Home / Forum / Liebe & Beziehung / Es klappt nicht - aber ich habe jemanden gefunden!

Es klappt nicht - aber ich habe jemanden gefunden!

17. April 2005 um 20:16

seit zwei wochen kennen wir uns, und seit diesen tagen spüre ich das erste mal, dass mich jemand mag, dass ich jemand MAG, und zwar sehr. da die vergangenheit, wie ich auch schon in den threads beschrieb, ganz schön blöde ist, kam ich um ein gespräch nicht herum...er verlor seine freundin bei einem unfall.
was ist das, was wir tun? was haben wir? was machen wir hier beide?

...gestern haben wir intensiv gesprochen...und es war zwar heftig aber heute geht es mir gut, sehr gut.

er wollte auch schon länger mit mir sprechen. gestern habe ich einfach den anfang gemacht, was er denn von mir wolle, er solle es einfach sagen...ganz sachte, lieb.
und dann kam tatsächlich raus dass er noch keine beziehung eingehen KANN. er wusste selbst nicht warum das alles mit mir, aber er WOLLTE und wolle mich auch nach wie vor kennenlernen. ich ihn ja auch.

erschrocken war er darüber dass ich so sensibel reagierte, bislang dachte er, ich würde es auch so "locker" sehen. einfach schauen was kommt, einfach geniessen was wir beide haben und fühlen, ohne zu sagen wir sind partner.
ich kann nicht schauspielern und so kamen schon ein paar tränchen, vielleicht aus angst, scham, fehler zu machen, keine ahnung.

aber ich habe parallel dazu gesagt dass ich niemals wollte ihn einzuengen, im gegenteil, ihm das wünsche was IHM guttut. er aber verstehen muss dass ich keine NOTlösung für mal so sei...ich mir schon so wie wir mieinander umgingen und gehen innerlich wünschte, es wäre einfach bloß ernster oder so..

wir waren uns einig und auch er sagte wie ich, dass er mich sehr sehr gerne habe, mich supergerne um mich habe und und und. und mich auch nicht missen will. es aber einfach nicht geht. einfach so, jetzt, plötzlich. er könne keine beziehung eingehen, dass wolle er nicht.

wir haben dann doch noch die nacht miteinander verbracht, es war schön, und den ganzen tag heute, und es war wieder schön. wir haben uns gerne, und dass die umstände nunmal da sind ist mies, einfach mies, aber wir können nichts dran ändern.

ich will, weil er so ein lieber mensch ist, nichts tun was ihm nicht guttut und auch nichts tun was mir nicht guttut.

das ist ein schmaler grat. wir mögen uns, küssen uns, sind uns so nah aber es geht einfach nicht.

was auch immer daraus wird. ich versuche locker zu sein, zu bleiben, wie ihr sagt es nehmen wie es ist, es annehmen und weiter die zu sein die ich bin, auch ohne mann.

ich weiß so sehr dass er ähnlich fühlt und diese situation auch blöde findet, aber ich will es niemandem schwer machen - nicht mehr.

ich lebe weiter mit dem bewußtsein, dass ich jemanden tollen kennengelernt habe, der mich genauso mag und akzeptiert wie ich bin und ebenso umgekehrt. es ist, als ob wir füreinander da sind aber es geht halt nicht. und ich bin locker....

unglaublich schön aber wahr

ich bin nicht traurig. ich bin nicht verletzt. weil ich das erste mal in meinem leben vertraue. ihm was er sagt, wie er es tut und ich kann dem mann nicht sauer sein.

ich muss mich kontrollieren, und ich erwarte auch nichts. ich bin einfach froh dass er da ist, dass ich da bin, auch wenn es nicht klappt.

es ist nach langer zeit so dass es jemanden gibt der meine gefühle "teilt", mich annimmt, mit mir sein will und das gerne ist. aber es reicht nicht.

eure anjuni

Mehr lesen

17. April 2005 um 20:27

....
Liebe Anjuni,

deine Geschichte ist so schön und trotzdem traurig. Ich denke du gehst den richtigen Weg wenn Du die Situation so aktzeptierst wie sie ist und ihr beide das beste daraus macht.

Nehmt euch Zeit und schaut was passiert, ich drücke Dir ganz feste die Daumen dass Deine Hoffnung irgendwann doch noch in Erfüllung geht

LG Sweetbeast

Gefällt mir

18. April 2005 um 7:47
In Antwort auf sweetbeast

....
Liebe Anjuni,

deine Geschichte ist so schön und trotzdem traurig. Ich denke du gehst den richtigen Weg wenn Du die Situation so aktzeptierst wie sie ist und ihr beide das beste daraus macht.

Nehmt euch Zeit und schaut was passiert, ich drücke Dir ganz feste die Daumen dass Deine Hoffnung irgendwann doch noch in Erfüllung geht

LG Sweetbeast


Dank Dir....

Soetwas habe ich noch nie gehabt. Noch nie so intensiv, noch nie, als ob es wirklich aus dem Herzen passen würde, und es doch nicht geht.

Es fehlt was...

Aber ich laste mir selbst das nicht an.
Dank Dir für die mutmachenden Worte, einfach ist es nicht...

Ob ich mich zurückziehe oder bleib weiß ich nicht. Ich bin nicht so stark.

Gefällt mir

18. April 2005 um 10:01

Vielleicht kommt es Dir unlogisch vor, ...
aber ich glaube, dass sich manchmal die richtigen Menschen am richtigen Ort zur falschen Zeit treffen und dann ist es eine Kunst zu warten. Es schreibt sich so leicht, wenn man unbeteiligt ist, aber manchmal ist es die einzige Lösung, die einen dahinführt, wo man hin möchte.

Wenn es so ist wie Du schreibst und beide das Besondere fühlen, dann wird das auch eine lange Zeit überstehen oder es war eben nicht das Besondere, aber durch Aktionismus läuft man die Gefahr, dieses Besondere zu zerstören. Der eine drängt, der andere weicht zurück und irgendwann geht es dann nicht mehr und alles löst sich in Rauch und Asche auf.

Vielleicht muss man aber auch Ähnliches schon mal erlebt haben, um zu der Erkenntnis zu gelangen, dass Warten nicht unbedingt "Chance vertun" bedeutet, sondern manchmal "Chance eröffnen" bedeutet.

LG

Larsen

Gefällt mir

18. April 2005 um 10:51
In Antwort auf larsen

Vielleicht kommt es Dir unlogisch vor, ...
aber ich glaube, dass sich manchmal die richtigen Menschen am richtigen Ort zur falschen Zeit treffen und dann ist es eine Kunst zu warten. Es schreibt sich so leicht, wenn man unbeteiligt ist, aber manchmal ist es die einzige Lösung, die einen dahinführt, wo man hin möchte.

Wenn es so ist wie Du schreibst und beide das Besondere fühlen, dann wird das auch eine lange Zeit überstehen oder es war eben nicht das Besondere, aber durch Aktionismus läuft man die Gefahr, dieses Besondere zu zerstören. Der eine drängt, der andere weicht zurück und irgendwann geht es dann nicht mehr und alles löst sich in Rauch und Asche auf.

Vielleicht muss man aber auch Ähnliches schon mal erlebt haben, um zu der Erkenntnis zu gelangen, dass Warten nicht unbedingt "Chance vertun" bedeutet, sondern manchmal "Chance eröffnen" bedeutet.

LG

Larsen

Soll ich...
...mich zurückziehen?

Oder da sein?

Was ist richtig? Womit verletze ich weder mich noch ihn?

Gefällt mir

18. April 2005 um 10:59

Ich will und wollte...
...ihn nie festnageln, das habe ich auch gesagt.
ich wollte nur wissen, was ES ist...und auch er wollte ja scheinbar mit mir reden...

Gefällt mir

18. April 2005 um 11:14


Ich bin für ihn da, egal in welcher Position, ich bin da....

Egal was passiert. Ich habe weder Hoffnung noch Erwartung.

Ich bin da...

Für Dich freut mich das sehr!

Gefällt mir

18. April 2005 um 14:10

*entsetzt*
ich wollte gar nicht mit einem menschen zusammen sein, der nach dem tod des partners nach 3monaten mit der nächsten ins bett geht *igitt*


sparkling

Gefällt mir

18. April 2005 um 14:21
In Antwort auf nonsparkling

*entsetzt*
ich wollte gar nicht mit einem menschen zusammen sein, der nach dem tod des partners nach 3monaten mit der nächsten ins bett geht *igitt*


sparkling

schonmal davon gehört...
...dass manchmal ganz plötzlich alles "anders" ist als man glaubt? und es scheint, als ob man sich "gefunden" hätte?

Gefällt mir

18. April 2005 um 14:34
In Antwort auf Anjuna

schonmal davon gehört...
...dass manchmal ganz plötzlich alles "anders" ist als man glaubt? und es scheint, als ob man sich "gefunden" hätte?

Doch,
aber dann würde man es unter diesen umständen langsam angehen lassen- und das heisst das man nicht sofort der derjenigen in's bett geht.


sparkling

Gefällt mir

18. April 2005 um 16:59
In Antwort auf Anjuna

Soll ich...
...mich zurückziehen?

Oder da sein?

Was ist richtig? Womit verletze ich weder mich noch ihn?

Es ist schwierig, Dir da den ...
goldenen Weg zu zeigen, weil der bei jedem anders aussehen kann. Was bei dem einen funktioniert, ist bei dem anderen Gift. Es wird da keine Sicherheit in Bezug auf 'richtig' geben.

Ich würde nur zusehen, mit offenen Karten zu spielen und ihn nicht im Unklaren zu lassen, was Du für ihn empfindest, was Du Dir vorstellen könntest und was Du Dir und ihm zumuten köntest und was nicht. Sprich mit ihm über alles, damit er Dich einschätzen kann und umgekehrt schau mal, ob Dein Beispiel ihm Mut macht und er sich auch entsprechend öffnen kann.

Ich glaube, dass die größte Klippe die nicht ausgesprochenen Erwartungen, Wünsche und Hoffnungen sind, die dann zu Mißverständnissen führen können, die alles torpedieren.

LG

Larsen

Gefällt mir

19. April 2005 um 7:48

Naja...
es ist ja nicht so, dass er nichts für mich empfindet...das es nicht der richtige zeitpunkt ist, ist klar, aber wir sind uns nahe, so wie wir sind.

ist irgendwie wie der songtext der mir seit tagen im kopf ist:

"ich bin für dich da, nein ich bin wegen dir hier...."

es ist sehr schön und ich weiß verdammt noch mal dass auch er mich sehr mag. ihm aber auch freunde und sein leben wichig sind, jetzt, wo es wieder losgeht, wo er auf die beine kommt.

aber für mich ist was "da".

auch gestern hat ER sich gemeldet, nicht ich.....

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen