Griff hat. Nicht wenige Männer haben schlicht Probleme mit ich sag mal "sexuell selbstbewussten" Frauen. 

Wir Männer sind ja sehr darauf getrimmt immer alles im Griff haben zu müssen, da kann es dem ein oder anderen schon mal schwer fallen sich einer Frau ganz hinzugeben.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai um 14:04

Sehr gute Idee, Silke!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai um 14:14
In Antwort auf satu_13648921

Hallo zusammen

Ich hab nun eine neue Diskussion gestartet, da ich nun zwar in diesem "Kennenlern-Ding" weitergekommen bin, mich aber etwas sehr belastet. Am Samstag haben wir uns getroffen und sind intimer geworden. Nun zum Punkt: Es hat bei ihm nicht geklappt. Resp. nur sehr kurz, danach Flaute. Er sagt, dass ich das nicht auf mich nehmen soll und er hat geweint, weil er mich aus seiner Sicht nicht glücklich machen kann. Ich sei nicht der Grund. Da ich mich mit solchen Ereignissen selber zuwenig auskenne, da es mir so noch nie mit einem Mann in diesem Ausmass passiert ist, frage ich euch: was können die Gründe sein? Er sagt von sich, dass er sexuell schon immer sehr unerfahren gewesen sei, dass es ihm auch nicht um Sex gehe, sondern er sich sonst einfach gerne mit mir trifft. Sex ist ihm nicht wirklich wichtig, man merkt es auch irgendwie. Und klar, ich bin auch nicht extrem sexuell drauf. Hatte schon längere Zeit nichts mehr mit einem Mann... Aber wenn ich was hatte, dann hat das immer funktioniert. Ich will ihm kein Druck machen, hab ihn in den Arm genommen, gesagt, dass es völlig i.O. ist, er sich keinen Stress machen soll. Innerlich habe ich aber einfach das ungute Gefühl, dass es trotzdem an mir liegt. Ich mag ihn sehr gut und möchte ihn weiter sehen, aber ihm eben auch näher kommen. Ich denke, bei ihm hat das vollkommen abgestellt.

nun, nervosität, unsicherheit und selbst gesteckter leistungsdruck hat schon viele weich werden lassen. vor allem die etwas sensibleren gemüter, die durchaus merken, wenn die partnerin enttäuscht ist, auch wenn sie es vielleicht nicht sagt...

wenn er dich gerne glücklich machen möchte, dann wäre es hilfreich, wenn er methoden kennen würde, wie er dich auch ohne steifen schw... verwöhnen und befriedigen kann, und damit so eine situation für alle beteiligten zufriedenstellend überbrückt werden kann, ohne gleich alles abzubrechen ("anblasen" ist in solchen situationen m.e. nicht unbedingt hilfreich, da damit ja die aufmerksamkeit nur noch mehr auf den unwilligen kleinen gelenkt wird, und das frustpotential nur noch weiter wächst...  ). vielleicht kannst du ihm ja ein paar tips geben, was er da tun könnte!?

wenn er daran allerdings überhaupt kein interesse hat, seh ich schwarz... dann ist er vielleicht doch eher fürs kloster, als für die frauenwelt gemacht... 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai um 14:31

Ich war am Sonntag darauf dann wohl mit einer Einladung etwas voreilig . Ich wollte ihn nach dem Samstag gleich für diese Woche zu mir einladen, aber er hat mir dann vorgeschlagen, uns draussen zu treffen. Ich merke einfach, dass er voll gestresst ist im Moment mit diesem Thema. Ich lass mal eine Woche lang verstreichen und versuche es dann noch einmal mit einer Einladung bei mir. Ich finde ein Abend mit Wein, Musik.. das wird hoffentlich richtig gemütlich... . Er hat mir schon bei den zwei ersten Treffen gesagt, dass er nicht auf Sex aus ist. Und da dachte ich mir noch: ja ja, klar.... Doch mittlerweile habe ich das Gefühl, dass er wirklich unter Druck gerät, wenn es um Sex geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai um 14:33
In Antwort auf custer

Sehr gerne!

Wenn er beim Küssen eine Erektion bekommen hat, gehe ich schwer davon aus, dass es wie oben von mir beschrieben am seelischen Druck liegt - bedingt auch durch seine Unerfahrenheit.

Noch ein kleiner Tipp von mir: wenn ihr das nächste Mal intim seid, gib ihm ein Stück weit das Gefühl, dass er die Situation im Griff hat. Nicht wenige Männer haben schlicht Probleme mit ich sag mal "sexuell selbstbewussten" Frauen. 

