Home / Forum / Liebe & Beziehung / Es ist vollbracht

Es ist vollbracht

11. September 2007 um 20:22 Letzte Antwort: 24. September 2007 um 21:51

heute nachmittag habe ich mich von ihm getrennt!

er sagte, dass er mich liebt, aber es ihm das herz brechen würde, seine familie zu verlassen.

alle, die das mitgemacht haben, können verstehen, wie ich mich fühle. ich bin ausgebrannt, leer, tot. es ist die schmerzvollste erfahrung, die ich in meinem bisherigen leben machen durfte.

ich habe keine ahnung, wie es jetzt weiter geht. ich habe an ihn geglaubt, weil ich so sehr glauben wollte. ich habe gehofft - und verloren.

ich verstehe, wie ehefrauen sich fühlen, wenn sie erfahren, dass ihr mann sie betrügt und ich verstehe, wie geliebte sich fühlen, wenn sie erfahren, dass es keine zukunft gibt. ich habe verstanden - in diesem spiel gibt es keine gewinner, sondern nur verlierer.

ich möchte und werde dieses spiel nie wieder spielen!!!

euch allen wünsche ich alles liebe und gute.

lg
merlin






Mehr lesen

11. September 2007 um 20:47

Hallo seestern,
ich danke dir für deinen verständnisvollen beitrag. es tut gut, zu spüren, dass es menschen gibt, die verstehen, wie man sich in so einer situation fühlt.

ja, irgendwann werde ich frei sein für einen menschen, der auch frei ist - für einen menschen, der nur mich möchte. bis dahin ist es noch ein langer weg, aber ich werde es schaffen.

ich schaffe es auch deshalb, weil es beiträge wie deine gibt. dafür danke dich dir!!!

lg. merlin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. September 2007 um 22:39
In Antwort auf katee_12672620

Hallo seestern,
ich danke dir für deinen verständnisvollen beitrag. es tut gut, zu spüren, dass es menschen gibt, die verstehen, wie man sich in so einer situation fühlt.

ja, irgendwann werde ich frei sein für einen menschen, der auch frei ist - für einen menschen, der nur mich möchte. bis dahin ist es noch ein langer weg, aber ich werde es schaffen.

ich schaffe es auch deshalb, weil es beiträge wie deine gibt. dafür danke dich dir!!!

lg. merlin

Liebe Merlin,
ich kann nachvollziehen, wie es Dir geht, denn morgen steht mir dasselbe bevor. Wir werden morgen unser letztes Gespräch führen und ich hoffe, dass ich ebenso stark sein kann wie Du! Sei froh, dass Du aus der Sache raus bist. Die letzte Zeit mit ihm mag schön gewesen sein, aber das negative Gefühl, das ewige warten und hingehalten werden, hat wahrscheinlich überwogen.
Um mich selbst davon zu überzeugen und nicht rückfällig und wieder schwach zu werden habe ich mir meinen Spiegel im Schlafzimmer beschrieben, dass es vorbei ist und dass ich mir selbst treu bleiben werde. Ich liebe ihn immer noch, aber die Situation macht mich kaputt. Und das sollten wir uns doch wert sein, dass wir das nicht mitmachen?!
Ich hoffe, Du kannst heute Nacht trotzdem ein bisschen schlafen. Du hast das Richtige getan!

LG
Lilly

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. September 2007 um 22:53

Ich will...
Antworten. Das ist der Grund. Wir hatten gestern kurz telefoniert. Eigentlich ist die Sache seit Freitag beendet, nachdem ich ihn mit seiner Freundin "erwischt" habe, mit der eigentlich Schluß sein sollte.
Wir treffen uns morgen persönlich an einem neutralen Ort. Ein weiterer Grund ist, dass ich ihm sagen will, wie sehr er mich verletzt hat und ich werde am Ende die sein, die geht. Ich gebe ihm nicht das Hochgefühl, dass er geht.
Er hat Angst, dass ich es seiner Freundin sage und damit ich es nicht tue erpresst er mich. Das soll Liebe sein? Er sagt er liebt mich und es zerreißt ihm das Herz. Wer soll das glauben? Der Grund dass er bei ihr bleibt ist, dass sie mit ihrem Geschäft in persönlichen und finanziellen Schwierigkeiten steckt und er ihr da raus helfen will. Würde er sich jetzt trennen wäre sie so labil, dass sie sich umbringen könnte. Ich glaube ihm den ganzen Mist nicht aber ich habe einen letzten Funken Hoffnung, dass ich die Wahrheit erfahren werde, warum er mit mir so viele Zukunftspläne machen musste etc. und sich trotzdem nicht trennt. Er hat mit ihr keine Familie (sie hat Kinder, aber er will eigene haben), es ist nicht seine Frau; also ist es nicht so schwer sich zu trennen. Somit muss es andere Gründe geben. Er soll nur einmal die Wahrheit sagen ud ich kann auch akzeptieren, wenn er sagt ich liebe sie einfach. Aber ich will es hören und dann kann ich abschließen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. September 2007 um 23:12

Liebe lanileanuestra,
ich habe ihm eine halbe stunde in die augen gesehen, ohne eine wort zu sagen. er hat mich ermutigt, zu sagen, was los ist. es ist so unglaublich schwer. du musst bitte stark sein, um glaubwürdig zu sein, denn sonst hast du schon verloren (so wie ich).

sei stark. ich denke an dich!

lg merlin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. September 2007 um 23:24
In Antwort auf zola_12571107

Ich will...
Antworten. Das ist der Grund. Wir hatten gestern kurz telefoniert. Eigentlich ist die Sache seit Freitag beendet, nachdem ich ihn mit seiner Freundin "erwischt" habe, mit der eigentlich Schluß sein sollte.
Wir treffen uns morgen persönlich an einem neutralen Ort. Ein weiterer Grund ist, dass ich ihm sagen will, wie sehr er mich verletzt hat und ich werde am Ende die sein, die geht. Ich gebe ihm nicht das Hochgefühl, dass er geht.
Er hat Angst, dass ich es seiner Freundin sage und damit ich es nicht tue erpresst er mich. Das soll Liebe sein? Er sagt er liebt mich und es zerreißt ihm das Herz. Wer soll das glauben? Der Grund dass er bei ihr bleibt ist, dass sie mit ihrem Geschäft in persönlichen und finanziellen Schwierigkeiten steckt und er ihr da raus helfen will. Würde er sich jetzt trennen wäre sie so labil, dass sie sich umbringen könnte. Ich glaube ihm den ganzen Mist nicht aber ich habe einen letzten Funken Hoffnung, dass ich die Wahrheit erfahren werde, warum er mit mir so viele Zukunftspläne machen musste etc. und sich trotzdem nicht trennt. Er hat mit ihr keine Familie (sie hat Kinder, aber er will eigene haben), es ist nicht seine Frau; also ist es nicht so schwer sich zu trennen. Somit muss es andere Gründe geben. Er soll nur einmal die Wahrheit sagen ud ich kann auch akzeptieren, wenn er sagt ich liebe sie einfach. Aber ich will es hören und dann kann ich abschließen.

Liebe lilly,
wie groß ist denn die liebe, wenn er sie betrügt und was hat er mit ihren finanziellen schwierigkeiten zu tun? er kann sich doch nicht erpressen lassen. er wird merken, was er verliert, wenn er angst haben muss, dich zu verlieren.

alles glück dieser erde für dich (sei stark - du kannst es auch)

lg merlin




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. September 2007 um 9:01
In Antwort auf katee_12672620

Liebe lilly,
wie groß ist denn die liebe, wenn er sie betrügt und was hat er mit ihren finanziellen schwierigkeiten zu tun? er kann sich doch nicht erpressen lassen. er wird merken, was er verliert, wenn er angst haben muss, dich zu verlieren.

alles glück dieser erde für dich (sei stark - du kannst es auch)

lg merlin




Gestern ging
es mir mit meiner Entscheidung das Gespräch zu suchen noch ganz gut. Heute habe ich Angst. Angst davor zu erkennen, dass es wirklich das letzte Mal ist, dass wir uns sehen und Angst vor dem Aufwachen am Donnerstag und dann in ein tiefes Loch zu fallen. Aber ich will ja die Antworten. Ich habe es mir ausgesucht.

LG
Lilly

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. September 2007 um 11:53

Wie willst Du es verstehen?
Warst Du schon mal Ehefrau und bist betrogen worden. Das ist so das mieseste was einer Ehefrau passieren kann. Jede Geliebte weiß von Beginn an, dass es auf der anderen Seite Familie gibt und diese Männer völlig gespalten durch ihr Leben laufen. Wenn der Mann dann sagt, "es bricht ihm das Herz wenn er seine Familie verläßt" ist das schon eine sehr ernste Aussage.Natürlich hatte er Gefühle zu Dir. Ich denke nur, seine Ehe war noch nicht völlig am Ende und dann passiert es so, wenn die Herren wach werden. Meist liegt dann alles am Boden und die Verzweiflung ist groß. Hat die Ehefrau von Dir erfahren? Wenn ja, überlege Dir mal, was diese Frau durchgemacht hat. Überlege mal wie es gewesen wäre, er hätte sich für Dich entschieden. Sein gesamtes Leben hätte er ein schlechtes Gewissen seiner Familie gegenüber gehabt. Auf sowas wolltest Du eine glückliche Beziehung aufbauen? Ist nicht möglich!
Also, an alle Geliebten, bitte frühzeitig die Vernunft einschalten. Laßt Euch von den Ehemännern nicht zuviel Mist erzählen. Natürlich müssen sie immer wieder über ihre Ehefrauen reden, wie schrecklich das zu Hause abläuft. Kein Verständnis, keine Zuneigung usw. All das hört die Geliebte doch gerne und spinnt sich eine Zukunft zurecht. Der Betrüger glaubt auch teilweise selbst an seine Märchen. Er will eben alle ruhig stellen und spielt dieses Spiel solange es geht. Nichts hat soviel Reiz, wie eine heimliche Liebesaffäre. Das ist der Kick den viele brauchen. Und noch etwas, die Ehefrauen sind nicht so kalt und lieblos wie ihr glaubt. Ich kenne viele betrogene Ehefrauen die ganz taff, lieb unf führsorglich sind und sie wurden trotzdem betrogen, warum? Der Kick hat gefehlt. Sie haben ihre schwachen Männer nicht mehr täglich angehimmelt, sie haben völlig normale Ehen geführt mit Sorgen, Alltag, Probleme die der Mann nach Hause bringt, Probleme mit den Kindern usw. Es ist traurig, dass diese Affären so oft vorkommen. Dabei werden alle belogen, die Ehefrau und die Geliebte. Warum? Weil die Männer nicht zu dem stehen, was sie tun. Sie lieben halt zwei Frauen. Dann wägen sie ab und wollen das behütete zu Hause nicht verlieren. Finanzielle Überlegungen kommen dazu und die Frage, ist das Leben mit der Gliebten nicht bald auch nur Alltag. Ja und dann kommt der Bruch und dann die Tränen. Die Exgeliebte meines Mannes hat mir mal geschrieben, ich hätte ihr Leben zerstört. Ist das nicht schwachsinn? Wer hat denn bitte mein Leben zerstört? Das war mein Mann und seine Geliebte und beide wußten, ich bin doch nun mal da. Ich konnte mich nicht in Luft auflösen und da hat man mich einfach jahrelang hintergangen, belogen und betrogen. Als es aufflog, hat keiner nach meinen Schmerzen gefragt. Ich mußte damit ganz alleine fertig werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. September 2007 um 14:19
In Antwort auf zola_12571107

Gestern ging
es mir mit meiner Entscheidung das Gespräch zu suchen noch ganz gut. Heute habe ich Angst. Angst davor zu erkennen, dass es wirklich das letzte Mal ist, dass wir uns sehen und Angst vor dem Aufwachen am Donnerstag und dann in ein tiefes Loch zu fallen. Aber ich will ja die Antworten. Ich habe es mir ausgesucht.

LG
Lilly

Diese angst
ist ganz furchtbar und kurz vor dem treffen klopft das herz wie verrückt. stehe das bitte durch, damit du klarkeit für dich hast. du schaffst das!

ich werde morgen auf jeden fall ganz doll an dich denken. und berichte bitte, was dabei rausgekommen ist. wenn du ihm irgendwas bedeutest, wirst du ihn nicht so einfach verlieren.

mein geliebter hat mich heute morgen schon wieder angerufen und heute mittag noch einmal. er sagte, dass er seine familie nicht verlassen kann, aber mich so sehr lieben würde und dass er mich nicht verlieren möchte. ich habe ihm gesagt, dass ihm doch klar sein muss, dass, wenn seine frau es jetzt wiederum erfährt, er dann vor einem riesigen scherbenhaufen stehen würde. und er sagte, dass er das auch befürchtet. ich habe ihm auch gesagt, dass ich nur einen mann möchte, der aus freien stücken zu mir kommt und keinen, den seine frau rausgeschmissen hat.

ich frage mich wirklich, wie viel respekt und achtung ein mann vor seiner frau hat, wenn er sie über so einen langen zeitraum betrügen kann. und ich frage mich, wie viel liebe kann da noch vorhanden sein?

irgendwie ist es doch paradox, einerseits seine frau nicht verlassen zu wollen und es andererseits so sehr auszureizen.

alles gute für dich!

lg
merlin



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. September 2007 um 14:41
In Antwort auf katee_12672620

Diese angst
ist ganz furchtbar und kurz vor dem treffen klopft das herz wie verrückt. stehe das bitte durch, damit du klarkeit für dich hast. du schaffst das!

ich werde morgen auf jeden fall ganz doll an dich denken. und berichte bitte, was dabei rausgekommen ist. wenn du ihm irgendwas bedeutest, wirst du ihn nicht so einfach verlieren.

mein geliebter hat mich heute morgen schon wieder angerufen und heute mittag noch einmal. er sagte, dass er seine familie nicht verlassen kann, aber mich so sehr lieben würde und dass er mich nicht verlieren möchte. ich habe ihm gesagt, dass ihm doch klar sein muss, dass, wenn seine frau es jetzt wiederum erfährt, er dann vor einem riesigen scherbenhaufen stehen würde. und er sagte, dass er das auch befürchtet. ich habe ihm auch gesagt, dass ich nur einen mann möchte, der aus freien stücken zu mir kommt und keinen, den seine frau rausgeschmissen hat.

ich frage mich wirklich, wie viel respekt und achtung ein mann vor seiner frau hat, wenn er sie über so einen langen zeitraum betrügen kann. und ich frage mich, wie viel liebe kann da noch vorhanden sein?

irgendwie ist es doch paradox, einerseits seine frau nicht verlassen zu wollen und es andererseits so sehr auszureizen.

alles gute für dich!

lg
merlin



Ich bin schon...
am überlegen, ob ich das Treffen nicht absage und ihn einfach niemals wieder sehe. Wahrscheinlich werde ich sowieso keine ehrlichen Antworten bekommen. Zudem, was bin ich ihm wert, wenn er erst heute Zeit findet mit mir zu sprechen?! Auch wenn ich mir einrede, dass ich mich nicht einlullen lasse, habe ich dennoch Angst vor meiner eigenen Courage. Ich habe trotz allem noch zu viele Gefühle für ihn, auch wenn ich weiß, dass das falsch ist.
Wie geht es Dir seit gestern?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. September 2007 um 17:20
In Antwort auf an0N_1267603899z

Wie willst Du es verstehen?
Warst Du schon mal Ehefrau und bist betrogen worden. Das ist so das mieseste was einer Ehefrau passieren kann. Jede Geliebte weiß von Beginn an, dass es auf der anderen Seite Familie gibt und diese Männer völlig gespalten durch ihr Leben laufen. Wenn der Mann dann sagt, "es bricht ihm das Herz wenn er seine Familie verläßt" ist das schon eine sehr ernste Aussage.Natürlich hatte er Gefühle zu Dir. Ich denke nur, seine Ehe war noch nicht völlig am Ende und dann passiert es so, wenn die Herren wach werden. Meist liegt dann alles am Boden und die Verzweiflung ist groß. Hat die Ehefrau von Dir erfahren? Wenn ja, überlege Dir mal, was diese Frau durchgemacht hat. Überlege mal wie es gewesen wäre, er hätte sich für Dich entschieden. Sein gesamtes Leben hätte er ein schlechtes Gewissen seiner Familie gegenüber gehabt. Auf sowas wolltest Du eine glückliche Beziehung aufbauen? Ist nicht möglich!
Also, an alle Geliebten, bitte frühzeitig die Vernunft einschalten. Laßt Euch von den Ehemännern nicht zuviel Mist erzählen. Natürlich müssen sie immer wieder über ihre Ehefrauen reden, wie schrecklich das zu Hause abläuft. Kein Verständnis, keine Zuneigung usw. All das hört die Geliebte doch gerne und spinnt sich eine Zukunft zurecht. Der Betrüger glaubt auch teilweise selbst an seine Märchen. Er will eben alle ruhig stellen und spielt dieses Spiel solange es geht. Nichts hat soviel Reiz, wie eine heimliche Liebesaffäre. Das ist der Kick den viele brauchen. Und noch etwas, die Ehefrauen sind nicht so kalt und lieblos wie ihr glaubt. Ich kenne viele betrogene Ehefrauen die ganz taff, lieb unf führsorglich sind und sie wurden trotzdem betrogen, warum? Der Kick hat gefehlt. Sie haben ihre schwachen Männer nicht mehr täglich angehimmelt, sie haben völlig normale Ehen geführt mit Sorgen, Alltag, Probleme die der Mann nach Hause bringt, Probleme mit den Kindern usw. Es ist traurig, dass diese Affären so oft vorkommen. Dabei werden alle belogen, die Ehefrau und die Geliebte. Warum? Weil die Männer nicht zu dem stehen, was sie tun. Sie lieben halt zwei Frauen. Dann wägen sie ab und wollen das behütete zu Hause nicht verlieren. Finanzielle Überlegungen kommen dazu und die Frage, ist das Leben mit der Gliebten nicht bald auch nur Alltag. Ja und dann kommt der Bruch und dann die Tränen. Die Exgeliebte meines Mannes hat mir mal geschrieben, ich hätte ihr Leben zerstört. Ist das nicht schwachsinn? Wer hat denn bitte mein Leben zerstört? Das war mein Mann und seine Geliebte und beide wußten, ich bin doch nun mal da. Ich konnte mich nicht in Luft auflösen und da hat man mich einfach jahrelang hintergangen, belogen und betrogen. Als es aufflog, hat keiner nach meinen Schmerzen gefragt. Ich mußte damit ganz alleine fertig werden.

Hallo marie,
ich verstehe es deshalb, weil ich ehefrau war und auch noch bin (ich lebe in trennung). mein mann hat mich 10 jahre lang betrogen. ich bin geblieben, weil wir ein kleines kind hatten, aber irgendwann war genug. ich weiß also auch, wie sich eine betrogene ehefrau fühlt. bereits nach dem ersten betrug war mein vertrauen restlos weg, ebenso die liebe, die ich für meinen mann empfand. es tat unglaublich weh, betrogen zu werden.

es ist allerdings schwachsinn, dass die exgeliebte deines mannes dir vorgeworfen hat, du hättest ihr leben zerstört. zerstört wurde ja wohl nur dein leben und da hat sie ja auch einiges dazu beigetragen.

eine geliebte möchte nicht wissentlich die ehefrau verletzen und jede frau möchte natürlich auch lieber einen mann, der nicht vergeben ist, aber man ist gegen gefühle leider wirklich machtlos.

lg
merlin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. September 2007 um 17:38
In Antwort auf zola_12571107

Ich bin schon...
am überlegen, ob ich das Treffen nicht absage und ihn einfach niemals wieder sehe. Wahrscheinlich werde ich sowieso keine ehrlichen Antworten bekommen. Zudem, was bin ich ihm wert, wenn er erst heute Zeit findet mit mir zu sprechen?! Auch wenn ich mir einrede, dass ich mich nicht einlullen lasse, habe ich dennoch Angst vor meiner eigenen Courage. Ich habe trotz allem noch zu viele Gefühle für ihn, auch wenn ich weiß, dass das falsch ist.
Wie geht es Dir seit gestern?

Es geht
mir so schlecht, wie noch niemals zuvor in meinem leben. ich fühle mich leer und ausgebrannt. mein magen schmerzt, aber ganz besonders mein herz. auch ich liebe ihn ja trotz allem. ich wünschte, ich würde aufwachen und könnte feststellen, dass alles nur ein traum war.

ich weiß, dass du angst hast, aber geh bitte trotzdem hin. gehst du nicht, hast du doch schon verloren.

kopf hoch und sei stark!

lg
merlin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. September 2007 um 17:46
In Antwort auf katee_12672620

Es geht
mir so schlecht, wie noch niemals zuvor in meinem leben. ich fühle mich leer und ausgebrannt. mein magen schmerzt, aber ganz besonders mein herz. auch ich liebe ihn ja trotz allem. ich wünschte, ich würde aufwachen und könnte feststellen, dass alles nur ein traum war.

ich weiß, dass du angst hast, aber geh bitte trotzdem hin. gehst du nicht, hast du doch schon verloren.

kopf hoch und sei stark!

lg
merlin

Das habe ich
befürchtet. Hat er sich nochmal bei Dir gemeldet? Ich hoffe nicht, denn sonst wird die Wunde immer wieder aufs neue aufgerissen. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft diese Zeit durchzustehen. Ich hoffe, Du hast jemanden, der Dich mal in den Arm nimmt.

Fühl Dich umarmt,

lG
Lilly

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. September 2007 um 17:53
In Antwort auf zola_12571107

Das habe ich
befürchtet. Hat er sich nochmal bei Dir gemeldet? Ich hoffe nicht, denn sonst wird die Wunde immer wieder aufs neue aufgerissen. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft diese Zeit durchzustehen. Ich hoffe, Du hast jemanden, der Dich mal in den Arm nimmt.

Fühl Dich umarmt,

lG
Lilly

Doch,
er hat mir gerade eben eine sms geschickt und möchte das leben einfach nur mit mir genießen. und dann ja noch die beiden anrufe (heute morgen und heute mittag). er gibt einfach nicht auf.

danke für die kraft und die liebe umarmung, die ich hiermit zurückgebe, denn ich denke du kannst das jetzt auch alles gut gebrauchen.

lg
merlin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. September 2007 um 18:05
In Antwort auf katee_12672620

Doch,
er hat mir gerade eben eine sms geschickt und möchte das leben einfach nur mit mir genießen. und dann ja noch die beiden anrufe (heute morgen und heute mittag). er gibt einfach nicht auf.

danke für die kraft und die liebe umarmung, die ich hiermit zurückgebe, denn ich denke du kannst das jetzt auch alles gut gebrauchen.

lg
merlin

Dank Dir.
er hat mir - zwecks Terminabstimmung - gerade geschrieben. Ich sagte, ich wolle nur Antworten und dann wäre es vorbei und wir würden uns niemals wiedersehen. Darauf kam von ihm, dass wenn wir uns sowieso niemals wieder sehen, warum wir es dann nicht lieber am Telefon besprechen. Wenn wir uns sehen, tut es uns beiden nur weh. Hat er Angst oder kein Interesse?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. September 2007 um 19:34
In Antwort auf zola_12571107

Dank Dir.
er hat mir - zwecks Terminabstimmung - gerade geschrieben. Ich sagte, ich wolle nur Antworten und dann wäre es vorbei und wir würden uns niemals wiedersehen. Darauf kam von ihm, dass wenn wir uns sowieso niemals wieder sehen, warum wir es dann nicht lieber am Telefon besprechen. Wenn wir uns sehen, tut es uns beiden nur weh. Hat er Angst oder kein Interesse?

Er hat
angst. wenn er kein interesse hätte und nichts für dich empfinden würde, würde es ihm ja nicht weh tun.

lg
merlin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. September 2007 um 23:22
In Antwort auf katee_12672620

Hallo marie,
ich verstehe es deshalb, weil ich ehefrau war und auch noch bin (ich lebe in trennung). mein mann hat mich 10 jahre lang betrogen. ich bin geblieben, weil wir ein kleines kind hatten, aber irgendwann war genug. ich weiß also auch, wie sich eine betrogene ehefrau fühlt. bereits nach dem ersten betrug war mein vertrauen restlos weg, ebenso die liebe, die ich für meinen mann empfand. es tat unglaublich weh, betrogen zu werden.

es ist allerdings schwachsinn, dass die exgeliebte deines mannes dir vorgeworfen hat, du hättest ihr leben zerstört. zerstört wurde ja wohl nur dein leben und da hat sie ja auch einiges dazu beigetragen.

eine geliebte möchte nicht wissentlich die ehefrau verletzen und jede frau möchte natürlich auch lieber einen mann, der nicht vergeben ist, aber man ist gegen gefühle leider wirklich machtlos.

lg
merlin

Merlin ich verstehe Dich
mein gesamtes Leben lang habe ich idiotische Männer kennengelernt. Ich wurde nur verletzt, betrogen, belogen und ausgenutzt. Im Alter von 46 Jahren dachte ich, jetzt ist es der Richtige. Nein, ich wurde nach 10 Jahren wiedér belogen, betrogen und ausgenutzt. Warum? Es ist mein Schicksal. Ich kann daran nichts ändern. Ich kann mich nur für ein Alleinleben entscheiden und dann passiert mir das nicht mehr.
Mein Psychologe sagt etwas weises. Wir erleben keinen Krieg mehr und darum müssen die kleinen Kriege ausgefochten werden. Die Menschen haben diese Veranlagung, weil sie nie zufrieden sind. Zerstörung ist im Menschen verankert und jeder ist Egoist. Keiner nimmt mehr Rücksicht, jeder denkt nur an sein eigenes Wohlbefinden. Tja, so ist das Leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. September 2007 um 9:22
In Antwort auf katee_12672620

Er hat
angst. wenn er kein interesse hätte und nichts für dich empfinden würde, würde es ihm ja nicht weh tun.

lg
merlin

Es ist geschafft...
und es geht mir gut. Nach langem hin und her (er dachte ich stelle ihm eine Falle)haben wir uns für eine Stunde getroffen. Wir haben geredet, er ist auf die Knie gefallen, hat geweint, aber ich habe es geschafft standhaft zu bleiben. Wir haben uns ein letztes Mal in die Arme genommen und er bat, dass wir zumindest den Kontakt aufrecht erhalten. Aber das kann ich nicht, da es immer wieder die Wunden aufreißen würde. Zum Schluß stieg ich in mein Auto und fuhr weg, er blieb zurück. Er schrieb nach einer halben Stunde eine SMS, in der er nochmals sagte, wie sehr er mich liebt.

Mich ähnlich wie bei einer Beedringung persönlich von ihm und der Sache zu verabschieden, haben mir geholfen. Ich weiß, dass ich ihn vermissen werde, aber ich hoffe, ich bleibe auch weiterhin standhaft.

Danke für Deine Unterstützung, Merlin!

LG
Lilly

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. September 2007 um 9:41
In Antwort auf zola_12571107

Es ist geschafft...
und es geht mir gut. Nach langem hin und her (er dachte ich stelle ihm eine Falle)haben wir uns für eine Stunde getroffen. Wir haben geredet, er ist auf die Knie gefallen, hat geweint, aber ich habe es geschafft standhaft zu bleiben. Wir haben uns ein letztes Mal in die Arme genommen und er bat, dass wir zumindest den Kontakt aufrecht erhalten. Aber das kann ich nicht, da es immer wieder die Wunden aufreißen würde. Zum Schluß stieg ich in mein Auto und fuhr weg, er blieb zurück. Er schrieb nach einer halben Stunde eine SMS, in der er nochmals sagte, wie sehr er mich liebt.

Mich ähnlich wie bei einer Beedringung persönlich von ihm und der Sache zu verabschieden, haben mir geholfen. Ich weiß, dass ich ihn vermissen werde, aber ich hoffe, ich bleibe auch weiterhin standhaft.

Danke für Deine Unterstützung, Merlin!

LG
Lilly

Ich habe
euer gespräch die ganze zeit mitgelesen.
jetzt muss ich dir auch mal sagen, dass ich mich echt so sehr für dich freue.
ich wünschte ich hätte auch den mut dazu...
du wirst standhaft bleiben, du hattest schon soviel kraft mit ihm persönlich zu reden, dann schaffst du das auch weiterhin.
ich kenne diese gefühle so gut, mir wird auch langsam klar, dass mich das alles nur kapputt macht, und bei uns sind noch 2 kleine kinder auf seiner seite und 1 Baby von mir im spiel... eure beiträge zu lesen hilft mir sehr. danke.
du zeigst mir, dass es zu schaffen ist.
ich wünsche dir alles erdenklich gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. September 2007 um 13:17
In Antwort auf vanja_11952325

Ich habe
euer gespräch die ganze zeit mitgelesen.
jetzt muss ich dir auch mal sagen, dass ich mich echt so sehr für dich freue.
ich wünschte ich hätte auch den mut dazu...
du wirst standhaft bleiben, du hattest schon soviel kraft mit ihm persönlich zu reden, dann schaffst du das auch weiterhin.
ich kenne diese gefühle so gut, mir wird auch langsam klar, dass mich das alles nur kapputt macht, und bei uns sind noch 2 kleine kinder auf seiner seite und 1 Baby von mir im spiel... eure beiträge zu lesen hilft mir sehr. danke.
du zeigst mir, dass es zu schaffen ist.
ich wünsche dir alles erdenklich gute!

Danke,
wenn Du erkennst, wie kaputt es Dich macht, dann bekommst Du es sicherlich auch hin. Ich habe ihn noch nie so verzweifelt gesehen und wenn er mich eines Tages wirklich zurück will, dann muss er richtig kämpfen. Das hat er allerdings erst jetzt begriffen, nachdem ich ihm definitiv gesagt habe, dass es vorbei ist!

Du schaffst das, schon um Deines Kindes Willen!

Alles Gute,

Lilly

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. September 2007 um 20:25
In Antwort auf zola_12571107

Es ist geschafft...
und es geht mir gut. Nach langem hin und her (er dachte ich stelle ihm eine Falle)haben wir uns für eine Stunde getroffen. Wir haben geredet, er ist auf die Knie gefallen, hat geweint, aber ich habe es geschafft standhaft zu bleiben. Wir haben uns ein letztes Mal in die Arme genommen und er bat, dass wir zumindest den Kontakt aufrecht erhalten. Aber das kann ich nicht, da es immer wieder die Wunden aufreißen würde. Zum Schluß stieg ich in mein Auto und fuhr weg, er blieb zurück. Er schrieb nach einer halben Stunde eine SMS, in der er nochmals sagte, wie sehr er mich liebt.

Mich ähnlich wie bei einer Beedringung persönlich von ihm und der Sache zu verabschieden, haben mir geholfen. Ich weiß, dass ich ihn vermissen werde, aber ich hoffe, ich bleibe auch weiterhin standhaft.

Danke für Deine Unterstützung, Merlin!

LG
Lilly

Liebe lilly,
auf worte müssen aber auch irgendwann mal taten folgen. ich finde es klasse, wie du das durchgestanden hast und ich denke auch, dass man besser abschließen kann, wenn man es persönlich beendet.

natürlich wirst du ihn vermissen, das ist ja auch völlig normal. aber jetzt gibst du auch ihm die chance, dich zu vermissen. vielleicht erkennt er jetzt, wie viel du ihm bedeutest. wenn er dich wirklich so sehr liebt, dann wird er nicht aufgeben und er wird eine entscheidung treffen müssen.

ich wünsche dir alles liebe und gute.

lg
merlin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. September 2007 um 20:40
In Antwort auf vanja_11952325

Ich habe
euer gespräch die ganze zeit mitgelesen.
jetzt muss ich dir auch mal sagen, dass ich mich echt so sehr für dich freue.
ich wünschte ich hätte auch den mut dazu...
du wirst standhaft bleiben, du hattest schon soviel kraft mit ihm persönlich zu reden, dann schaffst du das auch weiterhin.
ich kenne diese gefühle so gut, mir wird auch langsam klar, dass mich das alles nur kapputt macht, und bei uns sind noch 2 kleine kinder auf seiner seite und 1 Baby von mir im spiel... eure beiträge zu lesen hilft mir sehr. danke.
du zeigst mir, dass es zu schaffen ist.
ich wünsche dir alles erdenklich gute!

Liebe briska,
es erfordert wirklich eine ganze menge kraft und bis dahin ist es ein langer und meistens auch sehr schmerzhafter weg. aber eines tages erkennt man, dass man so nicht weitermachen kann - man möchte einfach nicht mehr leiden. für den mann ist es doch praktisch, so wie es ist, denn er hat ja alles. warum sollte er etwas ändern?

nachdenken muss und wird er erst in dem moment, wo wir ihm die entscheidung abnehmen. und selbst, wenn wir erkennen müssen, dass wir "ihn" verloren haben, so sind wir doch letztendlich die gewinner und irgendwann auch wieder bereit für eine liebe, die auf gegenseitigkeit beruht. mit einem mann, der frei ist und nur uns will.

dir alles liebe.

lg
merlin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. September 2007 um 15:59

Update
leider bin auch ich wieder rückfällig geworden - bis gestern.

wir trafen uns und er versicherte mir wieder einmal, wie sehr er mich lieben würde. und dann kam's. er sagte mir, dass er mit seiner frau eine größere reise planen würde. wie bitte?? er ist gerade mal 3 wochen aus seinem 4-wöchigen urlaub zurück, der doch angeblich so schrecklich war. er wollte nie wieder einen so langen urlaub machen und seinen resturlaub nur mit mir verbringen.

ich habe ihm gestern nacht eine mail geschrieben und ihm darin gesagt, wie benutzt und verarscht ich mich fühle und dass seine ganzen worte doch nur leere hüllen waren - nichts weiter. außerdem habe ich ihm gesagt, dass ich für mich eine entscheidung getroffen habe und dass es kein zurück mehr gibt. er möchte nicht mehr anrufen, keine sms und auch keine mail mehr schicken. und er soll sich erst dann wieder melden, wenn er frei ist, aber ansonsten meine entscheidung akzeptieren.

er hat es angeblich verstanden, denn seitdem ist ruhe.
irgendwie fühle ich mich sogar ein bisschen erleichtert.

euch allen wünsche ich, dass es für euch besser ausgeht.

lg
merlin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. September 2007 um 21:51

Liebe Seestern
Du hast den Nagel auf den kopf getroffen. Dank Dir für Deine Meinung. Ich bin seit 1/2 Jahr bei einem Psychologen in Behandlung. Er sagt mir genau das, mit der Mutterfunktion. Ich habe halt alles gemacht. Ich bin vom Typ her alles andere wie ein Muttityp aber ich mußte aufgrund von schlimmen Erlebnissen in meiner Kindheit diese Funktion früh übernehmen. Habe sehr früh meine Mutter verloren durch Tod und dann stand ich da, war selbst noch ein Kind und hatte über Nacht drei Männer am Hals. Zwei Brüder und einen völlig gestörten jungen Vater und das hat mein Leben geprägt. Ich habe diese Rolle nie abgelegt und mein Mann hat die Frau, die Geliebte, die Bewunderin in mir vermisst. Tja und dann kam sie, die Geliebte. Dann hatten wir genau die Situation 50:50 und dann begann der Leidensweg für alle. Heute habe ich viel daraus gelernt und das ist mein Weg. Lb. Gr. Marie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest