Home / Forum / Liebe & Beziehung / Es ist was ganz was furchtbares passiert

Es ist was ganz was furchtbares passiert

5. Mai 2011 um 11:12

Das mit dem Personalgespräch habe ich zwar gerade noch hinbiegen können, aber jetzt habe ich einen Schwangerschaftstest gemacht - POSITIV!!!!!!!!

Das Kind ist von meinem Bewohner! Was mach ich jetzt nur? Abtreiben, zur Adoption freigeben oder dem Jugendamt erzählen, ich hätte einen One-Night-Stand gemacht und wisse nicht, wer der Vater ist????? Aber ich arbeite in einer katholischen Einrichtung. Meint Ihr, dass die katholische Kirche noch so verstockt ist und eine ledige Mutter nach dem Mutterschutz entläßt???

Bitte keine Beschimpfungen oder gar "Fake-Anschuldigungen". Danke.

Mehr lesen

5. Mai 2011 um 12:37


und wo ist jetzt dein problem?
du bist schwanger...ja und?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2011 um 15:55

Erst mal ganz ruhig.
Überlege Dir, ob Du das Kind haben willst (ohne diese Sache mit dem Job) oder nicht. Wenn diese externen Faktoren für dich nicht relevant wären, für was würdest Du dich entscheiden?

Abtreibung ist ja so eine Sache. Viele Frauen verkraften diese später nicht. Ich weiß nicht wie Du darauf reagieren wirst. Gehe doch mal zu einem Psychologen bzw. suche Dir eine Beratungsstelle, die sich mit solchen Problemen (Abtreibung, etc.) befassen.

LG
Alex

PS:

Wenn Du einen unbefristeten Arbeitsvertrag hast, dürfen die dich aus diesem Grund nicht freuern. Das ist kein Grund für eine Kündigung (meines Wissens nach). Aber hier würde ein kurzes Gespräch mit einem Rechtsanwalt Dir besser, da er sich damit auskennt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2011 um 18:35

Du machst am besten das,
was DU machen willst.
Du hast die Verantwortung, kein Anderer.
Egal wie Du Dich entscheidest, es wird dein Leben beeinflussen.
Also horch mal in Dich rein und wäg ab, was für Dich das Beste wäre.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2011 um 14:47

Ich habe ihm erzählt, dass ich schwanger bin
Er hat sich rießig darüber gefreut, und seiner Frau erzählt, dass sie Tante wird (er hält seine Frau für seine Schwester). Seine Frau hat nur gelacht und mich gefragt, ob ich von meinem Freund schwanger bin. Sie hat mir alles Gute gewünscht... Mein Gott, was ist, wenn sie ihm irgendwann doch glaubt??? Ich verliere bestimmt meinen Job. Eine katholische Institution wird mich nicht mehr nehmen, weil ich die Ehe gebrochen habe. Der Vater meines Kindes hat auch nur noch wenig Zeit zu leben. Die Volljährigkeit wird er bestimmt nicht mehr erleben. Ich glaube, ich kann es nicht behalten. Was meint Ihr?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2011 um 18:29
In Antwort auf skyeye70


und wo ist jetzt dein problem?
du bist schwanger...ja und?

Wo das Problem ist
Hallo, der Vater ist alt und dement. Er wird nicht lange mehr zu leben haben. Er ist verheiratet. Ich arbeite in einer katholischen Einrichtung. Hinzu kommen die allgemeinen Probleme, die alleinerziehende Mütter haben. Das ist das Problem. Du verstehen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2011 um 18:30

Naja,
ich hab ihn ja nicht vergewaltigt. Der hat schon ordentlich mitgemacht, glaub mir

Weißt Du eigentlich wie anhänglich ältere Leute sind? Und bei uns ist halt mehr daraus geworden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2011 um 19:16


dankesehr...ich wäre auch sehr froh,wenn man sie nicht mehr an die heimbewohner lässt...von daher seh ich kein problem...wenn sie gefeuert wird,wäre doch allet jut
wenn sie mal soviel energie darauf verschwenden würde ihr leben in den griff zu bekommen,anstatt hier rumzuheulen...
watt ick mich nur die janze zeit frage...wieso erkennt er sie eigentlich immer wieder...seine frau aber nicht
fü mich ist und bleibt sie ein fake...
so bekloppt kann ja keiner sein...ausser helga...apropo helga...ob das ihre tochter ist *grübel*...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2011 um 22:36


Da du in einer katholischen Einrichtung arbeitest, wirst du dich wahrscheinlich ein bisschen mit deren Regeln auskennen.

Ja, es kann sein, dass dich die katholische Kirche entlässt, da du ihre Wertvorstellungen nicht angemessen vertreten kannst.

Das Schlimmste, was du jetzt aber machen könntest ist Abtreibung.
1. Wie es unten schon beschrieben wurde, haben viele Frauen danach massive Probleme mit ihrer Psyche. (Träume, wo sie einen leeren Kinderwagen fahren etc)
2. Wäre es eine noch größere Sünde für die katholische Kirche, wenn du das Kind 'umbringen' würdest. Abtreibung ist definitiv verboten!!!

Wenn du dir nicht vorstellen kannst, das Kind alleine groß zu ziehen, wäre Abtreibung eine gute Lösung!

Ich hoffe du triffst für dich die Richtige Entscheidung.

Liebe Grüße...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir streiten nur noch, was soll ich nur tun?
Von: ulla_11890725
neu
7. Mai 2011 um 18:17
Teste die neusten Trends!
experts-club