Wir Männer sind ja sehr darauf getrimmt immer alles im Griff haben zu müssen, da kann es dem ein oder anderen schon mal schwer fallen sich einer Frau ganz hinzugeben.

Da ich im Bett eher meistens lieber devot bin, hab ich ihm eigentlich auch das Zepter überlassen. Ich will ihn nicht überfahren und habe nun eben Angst, dass ich das getan habe am Samstag. Obwohl er mich ja eigentlich eingeladen hat und extra alles schön vorbereitet hat mit edlem Dinner vorher und so. Er hat eigentlich die Initiative ergriffen, deshalb sollte ich mir dort wahrscheinlich keinen Vorwurf machen. Trotzdem hab ich Angst, dass ich es versaut habe. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai um 14:40
In Antwort auf satu_13648921

Da ich im Bett eher meistens lieber devot bin, hab ich ihm eigentlich auch das Zepter überlassen. Ich will ihn nicht überfahren und habe nun eben Angst, dass ich das getan habe am Samstag. Obwohl er mich ja eigentlich eingeladen hat und extra alles schön vorbereitet hat mit edlem Dinner vorher und so. Er hat eigentlich die Initiative ergriffen, deshalb sollte ich mir dort wahrscheinlich keinen Vorwurf machen. Trotzdem hab ich Angst, dass ich es versaut habe. 

Hoffentlich ist er auch dominant...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai um 14:44
In Antwort auf satu_13648921

Da ich im Bett eher meistens lieber devot bin, hab ich ihm eigentlich auch das Zepter überlassen. Ich will ihn nicht überfahren und habe nun eben Angst, dass ich das getan habe am Samstag. Obwohl er mich ja eigentlich eingeladen hat und extra alles schön vorbereitet hat mit edlem Dinner vorher und so. Er hat eigentlich die Initiative ergriffen, deshalb sollte ich mir dort wahrscheinlich keinen Vorwurf machen. Trotzdem hab ich Angst, dass ich es versaut habe. 

hab gerade deinen anderen thread gelesen... und muss sagen: da hätte ich auch meine probleme!

da ist also ne frau, die weder ne beziehung zu mir will, noch großes interesse an sex hat. das ist mir bekannt.

nun sagst du, dass du eigentlich lieber devot bist, und ihm bei eurem ersten versuch "das zepter überlassen" hast... frage: weiß er das denn auch? war ihm das klar???

denn es ist in der heutigen zeit für einen mann schon sehr riskant, irgendwelche sachen mit einer frau zu machen, vor der er bislang eigentlich nur wusste, dass sie "auf sex keinen wert legt", und die von sich aus keine aktivitäten zeigt. da steht man ja dann gedanklich wahrscheinlich schon mit einem fuß im gefängnis... und gleichzeitig soll man nach ihrer erwartung doch einfach nur der tolle lover sein, der ihr die wünsche von den augen abliest. leider können das halt die wenigsten...

es wäre daher sicher mal hilfreich, wenn du
1) dir mal übelegst, was du nun eigentlich wirklich willst? nur ne freundschaft? ne leidenschaftliche F+? oder doch mehr?
2) ihm das auch klar kommunizierst, und zwar vorher - nicht hinterher!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai um 14:46
In Antwort auf julian_12675699

Hoffentlich ist er auch dominant...

er ist zweierlei. einerseits dominant (beruflich) und andererseits eher scheu (jedenfalls, was frauen betrifft). Im Bett wollte er schon eher führen, wie ich das gemerkt habe. Aber er ist ein sehr sensibler Typ halt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai um 14:48

Ob er schon schlechte Erfahrungen gemacht hat, weiss ich nicht so direkt. Er hatte aber sehr selten Sex in seiner früheren Beziehung. 2x im Jahr, da seine Partnerin fettleibig war und sie nicht mehr wollte/konnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai um 14:53
In Antwort auf batweazel

hab gerade deinen anderen thread gelesen... und muss sagen: da hätte ich auch meine probleme!

da ist also ne frau, die weder ne beziehung zu mir will, noch großes interesse an sex hat. das ist mir bekannt.

nun sagst du, dass du eigentlich lieber devot bist, und ihm bei eurem ersten versuch "das zepter überlassen" hast... frage: weiß er das denn auch? war ihm das klar???

denn es ist in der heutigen zeit für einen mann schon sehr riskant, irgendwelche sachen mit einer frau zu machen, vor der er bislang eigentlich nur wusste, dass sie "auf sex keinen wert legt", und die von sich aus keine aktivitäten zeigt. da steht man ja dann gedanklich wahrscheinlich schon mit einem fuß im gefängnis... und gleichzeitig soll man nach ihrer erwartung doch einfach nur der tolle lover sein, der ihr die wünsche von den augen abliest. leider können das halt die wenigsten...

es wäre daher sicher mal hilfreich, wenn du
1) dir mal übelegst, was du nun eigentlich wirklich willst? nur ne freundschaft? ne leidenschaftliche F+? oder doch mehr?
2) ihm das auch klar kommunizierst, und zwar vorher - nicht hinterher!

Ich hatte vor einigen Jahren eine sehr schlechte Erfahrung gemacht mit einem Mann. Deshalb hab ich mich dann sexuell extrem zurückgezogen und blockte ziemlich rasch ab, wenn es um Sex ging. Doch mit ihm ist das irgendwie anders, da er sehr ein zuvorkommender und liebenswerter Mensch ist. Irgendwie hat es mich dann doch total gereizt mit ihm zu schlafen. Ich weiss aber was du meinst bezüglich meiner Vorstellung, was ich genau will.

Ich kann nur sagen, dass ich ihn wirklich sehr gut mag und verliebt bin und mir natürlich mehr wünsche, als nur eine F+.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai um 15:02
In Antwort auf satu_13648921

Ich hatte vor einigen Jahren eine sehr schlechte Erfahrung gemacht mit einem Mann. Deshalb hab ich mich dann sexuell extrem zurückgezogen und blockte ziemlich rasch ab, wenn es um Sex ging. Doch mit ihm ist das irgendwie anders, da er sehr ein zuvorkommender und liebenswerter Mensch ist. Irgendwie hat es mich dann doch total gereizt mit ihm zu schlafen. Ich weiss aber was du meinst bezüglich meiner Vorstellung, was ich genau will.

Ich kann nur sagen, dass ich ihn wirklich sehr gut mag und verliebt bin und mir natürlich mehr wünsche, als nur eine F+.

"Irgendwie hat es mich dann doch total gereizt mit ihm zu schlafen."

wenn das aber dem wiederspricht, über was ihr bislang im zusammenhang mit dem thema "sex" geredet habt, dann solltest du schon verständnis haben, wenn er da nicht von jetzt auf gleich begeisert drauf einsteigt!

wenn sich was an deinen einstellungen ändert, musst du darüber vor allem auch mit ihm reden!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai um 15:38
In Antwort auf batweazel

"Irgendwie hat es mich dann doch total gereizt mit ihm zu schlafen."

wenn das aber dem wiederspricht, über was ihr bislang im zusammenhang mit dem thema "sex" geredet habt, dann solltest du schon verständnis haben, wenn er da nicht von jetzt auf gleich begeisert drauf einsteigt!

wenn sich was an deinen einstellungen ändert, musst du darüber vor allem auch mit ihm reden!

 so gross an die Glocke gehängt hab ich nicht, dass ich nicht so sexaffin bin. Jedoch war ich natürlich am Samstag total scharf auf ihn und er hat ganz sicher gemerkt, dass ich eben bei IHM schon total in Fahrt komme. Na ja... es kommt, wie es kommen muss. Und ich hoffe, es kommt gut .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai um 15:47
In Antwort auf satu_13648921

 so gross an die Glocke gehängt hab ich nicht, dass ich nicht so sexaffin bin. Jedoch war ich natürlich am Samstag total scharf auf ihn und er hat ganz sicher gemerkt, dass ich eben bei IHM schon total in Fahrt komme. Na ja... es kommt, wie es kommen muss. Und ich hoffe, es kommt gut .

Ah, Du bist nicht so sexaffin? Ok. Wieso macht es Dir dann zu schaffen? Es war ja das erste gemeinsame Mal, oder?

Take it easy.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai um 16:07
In Antwort auf julian_12675699

Ah, Du bist nicht so sexaffin? Ok. Wieso macht es Dir dann zu schaffen? Es war ja das erste gemeinsame Mal, oder?

Take it easy.

weiss ich selber nicht. bei ihm bin ich wohl eher sexuell drauf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai um 16:07
In Antwort auf julian_12675699

Ah, Du bist nicht so sexaffin? Ok. Wieso macht es Dir dann zu schaffen? Es war ja das erste gemeinsame Mal, oder?

Take it easy.

ja, es war das erste gemeinsame Mal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai um 16:45

ist halt nicht jeder so flexibel, innerhalb von minuten von "mit mir eher kein sex" auf "jetzt bitte doch sex, du führst" umzuschalten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai um 18:02
In Antwort auf satu_13648921

ja, es war das erste gemeinsame Mal.

Na dann kanns beim zweiten Mal nur besser werden

nicht so viel Gedanken machen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club